Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?  (Gelesen 5110 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sam1510

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« am: 24. Januar 2009, 16:03:22 »

Hi

Ich habe ein ernstes Problem:
Ich habe gestern mit hilfe des Tools MSI live nach Updates gesucht und dort wurde ein Update für mein mein bios gefunden für das board:
MSI PM8M2-V (MS-7071)

Bei 98% kamm eine fehler meldung ( Sry..die habe ich gerade nicht im kopf) Dummerweiße kamm kurz darauf ein Bluescreen wo der PC neu gestartet hat.

So....und nun bootet er selbstverständlich nicht mehr:( Wenn ich den PC einschalte kommt folgende Meldung:
Award BootBlock Biso v1.0
Bios Rom Checksum Error

Detecting floppy drive A Media
INSERT SYSTEM DISK AND PRESS ENTER

Das Diskettenlaufwerk springt auch an. ( Was ja ein gutes zeichen ist oder?
Nur ich depp habe keine Rettungsdikette erstellt -.-
Hier mein Altes bios:
http://s6b.directupload.net/file/d/1683/seppblpu_jpg.htm

Kann ich das mainboard noch retten irgendwie mithilfe einer Rettungsdiskette? Wenn ja..woher bekomme ich die datein?
Und was noch wichtig bzw auch ein Problem:
Heutzutage hat leider kaum noch einer ein Diskettenlaufwerk <.< Ich habe zwar eins in mein PC eingebaut aber der gheht ja nicht.
Ansonsten habe ich nur noch ein Laptop ( An den ich gerade sitze) der aber kein Diskettenlaufwerk hat.
Kann ich das ganze auch irgenwie mit ein USB Stick machen ( Denn irgednwie bootbar hinbekommen so das mein PC den erkennt) oder komme ich um ein USB Diskettenlaufwerk nicht herum? ( Sind ja nicht gerade billig)

Plz Help...ihr sein meine letzte hoffnung ;o

Mfg Sam1510

ps. Sry für Rechtschreibfehler
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RE: Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #1 am: 24. Januar 2009, 16:15:47 »

Die wichtigste Frage zuerst:

Hast Du ein MSI-Retail-Mainboard oder ist das eine OEM-Version aus einem Komplettsystem von Medion, FSC, HP oder ähnlich?

Die Anleitung zum Erstellen einer Revovery-Diskette für AWARD-BIOS findest Du hier:

Hilfe, es ist etwas schief gegangen

Das BIOS-File und den erforderlichen Flasher findest Du hier (für das Retail-Board):

http://global.msi.eu/index.php?func=downloaddetail&type=bios&maincat_no=1&prod_no=180

/Edit:

Okay, vergiss das Retail-BIOS.  Ich schau mal nach dem Medion-OEM-BIOS.
Gespeichert

Sam1510

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #2 am: 24. Januar 2009, 16:18:52 »

Da es ein Fertig PC von Medion ist müsste es ein OEM Board sein.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232810369 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #3 am: 24. Januar 2009, 16:27:12 »

Okay, hier sind die erforderlichen Dateien (siehe Anhang).

Zitat
Ich habe gestern mit hilfe des Tools MSI live nach Updates gesucht und dort wurde ein Update für mein mein bios gefunden für das board: MSI PM8M2-V (MS-7071)

In Zukunft solltest Du davon absehen, MSI Live Update zu verwenden, insbesondere auf einem Retail Board, das von diesem Tool dezidiert nicht unterstützt wird. Das Tool am Besten deinstallieren und nicht wieder verwenden.

 Die Anlaufstelle für BIOS-Updates ist in Deinem Fall Medion und nicht MSI.  MSI stellt keinen Endanwendersupport für OEM-Produkte bereit.  Sämtliche BIOS-Files, die Du auf MSI-Seiten für Dein OEM-Modell findest, sind nicht notwendigerweise für Dein Board geeignet.
Gespeichert

Sam1510

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #4 am: 24. Januar 2009, 16:40:15 »

Zitat
Original von Jack the Newbie
Okay, hier sind die erforderlichen Dateien (siehe Anhang).

