MSI Endanwender-Forum

News und Sonderforen => Neue MSI-Hardware im Test => Thema gestartet von: der Notnagel am 07. März 2007, 16:10:49

Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: der Notnagel am 07. März 2007, 16:10:49







Wieder was Neues von MSI. Der Anblick der Rückseite ist etwas ungewöhnlich. Kein Druckeranschluß;) Aber seht selber:

\"\" \"\"


folgendes neues Mainboard mit NVIDIA® GeForce™ 6150 + nForce™ 430 Chipsatz für AMD Dual Core Prozessoren ist

erhältlich.*



Dieses Mainboard verfügt über die Microsoft® Vista Premium Zertifizierung und ist bereit für den Einsatz des neuen

Betriebssystems Windows® Vista™





style=\"width:100.0%;border-collapse:collapse\" id=\"table1\">


































border-bottom: 1.0pt inset black; padding: .75pt; background: yellow\" align=\"center\">


center\">

Produkt


border-bottom: 1.0pt inset black; padding: .75pt; background: yellow\" align=\"center\">


center\">

Artikel-Nr.


border-bottom: 1.0pt inset black; padding: .75pt; background: yellow\" align=\"center\">


center\">

Format


border-bottom: 1.0pt inset black; padding: .75pt; background: yellow\" align=\"center\">


center\">

CPU-Sockel


border-bottom: 1.0pt inset black; padding: .75pt; background: yellow\" align=\"center\">


center\">

Chipsatz


border-bottom: 1.0pt inset black; padding: .75pt; background: yellow\" align=\"center\">


center\">

Ausstattung


border-bottom: 1.0pt inset black; padding: .75pt; background: yellow\" align=\"center\">


center\">

Software/Zubehör


inset black; padding: .75pt\">


8.0pt; font-family: Arial; color: black\">
Media Live
Mainboard


black; padding: .75pt\">


font-family: Arial; color: black\">
7329-010R


black; padding: .75pt\">


font-family: Arial; color: black\">
µATX


black; padding: .75pt\">


font-family: Arial; color: black\">
Sockel AM2

Dual Core Read

AMD Live! Ready

Vista Premium


black; padding: .75pt\">


font-family: Arial; color: black\">
NVIDIA®

GeForce™ 6150 +

nForce™ 430


black; padding: .75pt\">


font-family: Arial; color: red\">
HDMI-, VGA- Chinch
(diskret, 8 Kanal)
und RGB-Anschlüsse

Arial; color: black\">
onBoard VGA (NVIDIA)

HT 1000MHz, 16 bit

1xPCI-Express x16

1xPCI-Express x1

1xPCI

4x DualChannel DDR2-800 max 8GB

1x Gigabit LAN

4x S-ATAII (RAID)

Audio 7.1 Kanal, Realtek ALC883

8x USB2.0

2x FireWire

Passive Kühlung (Heatsink)


black; padding: .75pt\">


font-family: Arial; color: black\">
1x Handbuch

1x Treiber CD



1x IDE Kabel

2x S-ATA

1x S-ATA Stromkabel

1x HDMI auf DVI Adapter

1x VGA Adapter















Das Media Live Mainboard ist High-Definition (HDTV) tauglich bis zu einer maximalen Auflösung von 1080p (1920x1080

Bildpunkte mit Vollbild-Wiedergabe).

Dank Unterstützung des digitalen Kopierschutz-Verfahren HDCP* (High Bandwith Digital Copy Protection), sowohl für den

HDMI-Ausgang wie auch für die DVI-Schnittstelle, ist das Media Live voll HD fähig! HDCP (High Bandwidth Digital

Content Protection)
ist der Kopierschutz für die neuen digitalen Videoschnittstellen DVI und HDMI. Nur wenn HDCP korrekt

vom Hersteller in beiden verbundenen Geräten implementiert wurde, ist für Videodaten ein problemloses Funktionieren der

Interfaces DVI und HDMI sichergestellt.


Anwendungsbeispiel (hier MSI Media Live Barebone, 6421-020R)

\"\"
\"\"
* Änderungen und Irrtümer vorbehalten
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Robi-Wan am 17. Mai 2007, 15:11:20
Hallo, ich interessier mich sehr für das Media Live Mainboard, im Netz findet mann allerdings einige wiedersprüchliche (oder keine) Informationen, deshlab wollte ich hier nochmal Nachfragen:

Ist der RGB Ausgang ein echter RGB Ausgang oder Component Ausgang?
Hat das mobo nun ne VGA Ausgang (unteres Bild) oder nicht (oberes Bild)?
Haben Grafik- und Soundchip den selben (einen) Taktgeber (um das Problem mit der Asynchronität zwischen Bild und Ton bei hardwarebeschleunigter Videowiedergabe zu beseitigen)?
Welchem HDMI Standart entspricht der verbaute Ausgang (welche Tonformate können über ihn Ausgegeben werden)?
Befinden sich Pfostenstecker für eine serielle Schnittstelle onboard?

Ich hoffe dass einige meiner Fragen hier, andere im engl. Handbuch (lädt mit 2.2k trotz DSL2000) beantwortet werden können und das ich hier nicht im falschen Thread poste.

Vielen Dank schonmal im Voraus, schönen Vatertag noch.
Gruß, Robi-Wan.
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: der Notnagel am 17. Mai 2007, 18:59:20
Hier mal das Handbuch vom >> Media Live Mainboard (http://msi-ftp.de/Manuals/7329-engl v1.0 - MS-7329 (G52-73291X1).pdf)
Da werden einige Fragen beantwortet.
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Robi-Wan am 17. Mai 2007, 23:52:52
Wunderbar, das deckt sich zumindest teilweise mit dem Vom Gehäusebundle.

Weiss einer was der Pfostenstecker zwischen dem spdif und dem firewire Anschluss ist? Im Handbuch nicht beschrieben, existiert aber auf den Fotos (Alternate Produktbilder).

VGA entweder als Adapterkabel (Mainboardbeschreibung) oder als Anschluss am Rearpanel (Darstellung in der Anleitung), aber auf jeden Fall da.

Seriell ist ja nicht im Handbuch dokumentiert, schade, aber vielleicht der nicht dokumentierte (Ich hoffe noch) Anschluss (hat denn einer das Board der nachschaun könnte?).

Über den HDMI Anschluss hab ich leider gar nix gelesen, ausser das er da ist und hdcp kann.

Das mit dem selben Taktgeber wäre zwar schön, ist aber wohl eher wunschdenken, wenn einer bescheid weiss bitte melden.

Somit wären für mich jetzt die Funktion des undokumentierten Pfostensteckers und die Frage nach dem HDMI Standart offen, weiss da einer was?

Gruß und Dank (hatte selbst nur die Anleitung vom Media Live Barebone gefunden),
Robi-Wan
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 18. Mai 2007, 23:31:25
Hallo,

habe das Board heute erhalten.

Habe aber derzeit wenig Möglichkeiten, mich damit zu beschäftigen, das kommt in den nächsten Wochen.

Der Lieferumfang ist spartanisch. 2x SATA, 1 ATA-Kabel. Der VGA-Stecker ist als Kabel vom Pfostenanschluss abgeführt. Ist aber o.k., alles andere war bei meinem Gehäuse dabei. Ach ja, HDMI auf DVI-ist dabei.

Ist im Prinzip o.k., aber ich vermisse den Adapter für S-Video / Komposite -out sowie S/P-DIF Out. Kann mir jemand sagen, wo ich das herbekommen kann?

Den undokumentierten Pfostenstecker habe ich bisher noch nicht gefunden. Kannst Du ein Bild mir Kreis drum hochladen?

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Robi-Wan am 20. Mai 2007, 17:34:38
Wird im Handbuch mit JXPC1 bezeichnet, aber mehr ist nicht drüber zu finden...

(http://img503.imageshack.us/img503/4021/geim08bwl5.th.jpg) (http://img503.imageshack.us/my.php?image=geim08bwl5.jpg)
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: DeCore am 20. Mai 2007, 23:14:22
Bei einem Elitegroupe war der JXPC1 für ein Display gedacht um Temperaturen auslesen zu können.

Ob das bei MSI das gleiche ist, keine Ahnung
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 21. Mai 2007, 11:49:59
Hallo,

habe ehrlich gesagt ebenfalls keine Ahnung.

Meine Hoffnung wäre ja eher ein weiterer USB-Pfostenstecker (man wird ja nochmal Träumen dürfen ;), aber Seriell wäre auch toll.

Tja - wie bekommen wir das denn nun heraus?

Ach ja: das Board hat aufgrund des Front-Panel-Steckers ganz links oben auf dem Bild Probleme mit normalen µATX-Gehäusen. Den musste ich umbiegen, um zu passen.

Ansonsten habe ich das Board jetzt bestückt mit Grafikkarte, Catweasel und TV-Karte. Werde es hoffentlich nächste Woche richtig in Betrieb nehmen können. Hatte viele Anpassungsarbeiten. Mein Bohrer und und meine Fräse können sich jetzt wieder ausruhen. Bin mal gespannt, was bei der Software-Installation passiert.

Dabei habe ich übrigens den PC fast abgefackelt. Ich gehe mittlerweile davon aus, dass der SP/DIF out falsch beschriftet ist. Habe den Ausgang auf die HDMI-Grafikkarte gelegt, und dabei dreimal (!) das Kabel zum Schmoren gebracht. Und dreimal habe ich mit Sicherheit nichts falsch gemacht. Ist übrigens eine MSI Grafikkarte. Also Vorsicht!

Ich bin mir mittlereweile nicht mehr sicher, ob es eine gute Idee war, das Board einzeln zu kaufen. Es ist halt eigentlich das Board zu einem Barebone.

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 21. Mai 2007, 16:21:52
Hallo zusammen,

ich muss mich korrigieren.

Der ALC883 ist sein Geld alleine wert.

Warum?

Endlich kann ich den sog. \"Multi-Stream\" nutzen.

Meine Kinder können Videos gucken mit eigenem Ton und ich kann weiter MP3s hören.

Kann sein, dass das eigentlich nichts besonderes mehr ist, aber ich find\'s toll :) ...

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 25. Mai 2007, 10:24:59
So, habe mich mal ein wenig damit beschäftigt.

Windows XP läuft problemlos, habe allerdings die Chipsatz-Treiber direkt von nVidia in neuester Version genutzt. Die Trieber für den Sound habe ich allerdings von der MSI-Homepage genommen.

Muss mal nach einem Programm zur Systemlüfter-Steuerung auf der Original-CD suchen, der läuft schneller als er muss.

Da ich noch einen anderen S-Video / Comp- Out-Adapter hatte, habe ich mal versucht, den anzuschliessen. Habe aber anscheinend die Signalleitungen nicht richtig zugeordnet, es kommt kein Bild bei mir auf dem Fernseher. Die duale Nutzung Grafikkarte (nVidia) / Onboard-Grafik macht zumindest keine Mucken, es lässt sich alles problemlos als zwei-Grafikkarten-System konfigurieren.

Das BIOS bietet nur rudimentäre Einstellungen, was für mich aber auch gut so ist ;) . Ich hätte sonst die Neugier, an den ganzen Einstellungen herumzuspielen und das System zu verkonfigurieren.

Habe bis jetzt keinerlei Auffälligkeiten bezüglich Stabilität o.Ä. gefunden.

Allerdings macht mich der JXPC1 immer noch neugierig.

Macht Spass soweit!
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 25. Mai 2007, 11:12:50
Mir ist noch etwas eingefallen:

kann der JXPC1-Stecker für das D-Bracket gedacht sein??

Ist ja ein 10-poliger Stecker.

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Robi-Wan am 25. Mai 2007, 14:42:09
Im Bios hast du also auch nix bezüglich rs232 (auch serielle schnittstelle genannt) gefunden?
Weil die USB-RS232 Adapter scheinen leider doch einige Probleme zu bereiten.
Wie warm wird der kleine Chipsatzkühler [der am CPU-Sockel] (Bitte mit Gehäuse und Lüfterkonfiguration angeben)?

Warum benutzt du ne 2. Graka, ist die onboard HDMI Lösung nicht gut, oder hat sie für dich zu wenige Anschlüsse / ist zu langsam?

Wie kann man im Treiber einstellen, was er für ein Signal über den Komponentenausgang ausgibt (RGB - YUV)?

Ich weiss es sind viele Fragen, aber das Board ist für mich nur wegen der Austattung interessant und da will ich wissen ob das was ich vermute auch funktioniert.
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 25. Mai 2007, 16:55:42
Hallo Robi-Wan,

ich kann Deine Unsicherheit gut nachvollziehen, kein Problem, ich helfe gerne -  soweit ich kann.

Der Reihe nach:

Im BIOS ist nichts von einem seriellen Adapter zu finden. Das BIOS ist aber auch komplett in der Anleitung (siehe Link oben) enthalten, mehr ist da tatsächlich nicht. Kommt mir aber auch eher entgegen, wie angedeutet ;) .

Die zusätzliche Graka benutze ich, weil Windows so grausam ist. Naja, ist vielleicht etwas unzulässig verallgemeinert ;) ... Mir geht es darum, dass ich es vom Umgang her deutlich angenehmer empfinde, mit Programmen auf eine zweite Grafikkarte zu gehen als bei einer Grafikkarte zwei Screens einzustellen. Ist marginal, und eigentlich reiner Luxus, den ich mir da gönne. Das Bild an dem HDMI-Ausgang ist auf meinem 17\"-LCD tadellos. Ich spiele jedoch - wenn auch selten - ab und an, und dabei habe ich Sorge bei der integrierten Grafiklösung ob die schnell genug ist. Mit der zweiten Lösung kann ich gut am Rechner machen, was ich möchte, und kann den Kindern auf die zweite Graka (die interne) eine Bob der Baumeister-DVD schicken.

Die Treibereinstellungen anzusehen kann etwas dauern. Ich bin im Prinzip immer noch dabei, das System in Betrieb zu nehmen und kann Dir immer nur einige wenige neue Eindrücke schildern.

Das mit dem Gehäuse-Vergleich wird schwierig.

Grundsätzlich habe ich ein Ahanix MCE 303 (siehe http://ahanix.com/products/mce/mce_302.php ), allerdings heftig modifiziert. Das VFD habe ich gegen ein M-Play Blast ausgetauscht, weil das originale einen Parallelport voraussetzt und vor allem durch das GEhäuse wieder herausgeführt werden musste (d.h. der Anschluss). In den Boden habe ich ein Loch für einen 90mm-Lüfter geschnitten. Ist nicht ideal, die Luft dort herauszuführen, ging aber nirgends anders. In die Alu-Front habe ich ein eine Öffnung für ein 3,5\"-Floppylaufwerk einfräsen lassen, um einen Catweasel ( http://amiga-news.de/de/news/AN-2005-02-00030-DE.html ) einbauen zu können. Ausserdem habe ich in de Front hinter der Klappe noch einen Kartenleser integriert (Aussparungen mussten eingefräst werden), der zwei USB-Stecker belegt. Netzteil ist ein beQuiet! 400w. Ich habe also den Netzteillüfter, einen 90mm- und einen 80mm-Lüfter. Der CPU-Kühler ist ein Zalman CNPS 8000, der auch auf den Chipsatz bläst. Temperaturen kann ich Dir nennen, wenn / sobald ich das Gehäuse auch mal zu habe. Derzeit quetsche ich noch einen USB-HUB ganz links hinein, um WLAN- und Bluetooth-USB-Adapter sowie das VFD intern anzuschliessen.

Ansonsten: in der c\'t war vor einigen Ausgaben ein umfangreicher Test zu den USB/seriell-Adaptern, solltest Du Dir nochmal ansehen. Ich meine, dass einige ganz gut weggekommen sind dabei.

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 26. Mai 2007, 20:52:21
So, es werden keine Updates mehr kommen.

Das Board ist tot.

Keine Ahnung, woran es gelegen hat, es hat zuletzt gut funktioniert. Hatt alle Treiber installiert, sowie die zu den Karten gehörige Software. Beispiel: Die TV-Software, die bei der Pinnacle-Karte dabei war. Hat alles gut gefunzt. Einzige Ausnahme war ein \"unbekanntes Gerät\" im Geräte-Manager, das sich als AMD AHCI-Gerät gemeldet hat, für die es aber anscheinend keinen Treiber gab. Kann sein, dass der bei den MSI-Treibern auf der CD dabei gewesen wäre.

Aufgrund Robi-Wans Hinweis habe ich die Temperatur des Chipsatzes gefühlt, war schon sehr heiss, ebenso die direkt daneben gesteckte TV-Karte.

Was mich so richtig ärgert, ist die Tatsache, dass ich das board wohl nicht getauscht bekomme, da der Anschluss des S/P DIF-Kabels einige Schmorstellen hinterlassen hat. Glaubt mir der Laden bestimmt nicht, dass ich mehrfach geprüft habe, dass ich richtig gemäß Anleitung gesteckt habe. Und ich hatte mir extra eine MSI-Karte gekauft *grummel*.

