Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 15:25:54 
Begonnen von akuhnert - Letzter Beitrag von akuhnert
Hallo, habe gestern meinen PC fertig zusammengeschraubt und stehe vor 3 seltsamen Problemen/Fragen. Verbaut sind Core i9 9900K, MSI MPG Z390 Gaming Plus, Corsair 2x8GB CMK16GX4M2B3000C15, (zum testen) eine alte GTX 8800 320MB, Transcend 220S M.2 2280 PCIe 3.0 x4 256GB, Be Quiet Dark Power 550W, Alpenföhn Brocken 3, DVD Laufwerk, Win10Pro X64 Build 19042.572. Treiber und Software von DVD sind installiert, letzter Treiber für die 8800 GTX, Bios 1.C0 vom 10.10.2020. Temp CPU Idle 30°, M.2 SSD 35°, GRafikkarte 46°. Soviel zu den technischen Details.

OK, also fertig geschraubt, Win10 drauf, Rechner lief ganz normal, nur die Grafikkarte nicht erkannt und daher schlechte Auflösung. Hatte deswegen auf den DVI Anschluss des Boards gewechselt - das lief etwa 5 min, dann beim klicken auf eine Meldung im Infobereich (kA ob es damit zusammenhängt), fing der PC auszugehen, Lüfter wurden kurz dunkel und standen, dann ohne Neustart lief der PC wieder an. Das ganze alle par sekunden, nicht in gleichen Abständen. Anfangs nur aus und an, 30 min später etwa neu gestartet, hochgefahren und im Anmeldebildschirm wieder runter gefahren oder ausgegangen. Selbe beim drücken auf den Knopf zum öffnen des DVD laufwerks.
Hab wieder die Karte angeschlossen - alles läuft, auch bei Benchmarktests und beim Installieren. Nun schon seit etwa 9 Stunden.

Kann mir das irgendwer erklären? Was an den Komponenten falsch? NT zu wenig Leistung? Muss ich irgendwas spezielles beachten wenn ich von Karte auf OnBoard wechsel? MB einfach nur defekt?


OK, wegen Speicher.
Wenn ich mich nicht irre unterstützt das Board doch 2666 und 2800 MHz ohne OC, 3000 MHz mit. Hatte mir den RAM mit 3000 MHz zugelegt, weiter drunter hab ich nichts kompatibles gefunden und es ist etwa Reserve wenn man nur leicht übertakten will. Müßten die 2 RAM nicht als 2800 oder 2666 erkannt werden und nicht als 2133? Kann man den RAM ohne wirklich OC wissen höher stellen? Schau mir grad Intel Extreme Tuning Utility an, mein erster Gedanke war nur FINGER WEG.


Was mich als letztes an dem Board beschäftigt, bzw. am  System - wieso macht der PC momentan fast ständig und auch wenn man auf den Infobereich klickt oder was öffnet, kopiert usw. Geräusche wie eine ganz normale alte Festplatte obwohl nur eine SSD drin ist? Die ganze zeit dieses klackern und rattern, es ist vlt nicht schlimm, aber es stört. Was macht noch solche Geräusche?

schönes WE und falls wer was zu sagen kann schonmal danke

 2 
 am: Heute um 12:57:51 
Begonnen von derbock203 - Letzter Beitrag von iTzZent
8GB vRAM sind mehr als ausreichend, es gibt kein Spiel welches mehr vRAM benötigen würde und dann auch noch mit ner 80W RTX3080 flüssig laufen würde. Im GS66 kommt die mit Abstand langsamste Variante der RTX3080 zum Einsatz, da es kühltechnisch einfach nicht anders möglich ist, andere Varianten zu verbauen.

Um die 90°C sind normal für ein Gamingnotebook in dieser Leistungs / Gewichts und Größenklasse, leider. Du kannst gerne

 3 
 am: Heute um 12:23:28 
Begonnen von derbock203 - Letzter Beitrag von derbock203
Mit dem Thema hatte ich mich tatsächlich auch auseinander gesetzt, hab mich dann allerdings hierfür entschieden aufgrund der Menge an vram, da ich generell die Erfahrung gemacht habe das Karten mit mehr tendenziell länger durch halten auf Jahre, da die Texturen ja eher größer als kleiner werden :)

Ohne das übertakten vom extreme Mode halten sich die Temperaturen unter last auch etwas besser in Grenzen. Lag gestern abend bei im Schnitt 84 auf der CPU mit Peaks auf 92.
Das finde ich durchaus vertretbar, wenn auch nicht schön. Deshalb der Gedanke mit der Lüfterkurve.

