MSI Endanwender-Forum

Allgemeines Forum => Plauderecke => Thema gestartet von: chkucke am 25. Mai 2006, 23:39:00

Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: chkucke am 25. Mai 2006, 23:39:00
Da haben die meisten bestimmt schon was von Gehört 8)

Man darf ja Legales Runterladen ob jetzt bei Emule oder Firstload.
Was aber ist denn jetzt Legal?
Ich darf bei Firstload Runterladen 10 GB im Monat, habe da jetzt leider ein Jahresvertag noch so 5 Monate und ich weiss seit kurzen das der Besitzer von Firstoad ein Anwalt ist und klagen mach gegen seine kunden also uns. :(
Dann muss ich ja Angst haben das ich da was Falsches Runterlade was ich sowieso nicht möchte.
Nur was soll oder kann ich noch ziehen wenn da ca. 90% alles Illegales ist?
Da ich ganz gerne King of Queens kucke und das nicht aufnehmen kann könnte ich ja das da Ruterladen oder eben noch andere Serien die im Fernsehen laufen wie Hausmeister krause.
Sind die dann auch Illegal? ich weiss es nicht.
Woran kann man sehen was Legal ist?
Ist es verboten das ich die besten Lieder von meiner Original CD auf der Festplatte Speichere damit ich nicht immer die CDs raussuchen muss um Musik zu Hören und nur auf der platte lasse?
Darf ich Überhaubt das Tema hier Anschneiden 8o?
Wenn nicht..... Na Ja ..... hat es sich es dann jetzt Erledigt.

Wenn das reinkommt was da rauskommt, geht der rein und kommt nie wieder Raus :]

M.F.G
         Chkucke
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: malekxx am 26. Mai 2006, 00:32:17
Zitat
Besitzer von Firstoad ein Anwalt ist und klagen mach gegen seine kunden also uns.
  :irre

Meine Meinung dazu   :brech


Zitat
habe da jetzt leider ein Jahresvertag noch so 5 Monate
Zitat
Nur was soll oder kann ich noch ziehen wenn da ca. 90% alles Illegales ist?


Wenn dem so ist, dann würde ich fristlos kündigen, mit der Argumentation daß hauptsächlich illegales angeboten wird, somit wäre der Vertrag nicht Rechtens und eine Aufhebung somit unumgänglich! (ganz laienhaft gesagt)


Zitat
Da ich ganz gerne King of Queens kucke und das nicht aufnehmen kann

---> Fernsehkarte !
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: Skyscraper am 26. Mai 2006, 08:11:39
Also soweit ich weiß, ist es illegal Folgen herunterzuladen, aber es ist legal sie auf VHS aufzunehmen und dann zu digitalisieren oder direkt auf DVD zu brennen. ALso was legal ist:



Also nicht so berauschend die Auswahl.
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: red2k am 26. Mai 2006, 08:51:56
das machen die richtig so, illegal ist alles das was ein urheberrechtsgesetz verletzt.

@MSI-Fan
das runterladen irgendwelcher folgen setzt die aushebelung des kopierschutzes vorraus. was bei einer vhs aufnahme vom tv nicht der fall ist.

cu red2k
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: chkucke am 26. Mai 2006, 15:44:24
Na ja also aus dem Vertrag Rauszukommen wird nicht gehen da ja Firstload im eigentlichen sinne nicht Verantwortlich ist was auf dem Server ist.
Und das mit den Serien ist es dann eigentlich so das nur das Kucken über einen Sender Legal ist wenn ich das jetzt richtig Verstehe.
Denn beim Aufnehmen mit einer TV Karte auf denn Rechner habe ich ja genau das selbe wenn ich es Runterladen würde da ja einige Sender ja sogar das ein oder andere zum Runterladen anbieten und das Kostenlos.
Aber kann man dann einen Verklagen wenn er diese Serien auf seinen Rechner hat oder Musik von einer Cd auf die Festplatte Kopiert um sie von das zu Hören.
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: supergamer am 26. Mai 2006, 16:45:42
Zitat
Da ich ganz gerne King of Queens kucke und das nicht aufnehmen kann

Online TV Recorder sollte helfen!

