MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Mainboards für AMD CPUs => Thema gestartet von: Ettl Andreas am 15. Juli 2004, 11:12:30

Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Ettl Andreas am 15. Juli 2004, 11:12:30
Hey,

hab folgenden Rechner
AMD 3000+XP 400
K7N2 Delta-ILSR mit nVidia nForce WinXP Treiber 4.24
512 MB Arbeitsspeicher
PNY 5900XT Grafikkarte.

Wenn ich mit meinem Rechner normal arbeite, hab ich keinerlei Probleme.
Starte ich aber ein aufwendiges Spiel (z.B.: UT2004, FarCry, Call of Duty)
hängt sich der Rechner innerhalb weniger Minuten auf. Bei UT2004 kann
ich im besten fall ne halbe Stunde spielen bis ein blauer Bildschrim kommt.
Bei FarCry friert der Rechner ein. Bei Call of Duty ist es am schlimmsten.
Innerhalb weniger Minuten werd ich ohne einer Fehlermeldung von der einen
auf die andere Sekunde auf den Desktop geschickt. Hab am Anfang vermutet
das es die Grafikkarte ist und hab mir ne neue (PNY 5900XT) gekauft da dies längst überfällig war.
Hatte zuvor eine Geforce 2 eingebaut. Jedoch änderte
sich dadurch leider nichts. Hab den Rechner neu installiert.
Auch hier keine Besserung.
Hatte auch schon vermutet das es der Arbeitsspeicher sein könnte. Aber dann
müßte der Rechner ja auch unterm normalen Arbeiten abstürzen.
-> Kann es e.v. daran liegen das ich einen AMD XP3000 \"400\"
    verwende ?? Bei MSI steht nämlich bei den Unterstützten CPU`s nur der 333er.

 ?( ?( ?(

Hoffe mir kann jemand helfen.

M.f.G.
Ettl Andreas
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Voodoo Kid am 15. Juli 2004, 11:20:15
Deine CPU ist in der  Supportliste (http://www.msi.com.tw/program/products/mainboard/mbd/pro_mbd_cpu_support_detail.php?UID=436&kind=1) enthalten. FSB 200MHz entsrechen bei DDR 400MHz.
Was sagen die Temperaturen und welche Stromstärken und combined power hat das NT.

VK
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Ettl Andreas am 15. Juli 2004, 11:22:29
Hab ein 350 Watt Netzteil.

Nach einem Absturz hab ich gleich mal unters BIOS geschaut:
CPU Temp.: 50
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Voodoo Kid am 15. Juli 2004, 11:44:21
Zitat
Original von Voodoo Kid
welche Stromstärken und combined power hat das NT.
Aber die endgültige Antwort war das noch nicht. Bei FSB 200 und 3000+ bei 350W sieht es nicht gut aus. Deine CPU braucht alleine 63,8W. Da fehlen noch alle anderen Teile im Rechner.
Aber nun schreib mal erst die Stromstärken bei 3,3V, 5V, 12V und combined power (in W) für 3,3V + 5V. Steht alles normalerweise auf dem Netzteil als Tabelle.

VK
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Ettl Andreas am 15. Juli 2004, 12:09:18
Bin gerade bei meiner Freundin. Werd dir die Tabelle morgen
schreiben.

Was mich nur wundert:
Weshalb hab ich dann beim normalen Arbeiten keine Probleme. Die
Grafikkarte arbeitet ja immer. Auch mit der alten Grafikkarte die keinen
extra Stromanschluß hatte wahr es nicht besser.
Da es ein Modding-PC ist, ist im Rechner noch ein Seiten-Lüfter und eine Leuchtstoffröhre angschlossen.

