MSI Endanwender-Forum

Allgemeines Forum => MSI Spezial => Thema gestartet von: miwe4 am 17. Mai 2005, 17:56:00

Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: miwe4 am 17. Mai 2005, 17:56:00
Hallo User,

es wäre einmal interessant, zu erfahren, wie der MSI-Support in den letzten Monaten gearbeitet hat (oder, ob er es überhaupt noch tut)!

Wer abstimmt kann/sollte dann evtl. auch ein Statement abgeben, damit jeder sich einen Überblick über die derzeitige Service-Situation machen kann.

Es scheint, dass MSI in der letzten Zeit zumindest erhebliche Probleme mit dem Support hat. Gerade bei aktuellen Grafikkarten bzw. deren Treibern häufen sich m.E. die Probleme. MSI schweigt sich zunehmend aus.
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Voodoo Kid am 18. Mai 2005, 19:53:45
leider kann man nicht mehrfach abstimmen. Einmal hat der Support mir auf eine Mail keine brauchbare Antwort geschickt. ... oder man bekommt keine Antwort oder man ruft an. Aber das wurde hier nicht gefragt...
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Xela am 20. Mai 2005, 17:26:52
Ich verschieb das jetzt mal, Hier versauert es und keiner Ließt es weil MSI eh nicht mehr Anwesend ist.----------------->>
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: miwe4 am 22. Mai 2005, 19:01:03
@voodoo kid
Hi,

man muss sich einfach für ein  paar Antwortalternativen entscheiden. Zu viele Optionen machen es zum einen nicht einfacher und das ganz würde dadurch auch nicht übersichtlicher.

Gruß
Michael
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: simon_south am 22. Mai 2005, 22:43:32
Tja, Support-Formular KOMPLETT ausgefüllt, nur Eingangsbestätigung und auf nochmalige Anfrage per Email KEINE Antwort...

So geht das nicht - werd mir deswegen jetzt nen neues MB kaufen und MSI ist für mich gestorben - meine Graka läuft Gott sei dank sauber...
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Utzel am 24. Mai 2005, 09:08:56
Ich habe den MSI-Support bisher zweimal per online-Formular kontaktiert und hatte jedesmal innerhalb von 24 Stunden eine Antwort :). Beim zweiten mal hing allerdings die Antwort (MSI Deutschland) dem Stand der Dinge hinterher...  BIOS Problem mit der auf der deutschen Seite vorhandenen Version wurden zwar eingestanden, dass aber bereits neuere BIOS-Versionen auf der globalen/internationalen Seite zum download standen wurde nicht erwähnt. :motz

Die Zusammenarbeit der MSI-Lokationen sollte unbedingt verbessert die Informatinsstände synchronisiert werden!
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: miwe4 am 28. Mai 2005, 15:33:06
Hallo,

beachtet die Frage: Es geht ausschließlich um die Qualität des Supports in den letzten drei Monaten.

Früher habe ich auch schon dutzende Anfragen an den MSI-Support gehabt. Mir wurde fast immer schnell und unkompliziert geholfen. Vor Jahren wurden mir sogar kostenlos neue Bios-Bausteine zugesandt bei Boardproblemen. Aber es scheint sich alles zu ändern. Und so auch die Qualität des Supports (obgleich da teilweise noch die gleichen Leute sitzen).

Daher nur Anfragen aus den letzten drei Monaten bewerten.

Gruß
Michael
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Percy am 10. Juni 2005, 00:03:42
Hi,

mir hat MSI bei meinem alten Bord (vor 2 Jahren) gute Dienste geleistet.

Leider hab ich jetzt mit dem neuen Board auf die falsche (auch Graka) Karte gesetzt.

MSI macht die gleiche Sch... wie es ASUS mal gemacht hat und fast Pleite ging!!!

Konzentrieren sich zu sehr auf die Hardware wie man an den Spielerein im Netz sehen kann aber wenn der Softwaresupport schon am Bios scheitert dann gute Nacht!!!

2 Miseren mit Graka haben sie schon wann sind die Boards dran oder sind sie es schon??? Wenn ich das 1.4 Bios drauf mache hab ich schon das erste!!!

