MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Mainboards für Intel CPUs => Thema gestartet von: WulleBulle am 06. Juni 2010, 12:05:15

Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 06. Juni 2010, 12:05:15
Hallo,


mit meinem neuen P55-GD85 bin ich im Vergleich zu vorigen Baords nicht so zufrieden.

Wenn ich in Win 7 x64 per \"Energie sparen\" in den Standby wechsle, laufen alle Lüfter (Gehäuse und CPU) weiter und die Power LED leuchtet. Ich kann den PC per Leertaste (wie es vorher beim Gigabyte Board war) nicht mehr aufwecken.

Warum schaltet das Board nicht alles ab?
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: der Tobi am 06. Juni 2010, 12:11:29
Hallo WulleBulle,

setze im BIOS den Modus S3, dann schalten sich auch die Lüfter und das Netzteil ab.
Die LED kannst Du ebenfalls im BIOS einstellen. Stelle dort von Standby LED auf POWER LED um.

Was das Thema aufwecken angeht, bist Du nicht allein.
Siehe diesem Beitrag:

P55-GD85 Reboot nach Standby (S3) (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=95631\')
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 06. Juni 2010, 12:53:50
Danke für den Tipp.
Das Mainboard scheint aber wirklich nicht so toll ausgereift zu sein.

Ein Wake-Up ist unter S3 nur noch per Power-Knopf möglich. Habe zwar im BIOS beim WakeUp Event alles auf Enable gestellt, aber trotzdem wird ein Mausklick oder ein Tipp auf die Leertaste nicht erkannt. Nur per Power-Knopf geht die Kiste an.

Noch toller: Nach dem Wake-Up fehlt im Arbeitsplatz eine der SATA Festplatten. Ich muss den Rechner komplett neu starten, damit sie im Betriebssystem wieder auftaucht.

Also, so viele Probleme hatte ich bisher bei keinem Board.

Ein HOCH auf 14-tägiges Rückgaberecht, von dem ich vermutlich mit Freuden Gebrauch machen werde.
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: wollex am 06. Juni 2010, 13:16:13
Welche BIOS-Version wird derzeit verwendet?

Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 06. Juni 2010, 16:54:28
Hallo, sorry für die späte Info.

AMI V1.1 Build Date 2010/01/08

laut Control Center
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: wollex am 06. Juni 2010, 17:09:52
Dann würde ich als erstes mal zu einem Update raten. Die aktuellste Version findest du hier (http://\'http://global.msi.eu/index.php?func=downloaddetail&type=bios&maincat_no=1&prod_no=1977\').

Flashen bitte nur unter DOS unter Zuhilfenahme eines USB-Sticks, welchen du nach dieser Anleitung (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=390585#post390585\') vorbereiten kannst.

Alternativ das MSI HQ-Tool (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=78156\') benutzen.

Anschliessend CMOS-Reset (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=390790#post390790\') nicht vergessen.

Bringt Version 1.2 auch nichts, dann könnte man über eine noch neuere Beta (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=744123#post744123\') nachdenken; ich würde dann nochmal schauen ob es etwas aktuelleres als im angegebenen Thema gibt, also bitte vorher nochmal melden.

Und noch eine Frage: Mit was für einer Tastatur versucht du das System aufzuwecken?

Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 06. Juni 2010, 17:37:31
Tastatur ist die G15, aber das darf nichts zur Sache tun.

BIOS habe ich nun per USB upgedatet auf die aktuellste Release Version.
Das Board ist in dieser Hinsicht einfach fehlerhaft. So etwas ist mir weder beim alten 775 System, noch bei einem anderen i5 oder überhaupt einem Computer jemals vorgekommen.

Das Board geht zurück und ich suche mir einen anderen Hersteller. Von MSI erstmal geheilt, würde ich sagen :).

Aber vielen Dank für die Mühe, die Ihr Euch gegeben habt.
Es würde einfach immer ein fader Nachgeschmack bleiben. Wenn ich jetzt schon solche Klimbzüge für die einfachsten Funktionen vollziehen muss, was mag da noch kommen?
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: Schnidde am 06. Juni 2010, 17:46:30
dies hat nicht prinzipiell mit dem board zu tun, sondern eher mit dem bios. dort kann man abhilfe schaffen, indem man dies dem support in taiwan meldet und wenn es nachgestellt werden kann, bekommst du garantiert auch ein funktionierendes bios. schön das du von msi geheilt bist, aber vllt liegt dieses problem auch nur 30 cm vor deinem monitor? ich habe auch die g15 und bei meinem board ist dies kein problem. dies kann aber passieren bei jedem hersteller oder bist du perfekt? siehste und die bios-programmierer auch nicht. es würde dir und vielen anderen usern mit der config helfen, dein problem msi-taiwan zu melden. nicht immer nur meckern, sondern initiative ergreifen!

edit sagt: vllt liegts ja auch nur an den chipsatztreibern? hast du die auch up to date?
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: dalex am 06. Juni 2010, 17:48:59
Las mal Schnidde.

Manche Leute setzen auf Qualität. Entweder es funktioniert auf anhieb perfekt oder der Krempel taugt nichts.

Die sind halt nicht solche Bastelfreaks wie wir.