Mein PC Händler (K&B Expert markt) hat gemeint, daß ein 350W Netzteil
ohne weiteres ausreichen dürfte.
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: lustigerlurch am 15. Juli 2004, 12:39:38
Leute das Problem liegt ganz allein am Netzteil, für das Mainboard brauchst du nen super Netzteil um dieses gut betreiben zu können, meine Empfehlung
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=38860&item=3493234579&rd=1

billig und gut!
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: MTL am 15. Juli 2004, 16:07:57
@lustigerlurch
Sieht ja ganz nett aus die Empfehlung von Dir.
Ich persönlich schwöre auf beQuiet, sie sind zwar etwas teurer, aber dafür stabil, sehr leise und haben einen hervorragenden Wirkungsgrad, nebenbei bemerkt sind 3 Jahre Garantie, davon 1 Jahr vor Ort auch nicht zu verachten.
Gruß MTL
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: harlekin0815 am 15. Juli 2004, 18:30:25
Hi,

@all.

@Ettl Andreas:

Ich besitze ebenfalls ein K7N2 Delta-ILSR mit nVidia nForce WinXP Treiber 4.24,
2 x 256 Corsair DDR 400 (non LL),
eine Gainward 5900XT GS,
Barton 2500+ und ein be-quiet Blackline 450Watt.

Nach dem Wechsel der Grafikkarte (von Ti 4200 zu o.g.) habe ich die Erfahrung machen müssen, dass mein System ebenfalls, zwar im Desktopbetrieb schnurt wie ein Kätzchen, aber in Spielen (Wolfenstein ET, Perimeter, Vice City) kommt es vor, dass der Rechner innerhalb von ca. 10 - 20 Minuten rebootet.

Zuerst habe ich auch gedacht, dass es an der Graka liegt. Dies konnte ich jedoch durch Tests auf einem VIA KT 400\'er Board ausschließen. Hier lief die Graka ohne Probleme.

Also hab ich mal die Spannung meines Systems unter die Lupe genommen.

Hierbei ist mir aufgefallen, dass trotz des be-Quiet-NT meine +12Volt-Leitung unter Last (3dmark 2003 mit 8xAA, 8xAF), Werte von teilweise lediglich 11,78 Volt (Wert lt. externem Voltmeter) oder 11,73 Volt (Wert lt. Speedfanchart) bietet.
Meines Erachtens jedoch noch nicht bedenklich, es könnte aber durchaus sein, dass dein Netzteil entweder hier einen stärkeren Einbruch unter Last verursacht.

Desweiteren ist mir noch folgendes aufgefallen:

Meine 2500+ -CPU benötigt serienmäßig 1,65 Volt Vcore. Diesen Wert habe ich sciherheitshalber manuell im Bios eingestellt.

Mit MBM oder Speedfan wird mir jedoch eine Spannung von 1,70Volt angezeigt, was eigentlich grundsätzlich zu einer höheren Temperatur des Cores führt, aber andererseits, die Signalstärke im Core positiv beeinflusst, so dass der Core stabiler rennen dürfte.

Nun habe ich jedoch mal spaßenshalber mit Speedfan den Vcore-Chart mal mitprotokolieren lassen. Doch dieser läßt mich jetzt echt grübeln, ob mit meinem board noch alles ok ist.

Wohlgemerkt ist die CPU nicht übertaktet und der Vcore im Bios auf 1,65 Volt eingestellt.

Bei dir könnte es auch ein reversives Problem sein, Sprich :

Es könnte durchaus bei dir sein, dass dein Vcore zu niedrig ist. Und somit die Last nicht verträgt.

Es könnte aber auch sein, dass dein DDR-Ram mehr als 2,5 Volt braucht.


Hoffe konte dir eine Lösungsstütze bieten.

MFG

Harlekin
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Ettl Andreas am 16. Juli 2004, 09:23:10
Hey, morgen,
bin jetzt zuhause. Möchte mich für die ganzen Beiträge bedanken.
Hier nun die Daten meines Netzteils:
Model: CRS Mec-6300
          +3,3V   -   14A       <<>>       -  5V    -   0.5A
          +  5V   -   35A        <<>>       - 12V   -   0,8A  
          +12V   -   15A        <<>>       +5VSB -   2   A

