MEG B550 Unify-Möchte meinen Arbeitsspeicher ersetzen

rabitt47

Eroberer
Registriert
18. Juli 2016
Beiträge
35
Mir ist vor einiger Zeit mein Mainboard( MPG X570 GAMING EDGE WIFI)
"kaputt" gegangen und ich habe mir flugs ein für mich passendes, neues Board, bestellt = MEG B550 UNIFY.
Ich musste schnell handeln, da ein Projekt zeitnah fertiggestellt werden musste.
Den vorhandenen Arbeitsspeicher vom X570 Gaming Edge habe ich einfach übernommen. Mir ist schon aufgefallen das alles etwas langsamer läuft als zuvor, wirklich Zeit mir darüber Gedanken zu machen, hatte ich nicht.
Jetzt habe ich diese und es ist so, dass der Arbeitsspeicher nicht so schnell läuft, wie die Module ausgelegt sind. Und ja, leider sind sie nicht in der Kompatibilitätsliste des MRG B550 Unify, aufgeführt.

Es handelt sich um folgenden RAM: 2 x Memoria G.SKILL DDR4 16GB PC 3600 CL16 KIT (2X8GB) 16GTZNC NEO, das Kit wurde mir damals im PCGH Forum zu dem X570 Board empfohlen.

Ich hätte gerne eine Empfehlung für ein 32 GB oder ein 64 GB Ram Kit, - 3600 MHz, - gerne mit 4 Modulen und RGB.
Falls es diese Kombi mittlerweile nicht mehr zu kaufen gibt, nehme ich auch gerne eine Alternative.

Ich nutze den PC zum Spielen: Anno, FFXIV, Simulationen allgemein und gelegentlich beruflich für CAD Programme mit 3D-Visualisierungen und Videobearbeitungsprogrammen, die CUDA als Voraussetzung haben.

Danke
 

Anhänge

  • CPU-Z-1.png
    CPU-Z-1.png
    45,9 KB · Aufrufe: 3
  • CPU-Z - 2.png
    CPU-Z - 2.png
    49,9 KB · Aufrufe: 3
  • M-Board.png
    M-Board.png
    10,8 KB · Aufrufe: 3

rabitt47

Eroberer
Registriert
18. Juli 2016
Beiträge
35
Habe ich natürlich versucht, die beiden XMP Profile, funktionieren nicht. Das System läuft sehr unstabil, viel Ruckelt dann, Videos sind asynchron und Spiele Stürzen ab.
Die CAD-Software eMachine Shop, bringt das System dann auch zum Abstürzen.

Ein manuelles Einstellen der Timings habe ich auch versucht, aber entweder habe ich die falschen gewählt(die auf dem RAM Riegel) oder ich bin zu blö..ungeduldig dafür.
Da ist mir Hyper-V abgestürzt, mehrmals bis es zu einem Bluescreen kam, danach musste ich das System mit einem Sicherheitsimage wieder herstellen. Ist wohl doch nichts für Anfänger in diesem Bereich.;) Im Moment läuft es wieder wie zuvor und ich bin erst mal beruhigt.
 

wiesel201

Administrator
Registriert
02. Sep. 2006
Beiträge
14.986
Du kannst auch A-XMP aktivieren und anschließend die Spannung manuell anheben oder die Frequenz von 3600 auf 3200 MHz heruntersetzen.
 

rabitt47

Eroberer
Registriert
18. Juli 2016
Beiträge
35
Du kannst auch A-XMP aktivieren und anschließend die Spannung manuell anheben oder die Frequenz von 3600 auf 3200 MHz heruntersetzen.
Habe deinen Rat falsch gelesen😇, das habe ich auch schon versucht, (hatte zuvor getippt: Muss ich mir erst durchlesen, hatte die Begrifflichkeit "A-XMP" nicht im Kopf), allerdings ohne das Absenken der MHz auf 3200. Ist einen Versuch wert! Am WE habe ich Zeit, das zu probieren. Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

rabitt47

Eroberer
Registriert
18. Juli 2016
Beiträge
35
Kurze Rückmeldung, keines der A-XMP Profile(2) laufen, hab es mit 3600MHz oder 3200MHz probiert. Auch das händische einstellen der Timings(MHz hoch/runter) funktioniert nicht. Im normalen Desktop Betrieb, habe ich keine Probleme, mit der Einstellung 3200MHz, den E-Mail lesen, Internetsuche und YouTube funktionieren. Die Spiele stürzen aber ab, FFXIV, Planet Coaster, Steamgames. Leider ohne Fehlermeldung. Der PC geht auch einfach mal aus und startet neu. Alles wieder auf normal, bzw. Auto und es läuft, "gefühlt" langsam, aber es läuft🤷‍♂️

Zurück zur Empfehlung für passende Arbeitsspeicher :)
Könnte ja auch sein, dass der Speicher schon immer ein Problem hatte oder es im Laufe der Zeit entwickelte, wie auch immer. Nicht meine Baustelle!
 

rabitt47

Eroberer
Registriert
18. Juli 2016
Beiträge
35
Hallo, kurze Rückmeldung:
Ich habe jetzt einige der Try - Einstellungen probiert und komme auf insgesamt 2800 MHz. Höher geht nicht, da stürzt entweder der PC, die Software oder beides zusammen ab. Es ist gefühlt besser, auch wenn es nicht ganz das erreicht, was ich mir so vorstellte. Ein routinierter Übertakter kann da sicher mehr herausholen, bei mir ist hier Schluss;)

Vielleicht gönne ich mir zur neuen Grafikkarte noch einen schnelleren Prozessor. Danke so weit!
 
Oben