Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
 11 
 am: Gestern um 20:01:46 
Begonnen von Wendo - Letzter Beitrag von iTzZent
?-(  ?-(  

Ich hab sie doch extra verlinkt. Du musst nur draufklicken, je nachdem, welche CPU Generation du hast. Denn der Speicherkontroller sitzt in der CPU, daher ist die Generation ausschlaggebend.

edit: wie ich sehe, funktioniert die Verlinkung nicht so richtig. Einfach links auf "Kompatibilität" klicken, da findest du denn die Listen.

 12 
 am: Gestern um 19:23:49 
Begonnen von Wendo - Letzter Beitrag von Wendo
Hallo, danke für deine Antwort.Leider kann ich die Seite für die kompabilitätsliste für Ram nicht finden.  ?-(



 13 
 am: Gestern um 16:04:59 
Begonnen von Ersu - Letzter Beitrag von HKRUMB
bau dein System so auf ,wie du es vor hattest , dann resette das CMOS wie oben erklärt ..,kannst du dann vom Installationsmedium booten ?

 14 
 am: Gestern um 15:44:58 
Begonnen von Ersu - Letzter Beitrag von Ersu
mach ein CMOS Reset (stromlos , Batterie ausbauen und dann JBat brücken ) ...und installiere Windows neu ,dann die aktuellen Chipsettreiber usw
gibt es eine neue Firmware für die SSD ...hat die einen guten Kontakt ?


Zitat
•   1000GB Patriot Viper VPN100 M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (VPN100-1TBM28H)
•   Intenso 240GB SSD

welche startet aktuell Windows?

Alles schon ausprobiert! Hab die letzten 2 Wochen so alles ausprobiert was ich im Internet gefunden habe!

Neuinstallation ist nicht möglich! Das ist ja das Problem !

PC bootet garnicht windows bzw. geht in den restart

Nur Installationsstick und neu SSD ! M2 ist nicht installiert!


Schau dir mal die Videos an die angehangen hab !

Installationsstick mit neuster Version + Neue SSD

 15 
 am: Gestern um 14:16:29 
Begonnen von Zwoelfer - Letzter Beitrag von Blechner
Wie hast du Win installiert? Hat deine Graka schon ein gop-VBios, schau mal hier

 16 
 am: Gestern um 13:45:37 
Begonnen von St_108 - Letzter Beitrag von St_108
Hallo ich hatte vor kurzen eine Virusattake mit dem WWin32/Bladabindi!ml.
Defender von Win10 konnte den Virus beseitigen.

Doch nun bricht beim Hochfahren der Stratvorgang 3x ab und der Rechner startet neu. Der Rechner kommt nicht einmal zu dem MSI LOGO. Dabei ist auch nichts am Bildschirm zu sehen.

Beim 4. Startversuch kommt dann eine Abfrage ob ich den Startvorgang vorsetzen will (F2) oder das Bios (F1) öffnen möchte.
Beides Funktioniert. Wenn ich F2 drücke startet der Rechner nach einem Neustart normal ins Windows. Das passiert alles nur wenn der Rechner komplett vom Netz genommen wurde.

Dabei viel mir auf, dass wenn die Netztrennung von länger dauert war, das sogar Datum und Uhrzeit im Windows nicht mehr korrekt angezeigt werden. Als ich beides über das Internet neu synchronisierte, funktionierte Windows normal. Das Problem tritt wie gesagt nur auf, wenn der Rechner komplett vom Netz getrennt wurde.

 Beim Neustart ohne Netztrennung verhält sich der Rechner ganz normal und ohne Fehler bei Startvorgang.