Könnte es e.v. an ner falschen Bios einstellung liegen?????
Phonix Award Bios (v:6,00)
Unter Advanced Chipset Features
   -> FSB Spread Spectrum   <> 0,50%
   -> AGP Spread Spectrum   <> Disabled
   -> AGP 8X Support            <> Disabled
   -> AGP Fast Write Support <> Disabled
   -> System Bios Cacheable <> Disabled
   -> Video Ram Cacheable   <> Disabled
   -> AGP Aperture Size        <>    64MB  (hab ne PNY 5900XT mit 128MB)
Unter Integrated Peripherals
   -> Init Display First           <> AGP Slot (Dies war zuvor auf PCI gestellt. Call of
                                                              Duty probierte ich darauf ca 15-20 min
                                                              ohne Absturz. FarCry stürtzt trozdem
                                                              ab)

Unter PnP/PCI Configurations
   -> PCI/VGA Palette Snoop <> Disabled

Vielleicht ist bzw. hab ich etwas falsch eingestellt. Kenn mich im Bios nich
so besonders aus. Hab wie oben geschrieben lediglich Init Display First auf AGP
Slot umgestellt.

MfG
Ettl Andreas
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: shakedown am 16. Juli 2004, 09:38:33
schon mal den CallofDuty 1.4 Patch installiert ???

http://www.callofduty.com/patch/

oder schon mal den Speicher getestet ?
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: lustigerlurch am 16. Juli 2004, 09:38:53
is vermutlich dein Netzteil, dein 12V Anschluss ist einfach zu wenig. Kauf dir mal ein neues, siehe oben, meins kommt heute an und dann schreib ich ob es funktioniert!
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Ettl Andreas am 16. Juli 2004, 11:48:28
Hey,

ich denke mal das es der Arbeitsspeicher nicht sein kann, da der
Rechner unter normalem Windows betrieb ohne Probleme läuft.

Schreib mir dann lustigerlurch.

>> Hat schon mal jemand meine Bios Konfigurationen angeschaut?
>> Ist da alles in Ordnung??
Hab jetzt Call of Duty nochmal probiert.
Es läuft jetzt zwischen 10-15 min.
Als:  Init Display First <> AGP Slot
noch auf PCI gestellt war, stürzte Call of Duty nach 2-3min ab, so
das ich wieder auf dem Desktop war.
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Ettl Andreas am 16. Juli 2004, 14:09:28
Hab soeben nochmal FarCry mit den niedrigsten Grafikoptionen
gespielt. Hab 30min ohne Absturz zocken können. Muß jetzt
dann zur Arbeit. Schau morgen wieder rein.
-> e.v. schaut sich noch einer meine Bios Einstellungen an.

MfG
Ettl Andreas
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: lustigerlurch am 16. Juli 2004, 14:17:11
So an alle um das Problem jetzt mal zu lüften, für alle die ein schlechteres Netzteil wie mein altes, siehe mein Thread, drin haben liegt es am Netzteil, das Neue ist heut gekommen und ich hab jetzt schon 1,30h gespielt, es funzt wieder !!!

Vielen Dank für die Hilfe, wenn ihr ein gutes Netzteil sucht, dann nehmt das was ich oben empfohlen hab, hab ich auch ! :winke greeez, lurchi
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: aryps am 16. Juli 2004, 18:59:32
@Ettl Andreas:

Da kann ich lustigerlurch nur zustimmen, hier ist es sicherlich das Netzteil. Mittlerweile ist das Thema Netzteil bei jedem fünften Problem die Ursache.

Leute...macht keinen Fehler und hört auf euren angeblichen PC-Fachmann der meint ein 350 Watt-Netzteil reicht immer. Wichtig sind die einzelnen Stromstärken auf den 3.3V, 5V und 12V-Schienen und nichts anderes. Da kann 300 Watt drauf stehen und mehr leisten als manches 550 Watt-Netzteil.
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Ettl Andreas am 17. Juli 2004, 09:12:03
Werd am Montag mal mit meinem sogenannten PC-Fachmann ein
wörtchen reden. Bin gespannt was er zu melden hat. Sollte es wirklich
das Netzteil sein, hab ich normalerweise noch Garantie.
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: lustigerlurch am 17. Juli 2004, 10:17:45
*lol* das mit der Garantie kannste vergessen, das Ding is ja net kaputt, es erfüllt blos net die Ansprüche die das Board hat. Kannste dir nur ein neues Netzteil kaufen!
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Ettl Andreas am 17. Juli 2004, 10:54:14
Ich hab mir den Rechner so zusammenstellen lassen.
Ich wollte ja ursprünglich n andres Netzteil. Aber der \"PC-Fachfutzi\"
meinte mit dem 350W hab ich keine Probleme.
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Tigerjan am 17. Juli 2004, 11:04:47
Abgesehen davon, daß dieses NT wirklich etwas zu mager bemessen ist für dein System (muß aber nicht die Ursache sein), solltest du zu deinem Problem auch mal hierein (http://msi.designlab.info/thread.php?threadid=4209&sid=) schaun.

