MSI Endanwender-Forum

Modding und Overclocking => Overclocking Corner => Thema gestartet von: DefqonOne am 26. April 2009, 11:32:35

Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 26. April 2009, 11:32:35
Wie schon oben beschrieben würde ich gerne die Standartspannungen von meinem MSI P45 Neo3 FR erfahren.
Bei nachfrage bei dem MSI-Support habe ich die tolle Antwort bekommen, das ich bei dem einstellen der Standartspannungen \"overclocking\" betreibe. (Von Auto auf eine feste \"Standart\" Spannung) -.-\'

Der Support meinte ich sollte mich im Forum umhören, habe aber mit der Suche nichts gefunden.
Schonmal vielen Dank im Vorraus.

MfG
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: red2k am 26. April 2009, 13:49:24
sollten die spannungen nicht alle bereits im bios angezeigt werden?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 26. April 2009, 14:15:30
jein.. die Spannungen werden halt als Auto dargestellt..
nur finde ich im Internet/Handbuch nirgends genauere Angaben über die Minimal- und Maximal-Spannungen.
Und der MSI-Support wollte mir halt nicht weiter helfen.

Ich würde nur gern von den Auto-Einstellung auf Manuell eingestellte Spannungen wechseln, weil ich das gefühl hab das das Board zu wenig Spannung einstellt und mein System dadurch einfriert.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: red2k am 26. April 2009, 14:21:35
gibt es einen menüpunkt H/W Monitor?
wenn ja, ist das was dort steht die standardspannungen, wenn auto eingestellt ist.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 26. April 2009, 14:45:14
Ja es gibt den H/W Monitor und da sind außer für die CPU und den RAM alle Spannungen auf Auto eingestellt.
Nur die Auto Spannungen möchte ich gerne auf die dafür vorgesehnen Spannungen einstellen oder ein bischen höher..
und dafür würd auch ich gern die Maximale Spannung wissen, die ich den einzelnen Komponenten geben kann.

Nach einem Neustart vor 2min habe ich jetzt die genauen Angaben:

MCH Voltage
VTT FSB Voltage
ICH Voltage

für diese 3 Einstellungen würde ich gern die Maximal bzw. Minimal Spannung wissen.

schonmal danke ^^
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 26. April 2009, 18:12:33
Standartspannung sind für:
MCH 1,1V
VTT hängt von der CPU ab und schwankt zwischen 1,1 und 1,2V
ICH 1,5V

Davon abgesehen stellt das Board sicher keine zu niedrigen Spannungen bei den Werten ein höchstens zu hohe so dass dies als Fehlerquelle auszuschliessen ist.
Gib mal eine Uebersicht der verbauten Komponenten.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 26. April 2009, 18:32:50
Danke für die Antworten ;)
Ich poste einfach mal mein sysprofile link (http://\'http://www.sysprofile.de/id98366\') .. dafür is die seite ja da xD
darf man doch oder?

naja ich weiß auch nich so recht wodrans liegt. aber nochmal zu was anderem.
mein neues sys braucht ziemlich lange zum starten, war bei meinem \"alten\" nich so langsam und wenn das sys. startet kommt ein durchgehendes kratzen und knacken aus meinen boxen. hatte ich auch schon bei meinem vorgänger board, was sich aber leider verabschiedet hat..

hat da wer ne ahnung? ^^
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 26. April 2009, 19:13:16
Naja erste Fehlerquelle sollte wohl dein OC sein, macht dein System die selben Fehler ohne OC ?
Wenn du dein System testest dann stelle aber lieber die Ram auf 800Mhz bei 5-5-5-18 Timings um diese als Fehler auszuschliessen.
Hast du dein System nach dem Boardwechsel neu installiert, welches Board war das ?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 26. April 2009, 19:18:32
also das einfrieren kommt denk ich mal 99% vom oc, da ich es vorher nicht hatte.. deswegen wollte ich da jetzt auch was gegen tun ^^
die probleme beim starten hatte ich mit dem vorgänger model auch.. war auch ein p45 neo 3 fr
ich kann mir einfach nciht erklären warum es gerade beim hochfahren diese rausch und knack geräusche macht.
wenn windows geladen ist, sprich direkt anch dem vista ladebalken hören die geräusche auf.

und das system würde noch nicht neuinstalliert, da ich nächste woche eine neue hdd als systemplatte laufen wollte.

