MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Rund um BIOS, VBIOS und EFI => Thema gestartet von: SR117 am 22. Juni 2020, 09:31:08

Titel: BIOS defekt bei P67A-GD65 ?
Beitrag von: SR117 am 22. Juni 2020, 09:31:08
Guten Tag - habe aktuell an meinem MSI-Mainboard (P67A-GD65 (B3) - VER 2.01) ein etwas seltsames Verhalten und hatte gehofft die Profis hier können mir sagen was falsch läuft und wie ich das wieder behoben bekomme:

Wollte zwecks Umstellung der Boot-Reihenfolge seit Ewigkeiten mal wieder mein BIOS besuchen jedoch reagiert das Board weder auf "Entf." noch auf "F11" so wie es soll.
Zwar scheint es den Tastendruck zu realisieren und will das entsprechende Menü laden, jedoch ist dann alles was kommt eine verkleinerte Bilddatei - evt. das zu ladende Hintergrundsbild - und dabei bleibt es dann auch (Bild im Anhang).

Frage A: Kann sich jemand erklähren was hier passiert ist?
Frage B: Wie könnte ich das wieder beheben?

Zusätzliche Infos:
- das Mainboard scheint ansonsten zu funktionieren - mann kommt nur nicht ins BIOS
- das entfernen aller Festplatten hat nichts geändert
- das Auswahlfenster der beiden installierten Betriebssysteme beim booten muss schon länger weg sein (hab ich überhaupt nicht bemerkt da ich das nur noch eines benutze)
- ein Wechsel der Boot-Reihenfolge des Betriebssystemes war über Windows 7 noch möglich
- im BIOS wurde nur die CPU übertaktet (ist aber schon seit dem Zusammenbauen so) - ansonsten keine Spielereien
- einzige Hardware-Änderung seit dem letzten Besuch im BIOS war eine neue Garfikkarte - beim Booten wird aber doch der in der CPU verbaute Grafik-Chip genutzt oder bin ich da auf dem Holzweg?)

Habe mit dem Gedanken gespielt das "Problem" via BIOS-Update (was ja quasi eine Neuinstallation der BIOS-Software ist) zu beheben, jedoch wird in den Anleitungen, die ich finden konnte, ein funktionierendes BIOS benötigt. :-rolleyes:

Gruß SR117

EDIT:
Kann irgendwie keine Bilder anhängen dann halt so:
https://www.directupload.net/file/d/5858/mefiigyg_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5858/l7zyytw7_jpg.htm
Titel: Re: BIOS defekt bei P67A-GD65 ?
Beitrag von: wiesel201 am 22. Juni 2020, 13:04:31
Ein CMOS Reset hast Du durchgeführt?
Titel: Re: BIOS defekt bei P67A-GD65 ?
Beitrag von: mountaindreamer am 22. Juni 2020, 14:40:31
Ja. Es bedurfte mehrfacher Anläufe aber dann hat es tatsächlich geklappt...
Titel: Re: BIOS defekt bei P67A-GD65 ?
Beitrag von: wiesel201 am 22. Juni 2020, 14:47:30
Na dann passt es ja wieder!  :thumbsup:
Titel: Re: BIOS defekt bei P67A-GD65 ?
Beitrag von: SR117 am 22. Juni 2020, 18:39:58
Ja. Es bedurfte mehrfacher Anläufe aber dann hat es tatsächlich geklappt...

 8|  ?-(

Ein CMOS Reset hast Du durchgeführt?

Nein das hatte ich noch nicht, da ich vorerst mal nichts machen wollte, was die Sache mit dem Übertackten durcheinander bringt - immerhin komme ich ja nicht ins BIOS^^

Habe das jetzt aber mal gemacht und das Ergebnis is noch merkwürdiger: Das Bootmenü via F11 lässt sich wieder aufrufen - das BIOS jedoch weiterhin nicht.
Neben dem Bild sind im schwarzen Bereich ein paar gelbe Balken aufgetaucht aber das wars auch.

Mache das ganze jetzt nochmal, vielleicht hilfts ja :whistling:

Gruß SR117
Titel: Re: BIOS defekt bei P67A-GD65 ?
Beitrag von: SR117 am 23. Juni 2020, 06:54:03
So habe die Aktion etliche Male durchgeführt - das Ergebnis bleibt das Gleiche --> BOOT-Manager geht jetzt - BIOS weiterhin nicht :-(

Und zurückgesetzt scheint er es zumindest zu haben: Uhrzeit und Übertacktung der CPU sind resetet.

Gruß SR117
Titel: Re: BIOS defekt bei P67A-GD65 ?
Beitrag von: wiesel201 am 23. Juni 2020, 14:44:24
Trenn noch mal den Rechner von Strom, zieh auch den 24-poligen und den 4-poligen Netzteilstecker vom Board ab! Drück die Power-Taste um die Kondensatoren zu entleeren. Zieh auch alle USB- und SATA-Kabel vom Board ab, bau Speicher und CPU aus. Anschließend mach ein CMOS reset.
Nun bau nur die CPU wieder ein und schließ das Netzteil an, Starte nun den Rechner ohne Arbeitsspeicher!
Danach schalte den Rechner wieder ab, bau einen Speicherriegel ein und starte noch mal.
Titel: Re: BIOS defekt bei P67A-GD65 ?
Beitrag von: SR117 am 28. Juni 2020, 10:21:42
Danke für die Anleitung - hat leider etwas länger gedauert bis ich es ausprobieren konnte.

Das ganze brachte dummerweise keine Veränderung (beim Starten ohne RAM hat er ständig die Lüfter und GPU deaktiviert und wieder aktiviert) - nach dem Einbau eines RAM-Riegels ist er dann jedoch normal gestartet, sodass ich mal davon ausgehe das dieses Verhalten normal ist.

Da der Boot-Manager zumindest wieder zugänglich ist, wäre eine andere Frage, ob ich mit einer Software unter Windows 7 / 10 die CPU-Frequenz meines Intel 2500k wieder auf 4,2 GHz anheben könnte ohne ins BIOS zum müssen. Der Rechner wird Anfang nächsten Jahres vermutlich eh ein neues Main-Board, sowie weitere Updates bekommen, da wäre das noch eine praktikable Alternative.

Für weitere Ideen zum BIOS-Problem bin ich selbstverständlich ebenfalls dankbar!

Gruß SR117