MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Mainboards für Intel CPUs => Thema gestartet von: Klatty am 30. März 2010, 09:29:13

Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 30. März 2010, 09:29:13
Hallo Leute
Vorweg mein System
Core I5 750 + Scythe Mugen2 Rev.B Kühler
MSI P55 GD 65 Ver. 1.0
ATI 4870 512MB
2X2 GB Mushkin Copperhead pc3 12800 1,6v, 8-8-8-24 996775
Coba Nitrox 600W Netzteil
2x samsung Festplatten
1x DVD Brenner
1x CD Brenner

Jetzt zu meinem Problem:
Der Rechner startet nur nach dem 4 Mal. Er startet immer wieder neu, und wenn er denn mal nach dem 4. Mal startet bricht die Installation von Win XP nach 34 min ab, beziehungsweise er friert ein.
Habe schon sämtliche Verbraucher(die nicht benötigt werden) abgeklemmt.
Mit nur einem Ram startet er kar nicht. PC läuft aber nix passiert.
Alle 6LED leuchten, was nicht immer so war. Die 4. war ständig aus, bis ich die Graka in den unteren Steckplatz gesteckt habe.
Der Ram ist im Dimm 1(schwarz) läuft aber nicht. Habe sie auch schon ausgetauscht, gleiche Problem.
Was vieleicht noch wichtig ist: Ich habe 4 Gehäuselüfter verbaut die kurz anspringen, aber dann wieder anhalten. Alles sehr seltsam!!
Muss ich im Bios vieleicht irgend was zurücksetzen?
Habe schon die Sichere Einstellung Gewählt, gleiche Problem!
Danke im Voraus!!
Gruß
klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Percy am 30. März 2010, 09:35:34
Hallo Klatty und willkommen im Forum,

Zitat
Muss ich im Bios vieleicht irgend was zurücksetzen?
Es muss nach dem Zusammenbau ein CMOS Reset gemacht werden. Siehe Link in meiner Signatur!
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 30. März 2010, 09:46:09
Hallo
Habe ich schon mehrmals gemacht.
Nach reset startet er beim Ersten mal auch gleich. Wenn ich dann das Bios verlasse(ohne was zu verändern) startet er wieder erst beim 4. mal.
Gruß
Klatty
p.s. kann ich irgend wo ersehen ob mein ram vieleicht nicht kompatibel ist?
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: der Tobi am 30. März 2010, 09:59:24
Hier gibt es eine Liste mit getesten RAMS -> (http://\'http://global.msi.eu/uploads/test_report/TR10_1846.pdf\')

Baue das Board mal aus und lege es auf eine nichtleitende Unterlage.
Setze nur einen RAM in den ersten Slot und die Grafikkarte ein.
Alles andere abklemmen.

Startet der PC dann normal?
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 30. März 2010, 10:08:58
Hallo
Hmm, Mushkin ist überhaupt nicht aufgeführt. seltsam
Werde erst einmal wieder alles ausbauen und deinen Rat befolgen. Alles zerlegt auf einem Holztisch.
Seltsames Bild!
Gruß
Klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 30. März 2010, 10:11:45
Ähh, noch ne Frage.
Wie soll ich denn den PC starten wenn der zerlegt auf dem Tisch liegt??
Gruß
Klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: der Tobi am 30. März 2010, 10:12:11
Dies dient dazu, Kurzschlüße ausschließen zu können.

Ich mache das grundsätzlich so, wenn ich neue Hardware bekomme, dass ich erst auf einem Holztisch teste.

Zu den RAMS, ich kann Dir eigentlich nur die Empfehlung aussprechen RAMS von Corsair zu nutzen.
Die machen am wenigsten Probleme auf den MSI Boards.
Dies ist immer wieder deutlich hier im Forum raus zu lesen.

Hier gibt es ein Thema, dass Dich in diesem Zusammenhang interessieren dürfte -> Speicher für P55-Boards (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=92255\')
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 30. März 2010, 10:25:39
Hallo
ich meinte wie ich denn den pc starte, der power schalter ist dann ja nicht angeschlossen.
Gruß
klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: der Tobi am 30. März 2010, 10:28:00
Rechts vom OC Genie Button hast Du einen Power ON/OFF Taster.
Diesen kannst Du bequem zum starten nutzen.

Alternativ mit einer Büroklammer/Schraubendreher/Kugelschreiber die Pins des POWER SW brücken.
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 30. März 2010, 10:49:45
Hallo
Mit einem Ram startet er nicht mit beiden ja.
soll ich jetzt die Festplatte und DVD dazu gesellen?

