MSI Endanwender-Forum

Modding und Overclocking => Overclocking Corner => Thema gestartet von: DJ_Vision am 18. Juni 2003, 12:17:42

Titel: KT4 Ultra-FISR mit AMD Athlon XP 2700+
Beitrag von: DJ_Vision am 18. Juni 2003, 12:17:42
wie weit kann ich das übertakten?
hat jemand dasselbe schon übertaktet?
was für ein Multiplikator sollte ich nehmen bei wievill FSB?
momentan ist der multiplikator auf auto glaube also 13! und der FSB auf 166!
und mit dem fuzzy logic kann ich nicht arbeiten, weil er dann immer abstürtzt!

würde mich über ein par tipps freuen!!

Greetz DJ Vision  :D
Titel: KT4 Ultra-FISR mit AMD Athlon XP 2700+
Beitrag von: reudige.ratte am 18. Juni 2003, 13:04:04
Hoi...

Grundsätzlich kann man sagen, dass der Mehr FSB bei weniger Multi die effektivste Lösung ist, wenn du in OC Foren nachliest, dann wirst du feststellen, dass dort alle ihren FSB immer ans max geschraubt haben...Zu beachten ist auch, dass die Frequenzen (CPU und RAM) immer synchron sein sollten, ansonsten performance einbußen...

Zu ersterem ein Beispiel: Ich versuche seit ein paar Tagen meinen XP2000+ Palomino mit 166MHz FSB allerdings bei einem niedrigeren multi, da er ansonsten die Erhöhung wohl nicht mitmacht...Erreichen will ich eben 10*166 =1,6GHz, was zwar für einen 2000+ normal ist, allerdings eben mit dem (erhofften) performance Schub aufgrund der 166MHz FSB...

Grundsätzlich könntest du dich auf z.b. ocinside über erfolgreich übertaktete Systeme informieren (da gibts ne datenbank), und versuchen dortige Ergebnisse zu übernehmen...Ansonsten legt dir dein eigenes System die Grenzen auf, und du solltest dich langsam hochtakten, um herauszufinden, wie weit du mit deinen Komponenten gehen kannst..

cu
Titel: RE: KT4 Ultra-FISR mit AMD Athlon XP 2700+
Beitrag von: Vollprofi am 19. Juni 2003, 02:50:18
Habe auch das KT4 Ultra.
Im Bios sollte der Multiplikator (unter \"CPU Ratio\") nicht auf 13, sondern auf Auto stehen, denn AMDs ab 2200+ haben ein Multiplikator von 13,5. Und 13,5 läßt sich im Bios (derzeit Version 1.4) nicht einstellen.
Hat man den Multiplikator auf \"Auto\", so stellt er sich automatisch auf 13,5 ein, denn dieser Wert wird dem Bios dann von dem auf dem AMD-Prozessor befindlichen CMOS-Chip mitgeteilt.

Dann sollte auch Fuzzy Logic 4 einwandfrei zucken.
Hauptursachen sind eh immer in den Bios-Einstellungen zu sehen.