Außerdem gibt er ja die Info warum er es umtauscht an den Händler weiter. Was der Händler mit dieser Info macht ist ein anderes Thema.
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: der Tobi am 06. Juni 2010, 17:50:01
Reisende soll man nicht aufhalten.

Da Dir sowas generell auch bei andern Herstellern passieren kann, wirdt Du wohl nie glücklich werden.

Es ist nun mal so, dass bei Auslieferung immer noch Fehler festgestellt werden.
Diese werden durch BIOS Updates behoben.

Gerade die Logitech G15 führt oft zu BIOS Aktualisierungen und das nicht nur bei MSI.
Da wie Du sagst, das Board zurück geht, wirst Du wohl keinen Support mehr von uns brauchen.
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: Schnidde am 06. Juni 2010, 17:53:32
ich bin auch nich so n bastelfreak^^ aber gleich die flinte ins korn werfen?nee einfach kann jeder. ich mag es wenn ich an dem ding rumbasteln kann. und wenn die software läuft, will ich an der kühlung und der optik basteln. also bin ich ja doch n bastelfreak :lach
wie dem auch sei, viel spass mit deinem nächsten board und den dort auftretenden fehlern.
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: Zai Laurent am 06. Juni 2010, 19:45:33
Hallo!
Ich bin derjenige der den besagten anderen Threat (P55-GD85 Reboot nach Standby (S3) (http://\'http://forum-de.msi.com/index.php?page=Thread&threadID=95631&pageNo=2&\') ) eröffnet hat.
Lies/poste evtl. dort mal weiter. Ich hab übrigens auch die Logitech G15, und im Gegensatz zu dir, wacht mein System aus dem Standby auf um 3 Sekunden später abzustürzen und einen Reboot zu machen... X-(
Aber das P55-GD85 löst das USB 3.0/Sata 6GB Problem am besten find ich., darum würd ich es gerne behalten und zum Laufen bringen.
Grüsse, Zai
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 06. Juni 2010, 20:19:19
Hoppla, einen wunden Punkt getroffen?
Bitte entschuldigt, dass ich MSI kritisierte. Beachtet aber bitte Folgendes.

Ich habe bereits i5 Systeme mit Gigabyte und ASUS zusammen gebaut. Gerade im Hinblick auf die USB3/SATAIII Problematik beim P55 Chipsatz erhalte ich für den Preis des GD85 die beste Lösung. Das sei zunächst unbestritten und woanders kostet diese Lösung locker 100 EUR mehr.
Allerdings hakt es halt an essentiellen Stellen, welche am Ende doch etwas schwerer wiegen als weniger PCIe Lanes bei Einsatz von USB3 oder SATAIII. Das GD85 regelt meinen 3-poligen Lüfter nicht am PWM CPUFAN Anschluss. Das machten das ASUS P7P55D-E ebenso wie das P55-UD4 von Gigabyte bravourös, indem die Voltzahl am mittleren Pin verändert wurde.
Bei MSI sehe ich ein BIOS in den letzten 6 Monaten. Wenn ich die anliegenden Probleme hier im Forum mit all den GD-Boards von MSI sehe, ist das schon ein sehr magerer Support.
Vergleich Gigabyte: Das UD4 hatte Anfangs (ich glaube das war im Oktober letzten Jahres) eine total versemmelte Speicherverwaltung. Innerhalb von einer Woche kamen drei BIOS-Varianten heraus, welche alle Fehler behoben haben.

Nun, da ich halt den Vergleich habe, möchte ich hier bei MSI nicht ewig warten bis mal ein gangbares BIOS erscheint, sondern verzichte im Sinne von weniger \"Bastelarbeit\" (was nicht meine Aufgabe ist) auf diese USB3/SATAIII Lösung und entscheide mich für einen anderen Hersteller.

Also versteht mich bitte nicht falsch, denn ich weiß sehrwohl, dass es immer wieder mal zu Problemen kommen kann. Allerdings ist es meiner Meinung nach nicht meine Aufgabe, so grundlegende Funktionen, wie das fehlerfreie Aufwecken eines PC aus dem Standby über eine USB Tastatur für den Mainboard Hersteller zu recherchieren.
WIe gesagt: Wenn es da schon hakt, was mag noch kommen?

Und JA, der Chipsatztreiber ist aktuell, weil meine Windowsinstallation logischerweise neu ist.

Was man MSI zugute halten muss, das ist, dass es der einzige Hersteller mit Forum ist. Das finde ich toll! Und es wird schnell geantwortet.

EDIT:
Ach übrigens, ich habe hier auch eine normale USB Tastatur herumliegen, so ein billiges 10 EUR Ding von Logitech. Selbes Problem mit dem Standby. Aufwecken nur per Power Knopf möglich.


Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: Jack am 06. Juni 2010, 21:11:25
Zitat
Das GD85 regelt meinen 3-poligen Lüfter nicht am PWM CPUFAN Anschluss.

Das ist keine Fehlfunktion, sondern ein nicht vorhandenes Feature.  Das ist ein Unterschied.

Zitat
Das machten das ASUS P7P55D-E ebenso wie das P55-UD4 von Gigabyte bravourös, indem die Voltzahl am mittleren Pin verändert wurde.