Zitat
Ich habe gestern mit hilfe des Tools MSI live nach Updates gesucht und dort wurde ein Update für mein mein bios gefunden für das board: MSI PM8M2-V (MS-7071)

In Zukunft solltest Du davon absehen, MSI Live Update zu verwenden, insbesondere auf einem Retail Board, das von diesem Tool dezidiert nicht unterstützt wird. Das Tool am Besten deinstallieren und nicht wieder verwenden.

 Die Anlaufstelle für BIOS-Updates ist in Deinem Fall Medion und nicht MSI.  MSI stellt keinen Endanwendersupport für OEM-Produkte bereit.  Sämtliche BIOS-Files, die Du auf MSI-Seiten für Dein OEM-Modell findest, sind nicht notwendigerweise für Dein Board geeignet.

THX erst mal für die Hilfe :)

Ok...für die zukunft weiß ich es ja. Finds aber trozdem komisch das dass Tool mir das Update emfohlen hat. Aber egal

Ok...ich habe mir den anhang jetzt herunter geladen wo 3 Datein drin sind:
AUTOEXEC
Awfl855a
W7071MLN.10N

Im link steht:

Zitat
Hierzu wird wieder unsere Bootdiskette benötigt, mit einer Änderung:
Man braucht zusätzlich eine Datei namens \"AUTOEXEC.BAT\", die man mit einem Texteditor auf einem anderen PC anlegt, und die nur den folgenden einzeiligen Eintrag enthält:
Flashprogrammname updatedateiname

Im Anhang war ja schon eine Autoexec drin. Kann ich die verwenden udn ist die schon bootbar so wie ads im anhang ist?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #5 am: 24. Januar 2009, 16:44:15 »

Zitat
Im Anhang war ja schon eine Autoexec drin. Kann ich die verwenden udn ist die schon bootbar so wie ads im anhang ist?

Ja, Du kannst die aus dem Anhang nehmen.
Gespeichert

Sam1510

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #6 am: 24. Januar 2009, 16:46:58 »

Zitat
Original von Jack the Newbie
Zitat
Im Anhang war ja schon eine Autoexec drin. Kann ich die verwenden udn ist die schon bootbar so wie ads im anhang ist?

Ja, Du kannst die aus dem Anhang nehmen.

Also die 3 Datein aus dem Anhang auf einer Diskette kopieren und dann damit booten beim Kaputten Bios Pc.

Stimmt das soweit?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #7 am: 24. Januar 2009, 16:49:23 »

Wie in der verlinkten Anleitung beschrieben, eine bootfähige Diskette mit Windows XP erstellen, dann die drei Dateien drauftun, die ich Dir verpackt hochgeladen habe und dann die so vorbereitete Diskette in das Diskettenlaufwerk des Problem-PCs legen (internes Diskettenlaufwerk erforderlich).
Gespeichert

Sam1510

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #8 am: 24. Januar 2009, 17:51:30 »

Zitat
Original von Jack the Newbie
Wie in der verlinkten Anleitung beschrieben, eine bootfähige Diskette mit Windows XP erstellen, dann die drei Dateien drauftun, die ich Dir verpackt hochgeladen habe und dann die so vorbereitete Diskette in das Diskettenlaufwerk des Problem-PCs legen (internes Diskettenlaufwerk erforderlich).

Also eine MS-DOS-Startdiskette erstellen - die 3 Datein auf die Dikette rüberkopieren und in den Problem PC legen?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #9 am: 24. Januar 2009, 17:56:16 »

Ja, wie ich eben schon sagte.... :D
Gespeichert

Sam1510

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #10 am: 24. Januar 2009, 20:08:57 »

Wenn ich die 3 Datein rüber kopiere sagt er das die AUTOEXEC beireits vorhanden ist und ob ich sie ersetzen soll.  Soll ich?  Und dann einfach in den Problem PC schieben.

