MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Motherboards für AMD CPUs => Thema gestartet von: Para am 06. August 2007, 09:46:30

Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Para am 06. August 2007, 09:46:30
Ich habe gestern meine neusten Erwerbungen zusammengebaut. Dabei handelt es sich um ein K9N Neo-F V3, einen X2 6000+ (89W) und Corsair (DIMM 2 GB DDR2-800 EPP Kit (TWIN2X2048-6400C4)) Speicher.

Nachdem ich alles zusammengebaut hatte kam der erste Startversuch und es gab nur ein kurzes Rucken der Lüfter. Ansonsten passierte leider nichts und auch alle weiteren Startversuche blieben erfolglos. Das Netzteil schließe ich aus, da es meinen alten PC bis kurz vor dem Umbau betrieben hat und mit 470 W wohl auch genug Leistung mitbringt.

Leider kann ich die neuen Komponenten z.Z. auch nirgendwo anders testen, um Fehlerquellen auszuschleißen, so dass es am Mainboard, der CPU oder dem Speicher liegen könnte.

Vielleicht hat ja jemand eine gute Idee was die Fehlerquelle sein könnte? Beim Speicher bin ich mir nicht sehr sicher, ob er funzt, da er nicht auf der Referenzliste steht. Das ist aber generell ein Problem, da keine DDR2 800 Module in der Referenzliste enthalten sind, obwohl das MB diese unterstützen soll. Zumindestens braucht der Speicher 1,9 V statt der spezifizierten 1,8 V. Könnte es bereits daran liegen?
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: dalex am 06. August 2007, 09:54:13
Hast du beim Einbau auch darauf geachtet keine Kurzschlüsse herzustellen?

Das heißt, berührt auch nichts elektrisch leitendes das Motherboard außer an den Montaglöchern?

Hast du bein festschrauben auch die roten Unterlegscheiben verwendet?
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Percy am 06. August 2007, 10:00:41
CMOS Reset mit gezogenem Netzstecker gemacht?

Was für eine Grafikkarte hast du?

Keine Ahnung was dein alter Rechner war aber bei dem Board schätze ich mal das auf der 12V Strippe mindestens 18A zum booten benötigt werden bringt das dein Netzteil?
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Para am 06. August 2007, 13:19:15
Ich gehe davon aus, dass keine Kurzschlüsse existent sind. Rote Unterlegscheiben habe ich nicht, da in der Packung keine Schrauben oder Unterlegscheiben enthalten waren.  ?(

Ich habe ein ziemlich modernes Netzteil von be quiet!, welches kurz davor noch fubnktioniert hat.

Als Grafikkarte kommt eine ATI All-In-Wonder 1800XL zum Einsatz.

CMOS Reset habe ich schon bei ausgeschalteten und netztgetrennten Board versucht.

Ich bin wirklich ratlos. Sowas hatte ich noch nie.  ;(
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: dalex am 06. August 2007, 13:53:26
Nun, die Schrauben und Unterlegscheiben sind in der Regel beim Gehäuse dabei und nicht beim Mobo.

Prüfe mal genau nach ob alle Kabel richtig angeschlossen sind.
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Froja am 06. August 2007, 14:16:49
Entweder dein Netzteil ist durch oder die Kabel sind nicht richtig angeschlossen. :(

Wegen der spannung: Probiere, nachdem du überprüft hast ob die beiden Stromkabel von deinem Netzteil auf dein Mainboard richtig dranstecken, mal alles überflüssige vom Netz zunehmen.

Sach dann bescheit, was abging
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Para am 06. August 2007, 14:28:43
Also die Spannungsverbindungen zwischen Mainboard und Netzteil sind in Ordnung. Habe ich auch bereits mehrfach geprüft. Netzteil funzte auch 5 Minuten vorher im alten System noch und der sekundäre Netzteillüfter für den Überhitzungsschutz dreht sich auch bereits nach dem Anschliessen des Kabels.

Ich habe natürlich Abstandshalter und Mainboardschrauben verwendet, die dem Gehäuse beilagen. Hier kann man sicher auch nicht viel falsch machen. Ich war nur zwecks der roten Unterlegscheiben verwirrt.