Ich kann Dir 10 andere Boards nennen, die das ganze nicht können.  

Zitat
Bei MSI sehe ich ein BIOS in den letzten 6 Monaten

Für das GD85 gab es in den letzten 6 Monaten 16 BIOS-Releases mit insgesamt 70 Fixes.  Vier dieser Releases erschienen im Mai (quasi jede Woche eins).

Zitat
Also versteht mich bitte nicht falsch, denn ich weiß sehrwohl, dass es immer wieder mal zu Problemen kommen kann. Allerdings ist es meiner Meinung nach nicht meine Aufgabe, so grundlegende Funktionen, wie das fehlerfreie Aufwecken eines PC aus dem Standby über eine USB Tastatur für den Mainboard Hersteller zu recherchieren.

Wer spricht vom recherchieren.  Melden kannst Du so einen Fehler und als Kunde dessen Behebung verlangen.  Wenn es derartige Probleme bei keinem Hersteller geben würde, dann müsste überhaupt niemand irgendwelche BIOS-Updates herausbringen.  

Zitat
WIe gesagt: Wenn es da schon hakt, was mag noch kommen?

Diese Frage kannst Du an jeden Hersteller stellen und zwar in der Form:  Wieso bringen die sooft BIOS-Updates heraus, die irgendwelche Probleme beheben?

Zitat
selbes Problem mit dem Standby. Aufwecken nur per Power Knopf möglich.

Problem melden!

--> http://support.msi.com/

Zitat
Hoppla, einen wunden Punkt getroffen?
Bitte entschuldigt, dass ich MSI kritisierte.

Du kannst kritisieren, soviel Du willst. Nur die Verhältnisse sehen wir alle gern gewahrt.  Derartige Aussagen:

Zitat
ich suche mir einen anderen Hersteller. Von MSI erstmal geheilt, würde ich sagen

... implizieren, dass es \"nur bei MSI\" derartige Probleme gibt. Und das ist nicht nur schlichtweg Unsinn, sondern hat in einem \"MSI Community Forum\" (und das ist dieses hier nicht zuletzt) immer einen leicht provokanten Touch.  Das hat nichts mit \"wundem Punkt\" zu tun, sondern ist nachvollziehbar (so wie es Dein Ärger über die S3-Fehlfunktion auch ist).

-------------------

Sachlich gesprochen sehe ich hier nur ein einziges Problem und zwar die S3-Geschichte, die (wenn das Board z.B. einen Transportschaden hat, weil ein Postmann das Paket zu weit geworfen hat) mit 99.9%-iger Wahrscheinlichkeit ein behebbares BIOS-Problem ist.
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 06. Juni 2010, 21:31:27
Dass meine Aussage gerade in diesem Forum provokant war, möchte ich nicht bezweifeln. Vermutlich musste da etwas Überdruck abgebaut werden.

Wieso steht aber nirgends etwas davon, dass ich am PWM Anschluss keinen 3-poligen Lüfter regeln lassen kann? Habe ich das überlesen?

Ich mag gerne die Originallüfter belassen, denn gerade bei Noctua hat man ein rundum sorgenfreies Paket, was bei dem Preis ja wohl sein soll. Da will man halt wegen Unzulänglichkeiten eines Highend Boards nicht noch Geld in eine Kühllösung stecken. Ich finde die Lüfterlösung von MSI an dieser Stelle ausgesprochen undurchdacht und dumm. Da mag es dann stimmen, das das GD85 ein Board für \"Bastler\" ist, denn zusammenbauen und loslegen ist da erstmal nicht.
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: der Tobi am 06. Juni 2010, 21:40:02
Hier darf jeder seine Meinung sagen und auch über MSI schimpfen.
Wir sind hier ein Endanwenderforum.

Ich würde Dir die Frage gerne andersrum beantworten.

Wenn doch Noctua in der absoluten Oberklasse spielt, warum liefern die keinen 4PIN PWM Lüfter mit?
Lediglich die Widerstände, die die Drehzahl bergenzen.

Ich nutze selber einen Notcua Kühler und habe diesen um einen Scythe Slipstream PWM Lütfer erweitert.
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 06. Juni 2010, 21:47:41
Den Slip Stram PWM habe ich mir auch angeschaut. Allerdings muss ich nun (Entschuldigung) etwas crossposten, da ich ähnliches in einem anderen Post bereits geschrieben habe.
Hier gibt es eine PWM Lüftersteuerung zum Preis eines Slip Stream PWM, welche Nicht-PWM-Lüfter an einem PWM Anschluss regelbar machen:
Nanoxia PWMX
http://geizhals.at/deutschland/a428406.html

Somit wäre mein Problem eigentlich gelöst. Kennt Ihr das Teil? Schließt in Tests gut ab.

Und gleich noch eine Frage:
Im Control Center wird mir eine CPU Temperatur von 43 °C auf dem DT angezeigt. Die einzelnen Cores gehen aber laut SpeedFan nicht über 31-32 °C. Stimmt da was nicht mit der Anzeige im Control Center?
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: der Tobi am 06. Juni 2010, 21:49:53
Ja dieses Teil löst Dein Problem.
Selber getestet habe ich es nicht.

