MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Motherboards für AMD CPUs => Thema gestartet von: *LaMona* am 02. November 2006, 22:21:29

Titel: K7N2M/K7N2GM Serie
Beitrag von: *LaMona* am 02. November 2006, 22:21:29
Hallo,
ich habe einen PC mit einem Board aus der Serie K7N2M/K7N2GM.

Der PC wurde als Komplettsystem gekauft. Der Prozessor ist ein AMD Athlon XP 2800.
Seit kurzem piep der PC nur noch beim Hochfahren und der Bildschirm bleibt schwarz.

Nun habe ich alle Komponenten abgeklemmt und nach und nach wieder angestöpselt. Und ausprobiert.

Als erstes hatte ich nur den 20 poligen Stecker vom Netzteil angeschlossen und siehe da, kein piepen. Nachdem ich dann den 4 poligen Stecker wieder angeschlossen hatte war das piepsen wieder da.

Ein Kumpel sagte mir, bei AMD bräuchte man den 4 poligen Stecker gar nicht. Weiter probiert habe ich es nicht, weil ich Angst habe, dass dadurch irgendwas kaputt geht. Denn warum war der Stecker die ganze Zeit angeschlossen?

Ist das korrekt, dass ich bei AMD Prozessoren grundsätzlich den 4 poligen Stromstecker nicht brauche???
Titel: K7N2M/K7N2GM Serie
Beitrag von: tupax am 02. November 2006, 23:02:06
der 4-polige stecker muss angeschlossen werden.

die pieptöne sind fehlermeldungen, die die ursache des problems schon beschreiben können.

je nach BIOS (award oder AMI) schaust du nun mal nach der bedeutung deiner pieptöne. oder beschreibst sie hier.
http://www.biosflash.com/bios-pieptoene.htm

wenn du ein d-bracket angeschlossen hast (hinten am pc eine pci-blende mit 4LEDs) kannst du sort schauen, ob und welche LEDs rot/grün leuchten, dann hier auch posten.
das D-Bracket und der POST-CODE vom Board (http://www.msi-forum.de/thread.php?threadid=12554)
Titel: K7N2M/K7N2GM Serie
Beitrag von: Percy am 03. November 2006, 00:09:49
Zitat
Original von tupax
der 4-polige stecker muss angeschlossen werden.

Das ist die Stromversorgung für den Prozessor.

Entweder hat sich dein Netzteil oder der Prozessor verabschiedet.

Auch mal das Board nach defekten Elkos durchsuchen.

(http://www.heise.de/ct/05/03/186/bild.jpg) (http://www.screenphot.de/forum/elko.jpg)
Titel: K7N2M/K7N2GM Serie
Beitrag von: *LaMona* am 03. November 2006, 08:26:22
Danke für die Antworten.

Auf der Bios-Seite steht, dass es sich um ein Ram-Problem handele. Ich habe den Speicher aber schon testen lassen, der läuft einwandfrei.

Es ist ein längerer Piepton. Da steht auf der Seite, dass es an Windows liegt, aber das kann nicht sein, denn ich habe ja momentan gar keine Festplatte angeschlossen.

Die Elkos habe ich noch nicht nachgeschaut, werde ich nachher mal machen.
Titel: K7N2M/K7N2GM Serie
Beitrag von: Percy am 03. November 2006, 09:27:38
Hast du dir schon mal die Link´s von Tupax angesehen?

VIelleicht findest du da den Beep-Code wieder.
Fehlertöne im Bios (http://www.msi-forum.de/thread.php?threadid=22595)

und  

das D-Bracket und der POST-CODE vom Board (http://www.msi-forum.de/thread.php?threadid=12554)
Titel: K7N2M/K7N2GM Serie
Beitrag von: Tigerjan am 03. November 2006, 10:20:26
Möglichkeiten:
Grafik, Board, CPU oder NT defekt.

Wenn das ein Komplett-PC ist, solltest du dich zuerst an den PC-Hersteller wenden.
Oder ist das Ding schon ohne Garantie? Dann bleibt natürlich nur noch selber austesten.

Zitat
Ein Kumpel sagte mir, bei AMD bräuchte man den 4 poligen Stecker gar nicht.
Dann bestell ihm schöne Grüße und sag ihm, daß er keine Ahnung hat ... ;)