Die Grafikkarte richtig erkennen

der Notnagel

Administrator
Registriert
31. März 2003
Beiträge
29.985
Hier: ATI-Grafikkarten

NVIDIA-Grafikkarten

Wir wollen uns verstärkt auch dem Flashen einer neuen Firmware (VBIOS oder auch VGA_BIOS) für Grafikkarten widmen. Bei Anfragen brauchen wir den ganz genauen Typ der Grafikkarte. Dafür hier nun eine kleine Anleitung:
Ich zeige es an der MSI N460GTX Cyclone 768D5/OC
MSI FileName: NV232MS.105
Bios Version: 70.04.0B.00.00
Note: N460GTX
Memory Type: 768M 32*32-1.0E
MEM Vendor: Samsung GDDR5
NVCLK: 725
MCLK: 1800*2
PCB: 20
BOM: 01s

Die wichtigsten Informationen finden wir auf dem Aufkleber auf dem Karton oder auf der Rückseite der Grafikkarte.
So sieht er bei der MSI N460GTX Cyclone 768D5/OC aus:
V232-3.JPG


Gut ist es, wenn wir jetzt noch den BIOS-Chip finden. Vor allem bei großen Karten ist es nicht leicht, weil er unter dem Kühler sitzen kann (den Kühler dafür nicht abbauen!!):
V232_2_k.JPG


Die Angaben vom folgenden Bild sind auch nützlich. Neben der V-Nr. wird die PCB-Version gezeigt:
V232_k.JPG


Ein weiterer Weg führt über die Software
In GPU-Z sehen wir die BIOS Version
GPU-Z.gif


Die BIOS Version ist oft nicht ausreichend, weil sie nicht sagt, welches BIOS-File als letztes installiert wurde.
Der Weg zu dieser Information ist etwas mit mehr Aufwand verbunden.
Zuerst brauchen wir einen bootfähigen USB-Stick und das Flashprogramm nvflash.exe und CWSDPMI.EXE
Wie das geht und die notwendigen Programme findet ihr hier: Das Flashen einer Grafikkarte
Nun wird vom Stick gebootet und am DOS-Prompt nvflash /v >info.txt eingegeben. Für ein paar Sekunden passiert nichts. Danach habt ihr wieder den DOS-Prompt und eine Datei info.txt auf dem USB-Stick.
Wenn ihr nur nvflash /v eingebt, bekommt ihr dieses Bild:


Rot markiert sind alle wichtigen Angaben. Die letzte Zeile zeigt das aktuell installierte BIOS-File.
 

der Notnagel

Administrator
Registriert
31. März 2003
Beiträge
29.985
ATI-Grafikkarten

Die richtige Erkennung einer ATI-Grafikkarte ist genauso wie bei einer Nvidia-Karte.

Bevor man ein neues VBIOS flasht muß man sich ganz sicher sein, welche Variante einer Karte man besitzt.
Den ersten schnellen Überblick bekommt man mit dem Aufkleber am Karton oder auf der Kartenrückseite.
Hier am Beispiel der R4850 2D1G OC




1. Model-Nummer
2. Model-Name
3. Kurzbezeichnung die für die VBIOS-Version wichtig ist
4. BOM Model-Variante zur Unterscheidung der BIOS Versionen
5. Ausstattung der Karte mit Speicher
6. PCB

Wenn wir den Aufkleber nicht mehr haben, wird es schwerer alle Angaben herauszufinden:

MSI FileName: TV153MS.131
ATI FileName: SV30528.BIN
Bios Version: 011.010.000.002
Note: RV770(R4850)-113-AB82700-102
Memory Type: 1G/32x32-1.0D
MEM Vendor: Samsung DDR3
NVCLK: 640
MCLK: 993
PCB: 10
BOM:100

Mit Hilfe des Flashtools erhalten wird über folgende Befehlszeile
atiflash -ai
diese Bildschirmanzeige im DOS-Modus (nicht DOS-Fenster unter Windows)


In der markierten Zeile ist MSI FileName TV153MS.131 hellblau eingefärbt.
Drei Zeilen tiefer steht die BIOS Version 011.010.000.002 und dahinter die Nr. vom ATI FileName: 30528
Diese Angaben sind sehr hilfreich. Man kann dem Screen auch den Speicher Samsung 1GB 32Mx32 entnehmen.

Einigen wird der Weg über das Flashtool mit einem bootbaren USB-Stick zu viel Aufwand sein. GPU-Z liefert uns zu wenige Informationen. Neben Angaben zur Hardware haben wir nur die BIOS-Version und die Nummer vom ATI FileName. Wenn es nachträgliche Anpassungen von MSI gibt, reicht das leider nicht immer aus.

4850.gif


Dem bleibt nur, den BIOS-Chip zu suchen. Bei der R4850 2D1G OC ist es relativ einfach, weil er auf der Rückseite und nicht unter dem Kühler sitzt.
ATI-BIOS.JPG


Die PCB-Nr. finden wir irgendwo aufgedruckt:



Mit den Hinweisen sollte es möglich sein, festzustellen, ob eine Grafikkarte und ein VBIOS zusammenpassen.
 
Oben