865PE Neo2 MS-6728 - Speed zum Router?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: 865PE Neo2 MS-6728 - Speed zum Router?  (Gelesen 2210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

flowe

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
865PE Neo2 MS-6728 - Speed zum Router?
« am: 12. November 2011, 14:03:29 »

Gruss an alle

Ich habe einen Zyxel-Router mit Geschwindigkeitanzeige, nämlich 100 Mbit/s für den 6728 und 1000 Mbit/s für das Dell-Notebook. Da ich gegenseitig die Spiegelbilder mit rund 10G sichere, bin ich lebhaft daran interessiert, auch den 6728 auf 1000 Mbits/s zu hieven.

Meine Frage: kann ich das mit einem entsprechenden PCI-LAN-Adapter erreichen? Bietet ein PCI-Steckplatz die Voraussetzungen? Gemäss Manual: \"PCI-Master v2.3, I/O APCI\". Conrad bietet 5 verschiedene solcher Adapter - auf was wäre zu achten?

Liefere gerne alle nötigen Details, aber mit dem PC-Wizard konnte ich viel mehr erfahren.

Mit bestem Dank und freundlichem Gruss
flowe
:-)
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503
865PE Neo2 MS-6728 - Speed zum Router?
« Antwort #1 am: 12. November 2011, 15:53:25 »

Hallo

Generell wird dein Vorhaben funktionieren; zumindest wird es nicht an einer mit dem PCI-Bus verbundenen Karte scheitern.

Gespeichert
Thomas

flowe

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
865PE Neo2 MS-6728 - Speed zum Router?
« Antwort #2 am: 13. November 2011, 19:30:29 »

Hi wollex

Danke vorerst - aber deine leicht unterkühlte Antwirt hat mich etwas verunsichert.

So habe ich einmal die Conrad-hauseigene, ausführliche Bedienungsanleitung zu
Best\'nr. 97 50 91 heruntergeladen - enthält aber zuoberst den ernsten Hinweis, der Einbau dürfe nur durch eine FACHKRAFT (gross geschrieben!) erfolgen, absonst ernsthafte Schäden zu erwarten wären. Das bin ich nicht, obwohl ich laienhaft seit vielen Jahren ohne Flurschaden oder HD einebnen an meinem Rechner geschraubt habe. Weiter gibt\'s noch reichlich \"Tipps und Hinweise\" - aber wo ist die Fussangel versteckt?

Auch das Zurückblättern hier in diesem Forum über ca. 400 Einträge hat mich nicht schlauer gemacht.
Wikipedia besagt, dass PCI v2.3 bis 133 MB/s bzw. 1000Mb/s bringe - also Voraussetzung anscheinend erfüllt.

Erste Frage: Wie gross ist die Chance, dass in einem funktionnierenden System der einfache Übergang vom on-board-LAN zu einer schnelleren Steckkarte ernsthafte Probleme machen sollte? Was kann passieren?

Zweite Frage - wie im Original-Posting: Nach welchen Kriterien sollte ich aus dem grossen Sortiment von 1000er-LAN-Karten obiger Firma aussuchen, bei einer Preispanne von fast 1 zu 4? Warum ist die Auswahl so gross?

Scheint ein kleines, aber interessantes Problem zu sein.
Vielleicht kannst du oder sonstwer weiteres dazu sagen?

Vielen Dank und freundlicher Gruss
flowe
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1321209093 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503
865PE Neo2 MS-6728 - Speed zum Router?
« Antwort #3 am: 14. November 2011, 15:24:24 »

Zitat
deine leicht unterkühlte Antwirt hat mich etwas verunsichert.
Unterkühlt? Nicht doch ... ich umschreibe es mal anders:
Generell funktioniert eine GB-LAN Karte am PCI-Bus; die theoretisch mögliche Geschwindigkeit der eingesteckten Karte würde also nicht durch den (nicht) zu langsamen PCI-Bus ausgebremst. Probleme könnte es lediglich geben, wenn die Karte selbst aufgrund des Board-/BIOS-Alters ihren Dienst nicht verrichten mag. Dann musst du eine andere Karte ausprobieren, da ein entsprechendes BIOS-Update wohl nicht mehr erscheinen würde.
Ist dein BIOS in etwa aktuell, sehe ich aber eher keine Probleme ...