Werde mir dennoch ein Ersatz-Board beschaffen, bin dann aber erstmal im Urlaub. Wirst also gut drei-vier Wochen nichts von mir hören.

Gruß,
McTrinsic

P.S.: Die Treibereinstellungen kann ich dementsprechend auch nicht angehen.
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Robi-Wan am 26. Mai 2007, 23:02:54
Tut mir leid um dein Board und drücke dir kräftig die Daumen dass du es trotzdem umgetauscht bekommst...
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: sponi am 27. Mai 2007, 15:05:42
Hi,

hab am Freitag den Barebone bekommen. Hier meine Infos für zur Installation:

Hardware:
- in dem Teil ist bereits ein DVD Brenner von Pioneer eingebaut! Insofern konnte ich den extra mitbestellten getrost zurückgehen lassen:-)
- zwar hat das Board eine IDE-Schnittstelle für meine alte HD, aber die Kabel des eingebauten Netzteils sind nur für SATA-Platten.

Also ihr braucht nur Speicher, Platte, CPU und eine TV-Karte. Aufgrund der Bauform ist nur eine PCI-Karte wirklich verbaubar. Da die Slots durch die PCI-Ext.-Kabel verdeckt werden.

Für das Bildformat über Scart und Ausgabe des Signals ist ggf. ein Jumper auf 4zu3 \"s. Handbuch\" zu stellen. Für das analoge TV-Signal ist die Default Eisntellung die Beste. PAL-G wird von Vista bzw. Grafikkartentreiber gesteuert und ist grds. schon voreingestellt.

Software:
Hab Vista 32-Bit HP installiert, da es keine 64-Bit Treiber für meine TV-Karte gibt.

Die beiliegende Treiber-CD sowie der MSI-Treiber-Download kann nur teilweise genutzt werden. Ladet euch vor der Installation folgende Vista-Treiber runter:

von http://www.nvidia.de/page/drivers.html
- Plattform nforce 430,410, ...

- Grafik Gforce 6 Serie
(den NICHT von der NVIDA-Seite!!! Die aktuelle Version führte bei mir dazu, dass die Ansteuerung der Buttons nicht \"passgenau\" funktioniert. Sprich immer überhalb des Buttons klicken)
Eine funktionierende Version wir mittels des Vistaupdates nachinstalliert.

von http://www.realtek.com.tw/downloads
- für Sound die High Definition Audio Codecs
sonst kein Ton

von der CD bzw. MSI
- VFDSetup.exe
für das Display
- Wifi-Treiber
erst nach Abschluss der Installation des Treibers. Danach erkennt Vista das Gerät on Board und muss eigene Wifi-Treiber nachinstallieren.
- Blutooth

Danach läuft bisher bei mir stabil. Allerdings könnte der CPU-Lüfter/Netzteil leiser sein. Für CPU hab ich die dyn. Lüftersteuerung im BIOS aktiviert und nach der Inst., geht es jetzt so. Denke es wird in Zukunft ne Menge hints geben, das Gerät leiser zu machen.
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Robi-Wan am 27. Mai 2007, 20:25:38
Kannst du bitte mal ein Photo von Der Scart Platine machen und beschreiben (oder zeigen) wie bzw. wo sie auf dem Mainboard angeschlossen ist?
Kann man über Scart ein RGB Signal ausgeben, oder nur FBAS/SVideo (evtl nicht im treiber wählbar, aber am Fernseher evtl. überprüfbar)?
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: sponi am 28. Mai 2007, 13:55:26
Ein Bild wäre zu einfach...

Von der Scart-Platine , hier gibt es übrigens 2 Scart Out-Jumper für 4:3/16:9 und RGB/composite, geht das Kabel in die Platine für den S-VHS-Ausgang.

Diese ist jeweils an die Audio-Schnittstelle und für\'s Bild an den JTV1 angeschlossen. Lt. Handbuch ist folgende Pin-Spezifikation angegeben:
1 GND   2 COMP
3 Yout  4 GND
5 Cout
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 28. Mai 2007, 20:06:28
Hallo,

ich bin auch neugierieg...

1) Wie und wo sind Bluetooth und WLAN untergebracht? Wie angeschlossen? Was für Chipsätze sind es? Kann man mit Bluetooth-Tastatur ins BIOS?

2) Ist der JTV1 (\"rechts vorne\") in irgendweiner Weise gesteckt?

3) Wird der JXPC1-Jumperblock im Barebone verwendet?

4) Du hast die Treiber von der nVidia-Seite verwendet, richtig? Hast Du auch ein unbekanntes Gerät im Geräte-Manager?

5) Der SCART- Anschluss müsste ja auch Audio übertragen. Wo greift der das denn am Board ab??

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: sponi am 29. Mai 2007, 21:38:25
Hi,

zu 1
Das frage ich mich auch...
 Unter und über den DVD-Laufwerk befinden sich kleinere Platinen. Untere sind die Cardreader die obere Platine ist mit dem Display verbunden, welches selber nicht zugänglich ist. Im übrigen finde ich das Display zu dunkel und die derzeitige Display.exe liefert nun wirklich nicht viel Infos (kein MP3-Tag nur die Info kein Dateiname oder TV-Kanal 3 statt dem Sender). Leider kann ich nicht mehr sehen, da der Rest vom DVD-Laufwerk sowie das Gehäuse davor hängt.  tut halt nur... und das reicht mir.

Meine Logitech-Tastatur funktioniert mit dem Logitec-USB-Dongle. Hiermit habe ich Zugriff auf\'s Bios. Über das Bluetooth eigene Modul??? des Geräts. Denke eher nicht, da ja erst der Treiber geladen werden muss. Habe ich auch nie probiert ist aber eine interessante Idee.

zu 2
Es gibt nur einen JTV1 (zumindest den habe ich nur gefunden.) und dieser ist wie von mir beschrieben an den S-Video/Scart angeschlossen (sitzt zwischen CPU und HDMI-Port).

zu 3
nein

zu 4
Jo. Ja, genau eins. Die Geräte verweisen auf ein unbekanntes acpi Gerät. Ich warte mal das nächste BIOS-Update ab. Derzeit erscheint bei meiner Version noch der Hinweis auf den Entwicklungsstatus nicht für Produktionszwecke...

zu 5
Vom Jaud1 dieser hat line out re+li. Für die digitalen Klänge wird der jspdo1 genutzt.
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 30. Mai 2007, 07:08:15
Hallo Sponi,

vielen Dank für Deine Antworten.

zu 1)
Das mit dem Zugriff auf\'s BIOS per Bluetooth & Tastatur kann schon sein, ist aber eher selten. Der Trick ist, dass bei solchen Adaptern zunächst eine Firmware aktiv ist, mit der sich das Dongle wie ein normaler Funkempfänger verhält. Alle vorher per Bluetooth-Software verbundenen Eingabegeräte verhalten sich im Prinzip wie alle anderen Funkeingabegeräte von z.B. Logitech auch. Erst bei Start des Betriebssystems wird auf den eigentlichen Bluetooth-Modus umgeschaltete. Die Modi nennen sich HCI und HMI. Für z.B. ePox-Dongles gibt eine Software, die genaus so heisst: hci2hmi.exe, mit der der Wechsel gemacht wird. Wäe\' für mich halt interessant, ob das beid em Barebone auch so funktioniert.

zu 2) Danke für die Aufklärung. Hatte Dich so verstanden, als wäre JTV1 auf der Scart-Platine. Wie ist denn der Zustand für den 4:3-Modus? Gesteckt?

zu 5) Oh - das hört sich für mich nicht so gut an, da greife ich die Pfostenstecker für den Frontanschluss ab (Mic, Audio-In). Hat der Barebone das nicht??

Vielen Dank schon mal!

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: wireframeman am 30. Mai 2007, 10:27:00
SO , ziehe jetzt ach schon tage mit dem mdia life herum , be sowoh mce205 als uch vista home premiim auspobert ,geht all beides wundrbar .

DAS NICHT GEFUNDENE GEÄ IM RÄTEMANGER UNTER      MCE2005  IST DER \" AWAY MODE \" TREIBER . RUNTERLADEN INSTALLIEREN FERTIG . GEHT EINANDFREI .

Teiber muss man zusamme suchen . Was mir persönlich aber wirklich wichtig wäre , wäre gescheite treiber für das vfd für vista und passende software dazu damit man es konfigurieren kann . jetzt zeigt es nämlich nur datum und uhrzeit , wenn man mce started dort noch die nötigsten funktionen und das wars . wiegesagt man kann alles installieren und nutzen , eben aber noch nicht zu 100 prozent . hdtv ausgabe funzt auch einwandfrei , allerdings bin ich der meinung das es unter vista leicht ruckelt im gegensatz zu mce bei 720p ausgabe kann aber auch an den treibern liegen . Und ich habe bei mir bei der ausgabe über y,r,pb component ein leichtes hintergrund aben bei der desktop anzeige . Was mich uch ärgrt it das der usb port immer strom hat . meine platte geht net aus und beim neustart muss man sie herausziehen und neu stecken das sie erkannt wird. hoffe das dies noch kinderkrankheiten sind die noch behoben werden . mir würd jetzt bestimmt noch das ein oder andere anfangen muss aber schaffen gehen !!!

bis denn .
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 30. Mai 2007, 11:54:46
Hallo Wireframeman,

danke für die Antwort.

Bin mir sicher, dass der away-mode Treiber vor ein paar Tagen nocht nicht zum Download zur VErfügung stand. Egal, das wäre damit geklärt.

Bin gespannt, wie Nutzbar das dann tatsächlich sein wird.

Und vor allem auf den Strombverbrauch...

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: der Notnagel am 30. Mai 2007, 17:35:17
Zitat
Original von McTrinsic
3) Wird der JXPC1-Jumperblock im Barebone verwendet?
Ich habe noch einmal bei einem Supporter wegen der Funktion des JXPC1 gefragt. Er wußte nicht, wofür der Anschluß ist und will sich erkundigen.
Erst dachte ich an einen Serviceanschluß für das BIOS, aber die sehen anders aus.
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Kyrel am 31. Mai 2007, 13:26:10
Hallo zusammen,
ich bin froh das ich mit meinen Problemen nicht alleine bin ;). Ich meine der Rechner läuft soweit ganz stabil doch das Display macht mir zu schaffen. Ich habe die 64-Bit Vista Version installiert und muss sagen der Treibersupport von MSI ist nicht sonderlich gut ;).
Ich habe in Sponis Beitrag gelesen das er den VFD-Treiber von der CD genommen hat und er  mehr angezeigt bekommt wie nur die Uhrzeit und das Datum.
Hast du da noch was eingestellt oder funktionierte das direkt einfach nach der Treiberinstallation?

Das Problem mit den Grafiktreibern von der Nvidia Seite hatte ich auch. Ist nicht schön aber selten. Hab die Treiber dann auch direkt wieder runtergworfen ;).

Ich hatte auch Probleme erstmal die richtigen Chipsatztreiber zu finden. Die Treiber von der Nvidia Seite funktionieren zwar halbwegs aber der uninstaller hat bei der Installation auch Probleme gemacht.
Titel: Northbridge-Kühler entfernen
Beitrag von: mm_silent am 10. Juni 2007, 22:04:14
Ich habe das Motherboard in einem Passive-Kühl-Gehäuse ohne Lüfter verbaut. Einzigstes Hitzeproblem ist noch die Northbridge.

Jetzt habe ich mir einen \"stärkeren\" Passive-Kühler für die Northbridge geholt und muss den alten erst mal entfernen.

Frage: Kann man den Northbridge Kühler auch entfernen ohne dass man an die Rückseite des Motherboards ran kommt?

Falls das geht könnte ich mir ein haufen Arbeit sparen, da das Motherboard momentan so verbaut ist, dass ich nicht an die Rückseite dran kommen. Und ich müsste Heatpipes etc. alles abmontieren um das Motherboard aus dem Gehäuse zu bekommen.
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: wollex am 10. Juni 2007, 22:11:14
Versuchen die Halterungen durchzukneifen.....die Plastiknasen fallen zwar hinter das Board, sollten aber dort keinen Schaden anrichten....
Danach den neuen Kühlkörper einfach montieren... ;)
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: wako am 17. Juni 2007, 09:19:22
Wo find ich den Away Treiber ?
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: sponi am 17. Juni 2007, 19:12:21
Hi,

der Ralink Wlan-Chip ist hinten auf dem Display (Chip RT2571). Der entsprechende Treiber (gibt da einen für Vista 32/64) gibt es auf der Ralinkseite.

Zur Frage mit dem Display: Da ich bisher die Media-Center-Edition (MCE) Vista 32 Bit benutz habe liegt Dein Problem ggf. in der 64-bit Version.

Hier gibt es kleine und gemeine Unterschiede (ob Bug oder Feature mag jeder für sich entscheiden) :rolleyes:. So ist die MCE genau wie der Win-Mediaplayer bei mir 32-Bit und kann daher mit der 32-Bit LCD-Software.
Bei der 64-Bit Variante von Vista ist es gemeiner. Das MCE ist eine 64 Bit Version und der Win-Mediaplayer weiterhin 32-Bit. D.h.  Kompatibilitätprobleme innerhalb der Schnittstellen wären möglich. Erklären somit deine Probleme.
Auch im übrigen die Schwierigkeiten Codecs in die MCE einzubringen. Denn diese müssen auch 64-Bit fähig sein, sonst funzt nur der Mediaplayer mit dem Codec. Bisher habe ich nur das Paket Vistacodes mit der Erweiterung um die 64-Bit libs gefunden um z.B. divx auch im MCE einzubauen.

Ich hoffe allerdings, dass mal eine richtige Ansteuerung von MSi angeboten wird, da das Display von der Technik mehr hergeben müsste.   Oder hat es jemand geschafft z.B. den LCD-Smartie oder ähnlich  anzubinden ???
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 19. Juni 2007, 10:03:41
Hallo Notnagel,

hast Du schon eine Info bekommen?

Bin jetzt nach meinem Urlaub dabei, das Board (bzw. den Rechner) zusammenzusetzen, und da das in dem kleinen Gehäuse sehr eng wird, würde ich ungerne nochmal daran müssen. Und wenn es etwas gibt, wofür der der Jumperblock richtig gut ist, und Funktionnen hat, die ich nutzen wollen würde, möchte ich dies natürlich direkt von Anfang an vorsehen :) .

Ansonsten werde ich mich in den nächsten Tagen wohl wieder mit Erfahrungsberichten des reinen Boards melden.

Habe in mein Gehäuse einen zusätzlichen 120mm-Lüfter untergebracht, sodass der Rechner jetzt hoffentlich genug frische Luft hat, auch wenn die beiden Hauptlüfter an den ungünstigsten Stellen überhaupt angebracht sind.

Bezüglich Northbridge-Kühler: ja, dei Nasen kann man abknipsen, und das Gehäuse ein bischen hochkant stellen. Man sollte dann aber möglichst kurz abschneiden uns sicher sein, dass die Reste auch wirklich aus den Löchern herausgerutscht sind. Bin gerade selber dabei, einen Zalman-NB-Passiv-Kühler aufzusetzen.

Leider kann man den Southbridge-Kühler nicht tausche, da sonst die Nase der PEG-Slot-Halterung nicht mehr funktioniert...

Schönen Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 20. Juni 2007, 06:51:54
Hallo zusammen,

leider passt der Zalman nicht auf den Northbridge-Kühler - der Zalman ist zu gross.

Habe das Board nun schon eingebaut und muss feststellen, dass der originale Northbridge-Kühler verflixt heiss wird. Ohne Gehäuse-Deckel wird nach kurzer Zeit sowohl der Kühler als auch die im PEG-1x-Slot steckende DVB-T-Karte zu heiss zum anfassen.

Mal sehen, vielleicht wird es besser, wenn das Gehäuse zu ist und an dem Kühler ein kleiner Luftstrom vorbeikommt.

Ein bischen mulmig ist mir schon.

Wenn ich die integrierte Grafik anschliesse, erscheint als Meldung des C51 etwas von \"experimental - not for sale\". Sollte ich das ernst nehmen?

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 20. Juni 2007, 08:40:23
Hallo nochmal,

kann mir jemand eigentlich ein (oder mehrere) gutes Programm empfehlen für folgende Sachen:

1) Messung / Überprüfung der Grafikkartentemperatur

2) Messung / Überprüfung der Southbridgetemperatur

3) Messung / Überprüfung der CPU-Temperatur

4) Einstellen von CPU-Parametern wie VCore etc (würde da gerne etwas drosseln).

Gibt es eigentlich Richwerte für obige Temperaturen?

Meine Grafikkarte geht nach wenigen Minuten Betrieb auf 68° C, \"gemessen\" mit RivaTuner (einigermassen aktuelle Version). Ohne Gehäusedeckel.