MSI muss die Notbremse ziehen sonst is schluss mit lustig!!!

Gruß Percy
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Dexter31 am 10. Juni 2005, 08:25:43
eine nichtssagende Antwort, noch mal  nachgefragt \"Problem tritt hier nicht auf\", obwohl das Form aber egal ob hier und im englischen Voll davon ist
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Uschi am 26. Juni 2005, 23:28:45
Nach mehreren, offensichtlich automatisch generierten Antworten dann auf eine konkrete Frage zu einem Problem mit einem Mainboard-BIOS die Antwort: \"Kann ich nicht beantworten. Fragen Sie in Taiwan nach, da wurde das BIOS geschrieben.\"

Eine wirklich ehrliche und kompetente Antwort des technischen Supports eines der größten Mainboard-Hersteller der Welt! Und das zu einem aktuellen Produkt.
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Xela am 27. Juni 2005, 12:51:45
@Uschi
das ist leider so.
Taiwan schreibt das Bios und hat auch alle Entscheidungen.
Für Fragen bezüglich Bios und Neuerscheinungen solltest Du besser in Taiwan nachfragen.

Siehe dieser thread: vom K8N NEO2 Platinum 1.8 BIOS  zur Supportfrage (http://msi.designlab.info/thread.php?threadid=16845)
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: kappel64bit am 08. August 2005, 02:46:49
support =  :wall hehe

jo habe angefragt zwecks sempron E6 unterstützung

naja soll warten ...... :wayne bei msi schon

aber in taiwan gibt es ein neues bios ..... nur würd ichs gern per live update einspielen.
aber da endet der support.  

warten warten .....   :brech
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: supergamer am 08. August 2005, 05:24:48
Also ich hatte noch nie probs mit dem msi support die haben mir schon mal ne graka ohne zu zucken umgetauscht bios haben sie mal neu drauf gespielt und in den letzten 3monaten 2 support mails sofort (In 2tagen) beantwortet :lala :lala

ICH BIN UND BLEIBE MSI FAN allein schon wegen dem support es tut mir aber für die leid die nich so guter erfahrung gemacht haben. :lala  :D :D
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: tgroesschen am 10. August 2005, 08:24:42
Habe wegen meines GraKa-Problems geschrieben.

1. Info, das ich nicht genug Angaben gemacht habe, Vermutung, dass es das Netzteil ist.
2. Supportformular nochmal mit ALLEN Angaben geschickt... keine Antwort mehr.

Neues Netzteil gekauft.... wars natürlich nicht....  :wall
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: supergamer am 10. August 2005, 08:35:45
Es war eine vermutung vom support wnn die  dein computer da hätten könnten sie dir besser weiterhelfen per email geht das nich so einfach  :] :]

Wie lange is das her das du das genaue formular geschickt hast?  :winke
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: der Notnagel am 10. August 2005, 09:30:07
Man muß mal zweierlei auseinanderhalten.
Der Support von MSI ist derzeit extrem überlastet. Es sind zu wenig Leute. MSI sucht, findet aber keine Leute. Gute Leute findet man nicht beim großen A. Und die Leute (5) die im Support sind haben auch mal Anspruch auf Urlaub. Gleichzeitig hat MSI seine Produktpalette enorm erweitert, was wieder einen deutlich erhöhten Support erfordert.
Das andere ist der Trend zu billig. Der Fachhändler bei dem ich eine Ware kaufe, ist für alle Fragen zuständig. Die meisten Fragen lassen sich dort schneller und besser klären (vom Forum mal abgesehen ;)). Die Billiganbieter sind durch ihre Hilfskräfte zu diesem Service nicht in der Lage. Und da ist das Problem. Sie leiten den fragenden Kunden zum Hersteller weiter. Ich finde ein Gespräch mit dem Händler, der am Kunden interessiert ist, ist immer besser als irgend ein anonymer Supportanruf. Der Händler kann vor Ort testen oder mal ein Teil zum Testen mitgeben oder bei sich Teile auf Funktion testen.
Wer wendet sich wegen einem Problem mit dem Fernseher an den Hersteller? Wohl fast keiner. Man bringt das Teil zum Händler zurück und bekommt sofort Ersatz oder eine kurzfristige Nachbesserung. Anders beim Rechner. Warum eigentlich?
Dann (entschuldigt bitte) sind viele nicht in der Lage alle Details, die zur Problemlösung führen könnten richtig zu beschreiben. Es muß nachgefragt werden und vor allem beim Mailsupport geht es dann automatisch zum nächsten Mitarbeiter. Die anderen Infos fehlen ihm.
Das ist übrigens der Vorteil den Forums: der Dialog klappt hier besser ;)

