MSI Endanwender-Forum

Modding und Overclocking => Overclocking Corner => Thema gestartet von: Green31 am 11. Juli 2009, 15:00:55

Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 11. Juli 2009, 15:00:55
Hallo

Habe vor zwei Tagen meinen alten Q6700 in Rente gesc hickt und einen Q9550 in mein System eingebaut. Bevor ich zu meinem Problem komme erst einmal mein System:

Gehäuse: Enermax Chakra mit 2 Gehäuselüfter Standart + ein Scythe Slip Stream
Mainboard: P7N SLI Platinum (750i) Spannungen auf Standard gelassen
Prozessor: Intel Q9550 Stepping E0
Prozessor-Kühlung: Zalman 9500@ 2700 rpm
Arbeitsspeicher: Kingston HyperX @800Mhz 5-5-5-12@ 2 Volt
Grafikkarte: MSI Nvidia Geforce GTX260
Netzteil: Corsair 650 Watt
Soundkarte: Asus Xonar Essence STX
Festplatte: Sata Seagate 500GB
Laufwerke: 2x Sata Asus LW/Brenner

Bios: AMI Version 1.3
Spread Spectrum Disabled
EIST Enabled (Find ich ganz in Ordnung im Wärme und Stromverbrauch im Idle zu reduzieren)
C1E Enabled (gibts die Einstellung irgendwo einzeln? Dann würd ich EIST disabled und nur C1E an, finde die Einstllung aber nicht einzeln)

Habe nun zum ausprobieren erst einmal im Dual Core Center übertaktet, um zu sehen wo ich ansetzen kann - Allerdings komme ich allerhöchstens bis FSB 340 stabil (333 Standard) alles darüber führt entweder zum sofortigen Freeze oder es funktioniert ein paar Minütchen dann Freeze.
Na das sind irgendwie stabil nur 7mhz auf den einzel FSB. Das is doch recht wenig. Den alten Q6700 hab ich sogar im Dual Core Center stabil auf 3,1 Ghz gebracht.
Ich hab mir nur überlegt ob das mgl. an dem rated FSb liegt. Da ja das P7N 1333 als maximum angibt und ich das ja sofort überschreiten würde. Alleridngs habe ich gelesen das einige deutlich mehr rated FSB geschafft haben auf dem Board.
Das der Prozessor nich mehr kann kann ich mir bei E0 Stepping nicht vorstellen.
Das der Ram nicht mitmacht kann ich ausschließen, der hatte unter der DCC Übertaktung Früher teils 930Mhz vertragen.
Das das Board nicht mitmacht glaub ich auch nicht, da ja eben viele einen weit höheren Wert als ich erzielt haben.

Für mich bleibt da eigentlich nur das:

Entweder EIST Probleme macht (Hat es aber beim alten auch nicht)/ Oder ne Andere Einstellung im Bios (wüsste dann aber erstmal nicht welche)
Oder das mgl vielleicht die Nothbrigde Spannung etwas angehoben werden muss da größerer rated FSB (vermute ich nur kann auch quatsch sein, klärt mich gerne auf)

Vcore Spannung habe ich ganz leich auch schon angehoben, hat zu nichts geführt, habe auch gelesen das der Q9550 bereits ohne Spannungserhöhung beim E0 Stepping recht hoch kommt.

Wäre dankbar für Vermutungen oder Ratschläge.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Schnidde am 11. Juli 2009, 15:40:24
c1e gibs auch einzeln. wenn s nich angezeigt wird dann f4 drücken. zu deinem anderen problem kann ich nur sagen, ich bekomme n q9300 mit standarttakt nichtmal stabil mit e.i.s.t. enable, zum laufen. da kann ich dir eher nicht helfen
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 11. Juli 2009, 15:44:43
Der F4 Trick ist mir schon bewusst - Aber auch dann sehe ich kein C1E Option. Kann allerdings auch sein das ich die übersehen habe oder F4 irgendwo vergessen hab zu drücken - Ich bin nähmlich etwas vergesslich und im suchen nicht der beste, liegt leider in der Familie^^

Meinst du jetzt du bekommst nen q9300 grundsätzlich nicht mit Standarttakt auf dem Board stabil? Oder nur mit EIST? Ansonsten wäre das ein wenig kurios.

Naja Problem besteht weiterhin, ich kann noch anmerken das der Ram Manuell eingestellt ist, die Riegel werden im SPD von Kingston als 667ner erkannt, Kingston gibt an 2V 5-5-5-12 bei 800Mhz Einsatz. Das habe ich dann auch so eingestellt.

Noch ein Zusatz, ich will das System nicht auf 4Ghz oder so prügeln, ich würd gerne 3 Ghz Stabil oder wünschenswert 3,2 Ghz erzielen, damit wäre ich sehr glücklich.

edit: Habe C1E gefunden, wie gesagt habs übersehen sorry^^ EIST ist jetzt aus C1E an ich versuche mich mal weiter an nem höheren FSB
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 11. Juli 2009, 22:22:53
Nachtrag:

So habe einiges Probiert:

RAM auf 667 und probiert damit zu übertakten -> Keine Änderung
PCI-e Frequency auf 101 -> Keine Änderung
Spannungen Angehoben:
Vcore +0,05
Mem 2
VTT 1.275
NB 1.28 (Dual Core Center meint 1.38 ausgelesen zu haben)
SB 1.5
Allerdings auch hier keine Änderung, alles über 345 führt zu sofortigem Freeze

Habe dann mal im Bios probiert 1360 FSB ein zu stellen (Was mit DCC relativ stabil bleibt) hat allerdings dann nicht mehr gebootet -> CMOS reset.