Zitat
Erste Frage: Wie gross ist die Chance, dass in einem funktionnierenden System der einfache Übergang vom on-board-LAN zu einer schnelleren Steckkarte ernsthafte Probleme machen sollte?
Gering.

Zitat
Nach welchen Kriterien sollte ich aus dem grossen Sortiment von 1000er-LAN-Karten obiger Firma aussuchen, bei einer Preispanne von fast 1 zu 4? Warum ist die Auswahl so gross?
LAN-Karten gibt es wie Sand am Meer. Warum, wo doch heutzutage jedes Board über GB-Onboard LAN verfügt, weiss ich nicht. Allderdings gibt es bessere Karten, die dem OB-LAN in gewissen Dingen überlegen sind; Dinge die du möglicherweise nicht benötigst.

Mein Vorschlag: Bestell dir eine Karte mit Realtek oder Intel-Chip (ca. 10€) und probiere diese aus. Den Treiber dafür würde ich direkt von der Herstellerseite aktuell herunterladen. Sollte es Probleme geben, mach von deinem Rückgaberecht Gebrauch.

Gespeichert
Thomas

flowe

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
865PE Neo2 MS-6728 - Speed zum Router?
« Antwort #4 am: 15. November 2011, 11:36:14 »

Hi wollex

Vielen Dank für deine nun °mit Herzblut\" geschriebene, erschöpfende Antwort.
Ich werde das so umsetzen, aber es wird - mit anderem - einige Zeit dauern - melde mich dann wieder.

Sehr dankbar - flowe
Gespeichert

flowe

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
865PE Neo2 MS-6728 - Speed zum Router?
« Antwort #5 am: 19. November 2011, 14:31:15 »

Hi wollex

Ich habe nun eine ZyXel-PCI-Gigabit-Karte gekauft und problemlos via CD installieren können. Diese Karte mittlerer Preislage habe ich subjektiv gewählt, weil sie vom gleichen Hersteller ist wie der Router. Realtek-Chip.

Die Übertragungsgeschwindigkeit Desktop>Router>Notebook beträgt nun rund 22 MByte/s oder 175 Mbit/s, was zwar doppelt so schnell ist als vorher, aber doch nicht eigentlich berauschend (Anzeige im Total Commander). Das ist gerade mal knapp 1/5 von theoretisch 1 GBit/s bzw. 125 MByte/s. Das Kabel zum Router war diesem beigepackt und unverdächtig, aber das 5m-Kabel vom Router zum Notebook könnte ev. nicht \"auf allen Adern beschaltet\" sein, wie ich das andernorts als Voraussetzung für beste Übertragungsraten gelesen habe. Andere Geräte sind nicht beteiligt, ausser die \"schlafenden\" an den USB-Ausgängen des Routers.

Welche Übertragungsraten mit Kabel-LAN erreichen andere Leser?

Mit bestem Dank und mit freundlichem Gruss
flowe

Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503
865PE Neo2 MS-6728 - Speed zum Router?
« Antwort #6 am: 20. November 2011, 08:57:54 »

Zitat
Das Kabel zum Router war diesem beigepackt und unverdächtig, aber das 5m-Kabel vom Router zum Notebook könnte ev. nicht \"auf allen Adern beschaltet\" sein
Bei Geschwindigkeiten jenseits der 100Mbit/s werden alle vier Aderpaare in beiden Richtungen verwendet. Ein nicht vollbeschaltetes Ethernetkabel ist also im Prinzip ein \"NoGo\".
Um die volle Bandbreite nutzen zu können, sollte also mindestens ein Cat5-UTP oder besser ein Cat5e Kabel verwendet werden.

Gespeichert
Thomas