Ich will hier in keiner Weise den Zustand mit dem Support bei MSI schönreden. Wenn ich genau weiß, wann ich wenn fragen sollte, bringt mich das mit meinen Problemen schneller zum Ziel. Es bringt mir nichts, wenn ich ewig auf eine Mail von MSI warte ...
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: es_age am 10. August 2005, 23:46:35
Bin bis vor 2 Wochen Asus Kunde gewesen. (Ca. 12 Jahre lang)
Nun bin ich wegen deren Support (urks) bei MSI gelandet. Zum Live-Support von MSI kann ich noch nichts sagen, da noch nicht in Anspruch genommen. Aber der passive Support mit FAQ-Datenbank, Forum und Webangebot gefällt mir schon mal sehr gut weil hervorragend strukturiert.

Bis dato bin ich mit meinem Board super glücklich. Nur den NB-Lüfter werde ich noch drehzahlmässig drosseln. Die klimatischen Verhältnisse in meinem Gehäuse erlauben das ohne Probs.

bibi, Stefan
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: miwe4 am 11. August 2005, 21:48:48
@ es_age

Nur, dass leider das Forum nicht von MSI ist. Hier arbeiten etliche engagierte User, die anderen \"Patienten\" helfen wollen (hier ein paar von den helfenden Engeln:  Änderungen im Forum Team (http://msi.designlab.info/thread.php?threadid=17342) ).

Gruß
Michael
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: micha39 am 20. November 2005, 11:43:09
Lief bei mir alles ohne Probleme ---NB-Lüfter angefordert und er war nach ner Woche da !

 :] :] :]
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: ottomit4t am 14. März 2006, 08:07:42
Ich kenne wenige Systeme die ohne Probleme nach dem Installieren sofort liefen. Das ist halt am Anfang so, wenn man die neuen Produkte noch nicht kennt. Deshalb habe ich auch Verständnis, wenn Neulinge nach einfachen und schon bekannten Dingen fragen. Auch mir ging es bei der Inbetriebnahme meines MegaPC 865 Pro so. Auch ich hatte bei MSI nachgefragt, weil ich nicht weiter wußte und vom Forum der Versuch zu helfen da war, aber wirklich helfen kann nur der, der das Problem kennt. In meinem Fall war es so, das das Hyper Threading im BIOS nicht funktionierte. Von MSI kam nur eine automatisierte E-Mail mit der Eingangsbestätigung. Auf die Antwort warte ich noch heute. Ein Monat ist schon rum. Hilfe erhielt ich von meinem Händler, der dieses Problem kannte, er nannte mir die MSI-Seite von Taiwan und ich konnte eine Betaversion des BIOS updaten. Wobei aber die Instllationsroutine macken hat. Das hatte ich bereits im Forum beschrieben. Dank meiner Erkenntnis konnte ich auch schon anderen Mitgliedern weiterhelfen. Einfacher wäre es gewesen, MSI Deutschland hätte wenigstens einen HInweis auf die taiwanesische Seite gegeben und damit wär das Problem schneller gelöst ohne den Support von MSI  noch zu bemühen. Denn das Problem besteht mit altem BIOS und den neuen  Doppelkern-P4 weiter.

Vom Support von MSI bin ich enttäuscht. Das Forum ist Spitze. Bei den Produkten von MSI bleibe ich weiter.

Gruß ottomit4t
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: dym am 14. März 2006, 09:19:10
hinweise auf den dauerlüfterbug des s270 verschwinden bei msi im nirvana, hab noch nie eine antwort darauf erhalten und er ist immernoch im aktuellen bios enthalten.

der telefonsupport war zwar freundlich aber leider inkompetent
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: bootmaster am 14. März 2006, 13:32:46
Zitat
Original von Xela
@Uschi
das ist leider so.
Taiwan schreibt das Bios und hat auch alle Entscheidungen.
Für Fragen bezüglich Bios und Neuerscheinungen solltest Du besser in Taiwan nachfragen.

