MSI Endanwender-Forum

Allgemeines Forum => MSI Spezial => Thema gestartet von: wayner am 05. April 2011, 15:08:50

Titel: MSI ein Teil der Servicewüste ...
Beitrag von: wayner am 05. April 2011, 15:08:50
Hi,

ich habe aktuell Probleme mit meiner MSI Hawk R5770 Lüftung, die Karte
ist ansonsten in Ordnung.
Der erste Lüfter scheint einen Lagerschaden zu haben und gibt selbst bei
sehr niedriger Drehzahl ein lautes wiederkehrendes Geräusch von sich.
Ich könnte indem ich nur einen Lüfter angeklemmt lasse das Problem
temporär bereinigen jedoch ist das keine natürlich keine Optimallösung.

Wie erledigt ihr das? Muss ich dafür jetzt die gesamte Karte einschicken
oder gibt es eine Ausbauanleitung für die einzelnen Lüfter das ich das
selbst tauschen kann?

Rechnung kann ich bei Bedarf mitschicken, die Grafikkarte wurde am
03.04.2010 bei Cyberport online gekauft.

Antwort von MSI:
Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir Endkunden gegenüber keine direkte Garantieleistung
erbringen können. Bitte wenden Sie sich an Ihren Fach-/Einzelhändler, bei dem Sie das Produkt
gekauft haben. Er hilft Ihnen gerne weiter und wird gegebenenfalls ein defektes Produkt im Wege der Garantie wieder in Stand setzen oder austauschen.

Ihr MSI RMA Team

zusatz:
Lüfter mal eben kaufen ist auch nicht. 39,- muss es dann schon für die Gesamtlüftung sein wenn man es aus dem MSI-Shop kaufen will. ( Markenlüfterhersteller verkaufen ihren Chinakram zu niedrigeren Preisen,  nur so das sind 40% vom aktuellen Neupreis der Grafikkarte ).
Man(n) soll also Tatsache 4 Wochen+ darauf warten das Fachhändler-MSI-Fachhändler es gepackt haben einen Lüfter zu tauschen. Da bestell ich mir für 25,- einen Austausch und ziehe meine Lehre daraus:
Fazit:
Einmal MSI und nie wieder MSI.
Titel: MSI ein Teil der Servicewüste ...
Beitrag von: Jack am 05. April 2011, 16:19:32
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht ganz, wo genau hier nun das Problem liegen soll.  Dass Direktkundensupport in Bezug auf Komponenten wie Mainboards und Grafikkarte in ganz Europa eher die Ausnahme als die Regel ist, wäre nichts neues. Das kann also nicht das Problem sein.  Klar musst Du Dich an den Fachhändler wenden.

Zitat
Muss ich dafür jetzt die gesamte Karte einschicken

Wenn Du das Ding als Garantiefall reklamieren willst, dann ja.  Du müsstest das Ding an den Fachhändler schicken.

Zitat
Man(n) soll also Tatsache 4 Wochen+ darauf warten das Fachhändler-MSI-Fachhändler es gepackt haben einen Lüfter zu tauschen.

Der Dauer der Abwicklung kann, muss aber nicht, 4+ Wochen dauern.  Letztendlich geht es hier nicht nur um den Fachhändler und MSI, sondern es ist in der Regel auch noch ein Distributor dazwischen.

-------------------

Zitat
Einmal MSI und nie wieder MSI.

Der generelle Ablauf ist bei so gut wie allen Hardwareherstellern genauso.  Insofern ist mir, wie gesagt, alles andere als klar, was hier nun das Problem ist.
Titel: MSI ein Teil der Servicewüste ...
Beitrag von: der Notnagel am 05. April 2011, 16:25:49
Die Zeitdauer hängt von der Qualität des Händlers ab. Gute Händler tauschen sofort und du hast deine Karte innerhalb einer Woche. Schlechte Händler brauchen diese Woche und länger, um sie weiter zu leiten.

Wenn du nur den Lüfter einschickst, um den Garantiefall zu prüfen, dann MUSS der Lüfter über den Händler , Disti... an MSI gesendet werden. Das kann wirklich lange dauern.