Sry für die viel fragerrei nur ich muß sicher sein :D Mein Vater muß mir nähmlich die Diskette fertig machen, da 1. Ein USB Diskettenlaufwerk zu teuer ist ( Media Markt will doch glatte 25€ -.-) und das ist mir zu viel für ein Medium was kaum noch einer nutzt und 2. Keiner von mein Bekannten/freunden hat kein Diskettenlaufwerk mehr,
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232824205 »
Gespeichert

Percy

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.462
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #11 am: 24. Januar 2009, 20:14:13 »

Die Datei kannste überschreiben lassen.  :]
Gespeichert

Kein Support über ICQ, Mail oder PN![/b]
[align=center]

Sam1510

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #12 am: 24. Januar 2009, 20:41:02 »

THX an euch  :) Jetzt heist es abwarten und tee trinken bis ich die Diskette habe und hoffen kann das es alles klappt.

Mfg
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #13 am: 24. Januar 2009, 21:07:01 »

Zitat
Original von Sam1510
Ein USB Diskettenlaufwerk zu teuer ist ( Media Markt will doch glatte 25€ -.-) und das ist mir zu viel für ein Medium was kaum noch einer nutzt und 2. Keiner von mein Bekannten/freunden hat kein Diskettenlaufwerk mehr,
Du nutzt jetzt aber an deinem Problem-PC ein internes Diskettenlaufwerk, oder? Dieses ist für einen Recovery-Flash zwingend notwendig!
Gespeichert
Thomas

Sam1510

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #14 am: 24. Januar 2009, 21:18:03 »

Zitat
Original von wollex
Zitat
Original von Sam1510
Ein USB Diskettenlaufwerk zu teuer ist ( Media Markt will doch glatte 25€ -.-) und das ist mir zu viel für ein Medium was kaum noch einer nutzt und 2. Keiner von mein Bekannten/freunden hat kein Diskettenlaufwerk mehr,
Du nutzt jetzt aber an deinem Problem-PC ein internes Diskettenlaufwerk, oder? Dieses ist für einen Recovery-Flash zwingend notwendig!

Ja...darum muß auch mein vater die Diskette Fertig machen, da er der einzige ist nebenmir der noch ein Diskettenlaufwerk nutzt.
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #15 am: 24. Januar 2009, 21:23:10 »

Die Frage war nur noch einmal zur Sicherheit; dann kanns ja losgehen ... viel Glück!
Gespeichert
Thomas

Sam1510

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #16 am: 28. Januar 2009, 04:41:06 »

So...ich bins nochmal.
So...ich werde heute die Diskette bekommen. Jetzt ist mir aber folgendes Problem aufgefallen:
Eins vorweg...ich habae das Bios Update ( Was fehlgeschlagen ist ) nicht aus langweileiwele gemacht.
Vor 2 Monaten hatte ich mein PC mit folgender Hardware ausgestattet:
2 Gb Ram ( 1Gb von Kingston & 1 Gb von Elxir) beide DDR 400
GeForce 6200

SO...anfangs lief auch alles ohne probleme bis ende November. Seit dem ging mein pc mal öfters ohne vorwarnung aus. Und das komische ist: Er ging nicht alle paa Tagen aus sondern alle paar wochen 1mal aus.
Beispiel:
Würde er mir jetzt aussgehen hätte ich so 2 - 3 WOhen ruhe bevor er wieder ausgeht.
An die Temps kann es nicht liegen da die alle im Grünen bereich sind.
Habe dan darauf aus netzteil getippt.  
Jetzt habe aber folgendes festgestellt und frage mich ob das die Ursache ist warum mein PC öfters ausging.
Im ^^Hilfe, es ist was schief gegangen^^ steht folgendes:

3. Den PC mit dem zerschossenen BIOS vorbereiten: Nur die erste Speicherbank bestücken, alle Erweiterungskarten außer der Grafikkarte entfernen, Festplatten abziehen. Nur das Floppy-Laufwerk, Speicher und CPU und Grafikkarte darf angeschlossen sein.