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: jabberwoky am 20. Juni 2007, 14:55:12
das und noch viel mehr *** findest du hier *** (http://www.msi-forum.de/thread.php?threadid=26305)

vcore wird im bios eingestellt, sofern dein mobo das zuilässt.

bis 80 grad brauchste dir um die graka keine sorgen machen, die kann mehr ab als ein prozessor. beim prozzi sollten nicht mehr wei 60 grad gemessen werden. beide werte naürlich unter last gemessen (prozzi-prime95, graka-3dmark oder ähnliches)
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 20. Juni 2007, 15:23:03
Hallo Jabberwocky,

klasse, vielen Dank!

Kenne mich in dem Forum hier noch nicht so gut aus, der angegebene Thread ist wirklich super.

Hast Du noch einen Hinweis, wie heiss ein Chipsatz werden kann / darf??

Gruss,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: jabberwoky am 20. Juni 2007, 15:43:08
beim chipsatz gibt es mehrere meinungen, allerdings dürften so 50-60 rad kein prob darstellen.

ich persönlich schaue immer das meine nb nicht heisser wie 40 grad wird, dass ist allerding nur für overclocker interessant. bei den derzeit herrschenden aussentemps denke ich, dass 60 grad noch zu vertreten sind.
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 20. Juni 2007, 16:36:50
Danke für die Antwort!

Muss mal den Temperatursensor heute genau verfolgen.

Ich mache mir eigentlich auch weniger Sorgen um den Chipsatz selber als um die DVB-T-Karte, die ebenfalls heiss wird...

Naja, mal sehen...

vcore kann im Mainboard nicht eingestellt werden.

Vielen Dank!

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 21. Juni 2007, 10:47:55
So, ein paar neue Info\'s ... falls es jemanden interessiert.

Mit geschlossenem Gehäuse hält sich die Temperatur in netten Grenzen: Laut Sysfan liegt die \"System\"-Temperatur bei ca. 33-34°C; ca. 2h Testlauf, wenig Belastung des Systems. Aussentemepratur war ca. 24°C bei mir im Keller. Die CPU liegt ebenfalls in dem Bereich von 33-34°C; bei kaum nennenswerter Belastung (AMD X2 4600 EE unter Zalman CNPS 8000). Kann ich gut mir leben.

Leider ist mir bei einem zweiten Start von Sysfan das System abgestürzt, hoffentlich war das nur ein Einzelfall.

Was klasse ist an dem Board ist die SmartFan-Unterstützung. Die Regelung durch das BIOS klappt super. Habe mir das einige Minuten angesehen, dann auch unter Windows. Das Board hält ohne weitere Software die Drehzahl des Lüfters angenehm gering, ebenso die des Sysfans.

Damit kann ich eigentlich für das Board so langsam ein erstes Zwischenfazit ziehen.

Positiv:
Der Soundchip ist zwar nicht von überragender Qualität, aber solide und bietet vor allem das Mulitstream-Konzept. Sehr gut.

Die Lüftersteuerung klappt super ohne weitere Software.

Die Verarbeitung scheint ohne Auffälligkeiten zu sein.

Die Anschlussmöglichkeiten sind gut, vor allem die Chinch-Buchsen natürlich. Intern gibt es einen PCI-Steckplatz weniger als üblich, aber das ist zumindest für mich kein Problem. Anschlüsse für TV-Out etc. vorhanden.

Erste kurze Belastungstests wurden problemlos geschluckt, ich werde das Ganze in der kommenden Zeit mal auf Herz und Nieren testen.


Negativ:
Nur ein PCI-Steckplatz (s.o.).

Die Chipsatz-Kühler liegen etwas unglücklich.

VIA-Firewire-Chip (6708). Ich hätte lieber einen TI gehabt, der Vorgänger-Chip (6707) hatte Problemem mit meiner JVC-Digicam. Werde mal testen, ob das bei diesem Board auch so ist.

Allgemein:
Wenige Einstellungen im BIOS möglich. Ob das gut oder schlecht ist, ist Geschmackssache. Für ein HTPC eigentlich richtig.


Das Positive überwiegt deutlich!

Was mir persönlich fehlt, ist eine Dokumentation des JXPC1-Jumperblockes.

Ansonsten werde ich lanbgsam glücklich mit meinem System.

Die Probleme, die ich noch habe, sind nicht dem Board anzulasten: ich habe ein VL-Systems-Display mit IR-Fernebdienung und eine Pinnacle-DVB-T-Karte mit IR-Fernebdienung, die sich an ein, zwei Knöpfen anscheinend überschneiden...

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Robi-Wan am 21. Juni 2007, 22:14:08
kann man denn auch einstellen dass der lüfter erst ab einer bestimmten temp anläuft, also unter dieser temp aus bleibt?
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 21. Juni 2007, 22:28:32
Hallo Robi-Wan,

man kann gar nichts einstellen, ausser dass die Lüfterregelung an- und auszuschalten. Die BIOS-Einstellungen sind *alle* im Handbuch dargelegt, es sind wirklich so wenige.

Ich bin mit dem Automatismus zufrieden.

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: wollex am 22. Juni 2007, 22:50:38
Zitat
Original von McTrinsic
Was mir persönlich fehlt, ist eine Dokumentation des JXPC1-Jumperblockes.
Aus reinem Interesse meinerseits habe ich mal den Global Technical Support mit einer Anfrage diesbezüglich bemüht...

Trotz genauer Angabe der MSI-Boardbezeichnung inkl. Boardrevision und des Marketingnamens war dieses Mainboard wohl gänzlich unbekannt...

Zitat Global Technical Support:
Zitat
Maybe your MB is an OEM product, there is no information on MSI website. You can refer to your manual to get more information.
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 24. Juni 2007, 09:22:37
Ich muss MSI zugestehen, dass es nicht einfach ist ein Media Live Barebone und ein MB for Media Live Barebone so ohne weiteres auseinanderzuhalten.

Ich habe mir nochmal die Verpackung des Mainboards angesehen. Der Artikelname scheint \"M/B for Media Live\" zu sein (for!).

Ich habe den Eindruck, als sei es gar nicht so richtig beabsichtigt, das Board einzeln zu vermarkten. Ich bin zugegeben froh, dass MSI das Board überhaupt einzeln verkauft. Ich hatte vor einiger Zeit schonmal die Idee, eine barebone-Platine von Shuttle einzeln zu erhalten - keine Chance. Wird bei den anderen MSI barebones auch nicht anders sein.

Wahrscheinlich müsste man eher nach dem Barebone fragen.

Naja, schade, aber nicht mehr so wichtig: mein System steht jetzt, und sollte der JXPC1 nicht irgendetwas Überragendes bieten - was ich derzeit ja noch nichteinmal vermisse ;) - kann ich auch auf eine Nutzung verzichten.

Es ist halt die Neugier, die mich da umtreibt :) ....

Vielen Dank nochmals Wollex!

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: der Notnagel am 24. Juni 2007, 11:23:17
MSI-D kann mir auch nicht sagen, wofür der JXPC1-Jumperblock gut ist :(
Titel: 4GB Bug
Beitrag von: Lucypher-7M- am 24. Juni 2007, 15:30:34
Hallo,

ich habe die seltene Vostellung, das Barebone zuhause als Server einzusetzen.

Ich habe also Win2k3 R2 installiert und die XP-Treiber draufgepackt.
Mit 2GB RAM läuft alles sauber, es gabe keinerlei Probleme.

Ich habe 2x Samsung 250GB HDD im Raid1 drin, die allerdings recht heiß werden.
Als Prozessor dient ein X2 3600 EE.
Nachdem ich also das 2, RAM-Pärchen installiert habe ist der Rechner beim Booten
von Windows fast eingeschlafen und hat sich dann beim Anzeigen des Desktops
aufgehängt.

Nach mehreren Tests auch im VGA Modus konnte ich den Grafiktreiber als Überltäter ausmachen.

Die TurboCache Funktion hat Probleme mit 4GB RAM.

Ob dies am Treiber liegt, oder am Bios läßt sich nicht ermitteln.

Nach deinstalltion des Grafiktreibers von n-vidia läuft das System mit vollen 4GB.

Da es im Moment noch kein weiteres Bios-Update gibt, bleibt es nur abzuwarten.
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: sponi am 25. Juni 2007, 20:59:45
Hey,

 8o MSI hat seine Treiber fürs Mediacenter aktualisiert!!!! 8o

Wow, vista 32-bit ist jtzt auch bekannt. Sieht das Display unter 64 bit jetzt besser aus?
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 27. Juni 2007, 07:00:50
Tja, musst mal darauf hoffe, dass jemand mit dem Barebone sich meldet, ich habe ja \"nur\" das reine Board.

Ich habe leider festgestellt, dass die C\'n\'Q-Funktion bzw. die Lüftersteuerung des Boards nur den CPU-Fan regelt, nicht jedoch den System-Lüfter. Schade. Oder ich hab\'s noch nicht gefunden.

Ausserdem lässt sich in der Kombination CPU (AM2 X2 4600 EE) und Media Live die CPU nicht undervolten, zumindest nicht mit RM-Clock.

Das Board gefällt mir immer besser, praktisch keine Probleme. Ich hatte seit Neuaufsetzten des Systems nur einen Bluescreen, und auch der ist schon einiges her. Läuft deutlich stabiler als mein altes A8N-VM CSM, und hier ist der direkte Vergleich möglich, da ausser CPU alles gleich geblieben ist.

Gruß,
McTrinsic
Titel: nun auch dabei - kleine WLAN-Frage und DVB-S
Beitrag von: Magician am 27. Juni 2007, 08:53:22
Hallo allerseits

Habe mir nun auch das Media live gekauft mit einem AMD Athlon 64 X2 5200+ EE und 2x 500GB (XP SP2). Funktioniert alles bestens außer

- manchmal \"frieren\" Anwendungen in bestimmten Funktionen ein, ich vermute den nVidia-Treiber (hab den von der CD, bzw. live Update).

Meine Frage: Das WLAN ist bei mir extrem schwach. Gibt es da einen Antennenanschluß oder sowas? Ein USB-WLAN gibt sehr viel merh Feldstärke, aber schließlich will ich den eingebauten nutzen. Wer hat damit Erfahrung?

Hat jemand Erfahrungen mit einer guten DVB-S-Karte und MS MCE 2005? Ich habe eine Nexus-S, würde aber evtl. auch mal was neues probieren.

Ansonsten werde ich erst mal die früheren Anregungen von Euch nachfahren und dann weiter berichten.

Danke schon mal und  Grüße aus Frankfurt
Titel: RE: nun auch dabei - kleine WLAN-Frage und DVB-S
Beitrag von: McTrinsic am 27. Juni 2007, 10:46:38
Hallo Magician,

Du hast ernsthaft einen X2 5200+ EE in das enge Gehäuse gepackt?

Respekt!

Kannst Du mal die Temperaturen nachvollziehen? So mit SysFan oder so? Sowohl CPU als auch Mainboard würden mich da interessieren.

Ich habe mein Board mit X2 4600+ EE ausgerüstet, bei wenig Auslastung (z.B. Surfen) habe ich beide Temperaturen so ca. bei 38°C.

Hast Du eine Bluetooth-Tastatur? Wenn ja - kannst Du damit ins BIOS??

Gruß,
McTrinsic
Titel: RE: nun auch dabei - kleine WLAN-Frage und DVB-S
Beitrag von: mbathen am 27. Juni 2007, 22:44:51
Zitat
Original von Magician
Hallo allerseits

H

Hat jemand Erfahrungen mit einer guten DVB-S-Karte und MS MCE 2005? Ich habe eine Nexus-S, würde aber evtl. auch mal was neues probieren.
Danke schon mal und  Grüße aus Frankfurt

Das hier ist Dir bekannt?
http://www.mce-community.de/forum/index.php?showtopic=18033
Titel: RE: nun auch dabei - kleine WLAN-Frage und DVB-S
Beitrag von: Magician am 28. Juni 2007, 08:33:37
Hallo allerseits

Es gibt neue Erkenntnisse: Ich hab heut morgen mal mit Nero einen Spielfilm recodiert. Dabei kam die CPU nach 20 Minuten auf maximal dauerhaft 47°C und das Gehäuse auf 45°C. Dabei war die Lüftersteuerung noch auf \"diable\" gestellt = konstant 1998 U/min. Das ganze ging 1 Stunde (das ist sehr schnell!!!)

Das hört sich aber viel smarter an, als bei meinem Mega PC 651 oder dem Shuttle SN94, die beide wie Staubsauger losheulen, während der Media live eher wie ein Tischventi rauscht.

Jetzt hab ich die smart Funktion im BIOS gesetzt und der Lüfter läuft im Ruhezustand auf 780 U/min, das ist unhörbar! Heute Abend werd ich das Regelverhalten mal testen.

Zitat
Du hast ernsthaft einen X2 5200+ EE in das enge Gehäuse gepackt?
An sich müssen sich unsere beiden Systeme absolut gleich verhalten, weil ALLE EE-Varianten der Athlon 64 X2-Serie 65 W Verlustleistung haben unabhängig von der Taktrate und 24 W weniger als die \"normale\" Variante.


Übrigens ist das \"Einfrieren\" von Anwendungen nach dem Rückinstallieren der Graphiktreiber von der mitgelieferten CD (also OHNE den Live-Update von MSI) wieder weg. Die Maschine läuft störungsfrei.


Benutzt denn  niemand das onboard-WLAN???

Bluetooth hab ich nicht, aber ich war schon froh, dass die USB-Tastatur für BIOS ging (was beim Mega PC 651 NICHT der Fall ist).

Grüße aus Frankfurt

Jürgen
Titel: RE: nun auch dabei - kleine WLAN-Frage und DVB-S
Beitrag von: McTrinsic am 29. Juni 2007, 09:00:22
Hallo Magician,

ich hätte gedacht, dass bei Volllast der 5200 EE heisser wird, und dass das durchaus bemerkbar sein würde - aber egal, Glückwunsch dass das geht.

47°C für die CPU hört sich tatsächlich o.k. an. Wie ist die denn im idle bzw. Office-Nutzen? Habe ca. 35°C, aber auch einen anderen Lüfter (den Zalman CNPS 8000).

Nein, das Barebone-WLAN benutze ich natürlich nicht, habe ja nur das Board. Kann Dir aber den Lancom USB-Stick empfehlen, den kann man innen lassen und eine externe Antenne anschliessen ;) ....

Unsere Systeme werden sich leider nicht soooo ähnlich verhalten, da ich noch eine GraKa \'drin habe und auch den Eindruck habe, dass der Original-CPU-Lüfter etwas effizienter ist. Vor allem meine Grafikkarte macht mir noch etwas Kummer weil viel zu heiss - ich muss mir mal den Lüfter ansehen (http://www.silenthardware.de/forum/index.php?showtopic=27030).

Wo zieht der Barebone eigentlich seine Luft her, und wo schickt er die \'raus? Ich befürchte nämlich, dass das Barebone Probleme bekommt, wenn Du ihn noch länger belastest - weil zuviel Luft umgepustet wird und zuwenig kühlere Luft von aussen tatsächlich dazukommt. Das wäre insofern interessant, als dass ich mir durchaus vorstellen kann, den Rechner über Nacht mal per Batch recodieren zu lassen oder soetwas...

Naja, schaun\' mer mal :) .

Gruß,
McTrinsic
Titel: Acpi S3 ?
Beitrag von: dreamfish am 29. Juni 2007, 09:44:51
Hallo zusammen,

ich interessiere mich auch sehr für dieses MB, gerade weil es einen integrierten HDMI Anschluss hat, und ich so (vorerst) auf eine zusätzliche GraKa verzichten kann.
Was mich allerdings brennend interessiert, gerade weil ich dieses MB für meinen MediaCenter nutzen möchte:

Läuft der ACPI S3 Modus sauber unter XP & VISTA? Dies ist wichtig für mich,
da ich den Rechner nicht ständig laufen lassen möchte, er soll nur sauber zum Aufzeichnen von Sendungen aufwachen und danach wieder einschlafen (bei meinem jetzigen ASUS MB läuft dies wunderbar). Den Suspend-to-Disk Modus würde ich gerne vermeiden ...

Viele Grüße,
dreamfish
Titel: RE: Acpi S3 ?
Beitrag von: McTrinsic am 29. Juni 2007, 14:31:22
Hallo dreamfish,

zu den Stromspar-Zuständen kann ich leider spontan nichts sagen, ich schalte den Rechner immer aus um .. äh ... Strom zu sparen ;).

Liegt daran, dass mein DVB-T-Tuner auf HDD aufzeichnen kann, das ist deutlich sparsamer als das mit dem Rechner zu machen.

Ich kann in einiger Zeit mal einen Versuch machen, aber nicht vor Ende nächster Woche.

