Temperaturen

iTzeLLi

Jungspund
Registriert
16. Jan. 2023
Beiträge
16
hi
vector gp68hx 12v
hab den lappi jetzt ca 5 monate und die CPU erreicht mittlerweile über 90 grad(msi afterburner) in spielen was vorher nie war is das normal?
 
Doch, das war vorher auch schon so, denn das ist normal. Siehe sämmtliche Testberichte.
 
Ne war es nicht msi afterburner hat nie 97 grad angezeigt und andere gamer die diesen lappi haben nicht mal annähernd meine Temperaturen und tests findet man kaum und da waren auch keine Temperaturen über 90 Grad wie bei jarrods tech zum Beispiel der diesen getestet hat.
 
Also ich habe seit Jahren MSI Notebooks, aktuell ein GE77HX 12UHS und vorher ein GE76 10UH, die Temperaturen sind normal... beim GE77HX habe ich noch nichtmal irgendwas gewechselt oder gereinigt... Über 90°C sind total normal, da die mobile Hardware sich IMMER aufs Maximum taktet, auch wenn nur wenig Last anliegt, und das schnellst möglich... Deswegen springen die Lüfter auch immer mal sporadisch auf "zu hohe" Drehzahlen.
 
Kann ich nur bestätigen: GT72, GT73, GE75, GP76, GT77...
 
Beim GE78HX 13VI komme ich auch recht hoch und ich habe schon erneuert. Solange du nicht regelmäßig die 100° Tjunc Marke durchbrichst sehe ich da auch keine Probleme und man darf nicht vergessen, die Reviews sind keine Langzeit Reviews sondern maximal 2-6 Wochen würde ich jetzt behaupten. Und dann wird auch entsprechende getestet in Umgebungen die nicht immer den Umgebungen entsprechen, welche wir zuhause haben. Die Testgeräte werden in der Regel dann auch frisch gemacht bevor Sie wieder rausgehen bzw. auch überprüft. So gesehen sind die Temperaturen Momentaufnahmen, welche man halten kann, aber nicht unbedingt eine Langzeit Nutzung wiedergeben. Wenn ich mein Laptop Kühler unter mein GE78HX klemme kann ich die Temperaturen noch mal drücken.
 
Ich habe jetz die Lüfter auf volle Power gestellt und das problem ist behoben.
 
Ja, vom Cooler Boost reden wir hier aber nicht. Denn den zu nutzen ist eine Zumutung. Damit senken sich natürlich die Temperaturen... wenn die Lüfter permanent auf 6000rpm drehen.
 
Nein manuell im msi center auf Anschlag kommt die CPU und GPU auf 75 Grad durchschnitt laut GPU-Z.
 
Ja, davon rede ich auch. Aber so spielt man nicht... also ich zumindest nicht. Coolerboost = Lüfter aufs Maximum, da musst du nix auf Anschlag setzen. Und mit Cooler Boost ist das Gerät nunmal nicht zu gebrauchen, es seih denn, man sitzt alleine in einem Zimmer mit Kopfhörer... aber dann braucht man auch kein Notebook, dann reicht auch ein PC.
 
Ich spiele mit Kopfhörer sonst ist das zu laut zum zocken leider habe ich keinen platz für einen PC daher der lappi.
 
Dann passt aber was anderes nicht, wenn ich auf Balanced stelle kann ich ohne Kopfhörer spielen. BIOS Version? Wurde eventuell durch Windows Update ein bios Update eingespielt? Das hatte ich letztes Jahr danach hatten die Lüfter ein etwas eigenartiges Verhalten bis zum Update Mitte/Ende Januar für mein GE78. Auch mal prüfen ob im MSI Center die AI Steuerung aktiv ist, dann geht das Gerät nämlich auch an seine Leistungsgrenze
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, du kannst ohne Kopfhörer spielen im Balanced Mode, aber halt nicht mit 75°C :) Und das will er ja... Da passt schon alles an dem Gerät... über 90°C sind halt "normal", auch wenn man es nicht war haben will ;)
 
Ich spiele extreme Leistung habe alles auf Leistung gestellt auch bei nvidia systemsteuerung und Lüfter mit meinem Headset höre ich da kein rauschen da ich auch dolby atmos verwende.
Bios Version ist E15M1IMS.50D
 
Wie gesagt, es ist alles i.O. mit deinem Gerät.

Wenn du viel Leistung auf lange Zeit abverlangst, musst du halt den Cooler Boost verwenden, da du ein Headset auf hast und auch vermutlich keine anderen Personen im Raum sind, ist das ja nicht das Problem. Ohne Cooler Boost arbeitet das Gerät allerdings stets an der thermischen Grenze, was normal ist.
 
ich habe letzte Woche meinen GP76 Leopard 11UG-669 mal geöffnet ( nach YouTube-Anleitungen) um die Wärmeleitpaste zu erneuern.. temps lagen bei 80 Grad und fast 90 Grad bei der GPU. Hatte sich herausgestellt, dass innen vor den Lüftern schon eine dünne Haarschicht lag und die WLP der CPU/GPU bereits hart waren.
Habe alles penibel gereinigt, auch die Lamellen der Lüfterschlitze und Lüfter selbst, und dann festgestellt, dass MSI werksseitig eine seltsame, weisse cremige Paste auf umliegende Spannungswandler verteilt hat.
Nach Recherche zeigte sich dass diese Paste eine spezielle flüssige Form von einem hochleitfähigem Wärmeleitpad ist, dieses Produkt wird angeblich auch in MacBooks verwendet.

IMG_2896.jpeg IMG_2894.jpeg

Das einzige, ähnliche (identische?) Produkt das man als Endanwender kaufen kann ist K-5 Pro, ein Produkt speziell in Griechenland von computer-systems.gr produziert..
hab das dann bestellt und nach Anleitung recht grosszügig dreidimensional verteilt..temps der GPU liegen jetzt beim Zocken bei 70 Grad, viel besser, für die GPU/CPU hab ich MX-6 benutzt.

IMG_2949.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Das die Temperaturen nun erstmal niedrig sind, ist normal. Wenn das Gerät denn erstmal warm ist, werden diese auch wieder steigen, das ist total normal.

K5-Pro nutze ich auch, alternativ kann man aber auch Thermal Putty verwenden. Das gibt es mittlerweile bei Amazon.
 
also ich hab den Leopard jetzt 10 Tage intensiv genutzt und die GPU temps liegen immer noch bei 69/70 Grad (statt über 90), schon eine Verbesserung.
Man darf nicht vergessen, es ist ein Laptop. Da gehts ganz logisch intern recht beengt und heiss zu..is ja kein desktop oder PS5.
 
Zurück
Oben