Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
 21 
 am: Gestern um 05:54:01 
Begonnen von notebookspezialist - Letzter Beitrag von notebookspezialist
Danke euch allen.

 22 
 am: Gestern um 05:10:18 
Begonnen von notebookspezialist - Letzter Beitrag von notebookspezialist
Hallo,

Ich habe einen gebrauchten Laptop erworben und stelle fest das der Vid bei 1.25-1.3 im idle liegt außerdem befindet sich sich eine leicht verhärtete Schicht um den Chip und die CPU hat es vielleicht etwas damit zu tun. Bei dem identischen Modell ist die Spannung viel niedriger.

 23 
 am: 17. Mai 2022, 23:33:58 
Begonnen von stef2710 - Letzter Beitrag von jeanlegi
Die verlinkte Paste habe ich auch auf meiner RX 6900 XT eingesetzt und werde wohl so schnell auch nicht mehr auf LM setzen.

 24 
 am: 17. Mai 2022, 22:38:47 
Begonnen von stef2710 - Letzter Beitrag von iTzZent
Nein, das ist die "neue" Paste, welche von mir aufgetragen wird. Diese ersetzt die werksseitige dicke Paste. Sie ist nicht ganz so körnig, etwas flüssig und benötigt mind. 1mm dicke, mehr ist nicht schlimm, da sie nicht leitend ist. Deswegen habe ich sie beidseitig aufgetragen, auf Heatsink und Mainboard, da ich sonst stellenweise die 1mm nicht einhalten konnte. Sie lässt sich halt sehr schlecht verarbeiten, und erwärmen bringt bei der leider nichts... denn sie soll ja möglichst dick aufgetragen werden.

Anbei ein Foto, wie es werksseitig aussah, vor einigen Monaten, da habe ich die Noctua NT-02 getestet. Die Spannungswandler der CPU musste ich damals schon mit Wärmeleitpads ausstatten, da die Paste zu schlecht aufgetragen war und kaum Kontakt hatte. Das sieht man auf der GPU Seite auch schon ein wenig.

Die 4 oben rechts beim Lüfteranschluss waren übrigens total ausgetrocknet...

 25 
 am: 17. Mai 2022, 22:30:17 
Begonnen von stef2710 - Letzter Beitrag von wiesel201
Hier sieht man wunderbar, dass werksseitig viel zu viel Wärmeleitpaste aufgetragen wird.

 26 
 am: 17. Mai 2022, 22:26:47 
Begonnen von stef2710 - Letzter Beitrag von iTzZent
Das ganze sieht beim GE76 denn so aus.

Und die Kontaktflächen schön mit Isopropanol reinigen.

 27 
 am: 17. Mai 2022, 22:24:15 
Begonnen von stef2710 - Letzter Beitrag von wiesel201
Danke, die kannte ich noch nicht. 14,3 W/mK sind eine echte Hausnummer. Aber auch hier dürfte ein Erwärmen die Paste schön flüssig und damit leicht aufzutragen machen.

 28 
 am: 17. Mai 2022, 22:19:35 
Begonnen von stef2710 - Letzter Beitrag von iTzZent
Jean und ich haben da genau die richtige Paste gefunden, welche wir auch beide verwenden.
https://www.amazon.de/gp/product/B08CGPD9RN/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o04_s00?ie=UTF8&psc=1 für CPU und GPU. Auf Kohlenstoffbasis, verdammt gutes Zeug, mit Abstand die beste Wärmeleitpaste, welche ich je verwendet habe. Vorher hatte ich die Arctic MX-4 sowie die Noctua NT-H2, beide waren deutlich schlechter. Über die Leistung der TFX habe ich echt gestaunt. Aufgetragen wird diese mit dem mitgelieferten Spachtel, da sie auch sehr zäh ist.

https://www.amazon.de/gp/product/B00UTX7K2E/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o03_s00?ie=UTF8&psc=1 für den Rest, dies ist aber bei dir noch nicht nötig. Mein Gerät ist schon 2 Jahre alt, da waren schon so einige Bereiche eingetrocknet. Auch das ständige entfernen des Heatsinks hat dafür gesorgt, das die zähe Paste recht schnell "zerissen" ist, wodurch sie auch eingetrocknet ist.

 29 
 am: 17. Mai 2022, 22:09:41 
Begonnen von stef2710 - Letzter Beitrag von wiesel201
Hast Du zufällig Wärmeleitpaste zu liegen, oder musst Du neu anschaffen? Die alten Klassiker Arctic Silver 5 oder Arctic MX-2 sind heute noch genauso gut wie vor 15 Jahren und jeder "Werkspaste" deutlich überlegen. Wenn Du aber neu kaufen musst, dann würde ich in die aktuelle Oberklasse greifen, nur von Liquid Metal absehen. Ich habe beste Erfahrungen mit Cooler Master MasterGel Maker gemacht (Achtung: Es sollte schon die Mastergel Maker sein, Coolermaster hat auch noch eine weniger gute Mastergel im Angebot). Andere schwören auf Thermal Grizzly Kyronaut. Beide Pasten sind ähnlich effektiv.

Welche Komponenten Du neu bestücken solltest? Nun, das ist ganz einfach: Schraub die Heatpipe ab und lege sie mit den Kontaktflächen nach ohern vor oder neben das Notebook. Alle Komponenten, die mit WLP versorgt sind, haben an der Heatpipe WLP-Spuren hinterlassen. Reinige die Komponenten auf dem Mainboard, aber lass erst mal die WLP auf der Heatpipe drauf! Trage dann ganz dünn die neue WLP auf die Komponenten auf dem Mainboard auf: Nimm weniger als original drauf war! Je dünner die Schicht, desto wirksamer ist sie. Schau immer wieder auf die Heatpipe und vergleich die Rückstände der alten WLP mit den Stellen, an denen Du die neue WLP aufgetragen hast. So entdeckst Du auch Stellen, die Du vergessen hast. Erst wenn Du Dir sicher bist, wirklich alle Stellen erwischt zu haben, reinigst Du auch die Heatpipe und setzt sie wieder auf.

Hocheffektive Wärmeleitpasten wie die Grizzly Kyronaut oder die Mastergel Maker sind sehr zäh und damit schwer aufzutragen. Meine Empfehlung: Mach die Paste vorher warm! Es mus kein Schwimmbad in heißem Wasser sein, 5-10 Minuten in der trockenen Backröhre bei 50°C tun es auch. Dann wird die zäheste Paste schön flüssig.

Wie iTzZent schrieb: Du wirst die Spannungsausschläge damit nicht verhindern, aber Du senkst damit die Temperaturen.

https://geizhals.de/cooler-master-mastergel-maker-v2-mgz-ndsg-n15m-r2-a2219608.html

https://geizhals.de/thermal-grizzly-kryonaut-waermeleitpaste-tg-k-001-rs-a1297196.html?hloc=de

 30 
 am: 17. Mai 2022, 20:46:25 
Begonnen von stef2710 - Letzter Beitrag von stef2710
ok dann werde ich wohl nicht um ein Erneuern der Paste rumkommen. Habt ihr eine Empfehlung welche Paste ich dafür nehmen soll und welche Komponenten ich damit neu bestücken soll?

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10