Dies habe ich auch gemacht mit den Kingston Riegel, allerdings erscheint garnichts.
Sonst spring ja immer der Monitor an wo halt stand die Fehler Meldung und das ich eine Diskette einlegen soll. Auch das Diskettenlaufwerk Reagiert nicht.
Auch wenn ich den Arbeitspeicher auf der 2.ten Speicherbank tue passiert reingarnichts.
( Was mich ehrlich gesagt wundert da ich dachte das Kingston für Qulität steht.)
Wenn ich den Elexir Ram reintue läuft alles 1 A. Auch wenn ich dann auf der 2.ten Speicherbank den Kingston Riegel rauf tue läuft alles. :irre

ALso im Kurzforum:

Ist nur der Kingston Ram dirn, läuft nichts. Egal auf Speicherbank 1 oder 2. Er starte zwar aber sonst reragiert garnichts. ( Als ob kein Ram drin sei)

Benutzt ich den anderen Ramriegel läuft alles.

Habe ich beide zusammen drinen läuft auch alles O.o

Ich versteh das nicht...warum gehen beide zusammen, aber wenn nur der Kingston Riegel drin ist läuft nichts.

Deutet das auf einen Ramdefekt hin oder hat das was mit den Kaputten Bios zutun?

Und kann ein ^^Defekterram^^ einen PC zum Ausschalten bringen?

Edit 2:
Zusatz frage.

Ich sehe gerade folgendes:
Zitat
Die Diskette von den Dateien:
AUTOEXEC.BAT,
CONFIG.SYS,
DRVSPACE.SYS,
DBLSPACE.SYS befreien.

Die Diskette sollte nur folgende Dateien enthalten:
COMMAND.COM
IO.SYS (versteckte Systemdatei)
MSDOS.SYS (versteckte Systemdatei)

Oh oh...jetzt sagt mir bitte nicht das die
AUTOEXEC.BAT
CONFIG.SYS
,DRVSPACE.SYS,
DBLSPACE.SYS

entfernt werden müssen :wall
Bin nur so vorgegangen:
MS Dos Startdiskette erstellt - Und die 3 Datein rüberkopiert die mir Jack the Newbie  zu verfügung gestellt hat. ( Und dabei die alte AUTOEXEC.BAT ersetzt durch die neue)

Ist das jetzt sehr schlimm? Das problem ist das mein vater über 400 Km entfernt wohnt und er mir die Diskette per Post schicken muß.
Wenn das jetzt nicht geht, war ja alles um sonst -.-
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1233123147 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #17 am: 28. Januar 2009, 10:26:15 »

Die Dateien können drauf bleiben, weil das BIOS-File nir 512 KB groß ist und deshalb drauf passt, auch wenn Du unnnötige DOS-Dateien nicht löscht.
Gespeichert

Sam1510

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #18 am: 28. Januar 2009, 19:27:56 »

Erst mal FETTES THX...hat alles geklappt.:thumb
 Mein PC startet wieder.
Nur leider kommt ein weiteres Problem.
Ausm irgendein Grund steht bei mir in der Taskleiste:
Lan-Verbindung - eingeschränkte oder keine Konnektivität.

Hmm...ok. Nur das komische ist, das ich auf ein anderen Festplatte Win XP neu installiert habe und auch da kommt das Problem.
Ich kann von den Problem PC auch nicht auf mein Router zu greifen.
Von dem laptop hier aus gehts ohne Probleme.

Woran liegt das? Vorher ging noch alles mit den Alten bios.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1233167294 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Bios Update fehlgeschlagen - Rettung möglich?
« Antwort #19 am: 28. Januar 2009, 19:41:05 »

Als erstes, CMOS-Reset mit gezogenem Netzstecker wurde gemacht? Wenn nicht, nachholen.

Ist das Problem dadurch nicht behoben, öffne mal unter Start -> Ausführen -> cmd die Eingabeaufforderung und tippe dort ipconfig /all ein. Schau dort unter Physikalische Adresse ob dort eine MAC-Adresse drinsteht.
Gespeichert
Thomas