Ehrlich gesagt, würde ich lieber nen PWM Lüfter kaufen, denn dann liegt kein weiterer Kasten und Kabelsalat im Gehäuse.
Ich habe es da gerne aufgeräumt.

EDIT: Normalerweise sind die Cores wärmer, als die gemessene Temparatur am Heatspreader.

Everest sagt Cores 25-27 und CPU 32.
Teste also mal mit einem anderen Tool.
Welche Version des Control Center verwendest Du?
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: Jack am 06. Juni 2010, 21:51:22
Zitat
. Ich finde die Lüfterlösung von MSI an dieser Stelle ausgesprochen undurchdacht und dumm.

Sachlich gesprochen:  Das, was Du im Grunde bemängelst, ist fehlende Abwärtskompatibilität.  Sämtliche Intel-Boxed-Lüfter sind mittlerweile für PWM-Regelung ausgelegt.  Der Großteil aller Third-Party-Kühllösungen für die CPU ist mit 4-Pin-PWM-Lüftern bestückt.  3-Pin-CPU-Lüfter bilden die Ausnahme, nicht die Regel.

Und wie Tobi schon sagte, die Idee von Noctua, dem User Widerstände in die Hand zu geben, um die Lüfterdrehzahl zu beeinflussen, macht letztendlich auch nur Sinn, wenn man im Grunde weiß, dass man mit 3-Pin-Lüftern im Grunde neben dem Standard liegt.  Denn wozu sollte man die überhaupt brauchen, wenn sich die 3-pin-Lüfter in den meisten Fällen sowieso an 4-Pin-Anschlüssen regeln lassen?
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 06. Juni 2010, 22:04:24
Ok, bekehrt, Jack. ;)
Ich weiß ja, dass 3-polige Lüfter eigentlich der Vergangenheit angehören sollten und, was ich bemerken muss, es ärgert mich schon ein wenig, dass Noctua bei all diesen wirklich hervorragenden und teuren Kühlern keine PWMs beilegt.

Tobi
Ich habe gerade die aktuellste Control Center Version installiert und siehe da, die CPU hat nun 33 °C. Wieder ein Schritt nach vorne.

In meinem Antec P182 verarbeite ich alle Kabel sehr genau und versuche die Luftströme von vorne nach hinten nicht zu behindern. Dankbarerweise ist das P182 unwahrscheinlich toll aufgebaut und so bringe ich das kleine Kästchen mit Kabel locker im Hintergrund unter.

So wird sich dieses Problem lösen. Nun, Ihr tut MSI sicherlich was Gutes, denn ich werde mir das Teil behalten, dem Support die S3 Probleme übermitteln und der Dinge harren.

Euch beiden erstmal vielen Dank, nicht zuletzt für Eure Geduld mit mir \"Ungläubigen\" ;).

Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: der Tobi am 06. Juni 2010, 22:07:51
Mal ehrlich, jeder kennt es.
Man freut sich auf seine Hardware, man baut alles zusammen und dann.......es läuft nicht wie gedacht.

Der Frust wächst, man meldet sich in einem Forum an......und lässt etwas Druck ab.
Sowas passiert sicherlich vielen.

Gegen sachliche Kritik hat auch keiner was einzuwenden.
Auch Kritik kann helfen es besser zu machen.

Der globale Support antwortet in der Regel sehr fix.

Sicher, werden die das auch nachstellen.
Hoffen wir auf ein Update.
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: Jack am 06. Juni 2010, 22:13:41
Okay, dann jetzt nochmal zum S3-Problem.  Ein User hat vom technischen Support bereits diese Antwort erhalten:

Zitat
Dear Sir/Madam,

Thank you for contacting MSI Technical Support.

Regarding your concern, we tested with the issue. But it\'s both OK with S1&S3.

Sorry for any inconvenience.

Best regards,

MSI Technical Support Team

Gehen wir mal davon aus, dass die das wirklich getestet haben und wirklich keinen Fehler gefunden haben.  Dann stellt sich die Frage, ob das Problem nur unter bestimmten Bedingungen auftritt.

Deshalb zunächst erstmal die Frage: Sind in Deinem System irgendwelche Zusatzkomponente verbaut (TV-Karte, Sound-Karte, Card Reader, USB-Hubs etc.)?

Vielleicht kannst Du zum Vergleich mal einen vollständigen Systemüberblick geben.  Eventuell fällt jemandem hierzu noch was ein.
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: anDrasch am 06. Juni 2010, 22:33:11
Mir fällt da das Feature \"EUP 2013\" ein. :kratz
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 06. Juni 2010, 23:05:53
\"EUP 2013\" ? :?: Kann man das essen?
AH, hab\'s in einem anderen Post gefunden. Dazu finde ich aber nirgends eine Einstellung im BIOS. Oder kann ich das nicht aktiv beeinflussen?

Bevor ich die Support-Anwort oben gelesen habe, hatte ich dem Support leider schon geschrieben. Na, es wird ja nicht schaden.

