MSI Endanwender-Forum

News und Sonderforen => MSI Herstellerinformationen => Thema gestartet von: der Notnagel am 02. September 2015, 07:24:36

Titel: »The Sky is the limit«
Beitrag von: der Notnagel am 02. September 2015, 07:24:36
»The Sky is the limit« – MSI Gaming-Notebooks mit Intel-Prozessoren der sechsten Generation und mehr Highlights

Zum Start der neuen Intel Core Prozessoren der sechsten Generation präsentiert MSI ein komplett überarbeitetes Line-up mit vielen Innovationen.

Taipeh/Frankfurt am Main, 02.09.2015 – »The Sky is the limit« – das ist der neue Leitspruch bei den Gaming-Produkten von MSI: Beinahe grenzenlos präsentieren sich auch Performance und Funktionen der neuesten Gaming-Notebooks. Pünktlich zum Start der sechsten Generation der Intel-Core-Mobilprozessoren mit dem bisherigen Codenamen »Skylake« wird MSI die ersten Notebooks im Handel verfügbar haben. MSI untermauert damit wiederum seinen Vorsprung im mobilen Gaming-Bereich und bietet Käufern exklusiv die Auswahl zwischen den aktuellen Broadwell-H-Prozessoren der fünften Generation und den neuen Skylake-Modellen. Neben den neuen Intel Core i7 Quad-Core-Prozessoren der sechsten Generation sorgen bei den neuen MSI-Notebooks auch zahlreiche weitere exklusive Neuerungen für einzigartiges Gaming-Vergnügen: Extra flinkes Super RAID 4 mit bis zu 3.300 MB/s Datenrate dank M.2 PCIe 3.0 NVMe Technik und schneller DDR4-Speicher stehen für höchste Performance. Der dedizierte ESS-SABRE HiFi-DAC sorgt für exzellente Klangqualität, die Killer Shield Technik für eine noch stabilere und schnellere Netzwerk-Verbindung. Vom optimierten Design der SteelSeries Gaming-Tastatur bis hin zur USB-3.1-Unterstützung mit dem universellen MSI-Super-Port-Stecker reichen die weiteren innovativen Ausstattungs-Highlights. Die GT72 Dominator, GS70 Stealth, GS60 Ghost und die GE72/GE62-Apache-Notebooks erhalten damit viele zusätzliche spannende Alleinstellungsmerkmale. Der Verkaufsstart in Deutschland, Österreich und der Schweiz liegt beginnt am 27. September 2015, zu diesem Zeitpunkt folgen detaillierte Informationen zu Modellkonfigurationen und Preisen.

Stärkste Prozessor-Power

Der Intel Core i7‑6700HQ Prozessor der sechsten Generation arbeitet rund 20% schneller als der aktuell von vielen Herstellern verwendete Core i7‑4720HQ. MSI wird den neuen Quad-Core-Prozessor aus der Skylake‑H-Reihe als einer der ersten Hersteller überhaupt in seinem Notebook-Line-Up verfügbar haben. Allerhöchste Performance gibt es beim GT72 Dominator Pro mit dem Intel Core i7-6820HK Prozessor: Mit diesem Overclocking-Prozessor bietet MSI wieder eine Übertaktungsoption bei einem Notebook an! Mit bis zu 4-GHz-Overclocking-Taktrate zündet der Core i7-6820HK beim GT72 Dominator den extra Turbo.

Schnellerer DDR4-Speicher

Mit den neuen Intel-Prozessoren aus der 14-Nanometer-Fertigung nutzt MSI auch erstmals DDR4-Arbeitsspeicher bei seinen Gaming-Notebooks. Der schnelle DDR4-2133-Speicher ermöglicht bis zu 3,2 GB/s Datenraten und übertrifft DDR3-1600-Speicher um mehr als 30 Prozent in der Geschwindigkeit. Dank kompakterer Bauweise der Speicherchips lässt sich auch mehr Speicherplatz pro Speichermodul realisieren, womit beim GT72-Dominator-Notebook beispielsweise eine Speicherbestückung von bis zu 64 GByte möglich ist.

Starke Gaming-Grafik mit G-SYNC-Unterstützung

Mit vorinstalliertem Windows 10 Home sind die MSI Gaming Notebooks perfekte Gaming-Plattformen inklusive DirectX 12-Technik. Die neuen Notebooks werden zudem, wie von MSI gewohnt mit der stärksten Grafiktechnik für maximalen Spielespaß aufwarten. Alle aktuellen NVIDIA GeForce GTX-Grafikprozessoren bis zum GeForce GTX 980M stehen bei den einzelnen Gaming-Notebooks von MSI zur Auswahl – beim GT72 inklusive G-SYNC-Unterstützung. Exklusiv auch die Upgrade-Option beim GT72 Dominator: Das MXM-Design macht den Wechsel auf die nächste Grafikgeneration möglich, sobald diese verfügbar ist.