Hallo,

wie jetzt ? muss ich erst taiwanesich (oder englisch) lernen und dann ein MSI-Produkt kaufen oder umgekehrt um Support zu bekommen ? Ich denke der Kunde kauft ein Produkt in Deutschland, dann muss auch der Support in diesem Land funktionieren. Ich finde es etwas \"kränklich\" von MSI-Germany den Kunden auf eine ausländischen Support zu verweisen.Da stimmt doch die ganze Geschäftspolitik nicht mehr.

gruss
Bootmaster
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Percy am 14. März 2006, 15:56:31
Zitat
Ich finde es etwas \"kränklich\" von MSI-Germany den Kunden auf eine ausländischen Support zu verweisen

Wer war das von MSI Germany?

XELA ist wie alle anderen hier nicht von MSI!!!  :D
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: bootmaster am 14. März 2006, 16:11:12
Zitat
Original von Killer-PS
Zitat
Ich finde es etwas \"kränklich\" von MSI-Germany den Kunden auf eine ausländischen Support zu verweisen

Wer war das von MSI Germany?

XELA ist wie alle anderen hier nicht von MSI!!!  :D

Hi,

nicht falsch verstehen, mit xela hat das nichts tun mein Post..
Ich meinte das generell, wenn festgestellt wird wie es hakt bei MSI.

gruss
Bootmaster
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Percy am 14. März 2006, 16:25:32
Zitat
Nochmal........Ich finde es etwas \"kränklich\" von MSI-Germany den Kunden auf eine ausländischen Support zu verweisen
Das war ja auch nur ein Hinweis von einem Forum User und nicht vom MSI!

Das wollte ich damit ausdrücken oder hat dir ein MSI Mitarbeiter gesagt das du auf der Taiwan Seite stöbern sollst?

Das wäre dann natürlich nicht so lustig! :rolleyes:
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: wollex am 14. März 2006, 19:11:01
Ist es nicht generell so, das wir nach Treibern oder einem neuen BIOS lieber bei MSI Taiwan nachschauen?

Warum? Weil MSI Deutschland in Sachen Aktualität etwas hinterherhinkt....

Das ist meines Erachtens keine Böswilligkeit oder Faulheit, sonder eher ein finanzielles Problem.
Einige werden es sicherlich besser wissen als ich, aber ich denke das der Mutterkonzern alle Tochterfirmen in allen anderen Ländern ziemlich knapp hält...
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Xela am 15. März 2006, 15:33:54
Da hat Wollex völlig recht, ausserdem lässt sich keine Firma Neuigkeiten gerne aus den Fingern saugen.
Sei es bei Microsoft, Nokia oder MSI.

Alle Bios Versionen werden in Taiwan geschrieben und dort wird auch entschieden was Implementiert wird.

MSI Deutschland kann den Fehler weitergeben, alles weitere liegt bei MSI Taiwan.

Und je mehr User das gleiche Problem haben, umso größer die Chance das es gefixt wird.
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: dym am 17. März 2006, 19:20:34
na der praktikant, den es braucht, die seite auf dem neusten stand zu halten, der wird wohl nicht die welt kosten!

tochterfirmen hin, taiwan her, deutschland ist einer der wichtigsten elektronikmärkte weltweit (auch wenn wir uns gerne kleinreden im vergleich zum ami und japan/asien, bei uns wird verdammt viel umgesetzt! mehr als im rest europas) und da darf man erwarten, das hier auch firstclassservice geboten wird!

wenn nicht, dann kauf ich halt woanders!
Titel: supporthilfe
Beitrag von: Schneetiger31 am 01. April 2006, 14:52:41
der support hatte bei mir eienen faden beigeschmack hinterlassen!!

von kompetenz meines erachtens keine spur obwohl ich das prob bei der neuen graka so detalliert dagestellt hab wies ging! aussage support wenn die graka streifen macht müsse sie umgetauscht werden! Ich hab da mehr erwartet als son dummen kommentar! :motzdesweiteren blieb meine 2te frage nach einer alternative zur gekauften graka gänzlich unbeantwortet :wall sowas finde ichtraurig das der kunde kein logisch nachvollziebaren grund mitgeliefert wird !!! X(
z.b das die graka ein netzteil mit der und der konfi haben muss ,da  sont  kein systembild zustandekommt .