Folgende Punkte habe ich bereits durchgeführt:
+ MBR geprüft und neu überschrieben
+ Alle Windows-updates durchgeführt
+ Windows Bootloader erneuert
+ Bios neu aufgespielt - Version EB920IMS.840 - 03/25/2019

Dazu viel mir auf, dass bei einem Startvorgang nach Netztrennung im Bios in der Bootreihenfolge als erstes das CD/DVD Laufwerk und dann erst der Windows Bootloader gereiht ist. Ich  habe es so geändert, dass der Windows Bootloader als erstes gereiht ist und das Bios so erfolgreich gespeichert und beendet. Dann den Rechner neu gestartet und alles lief perfekt.

Doch als ich den Rechner nach dem Herunterfahren wieder vom Netz nahm und später wieder neue startete, waren alle Einstellungen im Bios wieder zurückgestellt und es waren wieder alle Startprobleme wie Anfangs vorhanden.

Jetzt dachte ich noch daran das die CMOS Batterie am Mainboard eventuell leer ist.
Doch ich kann keine finden. Kann mir jemand sagen wo die Batterie am Mainboard zu finden ist?
Bzw. hat vielleicht einer von Euch eine andere Idee.


Angaben zum PC:
+ MSI, Desktop Trident 3 White 8RC-240 / i7-870
+ Microsoft Windows 10 Home, 10.0.19043 Build 19043
+ Arbeitsspeicher 8 GB
+ Mainboard: H310 - MS-B9201

Grüße Stefan!

 17 
 am: Gestern um 13:18:17 
Begonnen von Zwoelfer - Letzter Beitrag von Zwoelfer


Danke dir für die Raid Anleitung :D

 18 
 am: Gestern um 11:21:06 
Begonnen von Ersu - Letzter Beitrag von HKRUMB
mach ein CMOS Reset (stromlos , Batterie ausbauen und dann JBat brücken ) ...und installiere Windows neu ,dann die aktuellen Chipsettreiber usw
gibt es eine neue Firmware für die SSD ...hat die einen guten Kontakt ?


Zitat
•   1000GB Patriot Viper VPN100 M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (VPN100-1TBM28H)
•   Intenso 240GB SSD

welche startet aktuell Windows?

 19 
 am: Gestern um 10:15:34 
Begonnen von Ersu - Letzter Beitrag von Ersu
Hallo Leute, ich bin mit meinem Latein am ende und verzweifle langsam!
Zum Problem:
Letztes Jahr im Juni habe ich meinen PC aufgerüstet!
Neue CPU: AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz So.AM4 BOX
Neues Mainboard: ASRock Fatal1ty B450 Gaming K4 AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
Arbeitsspeicher: 16GB G.Skill Aegis DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit

Grafikkarte: 8GB PowerColor Radeon RX 580 Red Devil Aktiv PCIe 3.0 x16
Alles eingebaut, SSD und HD angeschlossen, Windows startete ohne Probleme. Alle Treiber aktualisiert. System lief stabil und ohne Probleme.
Anfang des Jahres gab es plötzlich ein merkwürdiges Problem!
Ich hatte am Vortag ganz normal heruntergefahren und ausgeschaltet.
Am nächsten Tag hatte ich plötzlich Start Probleme! Beim Windows Boot Vorgang drehten sich die „Punkte“ zwei bis drei Mal, dann wurde der Bildschirm schwarz und der PC versuchte immer wieder neu zu starten. Ich habe dann versucht mit resettetem BIOS neu zu starten. Ich habe dann auch ein Biosupdate auf die neueste Version ohne Erfolg gemacht. Dann ein Downgrade des Bios auf die empfohlene Version für die CPU installiert. Zuerst kein Erfolg, hatte dann leider nicht mehr nachvollziehbar plötzlich wieder erfolgreichen Windows Boot erreicht. Das System war augenscheinlich wohl wieder IO. Auch stundenlanges Gaming war ohne Probleme möglich!
Doch jetzt wieder dasselbe Problem!
Der PC will nicht mehr richtig starten, Blaqckscreen reboot!