[edit] ach und das fiepen unter last kommt vom eingestaltetem c1e oder?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 26. April 2009, 19:20:57
Hast du dein OC denn mit Prime getestet ?
Poste mal die Werte die du im Bios eingestellt hast.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 26. April 2009, 19:30:41
was meinst du denn genau?

also ein paar werte kann ich jetzt ausm kopf sagen..
das wäre CPU multi 8, FSB 396, Vcore eingestellt auf 1.295V + EIST und C1E
muss dazu sagen das das board einen hohen vdrop meiner Meinung nach hat. das sind mit cpu-z 1.7V-1.8V.
mein RAM läuft auf 475MHz, Teiler ist 5:6 / 1:1.2, und eingestellte 2.1V

also primestable ist es.. hab es bis jetzt nur auf 6 stunden geschafft aber die dürften ausreichen oder?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 26. April 2009, 19:37:20
Zitat
muss dazu sagen das das board einen hohen vdrop meiner Meinung nach hat. das sind mit cpu-z 1.7V-1.8V.
Das sind dan sicherlich 1,17 und 1,18V und das ist kein Vdroop sondern Eist und C1E die den Spannungsabfall bewirken.
Diese Werte sind sicherlich im Idle ermittelt worden, bei Last sollte es um die 1,26V bei Last liegen wenn du 1,295V eingstellt hast.

Zitat
mein RAM läuft auf 475MHz, Teiler ist 5:6 / 1:1.2, und eingestellte 2.1V
Das Board mag bei den Ram keine hohen Spannungen und die Ram brauchen diese auch nicht. Schau mal in meiner Signatur da sind die gleichen Chips verbaut und diese brauchen höchstens 1,9V.

Zitat
also primestable ist es.. hab es bis jetzt nur auf 6 stunden geschafft aber die dürften ausreichen oder?
Von Prime her schon aber Prime testet nicht Belastungswechsel, da würde ich dir den Intel Burn Test empfehlen. Eist wäre dann der erste Kanidat der hier Fehler verursacht.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 26. April 2009, 19:46:11
sorry für den schreibfehler bei der CPU V angabe *schäm*
ich meinte natürlich 1.27V - 1.28V.. diese werte wurden aber unter last ermittelt
sprich mit dem programm Core2MaxPerf finde ich persönlich besser als prime.

also zu dem ram. 2.1V ist hersteller angabe und da habe ich mich dran gehalten ^^ also kann ich deiner meinung nach auf 1.9V runter?

okay und das mit eist hab ich mir auch schon so gedacht. da würde ich aber ungerne drauf verzichten.
könnte man das problem denn i.wie umgehen?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: red2k am 26. April 2009, 19:53:07
auf EIST kann man verzichten solange C1E aktiv ist.

EIST ist softwarebasierend auf windowsebene (energieschema)
C1E ist hardwarebasierend (CPU intern)
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 26. April 2009, 19:55:20
okay also kann ich EIST austellen..
und die RAM spannung auf 1.9V senken?

kennt vllt jemand das problem beim starten, mit diesen geräuschen aus den boxen?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 26. April 2009, 19:56:18
Zitat
ich meinte natürlich 1.27V - 1.28V.. diese werte wurden aber unter last ermittelt
Das sind dann ganz normale Werte und dies ist nicht vom Board vondern von Intel so vorgeschrieben.
Hier mal eine kleine Lektüre dazu:
http://www.tomshardware.com/de/foren/240300-6-intel-cpus-mythos-stunde-wahrheit

Zitat
also zu dem ram. 2.1V ist hersteller angabe und da habe ich mich dran gehalten  also kann ich deiner meinung nach auf 1.9V runter?
Auf den Modulen sind Micron Chips verbaut und die sind bekannt dfür keine hohen Spannungen zu benötigen, das kannst du bei Mushkin selbst nachlesen.
http://forums.mushkin.com/phpbb2/viewtopic.php?f=5&t=8461
Die 1066er haben die gleichen Chips wie die 1000er Redline.