Hier (http://www.onlinetvrecorder.com/)
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: malekxx am 26. Mai 2006, 16:53:33
Zitat
da ja Firstload im eigentlichen sinne nicht Verantwortlich ist was auf dem Server ist.
Firstload hätte aber die Möglichkeit entsprechende Server, welche illegale Downloads ermöglichen, erst gar nicht über sein Portal zuzulassen (somit Mitverantwortlich), schließlich ist Firstload genau auf diesen Bereich der Internetdienstleistung spezialisiert, und kein Universalanbieter, von dem man nicht erwarten kann, sich um alle möglichen Sachen zu kümmern.

Zitat
Denn beim Aufnehmen mit einer TV Karte auf denn Rechner habe ich ja genau das selbe wenn ich es Runterladen würde
Nein, rechtlich nicht, da würde ich mir keine Gedanken machen ! (Du willst ja keinen Handel damit treiben, im übrigen: bei Aufnahme über TV stehn da auch immer die Symbole der Sender, so daß erkennbar ist, daß diese über TV aufgenommen wurden)

Zitat
Musik von einer Cd auf die Festplatte Kopiert
Auch hier machst du dir zuviele Gedanken, du hast schließlich das Original käuflich erworben, und benutzt es weiterhin nur im privaten, es sei denn das Original hat einen Kopierschutz, die Umgehung dessen wäre dann illegal.

.
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: der Notnagel am 26. Mai 2006, 17:53:23
chkucke, du mußt mal etwas googeln. Zu dem Thema gibt es sehr viele Beiträge und Kommentare. Die aktuelle Definition lautet wohl so, daß man bis zu 7 Kopien seiner gekauften Datenträger machen kann, wenn man nicht illegal einen vorhandenen Kopierschutz aushebelt. Wenn bei einer Kopie der Kopierschutz nicht greift, kann man es trotzdem Kopieren. Bei Spielen ist es oft notwendig, die game.exe durch eine andere veränderte Datei zu ersetzten. Das ist verboten!
Kommen wir zum Kopieren von Musik-CDs. Wenn du sie von deiner CD kopierst und als MP3 auf deinen Player kopierst ist das zu 100% legal. Du darfst eine Kopie auch unendgeltlich deiner Freundin geben.  Du darfst aber die gleiche CD nicht fertig gerippt aus dem Internet herunterladen. Derjenige, der die CP kopiert hat, verbreitet sie mehr als 7 mal und du bedienst dich an seinem Angebot.
Ähnlich dürfte es bei Filmen aus dem Fernsehen sein. Was du selber mitschneidest ist legal. Was du dir über Dritte besorgst ist es nicht mehr. Der Mitschnitt erfolgte dann nicht mehr zum Eigenbedarf. Es gibt bei Fernsehfilmen so ein paar Klauseln. In Deutschland ausgestrahlte Filme dürfen nicht in ausländische Kabelnetzte eingespeist werden. Der Sender zahlt Gebühren nach dem Zuschauerpotential in Deutschland. Wenn jetzt der Film über das Internet verbreitet wird, sind die Lizenzbedingungen des Senders nicht mehr erfüllt. Deshalb ist es auch mit Sendelogo illegal.
Also wie bei der Musik. Selber aufnehmen ja, aus dem Internet nein. Obwohl es hinterher das gleiche zu sein scheint.
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: chkucke am 26. Mai 2006, 18:15:37
Na ja Gegoogelt habe ich schon eine ganze zeit, nur da habe ich bis jetzt nur noch nicht so eine gute Antwort wie die jetzt von dir erhalten.
Jetzt weiss ich schon mal was ich Überhaupt noch darf  :]

Nur wie kann ich es denn noch Beweisen das ich einige MP3s die ich noch habe die ich mal vor einiger zeit von einer Gekauften CD auf denn Rechner Kopiert habe wo das Original Mittlerweile nicht mehr Vorhanden ist.
So die eine oder andere habe ich mal Verschenkt oder zum An und Verkauf Gebracht.
Muss man denn dann die MP3s wieder vom Rechner Löschen?
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: wollex am 26. Mai 2006, 18:18:49
Zitat
Muss man denn dann die MP3s wieder vom Rechner Löschen?

Ja, unbedingt!

Ich glaub du hetzt dir mit deinen Fragen die Polizei noch selbst auf den Hals!  :D
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: der Notnagel am 26. Mai 2006, 18:19:40
chkucke, wo kein Kläger, da auch kein Angeklagter. Die müssen dir beweisen, daß es eine Raubkopie ist. Im Falle des Falls legen die dir deine Logindaten vor, was du wann wo gesaugt hast.
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: malekxx am 26. Mai 2006, 18:20:54
Zitat
Muss man denn dann die MP3s wieder vom Rechner Löschen?
Nein.

