MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Motherboards für AMD CPUs => Thema gestartet von: jdesi am 14. Dezember 2001, 02:26:58

Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: jdesi am 14. Dezember 2001, 02:26:58
Ok, nachdem ich also mit dem Raid rumgekämpft hab, will ich gern wieder auf das normale K7T266Pro2-RU Bios V3.3 umsteigen (ohne Mod.).

Aber das will nicht. Win95 oder Win98 Startdiskette (Original) bleibt einfach stehen (blinkender Cursor),Caldera Dos startet nur, wenn im Bios der Fasttrak deaktiviert ist, sonst kommen wilde Fehlermeldung wie \"ibmdios.com kann nicht geladen werden\" oder \"command.com\" fehlt.(ist aber drauf)
An den Disketten kanns nicht liegen, hab ca. 15 verschiedene ausprobiert!
Also dann hab ich das doch mal hingekriegt mit dem Booten, aber dann will das Amiflash nicht. Kommt physikalischer Fehler oder ähnliche Fehlermeldungen, aber die Daten auf der Diskette sind 100% i.O. Bios Protection ist auch aus!

Dann mal die Biosrom Datei umbenannt nach AMIBOOT.ROM und ctrl-home taste gedrückt. Piepst langsam 4 mal hintereinader so allle paar Sekunden und dann 4 mal hintereinander innerhalb ner Sekunde. Sollte also erfolgreich sein - weit gefehlt - nach dem CMOS löschen ist immer noch 3.3m FullRaid drauf :(

Für jeden Tipp bin ich dankbar, weil so langsam nervt mich das unendlich!
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: tomh_de am 14. Dezember 2001, 09:23:51
dann Zieh Dir das normale Bios runter und Flashe es dann is das mod. Bios wieder weg.
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: tomh_de am 14. Dezember 2001, 09:34:02
Hier ein Link für Bootdisk only for Flash (http://www.bootdisk.com/drdfiles/drdflash.exe)

1. Aber so wie Du das Problem schilderst, könnte ich mir gut vorstellen das es ein Speicherproblem ist. Test mal andere oder weniger Riegel (wenn Möglich).
2. Und lade mal die Defalt werte im Bios.

Denn im Allgemeinen läuft das Mod. Bios von Kunibert stabiler als das von MSI. (Meine Erfahrungen)
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: jdesi am 14. Dezember 2001, 10:27:44
Also nicht das ich mich falsch ausgedrückt hab. Ich weiß wie man n Bios flasht, wenn man mich nur lassen würde.......
Diese Drdflash.exe ist nichts anderes als Caldera Dos, nur wie gesagt, selbst mit Default Einstellungen oder mit eigenen Einstellungen (quasi alles deaktiviert außer Disketten-LW), bin ich froh überhaupt mal das Dos-Prompt sehen zu können.
Und Hardware-Probleme kann ich mir eigentlich nicht wirklich vorstellen, wie hätte ich sonst vorgestern 3.3m FullRaid draufgekriegt (das ging übrigens einwandfrei)...
Hat jemand das Bios Recover per AMIBOOT.ROM auch mit eingesteckter AGP-Karte geschafft, oder muß ich mir irgendwo ne pci graka klauen?
Und hat schon irgendwer mal mit Mod3.3m erfolgreich versucht, per Diskette ins Dos zu booten?
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: tomh_de am 14. Dezember 2001, 10:54:42
Also ähnlich Probleme hatte ich auch mal, aber ich mußte Feststellen das es an den Disketten gelegen hat da Sie auch schon älter waren.
Und mit dieser Datei hab ich dann eine neue Diskette erstellt und seit dem klappt es Fehlerfrei auch von mod v3.3 auf v3.3 keine Probleme mehr.
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: Gonzo am 14. Dezember 2001, 12:37:08
Bei mir funktionierte das Downgrading auf \"3.3\" problemlos.

Habe eine normale Win98-Startdisk mit dem 3.3-BIOS vom MSI erstellt.

Was mir jedoch aufgefallen war:
Bei Kunis Modfiles war eine ältere Flashprogrammversion beigefügt als die aktuelle von MSI.

Habe zum Modbios deshalb vorsorglich damals die aktuellere von MSI anstelle Kuniberts verwendet.

Wenn Deine Floppy soweit ok ist und Du im BIOS nochmals alle Einstellungen überprüft hast (speziell:
BIOS-Flashen enablen und Bootreihenfolge -> 1.: Floppy) sowie KEINE Drehs an den Speichereinstellungen (einfach auf \"SPD\" lassen), dann sollte doch zumindest die Disk starten. Dann BIOS-Update wie von MSI vorgegeben, durchführen.