Hier eine kurze Zusammenfassung:
MSI P55-GD85
Intel i5-750 (als Boxed gekauft)
Noctua NH-D14
G.Skill RipJaws 8GB Kit DDR3-1600 CL-8-8-8-24 1.6V
PowerColor HD5870PCS++ 1GB
Logitech H330 USB Headset
Interner USB2 Multikartenleser 3.5\" (Hersteller ist mir grade nicht klar)
LiteOn IDE DVD Laufwerk
LiteOn Sata DVD Brenner
!BeQuiet Straight Power 650 Watt Netzteil
Intel Postville 160GB SSD
Samsung HD103UJ 1TB HDD
Samsung HD502IJ 500GB HDD
Iomega 300 GB USB2 Festplatte (wurde von Iomega mit der Western Digital WD30 bestückt - älteres Modell, ca. 3 Jahre)
Zboard Gaming Pad USB
Tastatur Logitech G15
Logitech G5 LaserMouse (etwas älter mit einer Daumentaste; die neueren habe zwei davon)
Creative Surround System Z5300 (glaube ich...lässt ich nicht mehr ablesen :()
Sound wird derzeit noch on Board genutzt, da die alte Audigy 4 neben der Grafikkarte nicht mehr in den PCI Slot gesteckt werden kann
Extern per USB2 Docking Station meiner Sony AVCHD Festplatten Kamera (derzeit keine Kamera angedockt)

Treiber:
Intel Chipsatz-Treiber Ver: 9.1.1.1025 (von der MSI Webseite)
USB3 Treiber von der MSI Mainboard CD
ATI Catalyst 10.5 (Mai 2010)
Logitech SetPoint Maus & Tastatur Treiber aktuellste Version
Realtek PCIe GBE Family Adapter Treiber Version 7.11.1127.2009 (November 2009)


Keine weiterführenden Mainboard-Treiber speziell von der MSI Webseite, sondern die Win 7 x64 Standardtreiber (so, wie Win 7 die Bauteile erkannt hat).
Auch noch kein Realtek Soundtreiber.

Puh, ich denke, das war\'s erstmal. Vielleicht können wir uns da mal abgleichen.

Und noch eine Frage:
Ich habe im BIOS \"XMP\" für den RAM eingeschaltet und auf \"AUTO\" gestellt. Das Timing steht auf \"2\", die Taktung habe ich auf 8-8-8-24 gestellt.
Da der RAM auf 1.6V ausgelegt ist, habe ich die Spannung gecheckt und festgestellt, dass diese auf \"AUTO\" und laut Erklärung auf der rechten Seite, somit auf 1.5V steht. Leider ist \"AUTO\" ausgegraut und ich kann hier keinen Spannungswert eintragen.
Soll ich den Speicher auf 1.6V stellen? Wenn ja, wie?
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: Jack am 06. Juni 2010, 23:11:24
Zitat
\"EUP 2013\" ?

Die Option findest Du unter \"Power Management Setup\".  Es handelt sich um eine EU-Stromsparnorm, die sich sozusagen ein- oder abschalten lässt.  Anspruch dieser Norm ist es, den Stromverbrauch elektronischer Geräte im Off- und Standby-Zustand unter 0.5W zu halten.  Wir hatten hier kürzlich einen Fall, in dem die Option für diese Norm in etwas anderer Weise problematisch wurde:

H55M-ED55 lässt sich nicht aus dem S3 Mode per USB aufwecken (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=746734#post746734\')

------------------

Einen Versuch wäre es für den Anfang mal wert, die Option abzuschalten, denke ich.
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 06. Juni 2010, 23:20:08
Danke Jack, ich habe die Option bereits gefunden und erstmal abgeschaltet.
Dann habe ich Wake-Up by USB Device enabled, aber ich komme immer noch nicht per USB Device aus dem Standby.

Na gut, ich muss ehrlich zugeben, dass ich das Problem nicht zu hoch bewerten darf. Ob ich letztendlich den Power-Switch betätige oder die Leertaste, dürfte wohl egal sein.

Kannst Du mir zu meinen anderen Fragen (bezüglich RAM Voltage etc.) noch etwas sagen?
Empfiehlt es sich, den \"Intel Matrix Storage Manager is for SATA RAID and AHCI mode\" zu installieren? Ich nutze alle Speicherbauteile im AHCI Modus.



Echt toll hier! Ich glaube, hier bleibe ich ;).
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: Jack am 06. Juni 2010, 23:28:29
Zitat
Und noch eine Frage:
Ich habe im BIOS \"XMP\" für den RAM eingeschaltet und auf \"AUTO\" gestellt. Das Timing steht auf \"2\", die Taktung habe ich auf 8-8-8-24 gestellt.
Da der RAM auf 1.6V ausgelegt ist, habe ich die Spannung gecheckt und festgestellt, dass diese auf \"AUTO\" und laut Erklärung auf der rechten Seite, somit auf 1.5V steht. Leider ist \"AUTO\" ausgegraut und ich kann hier keinen Spannungswert eintragen.
Soll ich den Speicher auf 1.6V stellen? Wenn ja, wie?