Gruß Schneetiger 31

P.S. Ich werde aufgrund dessen mir erstmal kein neues msi produkt kaufen wenn die kompetenz des supports in den belangen sich nicht bessert!!! denn so macht es kein spass produkte zukaufen und wenn diese mal zicken machen so lapidar abgespeist zuwerden!!
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Xela am 01. April 2006, 23:13:29
Was erwartest Du?

MSI geht die üblichen Test Parameter durch.
Wenn sich diese mit Deinen Angaben decken, wird nicht viel Federlesen gemacht, sondern das Produkt zur Zufriedenheit des Kunden umgetauscht.

Wenn jetzt aber, und Sorry ich kenne Deine Fehlerbeschreibung nicht, der Aufwand und die Fehlerdiagnose durch den Aufbau eines ähnlichen Systemes mit ähnlicher Konfig zu langwierig und zu kostspielig heraustellt wird dem Kunden der Umtausch angeboten.

Oder wäre Dir lieber wenn die Fehlersuche mehrer Wochen dauert, wenn zum Schluss doch ein Hardware defekt herauskommt.

Kann ich mir nicht vorstellen. :rolleyes:

Ich hab schon viele Support Abteilungen gesehn, die Abarbeitung ist eigentlich immer gleich.
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Schneetiger31 am 02. April 2006, 02:12:16
hallo Xela!

ok da geb ich dir recht das msi seine kontrollroutine hat! aber ich muss dabei sagen das ich 2 karten des selben typs sprich rx 1600 512 td hatte. bei der ersten karte (die ich beim händlerauf vermutetendefekt tauschte bevor ich hier um hilfe bat)hatte ich das selbe problem wie bei der 2ten karte.ich kann mir echt nicht vorstellen das 2 karten im eimer sind ,und ausgerechnet ich beide erwische!da ich bei der erstenkarte die symtome hatte kein!! bios, bootbild  sondern fette bunten streiffen die sich über den bildschirm ergaben...und beim fertigbooten nur pixelgrosse bunte punkte lieferten die nicht mal ansatzweise  ein desktopbild ergaben. desweiteren hat mich tigerjan nach dem 12volt wert gefragt was nicht im formular auftauchte, und tigerjan sagte mir bzw habe ich gelesen das neuere  karten einen 12volt wert von 16 bis 18 ampere haben müssen , was möglicherweise für die karte zuwenig saft,von meinen nt das ein 12v von 15 ampere hat, zur verfügung steht !und das ich dann ein stärkeres netzteil möglicherweise benötige. die 2te frage die ich msi stellte war was ich für alternativen zur rx1600er habe das sich mit einen  k8tneo v1.0 verträgt. sei doch mal erlich eigentlich müsste ein hersteller doch wissen oder darauf verweisen können ,jung guck mal in die und die tabelle da bekommste ne antwort, und nur die karten vertragen sich mit dem board auch wenns schon ein steinzeit board is!
gruß schneetiger31 :winke
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: miwe4 am 11. Oktober 2006, 20:14:21
Hallo,

ich hatte jetzt doch tatsächlich einmal eine positive Erfahrung mit dem Support.

MSI hat sich nach etwas mehr als drei Wochen gemeldet. Hatten zwar nur den üblichen Tipp, das Bios-Update im Windows-Betrieb mit Live-Update zu machen. Nach etlichen Bedenken habe ich es jedoch mit Erfolg gewagt.

MSI hat vielleicht doch zurecht mehr Vertrauen in seine Tools als wir User es haben.

Gruß
Michael
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: wollex am 11. Oktober 2006, 20:25:01
Zitat
...als wir User es haben
Leider ist es ja schon sehr oft schief gegangen, oder Live Update hat das falsche BIOS erwischt...und, und, und...