Die 2,1V sind nur zur Sicherheit das es auf 90% der boards funzt aber ganau damit haben die P45er MSI Boards ein Problem denn bei der Spannung komme ich nicht so hoch bei den Ram.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 26. April 2009, 20:05:51
okay danke für die lektüre ^^
da hab ich ja dann mal was zu lesen..

wenn ich den ram nicht übertakten möchte und 1066MHz und 5-5-5-15 stabil laufen habne möchte, kann ich 1,9V nehmen?
so seh ich das jetzt grade mal..
und ausgeschaltetes EIST. Dürfte das System dann stabil laufen?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 26. April 2009, 20:23:38
Zitat
wenn ich den ram nicht übertakten möchte und 1066MHz und 5-5-5-15 stabil laufen habne möchte, kann ich 1,9V nehmen?
Deine Ram sind an sich nur 800er Module mit der Erlaubnis von Mushkin sie auf 1066Mhz zu übertakten. Die Jedec Standarts für DDR2 schreiben immer eine Spannung von 1,8V +0,1V vor egal welche Geschwindigkeit sie haben.
Die Timings sind bei 800er 5-5-5-18 bei 1066er 6-6-6-18 oder 7-7-7-21 also entsprechen die Herstellerangaben nicht dem Standart und sind demnach eh OC Werte.

Schaden kannst du den Ram sowieso nicht bei niedrigerer Spannung eher das Gegenteil.

Zitat
und ausgeschaltetes EIST. Dürfte das System dann stabil laufen?
Versprechen kann dir das keiner, das musst du selbst testen.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 26. April 2009, 20:36:00
okay.. würde denn jetzt rein theoretisch 1066MHz und 5-5-5-15 timings mit 1.9V stabil laufen oder erst mit 2.1V?
ich würde mein RAM schon gerne auf die \"vorgesehenen\" timings und mit der 1066er einstellung laufen lassen, sonst wär das ja verschwendetes geld -.-

eist stelle ich aus und überprüfe dann mal die stabilität...

hat jemand erfahrungen mit der max. fsb die ich mit meiner cpu / meinem board erreichen kann?
UND BITTE eine lösung für mein startproblem wegen den geräuschen.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 26. April 2009, 20:46:22
Zitat
okay.. würde denn jetzt rein theoretisch 1066MHz und 5-5-5-15 timings mit 1.9V stabil laufen oder erst mit 2.1V?
Testen, Testen, Testen dazu gibt es Memtest  :]

Zitat
hat jemand erfahrungen mit der max. fsb die ich mit meiner cpu / meinem board erreichen kann?
Ist schwer zu sagen das kann bei jedem System anders sein aber solange du keine Probleme mit den GTL\'s bekommst die du bei dem Board eh nicht einstellen kannst sollte ein OC von 3,3 bis 3,5Ghz drin sein.
Vorrausgestzt deine Kühlung reicht aus aber da du schon bei fast 1,3V bist bezweilfe ich dies. Wie hoch ist die VID deiner CPU ?
Das kannst du mit Coretemp sehen aber lass paralell einen Belastungstest laufen da du sonst eine Idle VID bedingt durch C1E angezeigt bekommst.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 26. April 2009, 21:01:38
ein oc von 3.3GHz - 3.5GHz hört sich für mich respektabel an. ich habe so mit 3.2GHz - 3.4GHz gerechnet.. :)
super. nun zur kühlung. ich hab nen scythe mugen 2, dies wird wohl nicht das problem.

die vid die coretemp mir anzeigt lautet 1,2125 unter last mit core2maxperf
und meine 1.295V im BIOS sind viel zu hoch eingestellt.. naja ich hatte das zuerst als fehlerquelle gesehen, weil es schon starke schwankungen gab.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 26. April 2009, 21:12:52
Zitat
ein oc von 3.3GHz - 3.5GHz hört sich für mich respektabel an. ich habe so mit 3.2GHz - 3.4GHz gerechnet..
Ist ja auch nur eine Schätzung meinerseits durch Vergleich anderer System und im Verhältnis zu meinem da wird es dann auch sicherlich nicht auf die 100Mhz ankommen.  :rolleyes:

Zitat
und meine 1.295V im BIOS sind viel zu hoch eingestellt..
Rein vom Gefühle her denke ich das für dein aktuelles OC von 3,2Ghz die CPU Voltage von 1,25V locker reichen sollte aber auch hier hilft nur testen teste testen. Ich kann dir nur Erfahrungswerte liefern ob die dann auf bei deinem System stimmen musst du selbst kontrollieren denn jedes System ist leicht anders und was bei dem einen funtzt muss nicht zwangsläufig bei jedem so sein.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 26. April 2009, 21:20:04
hört sich doch alles gut an..
vielen dank schonmal für die hilfreichen tips. ich werd mich morgen mal ran setzen und alles testen testen testen ;)
mal sehn ob 3.4GHz mit 1.25V drin sind,

aber nun nochmal zu dem problem mit den geräuschen beim starten.. hat da wer ne ahnung?
dieses kratzen, rauschen kommen bei jedem start bis windows geladen ist (fiepen nur ab und zu) ?-(
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 26. April 2009, 21:30:46
Hast du die Lautsprecher mal gewechselt ? Auch mal versucht sie von einer anderen Steckdose aus mit Strom zu versorgen an der sonst keine PC Komponenten angeschlossen sind ? Das klingt irgendwie nach einer Art Rückkopplung die nur auftritt solange kein richtiges Signal auf dem Soundausgang liegt.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 26. April 2009, 21:45:09
nein dazu bin ich noch nicht gekommen. ich habe immer das mainboard als übeltäter gesehen.
was du da aber sagst hört sich plausiebel an. werd ich morgen nachmittag direkt mal ausprobieren..

dankeschön ^^
Titel: super pi stürzt nach neuen settings ab
Beitrag von: DefqonOne am 27. April 2009, 20:24:22
guten abend liebes forum..

hab jetzt die neuen settings.. und jetzt wollte ich mal super pi durchlaufen lassen um 1m zu berechnen und es stürzt direkt vor dem ersten loop ab..

hat da wer ne ahnung? ?-(
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 27. April 2009, 23:28:31
Ich glaube wir fangen besser mal von vorne an denn ich bezweifle dass du das alles richtig verstanden hast mit dem OC.
Als erstes Spread Spectrum im Bios ausschalten.
Ramteiler auf 1:1 einstellen und Dram voltage auf 1,9V Timings auf 5-5-5-18 setzen
FSB auf 400 setzen
Eist und C1E sollten da noch keine Probleme bereiten und können vorerst eingeschaltet bleiben.
CPU Voltage auf 1,25V
MCH Voltage auf 1,25V
ICH Voltage auf 1,6V
VTT Voltage zwischen 1,2V und 1,25V  testen ist stark CPU abhängig was da beim OC eingestellt werden muss.

Und teste lieber mal mit Prime da kann ich dir besser Ratschläge geben, ich habe jetzt keinen Bock mich in die eigenarten von super pi einzuarbeiten.
Hier die erklärung zu Prime:
How To - Stabilitätstests mit Prime95 (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=82115\')
Zuerst einen Shortrun starten wie im link beschrieben und 15 Minuten testen. Sollten da Fehler kommen erst die CPU Voltage leicht anheben und Test wiederholen.
Läuft der Shortrun ohne Fehler dann mit einem Middlerun von 2 Stunden weitermachen. Wenn dort Fehler kommen dann sag mir Bescheit wann und wo dann schauen wir was wir ändern müssen
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 17:48:46
danke für die antwort.. hab ich leider grad erst gesehn..

also \"eig.\" verstehe ich das overcklocking. hab mich da reingelesen und auch alles so gemacht wie du es beschrieben hast
.. außer die festen Spannungen MCH, ICH und VTT aber das wird ja nun jetzt nicht das problem sein.

nunja du bist der experte ^^ ich werd die Spannungen jetzt einstellen und einen prime shortrun machen.
danach gibts die ergebnisse...