Die Spannungswerte kannst Du mithilfe der +/- Tasten des Ziffernblocks und/oder den Bild-Auf/Bild-Ab-Tasten ändern.  Wenn Du die XMP-Einstellung benutzt, würde ich Dir raten die Spannung anzuheben.  Allerdings würde ich Dir empfehlen, den RAM, solange es darum geht nach Problemursachen zu suchen, nicht auf DDR3-1600 zu übertakten, sondern zunächst erstmal alles Spezifikationsgemäß zu fahren (prozessorseitig also nicht mehr als DDR3-1333 und hinsichtlich des Speichers, müssten wohl hier DDR3-1333 // 9-9-9-24 // 1.5V+/-0.075V // Command Rate = 2T angenommen werden.

Was Du auch nochmal deaktivieren kannst, ist die Spread Spectrum-Option im Cell Menu.

-----------------

/Edit:

Zitat
Empfiehlt es sich, den \"Intel Matrix Storage Manager is for SATA RAID and AHCI mode\" zu installieren? Ich nutze alle Speicherbauteile im AHCI Modus.

Ich denke schon bzw.: schaden sollte es auf jeden Fall nicht.  Ob Du den eigentlichen \"Manager\" brauchst, ist wahrscheinlich fraglich.  Die aktuellsten Intel AHCI Treiber sind hier wahrscheinlich das interessantere.

/Edit2:

Zitat
Noch toller: Nach dem Wake-Up fehlt im Arbeitsplatz eine der SATA Festplatten.

Das bleibt also weiterhin ein Symptom?  Ist es immer die gleiche Platte, die \"fehlt\"?  An welchem der Controller ist sie angeschlossen?  Hast Du es mal an einem anderen Port und/oder Controller probiert?
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 06. Juni 2010, 23:46:53
Gut gut, Danke, wieder etwas dazu gelernt.

Spread Spectrum ist nun aus und die CPU rennt im Desktop auf 1.2 GHz. Soll Spread Spectrum zum Übertakten aus sein, weil so die GHZ fest eingestellt bleiben, bzw. was macht das überhaupt und welchen Einfluss nimmt diese Einstellung auf mein System?
IGNORIEREN - hab\'s gefunden:
\"Spread Spectrum heißt eine mögliche Entschuldigung für verdächtige Kandidaten. Dabei wird die Taktfrequenz kontinuierlich innerhalb eines kleinen Bereichs variiert, um das Abstrahlverhalten für die CE-Messung positiv zu beeinflussen. Als Ergebnis arbeitet ein Mainboard bei eingeschaltetem Spread Spectrum nicht stur mit beispielsweise 100 MHz, sondern der FSB-Takt bewegt sich bei 0,25 Center Spread zwischen 97,5 und 102,5 MHz. Die gekoppelten PCI, AGP und Speichertakte machen diesen Schlingerkurs mit.\"

Interessant. Damit kann man Spread Spectrum ja eigentlich immer ausschalten.

Der RAM ist ja ein CL8, also CL8-8-8-24 oder verstehe ich das falsch?

Wake-Up funktioniert immer noch nicht und den Spannungswert für den RAM kann ich immer noch nicht bearbeiten, da \"AUTO\" ausgegraut ist und somit vom Cursor übersprungen wird.
Aber wir nähern uns an :).
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: Jack am 06. Juni 2010, 23:58:17
Zitat
Der RAM ist ja ein CL8, also CL8-8-8-24 oder verstehe ich das falsch?

Jein.  Mit den RAM-Spezifikationen ist das immer so eine Sache.  Die Industriestandard-Spannung für DDR3-Speicher ist nach JEDEC-Spezifkationen 1.5 +/-0.075V.  Speicherchips sind hinsichtlich ihrer Taktraten und Timings i.d.R. so spezifiziert, dass stabiler Betrieb innerhalb dieses Spannungsrahmens gewährleistet ist. Wenn Modulhersteller Spannungswerte \"empfehlen\", die oberhalb des Industriestandardspannungsbereichs liegen, dann bedeutet das eigentlich immer, dass die beworbenen Takt- und/oder Timings-Werte nicht den eigentlichen Spezifikationen der auf den Modulen verbauten Chips entsprechen.

Zitat
Interessant. Damit kann man Spread Spectrum ja eigentlich immer ausschalten.

Auch hier: Jein.  Ziel und Zweck von soetwas wie Spread Spectrum ist es, Problemen entgegen zu wirken, die durch elektromagnetische Interferenzen entstehen.  Die Wahrscheinlichkeit solcher Interferenzen (die als solche ebenfalls Funtkionsstörungen generieren können) wird somit minimiert.  Das Problem ist, dass die gewollten Taktmodulationen und Schleifungen, die Spread Spectrum veranlasst, ebenfalls Ursache für Funktionsprobleme sein kann.

--------------------

Kannst Du hier noch was zu sagen:

Zitat
   
Zitat
Noch toller: Nach dem Wake-Up fehlt im Arbeitsplatz eine der SATA Festplatten.



Das bleibt also weiterhin ein Symptom? Ist es immer die gleiche Platte, die \"fehlt\"? An welchem der Controller ist sie angeschlossen? Hast Du es mal an einem anderen Port und/oder Controller probiert?
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 07. Juni 2010, 00:14:30
Ok, Danke für die umfassenden Informationen. Nun sind mir schon wieder ein paar Lichter aufgegangen.

