MSI Endanwender-Forum

News und Sonderforen => Veranstaltungen , CeBIT, Computex => Thema gestartet von: der Notnagel am 02. März 2010, 12:45:53

Titel: CeBIT News
Beitrag von: der Notnagel am 02. März 2010, 12:45:53
Im Vorfeld der CeBIT gab es schon ein paar Meldungen, was von MSI zu erwarten ist.
Bei heise online (http://\'http://www.heise.de/newsticker/meldung/MSI-Gaming-Bolide-und-3D-Notebook-943313.html?view=zoom;zoom=3\') gibt es nun das erste Bild vom MSI GT660
(http://www.heise.de/imgs/18/4/8/9/0/6/4/IMG_2873.JPG-fc119c40a726d3ba.jpeg)
O-Ton heise online: MSI GT660: Das Gaming-Flaggschiff mit Nvidias GTX 285M kommt wohl frühestens im Juni auf den Markt.

Zitat
Gaming und 3D sind zwei der wichtigsten Themen auf dem CeBIT-Stand von MSI: Der taiwanische Hersteller zeigt ein High-End-Gaming-Notebook und ein Notebook mit 3D-Display. Aufgefrischte Modelle der flachen und leichten X-Serie sind am Stand (Halle 17, C38) ebenfalls zu sehen.

Die Rolle des neuen Gaming-Flaggschiffs ist dem 16-Zöller GT660 zugedacht: In ihm steckt Nvidias schnellster Mobil-Grafikchip GTX 285M, der allerdings nur wenig flotter rechnen dürfte als der bereits vor einem Jahr vorgestellte GTX 280M. Als CPU dient Intels Vierkerner Core i7-720QM mit 1,6 GHz (Turbo-Boost: 2,8 GHz). Die integrierten Lautsprecher tragen das Logo der dänischen Audioschmiede Dynaudio. Den Preis hat MSI noch nicht bekannt gegeben, erhältlich sein soll das GT660 von Juni an.

Noch weniger Details gibt es zu MSIs erstem Notebook mit 3D-Display, das noch später auf den Markt kommen soll: Auf dem Stand steht ein bislang namenloser 15,6-Zöller mit 120-Hz-Display und akkubetriebener Shutterbrille von Nvidia (\"3D Vision\"). MSI setzt also auf die gleiche 3D-Technik wie Konkurrent Asus beim G51J.

Seiner flachen X-Serie spendiert MSI ein frischeres Design und neue Prozessoren aus dem Intel-Portfolio: Im 13-Zöller X360 rechnet der Stromspar-Doppelkern Core i7-620UM mit 1,06 GHz (2,1 GHz im Turbomodus). Der 15,6-Zöller X620 bekommt den Core 2 Duo SU7300 mit 1,3 GHz (kein Turbo-Boost) und bringt als erstes Modell der X-Serie ein optisches Laufwerk mit.

Weitere Neuvorstellungen sind die beiden Allround-Notebooks der F-Serie: Im FX600 (15,6-Zoll) und FX400 (14 Zoll) ticken die Doppelkerne aus Intels Core-i5-Reihe. Erhältlich sein sollen sie wie die neuen X-Modelle von Juni an. (cwo)
Titel: RE: CeBIT News
Beitrag von: wiesel201 am 02. März 2010, 22:17:28
Zitat von: \'der Notnagel\',index.php?page=Thread&postID=740333#post740333
MSI GT660: Das Gaming-Flaggschiff mit Nvidias GTX 285M

Eine DX11-Lösung wäre für ein Gaming-Flaggschiff wohl sinnvoller gewesen, zumal es ohnehin noch ein paar Monate dauert bis das Book zu haben ist.
Titel: RE: CeBIT News
Beitrag von: tequilero am 02. März 2010, 23:12:33
Zitat von: \'der Notnagel\',index.php?page=Thread&postID=740333#post740333

Zitat
Gaming und 3D sind zwei der wichtigsten Themen auf dem CeBIT-Stand von MSI: Der taiwanische Hersteller zeigt ein High-End-Gaming-Notebook und ein Notebook mit 3D-Display. Aufgefrischte Modelle der flachen und leichten X-Serie sind am Stand (Halle 17, C38) ebenfalls zu sehen.
[...]

Noch weniger Details gibt es zu MSIs erstem Notebook mit 3D-Display, das noch später auf den Markt kommen soll: Auf dem Stand steht ein bislang namenloser 15,6-Zöller mit 120-Hz-Display und akkubetriebener Shutterbrille von Nvidia (\"3D Vision\"). MSI setzt also auf die gleiche 3D-Technik wie Konkurrent Asus beim G51J.
[...]
Moment, heißt das, die 3D Brillen kommen wieder?
Jetzt sagt nicht, dass ich meine alte Elsa 3D Relevator wieder vom Schrank holen kann?! ;-)
Titel: CeBIT News
Beitrag von: der Notnagel am 07. März 2010, 11:59:08
Das Thema 3D war bei vielen Ausstellern ein Thema. Dabei gab es mehrere Lösungsansätze, die alle ihre Vor- und Nachteile hatten. Ein Anbieter hatte eine Version, die konnte man ohne Brille betrachten. Das 3D-Bild konnte aber immer nur ein Betrachter sehen, der von der Cam erfaßt wurde und für den dann das 3D-Bild errechnet wurde. Alle anderen Anbieter haben mit Brillen gearbeitet. Teilweise mit aktiven Brillen, also mit Brillen, die das Bild selber dargestellt haben. Die waren von der Qualität aus meiner Sicht am schlechtesten. Dann gab es die Anbieter mit Filterbrillen. Hier gab es auch Anbieter, die noch mit der rot/blau-Brille gearbeitet haben. Besser fand ich die Lösung mit Polarisationsfiltern. So hat es auch MSI gemacht. Die Livedemos waren sehr beeindruckend. An drei Rechnern konnte man spielen, was das Zeug hält.
MSI hat dieses Jahr sehr stark auf Informationen gesetzt und nur nutzernahe Demonstrationen aufgebaut. Es gab dieses Jahr sehr viele MSI-Mitarbeiter, die Auskunft gegeben haben. Aus meiner Sicht fand ich den MSI-Auftritt dieses Jahr sehr gut.

Hier irgendwo dazwischen ist red2k:
(http://msi-ftp.de/cebit2010/Show.JPG)