MSI Endanwender-Forum

Allgemeines Forum => Rund um Software => Linux & Co => Thema gestartet von: supergamer am 27. Oktober 2006, 22:00:57

Titel: Livemessenger/Icq - Linuxalternativen
Beitrag von: supergamer am 27. Oktober 2006, 22:00:57
Gibt es fuer Linux ein Programm welches mit Livemessenger/Icq kompatibel.
Titel: Livemessenger/Icq - Linuxalternativen
Beitrag von: tupax am 27. Oktober 2006, 22:58:11
kicq oder kopete, die kenne ich.
http://kicq.sourceforge.net/kicq.shtml
http://kopete.kde.org/

 ansonsten schau mal dort durch, was dir zusagt:

http://www.tuxfutter.de/wiki/Linux:Messenger
Titel: Livemessenger/Icq - Linuxalternativen
Beitrag von: ein Nobody am 28. Oktober 2006, 02:11:06
Erst mal einen fetten Respekt an die TUX Experten hier  ;)

So einer der besten Messenger ist tmsnc ein MSN Client für die Konsole, oder einfach nach allem suchen das Microsoft verwendet dann passt das schon, wird manchmal vieleicht auch mal gefunden.
Titel: Livemessenger/Icq - Linuxalternativen
Beitrag von: supergamer am 28. Oktober 2006, 07:02:45
Werde mal schauen was ich nehme :)

Muss erstmal Linux installieren hab eine 10.1 Cd Gefunden aber die ist kaputt und die oeffentlichen Downloadlinks von Suse gehen auch irgendwie nicht.
Titel: Livemessenger/Icq - Linuxalternativen
Beitrag von: Speedbuster am 28. Oktober 2006, 08:05:28
Der müßte funzen
>>klick<< (http://www.novell.com/products/suselinux/)
Titel: Livemessenger/Icq - Linuxalternativen
Beitrag von: supergamer am 28. Oktober 2006, 12:42:30
Danke hab jetzt auch einen!

Hab statt dem allg. Downloadlink mir mal die Liste zeigen lassen.

Ich bin grade am Installieren und hab mal geschaut wie es mit der Grafikkarte aussieht und in der Installation erkennt er sie vollständig.
Mal sehen ob das so bleibt :)

Hatte aber viele Formatierungsprobleme da das Vista eigene Tool nicht wirklich viel kann und so musste ich viel Improvisieren.

Mfg Supergamer

Edit -----

Grafikkarte wird zwar erkannt aber wenn ich Treiber installiere Starten diese nicht und auflösung kann ich zwar auswählen und speichern werden aber nie übernommen.
Titel: Livemessenger/Icq - Linuxalternativen
Beitrag von: longi am 28. Oktober 2006, 20:21:21
Hi

wenn du ein Linuxsystem nachinstallierst, dann solltest die Partitionierung auch von diesem Übernehmen lassen. (Mit einem lfd. Raid-System würd ich da aber vorsichtig sein)
Das Partitionierungstool ist Windows weit überlegen (nicht nur das :) ) da es die vorhandenen Windows Partitionen erkennt.
Die Win Partition sollte vorher defragmentiert sein, damit der freie Platz der Win Partition, der am Ende für die neuen Linuxpartitionen benötigt wird nicht Daten enthalten, die Win noch braucht.

Ich hatte eigentlich noch nie Probleme, mit dem Partitionierungsprogramm von Linux die Winpartitionen zu verkleinern. (Soll es aber auch schon gegeben haben)
Am besten mal vor der Installation ne Sicherung machen.

Zu den Treibern, evtl. das System erst mal per Update auf den neusten Stand bringen und dann die Grakatreiben nochmal versuchen.

Hast mal Ubuntu (http://distrowatch.com/?newsid=03804#0) oder Kubuntu  (http://distrowatch.com/?newsid=03805#0)versucht?

Cu
Titel: Livemessenger/Icq - Linuxalternativen
Beitrag von: supergamer am 28. Oktober 2006, 20:32:30
Naja installation hat dann ja doch geklappt.

Nein ich hab eigenlich noch nichts ausser SUSE probiert ... aber macht das denn ein unterschied aus sicht der Treiber?