Ich bin ein wenig ratlos - alles was ich vermutet hatte hab ich abgeklappert aber es hat sich nichts getan...
hat keiner ne idee?
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 12. Juli 2009, 18:01:28
Nachtrag 2:

Habe mich nochmal ans Bios herangewagt. War wohl irgendwie verflixt die 1360. 1380 hat er genommen, bin im Moment auf 1400 und versuche noch ein wenig heraus zu kitzeln.

Eeigentlich kann man den thread zu machen/entfernen, Problem hat sich ja im Prinzip gelöst.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Schnidde am 12. Juli 2009, 22:10:56
dann war es nur n oc- loch :P . ja ich bekomme den q9300 mit standart takt nich stabil mit eist enable. eist ist ja nur ne stromsparfunktion. damit läuft mein rechner ne zeit und friert dann irgentwann ein. meist wenn ich ein spiel spiele. ich glaube, dadurch das er hoch und runtertaktet, wird er irgendwie verwirrt und hängt sich auf (freeze und soundloop) wenn ich eist und win stromsparfunktion disable und höchstleistung habe, dann läuft er wie ne biene. hab schon alles mögliche versucht. deutscher support wusste auch nicht und taiwan bin ich gerade dabei. mal sehen was dabei heraus kommt.

achso deine ram bei 800mhz mit 2 v ist n bissel viel oder? naja sind ja oc module von daher.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 13. Juli 2009, 00:15:17
Hm. Ist ja wirklich seltsam das mit dem Q9300 bei dir.

Also Kingston gibt an wenn man den Speicher mit 667 rennen lässt soll man 1.8Volt drauf geben, wenn man den als 800er fährt soll man 2Volt drauf geben. Ich bin dem einfach mal gefolgt, lasse den Ram aber im Moment auf 5-5-5-15 statt 5-5-5-12 laufen kommt mir wärend des oc\'s irgendwie stabiler vor.

Bin Heute insgesamt bis 3 Ghz gekommen und damit schon mal sehr glücklich. musste bisher nur:
Vcore +0.0375 (da is noch viel Potenzial)
NB von 1.24 auf 1.28 angehoben
VTT von 1.20 auf 1.25 angehoben

Hab ich mit Prime kurz (15min) abgesichert - Core Temps zwischen 55-61 Grad/ Chipsatz um die 48 Grad
Prime middle (2Stunden) abgescihert - Core Temps zwischen 50-58 Grad/Chipsatz um die 48 Grad

Dann hab ich C1E dazu geschalten komplette Testreihe wiederholt - scheint stabil zu sein, morgen wird mit long run abgesichert.
Dann werd ich die 3,2 und später 3,4 in Angriff nehmen. Denke solange die Temps bei Maximalbelastung Prime nicht über die 66-68 Grad gehen ist das noch i.o. (Klar sollte man eig zu den 71 Grad von Intel bissl Abstand halten, aber welches Spiel, Crysis mal ausgenommen, lastet den Prozzi dermaßen (100%) aus)

Idle liegen die Temps mit C1E und 3 Ghz bei ~30Grad (Kern 2 und 3 ließt Cortemp allerdings immer mit 39Grad aus außer sie werden wärmer)
Temps mit Coretemp ausgelesen (z.T. auch mit Speedfan Temps decken sich aber hab ich nachgeprüft)
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 14. Juli 2009, 16:45:46
Hallo nochmal

Ich hätt mal nochmal ne Frage (Auch wenn bisher hier eigentlich recht wenig Resonanz ist)

Ich hab jetzt einen stabilen FSB von 353 / 1412 = 3 Ghz erreicht. prime stabil nach 2 middle runs 2 Stunden und 4 Stunden
Vcore +0.0375
NB 1.28
VTT 1.250

Wenn ich allerdings auf 1420 bekomme ich nach cirka 5 Minuten short Run Prime einen Freeze.
Habe ausprobiert
Vcore +0.0500
NB 1.32
VTT 1.275

Hat keine Abhilfe geschaffen.

Dann hab ich versucht Speicher auf 1.9 Volt - sofortiger freeze bei Prime Teststart
Dann Speicher 2.1 Volt freeze beim Vista Boot
Speicher läuft 5-5-5-15 bei 2 Volt und 800mhz

Bin ein wenig mit dem Rat am Ende. Ein FSB Hole ist das doch nicht oder? Sonst würde er doch gar nicht mehr booten?
Für Hilfe wäre ich sehr dankbar
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 15. Juli 2009, 12:30:46
Das Board ist in der Tat etwas zickig beim OC und die FSB holes kommen desöfteren vor.
Diese holes können sich auch durch instabilen Betrieb bemerkbar machen und nicht nur dass der Rechner nicht bootet.

Zu deinem Speicher, das sind an sich nur 667er Module welche Kingston zur Uebvertaktung auf 800Mhz freigibt. Deswegen auch die Spannungsanpassung auf 2V.
Standart für 800Mhz wären 1,8V bei 5-5-5-18 Timing.
Das Problem mit den holes überträgt sich auch auf den Speicher so dass nicht jede Ramfrequenz mit jeder FSB Frequenz funktioniert, da hilft nur testen.
Allerdings würde ich mal versuchen was die Ram überhaupt schaffen und ob die Stabil sind. Teste mal deine 800er Einstellung bei Standart CPU Takt mit Memtest86 durch.

Die NB voltage ist auch noch etwas gering, da muss schon mehr Dampf drauf. Versuche hier mal mit 1,36V und schau dass deine Northbridge gut belüftet wird. Das Teil wird dabei schon recht warm.

Bei der VTT solltest du nicht übertreiben den die 45er CPU\'s mögen das nicht immer. Hier sollten 1,2 bis 1,25V genügen wobei du 1,3V für 24/7 Betrieb nicht überschreiten solltest.

