MSI Endanwender-Forum

Allgemeines Forum => MSI Spezial => Thema gestartet von: MSI_Employee am 06. Januar 2005, 15:09:14

Titel: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: MSI_Employee am 06. Januar 2005, 15:09:14
Hallo liebe MSI User,

Mich würde mal interessieren inwieweit sich der Support geändert hat eurer Meinung nach.

-Hat sich eurer Meinung etwas gebessert?
-Was meint ihr als Enduser zum Support?
-Haben wir uns im letzten Jahr verbessert was z.B die Beantwortung der Emails angeht?
-Habt ihr Erfahrungen mit vergleichbaren Herstellern wie ASUS , Gigabyte etc.(bitte nur vergleiche mit Herstellern die in etwa die gleiche Firmengröße haben wie MSI.




Was meint ihr sollten wir noch verbessern?


Mich würden all diese Dinge sehr interessieren. Bitte aber keine Verbesserungsvorschläge zu speziellen Produkten, oder sonstiges Off Topic.

Nur das was den Support betrifft.


Schon mal vielen Dank an euch.
MSI employee  :party
Titel: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: Platja D MSI am 06. Januar 2005, 15:19:43
Hi,

ob er sich geändert hat, ja er hat sich geändert.
Aber zum schlechten. Hatte vor einiger Zeit eine Anfrage bzgl. des CoreCenters, die mir dann auch schnell beantwortet wurde.
Jedoch habe ich jetzt schon 2mal eine E-Mail mit einer Rechnungskopie geschickt mit der Bitte mir einen Chipsatzlüfter zuzusenden.
Es kam weder eine Antwort auf meine Mails noch ein Lüfter.....  :motz
(Ich bin mir darüber im klaren, dass das Mainboard auch ohne Lüfter läuft trotzdem hätte ich gerne wieder einen)


Platja

[Hinweis] Das CoreCenter ist Support, der Lüfter ist RMA. Das sind verschiedene Bereiche bei MSI. Die Frage oben betrifft den Support. der Notnagel
Titel: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: MSI_Employee am 06. Januar 2005, 15:27:27
Bitte bei Lüfter Fragen immer die RMA Abteilung in Betracht ziehen.

Tel: 06942082889 oder rma@msi-computer.de

Das ist Angelegenheit von der RMA Abteilung.
Titel: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: xonixlino am 06. Januar 2005, 15:34:36
MSI und seine Strategie gegen die Kunden (http://msi.designlab.info/thread.php?threadid=13693)

Meine Meinung habe ich ja kund getan auch wenn das hier  Reaktionen ausgelöst hat, welche jeden Verstandes entbehren, wenn aber hier die Frage nach Veränderungen gestellt wird, was ja ein Interesse an Feedback zegit, dann will ich diese Idee unterstützen.
Titel: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: HKRUMB am 06. Januar 2005, 20:44:08
...ich bin mit der letzten Lösung meines Problems recht zufrieden ...es hätte auch anders für mich ausgehen können ...das im Zweifel ,aber dennoch zu Gunsten des Kunden entschieden wurde und ich ein nagelneues MB bekam werde ich nicht zu schnell vergessen :] (mein MB hatte höchstwahrscheinlich einen Kurzschluß am 4poligen 12 V ATX Anschluß )


...vom Einschicken bis zur Rücksendung über meinen Händler vergingen gerade mal 5 Wochen ...

Wertegang ...ich schick das MB meinem Händler ...der prüft den Fehler und muss sich dann mit MSI über den RMA Ablauf kümmern ...mit der Rücksendung an mich vom Händler ...ich finde ,das ist vertretbar ! ,obwohl man sich immer über noch kürzere Wartezeiten freuen würde ...das hängt meiner Meinung auch am Händler ,deshalb danke SNOGARD und danke MSI

:winke ...nicht meckern ,auch mal Loben motiviert ;) ...in dem Sinne

Heiko
Titel: Lobe die Hardware,tadel die Software
Beitrag von: rolfdegen am 08. Januar 2005, 14:32:41
Hallöchen..

