MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Grafikkarten => Thema gestartet von: Aidan am 23. August 2006, 18:23:57

Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Aidan am 23. August 2006, 18:23:57
Die Überschrift sagt eigentlich schon alles. Nach dem Einbau der MSI NX7800GS-TD256 (AGP) braucht mein Rechner mehrere Minuten um hochzufahren.

Sonst funktioniert alles einwandfrei. Leider bin ich absoluter Neuling auf diesem Gebiet, deshalb wollte ich fragen, ob das Problem evtl. bekannt ist und eine Lösung vorliegt.

Da ich mir nicht sicher bin, welche Systemdaten relevant sind, poste ich die Everest-Übersicht.

Zitat
Computer:  
   Betriebssystem   Microsoft Windows XP Home Edition  
   OS Service Pack   Service Pack 2  
   DirectX   4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)  
   Computername   ARBEITSPLATZ (Arbeitsplatz)  
   
   
  Motherboard:  
   CPU Typ   Intel Pentium 4, 2666 MHz (20 x 133)  
   Motherboard Name   MSI MS-6701 (Medion OEM) (3 PCI, 1 AGP, 2 DIMM, Audio, LAN)  
   Motherboard Chipsatz   SiS 648  
   Arbeitsspeicher   1024 MB (DDR SDRAM)  
   BIOS Typ   Award (09/11/02)  
   Anschlüsse (COM und LPT)   Kommunikationsanschluss (COM1)  
   Anschlüsse (COM und LPT)   ECP-Druckeranschluss (LPT1)  
   
  Anzeige:  
   Grafikkarte   MSI NX7800 GS (NVIDIA GeForce 7800 GS) (256 MB)  
   Monitor   LG L1970H(Analog) [NoDB] (1602167565)  
   
  Multimedia:  
   Soundkarte   SiS 7012 Audio Device  
   
  Datenträger:  
   IDE Controller   SiS PCI-IDE-Controller  
   SCSI/RAID Controller   VOB InstantDrive Controller  
   Festplatte   ST3120023A (120 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/100)  
   Optisches Laufwerk   SONY CD-RW CRX210E1 (48x/12x/48x CD-RW)  
   Optisches Laufwerk   TSSTcorp CD/DVDW TS-H552B (DVD+R9:2.4x, DVD+RW:16x/4x, DVD-RW:12x/4x, DVD-ROM:16x, CD:40x/32x/48x DVD+RW/DVD-RW)  
   Optisches Laufwerk   VOBID InstantDrive CD SCSI CdRom Device  
   S.M.A.R.T. Festplatten-Status   OK  
   
  Partitionen:  
   C: (NTFS)   57231 MB (27936 MB frei)  
   D: (NTFS)   47991 MB (43559 MB frei)  
   E: (FAT32)   9239 MB (5861 MB frei)  
   Speicherkapazität   111.8 GB (75.5 GB frei)  
   
  Eingabegeräte:  
   Tastatur   Standardtastatur (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard (PS/2)  
   Maus   Logitech-compatible Mouse PS/2  
   
  Netzwerk:  
   Netzwerkkarte   SiS 900-Based PCI Fast Ethernet Adapter  
   Modem   Creatix V.9X DSP Data Fax Modem  
   
  Peripheriegeräte:  
   Drucker   EPSON Stylus C64 Series  
   USB1 Controller   SiS 7001 PCI-USB Open Host Controller  
   USB1 Controller   SiS 7001 PCI-USB Open Host Controller  
   USB1 Controller   SiS 7001 PCI-USB Open Host Controller  
   USB2 Controller   SiS 7002 USB 2.0 Enhanced Host Controller  
   USB-Geräte   USB-Massenspeichergerät  

Wie gesagt, kenn mich nicht besonders gut aus. Kann es sein, dass das System einfach zu schwach ist?

Zudem werde ich nach jedem Start darauf hingewiesen, die \"Pivot Software\" neu zu installieren. Was ist das?
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: wollex am 23. August 2006, 18:55:15
Wo klemmt der Rechner, beim Bootvorgang oder wenn das BS geladen wird...?

Was hast du für einen Treiber installiert?

Zitat
Zudem werde ich nach jedem Start darauf hingewiesen, die \"Pivot Software\" neu zu installieren. Was ist das?
Software zum drehen des Monitorbildes bei einem TFT mit \"Pivot\" Funktion, also drehbarem Monitor...
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Duncan am 23. August 2006, 18:58:11
Hallo.

Was hattest Du vorher für eine Grafikkarte im System ?
Aktuelle Treiber installiert ?
Mal bitte die Spannungen und Stromstärken vom Netzteil posten.