Das Problem bei dem Board ist dass du dich von runden Zahlen verabschieden solltest. So Werte wie FSB1600, Ram 800 und CPU 3,4 wirst du wahrscheinlich nicht erreichen. Eher so krumme Werte wie FSB 1620, Ram 790 und CPU 3,42 Ghz sind wegen den holes erreichbar.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 15. Juli 2009, 13:37:25
Hm Okay - Memtest muss auf ne Boot-Cd und dann davon gebootet werden und durchlaufen oder? Ich werd nochmal im i-net nachlesen und das dann machen. Ansonsten Danke schonmal ich werd mal ein wenig weiter versuchen.

Wenn ich die Temps mit Speedfan auslese kriege ich zu GPU und CPU noch Temp1 und Temp2, ist eines davon die NB? Temp1 wird beim Prime test immer proportional zur CPU warm, Temp2 ist nachm gamen meist etwas höher.
Ansonsten wüsste ich gar nicht wie ich die NB temp messen kann und wie hoch die überhaupt werden darf.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 15. Juli 2009, 14:50:50
Zitat
Hm Okay - Memtest muss auf ne Boot-Cd und dann davon gebootet werden und durchlaufen oder?
Genau, dazu musst du aber nur die ISO Datei verwenden, die CD ist dann bootbar.

Zitat
Ansonsten wüsste ich gar nicht wie ich die NB temp messen kann und wie hoch die überhaupt werden darf.
Ansonsten einfach den Fingerfühler verwenden.  :D
Solange du den NB Kühler anfassen kannst ohne dir die Finger zu verbrennen sollte es OK sein.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 15. Juli 2009, 15:01:16
Okay, die NB sitzt unter der geschwungenen Heatpipe? So genau weiß ich das nämlich gar nicht^^

Kann die NB auch durchbrennen oder hat die einen Sicherheitsabschalter wie GPU und CPU?
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 15. Juli 2009, 15:53:19
Zitat
Okay, die NB sitzt unter der geschwungenen Heatpipe?
Ja der grosse Kühler zwischen CPU und Graka.

Zitat
Kann die NB auch durchbrennen oder hat die einen Sicherheitsabschalter wie GPU und CPU?
Damit die durchbrennt müsstest du es aber doll übertreiben. Wenn sie zu warm wird merkst du es schon daran dass dein System abstürtzt. Ob da es da eine Sicherheitsabschaltung gibt kann ich dir nicht sagen.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 15. Juli 2009, 18:15:27
So Memtest ist jetzt (eeewig^^) durchgelaufen ohne Fehler bei 5-5-5-15 800mhz @ 2 Volt.

Werde jetzt mal etwas weiter Probieren ob es mgl. ein FSB Hole war und die NB Spannung anheben so wie du gemeint hast.

Melde mich dann mit weiteren Ergebnissen.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 15. Juli 2009, 19:01:37
So scheint als wäre zwischen 1420 und 1480 wirklich ein Hole.

Ich habe jetzt mal die CPU Spannung auf
+ 0.0500 (höchstwert 1.320 in CPU-Z) (Zur Sicherheit, schaue später dann wie weit ich noch runter kann)
NB 1.36
VTT 1.25

Core Temps zwischen 58 und 65 Spitze
Wenn die Temp1 Anzeige bei Speedfan die NB anzeigt wärens hier 53 Spitze
Beides unter Prime 15 min

Und auf 1482 (370) also 3,149 Ghz und das System hab 15 Min Prime sowie 3d Mark und 15 min Leerlauf/Internet überstanden und scheint recht stabil zu sein.
Mal sehn ob ich noch weiter komme :-)
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 15. Juli 2009, 20:06:12
Zitat
So scheint als wäre zwischen 1420 und 1480 wirklich ein Hole.
Das kann aber auch abhängig vom Ramteiler sein. Wenn du jetzt bei höherem FSB wieder auf so ein Phenomen stösst dann versuche mal die Ram anders zu takten.

Zitat
+ 0.0500 (höchstwert 1.320 in CPU-Z) (Zur Sicherheit, schaue später dann wie weit ich noch runter kann)
Bis 3,4Ghz sollte die CPU sogar mit Standartspannung schaffen aber um die CPU auszuschliessen sind die +0,05V trotzdem nicht schlecht.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 15. Juli 2009, 20:09:20
So es ist ein wenig kühler geworden in meinem Raum, dafür ist der Takt
gestiegen^^ auf 1500 FSB (375) also 3,19 Ghz. Gleiche Spannungen.
15
Min Prime haben jetzt (finde ich leicht seltsam aber gut) nur noch max
59 Grad CPU und max 49 Grad NB ergeben. Extra auch nochmal mit Coretemp
nachgemessen.

Wenn ich über 1500 gehe stellt sich der RAM bei
einer fixierung auf 800 automatisch auf 753. Wäre theoretisch auch in
ordnung oder? Aber ich könnte ja auch die Einstellung von 800 auf 900
o.ä. anheben, müsste dann ja eigentlich nur schauen das der auch nicht
sehr viel über 800 justiert wird (Wobei ich den Speicher mit meinem
alten Q6700 auf 5-5-5-12 bei 2 Volt mit 930mhz hab rennen lassen und
der lief stabil).

