MSI X570-A PRO - 'CPU' Debug-LED leuchtet

PsiloDjinn

Grünschnabel
Registriert
05. Dez. 2022
Beiträge
4
Moin Leute,
Ich baue gerade ein Setup für einen Freund auf, folgende relevante Hardwarekomponenten sind verbaut:
Mainboard: MSI X570-A PRO
GPU: MSI Gaming Trio Geforce RTX 3080
CPU: Ryzen 9 5900 X
RAM: G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit (2x16GB)

Folgendes Problem ist aufgetreten:
Debug-LED "DRAM" hat nach Initialaufbau geleuchtet, dies konnte durch ein BIOS-Update auf "7C37vHI" gelöst werden. Leider trat im Anschluss die Debug-LED "CPU" auf den Plan, die mich zu folgenden Schritten veranlasste:
- CMOS überbrücken zwecks BIOS reset
- Umbau RAM auf einen Riegel in DIMMB1, danach CMOS reset
- Prüfung der Stromzufuhr für den CPU (1x 8 Pin, 1x 4 Pin)
- Ausbau CPU + Kühler zwecks Prüfung der PINS auf Schäden, danach Wiedereinbau und CMOS reset
Leider hat hiervon nichts geholfen und ich zweifele hier grad an mir selbst.
Komme zusätzlich leider nicht in das BIOS, da ich via GPU kein Videosignal ausgegeben bekomme (wahrscheinlich Problem für anderen Thread).
Wäre für Unterstützung in der Problemlösung sehr dankbar.
Falls das hier im falschen Thread poste bitte ich um Richtigstellung.
Bild für Referenz findet ihr hier(, da zu groß für Anhang): https://postimg.cc/QBGKptcr
 

jeanlegi

Moderator
Registriert
10. Okt. 2014
Beiträge
4.533
CPU noch mal neu eingesetzt? Geschaut ob keine PINs verbogen sind?
 

jeanlegi

Moderator
Registriert
10. Okt. 2014
Beiträge
4.533
Bauteile außerhalb des Gehäuses auch mal getestet auf einer nicht leitenden Unterlage?
 

PsiloDjinn

Grünschnabel
Registriert
05. Dez. 2022
Beiträge
4
Bauteile außerhalb des Gehäuses auch mal getestet auf einer nicht leitenden Unterlage?
Das auf jeden Fall mal versuchen. Häufig ist ein Abstandspin auf dem Gehäuse falsch gesetzt und sitzt anstatt auf dem Schraubenloch auf einem Kontakt.
Hab ich jetzt gemacht, Bild für Referenz:
Strom bekommt im Moment das MB an sich, sowie die CPU (Polung der Stecker mehrfach geprüft, Strom kommt, CPU wird ziemlich schnell sehr warm).
Habe nichts weiter angeschlossen um Fehlerquellen zu vermeiden, selbst einschalten erfolgt per JFP1 short.
Fehlerbild bleibt bestehen, auch nach weiterem CMOS reset, die CPU -LED leuchtet.
Ich erwägen grad das BIOS nochmal mit der nächstälteren Version zu überschreiben, danach gehen mir die Ideen aus.
EDIT: Im Fall des BIOS Updates, meint ihr die 10 Minuten überlebt die CPU ohne Kühlung?
 

PsiloDjinn

Grünschnabel
Registriert
05. Dez. 2022
Beiträge
4
Update: Habe die BIOS-Version auf "7C37vHE" gesetzt, da auf der Seite vom MB diese Version bei meinem CPU-Typ referenziert wird.
Hiernach habe ich CMOS resettet (genauer: 1x Strom abklemmen, dann 10s JBAT1 kurzschließen)
Fortschritt und Rückschritt zugleich, jetzt läuft die CPU-LED durch, aber die DRAM-LED leuchtet wieder.
Habe zusätzlich versucht CMOS einmal mit entfernen der Batterie kurzzuschließen, hat auch nichts geändert.
EDIT: Okay, jetzt scheint einer der RAM-Riegel kaputt zu sein. EZ-DEBUG LEDs rauschen, wenn nur einer der Riegel in DIMMA-2 installiert ist (und DIMMB-2 leer ist, hier gehört Riegel 2 rein), direkt bis zum Punkt VGA durch. Macht Sinn, die GPU ist grad raus. Werde mir wohl neue Riegel besorgen, die nicht zur AEGIS Reihe gehören.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben