MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Mainboards für Intel CPUs => Thema gestartet von: Weave am 05. September 2002, 11:07:09

Titel: Übertakten mit Max 2 BLR
Beitrag von: Weave am 05. September 2002, 11:07:09
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit meinem Max 2 BLR.
Wenn ich im Bios auch nur minnimal die Taktrate und/oder die Prozessorspannung erhöhe, sind nur noch Kaltstarts des Systems möglich. Wenn ich näch Änderung der Einstellungen das Bios mit speichern verlasse, schaltet der Monitor ab und ich muß den Rechner erst komplett ausschalten (5 Sek. Powerschalter drücken) und dann wieder einschalten. Das gleiche Spiel gillt auch für das \"Computer neu starten\" bei Windows. Windows fährt runter, aber anstatt wieder mit der Speicheranzeige zu starten geht der Monitor aus und ich muß wieder einen Kaltstart machen. Ansonsten läuft das System absolut stabil. 3DMark läuft super, und mehrere Stunden spielen ist auch kein Problem. Ich habe auch schon mehrere Bios-Versionen probiert, aber ohne Erfolg.

Hat jemand eine Idee?!?!??!

Gruß, Weave


Mein System:

MSI Max2 BLR
P4 2,2 GHz @ 2,66 GHz
512 MB Samsung PC 333 RAM
2x Seagate Barracuda IV 40 GB als RAID 0
1x 40 GB Maxtor IDE 1 Master
1x 20 GB Seagate IDE 1 Slave
1x 20 GB IBM IDE 2 Master
Asus V8440 Geforce 4
Soundblaster live Platinum 5.1
Tekram SCSI-Controller
Plextor Ultra Plex 40x CD-Rom SCSI
Plextor 12/20Plex CD-Rom SCSI
Toshiba DVD SCSI
Yamaha 16/10/40x Brenner SCSI
AVM Fritz Card
Titel: Übertakten mit Max 2 BLR
Beitrag von: Andreas999 am 05. September 2002, 11:19:52
Zitat
Ich habe auch schon mehrere Bios-Versionen probiert, aber ohne Erfolg.


hast du danach auch den Clear/Cmos Jumper einmal kurz umgesetzt um vom neuen BIOS die default Werte zu laden ???
Titel: Lösung!!!
Beitrag von: Christoph Siebe am 05. September 2002, 21:26:02
Du mußt im BIOS den Speicher von der Einstellung \"AUTO\" bzw. \"266\" auf \"200\" stellen.

Dann klappt`s.

MSI benutzt die o. g. Bezeichnungen fälschlicherweise anstatt das Verhältnis des Bustaktes des Prozessors zum Bustakt des Arbeitsspeichers anzugeben.

Beispiel:
Mein P4 1600 läuft auf der Einstellung mit \"266\"
für sich selbst mit 100 MHz FSB (x Multiplikator 16 =1600 MHz), der FSB für den Speicher auf 133 MHz (x Multiplikator 2 für DDRAM = 266 MHz).
Die Ratio liegt somit bei 4:5 (100 MHz : 133 MHz)

Wenn ich tune mache ich folgendes:
Speicher auf \"100\" und FSB für den P4 auf 133 MHz.
Folge: Mein P4 läuft auf 2133 MHz (16 x 133 MHz) und der Speicher läuft nach wie vor auf 133 MHz (x Multi 2 für DDRRAM = 266 MHz)
Ratio in diesem Fall 1 : 1 (133 MHz : 133 MHz)

In Deinem Fall ist folgendes passiert:
Du hast versucht den FSB zum Prozessor zu erhöhen und hast gleichzeitig den FSB zu Deinem Arbeitspeicher erhöht.

MfG
Christoph