SSD mit PCI-Express-Anbindung

Alle neuen Notebooks bieten neben der M.2-SATA-Schnittstelle auch die Option der besonders schnellen Anbindung eines SSD-Laufwerks per PCI-Express-Technik: Über die PCI Express 3.0 x4 Schnittstelle lassen sich mit einer passenden M.2-SSD Datenraten von bis zu 2.200 MByte/s erreichen – fünfmal mehr als mit einer SATA-3-SSD. Entscheidend für die hohe Geschwindigkeit ist neben der PCI Express Version 3.0 auch die Nutzung des NVM Express Standards, kurz NVMe, zur Anbindung der M.2-SSD. Dieser bringt ein extra Leistungsplus gegenüber herkömmlichen SSD-Systemen mit AHCI-basierter PCI-Express-Schnittstelle.

Super RAID 4

Das GT72S Dominator bietet zum ersten Mal ein PCI-Express-basiertes RAID-System in einem Notebook. Die neue MSI »Super RAID 4« Technik legt die Messlatte damit noch ein gutes Stück weiter nach oben, wenn es um schnellste Programmstarts und Datenzugriffe geht. Zwei M.2-SSDs erreichen im schnellen RAID-0-Verbund des Super RAID 4-Systems Datenraten von bis zu 3.300 MByte/s.

USB 3.1 und MSI Super Port

Alle Top-Gaming-Notebooks von MSI mit Skylake-Prozessor ermöglichen schnelle Datenübertragung per USB-3.1-Schnittstelle. Das GT72 Dominator und GS60 Ghost bieten dabei den neuen MSI Super Port: Basierend auf der kompakten Typ-C-Buchse, bietet der Super Port schnelle SuperSpeed+ Datentransfers mit doppelter USB-3.0-Geschwindigkeit, der Anschluss kann aber wahlweise auch zur Ansteuerung von bis zu zwei 4K-Displays per Daisy-Chain genutzt werden oder Mobilgeräte mit bis zu 3 Ampere Stromstärke laden.

ESS SABRE Hi-Fi Audio DAC

Für höchste Klangqualität auf Hi-Fi-Niveau sorgt bei den neuen MSI Gaming-Notebooks der dedizierte ESS SABRE Digital-Analog-Converter mit bis zu 24 Bit/192 kHz Sampling Rate und 122 dBA Störabstand. Der hochwertige Wandler-Baustein liefert eine kristallklare, verzerrungsfreie und rauscharme Klangwiedergabe über die Audio-Ausgänge. Damit lassen sich die Gegner im Spiel ebenso exakt orten wie die Gitarre von Mark Knopfler bei der High-Res-Audio Wiedergabe. Da Impedanzen von bis zu 600 Ohm unterstützt werden, können auch High-End-Audio-Kopfhörer und Headsets zum Einsatz kommen.

Nahimic Audio Enhancer

Nahimic Audio Enhancer sorgt zusätzlich für perfekten Klang. Im Spiel lässt sich die Position von Angreifern dank virtuellem Raumklang deutlicher erkennen und die Verständlichkeit der Ingame-Kommunikation wird per Geräuschunterdrückung verbessert. Hier zeigt sich die Erfahrung von Nahimic, die zum Beispiel auch aus der Zusammenarbeit mit dem französischen Militär zur Entwicklung der Audio-Technik bei Flugsimulatoren zum Kampftraining entstammt.

Gaming-Netzwerk mit Killer SHIELD

Die Killer Netzwerk-Chips sorgen für optimierte Netzwerkverbindung im Spiel durch eine Priorisierung des Datenverkehrs und erweiterte Kontrollfunktionen. Bei Killer DoubleShot Pro wird Killer-Technik sowohl für die LAN-Verbindung wie für das ac-WLAN eingesetzt. Die Bandbreiten können dabei auch gebündelt oder unterschiedliche Netzwerkschnittstellen bestimmten Anwendungen dediziert zugewiesen werden. Ganz neu ist der Killer SHIELD Chip, der jetzt bei den MSI-Gaming-Notebooks zum Einsatz kommt: Der digitale Codec verringert den Jitter bei der Signalwandlung und sorgt zusätzlich für schnellere Reaktionszeiten.

SteelSeries Gaming-Tastatur mit Silver-Lining-Print

Das Design der SteelSeries-Gaming-Tastatur wurde bei den neuen Modellen ebenfalls optimiert. Dank neuer Bedruckungstechnik ist die Tastatur jetzt noch robuster gegen Abnutzung und bietet eine verbesserte Beleuchtung mit gesteigerter Helligkeit. Über die SteelSeries Engine lässt sich die Beleuchtung frei steuern und viele praktische Zusatzfunktionen wie Makros oder Tastaturprofile nutzen.

Gleich vorweg, diese neuen Books wird es in Deutschland erst Ende September geben.