MSI Endanwender-Forum

Modding und Overclocking => Notebook-Tuning => Thema gestartet von: Adiva am 31. August 2018, 22:13:00

Titel: Einbau einer SAMSUNG 960 EVO NVMe M.2
Beitrag von: Adiva am 31. August 2018, 22:13:00
Hallo zusammen,
ich habe heute eine SAMSUNG 960 EVO NVMe M.2 ssd in mein Notebook GP72 2QE Leopard pro eingebaut. Danach konnte ich das Laptop nicht mehr starten, die Einschalttaste blieb dunkel. Wenn ich die SSD wieder rausnehme, kann ich wieder starten und alles läuft normal. Keine Ahnung, was falsch ist. Für Hilfe wäre ich dankbar. Falls jemand helfen kann, bitte möglichst verständlich erklären. Bin technisch nicht so fit.
Titel: Re: Einbau einer SAMSUNG 960 EVO NVMe M.2
Beitrag von: Metallpresse am 01. September 2018, 02:03:16
Frisst das doch schon recht alte Teil überhaupt PCIe-SSDs? Kann sein, dass der M.2-Port nur SATA kann... ansonsten mal BIOS-Update probieren. Zur Erklärung: Im M.2-Format gibt es grob gesagt zwei Typen von SSDs, einmal solche, die zwar diesen Formfaktor haben, aber immer noch über SATA 3 angebunden werden und solche, die über PCIe und das NVMe-Protokoll angebunden werden (wie die EVO). Nicht alle M.2-Slots können letzteres. Kann sein, dass du eine SATA-SSD im M.2-Format brauchst, z.B. die Cruxial MX500.
Titel: Re: Einbau einer SAMSUNG 960 EVO NVMe M.2
Beitrag von: iTzZent am 01. September 2018, 06:29:11
Ganz genau, das Gerät ist noch nicht NVMe kompatibel, das gibts erst ab der 6Q* Generation (Skylake). Sie passt zwar in den M.2 SATA Slot, aber es fehlt die interne Anbindung.
Titel: Re: Einbau einer SAMSUNG 960 EVO NVMe M.2
Beitrag von: Adiva am 01. September 2018, 12:29:58
Danke für die schnellen Antworten. Werde ich mir wohl eine andere kaufen müssen. Kann mir auch jemand sagen, warum sich das Laptop dann nicht mehr einschalten lässt Ist das normal ??
Titel: Re: Einbau einer SAMSUNG 960 EVO NVMe M.2
Beitrag von: Metallpresse am 01. September 2018, 13:03:28
Meine Vermutung: PCIe-SSDs im M.2-Format passen zwar mechanisch in den Slot, haben aber eine andere Kontaktbelegung. Wahrscheinlich blockiert das dann. Ich hoffe mal, dass es keinen Kurzen gab (der Laptop scheint ja nach Ausbau normal zu laufen, hoffe mal, die EVO hat auch nichts abbekommen).

Wie groß brauchst Du denn? Ich habe hier noch eine 128 GB M.2-SATA SSD (Samsung OEM) rumliegen, für die ich keine Verwendung mehr habe; für 20 + Versand würde ich sie abgeben. Wird durch ne EVO ersetzt. Ansonsten hat auch jemand im Verkaufen-Board hier im Forum eine 1 TB MX300 (auch M.2-SATA) für 160 EUR glaube ich.
Titel: Re: Einbau einer SAMSUNG 960 EVO NVMe M.2
Beitrag von: jeanlegi am 01. September 2018, 15:28:29
Das wäre dann ich  :-D .
Einfach melden oder im Kaufen/Verkaufen Forum schauen.
Titel: Re: Einbau einer SAMSUNG 960 EVO NVMe M.2
Beitrag von: Adiva am 01. September 2018, 19:38:40
Die SSD sollte auch schon 500 GB groß sein. Ich werde jetzt erst mal sehen, das ich meine vertickert kriege. Danach schau ich mal wegen Neukauf.