Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 ... 8 9 [10]
 91 
 am: 09. Dezember 2019, 22:27:17 
Begonnen von fr0gy - Letzter Beitrag von maikrosoft
Es ging mir nur darum aufzuzeigen das die Methode per Jumper die Bessere ist ;)
Es haben schon sehr oft Leute ihre Boards als defekt eingeschickt, mit der Angabe das auch ein Biosreset (Batterie raus) nichts gebracht hätte.
Um so erstaunter sind diese Leute wenn das Board zurück kommt mit nem netten Zettel drin das kein Fehler gefunden wurde, das Board funktioniert einwandfrei :D
Denn die Mitarbeiter setzen halt den Jumper und machen dann noch nen Kurztest.

 92 
 am: 09. Dezember 2019, 22:18:38 
Begonnen von fr0gy - Letzter Beitrag von jeanlegi
Ist mir bekannt, aber bei meinem MSI GPC Wifi reicht es die Batterie für 20min zu entfernen. Durfte ich in den letzten Monaten öfters mal machen  :-D

 93 
 am: 09. Dezember 2019, 22:15:49 
Begonnen von fr0gy - Letzter Beitrag von maikrosoft
Zitat
Das CMOS (Complementary Metal-Oxide Semiconductor) ist vielmehr ein batteriegepufferter, statischer, also flüchtiger Speicherbaustein (SRAM), in dem die BIOS-Parameter gespeichert werden. Der Speicher verliert seinen Inhalt, wenn die Stützbatterie (CMOS-Batterie, siehe Bild) entfernt wird. Die Zeitdauer bis zum kompletten Datenverlust kann aber, je nach CMOS-Typ, zwischen wenigen Sekunden, einigen Stunden, oder mehreren Tagen liegen. Somit hilft es meistens nichts, wenn man nur die CMOS-Batterie für kurze Zeit entfernt! Aus diesem Grund besitzen die meisten PC-Mainboards einen Jumper (Steckbrücke), mit dem das CMOS sofort gelöscht werden kann. Bei Notebooks fehlt meistens dieser Jumper.

Quelle: https://www.biosflash.com/bios-cmos-reset.htm

 94 
 am: 09. Dezember 2019, 22:11:30 
Begonnen von fr0gy - Letzter Beitrag von jeanlegi
Batterie raus führt genauso einen Cmos reset aus.
Habe ich schon oft genug so durchgeführt und die fehlende Grafikkarte ist mir gar nicht aufgefallen :-D , sehr guter einwand!

 95 
 am: 09. Dezember 2019, 22:00:27 
Begonnen von fr0gy - Letzter Beitrag von maikrosoft
Irgendwie verstehe ich einiges nicht.
Du hast keine GPU verbaut und wunderst dich das der PC nicht startet?
Einen CMOS Reset macht man per clearcmos, 2 Pins brücken, steht auch im Handbuch und nicht einfach nur Batterie raus.
Hast du denn einen Mainboardspeaker angeschlossen? Wenn nicht, wo soll da was piepen?

 96 
 am: 09. Dezember 2019, 22:00:11 
Begonnen von xSizzlack - Letzter Beitrag von xSizzlack
Moin,

ich habe mir am Wochenende einen PC mit dem o.g. Mainboard gebaut.

Komponenten:
MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
AMD Ryzen 5 3600
Corsair MP510 NVME M.2 SSD
beQuiet Pure Power 11 600W
Corsair Venegeance RGB Pro 3200MHz

und noch meiner alten ATI Radeon 5700 HD Series.

Der PC lief einwandfrei und ich habe nach und nach alles eingerichtet.

Dann wollte ich mich heute ans Bios Update wagen und ein Live Update unter Windows machen, über Red Dragon.

Das Update lief und nach dem Herunterfahren lief der PC zwar, aber Windows ist nicht mehr gebootet.
Auf dem MB haben keine LEDS geleuchtet (außer das RGB).

Alle Lüfter funktionieren, Power Knopf funktioniert ebenfalls.

In das Bios Menü komme ich ebenfalls nicht mehr.


Gibt es eine Möglichkeit über Flashbios und einem USB Stick eine "Heile" Bios Datei überzuspielen oder muss ich das Board einschicken? (Und wie lange dauert sowas?)

Kann mir jemand sagen wieso, ein Live Update unter Windows angeboten wird und das System dann nicht mehr funktioniert?
Finde ich für die noch recht teuren X570 Boards eigentlich ein NO GO.

Falls das Board nicht mehr mit meinen "Laien"-Kentnissen zu retten ist, muss ich MSI oder den Verkäufer kontaktieren?


Vielen Dank für euer wissen!

Gruß

 97 
 am: 09. Dezember 2019, 21:48:19 
Begonnen von Leekrag - Letzter Beitrag von Leekrag
Hallo.

Ich habe ein Problem mit meiner Grafikkarte, RTX 2070 MSI Gaming Z.
Während des Spielens von Rdr2 (ist ja etwas anspruchsvoller) dreht meine Graka manchmal komplett die Lüfter
auf volle Pulle. Ich habe mir dann den MSI Afterburner gedownloaded und meinen Fan-Speed manuell eingestellt.
Bei so 80°C habe ich eine Lüfterleistung von 65% eingestellt. Während des Spielens hält die Graka dann eine
Temperatur von 77°C konstant und geht auch nicht über diese Temperatur hinaus. Manchmal aber drehen dann die Lüfter aber voll auf für ca 5 - 10 Sekunden und das ist ziemlich laut.
Was kann man da tun?

Schon mal Vielen Dank im Vorraus!

MfG

 98 
 am: 09. Dezember 2019, 21:33:46 
Begonnen von realgod - Letzter Beitrag von jeanlegi
Über welchen Adapter?
WLAN oder LAN?

 99 
 am: 09. Dezember 2019, 21:21:54 
Begonnen von realgod - Letzter Beitrag von realgod
Ich bin immer online, bei den Spielen die nicht funktionieren genauso wie die denen die funktionieren.

 100 
 am: 09. Dezember 2019, 21:19:06 
Begonnen von SheepIsEpic - Letzter Beitrag von SheepIsEpic
Hey, erst Mal danke für deine Antwort. :)

Habe die aktuellste BIOS-Version direkt hier von der MSI-Seite runtergeladen und installiert.
Was es an Treibern gab, habe ich Alles instaliert, was hier auf der Seite zum Motherboard angeboten wurde.

Bios, Chipset, Grafikkarte, Realtek Audio und Lan, etc.

Seiten: 1 ... 8 9 [10]