MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Rund um BIOS, VBIOS und EFI => EFI-Sektion => Thema gestartet von: Ule150566 am 09. Dezember 2017, 06:48:28

Titel: CMOS Clear welche Anleitung stimmt?
Beitrag von: Ule150566 am 09. Dezember 2017, 06:48:28
Hallo, bin in meinem Mainboard Handbuch über die Anleitung bzgl des Bios Reset gestolpert. Im Forum bzw. Notnagel sagt man soll im stromlosen Zustand die CMOS Clear Kontakte überbrücken. MSI dagegen sagt in meinem Handbuch S. 30:
1.Schalten Sie den Computer ab und ziehen Sie N I C H T das Netzkabel (Das System unter S5/Soft -off-Modus)
2.Verwenden Sie eine Steckbrücke, um JBAT1 für 5-10 Sekunden kurzzuschließen
3.Entfernen Sie die Sie die Steckbrücke von JBAT1
4.Schalten Sie den Computer ein

Welche Version stimmt denn nun?

Gruß Uli
Titel: Re: CMOS Clear welche Anleitung stimmt?
Beitrag von: der Notnagel am 09. Dezember 2017, 09:29:46
beide. Du hast was ganz wesentliches "vergessen". Um welches Board/Handbuch geht es bei dir?
MSI hat in der letzten Zeit Boards auf den Markt gebracht, die unter Strom den CMOS löschen. Ich finde es auch blöd, dass MSI die Handhabe von Board zu Board ändert.
Meine "alte" Beschreibung werde ich mit einem entsprechenden Hinweis erweitern müssen.
Titel: Re: CMOS Clear welche Anleitung stimmt?
Beitrag von: Ule150566 am 09. Dezember 2017, 09:37:51
OK, wollte nicht dein Wissen in Frage stellen, war nur verwirrt. Aus dem Bauch würde ich auch die stromlose Variante favorisieren. Mein Board (steht in der Sig.) ist das X370er Titanium. Übrigens bei meinem ASUS Prime sollte man auch den CMOS Reset "unter Strom" machen, scheint wohl bei den neuen X370er Bords die Regel zu sein.

Gruß Uli
Titel: Re: CMOS Clear welche Anleitung stimmt?
Beitrag von: der Notnagel am 09. Dezember 2017, 11:03:11
OK, wollte nicht dein Wissen in Frage stellen, war nur verwirrt.
Du stellst doch mit so einer Frage mein Wissen nicht in Frage :-D 
Ich war bei den ersten Boards mit dieser Erklärung auch "verwirrt". Warum es jetzt so ist, weiß ich nicht. Vielleicht weil viele unter laufendem Betrieb gelöscht haben und es dadurch nicht funktionierte.
Titel: Re: CMOS Clear welche Anleitung stimmt?
Beitrag von: Andi001 am 04. Juli 2020, 22:16:14
Netzteil: be quit 600w
Festpaltte: samsung 970 evo nvme m.2 1 terrabyte
Board: msi x 470 gaming pro
Grafik: msi geforce rtx 2070 8 gb ddr6
Arbeitsspeicher: g skill32 gb
Cpu: Ryzen 7
Und denn cmos hab ich so ausgeführt wie es im Handbuch steht also hab eine steckbrücke genommen um kurzzuschliessen
Titel: Re: CMOS Clear welche Anleitung stimmt?
Beitrag von: Creeping Death am 10. Juli 2020, 07:57:15
Beim X570 ACE gibt es sowohl die Clear-CMOS-Brücke auf der Platine, als auch den Clear-CMOS-Button am Backpanel. Macht es funktional einen Unterschied, welche Methode ich benutze?
Warum bietet man überhaupt zwei Methoden an?
Titel: Re: CMOS Clear welche Anleitung stimmt?
Beitrag von: der Notnagel am 06. August 2020, 16:23:06
Am Backpanel ist es eine CMOS-Clear "light". Da bleiben zum Beispiel Datum, Uhrzeit erhalten. Es werden also nicht für alle Werte die defaults geladen.
Bei der Brücke wird der CMOS komplett auf default zurückgesetzt. Das sollte man am falschen  Datum/Uhrzeit erkennen.
Im allgemeinen reicht der CMOS-Clear "light". Wenn es danach noch Probleme gibt, kann man den harten CMOS-Clear mit der Brücke machen.
Dabei immer darauf achten, wie es im Handbuch beschrieben is: Mit eingestecktem Netzstecker oder mit gezogenem Netzstecker.
Das variiert von Board zu Board (leider).