Wenn du von MSI einen Lüfter bekommen solltest und diesen falsch einbauen solltest, wer sollte dann die Garantie übernehmen?

MSI hatte mal einen sehr kulanten Weg um Lüfter zu tauschen, der wurde aber dermassen mißbraucht, dass MSI nun nur noch über den Händler tauscht.
Titel: MSI ein Teil der Servicewüste ...
Beitrag von: Schnidde am 05. April 2011, 16:37:31
Ich verstehe dein Problem auch nicht! Entweder du willst Garantie, dann mußt du in den sauren Apfel beissen! ( Habe ich auch gerade erst durch! 3 Wochen ohne Board) Oder du willst keine Garantie, dann würde ich aber einen kompetten Kühler wie Diesen (http://\'http://www.hardwareoverclock.com/Arctic_Cooling_Accelero_Twin_Turbo_Pro.htm\') z.B. kaufen. Wenn du Garantie willst, musst du über denjenigen, über den du dein Produkt erworben hast, auch die Garantieabwicklung tätigen! Nur weil du bei einem Opelautohaus einen VW gekauft hast, gehst du doch auch nicht zu VW sondern da wo du ihn gekauft hast!
Wenn du dich für einen anderen Kühler entscheidest, hast du zwar keine Wartezeit, aber die Garantie ist in diesem Falle futsch! Du hast die Qual der Wahl! Und wie schon gesagt wurde, die meißten Hersteller handhaben das änlich!
Zitat von: \'wayner\',\'index.php?page=Thread&postID=776420#post776420\'
Einmal MSI und nie wieder MSI.
Diese Aussage bringt dich im Moment nicht weiter! Und in Zukunft heißt es dann \" Einmal XXX und nie wieder XXXX\" :lach :lach :lach
Titel: MSI ein Teil der Servicewüste ...
Beitrag von: wayner am 05. April 2011, 17:08:34
Zitat von: \'der Notnagel\',\'index.php?page=Thread&postID=776431#post776431\'
Die Zeitdauer hängt von der Qualität des Händlers ab. Gute Händler tauschen sofort und du hast deine Karte innerhalb einer Woche. Schlechte Händler brauchen diese Woche und länger, um sie weiter zu leiten.

Wenn du von MSI einen Lüfter bekommen solltest und diesen falsch einbauen solltest, wer sollte dann die Garantie übernehmen?
Warum verkauft MSI diese Lüfter dann überhaupt wenn sie ihren Nutzern soviel Kompetenz nicht zutrauen?

Die Zeitdauer hängt halt von vielen Faktoren ab, aber 1 Woche halte ich für unrealistisch. Ich verschicke sie heute und sie braucht 2 Tage bis zum Händler. Von dort nochmal 2 Tage. Sagen wir mal MSI RMA ist \"SUUUUPERSCHNELL\" und repariert alles innerhalb von 24h und die Karte also an Tag 6 auf dem Rückweg, dann noch 4 Tage bis zu mir, nehmen wir mal noch das Wochende was dann unweigerlich drin hängt und wir haben mal 12 Tage.

Klar mag der Superhändler das machen, aber irgendwie höre ich von dem immer nur und genannt wird halt keiner, entspringt vermutlich der Fantasie.

Zitat von: \'der Notnagel\'
MSI hatte mal einen sehr kulanten Weg um Lüfter zu tauschen, der wurde aber dermassen mißbraucht, dass MSI nun nur noch über den Händler tauscht.
Tja Kulanz kostet halt Anstregung, genauso wie Kundenbindung/Zufriedenheit.
Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=776428#post776428\'
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht ganz, wo genau hier nun das Problem liegen soll.  ...  Das kann also nicht das Problem sein.  Klar musst Du Dich an den Fachhändler wenden.
Zitat von: \'Jack\'
Der generelle Ablauf ist bei so gut wie allen Hardwareherstellern genauso.  Insofern ist mir, wie gesagt, alles andere als klar, was hier nun das Problem ist.
Ein Problem gibt es eigentlich nicht mehr, ich hab den Lüfter abgezogen ( was mir vermutlich ja schon die MSI Garantieansprüche zerstört hat weil ich die Karte ja manipuliert/verändert habe ... ) und bestell mir einfach ein Ersatzlüfungsset von einem anderem Hersteller oder baue eine andere Grafikkarte ein und verkaufe das Teil hier im Forum/Ebay/bla damit sich damit jemand anderes rumärgert. Die Abwicklung über den offiziellen Weg hat einfach schon beim Lesen von 3 Threads in dem Forum den faden Beigeschmack das es mal ein paar Wochen dauern kann, also lass ich es.