Ein stärkeres NT erst testen, dann kaufen. ;)
Empfehlungen für die Leistungsfähigkeit des NT findest du im obigen Link auch.
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Ettl Andreas am 21. Juli 2004, 11:17:46
Vielen Dank tigerjan.
Unter deinem Link konnte ich eine weitere Fehlerursache
herauslesen. Die Stromwandler werden auf meinem Board wie in der Fehlersuche
deines Links mit zwei passiv Kühlern (Kühllamellen) gekühlt, was manchmal
durch Vertigungsschwankungen nicht ausreicht. Hab einen weiteren Kühler
auf den Kühllamellen platziert. Aber auch hier wurde ich nach kurzer Zeit durch einen blauen Bildschirm und Absturz am Spielen gehindert. Manchmal Frierte auch
nur der Bildschirm ein.

Werd jetzt mal schaun ob ich ein starkes Netzteil auftreiben kann, um zu testen
ob es daran liegt.

M.f.G.
Ettl Andreas
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Goerdel666 am 22. Juli 2004, 21:30:32
Hallo Leute,

Habe seit gestern das gleiche Problem... nachdem ich meinen neuen 3200+ aufs Board gesteckt habe ...

Windows läuft super und Spiele Freezen nach 5-10 min ...

K7N2-Delta-ILSR mag wohl keine 200MHz FSB ....

Mit meinem 2800+ FSB166 war die Welt noch in Ordnung ....
Komischer weise läuft der 3200+ super mit 13,5*166MHz
aber mit 10*200Mhz kackt dat Ding wieder ab ....
achso ist völlig egal ob der Speicher mit 133, 166 oder 200 Mhz gefahren wird

Ob es das Netzteil ist, würd wohl noch sehr fragwürdig bleiben ...

3,3 V = 35A ..... 5V = 30A

Also hat hier einfach mal MSI scheisse gebaut oder kann da mal jemand ne Lösung geben ...

Achso auf nem ASUS N8X2...deluxe läuft mein ganzer kram ohne Probs.
!!! mit meinem 420W Netzteil, meinen Inf/Inf 400 CL3 Speicher und 5900er XT !!!
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Goerdel666 am 22. Juli 2004, 22:25:59
Hallo nochmal,

Mein Board läuft einwandfrei bis 190MHz FSB (Multiplikator ist egal), ab 191 gibt es Probleme ...

Probiert es mal damit und nicht mit einem neuen Netzteil ...

MfG

Gördel...
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Gribasu am 23. Juli 2004, 09:19:02
erstmal les mal mei Sig.

so 2.  den 12 V stecker haste auch drinnen aufm MB (weist der viereckige da neben dem normalen Stromanschluss)

Haste CMOS reset gemacht,und danach CPU eingebaut ?
13,5 * 166 des zeigste mir mal !!!! wie du 13,5 einstellst,des macht mein Board net.

der multi ist 11 !!  11*200 = 2200 GHZ   11*166 = ??? na ?

da die cpus eh gelockt sind,kannste den multi zwar verstellen,aber sobald du ausm Bios rausgehst,is ja neustart :) ergo hats gehts net

bei war er nur auf 11*133 gestanden,musste 200 hochstellen,fertig..ausserdem kannste alles schön ablesen.
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Goerdel666 am 23. Juli 2004, 18:26:49
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Barton ohne 12V Zusatzspannung auf der Delta-Serie nicht mal an geht ... also der 4Pol 12V CPU-POWER Stecker steckt
... O.K. ...