(Frage noch nebenbei an Kingnemesis - Sehe
gerade du hast deine GTX260 auch mächtig getaktet. Ich habe ja auch
eine, aber noch die alte mit 192 Lanes, hab die im Moment auf
680/1404/1150 getaktet, läuft auch stabil, wird aber im Furmark (ist
das überhaupt sinnvoll zum testen? Habe mal gehört das ist nicht
wirklich sinnvoll) recht schnell ordentlich heiß. Fängt sich irgendwo
bei 80° aber erst wenn der Lüfter auch seine lauten 100% dreht. Mit
manuell eingestellen 70% (noch recht erträglich) kommt die dann schon
an die 95° - Tut sie bei anspruchsvollen Games auch dann und wann,
dreht den Lüfter aber da irgendwie nie über die 71% hinaus). Ich hab
mal gelesen es gab auch Karten mit nem leichten überhitzungsfehler, die
zu schnell heiß wurden, da ich eine der ersten GTX260er damals gekauft
hatte bin ich mir da jetzt etwas unsicher? Was denkst du? Welche Temps
erreichst du so? Idle hab ich meist 50° bei 40% Lüfter)
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 15. Juli 2009, 20:48:56
Hab gerade nochmal mit dem Furmark getestet und bei mir kommt die Graka bei aktiviertem OC auf 85 °C bei 63% Lüfterdrehzahl.
Bei Games und 3Dmark liegen die Temps zwischen 72 und 78 °C.
Bei mir sind aber immerhin 6 120er und ein 200er Lüfter drin welche allerdings alle auf minimaler Einstellung laufen.
Wie warm ist es denn bei dir ? Hier sollten es gerade mal so 23 °C sein.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 15. Juli 2009, 21:01:22
Hm ich versuch das mit dem Furmark morgen nochmal. Aber ich bin mir eigentlich relativ sicher das die Karte bei mir doch etwas heißer wird.
Naja ich hab nen Seitlichen 250er Lüfter, 2 120er und nen 80er für die Festplatte. Naja effektiv profitiert die Karte aber nur vom 250mm an der Seite der frische Luft reinbläßt, dafür alle eigentlich auf max.
Als ich getestet habe war es aber wirklich recht heiß - um die 28~30 grad zimmertemparatur.

Ich werds nochmal probieren und mal berichten - ich hoffe das da kein Hitzeproblem besteht (wobei ich eigentlich keine praktischen Probleme hatte bisher, auch net bei Crisys - wäre allerdings Schade wegen nem Hitze-Bug oc Potential zu verschenken) wenn eins besteht werd ich wohl mal bei MSI anrufen müssen - Aber erstmal sehen.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 15. Juli 2009, 21:14:23
Hm hab doch mal gerade durchlaufen lassen:

1024x768 (also kein Vollbild)
Kein AA

Nach 300 Sekunden war ich (Lüfter manuell bei 63% gehalten sonst dreht der ab 80° auf 100) bei 92 Grad - immer noch recht langsam ansteigend.
Bei Auto Lüftersteuerung und gleichen Einstellungen (Lüfter ging bei 80° auf 100%) nach 650 Sekunden 85°

Nach 3d Mark hab ich meist um die 78~81 Grad, bei älteren Games (Medieval 2, Star Wars empire at war, Guildwars) zwischen 70 und 85° bei neueren (Empire total war) dann doch gute 85° ob das noch weiter nach oben geht weiß ich gar nicht - der Lüfter dreht allerdings nicht auf 100% hoch, wobei ich das jetzt auch keine 2-3 stunden gespielt habe.

Finde die Temps schon ein wenig hoch...

edit: idle 48° bis 55°
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 15. Juli 2009, 21:14:31
Naja wenn die anderen Lüfter die Luft nicht rechtzeitig weg schaffen nutzt auch der 250er auf der Seite nix. Ist der Luftzug denn überall richtig ? Vorne und seitlich sollte Luft rein, hinten und oben raus gehen.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 15. Juli 2009, 21:17:41
Hab zur gleichen Zeit noch etwas gepostet, steht auf der ersten Seite noch unten.
Luftstrom hab ich soweit optimiert wie es geht , vorne \"ziehen\" der 80er und der 120er rein, der Zalman zieht das dann weiter und ein 120er schafft die Luft hinten dann wieder raus. Wie gesagt da die Grafikkarte unter dem 120er-Zalman-120er Strom liegt profitiert diese eigentlich nur vom 250er an der Seite.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 15. Juli 2009, 21:32:44
Du hast einen 250er und einen 120er die Luft rein schaffen aber nur einen 120er sowie den Netzteillüfter und die Graka die Luft raus schaffen. Das ist nicht ganz ausgeglichen, dreh mal die Lüfterrichtung beim 250er um so dass dieser herausbläst. Ist zwar gegen die Regel aber bei so einer Konstellation könnte dies schon was bringen.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: dalex am 15. Juli 2009, 21:43:15
Hast du ein Sharkon Rebel 9 Value Gehäuse?
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 15. Juli 2009, 21:51:02
Ne Dalex er hat:
Zitat
Gehäuse: Enermax Chakra mit 2 Gehäuselüfter Standart + ein Scythe Slip Stream
Steht auf der ersten Seite im ersten Beitrag.  :D
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: dalex am 15. Juli 2009, 22:10:24
Ich glaube nicht, daß sich der 250 Lüfter so einfach umbauen läßt. Ich habe auch so ein Teil. Wenn es überhaupt geht, dann wird das ein riesen Akt.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 15. Juli 2009, 22:14:16
Richtig ich hab das Enermax. Aber im Moment ist die CPU in dieser Einstellung recht kühl. Der Luftstrom geht inetwas so, dass der 120er vorne in den leeren Laufwerksschächten sitzt und luft \"reinzieht\" der Zalman steht in die Richtung und \"nimmt die Luft entgegen\" bläßt diese dann hinten direkt auf den 120er zum \"rausblasen\". Über dem 120er sitzt noch das Netzteil aber das verschiebt gefühlt recht wenig. Der Seitenlüfter richtet sich im Prinzip direkt auf CPU Kühler und Graka . Ansonsten sitzt mir ordentlich Abstand die Soundkarte im untersten PCIe Slot. Ich kann den Seitenlüfter mal umdrehen und schaun wie sich die Temperatur so macht.

edit: nein^^ kein Akt, der Lüfter hat nen Umschaltehebel :-)
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 15. Juli 2009, 22:15:02
Das musst du dann besser wissen, das ist ja auch kein Standartteil. Wo liegt denn da das Problem, sind die Halter für die Verschraubung nur einseitig verbaut ?
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 15. Juli 2009, 23:51:49
Lüftertest doch noch gerade gemacht, hat mir keine Ruhe gelassen^^. Wenn der 250er nach außen fächert bin ich mit der Grafikkarte sogar schon nach 220 Sekunden auf 92 Grad anstatt nach 300. Chipsatz wird auch etwas wärmer also lass ich den lieber nach innen gerichtet.

