MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Multimedia und Unterhaltungselektronik => Thema gestartet von: NotAKenku am 27. Februar 2020, 18:21:16

Titel: Optix MAG341CQ PC absturz/statik
Beitrag von: NotAKenku am 27. Februar 2020, 18:21:16
Hallo zusammen,

Ich habe mir vor kurzem einen neuen PC zusammen gestellt, dieser funktioniert auch Einwandfrei (Wenn man von einer defekten Festplatte absieht).

Nun habe ich diesen aber an einen neuen MSI Monitor (Optix MAG341CQ) angeschlossen. Im normalen Betrieb läuft dieser super, allerdings stürzt der Monitor scheinbar ab, (der Bildschirm zeigt nur Statik an mit laufenden Ton im Hintergrund(Bild im Anhang)) meist kurz nach dem starten von leistungsintesieveren Spielen.

Zuvor hatte ich den selben PC an einem 1920x1200 Monitor wobei alles ohne Probleme funktionierte.

Komponenten:
CPU: AMD Ryzen 5 3600
GPU: XFX Radeon 5700
Motherboard: ASRock B450M Pro4
RAM:16gb (2x 8gb Riegel)
PSU: Phanteks AMP 550
Titel: Re: Optix MAG341CQ PC absturz/statik
Beitrag von: jeanlegi am 27. Februar 2020, 21:46:05
Sofern nicht schon gemacht installier bitte mal den aktuellsten Grafik Treiber direkt von AMD.
Ansonsten die üblichen verdächtigen deaktivieren in der Adrenalin Software:
Radeon Anti-Lag
Radeon Enhanced Sync
Radeon Bildschärfe
Die haben bei mir immer wieder gerne mal Probleme gemacht.
Was auch helfen kann ist Free-Sync zu deaktivieren am Monitor direkt selber.
Wenn das alles nichts bringen sollte bitte den Support direkt kontaktieren dann kann auch ein Fehler in der FW vorliegen.
Titel: Re: Optix MAG341CQ PC absturz/statik
Beitrag von: NotAKenku am 27. Februar 2020, 21:51:36
Danke für die Antwort.

Ich werde die Sachen ausprobieren und morgen berichten ob es geholfen hat.
Titel: Re: Optix MAG341CQ PC absturz/statik
Beitrag von: NotAKenku am 28. Februar 2020, 14:33:03

Was auch helfen kann ist Free-Sync zu deaktivieren am Monitor direkt selber.


Free-Sync deaktivieren hat das problem behoben.
Titel: Re: Optix MAG341CQ PC absturz/statik
Beitrag von: jeanlegi am 28. Februar 2020, 17:00:03
Es gibt einen neuen Treiber für die 5700er Serie. Da sind einige Bugfixes bei.