Ich werde heute Abend den Speicher entfernen und die CPU ausbauen und versuchen das Board einzeln zu starten. Ansonsten habe ich bereits alle unnötigen Komponenten (Laufwerke, Soundkarte, WLAN) entfernt.
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: dalex am 06. August 2007, 14:34:04
Na hoffentlich hast du keine Beinchen an der CPU verbogen. Ist mir mal passiert. Da ging auch nichts.
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Percy am 06. August 2007, 14:35:35
Hast du auch den 4-poligen Stecker (JPW1) auf das Board gesteckt?
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Froja am 06. August 2007, 15:06:54
Dann liegts wohl am Board. Kann Mir nicht vorstellen das du den CPU so grob behandelt hast. Check Ihn nach dem Ausbau.
Aber was auch sein kann, dass der Ram nicht kompatibel mit dem Board ist.
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Para am 06. August 2007, 15:37:20
Na CPU und Speicher fasse ich immer mit äußerster Vorsicht an. Ich werde heute aber noch alles auseinanderbauen und überprüfen. Hoffentlich ist es ein flascher RAM. Ich bin mir immer noch nicht sicher, wie sich der Unterschied zwischen Spezifikation (1,8 V) und Realität (1,9 V) auswirkt. Theoretisch müsste es doch trotzdem laufen oder hat dies einen so großen Einfluss?

ATX und der 4 pol. Powerstecker sind selbstverständlich angeschlossen. Die Grafka bezieht auch extra Strom über einen Anschluss. Power sollte also da sein.
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Froja am 06. August 2007, 16:17:25
Also, wenn die Karte zuviel strom ziehen sollte Kannste mal prob in dem du den Stromstecker von der Karte abläst. Das System sollte trotzdem Starten und was sehen tust du normalerweise auch.

Aber mal ganz ehrlich, ich denke dein Board ist defekt. Das kann schonmal vorkommen. Schau ob der Ram kompertibel ist, wenn ja dann füll das hier aus:

http://www.msi-computer.de/support/sa_idx.php

Die sind Recht fix

oder schicks gleich wieder zurück.
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: red2k am 06. August 2007, 16:20:55
karte ohne strom wird wohl nicht gehen. das gibt nur meldungen und töne.
der strom gehört dran und sollte auch dran bleiben.
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Froja am 06. August 2007, 16:27:40
Ja natürl! aber in ausnahmesituatinen sollte man ausnahmelösungen mal durchgehen lassen.
Natürl weiß ich nicht obs bei ati karten ein unterschied ist.
 =)

Bei meinen Karten 7900gtx, 7800gtx, 6800gs, ...

Kam immer ein bild, nur bei xp kam dann die warnung
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: red2k am 06. August 2007, 16:31:59
kann nur aus meiner erfahrung sprechen.
bei der ati blieb das bild schwarz und ein warnton kam sicher auch (auch wenn kein speaker vorhanden...)
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Froja am 06. August 2007, 16:33:56
Übrigens glaube ich nicht das dass netzteil das prob ist: minimum fur das board ist 450W
Könntest aber mal über ne neuanschaffung nachdenken. ein bisschen mehr power wäre nicht verkehrt.

1,9V ist übrigens OK.


Edit:

Sag mal kann es sein das du vielleicht die stecker vom gehause ON/OFF falsch auf dem Mainboard angeschlossen hast?

Ist nur noch so`n Blitzgedanke.
 :rolleyes:

[Edit by Percy] (http://www.msi-forum.de/msi_images/editpost.gif) Button funktioniert kannste auch mal testen!
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Para am 06. August 2007, 16:54:34
Zitat
Original von FrojaAber mal ganz ehrlich, ich denke dein Board ist defekt. Das kann schonmal vorkommen. Schau ob der Ram kompertibel ist, wenn ja dann füll das hier aus:
Das ist ja mein Problem. Ich weiß es nicht. Habe allerdings auch keine Ahnung, ob dies zu einem völligem Ausbleiben des PC-Boots führen kann. Ich kann nur soviel sagen: Das Board ist bis DDR2 800 spezifiziert, aber in der Kompatiblitätsliste (http://global.msi.com.tw/uploads/test_report/TR10_1244.pdf) von MSI ist kein entsprechender RAM aufgeführt, so dass ich improvisieren mußte und mich aus guter Erfahrung für den Corsair Speicher entschieden habe. Ich habe auch kein Problem damit ein defektes Board einzuschicken, aber ich wäre mir meiner Sache schon sehr gern etwas sicherer.


