MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Grafikkarten => Thema gestartet von: forumbesucher am 07. Dezember 2003, 23:28:50

Titel: Schlechte Graphikkarte verhindert übertakakten?
Beitrag von: forumbesucher am 07. Dezember 2003, 23:28:50
Hallo, mein Rechner(unten)  ist relativ neu und läuft sonst sehr stabil und gut.
Sobald ich den FSB über 210 hochdrehe, oder im DOT Modus GENERAL,  ist das System instabil und stürzt auch ab.

Da, außer meiner Graphikkarte, alles recht teuer und gut ist vermute ich mal es liegt an meiner Club 3D ATI Radeon 9200 SE Karte.
System ist rein auf Audio/Video Bearbeitung ausgelegt ist!

Ist es möglich, dass eine Graphikkarte ein übertakten des System unmöglich macht.

Aus den technischen Daten:
Technik:      
       Grafikkarten-Bus:   AGP 8X/4X/2X       
       Grafikchipsatz:   ATI Radeon 9200SE       
       Grafikspeicher:   128 MB      
       Grafikspeichertyp:   DDR       
       Auflösung max.:   2048 x 1536       
       Darstellbare Farben:   16 Mio.       
       Vertikalfrequenz:   85 Hz      
       Punkttakt (RAMDAC):   400 MHz      
       Taktung RAM:   166 MHz      
       Taktung Grafik-Chip:   200 MHz      
       Unterstützung DirectX:   8.X

Vorallem das Taktung RAM mit 166MHz bringt mich zum grübeln...

Habe mir nun überlegt eine etwas teuere 64MB MSI GF FX5200-T64
zuzulegen.

Leider habe ich keine technischen Daten zu der Karte, aber ist diese MSI Karte besser und stabiler beim übertakten als meine Club 3D???
Titel: Schlechte Graphikkarte verhindert übertakakten?
Beitrag von: 11001111 am 07. Dezember 2003, 23:45:57
wenn du per FSB übertaktest, kann alles mögliche an den abstürzen schuld sein

stelle mal die Speichertimings runter, und den AGP Modus auf 4X
Titel: RE: Schlechte Graphikkarte verhindert übertakakten?
Beitrag von: Serge am 08. Dezember 2003, 00:20:15
Kann mir eigentlich nicht vorstellen das die Graka daran Schuld sein kann! Soweit der AGP/PCI Takt gefixt ist!
Titel: Schlechte Graphikkarte verhindert übertakakten?
Beitrag von: forumbesucher am 08. Dezember 2003, 19:03:25
Auf wieviel sollte ich die Speichertimings stellen?
Wie hoch sind sie im Normalmodus?
Titel: Schlechte Graphikkarte verhindert übertakakten?
Beitrag von: Mr. Credo am 08. Dezember 2003, 19:42:54
Hi, Versuch mal die AGP4x zu machen, aber dass es an der Graka hängt ist mir neu. Und FSB 210! reicht dir 200 nicht?
Titel: Schlechte Graphikkarte verhindert übertakakten?
Beitrag von: Serge am 08. Dezember 2003, 20:17:11
Zitat
Original von Sergej
Zitat
Original von forumbesucher
Auf wieviel sollte ich die Speichertimings stellen?
Wie hoch sind sie im Normalmodus?
                                (http://www.forum-hardtecs4u.com/yabbse/YaBBImages/new_1.gif) (http://www.forum-hardtecs4u.com/yabbse/YaBBImages/new_1.gif) (http://www.forum-hardtecs4u.com/yabbse/YaBBImages/new_1.gif)

 ?(! Was haben Speichertimmings mit einer Graka zutun? ?(
Titel: Schlechte Graphikkarte verhindert übertakakten?
Beitrag von: Xela am 08. Dezember 2003, 23:50:35
Um Deine schon von Haus aus recht schwach Grafikkarte etwas aufzumotzen, würde ich den Riva Tuner benutzen.
Es kann aber auch ein temp. Problem der GK sein, sobald Sie über 200 MHZ Chiptakt und 166 Mhz Speicher läuft.

Auch die verbauten Komponenten auf der Platine könnten das Problem sein....

AGP 8x bringt im moment rein gar nichts.

In Deiner Sign. stehen die Default werte für die Twinmos Riegel...

Also entweder ne neue Leistungstärkere, oder mit bedacht Tunen, und bitte das Benchen zwischendrinn nicht vergessen....