MSI Endanwender-Forum

Modding und Overclocking => Overclocking Corner => Thema gestartet von: Xela am 14. Mai 2003, 20:31:53

Titel: Clock Spread Spectrum...???
Beitrag von: Xela am 14. Mai 2003, 20:31:53
Hallo Boys and Girls

Hab mal ne bescheidene frage. ?(  ?(  ?(  ?(  ?(

Ich hab in meinem kleinen Rechner ne K7N420 Pro mit nForce 1 Chipatz und nem XP 2200 T-Bred.
Das Ding läuft ja eigentlich recht flott. :]

Nur mit dem OC ist das so ne Sache.
CPU-FSB / DDRAM / AGP-Clock, kann zwar verändert werden, aber nur nach vorgegebenen Werten.
 
100/200/66
100/266/66
133/266/66
137/269/67. u.s.w

Nun zum Eigentlichen,
wie kann Ich mit dem CLOCK SPRESD SPECTRUM mehr Performance Rausholen, und wie wirkt sich diese auf die Teiler aus.
OC ist nicht unbedingt das Ziel, würd es halt gern wissen, ob sich dadurch Performance mäßig was ändert, ohne gleich mit der Draht-biege-Methode zu kommen.

Zur Anmerkung die CPU ist nicht ungelockt.
Haben die Settings von
  [0,5%]  [1,00%]  [2,00%]   eine

Auswirkung auf FSB, RAM und AGP...???


Gruß

Xela
Titel: Clock Spread Spectrum...???
Beitrag von: HKRUMB am 14. Mai 2003, 20:56:17
Clock Spread Spectrum...???... sollte deaktiviert werden ,wenn man übertaktet ;)

Zitat
Diese Funktion ist für EMI Tests gedacht. Wenn es Probleme während der CE -
Zertifizierung mit der Abstrahlcharakteristik des Mainboard gibt, kann hier die
Taktung aktiviert werden (Phasenverschiebung), welche mögliche Überlagerung
von Frequenzen (auch Oberwellen) und dadurch eine Verstärkung (konstruktive
Interferenzen) des abgestrahlten Signals vermindern kann. Einstellmöglichkeiten:
0,25% ; 0,5% ; 1,5%; Enabled und Disabled. Bei Disabled wird die Steuerung
automatisch vorgenommen. Diese Option sollten nur eingeschaltet werden, wenn
Empfangsstörungen an Radio oder Fernseher auftreten. Durch eine
vorgenommene Frequenzänderung sinkt die System-Performance geringfügig. Bei
einigen Tests (wie mir von der Firma NMC berichtet wurde) ist bei extremen
(1,5% DOWN) Einstellungen das System instabil geworden und abgestürzt. Die
Signalintegrität wurde erheblich beeinträchtigt.
Titel: Clock Spread Spectrum...???
Beitrag von: Tigerjan am 14. Mai 2003, 21:08:09
Spread Spectrum hat keine Auswirkungen auf diese Dinge.
Es dient nur zur Modulation von Schwingungen, welche der Taktgenerator des Boards erzeugt. Diese (oder deren Spitzen) können dir u.U. ein EMI-Problem verschaffen (elektromagnetische Interferenz). Wenn bei deinem Nachbar das TV-Bild auf dem Kopf steht, könnte dies die Ursache sein. Oder wenn die Schnittlauchähnlichen vor deiner Tür stehen und sich mit dir über die Störung des Polizei-Funk unterhalten wollen ...  :D
Mit der Spread-Spectrum-Einstellung läßt sich dieses Prob dann teilweise reduzieren. Wenn du aber ein EMI-Prob mit deinem PC hast, dann hast du das wohl auch ohne OC.
Hast du keins - disable.
Beim OC solltest du das auf jeden Fall disablen.
Titel: Clock Spread Spectrum...???
Beitrag von: Tigerjan am 14. Mai 2003, 21:10:05
Der Schnellere ...  :(
Titel: Clock Spread Spectrum...???
Beitrag von: HKRUMB am 14. Mai 2003, 21:13:13
... egal  ;) ... 2 Antworten für Alex  :D
Titel: Clock Spread Spectrum...???
Beitrag von: Xela am 15. Mai 2003, 10:41:08
Heiko, Jan,  Ich Danke Euch.......

Zwei Super Antworten...
Man Kann Halt nicht alles Wissen, und Obwohl Ich schon häufig an der Performance Schraube bei PC gedreht habe, hab Ich mir nie über dieses Spread Spectrum gedanken gemacht.

Natürlich steht das bei mir auf Disabled.....aber hätte ja sein können.

Ist halt nicht.



DANKE NOCHMAL
Titel: Clock Spread Spectrum...???
Beitrag von: HKRUMB am 15. Mai 2003, 17:14:17
... keine Ursache :D  ... jeder Endanwender lernt hier was  ;)