Ich hab eher das gefühl das die automatische Lüfterregelung bei mir etwas seltsam arbeitet. Bis beinahe 80 Grad lässt die Steuerung auf 40% laufen, dann geht sie hoch auf 53% und wenn die Karte dann scheinbar gegen 90 tendiert wird direkt auf 100% geschalten. Bisschen seltsam - aber von Hand einstellen ist wohl etwas problematisch wenn man das dann mal vor dem Spielen vergisst hoch zu stellen.

Wobei eigentlich idle 50% (Rechner steht nicht so nah bei mir und Musik ist eigentlich immer an) nicht gerade aktuelle Spiele, Filme o.ä. 60%~70% und anspruchsvollere Anwendungen 80%~85% doch eigentlich ganz sinnvolle Schritte wären finde ich.

Diesen Hitze-Bug von dem ich gelesen habe werde ich nicht haben, da sind die Karten ja in Windeseile auf 105 Grad und haben das Throtteln angefangen, lag scheinbar an zu hoher Klebefläche bei der GPU Heatspreader Verbindung. Finde die Temperaturen im Vergleich zu denen, die man im Internet zu lesen bekommt allerdings trotzdem etwas hoch.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 16. Juli 2009, 08:26:52
Hier ist eine Anleitung wie du das mit Rivatuner hinbekommen kannst:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=363264
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 16. Juli 2009, 19:54:11
Hallo.

Denke wohl das das Temp. Problem an der Belüftung liegt. Da die Grafikkarte so lang ist dockt sie fast nahtlos an den Festplattenschacht an und verhindert somit einen Luftstrom. Da der 120er - Zalman - 120er so gut funktioniert, kriegt die Grafikkarte als negativen Nebeneffekt leider auch nichts von der Luft des Luftstroms ab, dafür aber die RAM-Module.
Die Grafikkarte liegt @WerksOC bei 52 Grad Leerlauf @ 50% (bei 32 Grad Zimmer!) bei Last Heute ist 85 Grad bei 76% stabil gewesen aber auch bei 30 Grad Zimmertemp.
Standardtakt ist 620/1296/1080. Denke bei 680/1404/1150 habe ich noch keine Temp Probleme.
Wollte vielleicht auf 702/1458/1200 mal sehen obs Temp/Lautstärkentechnisch an nem normalen (18 ~ 25 Grad) Tag möglich ist. Bin sowieso jemand ders im Zimmer recht kalt und mit frischer Luft mag von dem her könnte das klappen.

Die Heatpipe hab ich Heute mal angefasst, nach cirka zwei Stunden Betrieb, auch etwas gaming war dabei. War schon recht heißt, also sagen wirs mal so, 3 Sekunden lang Finger drauf hat man gemerkt das es ordentlich heiß ist, nach cirka 10 Sekunden hab ich dann weggezogen weils mir doch etwas zu \"warm\" wurde. Sys läuft aber stabil deshalb denke ich nicht das da ein Problem besteht.

Takt habe ich Heute bisher relativ stabile 400MHz bzw. 1600MHz bzw. 3,4GHz hinbekommen. Temps sind aber bei der extremen Hitze Heute bei 65~69 Grad, wobei das als Core-Temp doch eigentlich auch noch i. o. geht oder? Die Empfehlung von Intel mit den 71 Grad bezieht sich doch auf die Oberflächen Temp oder hab ich das falsch gelesen?

Hat mir jemand vielleicht noch einen Tipp wie ich die Grafikkarte besser gekühlt bekomme?
http://www.alternate.de/html/product/Gehaeuse_Midi_Tower/Enermax/ECA3052_Chakra/150731/?tn=HARDWARE&l1=Geh%C3%A4use&l2=Midi+Tower
Das ist mein Gehäuse, ich mag es eigentlich und hab gerade nicht das Geld auf nen BigTower oder so um zu steigen. Für Wakü reichts auch nicht^^. Kann man da nicht noch irgend was machen?

Gruß
green
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 16. Juli 2009, 20:27:50
Zitat
Die Empfehlung von Intel mit den 71 Grad bezieht sich doch auf die Oberflächen Temp oder hab ich das falsch gelesen?
Die maximale Coretemp liegt bei den meisten aktuellen Intel CPU\'s bei 100 °C wobei man allegemein eine Coretemp von 75°C bei normaler Zimmertemp von 21°C nicht überschreiten sollte. Dies eben um auch bei höheren Aussentemperaturen nicht an die 100 °C heranzukommen.
Also deinen Zimmertemps von 30 °C bist du noch bis leicht über 80 °C auf der sicheren Seite.  :]
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 16. Juli 2009, 23:19:37
So hab jetzt einen FSB von 428 bzw. 1714 bzw 3,642 GHz.

Coretemp nach 15 mins Prime Core0 66~67 Core1 60 Core2 64~65 Core3 64~65
System, Mainboard oder was Speedfan da aben ausliest 54 Grad.
Die Temps bei immer noch guten 26~28 Grad aber etwas mehr Luftzirkulation.