Man darf sich Sicherheitskopien anlegen, dann ist das Original halt Kaputt oder verloren gegangen !
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: wollex am 26. Mai 2006, 18:24:42
Zitat
dann ist das Original halt Kaputt oder verloren gegangen !

Was ist denn das jetzt für \'ne Logik... :rolleyes:

Dann brauch ich nie eine Original-CD... :(
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: malekxx am 26. Mai 2006, 18:36:42
@wollex,

was machst du, wenn das Original kaputt oder verloren geht ?

Ich habe ihm diese Antwort gegeben, weil ich davon ausgehe, daß er nichts illegales anstellt und er sich den Kopf doch ziemlich über das Thema zerbricht,lies auch hierzu den Thread vom Notnagel, was Kopien angeht:

Zitat
daß man bis zu 7 Kopien seiner gekauften Datenträger machen kann
Zitat
Du darfst eine Kopie auch unendgeltlich deiner Freundin geben


Im Übrigen, wir reden hier die ganze Zeit von Original-CD´s (siehe meine Threads)!!!!!
Die Grundlage dessen, auf welche meine Antworten aufgebaut sind, ist Legalität !!!!!

Bevor du anderen also irgendetwas unterstellst, solltest du genauer lesen !!!!!
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: Skyscraper am 26. Mai 2006, 18:44:06
Klar wollex. Das ist ja eine Sicherungskopie auf dem Rechner, falls die orginale (Oper-)CD mal kaputt geht und diese Kopie kommt auch auf den MP3 Player.

Und wenn die (Oper-)CD mal kaputt geht, darf die Sicherungskopie noch benutzt werden. Aber auch wenn du mehr als 7 Kopien gemacht hast, muss dir das erst nachgewiesen werden.
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: chkucke am 26. Mai 2006, 19:02:43
Eben! wir reden hier bis jetzt eigentlich nur von Originalen Cds, nicht von Irgendwie was von Illegale Download.
Und wer Heute noch MP3s Herunterlädt ist eigentlich selber Schuld sollte man eigentlich jeder Wissen und es auch nicht Machen.

Nur es ist nun mal so das man heute nicht mehr weiß ob man Überhaupt noch was Legales macht, und wenn das was ich haben sollte und ich nicht haben Dürfte würde ich es auch sofort Löschen.
Das Risiko ist ist da zu Hoch!

P.S

Es sollen hier auch keine Tips Gegeben werden wie man was Illegales Macht...!!!!

Dafür habe ich dieses Thema nicht Angefangen.
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: der Notnagel am 26. Mai 2006, 19:08:25
man kann Haare längs und quer spalten. Ihr versucht die Haare diagonal zu spalten. :lach
Also übertreibt es nicht. Die ganze Sache hat eine gesetzliche Grauzone. Wenn meine Freundin mir eine MP3 schenkt, habe ich ja auch nicht die Original-CD und ich muß auch nicht kontrollieren, ob die hinter ihr Bett gerutscht ist. Wofür sind denn Sicherheitskopien? Sie sollen mich vor dem Verlust des Originals bewahren und sei es als Kopie;)

Was zur Zeit durch den Ticker geht sind Hausdurchsuchungen bei Leuten, die mindestens 500 Files im Shared- und/oder Temp-Ordner ihrer P2P-Tauschbörse hatten. Die wurden durch das Mitloggen des Datenverkehrs eines Servers ermittelt. Es kommt also keiner und will mal wissen, woher die MP3s von deinem Player kommen. Wenn mal jemand kontrolliert und sieht im ID3-Tag Informationen über die Ripper, dann hast du ein Problem, deine \"Original-CD-Geschichte\" zu erklären  :lach

Ich hoffe, ihr könnt mir noch folgen  :D
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: Tecci am 27. Mai 2006, 01:47:39
Das BHK interessiert sich ganz sicher nicht fuer kleine Fische, die ab und zu mal die Bravo oder sowas bei emule oder sonstigem laden, sondern interessiert sie viel mehr die, die das Zeug online stellen. Wenn jetzt aber jemand ein chronischer Dauer-lader ist und 500 oder deutlich mehr Files runtergeladen hat und damit auch weiter zur Verfuegung stellt, wird die Sache doch interessant fuer die Jungens. Denn wenn sie den aus dem Verkehr ziehen ist erstmal wieder etwas lahm gelegt, der ganze Download wird ( wenn auch nur extrem geringfuegig ) langsamer und mit etwas Glueck kommen sie durch solche Leute an diejenigen, die hinter dem ganzen sitzen.