In Sachen fehlernder SATA-Platte nach dem Wake-Up ist mir aufgefallen, dass dies nicht der Fall ist, wenn ich den Rechner in den Standby schicke und ein paar Sekunden später wieder wecke. Erst wenn der Rechner sagen wir mal mehr als eine Stunde im Standby war, ist die Platte nicht mehr vorhanden, also auch nicht in der Datenträgerverwaltung. Betroffen ist immer die 1TB Platte von Samsung (das war vor der SSD meine Systemplatte und hat etwa ein Jahr reibungslos funktioniert).
Hier könnte ich mir vorstellen, dass die Platte vielleicht mehr Strom braucht, um wieder aufzuwachen. Wenn sie allerdings zu träge reagiert, weil evtl. zu wenig Spannung anliegt, dann erkennt Windows sie nicht. Komischerweise wird sie auch nicht nachträglich erkannt (am AHCI dürfte es ja kein Problem sein, wenn sich die Platte praktisch verspätet zurückmeldet).

Ich werde den Rechner für heute \"schlafen\" schicken. Mal sehen, ob die Platte morgen Abend da ist.

Kannst Du mir für morgen bitte noch erklären, wie ich die Spannungswerte für die RAMs im BIOS bearbeiten kann? Die sind immer noch nicht anwählbar und stehen auf AUTO 1.5V.

Gute Nacht :).
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: Jack am 07. Juni 2010, 00:26:40
Zitat
Erst wenn der Rechner sagen wir mal mehr als eine Stunde im Standby war, ist die Platte nicht mehr vorhanden, also auch nicht in der Datenträgerverwaltung. Betroffen ist immer die 1TB Platte von Samsung (das war vor der SSD meine Systemplatte und hat etwa ein Jahr reibungslos funktioniert).
Hier könnte ich mir vorstellen, dass die Platte vielleicht mehr Strom braucht, um wieder aufzuwachen. Wenn sie allerdings zu träge reagiert, weil evtl. zu wenig Spannung anliegt, dann erkennt Windows sie nicht. Komischerweise wird sie auch nicht nachträglich erkannt (am AHCI dürfte es ja kein Problem sein, wenn sich die Platte praktisch verspätet zurückmeldet).

Ich werde den Rechner für heute \"schlafen\" schicken. Mal sehen, ob die Platte morgen Abend da ist.

Okay.  Wenn wiederholt nur diese eine Platte betroffen ist, dann stellt sich die Frage, ob das eher an der selbst Platte liegt, oder am Controller.  Ein Check mit einem Diagnosetool des Plattenherstellers schadet hier pro-forma erstmal sichherlich nichts.  Was den Controller betrifft, so hat das Board ja zum Glück zwei davon.  Je nachdem an welchem die Platte jetzt hängt, kannst Du sie ja spaßenshalber an den anderen Controller anschließen (JMicron-Controller (die beiden (blauen) nicht-abgewinkelten Boards bzw. Intel-Controller (die sechs abgewinkelten Ports).

Zusatzfrage:  Macht es einen Unterschied, ob der Controller im IDE oder im AHCI-Modus betrieben wird?

Und noch eine:  Nach dem Aufwachen aus dem S3-Zustand läuft die Platte aber korrekt an, oder?

Zitat
Komischerweise wird sie auch nicht nachträglich erkannt (am AHCI dürfte es ja kein Problem sein, wenn sich die Platte praktisch verspätet zurückmeldet).

Hierzu die Frage: Wie sieht es mit der Hot-Plug-Funktionalität im Allgemeinen aus:  Was passiert, wenn Du die Platte während des Betriebs absteckst und wieder ansteckst, bzw. grundsätzlich erst anschließt, wenn das System schon läuft?

Zitat
Kannst Du mir für morgen bitte noch erklären, wie ich die Spannungswerte für die RAMs im BIOS bearbeiten kann? Die sind immer noch nicht anwählbar und stehen auf AUTO 1.5V.

Ich hab das Board leider nicht vor mir zum Testen.  Sollte es eine bestimmte Einstellung geben, die das die Möglichkeit der Modifikation der DRAM-Spannung unterbindet, dann fällt mir die gerade nicht ein.  Ich bin mir aber sicher, dass da jemand anderes noch was zu sagen kann/wird.
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: dalex am 07. Juni 2010, 05:04:32
Zitat
Kannst Du mir für morgen bitte noch erklären, wie ich die Spannungswerte für die RAMs im BIOS bearbeiten kann? Die sind immer noch nicht anwählbar und stehen auf AUTO 1.5V.

Das ist nur scheinbar nicht anwählbar. Einfach auf das graue Feld gehen. Dann mit den + / - Tasten die spannung wunschgemäß einstellen.
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: wollex am 07. Juni 2010, 05:50:01
Ich habe hier mal die letzte, aktuellste Beta angehangen; vllt. kann man dieser Version ja schon etwas positives abgewinnen:

---> Beta-BIOS P55-GD85 (MS-7585) (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=748449#post748449\')

Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: Zai Laurent am 07. Juni 2010, 17:25:00
WulleBulle: Auf welchem Sata Controller hängt deine SSD?
Meine hing auf einem der zwei Sata 6 Controller. Nachdem ich sie umgehängt habe, waren meine Probleme fürs Erste gelöst.

