Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 16:59:49 
Begonnen von otto42 - Letzter Beitrag von HKRUMB
check mal die Temperaturen rund um den CPU Sockel  zb mit HW Info ;-)
...zieh die Schrauben der Sockelkühlkörper mal sehr vorsichtig nach... oder lass es ein Speziallisten tun
 :-)
den neusten Chipsatztreiber schon installiert ?

 2 
 am: Heute um 14:54:16 
Begonnen von stvo - Letzter Beitrag von stvo
Hier ein kleines Update

Ich glaube mittlerweile hat sich das Problem gelöst.
Seit der Version 1.0.61.0 vom MSI Center hatte ich keine Probleme mehr mit dem Display.

Gute Arbeit MSI

 3 
 am: Heute um 09:58:10 
Begonnen von Suprimos - Letzter Beitrag von CrystalyseR
🫣🫣 ähm....

Mir ist beim Umzug meiner Festplatten in den neuen Rechner nicht aufgefallen das die Bootpartition auf der nvme garnicht benutzt wird, sondern die auf meiner Backup Sata SSD (Spiegelung der gesamten System platte) :pinch: :-rolleyes:
Da alles PnP funktioniert hat hab ich die Bootprio beim Umzug in den neuen Rechner garnicht beachtet  8|  :-rolleyes:

Umzug von B450 Gaming Plus Max auf X570 Gaming Plus (E7C37AMS.AH0/1.2.0.7 - Juni 2022)

Auf keiner meiner 2 nvme's wird eine Bootpartition im Bios erkannt... Aber egal auf welche meiner Sata SSD's ich eine Bootpartition kopiere/installiere, sie wird ohne irgend ein muckser
erkannt und funktioniert... Booten über einen USB-Stick funzt auch! ?-(



no comment :wall  :irre  :lach

 4 
 am: Heute um 09:02:53 
Begonnen von Suprimos - Letzter Beitrag von Suprimos
So....
Habe jetzt alles versucht
Alle Harddrives abgezogen, trotzdem kein booten von USB Stick mit Secure Boot aktiviert

BIOS eine Verion zurückgesetzt, selbes Thema.

Mittlerweile Windows 11 frisch neuinstalliert mit aktiviertem UEFI...selbes Thema...

Virtualisierung (SVM) aktiviert, leider auch kein Erfolg...

 5 
 am: Heute um 00:25:35 
Begonnen von otto42 - Letzter Beitrag von CrystalyseR
ok das is krass O_O
kommst im bios noch zum onboard monitor um die wichtigstens Temps mal an zu schauen?

 6 
 am: Gestern um 22:42:48 
Begonnen von otto42 - Letzter Beitrag von otto42
Wie lauten die ersten vier Ziffern nach dem (den) Buchstaben?

Stimmt, hier steht auch Garantie von 36 Monaten ab Produktionsdatum. Danke für die Korrektur. Die ersten vier Ziffern nach dem einzigen Buchstaben lauten 2004. Korriger mich, wenn ich mich täusche, aber das müsste dann April 2020 heißen.

 7 
 am: Gestern um 22:32:48 
Begonnen von otto42 - Letzter Beitrag von wiesel201
Ich habe MSI kontaktiert. Das Board ist jetzt ein bisschen über zwei Jahre alt. Laut Webseite gibt MSI 36 Monate Gewährleistung.
MSI gibt keine Gewährleistung, sondern eine Herstellergarantie. Und diese bezieht sich nicht auf das Kaufdatum, sondern auf den Herstellungsmonat des Boards. Die ersten Boards dürften im Juni 2019 hergestellt woreden sein, denn so alt ist die älteste auf der Supportseite verfügbare BIOS-Version.
Den Herstellungsmonat kannst Du aus der Seriennummer des Boards ablesen. Schau mal bitte auf die Seriennummer: Im letzten der drei Blöcke gibt es immer einen oder zwei Buchstaben. Wie lauten die ersten vier Ziffern nach dem (den) Buchstaben?

 8 
 am: Gestern um 21:52:39 
Begonnen von otto42 - Letzter Beitrag von otto42
Vielen Dank für eure Tipps und Anregungen!

Hast Du eine Master-Slave-Steckdose im Einsatz?
Nein, ich habe eine ganz normaler Steckdosenleiste im Einsatz. An dieser hängen nur ein Bildschirm und der PC. Eine andere Steckdosenleiste habe ich auch ausprobiert.

was für ein NT hast du probiert ?

Mainboard mit minimal  notwendigen Komponenten getestet?

alle internen stromversorgenden Kabelverbindungen geprüft?
Statt meines 700W be quiet! habe ich ein Gigabyte 1000W 80+ Gold ausgeliehen und ausprobiert. Dafür habe ich die Kabel des ausgeliehenen Netzteils verwendet. Das ausgeliehene Netzteil funktioniert auch einwandfrei in seinem angestammten PC.

Ohne Onboard-Grafik besteht meine Minimalkonfiguration aus Netzteil, CPU + Kühler, GPU und einem RAM Riegel. Selbst während der Anzeige des Bios geht der Rechner einfach aus.

Versuch mal im Bios die Load Line Calibration (LLC) auf 2 oder 3 zu stellen.
Habe die LLC auf Modus 2 eingestellt, PC ist aber gleich wieder abgestürzt.

Wenn das Board noch Garantie hat, würde ich es reklamieren.
Ich habe MSI kontaktiert. Das Board ist jetzt ein bisschen über zwei Jahre alt. Laut Webseite gibt MSI 36 Monate Gewährleistung.

In der Zwischenzeit ist mir noch aufgefallen, dass sich die Zeit bis zu einem Absturz in den letzten Tagen deutlich verkürzt hat. Mittlerweile dauert es wenige Minuten, oft auch nur Sekunden bis zum Absturz.

 9 
 am: Gestern um 20:47:57 
Begonnen von Geile_Garnele - Letzter Beitrag von jeanlegi
Nein, wird nicht über das Kabel bereitgestellt, das WLAN Modul Killer 1435 ist über den Slot direkt an das Board angebunden.
Das Kabel ist nur für die USB Ports an der Seite und den Card Reader.

 10 
 am: Gestern um 20:22:55 
Begonnen von Breezy - Letzter Beitrag von Breezy
Hi, ich habe mein Gerät um 8GB RAM erweitert, neu eingebaut habe ich den selben Samsung-Riegel der bereits verbaut ist.

Nach dem Einbau bootet der Laptop nicht mehr, beide Sticks funktionieren unabhängig voneinander im Einzelbetrieb.

Mit zwei verbauten Sticks schaltet der Laptop sich nicht mehr ein und verweilt im Standby ohne BIOs Zugriff.

Was kann ich tun?

Seiten: [1] 2 3 ... 10