MSI Endanwender-Forum

Allgemeines Forum => Kaufberatung => Thema gestartet von: DeepImpact am 17. April 2015, 17:58:45

Titel: Mainboard Z99 Plattform
Beitrag von: DeepImpact am 17. April 2015, 17:58:45
Hi Leute,
Da mein System mit dem 1366er Sockel mit einen i7 920 etwas in die Jahre gekommen ist (mittlerweile im 8. Jahr und immer noch das 1. MSI Board auf Revision 1.0) muss langsam mal was neues her. Ich merke es auch an den FPS Raten, 970er GTX drin und in TESO trotzdem nur 20-30fps im Getümmel. De Bus läuft an der Grenze weil eben auch ein SATA3 Conroller mit drüber läuft wegen der SSDs.
Bevor jemand sagt ich soll die Grafik runterschrauben: Der Regler fühlt sich in der rechten Ecke sehr heimisch :D
Spass beiseite, man merkt dass das System in die Jahre gekommen ist und gerade bei den Schnittstellen an allen Ecken und Enden an der Kotzgrenze läuft. Noch mehr aus dem System rauskitzel will ich auch nicht, dann wird es mir zu instabil....

Ergo ist jetzt eine Entscheidung gefallen:
Intel 5930CPU (40Lanes statt der 28 auf dem 5820k) mit einen Z99 Mainboard.
Nur welches, es gibt ja die Gaming7 und Gaming9 und da auch wieder die AC und ACK Serie und und und.....
Wirklich relevante Unterschiede anhand der Datenblätter konnte ich nur zwischen den AC und ACK Serien feststellen. Inwiefern gibt es noch weitere Unterschiede gerade was die Langlebigkeit angeht? Von Marketingaussagen halte ich persönlich nicht viel, harte Fakten sind mir da lieber.
Und wie sieht es mit den Killer-Controllern aus? Die hatten ja mal eine Zeit wo die mehr schlecht als recht gearbeitet haben sollen. Ist das mittlerweile behoben oder sind die immer noch etwas \"speziell\"?
Viele Fragen, ich weis
:kaffee[align=center] [/center][/align]
Wenn ihr jetzt aber sagt das Intel in absehbarer Zeit eine CPU raushaut die auch die 3000er DDR4 Rams mit der maximalen Taktfrequenz ansteuern kann warte ich noch ein Weilchen
[align=center] [/center]8-)
[/align]
mfg Toni