Der Support scheint etwas schneller zu werden. Jedenfalls habe ich schon nach 2 Tagen eine Antwort bezüglich des Temperaturproblems meines Mainboards erhalten  (K8N Neo Platinum:CPU-Temperatur beim Kaltstart zu hoch). Da wurde mir mitgeteilt, das meine Anfrage an den Support in Taiwan weiter geleitet wurde.

Ist doch schon was...     oder ?

mfg Rolf Degen
Titel: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: der Notnagel am 12. Januar 2005, 13:39:03
nachdem MSI_Employee die Diskussion hier eröffnet hat, gab es auch woanders noch ein paar Wortmeldungen: http://msi.designlab.info/addreply.php?threadid=8964
Am 13.1. kann er leider nicht ins Forum kommen. Wir können aber die Diskussion hier weiter führen.

Das Thema wurde nicht ganz ohne Grund begonnen.
Hat sich bemerkbar gemacht, daß der Support um 2 Mitarbeiter aufgestockt wurde? Damit will MSI u.a. sicherstellen, daß in der Regel innerhalb von 4 Tagen geantwortet wird.
Bei 7000Mails monatlich sollen 85% in 5 Tagen beantwortet sein. Wie sind eure Erfahrungen? Wird in der Zeit geantwortet und sind die Antworten brauchbar? Die Kritiker landen immer im Forum. Ich möchte mir gerne mal ein allgemeines Bild machen.

Der Telefonsupport hat ein monatliches Aufkommen von 6000 Anrufen. Bei den zugestandenen 3min macht das 300 Stunden. Sind die Anrufe nach 3 min beendet oder wie wird es gehandhabt? Hattet ihr den Eindruck, daß ihr euch auf den Anruf gut vorbereitet hattet (z.B. Daten zu anderen Komponenten griffbereit.) Wie oft versucht ihr den Support telefonisch zu erreichen um 1 mal eine Antwort zu bekommen? Paßt das Verhältnis 2 Fehlversuche auf eine Verbindung?

Am besten ist es natürlich, wenn man keine Fragen an MSI hat. Was meint ihr, wie man den Bedarf reduzieren kann? Mir fehlen beispielsweise Informationen auf der deutschen HP und ordentliche deutsche Handbücher zu allen Produkten.
Oder welche Erwartungen habt ihr an den deutschen Support?
Ist in letzter Zeit eine Veränderung für den Endkunden erkennbar?
Titel: RE: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: serocool am 12. Januar 2005, 19:36:30
Also ich kann nur sagen das ich ziemlich enttäuscht vom MSI Support bin vor 2-3 Jahren war das noch viel besser (Erreichbarkeit, Kompetenz) kennen die vom Support eigentlich ihre eigenen Produkte?? Ich hatte den Eindruck nein.

Zum Beispiel Tel. Support im Dezember bzgl. dem MSI 925X Neo 2 Platinum Stabilitätsprobleme sowie Corcenter & LiveUpdate Inkompatibilität bei BIOS Version 1.3.

(...)

Zitat Supportmitarbeiter:
Mir ist kein Problem mit diesem Board bekannt und es unterstützt auf jedenfalls das Corecenter, das bilden sie sich nur ein.

Antwort ich:
Aber sogar im MSI und anderen Foren gibt es zig beschwerden wegen diverser Abstürze mit dem aktuellen Bios 1.3 und das Corecenter wird obwohl extra beim 1.3 angegeben immer noch nicht unterstützt!

Zitat Supportmitarbeiter:
Das glaube ich Ihnen nicht. Ich kenne keinen der Probleme mit diesem Board hat...(..)

(...)

das ganze endete damit das ich ein Beta Bios zugeschickt bekommen habe das aber genauso schlecht wie die 1.3 war.

Vom eMail Support habe ich nur eine Standardantwort bekommen die aber nicht wirklich mit dem Problem zu tun hatte.