Gruß
Klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: der Tobi am 30. März 2010, 10:51:09
Der PC muss auch mit einem RAM starten.
Dabei darauf achten, dass der RAM in Slot 1 steckt, welcher der 2te Slot weg vom CPU Sockel ist.
Startet der PC jedesmal mit dem gleichen einzelnen RAM nicht, so könnte dieser wohl defekt sein.
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 30. März 2010, 11:09:26
So, habe beide Ram ausprobiert. Startet nich mit einem. Phase 4 LED leuchtet auch nicht.
Wenn ich beide bestücke startet er wenigstens beim 4. mal bricht aber bei der win installation ab.
Habe natürlich auch keinen ersatzram den ich mal ausprobieren könnte.
Noch ne Idee?
Gruß
Klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: der Tobi am 30. März 2010, 11:15:21
Entweder RAM, Board oder CPU (Speichercontroller sitzt in der CPU) Defekt.

Massnahmen:

- anderen RAM testen
- CPU nochmal ausbauen und kontrollieren, ob auf allen Kontaktflächen Abdrücke der Sockel Pins sind

Führt beides nicht zum Erfolg, Board austauschen lassen.
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 30. März 2010, 11:32:33
Hallo
Habe gerade mit einem netten Herren von kmelektronik gesprochen. Alles kein Problem. Kann den zurückschicken.
Der Corsair in deiner Sig funktioniert der auch mit meinem Board?
Danke im Voraus!1
Gruß
Klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: der Tobi am 30. März 2010, 11:34:43
Da das P55-GD65 den gleichen Chipsatz hat, wie das P55-GD80, würde ich sagen ja.
Habe diesen schon mal erfolgreich auf einem GD65 verbaut.
Desweiteren ist dieses RAM Kit speziell auf die Core-i5/7 ausgelegt.
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 30. März 2010, 11:36:37
Super, nehme dann den.
Melde mich wenn alles geklappt hat.(oder auch nicht :-rolleyes: )
Danke erst einmal!
Gruß
Klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 30. März 2010, 20:41:00
Hallo
Werde Morgen noch mal die CPU ausbauen. Wird natürlich wieder ne fummelei mit dem Mugen2.
Habe Angst was mich da erwartet. Beim Einbau hat eigentlich alles \"geflutscht\". Kann man die Pins leicht verbiegen?
Und wenn die verbogen sind werden die mir den schaden bestimmt nicht ersetzen.
wer hat sich eigentlich diesen Mist mit den Pins auf dem Sockel einfallen lassen? Macht AMD das jetzt auch?
Gruß
klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: der Tobi am 30. März 2010, 20:43:44
Ich persönlich finde die Intel Lösung besser, als die von AMD.

Zu den Pins:
Ich denke und gehe nicht von verbogenen PINS aus, sondern eher von zu wenig Anpressdruck der CPU auf den Sockel.
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 30. März 2010, 21:52:43
Nun ja, der Mugen wird ja verschraubt und ich habe den so fest wie möglich angezogen. Musste verdammt aufpassen das ich die kleinen Schrauben nicht \"rund\" mache.
Gruß
Klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: der Tobi am 30. März 2010, 21:58:45
Hast Du denn jetzt schon den neuen Ram?

Gut, der Mugen wird ja nicht mit Push-Pins befestigt.
Somit sollte der Anpressdruck eigentlich ausreichend sein.

Braucht das Board ausgebaut immer noch 4 Anläufe, bis es ordnungsgemäß startet?
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 30. März 2010, 22:18:17
Ja, hatte es.
Nach dem Telefonat mit KMElektronik habe ich die Ram-Module ausgebaut und sofort mit der Post wieder verschickt. Hoffe das spätestens Samstag die neuen hier eintreffen.
Gruß
Klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: der Tobi am 30. März 2010, 22:22:25
Also verstehe ich das richtig, dass Du im Moment keine RAMS hast und keinen weiteren Tests druchführen kannst.
Drücke Dir die Daumen, dass bis Samstag die RAMS da sind und der Fehler damit verschwindet.
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 31. März 2010, 09:36:51
Hallo
Richtig verstanden.
Werde jetzt meinen (restlichen) PC wieder zusammen schrauben, so das ich Samstag nur noch die Ram verbauen muss. Werde die CPU NICHT vorher ausbauen. Hoffe das es nicht an den Pins liegt weil dann habe ich die berühmte A-Karte gezogen. Wie machen sich die verbogenen Pins denn bemerkbar? Läuft das System dann überhaupt an?