und nochmals danke für die hilfe! :-)
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 18:19:45
.. so der shortrun ist ohne fehler abgeschlossen :)
nun der middlerun..
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 18:58:20
Zitat
so der shortrun ist ohne fehler abgeschlossen
Dann sollte die CPU ja schon mal ausreichend Saft bekommen.  :thumbup:
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 19:04:12
der middlerun läuft seit 18.20 Uhr auch ohne probs.
ich hab mir so gedacht, das ich ja den FSB mal erhöhen könnte.. so auf 410 odet 420..

ne gute idee oder erst middlerun zu ende laufen lassen?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 20:15:10
Du musst den nicht unbedingt zu ende laufen lassen 30 Minuten reichen solange du dein Endgültiges OC noch nicht errecht hast.
Versuche mal mit 410 einen Shortrun und falls der funzt geh sofort zu 420. Den middlerun kannst du nachher noch machen aber es wäre mal interessant zu sehen wie weit die CPU geht.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 20:19:16
jap is gebongt.. also middlerun ist jetzt fast 2h fehlerfrei bei FSB 400
jetzt kommt FSB 410 ohne spannungs erhöhung.. mal gespannt obs \"shortrun-stable\" is :D
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 20:26:00
Wie sehen die Coretemps bei Prime Shortrun aus ?
Lies die Temps am Besten mit Coretemp aus.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 20:31:12
ähm joa.. ich nehm real temp, find ich persönlich schöner hab aber beide drauf..
die max temp. war im core 0 mit 47° bei 1x shortrun und 1x middlerun, die anderen sind immer so um 43°
die höchste die ich jemals gemessen hab war 49°-50° mit core2maxperf. ich denk mal mein mugen2 tut seine arbeit..

und 2ter shortrun läuft seit 20:24 ohne fehler mit fsb 410 ;)
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 20:38:18
OK dann FSB 420 testen.
Bei Real Temp musst du nur drauf achten dass die TJunction richtig eingestellt ist da macht das Prog manchmal Fehler und setzt einen falschen Wert ein dann stimmen die Temps auch nicht.
Die Tjunction für deine CPU ist 100 °C und Coretemp setzt den Wert meist richtig ein weshalb ich zu dem Tool rate.
Sollten beide Progs die Temp aber gleich anzeigen ist es auch mit Realtemp OK
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 20:41:58
coretemp und realtemp zeigen beide die gleichen werte an :)
hab mal noch ne frage zum BIOS. was soll genau dieses Spread Spectrum bedeuten?

.. und jetzt kommt FSB 420

[edit] hmm... ?-(
system is grad komisch runtergefahren.. kann ich nich beschreiben. nach dem windows herunterfahren war der bildschirm glaub ich schwartz und das ist das system kurz hoch und dann wieder runter.. und dann \"richtig\" hoch gefahren
.. nun hab ich ne falsche zeit in der taskleiste

aber die cpu rennt mit FSB 420 seit 23.33 :D sprich 3min nach der neuen zeit
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 20:56:35
Das ist dazu da um das EMI Phenomen zu verringern oder gar zu beseitigen. Hierbei werden die Frequenzen der einzelnen Komponenten im System abwechselnd mal mit ein paar mehr mal mit weniger Takt angesprochen. Dies kann aber beim OC zu Problemen führen da sich das System eh bereits jenseits der Spezifikationen bewegt und solche Frequenzvariationen ihm den Rest geben könnten.
Ein wenig Lektüre zu dem Thema:
Spread spectrum (http://\'http://en.wikipedia.org/wiki/Spread_spectrum\')
Electromagnetic interference (http://\'http://en.wikipedia.org/wiki/Electromagnetic_interference\')
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 20:58:47
vielen dank ^^

ne ahnung wegen dem \"komischen runterfahren\" und der \"neuen Zeit\"..
ich denk mal i.was mit dem BIOS und der Zeit darin ?-(
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 21:04:10
Das System scheint noch nicht ganz stabil zu sein und da ist wohl das Ganze System beim herunterfahren hängen geblieben daher die 3 Minuten Unterschied aber das sehen wir dann im Middlerun. Mach erst mal so weiter da brauchst du dir keine sorgen machen das kriegen wir auch noch in den Griff, vielleicht fehlt da ein wenig Spannung auf der Northbridge oder auf dem Datenbus.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 21:06:16
hihi.. nochmal zur anmerkung, bei mir ist es 23Uhr und 48min :P
..bin jetzt erstmal essen und lass den shortrun laufen.. sieht bis jetzt alles geschmeidig aus
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 21:31:30
FEEEEEHLER -.-
im vierten Kern.