Zitat von: \'Schnidde\',\'index.php?page=Thread&postID=776433#post776433\'
Diese Aussage bringt dich im Moment nicht weiter! Und in Zukunft heißt es dann \" Einmal XXX und nie wieder XXXX\" :lach :lach :lach   
Und solche subjektiven Erfahrungen nehme ich dann mit um Entscheidungen für die IT-Abteilung in der Firma zu machen, einfach menschlich.
Titel: MSI ein Teil der Servicewüste ...
Beitrag von: der Notnagel am 05. April 2011, 17:22:37
Ein guter Händer, wie \"Der Prozessor\" in Rostock prüft die Karte, erkennt den Garantiefall und schickt dich mit einer neuen Karte nach hause. Damit ist dein Garantiefall ihm gegenüber erledigt. Nur er ist dir gegenüber zu Garantieleistungen verpflichtet, weil es zwischen euch beiden einen Vertrag gibt. Du hast nicht automatisch einen Vertrag mit dem Hersteller.
Er wickelt dann seinen Garantiefall mit deiner Karte gegenüber dem Disti/Großhändler ab und die wieder mit MSI. Immer so, wie die Vertragslage ist. MSI könnte dir beispielsweise nicht den Kaufpreis erstatten, weil MSI die Gewinnmargen von Großhändler und Händler nicht kennt (vor allem, warum soll MSI für deren Gewinne geradestehen).

Der schlechte Händler wartet, bis er seinen Garantiefall über den Großhändler abgewickelt hat und läßt sich dabei noch Zeit.
Du hast einen Kauf-Vertrag mit deinem Händler und nur er ist dir gegenüber zu Ersatz verpflichtet. Er kann prüfen, ob es ein Garantiefall ist und keine preisreduzierte Ware unter Garantieausschluß aus einem Vorführrechner.

Lüfter haben keine 24 Monate Garantie. Wer nach der Garantiezeit einen defekten Lüfter hat, kann diesen selber kaufen und ersetzen. Dafür bietet der Shop die Lüfter an. Sie sind nicht für den Tausch in der Garantiezeit bestimmt.


Ruf mal bei Der Prozessor in Rostock an und frage ihn, wie er das macht (http://www.derprozessor.de/index.html). Es gibt anständige Läden, die man nicht als Superhändler titulieren muss.

Und ob die Reduzierung der Kulanz zur deutlichen Senkung der Kundenzufriedenheit führt, wage ich zu bezweifeln. Die Kulanz muß auch über das Produkt mitbezahlt werden. Es gibt bei MSI weiterhin eine Kulanzschwelle, für die ich hier keine Werbung machen muß. Der prozentuale Fehlerfall ist bei MSI ohnehin relativ gering. Nur wenn der Ersatzbedarf in der Kulanz den Fehlerfall um ein vielfaches übersteigt, dann ist es keine Kulanz sondern Betrug vom Kunden.
Titel: MSI ein Teil der Servicewüste ...
Beitrag von: Schnidde am 05. April 2011, 17:56:20
Zitat von: \'wayner\',\'index.php?page=Thread&postID=776441#post776441\'
und bestell mir einfach ein Ersatzlüfungsset von einem anderem Hersteller oder baue eine andere Grafikkarte ein und verkaufe das Teil hier im Forum/Ebay/bla damit sich damit jemand anderes rumärgert. Die Abwicklung über den offiziellen Weg hat einfach schon beim Lesen von 3 Threads in dem Forum den faden Beigeschmack das es mal ein paar Wochen dauern kann, also lass ich es.
Und wenn du das machst, bist du in meinen Augen in jeder IT Abteilung fehl am Platz! Wenn überhaupt, würde ich dir raten: Kauf dir ne neue Grafikkarte, welchen Hersteller auch immer. Und wenn du sie hast, schicke die defekte zur Reparatur über Garantie.
1. Wenn du sie sowieso verkaufen willst, erziehls du eine höhere Summe wenn sie 100% funktioniert.
2. Hast du keinen Ärger, bis auf das wegschicken.