Eine vernünftige Antwort hätte ich mir z.B. so vorgestellt

E-Mail von Gorn79 (User aus dem Forum)
Ja das Problem mit der Version 1.3 ist bekannt ein Bios Update ist bereits in Arbeit. Solange können Sie die Version 1.0 draufspielen, mit dieser Version ist normales Arbeiten möglich. Das Bios Update wird verraussichtlich anfang/mitte Januar 2005 verfügbar sein.


Also beim Support muss wohl noch ein wenig nachgebessert werden!
Titel: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: mhythos am 23. Januar 2005, 16:45:40
Hallo... :winke

Nun mal ein Lob von mir an den MSI-Support  :]

Antwort auf eine Mail von mir nach 2 Tage, auf meine neue Mail sogar nur nach einem Tag.
Schade das das nicht immer so ist ?( aber wir wollen ja hoffen das es so bleibt und damit wir bei MSI  :tongue:
Titel: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: Xela am 23. Januar 2005, 18:36:09
Ja ja, die vom Support haben sich ganz schön gemacht...... :D :D :D
Titel: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: alfred99 am 23. Januar 2005, 18:45:54
Sitzen Da leicht lauter Mädels ??? :D
Titel: Support ???? Wo???
Beitrag von: vampirex am 29. Januar 2005, 16:47:02
Also mir stinkts langsam mit MSI,

wenn ich früher ein Problem mit einem MSI-Produkt hatte, hab ich kurz die Hotline angerufen, danach war das Problem gelöst, oder ich bin kurz nach Frankfurt rüber getuckert, und habe gleich ein neues Board mitbekommen.
Seit ca. 1 Jahr ist die Hotline sogut wie unerreichbar. Mann kommt ja nicht mal mehr in eine Warteschleife, sondern es kommt sofort eine Ansage ich solle es später nochmal Probieren.
ICH PROBIERE DAS BEIM AKTUELLEN PROBLEM JETZT SEIT 3 WOCHEN!!!!
Per Mail habe ich auch schon angefragt, und außer der Bestätigungsmail das sich ein Techniker drum kümmern will auch noch nix gehört.
DAS WAR AM 10. JANUAR !
Ich will ja wirklich nicht meckern, aber bald werde ich meine Freunde bei der C´T anrufen, und einen Artikel darüber verfassen lassen. Mal gucken wer dann noch MSI kauft.
Das soll sich jetzt nicht gegen die Support-Mitarbeiter richten, von denen ich einige kenne, und die auch sehr nett sind.
ABER MAN KANN GANZ DEUTSCHLAND NICHT MIT 6 E-MAIL UND TELEFONSUPPORTERN ABDECKEN !!!!!

Nebenbei erwähnt hat ASUS genau das gleiche Problem. Scheint also fast ein genereller Verfall der Support-Dienste zu sein.
Was ich auch noch erwähnen möchte: Nur Asus und MSI tauschen seit neuestem defekt gelieferte Ware nicht mehr sofort gegen ein neues Exemplar aus. Vom Fachhändler geliefert und defekt, muss es jetzt laut Anweisung von Asus und MSI seit neuestem erstmal für 3 Wochen zur Reparatur eingesandt werden. Erst nach Ablauf dieser Frist entscheidet sich, ob das Board repariert werden kann, oder ob man ein neues bekommt.
DAS IST DER GIPFEL DER FRECHHEIT !

Leute, lasst euch das nicht länger gefallen !
Ich kaufe mir Komponenten da wo ich auch nach dem Kauf noch Kunde bin, und nicht irgendein nervender dahergelaufener.

Gruß
VampireX
Titel: Anregung
Beitrag von: Lonewolf am 03. Februar 2005, 10:02:49
Also so richtig zufrieden bin ich auch nicht.  Aber zumindest kam die Antwort auf meine Anfrage schnell.  Nur bekommt man ja leider nur die vorgefertigten Mails.
Es wäre schön, wenn dort zumindest solche Phrasen wie \"Das Problem ist uns bekannt und wir arbeiten bereits an einer Lösung\" oder \"...haben bereits eine Lösung\" oder \"Das Problem ist uns leider noch nicht bekannt...\" lesen könnte. O.K. das sagt jetzt auch nichts darüber aus, was jetzt wirklich passiert, beruhigt aber die Gemüter schonmal ungemein, als nur der Hinweis, dass man doch bitte die Hardware an seinen Verkäufer geben soll, damit dieser die dann einschickt.