Ein Freund von meinem Bruder war mal in einer Crew die Kinofilme aufgenommen und komplett berarbeitet hat ( sprich mit Sound aufnehmen, einspielen und son Kram ). Die Crew war nur sehr klein ( 7.500 Leute ) und haben die Filme irgendwann auch oeffentlich gemacht, sprich eine Community aufgebaut. Du laedst dir das entsprechende Programm runter und darfst fuer jedes MB welches du hochlaedst auch 1 MB runterladen ( als Beispielswert ). Da diese Crew damals hoch gegangen ist kamen auf einmal ne Menge Leute nichtmehr an ihre Filme ran, wodurch sie gezwungen waren, sich anderweitig zu bedienen.

Also keine Sorge dass da auf einmal morgens um kurz nach 6 ( frueher duerfen die ja zum Glueck nicht kommen ^^ ) die Polizei steht und deinen PC und solche Sachen mitnimmt.

Achja wen es interessiert : die share-Boerse Bearshare ist vor 2 Wochen hopps genommen worden. Die Leute hinter Bearshare haben sich aussergerichtlich geeinigt und bezahlen 30 Millionen Euro und ratet mal was das BHK dafuer noch alles bekommt......


Edit :

Zitat
Original von der Notnagel


Was zur Zeit durch den Ticker geht sind Hausdurchsuchungen bei Leuten, die mindestens 500 Files im Shared- und/oder Temp-Ordner ihrer P2P-Tauschbörse hatten. Die wurden durch das Mitloggen des Datenverkehrs eines Servers ermittelt.

Ist fuer mich recht zweideutig, da ich ja die Files nach Fertigstellung wieder aus dem Ordner \'Downloads\' loeschen bzw. wegkopieren kann, was auch viele machen damit sie kurz etwas laden koennen ohne gross ihren Upload zu belasten. Wenn sie nun danach gegangen sind haben sie nicht alle, aber wenn sie den Datenverkehr mitloggen gehen sie davon aus dass alles noch da ist ( irgendwo zumindest ).

Zitat
Original von der Notnagel

Ich hoffe, ihr könnt mir noch folgen  :D

Ansonsten joa  :]
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: Tigerjan am 27. Mai 2006, 07:42:16
BHK ?

Im Netz fand ich u.a. Verband Häusliche Kinderkrankenpflege ...

Typisch Aküfi. :D
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: der Notnagel am 27. Mai 2006, 09:57:40
Tecci ich muß dir grundsätzlich widersprechen.
Erstens habe ich schon angedeutet: wo kein Kläger dort ist auch kein Verklagter.
Zweites: sieh an, du bist einer der sogenannten Leecher: nehmen aber nichts geben :lach
Drittens wurden 130 Hausdurchsuchungen durchgeführt und die betroffenen Personen sind nicht nur erstmal ihren PC los sondern haben auch einen Strafprozeß am Hals. Betroffen waren aber 3500 Personen? Wie das? Ganz einfach, anhand der Logdatei wird gegen diese Personen ein Zivilprozeß der Musikindustrie geführt, ganz ohne Hausdurchsuchung.
aber lies das doch hier selber nach: Schwerer Schlag gegen deutsche Musiktauscher (http://www.msi-forum.de/thread.php?threadid=24133)

Hier mal der Kommentar aus einen Szene-Board
Zitat
Edonkey-Razzia
Zur Legalität von Servern und der Wahrscheinlichkeit von Ermittlungen

Einige spannende Aussagen finden sich zwischen den Zeilen des Updates zur heutigen Razzia (23.5. Anm. NN) gegen eDonkey-Nutzer, bei der bundesweit 130 Hausdurchsuchungen durchgeführt und 3.500 Ermittlungsverfahren eingeleitet wurden. Ein von den Strafverfolgern überwachter eDonkey-Server sei zur Datengewinnung von Filesharern genutzt worden, dieser selbst wurde bei der Razzia selber nicht beschlagnahmt, da er laut Staatsanwalt Jürgen Krautkreme legal sei. Was einige spannende Fragen aufwirft.