Wenn man sich an einige Grundregeln hält, klappt es auch damit....warum auch nicht.... ;)
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: miwe4 am 11. Oktober 2006, 21:45:08
Aber Live-Update zeigt einem die Version des beabsichtigten Bios-Updates an. Und wenn man die Vorversionen kennt, weiss man, was kommen müsste. Dann weisst Live-Update einen darauf hin, sonstige Programme, u.a. auch Firewall+Virenschutz etc., abzustellen. Und dann scheint es zu laufen.

Wenn es schief geht, hat vielleicht auch der User einen Fehler gemacht oder geschlafen. Und das kann unter DOS genauso passieren.
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: wollex am 11. Oktober 2006, 21:55:23
Leider ist das nicht immer so.....große Verwirrung gibt es beispielsweise bei den Neo4 Boards.....

Dort hat Live Update die PCB3.0 (ROHS) Boards fleißig mit dem BIOS der PCB1.0 Boards \"beschickt\"...also nicht alles glauben was einem von Programmen vorgegaukelt wird....

Was laufende Anwendungen betrifft, hast du natürlich Recht....sucht der Virenscanner während des Flashens ein Update, ist das natürlich sehr schlecht.... 8o
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Percy am 11. Oktober 2006, 23:53:58
Zitat
Dort hat Live Update die PCB3.0 (ROHS) Boards fleißig mit dem BIOS der PCB1.0 Boards \"beschickt\"...also nicht alles glauben was einem von Programmen vorgegaukelt wird....
Oder auch anderst herum das Bios von PCB 3.0 auf das 1.0, war/ist genauso schlecht.

Für \"neue\"* Treiber kann man das Live-Update verwenden aber bei den Bios sollte man vorsichtig sein nicht nur bei den Neo4 Boards mittlerweile gibt es noch viele andere ROHS Boards.


(*) bedeutet das die MSI-Treiber meistens älter sind wie die des Herstellers vom Chipsatz und nur durch kleine Features erweitert sind was eigendlich keiner braucht!
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Sh@rk am 10. Februar 2007, 00:21:54
Jop wo ich mal relativ große Probleme hatte, kam eigentlich schnelle hilfe, so nach ca. 3 Tagen.

mfg Sh@rk
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Nickel am 03. April 2007, 19:09:59
Support ist auf jeden fall ausbau fähig!!!!
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: xray01 am 12. April 2007, 11:35:54
Nachdem ich seit Janaur regelmäßig versuche eine Antwort vom MSI Support zu bekommen, bisher vergeblich, habe ich mich gestern an de Support der Global Seite gewandt. Man staune, heute Antwort bekommen. Warum geht das bei uns nicht?
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: miwe4 am 01. Juni 2007, 18:00:13
Für das hier  K8T Neo2-FIR mit Sata und Vista?? (http://msi-forum.de/thread.php?threadid=29767)  genannte Problem mit dem K8T Neo2-FIR und dem Onboard-Controller PDC20579 mit Vista hatte der MSI-Support mal wieder keine Lösung parat. Wohlgemerkt ein Problem, das in naher Zukunft mit diesem Board jeder gewillte Vista-Umsteiger haben wird. Einmal mehr wieder nur der lapidare Hinweis, dass das Board nicht für eine Installation von Vista geignet ist und es Vista-Treiber dafür nicht geben wird (sowohl MSI-Deutschland als auch MSI-Taiwan).

Dank  Izguer2000  habe ich jetzt den funktionierenden Treiber.

Im übrigen ist der Support von Promise nicht besser. Die verweisen darauf, dass für Onboard-Controller nun mal eben nur der Board-Hersteller zuständig sei.

Dass auf dem Board der gleiche Chip montiert ist wie auf der PCI-Steckkarte, darauf hätten wohl auch der Support von MSI als auch der Support von Promise kommen können.

Na ja, da sieht man einmal mehr:
Das Forum ist eben doch der bessere Ansprechpartner bei Problemen.