FATAL ERROR. Rounding was 0.5, expectet less than 0.4
Hardware failure detected, consult stress.txt file.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 21:38:27
Jo dann erhöhe mal die CPU Voltage auf 1,26V und wenn dann immer noch Fehler kommen auf 1,27V.
Sollte das nix bringen dann erhöhe mal die VTT Voltage, aud wieviel hast du die jetzt eingestellt ?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 21:41:23
haha.. ich wollte grad das system neustarten um höhere cpu spannung ein zu stellen
und wie grade schon *hab mich vorhin vertan* system fährt runter.. bildschirm bleibt ~3sek. schwarz und danach erst der neustart.
nuja und dann hab ich vcore erhöht und F10. sys neustart und dann CHECKSUM BAD -.-

jetzt mit standart BIOS settings hochgefahren..
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 21:57:15
Schalte mal EIST aus und setze mal die VTT Voltage auf 1,22V falls sie vorher noch auf 1,2V stand.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 22:02:59
VTT war auf 1.23V und EIST an.
hab das sys. grad neu gestartet mit 1.8V CPU spannung und 1.24V VTT.

und i.wie gibt es probleme wenn die pci frequenz auf standart steht. dann startet der pc und geht aus und startet dann \"richtig\". bei eingestellten 37 MHz passiert das nicht ?-(

was soll ich jetzt machen?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 22:10:39
Zitat
hab das sys. grad neu gestartet mit 1.8V CPU spannung und 1.24V VTT.
Häää nööö doch sicher keine 1,8V CPU Voltage  ?-(

Zitat
und i.wie gibt es probleme wenn die pci frequenz auf standart steht. dann startet der pc und geht aus und startet dann \"richtig\". bei eingestellten 37 MHz passiert das nicht  
Finger weg davon da brauchst du nichts zu verändern. Der PCI sollte auf 33Mhz stehen bleiben das gibt gerne Komplikationen mit der Peripherie. Falls da ein Problem besteht dann die ICH Voltage erhöhen aber nicht die Busgeschwindigkeit
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 22:14:37
-.- ich vergess gerne ne 2 in der vcore angabe.. hab natürlich 1.28V. (mit HW-Monitor ~1,23Vcore abgelesen)

ok dann mach ich die pci wieder auf standartwert, hab aber keine karten drin.

mit 1.24V VTT und 1.28Vcore läuft das system 15min shortrun-stable
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 22:21:20
Zitat
ok dann mach ich die pci wieder auf standartwert, hab aber keine karten drin.
Da hängen auch interne Boardkomponenten dran wie Sound, Netzwerk und USB daher die Warnung.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 22:24:30
so hab jetzt alles neu eingestellt + shortrun

CPU V 1.2675
DRAM V 1.908
MCH V 1.256
VTT 1.24
ICH 1.70

und noch ne frage wegen diesem nicht richitg hochfahren.. machnmal startet das system erst beim 2ten mal ?-(
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 22:26:49
Hast du die Timings der Ram fix im Bios eingstellt sowie den Teiler auf 1:1 gestellt ?
Der Doppelboot dient der Strap Erkennung und hat viel mit den Ram Einstellungen zu tun.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 22:29:34
ja timings sind 5-5-5-18 und teiler ist 1:1.. nach cpu-z
bin mir aber nicht sicher ob ich die gefixt hab :whistling: aber auf jedenfall sind sie am laufen..