Ob damit Deutschland zum Hostingparadies für eDonkeyserver mutieren dürfte? Razorback2 wurde in Belgien auf Betreiben der MPAA geschlossen, beteiligt waren schweizerische und belgische Ermittler. In Deutschland stellt nun das Statement des zuständigen Staatsanwalts ein ähnliches Vorgehen zumindest in Frage. Heise gibt Krautkreme sinngemäß mit den Aussagen wieder, dass zum überwachten Server keine Details verraten würden, und

\"...dass der Server sich im Zuständigkeitsbereich der Staatsanwaltschaft Köln im Erftkreis befunden habe. Die überwachten Server selbst seien bei der Durchsuchungsaktion nicht beschlagnahmt worden, der Betrieb sei soweit legal. Kriminalhauptkommissar Karl Rath bestätigte, dass auch der Hinweis auf den Server von der Musikindustrie kam.\"

Entwarnung für Eselserverbetreiber in Deutschland?

Eine weitere interessante Zahl gab Krautkreme bekannt: erst ab 500 geshareden Dateien sei eine Haussuchung angeordnet worden. Einen Freibrief für Sharer mit weniger Files im Shared Folder stellt das keinesfalls dar: Ermittelt werden soll gegen alle 3.500 erfassten Nutzer, wenngleich die Kriterien unbekannt blieben, nach denen diese dreieinhalbtausend User ausgewählt wurden.

Zumindest einen Zeitgewinn könnte dies jedoch für die Nutzer mit weniger angebotenen Dateien bedeuten. Bereits im Gefolge der Massenanzeigen durch die Kanzlei Schutt und Waetke fielen Quasiempfehlungen der Staatsanwaltschaft zum risikoreduzierten Filesharing: Die StA Karlsruhe empfahl bei weniger als 100 geshareten Files eine Einstellung des Strafverfahrens, ab 500 Files die Aufnahme von Ermittlungen. Eine Anhörung wird bei 100-500 angebotenen Files empfohlen.

Solche Empfehlungen und Richtwerte haben dennoch allenfalls auf die potentiell anstehenden Strafverfahren einen Einfluss. Die Möglichkeit der Rechteinhaber, zivilrechtlich gegen die Filesharer vorzugehen, bleibt natürlich bestehen.
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: red2k am 27. Mai 2006, 10:05:52
das thema kann eigentlich geschlossen werden, am ende artet sowas doch immer im streit aus.

jeder sollte selbst wissen was er macht, was illegal und legal ist, wurde vom gesetz vorgeschrieben, also sollte jeder bescheid wissen.

red2k
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: chkucke am 27. Mai 2006, 18:30:04
Da hat red2k schon Recht  :] wir möchten hier ja keinen Streit Anzetteln oder irgentwelche Tips geben.

Ich wollte eigentlich nur wissen was ich über Firstload Runterladen darf, dar ich ja noch 50 Gb frei habe die schon Bezahlt sind und dann denn auch nicht mehr nutzen möchte.  \" Möchte eben nichts Verschenken \"
Es ist aber leider so das es ja nichts gibt was ich laden könnte ( auser Bilder  :( )
Na ja ist auch egal habe denn Vertrag gekündigt es lohnt sich eben nicht für mich.

Da ich mein Rechner auch für die Firma brauche und alles Legale Software ist ( Sogar Windows ) konnte es ja auch Absetzen sollte der Rechner auch so sauber bleiben.


Und daher Schliesse ich mit diesen satz dieses Thema Bevor es nach hinten los geht.
 
M.F.G
          Chkucke
Titel: grosse razia gegen raubkopierer!
Beitrag von: Tecci am 27. Mai 2006, 19:59:05
Zitat
Original von der Notnagel

Zweites: sieh an, du bist einer der sogenannten Leecher: nehmen aber nichts geben :lach
bestehen.[/COLOR]
[/quote]

Bitte, wie kommst du darauf? Nur, weil ich mich auskenne, muss ich nicht gleich einer der Boesen sein. Kenn ich mich mit AUtos aus bin ich nicht gleich Autoknacker. Soviel dazu.

Zum Rest - Okay, wenn der Threadersteller ( ich glaub chucke ) zufrieden ist, brauch hier nicht mehr weiter diskutiert werden. Da es soweit ich weiss auch leider keine Ansprechstelle gibt wo man mal ne Mail hinschreiben koennte oder anrufen koennte, koennen wir dir auch nicht wirklich weiterhelfen, jeder meint was anderes. Einfach mal versuchen das Gesetzt zu verstehen :)