 4 
 am: Heute um 11:54:51 
Begonnen von derbock203 - Letzter Beitrag von iTzZent
Da fackelt nix ab, das Gerät drosselt sich halt runter. Da hättest du dir mal lieber ein Gerät der GP/GE Serie kaufen sollen, die sind deutlich besser, was die Abwärme angeht und dort sind auch schnellere Komponenten verbaut. Die RTX3080 im GS66 ist z.B. deutlich langsamer wie die RTX3070 der GP/GE Serie.

Lüfterkurve kannst du gerne anpassen, aber das ändert nichts dadran, das die Abwärme schnell aus dem Gehäuse muss, was nunmal nur mit schnellen und lauten Lüftern bei solch einem dünnen Gehäuse passieren kann... Thema Cooler Boost.

 5 
 am: Heute um 10:48:18 
Begonnen von derbock203 - Letzter Beitrag von derbock203
Danke für den input erstmal.

Also der Ständer kam gestern an und bringt tatsächlich schon ein bisschen was.

Cooler boost kommt gar nicht in Frage für mich. Das ist eine vollkommen inakzeptabele Lautstärke. Aber ohne den switch auf extreme kann ich die Kiste auch laufen lassen ohne das sie mir abfackelt.
Werde mich wohl mal mit den Lüfterkurven auseinandersetzen müssen in den kommenden Wochen, damit ich den gaming Mode auch wieder an lassen kann.
Gibt es für die kurven einen Guide oder Erfahrungswerte? Tutorials oder dergleichen?
Ist mein erstes gaming Notebook mit solcher Power unter der Haube.

 6 
 am: Heute um 09:33:54 
Begonnen von Tine1956 - Letzter Beitrag von Tine1956
Hallo,

mein Desktop-PC mit MSI Mainboard zeigt nach dem Start das MSI-Logo mit "Uhr", startet aber nicht Windows 8.1 sondern schaltet sich nach paar Minuten ab.
Eine Wiederherstellung des Systems mit den verfügbaren Tool gelingt; die Herstellung auf einen früheren Zeitpunkt war ohne Probleme möglich. Dennoch startet der PC danach wieder nicht, nur das MSI-Logo mit "Uhr" und nach paar Minuten schaltet er sich ab.

Die festplatte C: müsste ja lesbar sein (notfalls in einem anderen Rechner), wenn die Rücksetzung des Systems gelingt oder ?
Könnte es ein Netzteilproblem, Speicherproblem oder sonstiges anderes Hardwareproblem sein ?

Danke
Tine

 7 
 am: Gestern um 20:58:08 
Begonnen von Bastel---Wastel - Letzter Beitrag von jeanlegi
Versuche mal ein Bios reflash via Bios Button entsprechend Anleitung im Handbuch.
Der Vorgang kann bis zu 20 min dauern.

 8 
 am: Gestern um 19:51:30 
Begonnen von wasili - Letzter Beitrag von wasili
Aus irgendeinem Grund funktionierts jetzt. Hatte noch mal ins Bios gesehen und an der USB boot-Reihenfolge geändert ...

 9 
 am: Gestern um 19:35:58 
Begonnen von derbock203 - Letzter Beitrag von iTzZent
Und nicht vergessen, es ist ein extrem dünnes und leichtes High-End Notebook. Das es da schnell zum Hitzestau kommt, sollte jedem klar sein. Verwende bitte den Cooler Boost, wenn du spielst und ja, dann wird das Gerät sehr laut.

 10 
 am: Gestern um 17:49:32 
Begonnen von derbock203 - Letzter Beitrag von NRGX
die wärmeleitpaste von msi ist scheinbar nicht unbedingt die beste. Ein alternatives fabrikat müsste die temps etwas senken. Auch ein abstand
zur tischoberfläche bringt was. Ich hab meine (etwas älteren) laptops von msi häufig auf vier kleine "Pappfüsse" gestellt, damit die luft
besser zirkulieren kann. Ein 'echter' laptopkühler/-ständer aus metall wäre natürlich etwas komfortabler... ...habe ich auch für meine beiden laptops gekauft.

Seiten: [1] 2 3 ... 10