Viel Glück
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: trueenaufer am 14. Dezember 2001, 12:40:10
@jdesi

Falls Du es nicht in den Griff bekommst, kann ich Dir das
Bios in meinem Eprom-Brenner neu flashen.
Es entstehen nur Portokosten.

siehe http://www.rueenaufer.de => Bios flashen => versand

Gruß

Thomas
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: jdesi am 14. Dezember 2001, 14:41:27
Danke für das Angebot, werd u.U. darauf zurückgreifen. Hab hier fast 2 identische Rechner mit jeweils dem K7T266Pro2-RU. Jewils Kunibert Mod. Der andere Rechner bootet fehlerlos mit allen von mir erstellten Startdisketten (und es sind viele), der andere einfach nicht. Werd später mal das Floppy tauschen, vielleicht hilft das. Melde mich dann nochmal.
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: toxic am 14. Dezember 2001, 16:29:03
hello!!

tja kunibert bios mods !!
suuuper toll u.supergünstig!!!
würdet ihr auch ein bios flashen das euch
einer auf der strasse schenkt???
antwort neeeeeeeeeeeee!!!!
aber wenn sich jemand im forum ein bisschen
wichtig macht ???
antwort suuuuuuper bios !!!

in diesen sinne cu toxic :D  :D  :D
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: Necci am 14. Dezember 2001, 16:33:27
@ toxic

he... hier werden lösungsvorschläge gesucht, und kein spam
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: toxic am 14. Dezember 2001, 16:40:35
@necci

schlecht drauf oder wass :D  :D  :D
Zitat
was andere denken geht mir am arsch vorbei!!!   von toxic



cu toxic
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: jdesi am 14. Dezember 2001, 16:55:22
Fragt mich nicht wie, aber ich hab es geschafft! Ein anderes Disketten-LW incl. anderem Kabel brachte keine Abhilfe....also altes wieder ran und testen. Irgendwie ging das nach mehreren Versuchen, warum auf einmal weiß kein Mensch....

Also hab ich das normale Bios V3.3 drauf und HDTach laufen lassen - Ergebnis: Nicht schneller oder langsamer als Kuniberts ModBios. Dann mal V3.2 und siehe da, auf einmal wieder viel bessere Performance am Promise.....ob das wohl daran liegt, das V3.2 Probleme mit dem USB2.0 Controller hat und der deaktiviert ist??
Außerdem bietet 3.2 im Gegensatz zu 3.3 einige Bios Einstellungen mehr.....

Da kann man nur hoffen, das MSI uns bald ne Version 3.4 beschert, weil das kanns ja nun wirklich nicht sein!

Gutes Board, gute Features und dann so ne \"schlechte\" Performance, die größtenteils auf das Bios zurückzuführen sind!!!

In diesem Sinne, jdesi
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: PCman am 14. Dezember 2001, 19:12:52
@ toxic,
bist Du neidisch auf Kunibert ??? :D :D :D

Sei doch froh, dass sich einer die Mühe macht das original Bios zu modifizieren. Das müsste Kunibert ja nicht machen (oder nur für sich).

Ausserdem finde ich es zimlich unfair von Dir Kunibert zu beleidigen und die Mitglieder in diesem Forum mit \"jemanden von der Strasse\" zu vergleichen. Hier sollten doch alle, allen helfen !! Wenn jemand ein Bios, oder ein anderes Programm, verbessert würde auch ich dieses testen !!
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: Boofi am 14. Dezember 2001, 19:47:57
Hallo Jungs,

Bios hin, Bios her, Kunibert hat\'s nur gut gemeint, wenn aber MSI die Feature gleich von Anfang an bereitgestellt hätte, müßte keiner dran herumbasteln.

Nach allen diesen Problemen, ob mit den USB-Controllerrn, was ich jetzt definitiv sagen kann, es liegt an MSI, oder mit der schlechten Performance oder den unzähligen Inkompatibelitäten, war ich, obwohl ich seit 1998 nur MSI Boards verbaue, ein wenig entäuscht.

Um\'s kurz zu machen, ich habe jetzt seit ca. 14 Tagen ein EPoX 8KHA+ im Rechner laufen und ich sage Euch, keinerlei Probleme, nicht der geringsten Art, sau schnelle Performance und den blöden USB-HuB muß ich für die Maus auch nicht mehr dazwischen schalten, damit`s funktioniert.

Ich kann nur sagen, die haben im Gegensatz zu MSI ihre Hausaufgaben gemacht, und den Support erwischt man auf Anhieb und das Allerbeste, die Board`s sind alle auch noch preiswerter.

Ich werde trotzdem die nächsten Produkte von MSI weitertesten und dann mal sehen, ob`s wieder besser wird.

Gruß Boofi
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: Clownhunter am 15. Dezember 2001, 11:28:26
@ toxic

bist du leicht eifersüchtig auf kunibert?!?!?!

hier sind wir doch alle da um allen zu helfen oder hab ich den sinn falsch verstanden?!

ausserdem wenn einer ein programm verbessert-heißt es noch lange nicht dass es ein jeder auf die platte(bzw. bios chip)werfen muss oder?


clownhunter
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: lopez am 15. Dezember 2001, 12:32:37
hallo zusammen

finde auch gut dass jemand sich die Mühe macht und das BIOS erweitert,


danke


lopez
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: toxic am 15. Dezember 2001, 13:15:50
hallo !!!

 ?(  ?(

eifersucht???

bin nicht warm angehaucht!!

aber a....gegrieche war noch nie mein ding !

Zitat
dagegen sein ist alles


nicht alles tieriesch ernst nehmen !!!!!!!!!!!
viva la revulution toxic :]
Titel: Wie krieg ich das mod. Bios (Kunibert) wieder los?
Beitrag von: 11001111 am 15. Dezember 2001, 16:35:36
Kinder, man muss sie einfach gern haben.