Vielleicht nutzt eine anderer hier aus dem Forum die Funktion bereits.

Gruß,
McTrinsic
Titel: Jxpc1
Beitrag von: McTrinsic am 29. Juni 2007, 16:13:56
Also, nachdem ich mal das hier gefunden habe...

http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=29_1372&products_id=6519

möchte ich *wetten*, dass man an dem \"unbekannten\" Jumperblock das I/O Panel des dort beschriebenen Gehäuses anbringen kann.

Gruß,
McTrinsic
Titel: PCI Express karte möglich ??
Beitrag von: replikator am 30. Juni 2007, 12:09:37
Hallo alle zusammen!

Habe gerade euer Forum gefunden und ich muss gestehen was ich da so über das Media Live Barebone lese macht lust auf ein eigenes......

3 Fragen  habe ich noch:

1 - Ich möchte das barebone an meine Phillips fernseher (37PF9731D/10) per HDMI anschliessen, und gelegentlich auch mal ein halbwegs aktuelles PC spiel zocken..... (92 cm diagonale machen da schon laune :-) )
was meint ihr, reicht da die onboard Grafikkarte???
sollte die onboard Grafikkarte nicht die gewünschte leistung bringen, kann ich dann noch eine PCIe Graka. einbauen oder geht da nur noch ne PCI karte rein?? (der PCIe port ist ja vorhanden...)

2- welche brenngeschwindigkeiten hat der DVD Brenner ? (habe irgendwo gelesen 2-fach für DVD-+R.... scheint mir etwas langsam!! oder)

3- kann ich kopiergeschützte DVDs  bzw. HD DVDs (originale) über HDMI anschauen oder gibts da probleme? (kenne mich leider mit der kopierschutz thematik im zusammenhang mit HDMI nicht wirklich aus... )

würde mich freuen wenn ihr mich da aufklären könntet :-) das wären noch wichtige kriterien für mich!

Danke schon mal im voraus!!

Gruss aus dem Süden

Replikator
Titel: RE: PCI Express karte möglich ??
Beitrag von: McTrinsic am 02. Juli 2007, 09:57:35
Hallo replikator,

zu dem DVD kann ich nichts sagen... besitze nur das reine Mainboard.

Ich habe selber eine Grafikkarte in dem Rechner, allerdings in einem Standard-µATX-Gehäuse. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die LEute, die von einem \"halbwegs aktuellen Spiel\" reden, am Ende doch meistens enttäuscht sind von der Spieleleistung. Also, wenn Du nicht unbedingt alte Amiga-Spiele emulieren möchtest (wobei ich Dir dann einen Catweasel empfehlen würden, und Du wieder ein neues Gehäuse brauchst ;) ) würde ich Dir eine Grafikkarte empfehlen, wenn Du auch nur ein bischen Spielen im Hinterkopf hast. Ausnahme vielleicht rundenbasierte Stratiegie- bzw. Rollenspiele oder Schach Denk\' bitte daran, dass die onboard-Lösung auf einem schwachen 6er Kern der nVidia-Serie beruht. Aktuell sind 8er Karten (ja, ich weiss, ist praktisch unzulässig vereinfacht, aber mal als Anhaltspunkt). Meiner ganz persönlichen Einschätzung nach würdest Du am Ende enttäuscht sein. Aber wie gesagt - meine eigene, persönliche Einschätzung.

Für alles andere wie Fernsehen, DVD, etc. sollte die onboard-Grafik reichen.

Bei dem DVD-Brenner musst Du berücksichtigen, dass es ein Slim-Laufwerk ist, wie es z.B. für Notebooks gedacht ist. Da muss man ein paar Abstriche machen ;) ... Ist zu Not aber gegen ein anderes Slim-Laufwerk austauschbar, das ein bischen schneller ist.

Ob kopiergeschütze HD-DVDs o.Ä. laufen, kann ich Dir nicht sagen, ich würde aber auch nicht darauf wetten. ich würde mich an Deiner Stelle diesbezüglich mal gründlich über die allgemeine Eingnung von PCs für soetwas schlau machen, da kommst Du ja letztendlich ohnehin nicht drumherum. Fang\' doch einfach bei Wikipedia an. Wenn es mit anderen PCs geht, sollte es auch mit dem hier gehen.

Gruß,
McTrinsic
Titel: RE: PCI Express karte möglich ?? -> Ja.
Beitrag von: Magician am 02. Juli 2007, 10:56:34
Hallo allerseits

Hatte nicht so viel Zeit, aber ein paar Infos zu Euren Fragen:

DVD - Ja, das Laufwerk ist gähnend langsam weil Slimline und billig. Dafür bekommt man ja die vielen Ports für diverse Speicherkarten - schließlich ist es ein Media PC. Ob sich ein Ersatz lohnt? Ich werde eine 1394-Strippe zu einem anderen PC haben, der einen schnellen Brenner besitzt. Für Filme anzuschaun reicht das eingebaute LW aus.

Hitze - Also ich habe einzig und allein Bedenken wegen der Platten. Die beiden WD-Platten werden extrem heiß, obwohl der Einbaurahmen einen Luftspalt zwischen den Platten läßt. Ich werde mich hier um Kühlung kümmern.
Ansonsten saugt der CPU-Venti die Luft aus allen Himmelrichtungen ins Gehäuse (unbedingt Deckel drauf machen im Test!!!), durch den CPU-Kühler durch und dann direkt nach oben raus. Das gleiche macht der Netzteil-Venti (nach hinten). Insofern denke ich, dass für das Mainboard usw. keinerlei Probleme bestehen.
Ich hab jetzt die Steuerung im Bios auf \"smart\", d.h. die Temperatur der CPU wird bei konstanten 47° gehalten und die Lüfterdrehzahl geht im Normalbetrieb auf 780 U/min zurück.
Könnte man diese untere Grenze auf z.B. 1300 U/min anheben (was m.W.n. nicht geht!), wären auch meine HDs besser gekühlt. Vielleicht nehm ich das \"smart\" auch wieder raus...

Graphik - Ne, die Onboard-Graphik ist nur ne halbe Sache, ich persönlich würde damit nicht in den Spielemodus gehen - Spaßbremse! Ich werd aber auch keine Zusatzkarte rein bekommen, weil im Media eben nur der PCIex frei ist und den brauche ich für die DVB-S-Karte.

HDMI - Ja, es soll gehen! ABER ich persönlich würde es vor der Praxis niemandem glauben. Muß mir aber erst so ein Kabel kaufen und ne HD-DVD besorgen, ums selbst zu testen...

HD-TV - Angeblich reicht auch die CPU-Power um eine DVB-S2 Sendung mit einer passiven Karte auf den Bildschirm zu zaubern. Ich werde das mit meiner Nexus-S mal testen (die hat nämlich keine S2-Hardware!)

WLAN - Ich dachte der WLAN ist on-board??? Ups, dann muß ich den doch mal im Gehäuse suchen, ein externer USB-WLAN geht in der Zwischenzeit prima.

Frage zu USB: Ich habe auch einen externen USB DVB-S-Tuner. Leider gibt es beim Aufnehmen immer Störungen, wenn der PC aktiv ist und der USB in der Prio \"runterrutscht\" und die Buffer nicht ausreichen. Kann man das irgendwie in den Griff kriegen? Die Anwendung in einer hohen Software-Prio laufen zu lassen ist nett, aber bringt ja in dem Fall auch wenig...

Grüße aus Frankfurt

Jürgen
Titel: RE: PCI Express karte möglich ?? -> Ja.
Beitrag von: McTrinsic am 02. Juli 2007, 11:16:26
Hallo Magician,

danke für den Zwischenbericht!

WLAN ist im VFD, wenn ich es richtig verstanden habe. Also im Barebone und nicht im eigentlichen Sinne \"onboard\". Du müsstest also auch Bluetooth haben.

Das mit dem Lüfter finde ich interessant...  ich bin irgendwie davon ausgegangen, das der auch die Luft ins Gehäuse reinzieht.

Die USB-Priorität kann man einstellen? Wenn ja, lass\' es mich wissen, wäre selber daran interessiert :) ...

Gruß,
McTrinsic
Titel: RE: PCI Express karte möglich ?? -> Ja.
Beitrag von: Magician am 02. Juli 2007, 13:09:08
Danke McTrinsic

Ups, ich fürchte, Du hast recht. Das würde aber heißen, dass die Luft bei der CPU oben reinkommt und durch das Netzteil gleich wieder rausgeht, d.h. es bilden sich hot spots im Gehäuse und ich verstehe, wieso meine Platten so heiß werden!!! Das muß ich daheim mal kontrollieren.

Grüße aus Frankfurt

Jürgen
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: replikator am 02. Juli 2007, 14:26:42
Hallo!

Danke für eure infos !
hilft mir ja shon mal weiter
kann vielleicht mal einer testen was die maximale brenngeschwindigkeit für dvd-r ist... (würde mich ja mit 8 fach schon zufrieden geben :]
warscheinlich werde ich mir da noch ne shöne pci express graka einbauen... ein bisschen zocken will ich schon  :]
Hab ihr mir vielleicht ne empfehlung ob ich da lieber was passivgekühltes oder eine mit propeller nehme? ich denke da an die wärme-entwicklung.....

Gruss replikator
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 02. Juli 2007, 15:36:35
Hallo Replikator,

brauchst Du keine TV-Karte??

Wenn nicht, würde ich eine aktiv gekühlte Grafikkarte empfehlen.

Ich sehe kaum (keinen?) Lüfter im Barebone-Gehäuse, ausser den Netzteil-Lüfter.

Ich habe schon in gut belüfteten Gehäuse so meine Problemchen, wobei die sicher auch daher kommen, hohe Ansprüche an die Kühlung zu haben. Wahrscheinlich würd\'s die Hardware auch mit ein paar Grad mehr machen. Ich experimentiere noch.

Siehe auch hier:mein Rechner (http://www.silenthardware.de/forum/index.php?showtopic=27030) im Silenthardware-Forum.

Wenn Du die onboard-Grafik nicht benötigst, kannst Du ja evtl. einen All-in-one-ATI-Ableger in Betracht ziehen (sofern es die aktuell noch gibt). Leider musst Du bei ATI-Karten auf die onboard-Grafik verzichten. Ich habe eine nVidia-Karte eingebaut, weil ich so sehr einfach an eine Dual-Grafik-Lösung komme. Die onboard-Grafik hängt am TV, mit dem Grafikkarte arbeite (oder spiele ;) ) ich. Was aber auch mit jeder gängigen neueren Grafikkarte mit TV-out möglich sein sollte...

 Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Magician am 03. Juli 2007, 07:25:49
Hallo allerseits

Zitat
kann vielleicht mal einer testen was die maximale brenngeschwindigkeit für dvd-r ist... (würde mich ja mit 8 fach schon zufrieden geben)
Nein, ist ein 2fach (da hatte jemand wohl noch was im Lager liegen  ?( )


Zitat
Wenn nicht, würde ich eine aktiv gekühlte Grafikkarte empfehlen.
Klar, eine aktive Karte, da ist nicht genug Luftzirkulation im Gehäuse für eine passive Lösung.


Zitat
Ich sehe kaum (keinen?) Lüfter im Barebone-Gehäuse, ausser den Netzteil-Lüfter.
Doch, doch, da ist ein Riesen-Klotz auf der CPU mit einem großen relativ langsam drehenden Lüfter und einer Heatpipe. Aber der ist natürlich nicht hoch, sondern breit (wegen dem Gehäuse, siehe Bild).

Gestern hab ich \"smart\" im BIOS abgeklemmt, dann läuft der Lüfter auf 1995 U/min konstant, die CPU geht auf 37 °C runter und auch mein Platten-Doppel-Pack bleibt angenehm warm, aber nicht mehr heiß. Ich würde das generell bei der Verwendung von 2 Platten dringend empfehlen.

Grüße aus Frankfurt

Jürgen
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 03. Juli 2007, 09:03:15
Hallo magician,

ich meinte Lüfter, die die Luft nach draussen abführen.

Den CPU-Lüfter habe ich schon bemerkt, ist ja nicht zu übersehen :) ...

Was man machen kann - wenn man geschickt genug ist - ist, ein Loch in den Boden unter den Festplatten zu bohren und dort einen flachen (80mm Durchmesser, 10mm Höhe  müsste passen) Lüfter zu installieren.

Das sollte Deine Probleme mit den Platten lösen.

Wie laut ist denn der Lüfter bei voller Umdrehungszahl?? Wohnzimmertauglich?

Ich frage mich sowieso die ganze Zeit, was die Leute von MSI dazu getrieben hat, die Ansaugung des Netzteils von oben zu gestalten. Seitlich, also direkt von der CPU weg nach draussen würde wesentlich sinnvoller sein. Aber was soll\'s, steckt man halt nicht drin ;) ...

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Magician am 04. Juli 2007, 09:11:05
Hallo McTrinsic

So, ich hab gestern SpeedFan installiert und die festplatten werden in der normalen - zugegebenermaßen rauschigen - Geschwindigkeit des großen Lüfters (2000 U/min) einmal 47°C und 51°C warm. Wenn der Lüfter auf 780 U/min runtergeht (\"smart\" im BIOS wenn die CPU kalt ist), dann ´kann man die Platten nicht mehr anfassen!!! Das werde ich NICHT mehr testen  :(

Ansonsten hab ich gestern meine Hauppauge NEXUS-S eingesetzt (Temperaturen unverändert), allerdings gibt es beim Umschalten von Window auf Vollbild einen Crash der TV-Anwendung (WatchTV Pro EX 2.0), manchmal auch der ganze PC (ohne Blue Screen sofort in den Reboot  8o)

Ich dachte erst an den Graphiktreiber von MSI und hab testweise den (neueren) von NVIDIA probiert, allerdings ohne Erfolg.

Nachdem Hauppauge einen speziellen Nexus-s-Treiber bei Verwendung der Karte in einem PCIex anbietet (beim PCI-Treiber gibts kein Bild!), tippe ich nun hier auch eher auf den PCI als Ursache.

Zu den Lüftern: Ich denke MSI will die Luft von außen auf die CPU leiten und danach durch das ganze Gehäuse drücken, um die Peripherie zu kühlen. Wenn der Netzteillüfter innen saugen würde, wäre das quasi ein Luft-Kurzschluß - deswegen ist der Kühlkreislauf des Netzteils isoliert vom Rest.

Die Idee mit dem Lüfter von unter den Platten ist insofern nicht so gut, weil die untere die obere \"abschattet\" (die obere wird eh 5°C heißer, oder ist es die untere?). Vielleicht sollte ich einen leisen Venti zwischen Netzteil und Platten einbauen und damit für mehr Airflow zwischen den Platten sorgen (die sind glücklicherweise nicht sooo dicht zusammen). Allerdings irritiert mich der weiße Pfeil, der von den Platten zum Netzteil zeigt??? :irre

Grüße aus Frankfurt

Jürgen
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 04. Juli 2007, 10:26:06
Hallo Magician,

hatte auch mal ein Hauppauge... die Software war grausam, verstösst meines Erachtens gegen die Genfer Konvention gegen Folter.

Versuch\' mal eine andere TV-Software. Bin mittlerweile bei DVBViewer Pro gelandet, das Programm macht richtig Spass. Ich habe das Media Live mit einer Pinnacle-TV-Karte in Betrieb, und sowohl die Original-Soft von Pinnacle als auch den erwähnten DVBViewer Pro im Einsatz und keine Probleme bei Stabilität, wie Abstürze / Bluescreens o.Ä.

Nach meinen Erfahrungen würde ich daher eher auf Probleme durch die Hauppauge-Software tippen.

Das mit der Lüftung ist meiner Meinung nach Wunschdenken. MSI zeigt hier die vorhanden \"Ventilation holes\" als Möglichkeiten, die warme Luft abzuführen. Theoretisch könnte durch das Loch in der Nähe der Festplatten die Warme Luft zumindest entweichen. Ich halte das aber für theoretisch. Es gibt zwei Lüfter bei dem Barebone: Den CPU-Lüfter und den Gehäuse-Lüfter. Der CPU-Lüfter saugt recht viel kühle Luft in das Gehäuse und kühlt dabei den Chipsatz mit. Die Luft muss ja nun irgendwo hin. Sie wird durch die Ventilation holes herausgedrückt und sorgt so im ganzen Gehäuse für ein wenig Luftstrom. Aber: Der Lüfter des Netzteils wiederum saugt selber Luft aus dem Inneren des Gehäuses und führt dieses nach draussen ab. Was möglicherweise dazu führt, dass der Netzteil-Lüfter die meiste Luft der CPU direkt wieder nach draussen führt, sodass auch an den Ventilation holes tote Stellen entstehen, wo eben letztlich keine Luftströmung entsteht. Dem Chipsatz wird das wenig machen, da er im Wirbel des CPU-Kühlers ist, aber die Platten werden kaum Frischluft bekommen.