Ich hatte mich wegen meiner NX6800LE erkundigen wollen, da ich erst warten möchte bis bei MSI auch wirklich eine Lösung existiert ehe ich die Karte einschicke.
Titel: Schwer entäuscht
Beitrag von: grimnir am 07. Februar 2005, 14:32:22
Ich kann mich an Zeiten erinnern, da hat man von MSI noch ein \"individual Bios\" innerhalb einer Wocher erhalten. Ín letzter Zeit bekommt man statt schneller Hilfe meist nur dumme Sprüche und garkeine Hilfe mehr.


Verbesserungen:

1.\"Zur Zeit sind alle Leitungen besetzt, rufen Sie später an\" Ansage abschalten, auch wenn man keine Lust hat. (3Tage am Stück kann mir keiner weißmachen) und wenn die nicht dran ist, dann landet man ja auch in einer normalen Warteschleife,also warum nicht immer.

2. Supporter schulen. Man sollte nicht immer nur Leute hinsetzen, die ihren Fragenkatalog runterbeten und vom eigenen Produkt keine Ahnung haben
(Die MCP-S wird auf einem Nforce2 nie verbaut werden..... naklar, glaub ich, sehe ich ja nur auf meinen MSI Board vor mir) :lach

3. Auch mal den Dampf der Kunden nach oben weiter geben wenn es nicht klappt, damit sich was bewegen kann.

4. Alle außer mir sind gerade im Urlaub, interessiert keinen Kunden an einer Supporthotline die wollen HILFE.

5.  Diesen RAM unterstützen wir nicht, kaufen Sie sich neuen, ist keine akzeptierbare Antwort.

6. Gibt dem Kunden das Gefühl, ihm wird geholfen. Gib ihm NIE das Gefühl, nicht mit seinem Problem ernst genommen zu werden. (Keine Antwort oder jaja wir leiten es weiter sprechen Bände)

7. Erkenne das Niveau deines Gegenüber. Nicht alle Leute sind Newbies, nicht alle sind Overclocker bis es brennt, und nicht jeder ist IT-Techniker.


Wenn ich mir das so durchlese felhlt es an den einfachsten Sachen im Umgang mit Kunden, also KOMMT IN DIE GÄNGE !!!!
Titel: Reparatur
Beitrag von: rolfdegen am 07. Februar 2005, 17:47:34
Hallöchen..

Warte schon über 2 Wochen auf mein Mainboard, das von Atelco zur Reparatur an MSI geschickt wurde. Laut Aussage von Atelco, mahnen Sie in Regelmässigen Abständen MSI immer an.  Schlechtes Omen  für eine schnelle Reparatur.. denke ich. Jedenfalls hab ich mir in Zwischenzeit ein neues Mainboard (nicht von MSI) gekauft und muss nicht mehr hoffen, das MSI auf meine Frage nach der Reparatur schnell antwortet.

Prosit und Helau

Rolf Degen
Titel: Support???
Beitrag von: BertiDB am 07. Februar 2005, 19:32:15
Der Support ist wirklich nich der Beste.
Teilweise kommts mir vor als hätten manche leute im Support keine Ahnung.
Das schlimmste ist aber, das mann auch noch für dumm Verkauft wird.

z.B Habe 4 Orginal MSI DVD-Brenner in die MSI Mega Systeme eingebaut und keiner Funktionierte zu 100% (Hat sich immer an der Klappe verhagt).

4 Brenner 4 verschiedene  Mega Systeme!!!!!!!

Wenn mir jetzt noch der Support weiß machen will, das es damit noch keine Probleme gegeben hat und er noch behauptet, das er Persönlich schon viele Hunderte eingebaut hat,  :irre
dann ist das doch die blanke Verarsche.