Das Forum lebe   H O C H !!!
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: der Notnagel am 01. Juni 2007, 21:15:27
bei der ganzen Treiberproblematik für Vista darf man nicht vergessen, daß die Treiber grundsätzlich vom Chiphersteller kommen. die betreiben die gleiche Strategie wie M$ DX10 nur für Vista. Wer alt mit neu koppeln will soll auf die Nase fallen und alles neu kaufen. Die Boardhersteller hängen dazwischen.
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: red2k am 07. Juli 2007, 18:02:18
nach 7 tagen auf meine email zum p35 platinum, gab es bisher keine reaktion seitens msi.
auf der einen seite wundert es mich nicht, man hört ja so manches.
des anderen ist es schade das man sich nicht mehr um seine kunden kümmert
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: der Notnagel am 07. Juli 2007, 18:49:03
Ich könnte dir jetzt drauf antworten, aber das hilft dir auch nicht weiter. Hast Du Lust, das Board mit CPU, Speicher und Karte an MSI zu senden? Die Versandkosten gehen dann zu deinen Lasten aber du hättest das Board nach einer Woche zurück.
Ich muß aber sehen, daß ich das Montag dann erst arangiert bekomme. Der Chefsupporter ist ab Montag in Urlaub und einen zweiten, den ich noch kenne und der das machen müßte, ist in Urlaub gewesen und hoffentlich Montag wieder da.

Ich kann mir auch denken, warum du auf die Support-Mail keine Antwort bekommen hast ;)
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: red2k am 07. Juli 2007, 18:51:41
Zitat
Original von der Notnagel
Ich kann mir auch denken, warum du auf die Support-Mail keine Antwort bekommen hast ;)
hast du einen tipp/idee?

das board ist schon zurück beim händler.
naja und die ganze hardware zu verschicken, wäre mir doch zu heikel.
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: der Notnagel am 07. Juli 2007, 19:28:00
was hat denn der Händler dazu gesagt?
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: red2k am 07. Juli 2007, 19:30:44
zuerst bekam ich eine freeway-marke zum kostenlosen rückversand.
das board hab ich gestern eingeschickt.

laut auskunft wird das board geprüft und versucht der fehler zu finden.
sollte dabei nichts rauskommen, besteht die möglichkeit ein neues board zu bekommen.

in wieweit der händler nun mit msi zusammenarbeitet, weiss ich nicht.
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: der Notnagel am 07. Juli 2007, 19:54:42
so sollte es bei jedem Händler laufen. Es sollte nur nicht zu lange dauern.

OT
MSI Produkte: Forum-Tasse
Das ist kein MSI Produkt ;), heißt ja auch nicht MSI-Tasse ;)
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: red2k am 07. Juli 2007, 19:57:14
du kennst doch die tasse...für mich ein forums-produkt ;)
meine msi hardware passt da leider nicht ganz rein
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: der Notnagel am 07. Juli 2007, 20:04:41
diese lol
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: red2k am 07. Juli 2007, 20:10:49
ja genau diese, nur einmal benutzt und jeden tag in meinem sichtfeld =)
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: wiesel201 am 27. August 2007, 15:00:48
Heute habe ich eine erstklassige Erfahrung mit dem MSI-Support gemacht: Ich benötigte eine Verriegelung für den PCI-Express-Slot eines K8N Neo4 Platinum (Rev. 1.0). Noch während ich am Telefon mein Anliegen schilderte, ging der Mitarbeiter (Herr Möwis) ins Lager und tütete das Teil ein. Es geht noch heute per Post an mich raus, und das kostenfrei!
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: red2k am 27. August 2007, 15:10:01
du kennst ihn doch privat, oder =)

das zeigt, das der support bei msi doch funktioniert!
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: wiesel201 am 27. August 2007, 15:17:58
Zitat
Original von red2k
du kennst ihn doch privat, oder =)

Definitiv nicht, ich komme nicht aus der Frankfurter Gegend. Red, das solltest Du eigentlich wissen... ;)
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: red2k am 27. August 2007, 15:22:14
na mein weiss ja nie, wo du so die leute kennst und findest :tongue:

so ***offtopic*** ende
Titel: Wie hat Dir der MSI-Support bei Problemen in den letzten 3 Monaten weiter geholfen?
Beitrag von: Xela am 27. August 2007, 23:21:01
Herr Möwis ist bei MSI für RMA zuständig.
Da hast Du Glück gehabt und gleich den richtigen am Apperat gehabt.