Mein NT : 3,3V --> 30A ....... 5V -->35A

Meine Testreihe habe ich mit meinem 2800+ (UNLOCKED) durchgeführt, der auch bei Untertacktung mit 200MHz FSB trotzdem abraucht... und rechnen kannste ja wohl selbst oder ?

Oh, Sorry 13*166, läuft wunderbar (mit dem 2800+, Sorry war gestern spät) ...
 
Die ganze Konfiguration läuft auf nem ASUS A8NX2irgendwat von meinem Kumpel wunderbar ... mit meinem NT, meinem CPU, Meiner GeForce 5900XT, meinem Speicher und sogar mit meinem Betriebssystem ohne Neuinstallation ...

BIOS-Reset schon 120.000.000 mal durchgeführt am K7N2 ... keine Chance

Danke

Gördel
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Gribasu am 24. Juli 2004, 09:41:54
also mein NT hat

+ 3,3V   ... 35A
+  5V  .... 35 A
+ 12  ....33 A

3.3V + 5 V  = 200 W
gesamt 480W

hmmm liegts evtl am Inf Speicher? da mal anderen benutzt ?

Haste Clock ratio und Voltage auf H/W stehen ? rest auf auto ?  dann sollte es funzen....

Langsam gehn mir die ideen aus :(

Ausserdem reden wir von einen 3200+ und der ist gelockt !!!!
Und ein 2800+ mit FSB 200 gibts ja offiziell net,oder?

Haste neuste Biosversion drauf ??
Titel: FEHLER Behoben
Beitrag von: Ettl Andreas am 07. August 2004, 12:13:17
Hallo

Hab mir ein neues Netzeil besorgt.

3.3v------35A
5,0v------40A
12v ------20A
mit 550Watt

Nach dem Einbau des Netzteils traten allerdings die Fehler immer noch auf.
Da ich mir keinen Rat mehr wußte, gab ich meinen Rechner bei meinem
PC-Fachmann zur Reparatur (Garantie).

Dieser teilte mir mit, daß nach einem Bios-Update und installation von DirectX 9b auf DirectX 9c nun wieder alles funktioniere.

Mein Rechner funktioniert jetzt wieder einwandfrei. Ich kann wieder Call of Duty
u. Co spielen.

Möchte mich trotz allem bei allen Helfern bedanken. Hab jetzt wenigstens ein
BOMBEN Netzteil.

 :D :D :D :] :D :D :D :] :D :D :D :] :D :D :D :] :D :D :D :] :D :D :D :] :D :D :D

M.f.G.
Ettl Andreas
(ersteller dieses Themas)
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: 11001111 am 07. August 2004, 12:53:10
*vorsichtigfragt* Ist das Netzteil von Q-tec? (die werte sehen danach aus, leider...)
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Gribasu am 07. August 2004, 16:52:52
wird er merken,an der 12V leitung :)
und er Graka
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Ettl Andreas am 08. August 2004, 10:42:02
Was hab ich n jetzt wieder falsch gemacht.

JA -> das Netzteil ist von Q-Tec.
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Gribasu am 08. August 2004, 14:08:02
ich weis net ob ich richtig liege,kann mich auch irren,aber :

die +3,3 V leitung ist ok 35A
+5 V   40A eigentlich zu viel (bei den +5V hängen die USB Sachen dran oder?)
+12 V 20 A wenn deien Graka viel extra Saft braucht ist das fast schon zuwenig


auf deutsch bei der +5V  10 A weg und bei der +12V drauf dann wärs ok :)
Titel: K7N2 Delta-ILSR abstürze im Minutentackt
Beitrag von: Ettl Andreas am 08. August 2004, 15:33:17
Hab ne PNY 5900XT. Das alte Netzteil hatte auf der
12V nur 14A und is auch gelaufen. War eh eines der
stärsten Netzteile die ich fand. Wie gesagt läuft mein
Rechner jetzt wieder ohne zu mukken.
-> Also bin ich voll HAPPY