Hab gerade 1800 MHz probiert also 450 damit ich auf 3,825 komme.
Spannungen
NB 1.36
VTT 1.25

Habs mit Vcore 0.05 probiert = Booten tuts aber sobald ich Prime starte steigt immer ein Core aus, wechselt pro start also immer ein anderer Kern steigt aus.
Vcore 0.0625 = Gleicher Fehler
Vcore 0.0750= Blue Screen nach Windows boot (kurz aufm Desktop)

Frage: Soll ich mit dem Vcore noch nen Stück höher oder hängts woanders?
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 17. Juli 2009, 08:37:17
Zitat
Frage: Soll ich mit dem Vcore noch nen Stück höher oder hängts woanders?
Solange du nur den Shortrun testest kann man auch nur auf die Vcore tippen.
Gib mal einfach +0,1V
Von den Temps her ist ja noch einiges drin, dakannst du ruhig etwas höher gehen.
Interessant wäre aber noch die VID deiner CPU. Lass mal Coretemp laufen wenn du mit Prime testest dann zeigt dir Coretemp die VID an.
Nicht unter idle dann bekommst du eine andere VID angezeigt.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 17. Juli 2009, 12:55:42
Morgen

Die VID zeigt cortemps allerdings im Idle sowie unter Last bei Prime gleich an: 1.2875 Volt.
Was bedeutet dieser Wert denn überhaupt oder über was gibt er Aufschluss?

Unter Last mit den bereits eingestellten +0.0500 kommt die CPU allerdings nur auf einen Wert von 1.272, im Idle zwischen 1.302 und 1.320 laut CPU-Z.

ich kann auch mal einen Middle run oder so testen (wenn ich stabil auf den Desktop komme) wenn das weitere Indizien liefert

Heute ist kälteres Wetter, an die 20 Grad, bisschen Wind, CPU geht im idle zwischen 29~35 hin und her. Im Last Heute sogar bei den 3,6 ghz nur 61 Grad als Spitzenwert.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 17. Juli 2009, 13:41:49
Zitat
Was bedeutet dieser Wert denn überhaupt oder über was gibt er Aufschluss?
Bitte durchlesen:
Die VID bei Intel-CPUs (http://\'http://www.tomshardware.com/de/foren/240300-6-intel-cpus-mythos-stunde-wahrheit\')

Zitat
ich kann auch mal einen Middle run oder so testen (wenn ich stabil auf den Desktop komme) wenn das weitere Indizien liefert
Damit meinte ich eigentlich dass du erst mal testen solltest ob dein Rechner auch wirklich stabil mit dem geringeren OC ist ehe man definitiv Rückschlüsse ziehen kann.
Versuche es mal mit den + 0,1V, wenn das den Shortrun nicht schafft dann teste mal einen Middlerun mit den zuletzt stabilem niedrigeren OC.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 17. Juli 2009, 13:47:43
Okay werde ich machen. Werde erst einen kompletten vielleicht auch 4 stündigen Middle Run bei 3,6 GHz machen, die waren zwar stabil gestern bei Short Run, 3d Murks 06 und einem 45 Min Middle Run, da ich aber gerade nachdem mir Firefox paar mal abgeschmiert ist, sich die Aero Vista Oberfläche verabschiedet hatte auch noch ein Blue Screen beschehrt wurde, habe ich erstmal auf +0.0625 angehoben und werde sehen das ich die 3,642 GHz komplett stabil bekomme, dann erst an die 3,8.

Hm Okay also die VID von meinem Prozessor ist gegen die, die in dem Artikel erwähnt wird (1.225) mit 1.2875 ja relativ hoch. Gibt das also Rückschlüsse das meine CPU zwar mgl. gut Verarbeitet ist, aber nicht wirklich viel weiteres OC schafft?
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 17. Juli 2009, 14:24:32
Habe ähnliche Probleme mit dem Middle Run bei 3,642 GHz wie beim Short Run bei 3,8

Zuerst hat sich immer nur ein Worker gestoppt.
Habe Vcore bis auf +0.0875 angehoben, CPU-Z zeigt als Maximalwert der erreicht wird (im Idle) 1.344 an. Das ist ja schon relativ nah an der Spezifikationsgrenze von 1.36.
Werde jetzt mal noch mit +0,1 probieren, wenn das auch nichts bringt melde ich mich (Dann weiß ich nämlich nicht mehr weiter^^)
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 17. Juli 2009, 15:26:18
So habe jetzt versucht 3,642 stabil zu bekommen bei

Vcore +0.1
NB 1.36
VTT 1.25
SB Core 1.50

Bei +0,1 hat sich beim Middle run kein Worker mehr aufgehangen, allerdings ist das System nach einer Stunde gefreezt.

Muss ich möglicherweise nochmal einen RAM test machen? (läuft allerdings genau mit 800MHz)
Oder doch noch mehr Vcore? Wobei ich dann doch über die Intel VID Spezifikation hinauskommen würde oder?
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 17. Juli 2009, 15:45:08
Zitat
allerdings ist das System nach einer Stunde gefreezt.
Das kann an den GTL\'s oder der MCH Voltage liegen.
Du kannst dann mal versuchen die MCH auf 1,4V zu setzen oder auch mal etwas an der VTT Voltage zu drehen da du die GTL\'s ja nicht direkt verstellen kannst.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 17. Juli 2009, 15:49:07
Hm Okay, aber ist das so ratsam wenn ich die noch weiter erhöhe? Ich würde natürlich gern nen relativ hohen OC erreichen, aber ich würde den dann natürlich auch gerne im normalen 24h Betrieb halten wollen.
die MCH wird mir im Bios ja bereits \"rot\" angezeigt, wird ja auch recht warm im Betrieb. Naja ich werds mal ausprobieren.
Was bezeichnet die VTT Voltage eigentlich genau? Was wird da dann überhaupt wärmer?
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 17. Juli 2009, 16:23:31
Zitat
Was bezeichnet die VTT Voltage eigentlich genau?
Das bezeichnet ganz grob gesagt die Siganlspannung zwischen Northbridge und CPU.
Wobei die GTL\'s eigentlich nur Referenzspannungen sind die von der VTT abgeleitet werden um die Signalwerte ( 0 und 1 ) zu unterscheiden.