Mit der Pivot - Funktion kannst Du den Bildschirm ins Hochformat drehen.


Gruss
Duncan
Titel: RE: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Recurve am 23. August 2006, 19:20:16
Hallo

Hat die Karte einen extra Stromanschluss (4-Pin) ? Ist der Angeschlossen?
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Aidan am 23. August 2006, 19:21:37
Zitat
Original von wollex
Wo klemmt der Rechner, beim Bootvorgang oder wenn das BS geladen wird...?

Was hast du für einen Treiber installiert?

Der Rechner hängt an zwei Stellen. Gleich nach dem Einschalten, also vor dem Startbildschirm mit dem Ladebalken und nach dem Startbildschirm (mit Ladebalken). In beiden Fällen tut sich einige Zeit nichts.

Als Treiber habe ich den auf der Installations-CD enthaltenen Treiber installiert.

Zitat
Original von Duncan
Hallo.

Was hattest Du vorher für eine Grafikkarte im System ?
Aktuelle Treiber installiert ?
Mal bitte die Spannungen und Stromstärken vom Netzteil posten.

Meine alte Grafikkarte war eine Nvidia Geforce4 Ti4200.
Treiber siehe oben.

Wo kann ich denn die Spannungen/Stromstärken des Netzteil nachschauen?
(evtl. welcher Unterpunkt von Everest?)

Zitat
Original von Recurve
Hat die Karte einen extra Stromanschluss (4-Pin) ? Ist der Angeschlossen?

Ja, die Karte hat einen Stromanschluss und ja, er ist angeschlossen! Wenn man ihn nicht anschließt, ertönt ein lautes Pipsen, das einen fast das Trommelfell platzt.
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Recurve am 23. August 2006, 19:27:58
Zitat
Wo kann ich denn die Spannungen/Stromstärken des Netzteil nachschauen?

Kannst du in der Regel direkt auf dem Netzteil nachlesen!

Zitat
Ja, die Karte hat einen Stromanschluss und ja, er ist angeschlossen! Wenn man ihn nicht anschließt, ertönt ein lautes Pipsen, das einen fast das Trommelfell platzt.

Hast du offensichtlich schon ausprobiert =)
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Aidan am 23. August 2006, 20:54:03
Also ich bin mir jetzt nicht sicher ob die Angaben die richtigen sind:

AC Input 230-240V, 3A, 50-60Hz
DC Output 250W
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: BOINCer am 23. August 2006, 21:13:56
Nö da müssen Angaben für 3V, 5V und 12V draufstehen. Diese Angaben wären interessant...
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Percy am 23. August 2006, 21:15:31
Das sind nicht ganz die richtigen.

Die Amperewerte von dem 3,3V / 5V / 12V wären die richtigen gewesen. :]

Edit:
BOINCer war schneller!  :D
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Aidan am 23. August 2006, 22:25:58
Ok, habs gefunden. *g*  :D

3,3 V = 14 A
5 V = 25 A
12 V = 8 A

Nur weiß ich nicht genau, was das jetzt mit der Grafikkarte zu tun hat.  :rolleyes:

Aber die Hilfe hier in dem Forum ist echt gut. Sollten sich mal andere Foren eine Scheibe davon abschneiden!  :)
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: BOINCer am 23. August 2006, 22:57:15
Also die 8 Ampere auf der 12 Volt Leitung kommen mir sehr wenig vor!
Meines hat 4 12Volt Leitungen mit jeweils 18 Ampere... Kannst du mal ein stärkeres Netzteil ausborgen und damit testen?
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: HKRUMB am 23. August 2006, 22:58:41
die 8 A bei 12 V sind zu wenig ;)  ...wenn du mehr zu deinem Rechner schreibst ,kann man sagen wieviel A bei 12 V mind. nötig sind  8) ...ich denke 20 A oder mehr und der Boincer war wieder schneller  :winke
Titel: RE: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Sori am 23. August 2006, 23:03:49
hallo,
da die Gesamtstromaufnahme des Systems auch von einer Grafikkarte beeinflusst wird (erst recht bei einer Leistungsstarken wie der deinigen).
Du solltest bei leistungsstarken Karten bei 12V mind. 18 - 25A anliegen haben.
Dein 250 W Netzteil ist zu schwachbrüstig.
sori


HKRUMB Und BOINCer tippen schneller [/edit] ;)
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Aidan am 23. August 2006, 23:42:59
Heißt also dass das Netzteil zu schwach ist. Oh je... heißt ich muss mich jetzt erst mal mit Netzteilen beschäftigen, da muss man bestimmt auch auf einiges achten. Oder? Vielleicht kennt jemand eine Site die gut informiert.

