MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Mainboards für AMD CPUs => Thema gestartet von: Anton_2004 am 20. Juni 2004, 23:10:30

Titel: k7n2 delta-l defekt
Beitrag von: Anton_2004 am 20. Juni 2004, 23:10:30
hallo community!

ich habe mir vor knapp einem dreiviertel jahr ein k7n2 delta gekauft.
damit war ich so zufrieden, das ich mir wenig später für meinen zweiten boliden ein zweites k7n2 delta gekauft habe.

vor einigen tagen musste ich mit zwei weinenden augen mit ansehen, wie eine rauchwolke aus meinem rechner aufsteigt :(

scheinabr hat das board irgendwo einen kleinen defekt gehabt, der sich erst jetzt bemerkbar gemacht hat. einen fehler von mir schließe ich aus, da mein prozessor (amd 2800+) und mein ram (corsair twinX 1024mb) nicht overclocked waren. außerdem funktioieren ALLE im rechner eingebauten teile einwandfrei in meinem zweiten rechner. das board gibt nichts mehr von sich. keine monitoranzeige, kein piepen.... einfach nichts! TOD!?

wie funktioniert eine reklamation, bzw. eine reparatur bei msi? muss ich wirklich das board zu meinem händler bringen, oder geht das auch direkt über MSI? zu meinem händler habe ich nichtmehr das beste verhältnis, der würde mir niemals das board reklamieren.

ich hoffe mir kann jemand helfen, die msi homepage ist in diesem punkt nicht wirklich informativ, und die suchfunktion hat mir auch nicht viel weiter geholfen.
Titel: k7n2 delta-l defekt
Beitrag von: chriss_msi am 21. Juni 2004, 09:22:24
Mit dem Kaufbeleg zurück zum Händler. Dem dann das Problem schildern, er schickt das Board dann ein, du darfst ca. 2 Wochen warten und bekommst dann ein neues K7N2-Delta-L
Titel: k7n2 delta-l defekt
Beitrag von: der Notnagel am 21. Juni 2004, 09:42:17
Hier (http://www.msi-computer.de/support/idx_fua_view.php?FUA_id=20) was MSI dazu sagt.
Ansonsten bei der RMA-Abteilung melden.

der Notnagel
Titel: k7n2 delta-l defekt
Beitrag von: Anton_2004 am 21. Juni 2004, 15:31:25
hm...
also msi sagt in dem link, den der notnagel gepostet hat relativ klar, das eine reklamation nur über den händelr abzuwickeln ist. außer der händler existiert nichtmehr....

mein händler existiert noch, aber wir mögen uns nicht. vor ca. einem jahr habe ich dort versucht eine defekte grafikkarte umzutauschen. die karte war viel zu lagsam, und ich hatte das gefühl, das sie nicht die volle leistung bringt.
in etlichen selbst durchgeführten tests habe ich herausgefunden, das der chiptakt zu niedrig ist, und das sich dieser auch nicht korrekt einstellen lässt.
fazit, der chip war defekt. (ich könnte das noch genauer erläutern, das dauert aber zu lange, und ist auch für diesen fall unwichtig)

der händler hat damals behauptet, das die karte 100%tig in ordnung ist, und das sein test mit der karte noral verlaufen ist. er meinte 5000punkte in 3d mark 2001se (sein einziger durchgeführter test) seinen normal für eine geforce fx 5600...
nach einigen lautstarken diskussionen hat er mir das geld zurück gegeben, die defkte karte ins regal zurück gestellt, und mich mit der bitte den laden nichtmehr zu betreten rausgeworfen.
(zwischenzeitlich hatte er behauptet ich hätte die karte kaputt gemacht, bzw. ich sei nicht in der lage eine grafikkarte ordnungsgemäß zu installieren.. als ob das das erste teil gewesen ist, was ich dort gekauft, und selbst eingebaut hätte...)

wenn ich mit dem defekten board dorthin gehe, rechne ich mir keine chancen aus, das er mir das board reklamiert. außerdem würde ich mir diesen gang gerne ersparen.

was meint ihr, hab ich eine chance das board direkt zu msi schicken zu können, oder gibt es großhändler, an die ich mich wenden könnte?
Titel: k7n2 delta-l defekt
Beitrag von: Tigerjan am 21. Juni 2004, 15:49:51
Da sehe ich 3 Möglichkeiten:

Du rufst beim MSI-Support an und fragst einfach mal ob das geht (kurz und bündig schildern, nicht den ganzen Lebenslauf).

Du wendest dich an den Händler und wenn er auf stur macht, nimmst du dir nen Anwalt.

Du geduldest dich noch ein paar Tage, da unserem Forum in Zukunft ein >MSI-Supporter zur Seite stehen wird (http://msi.designlab.info/thread.php?postid=68864#post68864)<. Es müssen nur noch für seinen Auftritt ein paar technische Einzelheiten organisiert werden. Dann könnten wir diese Frage vielleicht auch mal generell klären, obwohl es sicher von MSI weiter eine auf Kulanz beruhende Einzelentscheidung je nach Fall bleiben wird.
Aber bitte nicht die Frage dort jetzt hineinposten ;)
Titel: k7n2 delta-l defekt
Beitrag von: Anton_2004 am 21. Juni 2004, 16:12:39
Danke! ich hoffe mal, das ich einen erfolgreichen weg finden werde...
Titel: k7n2 delta-l defekt
Beitrag von: der Notnagel am 21. Juni 2004, 17:04:28
hier noch ein paar Hinweise (http://www.msi-computer.de/kontakt/rmainfo.php) der RMA-Abwicklung. Hoffen wir, daß dein Problem unkompliziert reguliert wird.

der Notnagel