Zitat
Was wird da dann überhaupt wärmer?
So direkt kann man nicht sagen dass da was wärmer wird da es ja keine Versorgungsspannung ist sondern eine Signalspannung die dementsprechend keinen grossen Strom bewirkt.
Allerdings können auch hier zu hohe Spannungen Schäden verursachen.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 17. Juli 2009, 16:55:56
So habe jetzt VTT auf 1.275 gesetzt, restlichen Spannungen wie vorher

Hatte nach cirka 20 Minuten wieder einen Worker ausfall. Worker 4 hat gestoppt wegen: FATAL ERROR Hardware failure detectet und irgendwas bezüglich 4,9 blabla anstatt less than 4,0.

Was sagt mir das? Vorher hat Prime 1 Stunde gearbeitet ohne Kernprobleme aber dem Freeze

Soll ich trotzdem mal VTT von 1.3 probieren?

Weiß nicht ob ich die NB noch erhöhen sollte, wird schon recht heiß bei ordentlichem Betrieb.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 17. Juli 2009, 17:45:23
Zitat
Soll ich trotzdem mal VTT von 1.3 probieren?
Kannst du ruhig mal versuchen

Zitat
Weiß nicht ob ich die NB noch erhöhen sollte, wird schon recht heiß bei ordentlichem Betrieb.
Zum Testen kannst du die ja auch mal wie vorhin gesagt auf 1,4V setzen, dann weisst du wenigstens ob es daran liegt.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 17. Juli 2009, 19:01:09
So ich habe jetzt versucht mit

NB 1.4
VTT 1.3
Vcore +0,1

70 Minuten durchgelaufen dann hat wieder ein Worker abgebrochen.
Mir scheint es allerdings so, dass immer ein Kern die Arbeit aufgibt, wenn der Bildschirmschoner einsetzt...
Am Grafikkarten Oc kann das nicht liegen oder?
Ich hab mal gelesen das manche die PCIe Frequenz auf 101 statt 100 stellen mussten um ab nem bestimmten punkt weiter zu kommen?
Oder fehlt es tatsächlich noch an Vcore bzw. ist das Limit erreicht?

Der Fehler im Worker 4 beschriebt sich so:
FATAL ERROR: rounding was 0.5, expectet less than 0.4
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 17. Juli 2009, 21:11:20
Zitat
Ich hab mal gelesen das manche die PCIe Frequenz auf 101 statt 100
Das war bei alten Chipsätzen der Intel 945er Serie so aber bei den P35 und P45er Chipsätzen war so etwas nicht mehr nötig.
Von den Nvidia Chipsätzen kenne ich so ein Verhalten gar nicht. Wobei ich allerdings zugeben muss mich mit den ganz alten Nvidia Chipsätzen nicht auszukennen aber das ist ja hier auch nicht nötig.

Es kann dann aber eben auch sein dass du beim Maximum angekommen bist. Die Nvidia Chipsätze sind auch nicht die Besten zum übertakten. Geh aber mal mit den Ram unter 800Mhz  ( ~790 Mhz wenn möglich ) und versuch es nochmal.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 17. Juli 2009, 21:19:38
Okay Danke schonmal ich werd das mal probieren.

Kann mir nicht vorstellen das das Board schon an den Grenzen ist. ich hab Tests gelesen bei denen FSB 470 gefahren wurden (als Maximum) auch Erfahrungsberichte im internet gehn über die 400 FSB hinaus - Aber möglicherweise ist eben bei meinem Board die Grenze erreicht.

Das die Fehler etwas mit dem Bildschirmschoner zu tun haben könntest glaubst du nicht?
Prime bricht wirklich nur ab wenn der angeht.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 17. Juli 2009, 22:47:03
Zitat
Kann mir nicht vorstellen das das Board schon an den Grenzen ist. ich hab Tests gelesen bei denen FSB 470 gefahren wurden (als Maximum) auch Erfahrungsberichte im internet gehn über die 400 FSB hinaus - Aber möglicherweise ist eben bei meinem Board die Grenze erreicht.
Ne das ist mehr in Kombination mit deiner CPU gedacht. Wenn du mal weitere Test ansiehst wirst du sehen dass machmal noch nicht einmal ein FSB von 400 drin war. Da ist eben jede CPU verschieden und das wird dann wohl daran liegen dass sich die GTL\'s mit dem Board nicht anpassen lassen.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 18. Juli 2009, 14:29:17
Hallo

Habs jetzt mit niedrigerem RAM Takt sowie nochmal etwas erhöhter Spannung probiert

Vcore +0.1125 (dann bin ich allerdings minimal über der Intel empfehlung)
NB 1.4
VTT 1.3

Und es tut sich immer noch nichts, Worker bricht ab mit gleicher Fehlermeldung.

An der SB kann das nicht liegen? Soll ich mal probeweise die SB Spannung hochsetzen oder ist das nicht ratsam?

Habe bei 3,5 GHz gerade 4 Stunden Prime durchlaufen lassen bei Vcore +0,075 / NB 1.36/ VTT 1.25
Nach 3 Stunden 30 Minuten hat sich wieder ein Worker mit dem bekannten Fehler verabschiedet.

Ich hab gerade gelesen das die max. VID range von intel die beim Q9550 bei 1.362 gesteckt ist, nicht die maximale Voltage ist die man dem Prozzi zumuten kann, hab was von 1.45 gelesen. So viel muss es ja nicht sein, aber kann ich für einen sicheren 8 Stunden Betrieb pro Tag über die 1,362 kommen? Vielleicht liegt es ja doch da dran, da mein prozzi ja eine sehr hohe VID hat. Er bleibt ja auch recht kühl (Bei 15 Grad zimmer und 3,4 GHz heute morgen nur 12 Grad oberfläche, 25 Cores)
Hab nach längerer Internet lesen auch sehr viele gesehen die mit der VTT höher mussten gerade beim E0 Stepping. Oft lese ich 1.35 in Verbindung mit 3,8 GHz.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 20. Juli 2009, 08:18:02
Zitat
VID range von intel die beim Q9550 bei 1.362 gesteckt ist
Dies sagt ja nicht direkt aus wieviel die CPU verträgt nur kann man das als Referenzwert nehmen da nach dieser Aussage auch CPU\'s mit 1,36V VID hergestellt werden welche dann auch die volle Lebensdauer überstehen.
Jedoch muss man dies dann wiederum etwas relativieren da bei einer solch hohen VID der innere Widerstand höher ist und dementsprechend die Ströme die hier liessen geringer sind. Was die VID ja wiederum auch aussagt.