Was ich sehr gut finde, ist die Support Helpline für Reseller
(Mails teilweise innerhalb von 24 Std, aber teilweise gar keine Antwort)

Der Support ist eigentlich eines der Wichtigsten dinge in einer Firma.
(wenn man auf dauer bestehen will)

Ist der Kunde mit dem Support nicht zufreiden, dann wird er sich es 2.mal überlegen bei dieser Firma noch was zu Kaufen (meine Persönlliche Erfahrung)

Auch in meiner Firma ist mir der Support mit am wichtigsten!!!!

Also lasst euch nicht hängen und verbessert euren Support :D

Gruß
David
Titel: ich warte...
Beitrag von: vampirex am 08. Februar 2005, 13:23:18
...jetzt seit bereits einem MONAT.
Noch immer keine Antwort.
Ich gebe MSI noch genau 2 Tage dann fliegt das neue Board dahin wohin es gehört: AUF DEN MÜLL !

:-)

Wann wird es eigentlich endlich eine Qualitätssicherung geben die wirklich was bringt?
Habe das Gefühl die Hardware wird von irgendwelchen Studenten geprüft, die sich die Komponente allerhöchstens mal von außen betrachten, und vielleicht noch eventuelle Transportschäden entdecken.
Auch die Stellenanzeigen auf der MSI Homepage gefallen mir gar nicht.
Hier wird für den Support gezielt nach Studenten auf 6Euro-Basis gesucht.
Wenn ich mal beim Support durchkomme und habe so jemanden dran, dauert das Gespräch meistens 30 Sekunden, bis ich wieder auflege... Ein bischen Ahnung muss schon sein...
Ich würde mich ja sofort als Supporter anbieten. Aber für 6 Euro in der Stunde gibts halt keine Fachleute...


Gruß
Vampire

P.S. Ich würde MSI ja empfehlen den Support für Deutschland nach Indien zu verlegen. Da gibts schon Studenten die für weniger als 1 Euro am Tag arbeiten, und auch keine Lohnnebenkosten. Naja gut, die sprechen halt nicht sogut deutsch in Indien, aber dafür könnte man sich ganze Hundertschaften von Support-Mitarbeitern halten.
Titel: RE: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: pecheur am 14. Februar 2005, 12:41:08
Ich habe bisher nur 1 Erfahrung mit dem Formular gemacht; die Antwort war nicht hilfreich weil nur vorformuliert (oder ich hatte ungenau gefragt). Nachdem ich die Frage noch einmal genauer gestellt habe, gab es bis jetzt (ca. 1 Woche) noch keine Rückmeldung.
Titel: RE: wußte nicht das es überhaupt support gibt...
Beitrag von: simpson74 am 21. Februar 2005, 11:00:57
hallo com. und msi workers,
also mittlerweile dürfte es so ca 4 wochen her sein, das ich über das support-anfrage formular einen hinweis oder ?hilfe? von msi erhalten wollte. doch leider warte ich bis heute noch darauf.  ich habe auch so eine wunderschöne mail bekommen in der meine ticket nummer stand und wo in der mail zu lesen war, das sich ein mitarbeiter in KÜRZE melden wird.  naja,  zeit scheint ja relativ zu sein, aber bei anderen firmen ist sie wohl doch nicht soo relativ. die zeigen sich doch kundenfreundlicher.  
da nützt es mir gar nichts, wenn ich mir so ein tolles produkt von msi hole und es dann nicht ordnungsgemäß funktioniert. sicherlich kann immer etwas an den produkten defekt sein oder wie auch immer, aber die vorgehensweise von msi trägt nich dazu bei, sich noch mal ein produkt von denen zu kaufen. dort bietet asus eindeutig besseren support.

also ich kann meinen kunden die firma nicht mehr empfehlen.  da ist ja asrock besser.  selbst für einen produktiveinsatz. und das mag schon etwas heißen.

so bevor ich mir hier noch mehr beschwere beende ich dies nun.

achso, es geht um ein motherboard k8n neo2 platinum und amd 64 3000+ .
vielleicht sollten sie sich auf das kerngeschäft konzentrieren : brötchenbacken oder so etwas.