Aber warum wirkt sich das dann nur auf den Startvorgang aus? Oder kann das auch insgesamt negative Auswirkungen haben?

Welche Informationen soll ich denn noch über meinen Rechner posten? Ich kann einfach mal einen Everest-Bericht hier posten.

P.s.: Danke für die Hilfe!

P.p.s.: Hab nochmal nachgekuckt, also bei 12V sind er wirklich nur 8A.
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Percy am 24. August 2006, 00:01:27
Zitat
Aber warum wirkt sich das dann nur auf den Startvorgang aus?
Beim Start wird noch nichts geregelt und läuft mit Vollspeed somit mit vollem Stromverbrauch!

Ein neues Netzteil sollte halt über 20 A auf der 12V Strippe liefern dann hast du noch bisschen Reserve für später!

Und kein Noname Netzteil für 19,95 €!  :]
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: BOINCer am 24. August 2006, 00:06:47
Also ich kann Be Quite und Thermaltake empfehlen.
Im ersten Rechner habe ich ein Be quite 550W Netzteil und im 2. ein Thermaltake Toughpower 600W. (Siehe auch in meiner Signatur ;) ) Ist aber Geschmacksache und kommt auch darauf an wie viel du ausgeben willst!

Und wie Percy schon sagte, kein Billigteil! Beim Netzteil sollte man nicht sparen!
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Aidan am 24. August 2006, 00:16:06
Danke Leute... werd mich dann morgen mal umsehen.

Hab gerade das gefunden: http://www2.computeruniverse.net/tips/netzteile.asp

Dieser Absatz spricht für sich:

Zitat
Viele glauben, nur PC-Freaks, die sich ihren PC selbst aus Einzelteilen zusammenstellen, sind die einzigen, die sich um Netzteile Gedanken machen müssen. Doch das stimmt nicht ganz. Zwar stellt diese Gruppe den Löwenanteil der Käufer, doch gehören auch Ottonormal-PC-Anwender zur Zielgruppe, oft ohne sich dessen bewusst zu sein. Nämlich immer dann, wenn sie ihren Computer aufgerüstet haben.

Wer seinem PC mit einem neuen Prozessor oder einer fixeren Grafikkarte Beine gemacht hat, überfordert oft das integrierte Netzteil. Dieses war nur auf die verbauten Komponenten abgestimmt und kommt mit dem größeren Stromhunger oder anderen Spannungsanforderungen nicht mehr zurecht. Die Folge: Es treten vermehrt Systemabstürze auf oder der PC schaltet sich nach gewisser Zeit immer öfter aus.

Also im Allgemeinem spar ich in Sachen PC nie. Lieber bisschen mehr ausgeben, als nachher nur zu ärgern.

Also das heißt, so bis 200 € kann ich schon verkraften. Ich weiß zwar jetzt nicht genau, was so der Durchschnittspreis ist, aber ich denke damit kann ich mir schon was gutes anschaffen, oder?

Werd mich dann wieder melden, wenn ich eine engere Auswahl getroffen habe und Euch nach Eurer Meinung fragen.

Danke nochmal!  :D
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Sori am 24. August 2006, 00:17:56
schau doch hier netzteile (http://www.msi-forum.de/thread.php?threadid=16618)
eine gute Orientierung sind die 20A bei 12V von Percy.
Boincers Empfehlung kannst du auch nachgehen.
Man bekommt schon vernünftige Netzteile ab 60€. (http://www.alternate.de/html/product/details.html?artno=TN4O01&showTechData=true)
sori
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: BOINCer am 24. August 2006, 00:18:58
Na mit 200 Euro bekommst du schon ein Spitzenteil!  :D
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Aidan am 24. August 2006, 17:12:19
Also, ich hab mir jetzt mal zwei rausgesucht.

1. Be Quiet BQT P6-520W (http://tomshardware.thgweb.de/2006/01/19/die_oberklasse_10_power_netzteile_im_vergleich/page2.html)
2. NorthQ NQ-4100-Module (http://tomshardware.thgweb.de/2006/01/19/die_oberklasse_10_power_netzteile_im_vergleich/page20.html)

Was meint ihr dazu? Also ich tendiere zum Ersten.

Jedoch hab ich Angst, dass nachher die Anschlüsse nicht stimmen. Diese ganzen neuen Anschlusstechniken verwirren mich. Hab mich schon bei der Grafikkarte mit PCI und AGP verwirrt. Nicht dass das nachher vorne und hinten nicht passt.

