Nach Biosflash ist mein B75ma-45h im Bootloop

Christechnikfreak

Grünschnabel
Registriert
22. Nov. 2022
Beiträge
4
Hallo, hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Ich hab ein Hyrican PC mit OEM Mainboard. Ich wollte da ein MSI Update per M-Flash ausführen, das ging nicht.
Danach hab ich was doofes gemacht ich hab eine Biossicherung auf den Stick gespeichert und das Update mit der Biossicherung gemacht.

Die Biosversion und die mit der ich M-Flash genutzt hab ist diese: E7798IHB.103
Nun bleibt mein Bildschirm schwarz und mein Pc startet immer nur ganz kurz bis in die Unendlichkeit...
Ich hab die Biosbatterie für eine Stunde draußen gehabt und die Pins überbrückt, der Netzstecker war in der Zeit ab. Mehr hab ich noch nicht gemacht was könnt ihr empfehlen?
 

der Notnagel

Administrator
Registriert
31. März 2003
Beiträge
29.957
E7798IHB.103 ist ein OEM-BIOS. Mit M-Flash kann man kein BIOS flashen, dass nicht E7798IHB im Dateinamen hat. Es ist natürlich reizvoll, ein OEM auf ein Retail zu flashen. Das geht nur mit FPT.
Jetzt ist das Kind erst einmal in den Brunnen gefallen.
CMOS-Reset war erfolglos.
Hast du einen USB-Stick mit LED? Damit könntest du testen, ob das Board noch auf einen Stick zugreift.
Guck dir mal dieses Thema an: https://forum-de.msi.com/index.php?...was-kann-ich-noch-tun-um-es-zu-retten.105186/
In die Richtung wird es gehen. Der Flashservice von MSI macht keine OEM-Boards.
 

Christechnikfreak

Grünschnabel
Registriert
22. Nov. 2022
Beiträge
4
Hey Notnagel, vielen Dank für deine Antwort.
Es hat etwas gedauert bis ich einen USB Stick mit LED besorgt hab. Die LED blinkt einmal kurz wenn ich den Pc starte.
Ich hatte es einmal versucht mit deiner Anleitung aber einige Links funktionieren nicht hast du sonst noch einen Tipp für mich?

Der Systemintegrator Hyrican hat mich mit einen C-mos reset abgespeißt, hat mir nicht geholfen.
 

der Notnagel

Administrator
Registriert
31. März 2003
Beiträge
29.957
Beim update auf die neue Software sind nicht alle Links "mitgenommen" worden.
Der Link hier oben funktioniert. Gehe dort auf meinen Beitrag vom 27. Dez. 2013.
oder Kürzen wir es einfach ab.Hier der Text.

Man kann nun versuchen, alle vorgenannten Methoden auf einem Stick zu vereinen.
Wir verwenden wieder einen bootbaren USB2.0 Stick (der bootbare Stick ist klar? ansonsten nach Rufus googeln)
Wir kopieren folgende Dateien zusätzlich auf den Stick:
Das BIOS-File

Das BIOS-File umbenannt in EIVB.bin
Das BIOS-File umbenannt in AMIBOOT.ROM
Das FPT-Tool mit fpt.exe und fparts.txt (das werde ich dir besorgen müssen)
Das AMI-Flashtool AFUDE238S.exe von hier: Flashtools für (U)EFI (siehe https://forum-de.msi.com/index.php?threads/flashtools-für-u-efi.101997/)
Eine Datei autoexec.bat.
bei den ersten Not-Flash-Versuchen wird folgender Befehl hineingeschrieben: FPT -f Bios -savemac
bei weiteren Notflashversuchen wird folgender Befehl hineingeschrieben: AFUDE238S Bios
Auch hier gilt: BIOS = richtiger Dateiname
AFUDE238S entsprechend der gewählten Version aus dem Forum wählen.

Mit Strg + Alt + Pos1 versuchen, den Flashvorgang zu erzwingen.
Ich betone noch einmal: was wir hier machen sind NOT-Flashversuche.
Es kann bei richtiger Ausführung nichts kaputt gemacht werden.
Es kann nicht garantiert werden, dass es zum Erfolg führt.
 

Christechnikfreak

Grünschnabel
Registriert
22. Nov. 2022
Beiträge
4
Hey, der UsbStick ist dank Rufus jetzt bootbar. Ich hab ihn für Dos und 4gb ausgewählt und im FAT-32 Format formatiert.
diese Version: E7798IHB.103 ist auf dem stick mit dem Namen EIVB.bin und AMIBOOT.ROM und die Afude238s.exe. hab ich noch drauf kopiert. Leider geht mein Rechner nicht. Hab auch alt, shift und Pos1 gedrückt.
Also ist die letzte Chance das FPT Tool oder hab ich was falsch gemacht?
 

Christechnikfreak

Grünschnabel
Registriert
22. Nov. 2022
Beiträge
4
Dachte das geht nur mit dem FPT tool.😅
Habs jetzt nochmal probiert mit:
FPT-f E7798IHB.103 -savemac
AFUDE238S E7798IHB.103
Beides ging nicht.
 
Oben