PS: interessieren würde es mich ja schon weshalb keine antworten zustande kommen, evtl ist ja das ticketsystem kaputt ;)
Titel: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: wwahnung am 10. März 2005, 07:05:42
Nach den Postings bin ich ja mal gespannt wie mein Anfrage an den Support ausfällt.
Hab  bisher nur eine Graka von MSI und habe die Absicht ein MSI BOARD zu kaufen.

Nachdem mir in diversen Foren zu und abgeraten wurde,dachte ich frag mal selber nach bei MSI.

Nun,ich werde den Kauf davon abhänig machen wie zufriedenstellend die Antwort vom Support ist.Den, wenn die mich schon als angehenden Kunden abspeisen wollen ,wie wird das erst wenn die mein Geld haben. :rolleyes:

Wenn da nur so eine Standartantwort kommt,ohne auf meine Fragen einzugehen,dann werde ich ein ABIT kaufen.
Titel: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: grimnir am 14. März 2005, 09:42:01
Dies habe ich heute auf http://www.AU-JA.org gefunden.

Sie musten ihre Review laaange veschieben, weil......lest selbst.


....Allerdings hatten wir ein Problem mit der Minimal-Position, denn unsere Testkarte war nicht nur leise, sondern völlig lautlos. Eigentlich ist eine lautlose Karte begrüßenswert, doch die Stille endete mit einem Absturz, da der Lüfter sich schlicht und einfach nicht mehr drehte. Wir sahen uns die Sache ein wenig näher an und mußten feststellen, daß bereits zwei Millimeter vor dem linken Anschlag des Schiebereglers der Lüfter unserer Karte zum Stillstand kam. Daraufhin kontaktierten wir MSI, wo man das Problem in der Technik überprüfte, den Fehler jedoch nicht nachstellen konnte. Seit Dezember warteten wir nun auf eine Austauschkarte, doch eine neue 6800er kam erst Ende Februar. Dabei handelte es sich jedoch um eine MSI NX6800-TD256E für PCI-Express Mainboards, mit grünem PCB und NVIDIAs Referenzkühler........(zur Info: eingeschickt wurde eine AGP)


Tja langsam wird es peinlich.  :winke
Titel: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: Xela am 14. März 2005, 15:44:38
Viele User sind zu Faul die Homepage zu Besuchen und sich die Specs rauszulesen, oder sehe ich das falsch.

Warum in aller Welt sind so viele User zu Faul oder auch zu Blöd sogenannte Test Platformen zu Lesen.
Tecchannel oder ZDNet und einige weiter Testen alle Boards auf Herz und Nieren.

Warum nicht Unabhängige Test\'s lesen ?


Der Support, und das sagt schon der Name, dort sind keine Verkäufer die das Produkt Anpreisen, oder die Wissen warum in Taiwan statt ner Grünen ein Rotes PCB verbaut wird.
Dort sitzen Techniker, die den Usern bei Problemen mit der Hardware weiterhelfen.


Also, wer Verkaufstips haben will, soll im Internet Recherchieren.
Titel: Hat sich der MSI Support geändert?
Beitrag von: grimnir am 14. März 2005, 16:28:40
Ich habe deine Antwort jetzt 3x gelesen, werde aber nicht schlau daraus.

Was wolltest du mir sagen?


War es falsch zu posten, daß selbst unabhängige Seiten, die unvoreingenommen testen wollen nur noch Schrott von MSI angedreht bekommen, oder Monate auf Support warten?

Das MSI derzeit nur Standartlayouts liefert ist ja bekannt. Es ging nur um die Kompetenz (PCI-E statt AGP) und die Reaktionsschnelle (Dezember 04) des deutschen Support. Und da unterstelle ich mal dir, daß du nicht richtig gelesen hast.

Also WAT LOS kleiner Rambopinguin?  :winke