Auch wenn bei beiden dafür gesorgt ist, indem Adapter dabei sind bzw. man den Anschluss teilen kann, die Kabel machen mir sorgen... nicht das die so widerspenstig sind, das ich die nicht ordentlich anschließen kann.

Und zum Schluss noch: Die Netzteile haben doch alle die gleiche Größe, oder?

Hab mich übrigens hier orientiert: http://www.testberichte.de/r/test/655/hardware-sonstiges-atx-netzteile.html
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: BOINCer am 24. August 2006, 17:42:36
Nachdem ich mir die Testberichte durchegelesen habe, würde ich mich für das BeQuite entscheiden...
Wegen der Größe brauchst du dir keine Sorgen machen, das ist alles ATX Standard, also alle gleich groß! ;)

Und zur vollkommenen Verwirrung kannst du dir die Thermaltake (http://www.tt-germany.com/index.asp) Netzteile auch mal anschauen. Das schöne bei denen ist, das die meisten einen 14cm Lüfter haben, der fast unhörbar ist...
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: wollex am 24. August 2006, 18:11:01
Ich würde auch zum BeQuiet tendieren....schönes Ding... :]

Zitat
Jedoch hab ich Angst, dass nachher die Anschlüsse nicht stimmen.
Auch die stimmen.... ;)
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Sutsh am 24. August 2006, 18:57:53
Hallo, hab mir mal dein Prob. von oben nach unten angeschaut, aber ich würde dir keins von beiden netzteilen nehmen, wenn dann eins mit mind. einem 120 mm lüfter, sonst kannst du dann nicht mehr normal musik hören!  :]  hatte selbst zwei von denen, die ein 80 mm lüfter hatten, (naja kommt eigentlich schon auf die Marke an, aber ich würde eins wie super silent oder delux nehmen, die sind echt nicht schlecht).
Aber wenn du so eins nehmen willst, würde ich mich auch für das bequiet oder wie das heißt entscheiden...
Hier noch ein tipp für den langen boot vorgang... kannst mal schaun, ob ein usb gerät den bootvorgang so verlängert (mp3 player). Und wenn ein Hardwareteil nicht richtig instaliert ist, dauert es auch immer ein bisschen länger, weil windows erst schaut ob es das gerät \"aktivieren\" kann... also lieber deaktivieren oder richtig  installieren, wenn du ein gerät hast...   ;)


Also gruß Sutsh
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Sori am 24. August 2006, 19:05:53
hallo,
in dem Test schneidet das Bequiet immer besser ab.
und mit
Stromleitungen: 6x 5.25\" + 2x 3.5\" + 4x S-ATA + 1x 20pol Mainboard + 1x 4pol Mainboard, 1x ATX, 2x PCIe + 3x 3pol Lüfter
ist es wohl auf den aktuellsten Stand.
Hier (http://www.snogard.de/shops/computer/gehaeuse/netzteile/500_bis_699_watt/45703-45703-520_watt_be_quiet.htm) ist es gut zu ersehen.
sori
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Aidan am 25. August 2006, 13:11:01
Bin noch am überlegen.

Wollte noch fragen, welches Netzteil würdet ihr mir den von Thermaltake empfehlen?

Die sehen ja nicht schlecht aus. Gerade wegen der großen Lüftung.

Jedoch habe die alle, wenn ich das richtig sehen, bei 12 V \"nur\" zwischen 18 und 19 A.

Denke aber das ich die Be Quiet nehmen werde: http://www.amazon.de/gp/product/B000CEGUTY/302-7403357-1476007?v=glance&n=11052861
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: wollex am 25. August 2006, 17:06:46
Auch Tagan (http://www.alternate.de/html/shop/productListing4C.html?group=manufacturerName&cat1=135&cat2=999&cat3=000&treeName=HARDWARE&Level1=Geh%E4use&Level2=Netzteile&#Tagan) baut sehr gute Netzteile, vor allen Dingen sehr leise.... :)
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Sutsh am 25. August 2006, 23:17:51
Hallo, also ich würde auch das bequiet nehmen... jetzt entscheide dich mal, das problem ist damit ja noch nicht ganz behoben... also das bequiet!!! (meine Meinung) weiß nicht, was die andern dazu sagen, aber ich denke, das ist das beste, wenn du eins von den beiden nehmen würdest...
- Außerdem wird es sein, sobald du das netzteil hast, dass du dann eine bessere Leistung in vielen Hardware-Teilen hast  :] ^^
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: wollex am 26. August 2006, 08:11:31
Zitat
Original von Sutsh

Hallo, hab mir mal dein Prob. von oben nach unten angeschaut, aber ich würde dir keins von beiden netzteilen nehmen,
und

Zitat
Original von Sutsh

Hallo, also ich würde auch das bequiet nehmen...
Du gibst hier ja prima Ratschläge.... :rolleyes:
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Sutsh am 26. August 2006, 13:39:35
hehe... tja, joar... ähhm ja, wenn er eins von den beiden nehmen will, dann würde ich mich, jetzt (von den beiden) für das bequiet entscheiden!!!
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Aidan am 26. August 2006, 14:21:37
Also, das Be Quiet ist gekauft...