Zitat
hab was von 1.45 gelesen
Die 1,45V die Intel laut ihrer Spezifikationstabelle angibt ist auch nur so zu verstehen dass die CPU solche Spannungen therotisch kurzfristig übersteht. Jedoch gibt Intel hierfür keine Garantie und vom Langzeitbetrieb ist hier gar nicht die Rede.

Zitat
Hab nach längerer Internet lesen auch sehr viele gesehen die mit der VTT höher mussten gerade beim E0 Stepping. Oft lese ich 1.35 in Verbindung mit 3,8 GHz.
Bei der VTT sollte aber 1,35V problemlos möglich sein nur würde ich diese für 24/7 Betrieb nicht überschreiten. Kurzfristig sollten auch 1,4V möglich sein, aber keineswegs drüber gehen. Allgemein kann man sagen dass die 45nm CPU\'s weniger VTT benötigen als die älteren 65nm CPU\'s. Wobei die Quads aber wiederum mehr benötigen als die Dualcores. Letztlich hängt es aber auch stark vom Board ab und hat wohl eher was mit den GTL\'s zu tun die nicht auf jedem Board angepasst werden können.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 20. Juli 2009, 21:32:49
Hallo

Hab nochmal einiges ausprobiert - Resultat:

Schätze es würde bei mir noch etwas höher gehen, aber das Problem liegt im Arbeitsspeicher. Hab ein wenig mit den Latenzen und dem Takt rumprobiert - Wenn ich das mit den Spannungen mache passiert nicht viel - Beim Ram musste ich mehrmal den CMOS resetknopf drücken, auf 667MHz ging nichts mehr, mit mehr oder weniger Volt auch nicht - Denke hier sind die pseudo 800er Riegel von Kingston das Problem.

Die einzige Lösung, Ende diesen Monat gibts ein wenig Geld - Davon werden dann 8 GB gescheite 800er Riegel gekauft, da ich eh auf 64 Bit (win7) umgestiegen bin kann ich die jetzt auch nutzen.

Könnt ihr/du mir da direkt welche empfehlen?
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 21. Juli 2009, 08:19:51
Zitat
Denke hier sind die pseudo 800er Riegel von Kingston das Problem.
Naja eher indirekt und zwar sollte das eher was mit dem Ramteiler zu tun haben als mit den Ram selbst und wenn du jetzt auch noch 8GB verwenden willst wird das Problem auch nicht geringer sondern eher grösser.
Oder hast du jetzt auch schon 8GB verbaut, dann versuch es mal mit 4GB.
Wobei ich auch nicht ausschliessen will dass das Board vielleicht mit anderen Ram besser zurecht kommen könnte aber Garantie kann ich dir hierfür keine geben.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 21. Juli 2009, 13:38:21
Hm. Nein im Moment benutze ich 4 GB.

Ich überlege mir sowieso möglicherweise auch auf ein Intel-Chipset Board zu wechseln. Dann eben mit gutem 8GB 800MHz Ram.

Weiß ich allerdings noch nicht recht, muss bis ans Monatsende warten und sehn wieviel Geld da ist.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Schnidde am 21. Juli 2009, 13:46:54
dann lass es mit den ram\'s und kauf dir nach 2 monaten sparen, n i7 board + dazugehörige hardware :D
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Green31 am 21. Juli 2009, 14:44:32
Hm nein denke nicht. Der i7 in allen Ehren aber ich könnte mir im Moment nur das kleinste Modell leisten und die Boards dafür sind auch recht teuer. Das kleinste Modell bleibt deutlich hinter einem Q9550 in den Benchmarks und in der Spieleleistung zurück und ich müsste zu viel Geld investieren. Vor allem warte ich mit dem Umstieg bis alle i7 Versionen draußen sind und bekannt ist welche am besten für OC geeignet ist welche dann auch in der D0 ist es dort glaube ich, vorliegt.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: Kingnemesis am 25. Juli 2009, 09:24:14
Wenn du umsteigen möchtest würde ich eher auf einen i5 umsteigen. Die Boards und die CPU\'s sollten sich auf einem besseren Preis-Leistungsniveau befinden.
Oder kauf dir für wenig Geld ein gutes P45er Board. Bei Ebay sind solche Boards auch über Händler mit Garantie für ~60€ zu haben. Sind dann zwar ohne Zubehör aber das solltest du ja sowieso noch haben.
Den hier kann ich zbsp empfehlen:
http://stores.shop.ebay.de/ReferbuyIT__W0QQ_armrsZ1

Hab mein P35 neo2 von dem und das funzt jetzt schon 6 Monate ohne Probleme.
Titel: P7N SLI Platinum mit Q9550
Beitrag von: simon18mueller am 25. März 2010, 01:29:28
Ich habe auch ein MSI P7N SLI Platinum und würde gerne wissen, welches die maximalen FSB-Werte sind, die ihr mit diesem Bord erreicht habt? Habe immo nen Intel Core 2 Duo E8200 drin. FSB auf 400 Mhz (Quadpumped 1600 Mhz). Läuft unter Last noch nicht ganz stabil. Nehme an es liegt am Mainboard. Wie maximiere ich die FSB-Taktrate am besten (NB/SB OC?...und was ist VTT?). Welche Werte sind denn noch unbedenklich?