Die einzigen Ideen, die ich dazu habe, wären, entweder einen weiteren Lüfter einzubauen. In Frage kämen z.B. das Ventilation hole links. Oder einen kleinen Lüfter zwischen Netzteil und HDDs einbauen und nach unten pusten lassen,  der kann ja ruhig langsam laufen, wichtig ist, dass überhaupt ein Luftstrom entsteht. Das Loch müsstest Du Dir aber immer noch selber machen ...

Alternativ kannst Du mal versuchen, den Lüfter des CPU-Lüfters umzudrehen. Wenn beide Lüfter die Luft nach aussen fördern, kommt durch die Ventilation holes an allen Seiten die Luft rein.

Ist meine Einschätzung - kann stimmen, muss aber nicht.

Gruß aus Leverkusen,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Magician am 04. Juli 2007, 11:50:50
Hallo McTrinsic

Zitat
Versuch\' mal eine andere TV-Software
Logisch, die Standardsoftware von Hauppauge ist krass. Die \"WatchTV Pro EX 2.0\" IST aber bereits eine andere Software :]. Ich hab die auch mit einer Terratec-Karte in Betrieb - funktioniert klasse! Übrigens ist die Terratec-Software ebenfalls nicht empfehlenswert, weil unausgereift und bugsig.

Allerdings hast Du mich auf die Idee gebracht mal nach den BDA-Treibern zu schauen. Die greifen ja direkt auf die Hardware zu und wenn da was falsch ist ...


Zitat
Der Lüfter des Netzteils wiederum saugt selber Luft aus dem Inneren des Gehäuses
Eigentlich saugt der nur von oben (also außen) und pumpt das nach hinten wieder raus. Ich hab jetzt das Ding nicht hier, aber ich kann mich nicht an Öffnungen in Richtung Gehäuseinnern erinnern??? Insofern hat der Venti vom Netzteil keinen Anteil an der Belüftung des großen Gehäuses.

Ich seh das genau wie Du: Ein kleiner Lüfter zwischen Netzteil und HD würde den Hotspot in der Ecke unten rechts durcheinander bringen und wenn die Platten kälter werden, kann auch der CPU-Venti langsamer werden.

Welche der Temperaturen im SpeedFan sind denn die North bzw. South Bridge? Du hast ja geschrieben, dass man da auch draufschaun sollte oder haben die keinen Sensor?

Eigentlich ist die \"smart\"-Regelung sowieso falsch: Wenn die CPU kalt wird, wird der Lüfter langsam und die Peripherie schmort durch. Richtig wäre eine Logic, die immer dann wenn EINER der Sensoren (Bridges, CPU, Platten usw.) ins Limit kommt, den CPU-Venti hochfährt. Einen CPU-Venti zum Gehäuse-Venti umzufunktionieren ist hier nur halbherzig realisiert. Insofern werde ich die Finger von der \"smart\"-Regelung lassen, allerdings könnte man nach einer Optimierung im Plattenbereich den CPU-Venti mit SpeedFan auf 1300 U/min runterregeln.

Grüße aus Frankfurt

Jürgen
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 04. Juli 2007, 12:38:44
Zitat
Original von Magician
 Die \"WatchTV Pro EX 2.0\" IST aber bereits eine andere Software :].
 

Oh... äh... peinlich... *hust*

Zitat
Zitat
Der Lüfter des Netzteils wiederum saugt selber Luft aus dem Inneren des Gehäuses
Eigentlich saugt der nur von oben (also außen) und pumpt das nach hinten wieder raus.

Oh... das ist dann ja mal so richtig unglücklich.

Zitat
Ich hab jetzt das Ding nicht hier, aber ich kann mich nicht an Öffnungen in Richtung Gehäuseinnern erinnern??? Insofern hat der Venti vom Netzteil keinen Anteil an der Belüftung des großen Gehäuses.

Ich seh das genau wie Du: Ein kleiner Lüfter zwischen Netzteil und HD würde den Hotspot in der Ecke unten rechts durcheinander bringen und wenn die Platten kälter werden, kann auch der CPU-Venti langsamer werden.

Viel Erfolg!


Zitat
Welche der Temperaturen im SpeedFan sind denn die North bzw. South Bridge? Du hast ja geschrieben, dass man da auch draufschaun sollte oder haben die keinen Sensor?

Eigentlich ist die \"smart\"-Regelung sowieso falsch: Wenn die CPU kalt wird, wird der Lüfter langsam und die Peripherie schmort durch. Richtig wäre eine Logic, die immer dann wenn EINER der Sensoren (Bridges, CPU, Platten usw.) ins Limit kommt, den CPU-Venti hochfährt. Einen CPU-Venti zum Gehäuse-Venti umzufunktionieren ist hier nur halbherzig realisiert. Insofern werde ich die Finger von der \"smart\"-Regelung lassen, allerdings könnte man nach einer Optimierung im Plattenbereich den CPU-Venti mit SpeedFan auf 1300 U/min runterregeln.

Ich bin selber noch dabei, da die richtigen Werte zuzuordnen. Mein SmartFan wird durch den Temperatursensor meines VFD durcheinander gebracht.

Everest ordnet da die sinnvolleren Werte zu. Ich werde die nächsten Tage evtl. damit beschäftigt sein, den Northbridge- und den Grafikkarten-Kühler auszutauschen, kann sein, dass ich nicht mehr dazu komme, vorher die Werte in beiden Programmen auszulesen und zu vergleichen.

Im Zweifelsfall mach\' doch einfach mal den sensorischen Test und halte den Finger auf die Southbridge... ;)

Aber mal davon ab: wenn der Netzteillüfter sowieso nichts zur Umluft beiträgt - vielleicht reicht es ja aus, die Ventilation Holes am linken Ende dicht (ein bischen Tesa von innen drauf) zu machen. Die Luft müsste dann zum Ventilation Hole rechts vorne \'raus (und hinten).

Gruß,
McTrinsic
Titel: Riesen Prob nach BIOS Update
Beitrag von: MaxTheCB am 10. Juli 2007, 22:42:54
Auch ich bin ... nja , Besitzer des Barebones...:

Athlon X2 5000+ Brisbane Kern
2x 1GB OCZ Reaper PC6400, CL4-4-15 (mit HEatpipe)
1x Samsung 500GB SATAII HDD

(Bisher noch keine PCI Karte, etc)

Tastatur & Maus derzeit via USB/PS2 Adapter

Nun zu meinem Problem:

Wurde ausgeliefert mit BIOS 1.0 ... dieses meckert, daß es den Brisbane nicht kennt... ergo hab ich das BIOS 1.1 von MSI heruntergeladen und geflasht...
1. Start : ok, CMOS Error... klaro... also ins Bios, Optimized Settings... Save & Exit ... Bildschirm bleibt dunkel... :(

Immer wenn ich einen CMOS-Error herbeiführe (Batterie entfernen), springt die Kiste an... aber egal welche Einstellung ich auch mache (Optimized / Default via F2)... ein Neustart mit berichtigten Einträgen gibts nicht...

Wo liegt das Problem ?

Ach, nochwas : Wenn die Kiste mal startet, meldet er nur 896 MB used im BIOS!

Danke für Tipps


EDIT:
Habe es gerade geschafft, nochmal das BIOS zu flashen...
Nehmt die Parameter /B /P /C ;)

Er lässt sich nun gerade Win MCE verpassen ;)
Titel: RE: Riesen Prob nach BIOS Update
Beitrag von: McTrinsic am 11. Juli 2007, 15:14:30
Hallo MaxTheCB,

danke für den Hinweis mit dem neuen BIOS.

Leider ist der Changelog seeeehr dürftig - \"support for Athlon X2 64\". Nun, ich habe einen 4600+ EE und der funktioniert eigentlich...

Werde das BIOS trotzdem mal einspielen.

Aber schön, dass sich Dein Problem erledigt hat ;) .

Gruß,
McTrinsic
Titel: Kein Prob nach BIOS Update
Beitrag von: McTrinsic am 12. Juli 2007, 12:46:53
So, habe das BIOS aktualisiert.

Hat -danke für den Tip - mit den Parametern /b /p /c auf Anhieb geklappt.

Habe jetzt eine Option zum De-/Aktivieren des 8-Kanal-Sounds im BIOS. Beim Booten wurde auch ein neues Realtek HD-Audio-Gerät gefunden, benötigte aber keine neuen Treiber.

Keine weiteren Auffälligkeiten.

Gruß,
McTrinsic
Titel: RE: Kein Prob nach BIOS Update
Beitrag von: Magician am 13. Juli 2007, 11:56:04
Hallo Leute

Tja, ich weiß nicht, ob ich das Bios updaten soll... Wenn alles klappt, sollte man es doch lassen, oder? Aber die Tips sind klasse, für den Fall der Fälle.

Mein Media PC läuft nun stabil. Ich hab einen alten CPU-Lüfter zwischen Netzteil und Platten gestellt, den an den freien Power-Connector angeschlossen und dann im SpeedFan auf 40% runtergeregelt. Den Haupt-Venti hab ich auf 80% runtergeregelt. Nun bleiben alle Temperaturen auf unter 50°C, bzw unter Höchstlast unter 53°C (wobei ich immer noch nicht weiß, wo die Meßpunkte Local, Remote usw. sind??? ...und den Power-Fan krieg ich auch nicht)

Der HDMI klappt auch, allerdings ist es mir noch nicht gelungen auf dem HDMI und dem VGA unterschiedliche Auflösungen einzustellen (die braucht aber mein Sony LCD, weil er sonst auf dem VGA mit \"nicht anzeigbar\" aussteigt). Manchmal kommt das Menü zum Einstellen von ZWEI Screens manchmal kommt nur das Menü zum einstellen EINES Screens ... strange! Ich werd das nochmal analysieren.

Grüße aus Frankfurt
Jürgen
Titel: RE: Kein Prob nach BIOS Update
Beitrag von: McTrinsic am 17. Juli 2007, 12:06:29
So, mein letzte Post hier in dem Thread...

Habe den Rechner jetzt zugeschraubt, da hängt auch ein bischen Symbolik \'dran.

Am Ende war ich dann doch noch ein wenig frustriert - MSI hat den miesen Firewire-Chip von VIA verwendet, der meinen Comcorder nicht findet.

Bei einem 100-Euro-Board hätte man eigentlich auch den Ti-Chip verwenden können, aber nein, es musste ja auch der letzt Cent gespart werden. Ich hätte auch 5 Euro mehr ausgegeben, wenn ich einen ordentlichen Firewire-Chip bekommen hätte.

Als Fazit bleibt damit für mich, dass das Board zwar toll ist was die Anschlussmöglichkeiten and er Rückseite angeht, aber sonst eher besserer Ducrschnitt.

Mein nächster Rechner wird ein Apple ;)

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: dummy100 am 03. August 2007, 19:35:44
Hallo,

Da ich das Gehäuse noch nie in der Hand hatte, frage ich mich, aus welchen Material das Gerät ist:

Ist die Front aus Aluminium oder Plastik?

Danke im voraus,
dummy100
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Magician am 07. August 2007, 08:19:43
Hallo Dummy100

Ne, die Front ist aus Kunststoff und wird \"eingeklickt\", nicht festgeschraubt.

Wäre das für Dich ein Kaufkriterium?

Grüße aus Frankfurt

Jürgen
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: dummy100 am 08. August 2007, 08:24:36
Hallo,

mit Alu-Front würde ich das Gerät blind kaufen, da diese Ausführung so gut wie immer bestens aussieht (soll ja schliesslich im Wohnzimmer stehen).

Ich werde es trotzdem bestellen, sollte es \"billig wirken\", so gibt es ja im Versand ein Rückgaberecht...

Welchen Prozessor könnt Ihr empfehlen? Fernsehen mit Aufnahme (Dual Sat Karte), Musik und Bilder anschauen, no gaming. Ich denke über folgende nach:

AMD Athlon 64 X2 3800+ EE SFF (35 W!!!)
 
 Athlon 64 X2 5200+ EE (65 W - deutlich mehr Abwärme aber auch mehr Power!)
 
Gruß,
Frank
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: wiesel201 am 08. August 2007, 08:54:03
Zitat
Original von dummy100
Welchen Prozessor könnt Ihr empfehlen? Fernsehen mit Aufnahme (Dual Sat Karte), Musik und Bilder anschauen, no gaming.

Das schafft der 3800+ mit links. ;)
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Firecode am 10. August 2007, 11:05:49
Hallo Gemeinde,

ich habe mir auch den Media Live Barebone zugelegt mit Vista Ultimate 32bit und dem 4600er Prozessor und bin eigentlich sehr zufrieden, bis auf den aktuellen Nvidea-Vista-Grafik-Treiber. Ich betreibe auch die Skystar HD von Technisat und nutze den DVBViewer Pro.  
Mir ist aufgefallen wenn ich den Aero von Vista abschalte, verschiebt sich das Plasma/TV-Monitor-Bild nach unten so dass nur die halbe Start-Leiste zu sehen ist und man muss dann auch über einen Button Klicken um ein Button anzuwählen . Auch wenn im DVBViewer der Overlay Mixer unter Rendering eingestellt wird verschiebt sich das Bild nach unten so lange der DVBViewer läuft.
Ist das ein Treiber Problem, oder ist das normal?
Weiter oben im Thred wurde das Problem auch schon mal angesprochen alle Vista Updates machen und nicht den Treiber von der Nvidia Hompage installieren.
Welcher Treiber wurde den da empfohlen und woher holen wenn nicht von Nvidea?

Viele Grüsse
Firecode
Titel: Audio Out Problem mit Media Live
Beitrag von: HolgiX am 11. August 2007, 13:55:35
Hallo,

nach einem Megabook S270 nun seit gestern ein Media Live und bin weiter voll zufrieden. Nun ja fast.

Mein Media Live lässt sich bzgl Audio out nicht konfigurieren.
Im Realtek Sound Manager ist unter Analog Rückseite und Digital nix zu sehen.
Lediglich der Front Kopfhörereingang wird gezeigt.
Habe den aktuellen Realtek 1.72 Treiber installiert.
S/PDIF gibt Stereo aus.
Woran kann\'s liegen? Muss ich im BIOS etwas aktivieren? Oder dummerweise doch Hardwaredefekt?

Bin für jeden Vorschlag dankbar.

Gruß HolgiX
Titel: Audio Out S/PDIF Problem mit Media Live BIOS 1.20
Beitrag von: HolgiX am 12. August 2007, 11:47:45
Hallo,
nach Neuinstallation von XP habe ich nur den Realtek Audiotreiber (v1.47, v1.67, v1.72) .installiert um Inkompatibilitäten auszuschließen. Leider mit dem gleichen Ergebnis, der Treiber lässt keine Konfiguration der Rückanschlüsse zu. S/PDIF-Out Lautstärke lässt sich auch nicht regeln - der Schieberegler fehlt schlicht.
Hänge mal zwei Screenshots an.

(http://img525.imageshack.us/img525/1466/snap3ud6.th.jpg) (http://img525.imageshack.us/my.php?image=snap3ud6.jpg)
(http://img228.imageshack.us/img228/8875/snap2am0.th.jpg) (http://img228.imageshack.us/my.php?image=snap2am0.jpg)


Unter Vista im Prinzip das selbe. In den Windows-Einstellungen des Audiogerätes kann man Dolby, DTS und igendendein Windows-Audioformat einstellen, aber im Treiber ist auch keine Konfiguration analog XP möglich.

Bekommt ihr die AC3, Dolby, DTS Wiedergabe über S/PDIF und einen Surround-Receiver hin? Postet doch bitte eure Einstellungen dazu.
Glaube langsam wirklich an einen Hardwarefehler und werde tauschen.
Ansonsten bin ich begeistert vom MediaLive mit MediaPortal.

Frage am Rande: Welche Media-SW nutzt ihr?

Danke und Gruß
HolgiX
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: BerRa am 12. August 2007, 12:26:38
Hallo HolgiX,

hast Du die BIOS Version 1.1 drauf? Da ist nämlich der 8 Kanal Audio defaultmäßig auf \"disabled\" eingestellt und somit der rückwärtige Ausgang nicht eingeschaltet. Daher aktiviere beim 1.1 BIOS im BIOS den \"8 channel audio\" auf \"enabled\". Dann sollte der rückwärtige Audio Ausgang funktionieren. Beim neuen BIOS 1.2 ist der Ausgang wieder, wie auch beim BIOS 1.0, default auf \"enabled\" eingestellt.

Gruß
Bernd
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: HolgiX am 12. August 2007, 12:47:53
Hi Bernd,
danke für den Tipp. Mein Media Live habe ich letzte Woche mit 1.2 BIOS bekommen.
Wenn ich 8 CH-Audio disable, wird es noch merkwürdiger, dann sehe ich in der Treiber-Konfig rechts unten Digital als Text, aber nicht die Symbole für die Anschlüsse.