Sry wenn ich dich so angreife, aber diese Aussage ist einfach unüberlegt! Ich kann verstehen das du enttäuscht bist, wegen einem max. 5€ Artikel das ganze Ding 4 Wochen los zu sein. Was ja noch nichtmal erwiesen ist, da du noch nichtmal Kontakt zu deinem Händler hattest. (lese ich so raus)
Mach was du für richtig hältst, aber mecker nicht über jemanden, der nichts dafür kann. Kaputtgehen kann immer etwas. Und ehrlich gesagt, habe ich bis jetzt nur gute Erfahrungen mit dem Support hier gemacht! Welchen Support dir dein Händler bietet, wirst du dann sehen.
Eigentlich sollte es dann heißen \"einmal Händler X, nie wieder Händler X!
Dies solltest du in deine IT Abteilung mitnehmen! :lach

Für mich steht an oberster Stelle: Preis/Leistung, Qualität, Ausstattung und Optik. Ich bin ein Optimist und glaube erstmal daran, das ich keinen Support/Grarantie brauche. Wenns dann trotzdem mal soweit ist, dann ist es eben so! Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da gabs keine Garantie :-D . Ich bin froh, das mein Produkt kostenlos repariert wird in einem angemessenen Zeitraum!
Also ist für mich der Support zweitrangig!
Titel: MSI ein Teil der Servicewüste ...
Beitrag von: wayner am 05. April 2011, 19:33:31
Zitat von: \'Schnidde\',\'index.php?page=Thread&postID=776449#post776449\'
Und wenn du das machst, bist du in meinen Augen in jeder IT Abteilung fehl am Platz! Wenn überhaupt, würde ich dir raten: Kauf dir ne neue Grafikkarte, welchen Hersteller auch immer. Und wenn du sie hast, schicke die defekte zur Reparatur über Garantie.
1. Wenn du sie sowieso verkaufen willst, erziehls du eine höhere Summe wenn sie 100% funktioniert.
2. Hast du keinen Ärger, bis auf das wegschicken.
Nun so manche Personalmanager sehen das anders ;)

1. Ich wollte sie nicht sowieso verkaufen, aber die Supportabwicklung mit MSI macht mir bisher keine Hoffnung. Ich sags mal so für 20 Euro hätte ich den Lüfter sogar gekauft .... aber für 40 Euro da überleg ich mir einen anderen Hersteller zu suchen.


Zitat von: \'Schnidde\',\'index.php?page=Thread&postID=776449#post776449\'
Sry wenn ich dich so angreife, aber diese Aussage ist einfach unüberlegt! Ich kann verstehen das du enttäuscht bist, wegen einem max. 5€ Artikel das ganze Ding 4 Wochen los zu sein. Was ja noch nichtmal erwiesen ist, da du noch nichtmal Kontakt zu deinem Händler hattest. (lese ich so raus)
Mach was du für richtig hältst, aber mecker nicht über jemanden, der nichts dafür kann. Kaputtgehen kann immer etwas. Und ehrlich gesagt, habe ich bis jetzt nur gute Erfahrungen mit dem Support hier gemacht! Welchen Support dir dein Händler bietet, wirst du dann sehen.
Eigentlich sollte es dann heißen \"einmal Händler X, nie wieder Händler X!
Dies solltest du in deine IT Abteilung mitnehmen! :lach
Das ist halt der Vorteil wenn man keinen direkten Endkundensupport anbietet, man kann ewig die Schuld auf jemand anderen schieben wenn mal etwas nicht klappt. Kluge Managemententscheidung, jedoch bin ich subjektiv in erster Linie immernoch von der rüden Antwort des MSI Support beeinflusst.