Bis dann!
Gruß
Klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: der Tobi am 31. März 2010, 09:53:04
Nochmal.
Ich gehe nicht davon aus, dass die PINS verbogen sind.
Es ging mir lediglich um den Anpressdruck,da wir damit schon die kuriosesten Fehlermedlungen hatten.
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 04. April 2010, 08:53:35
Hallo
Hab da noch mal ne Frage.
Muss ich den oberen PCIE Steckplatz bei Einsatz einer Grafikkarte nutzen oder kann ich auch den unteren ohne Leistungsverlust nehmen?
Tendiere nämlich zum unteren da ich somit den Lüfter für meinen Kühler besser platzieren kann.
Danke im Voraus!
Gruß
Klatty

p.s
Frohe Ostern !!
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: der Tobi am 04. April 2010, 11:08:06
Der untere PCIe Slot ist nur mit 8Lanes angebunden. Der obere ist jedoch mit 16 Lanes angebunden.
Somit hättest Du dann einen Leistungsverlust.
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 05. April 2010, 12:29:49
Hallo
Habe den neuen Corsair Ram eingebaut habe aber leider das gleiche Problem. Habe dann den Kühler und die CPU ausgebaut und noch einmal neu montiert. Hat auch nichts gebracht. Habe die Pins kontrolliert aber keine verbogenen entdeckt.
Schicke das Board jetzt zurück. Hoffe die machen kein Ärger. Hatte es bei VVComputer gekauft und werde mit denen morgen erst einmal in Kontakt aufnehmen.
Gruß
Klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: der Tobi am 05. April 2010, 12:31:30
Also immer noch das gleiche Verhalten, mit dem starten nach dem 4. Mal einschalten?

Machst Du den PC über Nacht stromlos?
Wenn ja, dann lass das mal sein.

Hast Du die RAMS mal im BIOS mit dem XMP Profil gesetzt und auf 1,65 Volt erhöht?
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 05. April 2010, 16:56:21
Hallo
Hatte ihn nachts nie an.
Die Idee mit der manuellen VRam erhöhung hatte ich auch schon ausprobiert, ohne Erfolg.
Habe jetzt schon wieder alles verpackt und Versandfertig.

Gruß
Klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: der Tobi am 05. April 2010, 17:04:16
Ich sprach von einer schaltbaren Steckdose.
Die neuen Boards mögen es nicht, wenn Nachts kein Strom mehr anliegt.

Den PC also über Nacht nicht stromlos zu schalten, hat schon so manchen Fehler behoben.
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 05. April 2010, 19:42:36
Hallo
Habe mein System nur bei Gewitter komplett stromlos geschaltet sonst war die Steckerleiste immer an.
Habe davon noch nie was gehört.
Naja, jetzt ist alles verpackt und Versandfertig.
Das ist echt ärgerlich. Habe mich so auf das neue System gefreut und nun sitze ich vor dem Rechner meiner Tochter.
Gruß
Klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 08. April 2010, 19:53:56
Hallo
Habe gerade ne Mail von VV-Computer bekommen das doch Pins verbogen sind und die das Board zu mir zurück schicken oder in den Müll werfen. Will es natürlich zurück.
Frage mich nur wie das passieren konnte. Behandel meine Hardware wie rohe Eier.
Vieleicht beim Kühler festschrauben? Darf doch eigentlich nicht passieren.
Hast du schon mal was davon gehört das man verbogen Pins wieder gerade biegen Kann.(mit Lupe und einer ruhigen Hand müsste es doch gehen :rolleyes: )
Wenn nicht habe ich 125€ in den Wind geschossen :wall )

So, Bild hänge ich mal an.

Gruß
Klatty
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: der Tobi am 08. April 2010, 20:03:52
Also bei ner AMD Cpu habe ich PINS schon mal gerade gebogen.
Bei nem Intel Sockel musste ich das noch nicht.

Auf einen Versuch kommt es aber sicherlich an.
Mit ruhiger Hand und ner dünnen Nadel (Sptize) sollte es möglich sein.
Titel: Probleme mit msi p55 gd 65
Beitrag von: Klatty am 08. April 2010, 20:30:05
Hallo
Werde mal mein Teppichmesser schärfen.
Weiss immer noch nicht wobei ich die verbogen haben sollte.
Der Kühler kann es eigentlich nicht gewesen sein. Also wie passiert so etwas und warum ausgerechnet mir :wall .

Gruß
klatty