Grüsse, Zai
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 07. Juni 2010, 19:08:54
Hallo zusammen,

- alle meine Platten, inklusive der SSD hängen am Intel SATAII Controller SATA1 aufwärts
- die 1TB SATAII Platte ist nun nach dem Wakeup wieder nicht da

Nun habe ich die Platte während des Betriebs ab- und wieder angesteckt und schon ist sie da. AHCI funktioniert also. Nur aus dem Standby erwacht sie nicht.

Ich werde nun mal alle fehlenden Treiber nach installieren.


Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: Jack am 07. Juni 2010, 20:14:44
Zitat
Nur aus dem Standby erwacht sie nicht.

Nochmal die Frage:  Läuft das Ding nach dem StandBy überhaupt an?

... und:  Wenn Du sie nach dem Aufwachen aus dem Standby abziehst und wieder dransteckst, geht sie dann?

Zitat
Ich werde nun mal alle fehlenden Treiber nach installieren.

Ja, probier das mal.

Wenn das nichts ändert, weiterschauen:

-> anderen SATA-Port des Intel-Controllers testen
-> Platte mal am JMicron-Port testen
-> Platte mal spaßenshalber an einem der Marvell SE9128-Ports test

Sollte sich an allen Controllern das gleiche Spiel zeigen, dann ist es fast schon unwahrscheinlich, dass das am Board oder BIOS liegt.

-> in diesem Fall:  Platte mal mit einem Diagnostool des Festplattenherstellers durchchecken
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 09. Juni 2010, 11:47:42
Hallo,

sorry für die späte Info. Habe momentan viel Arbeit.

Ja, die Platte läuft an. Allerdings erkennt sie das System erst, wenn ich sie im laufenden Betrieb ab- und wieder anstecke.
Sei es drum, ich werde Deine Tipps mit den anderen Controller Ports nochmal testen. Laut S.M.A.R.T. Test von HDTune ist die Platte einwandfrei in Ordnung.

Hinsichtlich der Standby Problematik, habe ich vom Support das BIOS 1.3B7 erhalten und geflasht, allerdings ohne Erfolg. Wake Up immer noch nur per Power Switch möglich und nicht per USB Device. Aber das bringt mich nicht um.

Die NANOXIA PWMX Lüftersteuerung ist da und schon eingebaut. Dieses Problem hat sich somit erledigt, wenngleich ich überlege, den Kühler mit nur einem Lüfter (120mm) laufen zu lassen, solange ich nicht signifikant übertakte.

Ich lasse wieder von mir hören. Besten Dank für die Hilfe!! :thumbsup:
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 21. Juni 2010, 22:08:34
Himmel, das habe ich vor lauter Arbeit ganz vergessen.

S3
Ich benutze den Power-Knopf zum Aufwecken.
Vielleicht kommt ja noch was vom MSI Support oder es funktioniert plötzlich mit einem der kommenden neuen BIOS Versionen. Wer weiß. Ansonsten ist das Problem nicht gefixt, aber auch nicht wirklich ärgerlich. Da gibt\'s Schlimmeres.

Fehlende Platte
Ich habe nochmal alle Treiber installiert und jetzt ist die Platte immer da. Allerdings kann ich nicht sagen, ob es an den Treibern liegt oder ob es plötzlich irgendwie systemintern einen Ruck gegeben hat, den man mit irdischen Gehirnen nicht nachvollziehen kann.

Sorry, das hätte ich in den Thread schreiben sollen.
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: Jack am 21. Juni 2010, 22:12:01
Ich habe eine Kopie Deines Beitrags hier einfach mal in den anderen Thread (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=749733#post749733\') getan.
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: WulleBulle am 22. Juni 2010, 08:54:54
Sehr nett, Dankeschön.

Das BIOS v1.3B7 scheint ja immer noch inoffiziell zu sein. Gibt es Infos zum Release einer neueren offiziellen Version?
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: red2k am 22. Juni 2010, 08:57:24
nein, solche infos gibt es nicht.
kann ja keiner wissen wann die jungs in taiwan daran arbeiten.

sobald die 1.30 verfügbar ist, gibt es sie hier oder auf der homepage
Titel: P55-GD85 - Win 7 Standby funktioniert nicht
Beitrag von: Jack am 22. Juni 2010, 10:27:59
Zitat
Das BIOS v1.3B7 scheint ja immer noch inoffiziell zu sein. Gibt es Infos zum Release einer neueren offiziellen Version?

v1.3b7 ist zwar kein Final-Release, aber deshalb keine inoffizielle Version.  Das Release wird (wie im Grunde alle BETA-Releases) im Grunde jedem ohne Umschweife zur Verfügung gestellt, der es haben will.  Nur auf der Produktseite des Boards erscheint nicht jedes offizielle BETA-Release zum Download.

Falls Du hinsichtlich des S3-Geschichte (USB-Wake-Up) noch Probleme hast (und Du schreibst ja, dass das der Fall ist), dann hak einfach nochmal beim Support nach.  Die hatten jetzt da in Taiwan ein paar Tage Urlaub, sollten jetzt aber wieder alle am Ball sein.