und der shortrun ist auch noch fehlerfrei
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 22:33:01
Zitat
bin mir aber nicht sicher ob ich die gefixt hab
Im Cell Menu FSB/Dram ratio auf 1:1 einstellen und unter advanced Dram Configuration ebenfalls im Cell Menu die Timings für Cas 5, trcd 5, trp 5 und tras auf 18 einstellen.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 22:35:01
ich weiß schon wie das geht.. ^^ bin mir nur nicht sicher ob ich das grade auch gemacht hab
aber ich denke schon..

so 13min shortrun-stable. soll ich gleich FSB +10?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 22:37:55
Bist du dann bei 430 ?
Ich würde dann aber mal die CPU Voltage direkt auf 1,29V setzen sonst schafft er die wahrscheinlich eh nicht.
Wie weit willst du denn noch gehen ? Wie sehen die Temps den jetzt aus ?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 22:40:25
jap dann bei 430
ok vcore setz ich dann auf 1.29V. ist so ne sache wie weit es noch geht ^^
erstmal würd ich gern die max. leistung wissen und danach ein bischen benchen.
die cpu soll aber auf einem vertretbaren level laufen da es nicht schädlich ist.

wenn ich meine neue graka hab bräuchte ich ja die cpu leistung schon ehr als jetzt.. xD
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 22:45:31
Zitat
die cpu soll aber auf einem vertretbaren level laufen da es nicht schädlich ist.
Ich würde bei der CPU Voltage für den Alltagsbetrieb nicht über 1,35V gehen und zum Benchen auch nicht die 1,4V überschreiten. Die Coretemps sollten dann auch nicht über 75°C unter Last gehen.

Zitat
wenn ich meine neue graka hab bräuchte ich ja die cpu leistung schon ehr als jetzt.. xD
Ja bei der jetztigen ist der Standarttakt ja schon mehr als ausreichend.  :]
Welche hast du denn bestellt ?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 22:50:00
bestellt leider noch keine, weil noch kein geld da ist ^^
und wenn dann so am 1. oder 2. das geld da ist wolte ich mir bei alternate ne GTX 275 bestellen.
ausgeguckt hab ich mir die Zotac GTX 275.. die AMP! version ist leider erst in ca. einem monat lieferbar -.-

ein anderen vorschlag vllt? :P

xD ich denke mal nicht das ich an die 75° marke komme
also könnte ich doch theoretisch mit 1.29V und FSB von 420,430 oder 440 laufen lassen oder? also alltagsbetrieb
gebencht wird erst mit neuer graka
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 22:57:42
Zitat
ein anderen vorschlag vllt?
Nööö sollte passen wenn dir die gefällt und dein OC so um die 3,4Ghz stabil läuft sollte die Kombi ok sein.

Zitat
xD ich denke mal nicht das ich an die 75° marke komme
Ich denke auch nicht dass du die mit dem Mugen2 erreichen wirst solange wir bei der CPU Volatge nicht übertreiben.
Bei 430 wird dann aber die Grenze erreicht sein wenn du unter 1,3V bleiben willst.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 23:01:29
joa 3360MHz bei 30min Shortrun-Stable @ 1.2675Vcore eingestellt im BIOS
ich versuch jetzt mal FSB 430.. dann wars das für heute.

und was soll ich mit dem RAM machen?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 28. April 2009, 23:11:47
Zitat
und was soll ich mit dem RAM machen?
Wenn dein System mit dem OC stabil bei FSB 430 läuft und du den Longrun geschafft hast sehen wir was wir da machen können.
Du wirst die 1066Mhz sowieso nicht bei jedem FSB erreichen. Ausserdem müssen wir noch sehen ob sie auch auf dem Board stabil bei 1066Mhz laufen.
Der Unterschied von 800Mhz auf 1066Mhz liegt eh nur unter 3% bei der Prozessorleistung.

