MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Rund um BIOS, VBIOS und EFI => Thema gestartet von: Tom3004 am 23. August 2009, 13:35:15

Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Tom3004 am 23. August 2009, 13:35:15
Hallo, ich habe ein MS-7502 und dort sitzt ein Q6600 drauf.
Ich wollte fragen ob es eine Möglichkeit gibt, das Bios zu flashen und damit OC Funktionen freizuschalten...
Gleich zuerst: Mein Netzteil ist ein Enermax 525Watt+ und damit besten gerüstet für mehr Watt...als Grafikkarte kommt eine GTX 275 zum Einsatz ;)
Hier die BIOS Informationen laut dem Windows Tool...:
Systemmodel:MS-7502
Biosversion: Phoenix Techologies,LTD 6.00PG,30.10.2008

MfG, Tom :-)
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 23. August 2009, 13:54:02
Zitat
Ich wollte fragen ob es eine Möglichkeit gibt, das Bios zu flashen und damit OC Funktionen freizuschalten...

Nein, diese Möglichkeit gibt es nicht.  Du hast ein reines OEM-Board, auf dem ein von vornherein abgespecktes OEM-BIOS zum Einsatz kommt.  In diesem BIOS sind auch keinerlei Einstellungsmöglichkeiten versteckt, die sich freischalten ließen.  Sowas wurde einfach nicht implementiert (wie bei so gut wie allen OEM-Geschichten).  Desweiteren gibt es auch keine Retail-Variante des MS-7502-Boards und somit auch kein Retail/MSI-Standard-BIOS mit dem Du es versuchen könntest.  Jede andere BIOS-Version wird mit großer Sicherheit dazu führen, dass Dein System nicht mehr funktioniert.

Unterm Strich heißt das:  OC auf diesem Board ist generell nicht möglich.  Nichts zu machen.  Wenn Du großen Wert aufs Übertakten legst, schlage ich vor, Du kaufst Dir ein Retail-Board, dass derartige Funktionen unterstützt. Eine andere Alternative hast Du im Grunde nicht.

Zitat
Biosversion: Phoenix Techologies,LTD 6.00PG,30.10.2008

Das ist übrigens nicht Deine BIOS-Version, nur das Datum stimmt sozusagen.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: der Notnagel am 23. August 2009, 14:50:07
Das Board wurde ausschließlich für Medion hergestellt. Die BIOS-Versionen heißen übrigens W7502IM7.10Q oder W7502MLN.10Q

CPU     :   Intel Socket 775
NB     :   Intel Bearlake
SB     :   Intel ICH9
SUPERIO     :   Fintek F71882
CLOCK GEN :   ICS9LPRS908

Du könntest ein BIOS-Update auf die Q bekommen, das war es dann aber leider auch.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Tom3004 am 23. August 2009, 15:36:27
Und was würde mir das Update auf die Q bringen ?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 23. August 2009, 15:37:48
Du hast dann die aktuellste BIOS-Version (aktueller zumindest als die, die Medion auf der Produktseite anbietet (W7502MLN.10M)).  OC-Technisch Dir das Update mit großer Sicherheit rein gar nichts bringen.

Was beim W7502MLN.10Q-BIOS seit W7520MLN.10M geändert hat, kann NN vielleicht nochmal nachschauen.  Weitere BIOS-Optionen werden aber nicht hinzugekommen sein.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: der Notnagel am 23. August 2009, 16:26:21
Von W7502IM7.10M auf W7502IM7.10Q
Zitat
Implement OEM Activation 2.1 for Windows 7 as Customer requested.
For Win7 WHQL test require, disable E-SATA function in SATA port  1 / 2 .
Cancel F11 mode.
Fix Nvidia Oribi GFX + 3G memory + driver installed hang in OS.
Remove all of the on_board VGA items from setup menu.
Fix WHQL Single Computer Cardreader test fail.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Tom3004 am 06. September 2009, 17:26:30
Wisst ihr ob ich mit einem Programm wie z.B, Set FSB meinen Prozessor ein wenig übertackten kann ?
Oder ist das alles gelocked ?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 06. September 2009, 17:32:52
Damit sowas wie SetFSB eine Chance hat, bei Dir zu funktionieren, müssen zwei Bedingungen erfüllt sein:

1) --> Du misst wissen, was für ein Clock Generator IC auf Deinem Board verbaut ist (da müsstest Du mal nachschauen (falls der Chip überhaupt sichtbar ist))

2) --> SetFSB muss diesen speziellen Chip dann auch noch dezidiert unterstützen

Nur wenn beide Bedingungen erfüllt sind, bestünde eventuell die Möglichkeit, den FSB-Takt anzuheben, um dadurch den CPU-Takt zu steigern.

Falls das funktionieren sollte, würde Dich das aber nicht allzuweit bringen.  Denn der RAM-Takt ist an den FSB-Takt gekoppelt und steigt mit diesem.  Das Verhältnis zwischen FSB-Takt und RAM-Takt, ließe sich, wenn, dann nur auf BIOS-Ebene ändern.  Da es eine solche Option in Deinem BIOS nicht gibt, wird das System mit großer Wahrscheinlichkeit schon nach sehr kurzer Zeit instabil, weil der Speicher da nicht mehr mitmacht.  Eine Kompensierungsmöglichkeit wäre das Anheben der RAM-Spannung.  Eine Option dafür gibt es bei Dir im BIOS, wenn ich mich recht erinnere, aber auch nicht.  Insofern ist auch das hier für die Katz.

