MSI Endanwender-Forum

News und Sonderforen => Veranstaltungen , CeBIT, Computex => Thema gestartet von: der Notnagel am 09. März 2008, 20:05:35

Titel: Zur CeBIT bei MSI
Beitrag von: der Notnagel am 09. März 2008, 20:05:35
Die Messe ist gelaufen. In den nächsten Tagen will ich die eine oder andere Information rüberbringen. Nicht alles, was es auf der CeBIT zu sehen gab, wird es in Deutschland zu kaufen geben. Dafür gibt es zwei wesentliche Gründe:
Die Nachfrage ist in Deutschland zu gering
Der Einfuhrzoll ist so hoch, daß die Händler das Produkt nicht wollen

Bei der Ausstattung reden die Händler ein wichtiges Wort mit. Die zwingen  MSI die Beigaben zu senken. Bei einem Book gibt es die Tasche oder die Maus für einen Appel und ein Ei dazu. Wird es als Extrazubehör über den Ladentisch geschoben verdient der Händler richtig dran und Reklamationen sind fast ausgeschlossen.

Wer auf der Strecke bleibt, sind die Endkunden. Wenn der Händler meint, in Deutschland gibt es keinen Markt für  WASABI grüne Books, dann gibt es die eben nicht. Fernsehkarten in den Books fallen dem Zoll zum Opfer. Der Aufpreis durch den Zoll wird in D kein Kunde zahlen wollen... So gibt es für die Books fernöstliche Versionen und deutsche.

Zu sehen gab es eine Grafikkarte mit 2GB GDDR3, neue Bookserien und auch das eine und andere neue Board.

Um hier nicht als Alleinunterhalter zu stehen, könnt ihr auch mal eure Eindrücke schreiben und eventuell mit Bildern hinterlegen.
(meine Bilder habe ich @home liegengelassen)
Titel: Zur CeBIT bei MSI
Beitrag von: dalex am 09. März 2008, 20:29:25
Tja, ich war schon mal in Asien. Speziell in Singapur, Thailand und Malaysia. Ich weiß also um den Unterschied im Service und Angebot.

Leider haben die Händler hier zuviel Macht und der Endkunde schimpft dann auf MSI.

Das Schlimmste ist aber, daß der Endkunde über Jahrzehnte nichts anderes mehr gewöhnt ist. Kriegt er mal guten Service, ist er sofort Misstrauisch. Es könnte ja was faul sein.