MSI Endanwender-Forum

News und Sonderforen => Neue MSI-Hardware im Test => Thema gestartet von: DerDaniel am 01. Oktober 2019, 14:39:28

Titel: Test it 13 - MSI MPG X570 Gaming Edge WIFI
Beitrag von: DerDaniel am 01. Oktober 2019, 14:39:28
MPG X570 Gaming Edge WIFI



Hallo zusammen,

MSI hat mir ein weiteres mal die Möglichkeit eingeräumt, eines ihrer tollen Produkte zu testen. Diesmal ist es das MSI MPG X570 Gaming Edge WIFI. Hiermit möchte ich euch dieses
tolle Board einmal vorstellen.Das MPG X570 Gaming Edge WIFI von MSI ist genau das richtige Board für AMD Liebhaber die in den Gaming Bereich einsteigen möchten. Das Board ist
im mittleren Preissegment angesiedelt, was mit den verbauten Komponenten ein sehr ausgewogenes Preis / Leistungsverhältnis bietet.

(https://i.ibb.co/Q95DkQj/20190905-092013.jpg)    (https://i.ibb.co/YyPpDQf/20190905-092055.jpg)

Zu Anfang wäre zu erwähnen, dass die Verpackung mal wieder in gewohnter MSI Qualität daher kommt. Sie wirkt sehr hochwertig und ist stabiler konstruiert als Produkte von
anderen Marken in der selben Preisriege . Der vorhandene Inhalt des Kartons umfasst:

(https://i.ibb.co/9sB585G/20190928-123418.jpg)

Das Mainboard


Das MPG X570 Gaming Edge WIFI kommt mit dem bekannten Steel Armor Design was den ersten PCI-e Anschluss und die RAM bänke in Metall fasst um dort eine höhere Stabilität
zu gewährleisten. Das PCB des Mainboards wird in Server-Qualität gefertigt bzw. auf diesem Niveau und bringt dadurch Vorteile bei dem auch neuen PCIe 4.0 Anschluss.
Ein weiterer Pluspunkt ist die Lightning Gen 4 was die 4. Generation des PCIe und M.2 Standards von MSI wieder spiegelt und erhöhte Übertragungsraten von bis zu 64BG/s ermöglichen.
ein USB 3.2 Anschluss der zweiten Generation wie ein USB Typ-C Anschluss an der Rückseite runden die Anschlussmöglichkeiten ab. Ein erweiterter Kühlkörper bietet ein optimierten
PWM- und Schaltkreisdesign was selbst dem größten Ryzen ermöglicht potent auf diesem tollen Board zu arbeiten. Unteranderem neu ist auch der Zero Frozr, der direkt auf dem Mainboard
verbaut wurde um die Chipsets optimal zu kühlen. Dieser ist natürlich Temperatur gesteuert, um die Geräuschentwicklung zu minimieren und die Doppelkugellager wie auch das patentierte
Lüfterdesign selbst steuern hier ihr übriges dazu bei. Auch wieder dabei ist das M.2 Shield was mir schon vom Z390 ACE bekannt ist und die Temperaturen der dort verbauten M.2 auf
einem angenehmen Niveau hält um optimale schreib und Leseraten zu garantieren. MSI MYSTIC LIGHT darf bei so einem Board natürlich auch nicht fehlen. es ermöglicht die Kontrolle von
ganzen 16,8 Millionen Farben und 29 Effekte mit nur einem Klick und wird direkt über das MSI Dragon Center verwaltet.

(https://i.ibb.co/8DRyKxJ/20190906-095714.jpg)    (https://i.ibb.co/nBb2Ftv/20191001-135944.jpg)
     

Die auch hier wieder vorinstallierte I/O Blende ist ja mittlerweile Standard geworden, was ich persönlich sehr vorteilhaft finde – wem ist das nicht schon alles passiert? Man hat alle
Komponenten eingebaut und findet die Blende lose auf seinem Schreibtisch. Dieser schreck ist glücklicherweise heutzutage nicht mehr.

Die Details





Aktuell wird das Mainboard bei Mindfactory für 196,90 EUR zzgl. Versandkosten angeboten.