Edit: Die erste (vermutlich unqualifizierte) Antwort des Telefonsupport bei Cyberport ergab im übrigen das ich mich ruhig an den Hersteller wenden sollte wenn ich eine schnelle Abwicklung wünsche.

Zitat von: \'Schnidde\',\'index.php?page=Thread&postID=776449#post776449\'
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da gabs keine Garantie :-D . Ich bin froh, das mein Produkt kostenlos repariert wird in einem angemessenen Zeitraum!
Also ist für mich der Support zweitrangig!
Also für mich ist keine Garantie/Support und das was mir gerade wiederfährt eigentlich genau gleich. Die Händler/Hersteller erfüllen hier nur ihre Pflichten im Rahmen des Gesetzes und kein bisschen mehr.

Zitat von: \'der Notnagel\'
Lüfter haben keine 24 Monate Garantie. Wer nach der Garantiezeit einen defekten Lüfter hat, kann diesen selber kaufen und ersetzen. Dafür bietet der Shop die Lüfter an. Sie sind nicht für den Tausch in der Garantiezeit bestimmt.
Ich hoffe bloß das die Anbieter sich an ihre 24 Monate Gewährleistung erinnern ...
Titel: MSI ein Teil der Servicewüste ...
Beitrag von: Jack am 05. April 2011, 19:41:47
Zitat
jedoch bin ich subjektiv in erster Linie immernoch von der rüden Antwort des MSI Support beeinflusst.

Was ist denn daran rüde?

Zitat
Antwort von MSI:
Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir Endkunden gegenüber keine direkte Garantieleistung
erbringen können. Bitte wenden Sie sich an Ihren Fach-/Einzelhändler, bei dem Sie das Produkt
gekauft haben. Er hilft Ihnen gerne weiter und wird gegebenenfalls ein defektes Produkt im Wege der Garantie wieder in Stand setzen oder austauschen.

Ihr MSI RMA Team

Das ist klipp und klar und to-the-point und letztlich genau das, was jeder, der sich vorab über die Garantierichtlinien informiert auch auf der Hompage zu lesen bekommt:

http://msi-computer.de/index.php?func=html&name=garantie

Zitat
Die Dauer der Herstellergarantie für MSI Produkte beträgt 24 Monate.
Aber es ist auch möglich, dass Ihr Distributor oder OEM-PC-Hersteller, der MSI-Produkte einsetzt, einen Vertrag über einen kürzeren (oder längeren) Garantiezeitraum abgeschlossen hat.
Das Recht auf eine kostenlose Reparatur eines MSI-Produkts läuft am Ende der Garantiezeit ab, oder schon vorher wenn das Produkt mechanisch beschädigt ist (durchtrennte Leiterbahnen, unsachgemäße Behandlung und ähnliches).

Bitte beachten Sie, dass die Herstellergarantie nur gegenüber Großhändlern (Distributoren) gilt.
Endkunden (Verbraucher) haben nur einen Gewährleistungsanspruch Ihrem Händler gegenüber (nicht gegenüber dem Hersteller). Daher müssen Endkunden Ansprüche aufgrund eines Garantiefalles immer gegenüber Ihrem Fachhändler (bei dem das Produkt erworben wurde) geltend machen.
Titel: MSI ein Teil der Servicewüste ...
Beitrag von: wayner am 05. April 2011, 19:52:33
Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=776467#post776467\'
Zitat
jedoch bin ich subjektiv in erster Linie immernoch von der rüden Antwort des MSI Support beeinflusst.