Läuft bei dir die AC3 Ausgabe über S/PDIF und sieht deine Treiberkonfiguration Audio I/O wie im Manual aus?

Gruß HolgiX
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: otacon85 am 12. August 2007, 16:15:58
weiß zufällig jemand von euch was für ein hersteller das netzteil produziert  hat??
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: BerRa am 12. August 2007, 18:30:39
Hallo HolgiX,

also 8Ch Audio muss eingeschaltet sein. Beim von Vista installierten Treiber funktioniert der analoge Ausgang auch nicht. Erst als ich den Realtek HD Audio Treiber R1.63 installiert hatte, ging der analoge Ausgang. Ob der S/PDIF Ausgang geht, kann ich mangels digitalem Eingang am Verstärker nicht überprüfen. Im Audio Schaltfeld der Treibersoftware ist der rückwärtige Ausgang nicht sichtbar, nur der vordere Ausgang. Der rückwärtige Ausgang funktioniert aber mit dem o.g. Treiber.

Noch zu dem Problem mit der Grafikkarte und dem gegenüber dem optischen Feld nach oben versetzten tatsächlichen Mausklickfeld wenn AERO bei Vista abgeschaltet ist (z.B. bei HD Ausgabe oder DVB Viewer), da kann ich nur folgenden Tip geben. Auf der NVIDIA Seite gab es den Plattform 430/410 Treiber mit integrierter Grafik 15.00G. Dieser ältere Treiber funktioniert ohne den Versatz. Der jetzt downloadbare Treiber 15.01G und alle Nforce Treiber arbeiten leider mit Versatz. Wahrscheinlich ist das Grafikkarten BIOS auf unseren Rechnern nicht mehr auf dem neuesten Stand. Da wäre MSI gefordert.

Gruß
Bernd
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: HolgiX am 12. August 2007, 19:02:40
Hi Bernd,

kannst du einen Screenshot deiner Treiber-Konfiguration Audio I/O hochladen? Unter Analog-Rückseite sehe ich nix, Analog-Front nur den Ausgang für Kopfhörer grün und Digital gar nichts.
Im Manual zeigt MSI die Konfiguration wie folgt:
(http://img124.imageshack.us/img124/2456/snap4ug4.th.jpg) (http://img124.imageshack.us/my.php?image=snap4ug4.jpg)

Wie siehts bei dir aus?
Gruß HolgiX

PS: Kannst du den Pegel vom S/PDIF im Mixer regeln?
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: BerRa am 12. August 2007, 20:11:07
Hallo HolgiX,

hier der Screenshot wobei, wie ich schon schrieb, der rückwärtige Ausgang nicht eingetragen ist, aber funktioniert. Den SPDIF Ausgang kann man regeln.

(http://img522.imageshack.us/img522/1575/hdaudiouz3.th.jpg) (http://img522.imageshack.us/my.php?image=hdaudiouz3.jpg)
Gruß
Bernd
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Firecode am 13. August 2007, 11:11:30
Hallo Bernd,
danke für die Info mit dem älteren Grafiktreiber 15.00G.
Ich werde es heute Abend gleich ausprobieren und das Ergebnis im Board posten.

Gruß
Firecode
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Firecode am 13. August 2007, 17:12:59
So! Alten Grafiktreiber 15.00G für Vista 32bit installiert und alles funktioniert einwandfrei. Kein Versatz mehr feststellbar.
Nochmals vielen Dank  an Bernd für den guten Tipp.
Wie wird eigentlich das Bios der Onboard Grafikkarte geupdatet wen MSI ein verbessertes rausbringt?

Gruß
Firecode
Titel: Standby und Ruhezustand
Beitrag von: JensU am 14. August 2007, 10:14:38
Hallo Media-Live Besitzer!

Funktioniert der Ruhezustand (Suspend to Disk) und der Standbymodus (Suspend to RAM) ohne Probleme unter Windows XP?

Funktioniert die Geschwindigkeitsregelung der CPU (Quiet and Cool heißt die glaub\' ich bei AMD)?

Kann man den Scart-Ausgang zum Leben erwecken? In der c\'t wurde dies verneint!

Gruß und Danke
Jens
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: BerRa am 14. August 2007, 18:44:00
Zitat
Original von Firecode
Nochmals vielen Dank  an Bernd für den guten Tipp.
Wie wird eigentlich das Bios der Onboard Grafikkarte geupdatet wen MSI ein verbessertes rausbringt?

Gruß
Firecode

Hallo Firecode,

kein Problem. Allerdings zeigen sich beim Abspielen von MPEG2 Videos mit PowerDVD Ultra und dem letzten Patch im Bild hässliche grüne Flecken.
Das Grafikkarten BIOS wird mit dem normalen BIOS upgedated. So war es zumindest bei meinem ABIT Board und ist es auch bei meinem mini ITX Board so.

Gruß
Bernd
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: wollex am 14. August 2007, 20:34:02
Zitat
Original von JensU
Kann man den Scart-Ausgang zum Leben erwecken?
Warum sollte dieser nicht funktionieren? In diesem Thread kann ich nichts anderslautendes dazu finden...
Titel: VFD mit Mediaportal
Beitrag von: utopia am 15. August 2007, 03:19:27
Hallo,

ich versuche hier gerade das Display des Media Live über MediaPortal anzusprechen, leider funktioniert es nicht.

An 32/64-bit sollte es nicht liegen, da alles auf 32 läuft. Außerdem zeigt der Display alles an, wenn man das MS MC öffnet.

Bin für jede hilfe sehr dankbar.
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: JensU am 17. August 2007, 14:10:01
Zitat
Originally posted by wollex
Zitat
Original von JensU
Kann man den Scart-Ausgang zum Leben erwecken?
Warum sollte dieser nicht funktionieren? In diesem Thread kann ich nichts anderslautendes dazu finden...
Na, in der c\'t 12/2007 heißt es auf Seite 69: \"... und der SCART-Schnittstelle konnten wir überhaupt kein vernüftiges Bild entlocken\".

Deshalb frage ich...

Gruß
Jens
Titel: RE: VFD mit Mediaportal
Beitrag von: red2k am 17. August 2007, 15:18:02
Zitat
Original von utopia
Hallo,

ich versuche hier gerade das Display des Media Live über MediaPortal anzusprechen.
hast du 2 bildschirme?
mediaportal lässt sich nicht auf einen zweiten legen.
das problem wurde auch im mediaportal forum angesprochen, allerdings ist keine derartige funktion geplant, oder möglich.
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: wollex am 17. August 2007, 16:02:52
Zitat
Original von JensU

Na, in der c\'t 12/2007 heißt es auf Seite 69: \"... und der SCART-Schnittstelle konnten wir überhaupt kein vernüftiges Bild entlocken\".
Ich hab den Artikel gelesen....\"kein vernünftiges\" heisst; es gibt zwar eins, aber nach Empfinden der Zeitschrift c\'t sieht es wohl äusserst \"bescheiden\" aus.... 8o

Vllt. äussert sich ja ein Media Live Besitzer hier mal dazu....
Titel: msi medialive barebone konfiguration
Beitrag von: mrisport am 21. August 2007, 22:07:59
hallo zusammen,

bin eben auf dieses informative forum gestossen.
ich werde mit auch den medialive barebone zulegen bin mir jedoch als newbie noch nicht sicher mit der konfiguartion.

meint ihr folgende komponenten spielen zusammen und sind ausreichend:

Barebone MSI medialive
AMD Athlon X2 3800
2 GB RAM
SAMSUNG HDD 320GB SATA 3,5\"
Floppy DVB-S2
Windos Vista Home Premium

vorhanden ist:
LG 42\", Yamaha RXV-450, KEF surround

einsatzzweck:
bilder, videos, hdtv-tv, sat, www-browsen, keine games

1. Reicht das aus?
2. Stimmt es das Vista-MCE kein Sat-TV unterstützt? Wenn ja, gibt es ein 3rd party Plugin?
3. Kann man das Vista Home so einstellen das es das Mediacenter beim Hochfahren sopfort startet, ohne das lange (normale) hochfahren von Vista

Vielen Dank und beste Grüße,
Frank
Titel: msi medialive barebone konfiguration
Beitrag von: JensU am 23. August 2007, 12:27:46
zu 2.: ja, es stimmt. wie XP-MCE unterstützt auch Vista-MCE keine eingebauten DVB-S-Karten. Ähnlich wie unter XP müssen die DVB-S Frequenzen auf die DVB-T Frequenzen gemappt werden. Dann geht\'s wohl, wenn ein BDA-Treiber für die Karte unter Vista vorhanden ist.

zu 3.: Ich denke, das geht nur, wenn der Rechner vorher im Standby-Modus oder Ruhezustand war. Dann dauert es eben solange, bis der Rechner wieder aufwacht. Ich schätze, aus Standby einige wenige Sekunden, aus dem Ruhezustand mehrere Sekunden.

Kann ein MSI Medialive Barebone-Besitzer die Zeiten mal messen? Klappen die beiden Modi ohne Probleme (unter XP)?
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Magician am 23. August 2007, 14:00:24
Hallo Leute

Ja, ich habe ein MSI Media. Ob ich damit glücklich werde, kann ich noch nicht genau sagen...

JensU:
Einen BDA-Treiber für meine Hauppauge Nexus hab ich (unter XP). Könntest Du mir bitte einen Tip geben, wie oder wo dieses \"Mapping\" von DVB-S auf DVB-T funktioniert???

mrisport:
Den Schlaf-Modus hab ich schon mal eingeschaltet, aber bin nicht mehr rausgekommen (was aber auch an meiner merkwürdigen USB-Tastatur liegen kann). Sorry, bei mir bleibt die Kiste an.

Ich habe einen stärkeren Prozessor und eine 2. Festplatte, dafür aber auch mehr Hitze! Deine Konfiguration halte ich für sehr gut!

red2k:
Ich bekomme im Moment aus dem SCART rein garnichts raus! Muß ich da was spezielles installieren / einstellen? Hab das noch nicht gefunden...

Ansonsten habe ich den HDMI-Anschluß auf meinen Sony LCD gelegt und leider ausschließlich Flimmern gesehen. Man kann zwar zwei unabhängige Bildschirme einstellen (und am TV-Eingang umschalten) und das muß ich auch, weil mein PC-Eingang weniger Auflösung verträgt, als der HDMI verträgt, aber wie gesagt ... Flimmern!

Außerdem hab ich riesige Probleme bei der Verwendung von Norton 360 und WatchTVPro, bzw. dem richtigen Graphik-Treiber (NVIDIA oder MSI, welche Version). Dauernd sterben Norton-Prozesse oder WatchTVPro bleibt hängen oder crashed bei der Umschaltung Vollbild - Teilbild.

Viele Grüße aus Frankfurt

Jürgen
Titel: SCART-Ausgang
Beitrag von: McTrinsic am 27. August 2007, 08:54:01
Was den SCART-Ausgang betrifft:

habe einen S-Video/Composite - Slot-Adapter eingebaut, der eigentlich für ein ASUS-Board gedacht war. Bekomme ohne Probleme sowohl S-Video als auch Composite-Bilder heraus, jeweils PAL-Auflösung. Habe das an einem altem 1084S wie auch an dem Video-In meiner TV-Karte getestet. Da der SCART-Ausgang des Barebones den selben Jumper belegt, sehe ich nicht so richtig, wo das Problem liegen könnte.

Habe allerdings den Video-Ausgang auch nur als einzigen Ausgnag der Onboard-Grafik genutzt, und nutze hauptsächlich eine Grafikkarte.

Gruß,
McTrinsic
Titel: RE: SCART-Ausgang
Beitrag von: McTrinsic am 27. August 2007, 08:55:58
Ach ja, Nachtrag:

bin kein professioneller Tester, habe an dem TV-Out-Bild aber auch nichts zu meckern gefunden.

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: JensU am 27. August 2007, 14:50:51
Zitat
Originally posted by Magician
...

JensU:
Einen BDA-Treiber für meine Hauppauge Nexus hab ich (unter XP). Könntest Du mir bitte einen Tip geben, wie oder wo dieses \"Mapping\" von DVB-S auf DVB-T funktioniert???

...
Guck doch mal unter:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/64841 (http://www.heise.de/newsticker/meldung/64841)
http://www.mce-community.de/forum/index.php?showforum=11 (http://www.mce-community.de/forum/index.php?showforum=11)
http://www.hauppauge.de/pages/support_mce.html (http://www.hauppauge.de/pages/support_mce.html)

Gruß
Jens
Titel: Vista 64bit Treiber
Beitrag von: Firecode am 28. August 2007, 15:18:22
Hallo Gemeinde,

ich möchte mal Vista 64bit am Media Live ausprobieren.
Wie ist das den mit den Treibern? Auf der MSI Support-Seite gibt es nur 32bit Treiber. Kann man diese gefahrlos nehmen? Hat jemand Vista 64bit auf dem Media Live installiert?

Gruß
Firecode
Titel: Re:
Beitrag von: Magician am 29. August 2007, 09:31:14
Hallo allerseits

JensU:
Danke vielmals für die Links, ich werde das mal ausprobieren!


Firecode:
Vielleicht bin ich ja ein altertümlicher Exote, aber mir ist echt kein Grund eingefallen auf dem Media jetzt ein Vista zu installieren. Vielleicht, wenn es mal eine S2-HD-Premium Sat-Karte gibt, die von Microsoft im Media Center unterstützt wird ...  =)


McTrinsic / SCART-Anschluß
Komisch ist nur, dass ich mit mehreren Kabeln und mehreren Eingängen am TV bislang ausschließlich den Ton höre, aber kein Bild bekomme...  :wall

Grüße aus Frankfurt

Jürgen
Titel: RE: Re:
Beitrag von: McTrinsic am 29. August 2007, 21:01:33
Hallo Magician,

ich musste mir den Adapter selber basteln, da ich nur das Board habe und nicht den Barebone. Habe das hier genommen:

http://asus.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=GZZA14&

aber ich gehe mal davon aus, dass Du fast jeden anderen Adapter nehmen kannst, wenn Du die Signale richtig zuordnest.

Da Du kein Bild hast, gehe ich fast davon aus, dass Dein TV-Out gar nicht aktiviert ist. Was sagen die Treiber? Unter XP kann man den Original-nVidia-Treibern dazu \"zwingen\", ein Signal auf den TV-Out zu legen.

Sih\' mal nach, ob Du wirklich zwei Schime in den Treiberoptionen hast und den Windows-Desktop darauf erweitert hast.

Dann solltest Du zumindest mal ein Bild bekommen.

Wobei ich die ganze Zeit davon ausehe, dass Du parallel einen Monitor am HDMI hängen hast.

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: weazzel am 29. August 2007, 22:56:35
Hallo zusammen,

nun muss ich auch mal ein paar Fragen zu der HTPC-Kiste stellen, denn die Informationen, die man so im Netz findet sind doch recht spärlich.

1) Wie sind denn die Abmasse von der Kiste?
2) Wieviel Platz habe ich überhalb der CPU für den Kühler/Lüfter? Werde da wohl keinen Scythe Ninja drauf machen können, oder? ;)
3) Mit was für einer Schnittstelle kommt das DVD-LW daher?
4) Wieviele weitere 3,5\" kann ich intern verbasteln?
5) Klappt das jetzt mit dem AC3/DTS über S/PDIF?
6) Wie siehts mit Ruckeln bei der Wiedergabe von 1080p Material aus? Habe wiederholt gelesen, dass die AMD X2-Prozessoren mit aktiviertem C\'n\'Q. Leistungsprobleme haben. Dies kann aber anscheinend nur von AMD behoebn werden  :wall

Grüsse, weazzel
Titel: Specs
Beitrag von: Magician am 30. August 2007, 09:05:39
Hallo allerseits

Weazzel:
Es gibt sehr umfangreiche Doku, nur leider nicht in DE, sondern bei MSI global:

http://global.msi.com.tw/index.php?func=proddesc&prod_no=1113&maincat_no=134

Aber lies doch mal diesen Threat durch, da stecken allen Antworten ausführlich drin.

Die Frage nach dem AC3 werd ich dann mal testen. Hatte bislang mit Video genug zu tun.


McTrinsic:

Du bringst mich ins Grübeln - ich glaub, ich verstehe da einiges nicht...

Richtig, ich habe 2x Screens im Driver, 1x VGA (geht zum Sony TV \"PC VGA\" Eingang) und 1x HDLC (geht zum Sony TV \"HDLC\"). Dass aus dem SCART unter diesen Umständen kein (oder ein falsches) Video-Signal kommt, kann ich fast verstehen  :]

Als graphiktreiber hab ich mit ForceWare Release 162.18 die bislang besten Erfahrungen gemacht, allerdings crashed meine Sat-TV-Applikation beim Umschalten von Voll- auf Teilbild immer noch - ich weiß nicht wer das verursacht oder wie man es vermeiden kann...

Also werd ich mich heut wieder mal mit der Kiste beschäftigen. Solange es keine Premium-DVB-Karte gibt, werd ich die HDLC-Geschichte dann auf Eis legen.

Schöne Grüße aus Frankfurt

Jürgen
Titel: HD Wiedergabe?
Beitrag von: MC-R@mbo am 30. August 2007, 16:02:45
Hallo zusammen!  :winke

Ich will diesen Media PC für HD-SAT und HD-Rips (H264 im *.mkv) nutzen.

1. Reicht es dem integrirten grafik-chip Lesitung für Widergabe 1080p?
Also ich habe es so verstanden , dass wenn ich eine DVB-S II karte eingebaut habe, habe ich keine Möglichkeit eine PCI-E karte danach einzubauen.

2. Spielt er auch problemlos *.mkv (H264) 1280x720p ? (Aber auch nur mit  integrirten grafik-chip.)

3. Funktioniert die mitgelieferte Fernbedienung nur mir WinXP Media Center Edition oder geht das auch mit normalen WindowsXP Pro oder Home?
Wenn es unter normalen WinXP geht, dann welche funktionen hat er mit diesem BS?

Danke im Vorraus. :)
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: weazzel am 02. September 2007, 12:13:25
Hallo mal wieder :-)

Magician,
auf der msi.gloabal-Seiter war ich schon öfters, ist ja auch die einzige Seite, auf wirklich was offizielles zu der Kiste steht. Hatte bisher nur noch nicht ins Handbuch geschaut.
Gelesen hatte ich den Thread hier schon, nur eben nicht alle Infos gefunden ;)


Meine zweite Frage zu der CPU-Kühlung konnte ich allerdings trotzdem noch nicht eindeutig
beantworten. Scheint ja so zu sein, dass MSI eine Kühllösung mittliefert. Ich hätte dennoch gerne die Option eine andere Kühllösung einzubauen.  Die niedrigen Zalmänner scheinen draufzupassen, oder kratzen die schon an der Abdeckung?

Gruss,
weazzel
Titel: RE: msi medialive barebone konfiguration
Beitrag von: mrisport am 03. September 2007, 22:39:11
hallo zusammen,

habe nun seit dem wochenende den barebone in folgender konfiguaration bei mir laufen:

Barebone MSI medialive
AMD Athlon X2 4600+
2 GB RAM A-DATA
HITACHI HDD 320GB
Floppy DVB-S2
Funktastatur mit Trackball Perixx Periboard-703U
Windos Vista Home Premium

Installation:
Ohne Probleme bis auf die Tatsache das die Floppy-DTV einen 4-Pin-Molex für die Stromversorgung benötigt. Leider ist beim Barebone nur ein S-ATA Stromanschluss für die 2. HDD frei.
--> Weiß jemand ob es einen Adapter von S-ATA (Buchse) auf 4-Pin-Molex (Buchse) gibt? Hab alles durchforstet, es sind nur Steckerverbindungen -also umgekehrt - zu finden.
Momentan behelfe ich mir mit einem externen Netzteil und ich habe den 4-Pin Anschluss nach aussen gelegt. Ist allerdings keine Lösung, da das Netzteil höllisch laut ist.

Performance:
Top. Kein Ruckeln. Keine Schwächen bei HDTV-Darstellung.
Die Wärmeentwicklung ist, zumindest subjektiv, gering.

Zubehör:
Das Perixx-Keyboard ist Schrott. Der Trackball funktioniert nur sporadisch und die Verbindung bei 2,5m Abstand ist sehr schwach.

@ McR@mbo:
Die Fernbedienung lässt sich auch unter Vista nutzen. allerdings nur um Eingaben mit Enter zu bestätigen. Ansonsten kann man direkt auf Mediacenter-Applikationen wie TV, etc. zugreifen.

Viele Grüße,
Frank
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Magician am 04. September 2007, 05:49:35
Hallo weazzel

Bei mir ist der Abstand zwischen Platine und Kühleroberkante exakt 6,9 cm.

Grüße aus Frankfurt

Jürgen
Titel: RE: msi medialive barebone konfiguration
Beitrag von: JensU am 04. September 2007, 09:01:50
Zitat
Original von mrisport
...
DVB-S2
...
Viele Grüße,
Frank

Hallo Frank,

welche DVB-S2 Karte hast Du genommen?

Gruß
Jens
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: weazzel am 04. September 2007, 19:59:43
Zitat
Original von Magician
Hallo weazzel

Bei mir ist der Abstand zwischen Platine und Kühleroberkante exakt 6,9 cm.

Grüße aus Frankfurt

Jürgen

Super, danke dir für die Info.

Grüsse,
weazzel
Titel: Standby/Ruhezustand Problem unter Vista 32bit
Beitrag von: Firecode am 05. September 2007, 12:35:20
Hallo Leute,

ich habe inzwischen ein Bug oder Treiberproblem entdeckt.

Meine Kombination besteht aus:
AMD 4600 EE
Technisat Skystar HD S2-Karte
Vista 32bit Ultra
DVBViewer 3.8.0.0

Wenn der Media Live mit Vista neu gebootet wurde, lauft der DVBViewer perfekt. Allerdings läuft nach dem erwachen aus dem Standby/Ruhezustand der DVBViewer nicht mehr richtig (OSD ist eingeschaltet und lässt sich nicht auschalten, keine Programumschaltung mehr möglich und verschiedene andere Nebeneffekte).
Oben genannte Probleme hatte ich mit XP auch schon gehabt.  Auch mit Vista 64bit testversion treten die gleiche Problemen auf. Ich habe auch schon verschiedene Grafiktreiber versucht, alles umsonst. Auf dem DVBViewer Board heist es, dieses Problem liegt am Motherboard/Treiber?

Der Media Live habe ich mir nur wegen HD-Fernsehen zugelegt und auf dem DVBViewer möchte ich nicht verzichten da es meiner Meinung nach das beste Programm auf dem Markt ist.

Hat oder kennt jemand eine Lösungsmöglichkeit.

Grüße
Firecode
Titel: SCART und Optischer Audio-OUt?
Beitrag von: Rebl am 08. September 2007, 00:57:05
Hallo zusammen,

Nach anfänglicher Euphorie über den Barebone bin ich jetzt etwas ernüchtert.

Ich habe die RGB-Anschlüsse (RGB, SCART) nach allen Regeln der Kunst versucht zum Laufen zu bringen, aber ohne Erfolg. :(

Kann mir jemand bestätigen, daß der SCART-Anschluss funktioniert (an SD TV)?
Wenn Ja, Wie?

Dito beim optischen Digital-Audioausgang. Ich habs versucht und bekomme kein Signal. Im BIOS ist der 8-Kanal Sound enabled.

System:
MSI Media Live HDMI Barebone
AMD Athlon 64 X2 5200+ EE
2 Gig PC5200 SPeicher
Samsung 500Gig S-ATA II-PLatte
Technisat Skystar 2

Danke schonmal für die Hilfe!

Rebl
Titel: Media Live Barebone Scart
Beitrag von: HubertusTheile am 08. September 2007, 07:59:04
Ich schau in die Röhre! Ich habe keinerlei Möglichkeit den Scart ans laufen zu bringen! Weder mit XP Media Center noch mit Vista Home Premium 32! Unterschiedlichste Treiberversionen von nvidia probiert ohne Erfolg! Mehrfache grundlegende Neuinstallationen, kein Erfolg!

An der VGA Schnittstelle über TFT Monitor erstklassige Qualität mit top Leistungen als Wohnzimmer HTPC!

Erkennung des HDTV in der nvidia Systemsteuerung bei Aktivierung der TV Zwangserkennung! Ton auf Fernseher ist zu hören, aber absolut kein Bild! Meine Röhre unterstützt über Scart RGB, Video, S-Video, Component, aber keine Chance ein vernünftiges Bildsignal zu erhalten!

Wer weiß Abhilfe!!!!

HILFE!!!!!!

Gruß Hubert
Titel: RE: Media Live Barebone Scart
Beitrag von: McTrinsic am 08. September 2007, 14:33:12
Hallo zusammen,

erklären kann ich mir SCART-Problematik nicht.

Ich habe keinen Original-Adapter, greife die Signale aber für S-Video ab, was der Scart-Adapter von MSI auch macht.

Da das grundsätzlich bei mior funktioniert, würde ich gerne mal nach den Unterschieden suchen.

Ich habe eine Grafikkarte eingebaut, und gebe das Onboard-Signal via TV-out (=euer Scart) aus. Hat noch jemand eine zusätzliche Grafikkarte und bekommt kein Bild aus dem Scart?

Ansonsten: hat denn auch jeder brav die maximalen 128 MB für die Grafik zugewiesen?

Was sagt denn nVidia, was maximal an Auflösung über beide Ausgänge, HDMI *und* TV-out zusammen, möglich ist?

Sieht irgendjemand während des Bootens vom BIOS etwas auf dem TV-out?

Gruß,
McTrinsic
Titel: MSI Media Live Barebone
Beitrag von: HubertusTheile am 08. September 2007, 15:50:17
Im Barebone sind schon alle Anschlüsse verbaut! Scart, S-Video, Component usw. Auf der Scart Platine kann man noch zwischern Composite und RGB mittels Jumper wechseln! Beim starten wird RGB nicht unterstützt! Über Scart Component kommt beim starten erstklassiges Bild biss das Bestriebssystem fasst!

Ich hab absolut keinen Plan woran es liegen könnte! Einbau im Barebone einer zweiten Grafikkarte ist nicht möglich, aber auch nicht notwendig, da die Bildqualität für Fernsehen und Video erstklassig ist, zumindest auf meinem TFT-Monitor!

Es ist ein reines Schnittstellenptroblem was auch beim Test von ct-magazin angesprochen wurde! Aber das muss sich doch lösen lassen! Selbst über Component gibt es kein vernünftiges Bild, was ja direkt auf das Mainboard läuft!

Ich will einfach nur über RGB Scart vom Barebone auf den Fernseher! Das muss doch möglich sein, wozu sonst die Scart Schnittstelle! Im Handbuch steht ja auch die RGB Unterstützung!

Bitte Hilfe ihr \"Weisen vom Morgenland\"!

Montag ruf ich mal die Hotline an! Im drei Minutentakt, smile!

Gruß Hubert
Titel: RE: MSI Media Live Barebone
Beitrag von: McTrinsic am 08. September 2007, 16:32:12
Wie heist es so schön?

Ruuuuuhig, brauner ;)

Also, ich habe Dich so verstanden: Wenn bzw. solange der Rechner im Bios hochfährt, siehst Du auf dem Scart etwas. Dann kommt Windows und nichts geht mehr, sondern nur noch über HDMI?

Dann liegt es an Deinen Treibereinstellungen.

Ich habe allerdimngs keine Ahnung, was man da machen kann, da ich eine Grafikkarte drin habe.

Gruß,
McTrinsic
Titel: Problem mit TV-Out
Beitrag von: Balbinattor am 09. September 2007, 11:34:14
Hallo liebe Leute,

da ich erneut feststellen musste, dass AppleTV zu beschränkt von den Möglichkeiten her ist und ich wieder Lust auf eine kleine Bastelei bekommen hab und auch schon verdrängt habe welchen \"stress\" ich zuvor mit einem selbstgebauten HTPC und XBMC auf der XBOX hatte - lange Rede kurzer Sinn ich habe mir den Barebone (s. Topic) zugelegt.

In der Hoffnung: eine Lösung aus einer Hand, Plug and Play, HDMI auf Toshiba Regza, etc. etc.- und fertig zu haben..... doch weit gefehlt: die in diesem Zusammenhang wichtigste Funktion: MCE in Fullscreen-Mode funktioniert nicht ;(

Kann mir bitte jemand einen Tipp geben woran es liegen könnte: sobald ich den \"Green-Button\" drücke wird auf ein solches Videosignal umgeswitcht den mein Toshi nicht darstellen kann. Mein Toshi kann laut Doku folgendes Darstellen:

720p, 1080i und 1080p

Wie geschrieben: Windows wird ohne Probleme geladen und angezeigt nur das MCE-Interface leider nicht.

Vielen Dank für eventuelle Tipps.
Titel: Pc
Beitrag von: JensS am 10. September 2007, 16:35:51
hi
ich hab mir überlegt auch den MSI Media Live Barebone zu zulegen und mit den untengennanten Komponennten und da wollt ich fragen ob das so funktionieren würde.
Die Namen der Bestandteile sind verlinkt auf Conrad und Reichelt Seiten für mehr details.

- MSI Media Live silber - Barebone für AMD-Prozessoren  (http://www.conrad.de/goto.php?artikel=975274)
    Der Barebone nochmal. Frage dazu hat der auch W-Lan intigriet weil hier davon manchmal gesprochen wurde

- AMD Athlon 64 X2 5200+ 2,6GHz,2x1024kB, AM2
  ( bei www.reichelt.de (http://www.reichelt.de)        Artikelnummer:  AMD ADA 5200CS )
   Dabei hab ich bedenken mit der wärme ob das nicht zu warm wird.

- DDR2-RAM 1GB 800MHZ OEM  2 mal   (http://www.conrad.de/goto.php?artikel=974079)   Dabei hab ich bedenken mit der Kopatibilität mit dem Barebone.

- Festplatte SATA-II 500GB Seagate
  ( bei www.reichelt.de (http://www.reichelt.de)        Artikelnummer:  ST 3500630AS )

- SOFTWARE VISTA HOME PREMIUM DSP 32BIT   oder 64BIT
  was glaubt ihr wäre besser drauf  zu instalieren die 64bit (eventuelle Treiber probleme) oder 32bit

Was ich auch noch fragen wollte gibt es eigentlich da ein PCI slot also net express sondern normal??

Währe euch sehr dankbar wenn ihr mir antworten würded
Grüße Jens
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Rebl am 10. September 2007, 19:53:43
@JensS

Die Kombination sieht gut aus, ich hab\'s mit Erfolg so ähnlich am Start. Vielleicht statt dem reinen 5200+ würd ich aber den 5200+EE nehmen.

Und das Ding hat WLAN eingebaut.


Bis dann, Rebl


Das Problem mit SCART hab ich im Übrigen immernoch, irgendwelche Lösungen?


Bis dann, Rebl
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: JensS am 10. September 2007, 20:46:47
hi
schonmal vielen danken für die antwort.
Vielleicht weiß ja noch jemand anderes die anderen Fragen zu beantworten.
Ich hab jetzt mal den EE Processor rausgesucht der steht aber nicht auf der seite von msi bei kompatibel zumindest hab ichs net gesehen.

AMD Athlon64 X2 5000+ EE AM2 (940pin) (http://www.computeronlineshop.net/Sockel-AM2/AMD-Athlon64-X2-5000-EE-AM2-940pin-tray-2-6GHz-2x512kB-65-1378022.html) und wenn dann müsste ich ja auch nur die Tray version kaufen und nicht die Boxed. oder?

Dann hab ich noch ne Frage habt ihr eine Empfehlung für ne DVB-S Karte die mit dem Barebone funktioniert, vista kompatibel ist  und nach möglichkeit noch HDTV unterstüzt.

Danke für die Antworten im vorraus

Grüße Jens
Titel: RE: Pc
Beitrag von: McTrinsic am 10. September 2007, 21:00:25
Hallo JenS,

die Kombination sollte schon funktionieren, nur: was willst Du eigentlich?

Einen HTPC? Einen leistungsfähigen PC? Einen für alles? Einen für Office?

Der Barebone hat so ziemlich alles, was man brauchen kann, auch WLAN, aber ob ich mir wirklich die maximale Ausbaustufe antun würde...

RE: SCART

Hat eigenlich einer von Euch eine zweite Grafikkarte um zu testen, ob es damit (ähnlich wie bei mir) funktioniert?
Dann kann man zumindest den SCART-Anschluss an sich ausschliessen.

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Magician am 12. September 2007, 14:45:05
Hallo JenS:

Ich hab den AMD Athlon 64 X2 5200+ EE und der ist echt kein Problem bezüglich Hitze, weil er von oben frischen Wind bekommt und kein großer Hitzeproduzent ist.

Das Problem liegt im flachen Gehäuse, wo leicht Ecken entstehen können, die nicht im Luftstrom liegen: Ganz besonders bei dem Erweiterungsplatz und bei den Platten. Ich habe bei meinen 2x500 GB einen kleinen Extra-Venti eingesetzt, der die luftlose Ecke versorgt und die Hitze nach rechts vorn rausbläst. Installiert am System-Connector und gesteuert mit SpeedFan.

Die Frage nach der DVB-S2-Karte würde ich persönlich zurückstellen. Im Moment gibt es noch keine Premium-Karte, d.h. das HDTV muß von der CPU erzeugt werden und man hat dann dauernd über 50% Last. In Kürze wird es Premium-Karten mit HDTV-Chip onboard geben. Ich warte da auch drauf!