Edit:

Zitat
Original von Froja
Sag mal kann es sein das du vielleicht die stecker vom gehause ON/OFF falsch auf dem Mainboard angeschlossen hast?

Ist nur noch so`n Blitzgedanke.
 :rolleyes:
Ist doch egal, da es nur ein Schalter ist. Bei den Dioden ist die Polung dagegen schon entscheidend.


[Edit by Percy] (http://www.msi-forum.de/msi_images/editpost.gif) Button funktioniert kannste auch mal testen!
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Percy am 06. August 2007, 17:07:13
Versuch mal das Board ausserhalb vom Gehäuse auf eine nicht leitenden Unterlage mit minimal Config: CPU, einem Ram, Graka zum laufen zu bringen.
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Para am 06. August 2007, 18:57:46
Zitat
Original von Percy
Versuch mal das Board ausserhalb vom Gehäuse auf eine nicht leitenden Unterlage mit minimal Config: CPU, einem Ram, Graka zum laufen zu bringen.
Hatte ich bereits versucht, aber auch damit keinen Erfolg gehabt. Ich habe jetzt wieder mein altes System zusammengeschraubt und werde wohl das Board zu MSI schicken.

Netzteil ist es jetzt definitiv aber nicht, da es gerade eben sehr gute Dienste leistet.
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Percy am 06. August 2007, 19:23:55
Zitat
und werde wohl das Board zu MSI schicken.
Lass das besser dein Händler machen.
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Froja am 06. August 2007, 19:27:49
Hast ja s erst neu.
Melde dich beim Händler. entweder du bekommst gleich ein neues oder die schickens ein und dann bekommst du ein neues.
Da siehste gleich wie gut dein Händler ist, wenn er gleich das erstere macht. :]
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: red2k am 06. August 2007, 19:29:33
Zitat
Original von Froja
bekommst gleich ein neues.
das macht kein händler!
als verbraucher musst du dem hersteller 2x mal eine nachbesserung einräumen!

danach kannste ein neues haben.
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Para am 07. August 2007, 11:15:26
Also der MSI Support hat sich wirklich sehr schnell gemeldet, aber konnte mir auch nicht weiter helfen. Ich habe mich jetzt mit meinem Händler in Verbindung gesetzt und werde alle Artikel zunächst reklamieren, da ich weder definitiv sagen kann woran es liegt noch eine Komponente mit Sicherheit ausschleißen kann.

Jetzt bin ich wirklich einmal gespannt was mich in der Servicewüste erwartet. Wird bestimmt noch ein Spießrutenlauf.  ?(

Zitat
Original von red2k
Zitat
Original von Froja
bekommst gleich ein neues.
das macht kein händler!
als verbraucher musst du dem hersteller 2x mal eine nachbesserung einräumen!

danach kannste ein neues haben.
Genau.
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: hase am 07. August 2007, 14:25:37
Ist denn nach dem abgebrochenen Startvorgang noch Spannung da,
kann sich um eine Powerbuttoneistellung im Bios handeln.

System läuft zwar kurz an, fällt dann aber in einen Standbymodus.


Gruß :winke
Titel: Probleme mit K9N Neo-F V3
Beitrag von: Para am 07. August 2007, 15:51:09
Zitat
Original von hase
Ist denn nach dem abgebrochenen Startvorgang noch Spannung da,
kann sich um eine Powerbuttoneistellung im Bios handeln.

System läuft zwar kurz an, fällt dann aber in einen Standbymodus.


Gruß :winke
Abgebrochener Startvorgang ist gut gesagt. Es hat nie ein Bild gegeben bzw. eine kontinuierliche Funktion der gesamten Gerätschaft. Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, dass ich alles zurückschicke und auf das Beste hoffe.