Was ist denn daran rüde?
Den Zusammenhang des geschriebenen zu erkennen ist manchmal nicht einfach. Ich hatte nicht gesagt das dies keine Info ist die ich nicht bekommen konnte wie ich die Grafikkarte kaufte ;)
Zufriedenstellend ist das aber subjektiv allemal nicht, wie gesagt hier macht jeder nur das wozu der Gesetzgeber ihn verpflichtet, hier gibt es keinen Support.
Titel: MSI ein Teil der Servicewüste ...
Beitrag von: Jack am 05. April 2011, 20:04:12
Zitat
Den Zusammenhang des geschriebenen zu erkennen ist manchmal nicht einfach.

Wenn für subjektive Eindrücke keine objektiven Anlässe genannt werden, die intersubjektiv nachvollzogen werden können, dann ist das in der Tat schwer schwer zu erkennen, das gebe ich zu.   ;-)
Titel: MSI ein Teil der Servicewüste ...
Beitrag von: Schnidde am 05. April 2011, 20:09:43
Doch! Dein Händler! Der wickelt die Garantie mit MSI ab mit Zwischenstellen. Kein Support und Support der 1-4 Wochen dauert sind 2 verschiedene paar Schuhe! Wenn du dich für kein Support entscheidest? Dafür kann hier und bei MSI keiner etwas!
Wenn du dich aber für die 1-4 Wochen entscheidest, bekommst du Support in vollem Umfang! Allerdings geht das für dich nur über deinen Händler!

Ich verstehe nicht, was daran nicht zu verstehen ist!

p.S. Ich als Privatperson lasse sie lieber reparieren und erziele einen hoheren Preis, als eine defekte Karte zu versteigern und nur die hälfte zu bekommen! Wenn das 4 wochen dauert, nehme ich diese in Kauf. Wie du und dein Managment das handhaben, ist dir überlassen.
:winke
Titel: MSI ein Teil der Servicewüste ...
Beitrag von: der Notnagel am 05. April 2011, 22:18:41
Hi wayner, ich verstehe ja deinen Ärger und Frust. Auf Deiner HP sieht man, daß du viel selber machst. Dem steht die Seite DAU-Alarm.de entgegen. Der Supporter weiß nie, mit wem von beiden er es zu tun hat. ... und genauso wie du, kann er auch mal schlecht drauf sein. In diesem Fall wurde korrekt reagiert.
Du darfst aber auch nicht Support und RMA verwechseln. Der Support ist für technische Anfrage. Die RMA ist für Reklamationen zuständig. Bei MSI ist die Reklamation klar geregelt:
Komponenten sind grundsätzlich über den Händler zu regeln. Die Gründe wurden in den letzten Beiträgen ausführlich geschrieben:
- Kaufpreisrückerstattung nur über Händler, weil der Hersteller den Verkaufspreis nicht kennt und auch nicht den vollen Preis kassiert hat.

- Dein Kaufvertrag verpflichtet den Händler dir deine Ansprüche zu regulieren. Nur er kennt die vereinbarte Garantiezeit. Egal ob sie länger oder kürzer ist.

- Der Händler hat in seinem Interesse auch die Aufgabe, das reklamierte Produkt zu testen und den Garantiefall festzustellen. Genau das wollen die wenigsten Händler machen.

Bei Systemen werden die Geräte grundsätzlich direkt mit dem Kunden abgewickelt, weil dort ein Reparaturversuch in der Servicewerkstatt gemacht wird. Da tut man alles, um die Reparaturzeit kurz zu halten. Es geht hier auch um deutlich weniger Geräte und um andere Kosten. Eine Rückabwicklung erfolgt auch hier grundsätzlich über den Händler.

Du bist nun sauer, weil MSI dir auf deine Anfrage kulanterweise keinen Lüfter geschickt hat. Der MSI-Shop ist wieder was anderes, wie die RMA. Der Support hat keine Ersatzteile. Bei unternehmen dieser Größenordnung greift man nicht einfach mal in die Kiste. Vor allem nicht bei so komplexen Produkten.

Du hast deine Meinung aus deiner Sicht, Ich will hier MSI nicht verteidigen, sondern nur versuchen, das Verhalten aus ihrer Sicht nachvollziehbar zu machen.