Aber was du da einstelen willst überlasse ich dir, hier mal ein paar Beispiele:
FSB430 und Teiler 1:1,2 ergibt 1032Mhz bei den Ram
FSB425 und Teiler 1:1,25 ergibt 1066Mhz bei den Ram
usw
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 28. April 2009, 23:16:39
hört sich gut an.. dann sehn wir morgen weiter

mit FSB 430 läuts grad 7min stabil @ 1.8Vcore im BIOS ;).. und aus dem RAM bekommt man bestimmt was raus
und dann endlich die GTX 275 rein und los gehts :D

dann mal bis morgen oder so wenn der longrun ansteht ^^
noch ein schönen abend :emot:
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 29. April 2009, 07:54:40
Zitat
@ 1.8Vcore im BIOS
War das jetzt Absicht ??  :-P
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 29. April 2009, 12:23:46
nein xD.. wie gesagt denk dir die 2 ^^

hatte gestern bluescreen und danach nochmal ein neustart..
ich pass mal die spannungen an und lass die cpu mit 1.29V laufen
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 29. April 2009, 18:54:26
scheint mit 1.29Vcore und noch etwas erhöter VTT spannung stabil zu laufen.. waren jetzt ~4h middlerun-stable
auf 425 FSB mit deaktiviertem EIST + C1E.. probier jetzt mal +2 FSB zu erhöhen
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 29. April 2009, 19:23:56
Dann lass ihn doch auf FSB425 dann kommen runde 3,4Ghz raus und die Ram sind auch auf 1066Mhz einstellbar.
Das müsste genug Power sein für die 275er Graka.
Das Testen mit 2FSB mehr ist doch Unsinnig entweder direkt +5 oder lass es sein.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 29. April 2009, 20:34:01
ich teste grad mit 430 FSB..
also mit 425 läuft er stabil.. was ist jetzt mit dem RAM?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 29. April 2009, 20:53:34
Zitat
was ist jetzt mit dem RAM?
Bei FSB430 ?
Hast du Memtest86 auf einer Bootcd ?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 29. April 2009, 20:55:20
also hab den fsb wieder auf 425
und nein hab memtest nicht auf ner bootcd

kann man das auf ein usb stick machen, wenn ja wie? damit kenn ich mich leider garnicht aus

achja.. mit FSB 425 und 1020MHz (1:1,2) RAM ist super pi wieder instabil -.- bei 850MHz (1:1) geht das einwandfrei
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 29. April 2009, 21:54:11
Welche Spannung hast du eingestellt ?
Du kannst auch dieses Tool verwenden, das sollte auch reichen auch wenn du nicht den gesamten Speicher damit testen kannst da es über Windows läuft und dieses ja bereits einen Teil benutzt.
http://www.computerbase.de/downloads/software/systemueberwachung/memtest/

Andernfalls kannst du dir auch ne Bootcd erstellen und die ISO Datei dazu verwenden.
http://www.computerbase.de/downloads/software/systemueberwachung/memtest86/
über USB Stick geht auch aber dazu brauchst du das HP Tool und die Dos Dateien (FreeDos oder auch Dos 6.2)
Mit der ISO datei gehts einfacher.

Warum hast du den Teiler 1:1,25 genommen ist der bei dem Board nicht vorhanden ?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 29. April 2009, 22:10:06
ich hab die VTT spannung erhöht und die vcore auf 1.3v eingestellt
den teiler 1:1,25 wollte ich erstmal nicht nehm und es mit weniger probieren, deswegen 1:1.2

ist das sehr wichtig mit memtest86 und ner bootcd den speicher zu testen?
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 29. April 2009, 22:24:15
Nee ich hab die Ramspannung gemeint, die anderen Spannungen haben ja nicht direkt was mit deiner Rameinstellung zu tun.
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: DefqonOne am 29. April 2009, 22:55:02
achsoo.. VRAM is auf 1,920V ;)
Titel: P45 Neo3 FR Standardspannungen
Beitrag von: Kingnemesis am 30. April 2009, 08:35:19
OK falls Memtest effektiv Fehler schmeisst dann teste mal mit anderen Ramspannungen zwischen 1,85 und 2,1V.
Kann sein dass du mehr Spannung auf den Ram brauchst aber es kann genauso umgekehrt sein und die Ram übersteuern und das Board hat dann Probleme mit der Singalerkennung. Da du auf dem Board die DDR Vref nicht verändern kannst bleibt dir nur der Weg über die Ramspannung.