Jetzt muss ich nur noch den Einbau meistern. Werd mich dann melden, wenn es soweit ist.
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Aidan am 28. August 2006, 23:02:08
Seltsam... der PC startet wieder wie gewöhnlich (also in ca. 20 Sekunden). Getan habe ich eigentlich nicht viel, lediglich den Netzschalter am PC ausgeschalten (ausversehen während der PC an war). Wieder eingeschalten und der PC startet so wie immer.

Ist das neue Netzteil noch erforderlich?

Und noch eine Frage. Ich reg mich zurzeit tierisch über folgendes auf: Motherboard Name MSI MS-6701 (Medion OEM) (3 PCI, 1 AGP, 2 DIMM, Audio, LAN)

Heißt das theoretisch, das ich mir auch eine PCI Grafikkarte kaufen hätte können?

Also langsam steig ich in die Materie rein. Ist aber alles so kompliziert. Spiel schon mit dem Gedanken mir einfach einen neuen PC zu kaufen. Woher habt Ihr den alle Eure Highend-Systeme. Im normalen Handel sind mir noch nirgends solche Kraftpakete über den Weg gelaufen, wie Ihr in Euren Signaturen stehen habt. Selbst zusammengestellt?

MfG Aidan
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Sori am 28. August 2006, 23:07:12
welch Glück - darauf solltest du nicht bauen.

Ein Nt-Einbau ist recht einfach, und fast selbsterklärend.
Sori
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Sori am 28. August 2006, 23:10:15
PCI ist schlecht und alt ;) (zumindest im Grafikkartenbereich)
Nicht zu verwechseln bitte mit PCI Express (PCIe) > das ist der  neuere Graka-standart.
AGP ist gut :D  > nutze ich bis jetzt auch..
Die Systeme sind meistens selbst zusammengestellt.
Manche USER bauen hier auch ihre Gehäuse selber :) > KLICK (http://www.msi-forum.de/thread.php?threadid=21908&sid=)
sori
Titel: Bootprobleme nach Einbau von MSI NX7800GS-TD256 (AGP)
Beitrag von: Sori am 28. August 2006, 23:18:29
ach und
Zitat
Ist das neue Netzteil noch erforderlich?

Ich möchte es mal so sagen:
Wärest du ohne Problem hier aufgetaucht und hättest einfach im \"Eure Rechnertread\" [oder wo weiss ich] dein System geposted, so wären die Kommentare und Meinungen zu deinem NT ähnlich ausgefallen.
sori
Titel: Stromanschluss
Beitrag von: lewi69 am 31. August 2006, 23:58:52
Hallo, habe mir gestern die gleiche Karte gekauft, nirgends ist in der Einbauanleitung angegeben  man muss die Karte extra mit einem Stromanschluss versehen, also hatte ich auch ein lautes Pfeiffen und natürlich Computer startete nicht.
Wollte dann das beiliegende Kabel verwenden nur wie lustig, Stromanschluss an der Karte ist mit Stiften versehen (also männlich) und genauso am beiliegenden Kabel, also meiner Meinung nach Verbindung unmöglich, wie war das bei Dir ? bitte um dringende Antwort.
Titel: RE: Stromanschluss
Beitrag von: Aidan am 02. September 2006, 16:23:30
Zitat
Original von lewi69
Hallo, habe mir gestern die gleiche Karte gekauft, nirgends ist in der Einbauanleitung angegeben  man muss die Karte extra mit einem Stromanschluss versehen, also hatte ich auch ein lautes Pfeiffen und natürlich Computer startete nicht.
Wollte dann das beiliegende Kabel verwenden nur wie lustig, Stromanschluss an der Karte ist mit Stiften versehen (also männlich) und genauso am beiliegenden Kabel, also meiner Meinung nach Verbindung unmöglich, wie war das bei Dir ? bitte um dringende Antwort.

Hab auch erst gedacht... na toll, woher bekomm ich jetzt Strom? Die beiliegenden Kabel habe ich überhaupt nicht verwendet, sondern ich hab im PC noch einen freien Stecker entdeckt. Den hab ich verwendet und es hat funktioniert.

Hast du mal nachgesehen, ob du nicht einen freien Stecker hast?