Mein Testbuild

(https://i.ibb.co/wNQ2TBm/20190929-204922.jpg)


Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge WIFI / ASUS Prime X470-Pro  

CPU: AMD Ryzen 2600 / AMD Ryzen 2700x

RAM: 16 GB DDR4 Trindent Z RGB

PSU: EVGA Supernova G2 550 / Corsair 750

SSD: WD Green 256 GB

HDD: WD Black 1 TB

GPU: Geforce GTX 1070 6 GB
        GeForce RTX 2070 8 GB


Der Test



Folgende Ergebnisse konnte ich mit dem AMD Ryzen 5 2600 auf den Gaming Edge erzielen:


• Cinebench

GeForce RTX 2070 8 GB -  2789 Punkte


• 3D Mark (Timespy)

Geforce GTX 1070 6 GB -  5649 Punkte

GeForce RTX 2070 8 GB -  8667 Punkte


Folgende Ergebnisse konnte ich mit dem AMD Ryzen 5 2600 auf den Prime X470 erzielen:

• Cinebench


GeForce RTX 2070 8 GB -   2748 Punkte


• 3D Mark (Timespy)


Geforce GTX 1070 6 GB -  5621  Punkte

GeForce RTX 2070 8 GB -  8572  Punkte






Folgende Ergebnisse konnte ich mit dem AMD Ryzen 7 2700x auf den Gaming Edge erzielen:


• Cinebench

GeForce RTX 2070 8 GB -   3886 Punkte


• 3D Mark (Timespy)


Geforce GTX 1070 6 GB -  6074 Punkte

GeForce RTX 2070 8 GB -  9253 Punkte

Folgende Ergebnisse konnte ich mit dem AMD Ryzen 7 2700x auf den Prime X470 erzielen:


• Cinebench

GeForce RTX 2070 8 GB -   3871 Punkte


• 3D Mark (Timespy)


Geforce GTX 1070 6 GB -   6069  Punkte

GeForce RTX 2070 8 GB -   9241  Punkte


(https://i.ibb.co/RBMm5MZ/20190930-215512.jpg)      (https://i.ibb.co/pzJxJWG/20190928-190432.jpg)


Mein Fazit



Zu Anfang muss ich sagen, dass das mein erstes AMD Mainboard ist was ich habe und mich mit der Materie AMD bisher noch nicht auseinandergesetzt hatte. Nach einigen anfänglichen
Problemen mit dem Board hatte ich es dann doch zum laufen gebracht. Einige Stunden sind leider ins Land gezogen mit lesen, um dem Problem auf den Grund zu gehen und am Ende hat
sich gezeigt das ein Bios Flash auf die aktuellste Version alle Fehler beheben konnte. Als Intel Nutzer war es ein wenig verwirrend einen Fehler der GPU angezeigt zu bekommen was
aber ein Fehler der BIOS war. Am Ende lief dann alles wirklich gut und auch sehr stabil vom System her. Ein kleiner aber feiner unterscheid ist z.B. dass das M.2 Shield mit
drei Schrauben fixiert wird und eine von diesen dreien fest am Shield montiert ist, was den kompletten Einbau relativ einfach gestaltet. Etwas enttäuschend war die mitgelieferte Antenne.
Da muss ich sagen ist die Antenne etwa vom Z390 ACE deutlich schöner gestaltet. Das eigentliche Mainboard Design spricht mich wirklich an, da es recht schlicht gehalten ist und alle
soweit verbauten Komponenten wirklich hochwertig wirken. Ein weiterer Pluspunkt ist das Dragon Center was alle vorhandene Software Möglichkeiten von MSI super bündelt und in der
Handhabung recht einfach auftritt.  

Mir hat der Test gezeigt, dass der X570 Chip minimal besser performt hat als der x470 Chip. Der Leistungsunterschied ist zwar marginal aber es war einer zu verzeichnen.
Leider habe ich keinen Ryzen der 3. Generation um dort auch noch einmal die Unterschiede zu testen weil mich dies interessieren würde.  

Alles in allem muss ich sagen ist das MSI MPG X570 Gaming Edge WIFI ein grundsolides Board für das mittlere Preissegment und kann ohne Probleme mit seiner Konkurrenz mithalten
und übertrifft es in einigen punkten sogar.