Wenn Du nicht warten willst empfehle ich die TechnoTrend S2-3200, die läuft sowohl mit wdm als auch mit bda Treiber mit WatchTvPro Ex (TV-Software).
-----------
Hallo Rebl:

Zu dem WLAN: Ich hab schon mal geschrieben, dass das eingebaute WLAN sehr schwächlich empfängt. Ich dachte, ich könnte eine Antenne anschließen...??? Im Moment habe ich einen USB-WLAN-Stick.
-----------
Hallo McTrinsic:

Deine Frage ist echt berechtigt: Was will man mit der Kiste eigentlich??? Ich persönlich eindeutig Video - Aufnehmen - Kucken - DVDs brennen. Für Office, Internet und Games hab ich was anderes.

Du hast doch den SpeedFan. Ist das die Northbridge, die so warm wird? Ich hatte schon mal im MB-Forum gefragt, aber niemand kennt wohl die Wärme-Meßpunkte...


Was mir noch dringend fehlt ist ein Line-Eingang. Ich sehe nur Ausgänge! Auf dem Board ist wohl einer drauf, aber im Media leider nicht so ohne weiteres verbaut.


Schöne Grüße auf Frankfurt

Jürgen
Titel: VGA und HDMI gleichzeitig
Beitrag von: Logau am 14. September 2007, 15:10:16
Hi Leute,

jetzt hab ich auch ein MSI Media Live und finds toll.
Einerseits. :)

 X(Andererseits würde ich gerne den Beamer über den VGA Port betreiben (wenns lohnt: DVDs und Fernsehfilme), die Nachrichten aber über den HDMI-Port am LCD Bildschirm.

Mein Problem ist nun: über den VGA Port kommt das Signal wie gewünscht, über den HDMI Port seh ich nur den Bootscreen und den ersten grünen Windows Balken von Vista, und dann wird dunkel, der Fernseher meldet \"kein Signal\"

Ich hab diesen Thread rauf und runter gelesen, und das Problem taucht mehrfach auf, aber ich habe keine Lösung gefunden.

Habe ich den Port aktiviert? Muss ich im BIOS bei TV \"Both\" oder \"Auto\" angeben? Es scheint doch eher ein Treiberproblem von Vista Home Premium zu sein.

Ich bitte Euch um Hilfe ... THX Logau
Titel: Temperaturen
Beitrag von: McTrinsic am 20. September 2007, 19:55:40
Hallo Magician,

ich habe die Zuordnung der Temperatursensoren aufgegeben.

Ich habe mal einen Screenshot beigefügt mit Everest (links) und SpeedFan (rechte Werte).

Sowohl North- Als auch Southbridge werden bei mir nennenswert heiss, und ich bae den Eindruck, als würde das BIOS den CPU-Lüfter nach dem \"Local\" Wert regeln.

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Romsky am 21. September 2007, 13:22:20
Ich habe ebenfalls das Media Live Mainboard.

Leider habe ich das Problem das ich aus dem JTV1 Pfostenstecker auf dem Mainboard immer nur ein Schwarz-Weiss Bild bekommen. Egal ob ich nun S-VHS oder Composite benutze.

Zum TEsten reicht doch eigentlich das Signal von PIN2 (Composite) auf die Seele eines Chinchkabels zu legen, und PIN1 (Masse) auf den Massepol des Chinchsteckers. Geht auch, sehr sauberes Bild, aber immer S-W.

Kann mir da einer weiterhelfen?
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: McTrinsic am 21. September 2007, 16:16:19
@Romsky
Hört sich für mich so an, als ob Du die Bild-Info des S-Video-Signals abgreifst, dem fehlt natürlich die Farb-Information.

Auf dem \"echten\" Composite-Signal liegt beides gleichzeitig an.

Gruß,
McTrinsic
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: TheJudge am 11. Oktober 2007, 11:00:32
Hallo zusammen, bin seit 2 Wochen Besitzer eines MS-7329 Boards und habe diesen informativen Thread gefunden. Habe gestern gerade ein MSI Tv-out Bracket erhalten und konnte endlich meinen Fernseher per S-Video einstecken, unter Vista 32bit habe ich es jedoch noch nicht geschafft, ein Bild hinzubringen. Momentan sind die Nvidia Treiber der MSI-Global-Webseite installiert, bei Erkennung des TV-Signals im Treiber kommt eine Meldung, dass kein TV-Device erkannt wird, man diese Erkennung jedoch forcieren könne. Leider bringt auch diese Wahl keine Besserung. Verbindung über den gelben Composite Cinch Stecker das selbe Resultat. Wie ich aus der Diskussion entnehme ist die Bios-Einstellung \"Tv out\" auf Default zu belassen?
Der PC-Monitor über VGA out geht problemlos. Bios habe ich auf 1.2 geupdated.
Sind Aufstart-Meldungen wie Bios etc auch bereits auf dem TV out zu sehen (würde das Troubleshooting vereinfachen) oder wird das Signal erst bei Start des Windows-Treibers gesendet?
Vielen Dank für jedwede Unterstützung!
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Abalon am 29. Oktober 2007, 21:54:28
Hi Leute,

ich interessiere mich ebenfalls für den Media Live Barebone und hab nun ein paar wichtige Fragen:

1. Seh\' ich das richtig, oder kann man im Barebone nur eine zusätzliche PCI-Karte verbauen, nicht aber eine PCIe x16?!?
Für mich sieht es so aus, dass die Risercard nur den \"normalen\" PCI-Slot nach oben verlegt, wenn dem so ist, hat dann vielleicht jemand eine Lösung, dass ich eine PCIe-GraKa (z.B. diese (http://www.msi-computer.de/produkte/graf_idx_view.php?Prod_id=752)) in dem Gehäuse verwenden kann, oder seht ihr da schwarz!?

2. Ist es wegen der Hitzeentwicklung überhaupt empfehlenswert eine zusätzliche GraKa zu betreiben, sollte schon leise sein, aber eben auf keinen Fall zu heiß werden, wäre vielleicht diese (http://www.msi-computer.de/produkte/graf_idx_view.php?Prod_id=735) besser geeignet... sollte für die nächsten Jahre zum Zocken und Co. ausreichen!

3. ...wo zum Geier ist denn die Produkt-Seite zu Board/Barebone auf der MSI-Homepage, ich find\'s einfach nicht, oder bin ich nur zu blöd dazu!?  ;)

Danke schonmal...
cu Abalon
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Magician am 30. Oktober 2007, 11:51:29
Hallo Abalon

- mit dem PCIe bin ich nicht sicher, weil ich eine alte Satellitenkarte dort verbaut habe...

- ob die Heatpipe-Karte paßt weiß entweder MSI oder Du solltest es im Laden einfach mal versuchen? Die Karte mit dem externen Venti würde ich auch testen - es ist nunmal ein Barebone und der Platz ist definitiv eng!

- die Produktseite ist bei MSI Global

Generell würde ich mir heute dieses Barebone nicht mehr kaufen, obwohl ich das gut zum Laufen gebracht habe. Fürs Wohnzimmer gibt es mittlererweile auch schöne Gehäuse, die größer sind und dann würde ich Wasserkühlung einbauen. Beim Media Live sind die Komponenten dauernd an der 50°-Grenze und bei HD-TV fängt der Lüfter sehr unangenehm zu rauschen an (es gibt schließlich noch keine HW-Encodierung!).

Überhaupt würde ich ein Media Live nur noch jemandem empfehlen, der HDMI braucht und nur TV, Bilder, Videos usw. kucken möchte. Das Media Live ist ein Kompromiss, zwar ganz gut, aber es fehlt eben an allen Ecken und Kanten irgendwas und Nachbessern kannste nix, weil die Kiste voll ist.

Grüße

Jürgen
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Abalon am 30. Oktober 2007, 23:32:07
Danke Jürgen für die Antwort,

ich denke mittlerweile auch, dass ich eher ein anderes Gehäuse nehme, da die meisten etwas flexibler sind, aber bei diesem Mainboard bleiben werde, es hat meiner Meinung nach eine unglaubliche Anschlussvielfalt... (was gibt es für vergleichbare Mainboards?)

Wenn eh sämtliche Komponenten dauerhaft zu heis sind wäre eine PCIe-GraKa wohl nicht besonders sinnvoll in diesem Gehäuse (die Heatpipe-Lösung wird wohl zu warm, die WaKü-Karte passt nicht^^), aber leider reicht die onboard-Lösung nicht wirklich für Games aus, noch ein Grund für ein anderes Gehäuse...

Bei HDTV wird der Prozzi so warm? Welchen Prozessor verwendest du denn im Media Live?
EDIT: Rüste doch die WaKü nach: klick mich! (http://www.tt-germany.com/product/Liguid/DIY/cl-w0042/cl-w0042.asp)  ;)

cu Abalon
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: Rebl am 11. November 2007, 10:18:37
Nochmal die Frage an Euch:

Hat jemand SCART ans Laufen bekommen, wenn ja, wie?

Danke!
Titel: Scart / S-Video Ausgabe
Beitrag von: chreischei am 07. Dezember 2007, 16:57:42
so....nachdem ich lange hier gelesen habe und versucht habe einen vga-monitor und einen fernseher über s-video/scart anzuschliessen und gescheitert bin, habe ich dann als letzten schritt vor dem wurf aus dem fenster nur mal das scart-kabel angesteckt...und zauber zauber alles geht.
dann hab ich wieder im netz und der ANLEITUNG recherchiert und da schreiben die msi typen, dass da zwar 27mio analoge anschlüsse an dem teil dran sind, aber immer nur ein kleiner ausgang genutzt werden kann. das find ich schonmal klasse!  X( der zweite satz da macht aber hoffnung...es kann ein digitales (hdmi) und ein analoges signal gleichzeitig verarbeitet werden. da ich keine anderen anzeigekomponenten habe, blieb mir nix anderes übrig als den HDfury-adapter für gute 100eus zu bestellen. dieser liefert nun ein vga signal am hdmi ausgang und der fernseher kann über scart oder s-video oder anders ran. ganz toll msi! ...für mich totale verarsche...naja..
auf alle fälle geht damit die ausgabe auf zwei anzeigegeräten...jedenfalls solange vista startet...dann gibts nen bluescreen ...aber nur wenn der hdmi angesteckt ist....ich denke (HOFFE!) dass da jetzt nur noch ein falscher treiber sein unwesen treibt...
was für treiber für die onboard vga nutzt ihr den (und habt einen bildschirm am hdmi ausgang)??
danke für hilfe!
ciao
christian
Titel: RE: msi medialive barebone konfiguration
Beitrag von: Cinemannix am 24. Januar 2008, 00:49:27
Zitat
Original von mrisport
hallo zusammen,

habe nun seit dem wochenende den barebone in folgender konfiguaration bei mir laufen:

Barebone MSI medialive
AMD Athlon X2 4600+
2 GB RAM A-DATA
HITACHI HDD 320GB
Floppy DVB-S2
Funktastatur mit Trackball Perixx Periboard-703U
Windos Vista Home Premium

Performance:
Top. Kein Ruckeln. Keine Schwächen bei HDTV-Darstellung.
Die Wärmeentwicklung ist, zumindest subjektiv, gering.



Viele Grüße,
Frank

Hi,

habe auch dieses barebone,
allerdings ruckelt bei mir DVD und dvb-c mal mehr oder weniger.
HDTV geht gar nicht.

Meine Konfig:

Barebone MSI medialive
AMD Athlon X2 4200ee+
1 GB RAM DDR2 800
Samsung HDD 200GB
Satleco DVB-C HDTV
Windows XP-Pro

Habe schon alles an Codecs ausprobiert, und an dem
1 GB Ram sollte es auch nicht liegen. Zumindest DVD sollte gehen.
Habe auch schon diverse Treiber versucht. hilft alles nix.
Ist der 6150LE zu schlapp ?

Hoffe jemand hat Tipps.

Gruß

Manne
Titel: AC883 Multistream?
Beitrag von: McTrinsic am 14. Februar 2008, 12:18:04
Hallo zusammen,

brauche dann auch nochmal Hilfe.

Würde jetzt gerne das Multistream-Feature des AC883 nutzen: zwei verschiedene Sounda an zwei unterschiedliche Geräte.

Was muss ich tun?

Das in der Anleitung beschrieben Verfahren funktioniert nicht, der Haken in der Übersicht taucht gar nicht erst auf...

Hat das jemand laufen??

Gruß,
McTrinsic
Titel: Media Live flashen per USB-DOS
Beitrag von: ExXxA am 10. Februar 2009, 14:40:09
Hallo ihr lieben, nach langem lesen und probieren bin ich zum endschluss gekommen das dass Flashen des Boards per USB stick nicht ganz so infach ist   ?(

Habe alles wie beschrieben gemacht, HP tools: Dos ausfgespielt Bios drauf restart Reset 1.st boot USB!

Da Bootet leider nichts X(  

Dann habe ich es mit HP system Tools probiert, Stick ist nun eine start disk. mehr auch nicht, will ich auf ein anderes Parameter/Laufwerk zugreifen gibt es keine, da ich die Bios Daten nicht mehr auf den Boot stick kopieren konnte, nahm ich einen 2ten und kopierte sie darauf! Kein erfolg. Wird nicht erkannt! Ich weiss nicht mehr weiter, die Lüfter steuerung geht nicht, die CPU Athlon64 5200+ wird nicht erkannt!
Im ersten Bildschirm steht iergend was von Contackt a Vendor...

Ich kann leider kein Floppy verwenden da diese nach 2 minuten nicht mehr funktionieren und sie mir aus gegangen sind! Wieso auch immer sie nicht mehr gehen ist mir ein Rätsel! alles angeschaltet usw.

Ich weis das der thread schon mehr als alt ist, aber ich hoffe das ein paar von euch sich noch dafür interessieren, gegebenfalls ihre infos mit mir teilen  :)

Und wie ist das eigentlich, ich bin noch auf dem stand des 1.00 muss ich nun z.b. 1.01 1.02 usw usw flashen oder kann ich direckt das Neuste für XP/Vista verwenden ?

Danke im voraus schonmal!
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: googie am 16. März 2009, 22:33:04
hallo,

ich habe ein problem mit dem audioausgang. bios version 1.63, hd audio treiber R2.18, und xp sp3.
ich bekomme es über den koaxialausgang lediglich hin, dass von meinen 5 boxen, vorne links/rechts bzw subwoofer und mitte angesprochen werden. jedoch nie beide zusammen geschweige denn alle 5. das nervt mich ein wenig.
HolgiX  hatte wohl das selbe problem aber irgendwie bin ich nicht dahintergestiegen
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: P-A-L-A-D-I-N am 21. Juni 2009, 13:14:35
Gibt es hier jemanden, der den digitalen Ton schon zum Laufen gebracht hat?? Bei mir funktioniert leider nur der Analogton, aber kein HDMI und auch kein optischer Digitalausgang. Bin seit Monaten am Herumexperimentieren mit verschiedensten Betriebssystem-Treiber-Kombinationen, auf Fehlersuche bei der Hardware (Kabelverbindungen auf dem Mainboard) usw., aber leider stets ohne Erfolg und nur mit jeder Menge Frust.

Falls also jemand es geschafft hat, diesem Gerät einen digitalen Ton zu entringen, so möge er bitte, bitte mal in diesen Thread reinschauen und etwas dazu schreiben, bevor ich das Barebone noch aus dem Fenster werfe: Kein Ton bei Media Live Barebone über HDMI oder optischen Digitalausgang (http://\'http://forum-de.msi.com/index.php?page=Thread&threadID=90855&\')
Titel: Neu bei MSI: Media Live
Beitrag von: corporate am 16. Februar 2011, 21:15:08
Zitat von: \'HolgiX\',\'index.php?page=Thread&postID=582523#post582523\'
Hallo,

nach einem Megabook S270 nun seit gestern ein Media Live und bin weiter voll zufrieden. Nun ja fast.

Mein Media Live lässt sich bzgl Audio out nicht konfigurieren.
Im Realtek Sound Manager ist unter Analog Rückseite und Digital nix zu sehen.
Lediglich der Front Kopfhörereingang wird gezeigt.
Habe den aktuellen Realtek 1.72 Treiber installiert.
S/PDIF gibt Stereo aus.
Woran kann\'s liegen? Muss ich im BIOS etwas aktivieren? Oder dummerweise doch Hardwaredefekt?

Bin für jeden Vorschlag dankbar.

Gruß HolgiX
Ich habe das gleiche Problem. Habe den neuesten Realtek High Definition Treiber installiert (benutze Win7 - 64bit). Ich sehe bei Wiedergabegeräte Lautsprecher (sind meine Kopfhörer die vorne an der Front angeschlossen sind und funktionieren) und Realtek Digital Output (wenn ich die aktiviere höre ich keinen Ton).

Bitte um Hilfe!