Jetzt habe ich mir Neue Komponenten gekauft und ausgetauscht

Mainboard Neu: MSI B550-A Pro AMD B550 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
Arbeitsspeicher passend aus der kompatibilitätsliste von MSI:
16GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3600 DIMM CL18 Dual Kit

Neues Netzteil: 750 Watt Corsair CX Series CX750M Modular 80+ Bronze
(3,3V 25A, +5V 25A)
Neues Gehäuse: NZXT H710i Midi Tower ohne Netzteil schwarz/rot
AIO Wasserkühlung: fractal aio 240 Celsius S24
Das Ergebnis war niederschmetternd! Gleicher Fehler!
System startet weder von der WindowsSSD noch ist es möglich mit einem anderen Datenträger ein Betriebssystem zu laden!
Nach kurzer Zeit Blackscreen Neustart!
Bios kein Problem Komponenten werden alle erkannt! Auch kein Neustart!
Windows Installationsstick aktuelle Version, bootet kurz blackscreen Neustart! Oder man kommt zur Auswahl bis man auf weiter drückt….dann blackscreen Neustart!
Zusammengefasst was ich schon probiert habe:
• Bios up&downgrade
• Mainboardtausch
• Speicher getauscht
• Grafikkarte getaucht, „kleinere“ GK aus 2. PC gegengecheckt
• Netzteil ausgetauscht laut Empfehlung MSI 3,3V 25A – 5V 25A
• Mit Installationsstick Neuinstallation starten, Blacksreen Neustart
• Betriebssystem von SSD starten, nach kurzem Vorgang Neustart, Reperaturkonsole wird ausgeführt, nach Auswahl von Optionen Black screen Neustart!
Was ich nicht nachvollziehen kann ist das das System immer wieder so zusammenbricht und nicht mal vom Insallationsstick oder einem anderen Medium startet!
Das einzige was jetzt noch tauschen könnte wäre die CPU, aber wenn die defekt wäre dürfte der PC ja euch nicht etwa anzeigen geschweige denn ins Bios Kommen!?
Also ich bin da jetzt total verloren und weiß echt nicht mehr weiter!
Habe die letzten Tage Foren durchforscht aber es gibt nur ähnliche Fälle die bei mir aber nicht zutreffen oder ausschließen kann!


Altes Sytem wo der Fehler als erstes auftrat:
• AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz So.AM4 BOX Kühler
• ASRock Fatal1ty B450 Gaming K4 AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
• 8GB PowerColor Radeon RX 580 Red Devil Aktiv PCIe 3.0 x16
• 16GB G.Skill Aegis DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
• 1000GB Patriot Viper VPN100 M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (VPN100-1TBM28H)
• Intenso 240GB SSD
• LC Power LC8750III V2.3 750W

Neues System mit gleichen Symptomen:

• AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz So.AM4 BOX
• AIO Wasserkühlung Fractal 240 Celsius S24
• MSI B550-A Pro AMD B550 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
• 16GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3600 DIMM CL18 Dual Kit
• 750 Watt Corsair CX Series CX750M Modular 80+ Bronze
• fractal aio 240 Celsius S24

Ja auch die CPU Kühler wurden auf richtigen sitz und mit Wärmeleitpaste aufgesetzt!

Kann jemand das Problem nachvollziehen?
Ich wäre über jeden sinnvollen Tipp dankbar.
Eventuell Bioseinstellung?
Ich habe schon einige hundert PC System verbaut und hab ca 30 Jahre Erfahrung in dem Bereich, aber man lernt ja nie aus!#

Hab mal 4 Videos bei youtube hochgeladen um zu zeigen wie sicch der Fehler ausieht:

https://youtu.be/Xxc78nbNtec

https://youtu.be/GX_968_EtfA

https://youtu.be/DKMZSmf0lpw

https://youtu.be/neKHE1ZItOI

 20 
 am: Gestern um 08:44:28 
Begonnen von Haso94 - Letzter Beitrag von HKRUMB
deaktiviere mal den Schnellstart von Windows...

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10