Ich zitiere mich mal selbst an dieser Stelle:

Zitat
Wenn Du großen Wert aufs Übertakten legst, schlage ich vor, Du kaufst Dir ein Retail-Board, dass derartige Funktionen unterstützt.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: JTR2006 am 11. Oktober 2009, 17:02:52
Hallo der Notnagel,

ich klinke mich in diesen Thread einfach mal ein, auch wenn dieser schon 1 Monat überholt ist, da von Dir ein für mich sehr interessanter Post getätigt wurde, nämlich zu den aktuellsten BIOS-Versionen für das MS-7502, die selbst bei google nur Einträge zu diesem Board bzw. diesem Thread offenbaren.
Ich habe einen Medion P7300D mit MS-7502 Board und derzeit BIOS-Version W7502MLN.10M, die laut Medion aktuell ist.
Nach Deiner und Jack t.N.\'s Aussage ist sie es aber nicht unbedingt.

Aber wo finde ich diese aktuellen Versionen??? Konkret ist die BIOS-Version, die ich vergeblich suche: W7502MLN.10Q

Kann mir auch jemand den Unterschied der beiden erwähnten BIOSe erklären, da sie ja offensichtlich für das gleiche Board sind (W7502IM7.10Q bzw. W7502MLN.10Q).

Vielen Dank und Gruß
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 11. Oktober 2009, 17:17:58
Zitat
Konkret ist die BIOS-Version, die ich vergeblich suche: W7502MLN.10Q

Was genau erhoffst Du Dir von dieser Version?

Die einzigen behobenen Probleme seit der 10M-Version sind:

- Fix WHQL Single Computer Cardreader test fail
- Fix Nvidia Oribi GFX + 3G memory + driver installed hang in OS.
- For Win7 WHQL test require, disable E-SATA function in SATA port  1 / 2

Ansonsten sieht es nur nach weiteren Beschneidungen des Funktionsumfangs aus:

- Remove all of the on_board VGA items from setup menu.
- Cancel F11 mode.

Wenn Du keine der drei oben genannten Probleme hast, dann ist es vielleicht weder nötig noch ratsam dieses BIOS zu flashen.

Zitat
Aber wo finde ich diese aktuellen Versionen?

Wahrscheinlich nirgends (außer jemand lädt sie Dir hier hoch) oder Du stellst eine gezielte Anfrage danach bei Medion.

Zitat
Kann mir auch jemand den Unterschied der beiden erwähnten BIOSe erklären

Ich glaube fast, die unterscheiden sich nur im Dateinamen und in der angezeigten BIOS-ID.  Sie werden wahrscheinlich verschiedenen Systemen zugeordnet, damit man die dann auseinanderhalten kann.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 11. Oktober 2009, 17:25:09
Hallo

Zitat
Kann mir auch jemand den Unterschied der beiden erwähnten BIOSe erklären, da sie ja offensichtlich für das gleiche Board sind (W7502IM7.10Q bzw. W7502MLN.10Q).
Wie es aussieht gibt es keine. Alle Änderungen die man in der Version IM7 getätigt hat, wurden auch parallel in die Version mit Kennung MLN übernommen. Beide Versionen sind also meines Erachtens komplett identisch.

Ich weiss zwar nicht welche Version du im Moment benutzt und welche Vorteile du dir von deinem \"Wunsch-BIOS\" versprichst, aber wie in den vorangegangen Beiträgen zu entnehmen ist, reduzieren sich die Veränderungen gegenüber älterer Versionen auf ein Minimum.

Falls du trotzdem die Version W7502MLN.10Q testen möchtest, sei sie dir hier angehangen:

Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: JTR2006 am 11. Oktober 2009, 18:59:52
Hallo Jack t.N. und wollex,

man seid Ihr schnell. Vielen Dank für die Antworten und ganz besonderer Dank an wollex für das Anhängen.
Eine Kleinigkeit der Änderungen habt Ihr gerade unterschlagen, die aber der Notnagel gleich zu Anfang erwähnt hat: OEM Activation 2.1 for Windows 7.

Wenn ich mein BIOS mit W7502MLN.10Q flashe, müsste demnach SLIC 2.1 verfügbar sein, was ein Upgrade auf Windows 7 OEM ermöglicht.
Konkreter ausgedrückt: Mein Schwager hat ein Upgrade-Angebot von Medion auf Windows 7, da er sich vor kurzem einen PC mit Windows Vista gekauft hat. Dieses möchte er aber nicht nutzen, da er mit Vista ganz zufrieden ist, sich nicht sofort wieder umstellen möchte und Probleme beim Upgrade fürchtet (alles O-Ton!!!), und hat es jetzt mir angeboten. Dieses Angebot nehme ich natürlich dankend an. Ich hatte beim Kauf meines PC Windows Vista OEM drauf, dieses aber aufgrund der Trägheit durch Windows XP ersetzt. Wenn mein Schwager das Upgrade irgendwann erhält und mir überreicht, werde ich Windows Vista OEM erneut installieren und auf Windows 7 OEM upgraden. Da mein BIOS aber nur SLIC 2.0 integriert hat, benötige ich dieses Wunsch-BIOS mit SLIC 2.1. Mir ist bewusst, dass dieses Vorgehen rein (lizenz-)rechtlich nicht ganz sauber ist, aber bevor ich mir Windows 7 als SB oder sagar Retail kaufe und vielleicht wie bei Windows Vista enttäuscht werde, nutze ich zunächst diese Upgrade-Möglichkeit, denn 20 € tun eben bei Enttäuschung nicht so weh wie 90 € (SB) bzw. 200 € (Retail). Sollte mich das neue Betriebssystem überzeugen, kaufe ich mir eh wegen der besseren Installierbarkeit noch eine SB-Version.

Sollte dieses BIOS nun doch kein SLIC 2.1 enthalten, dann werde ich wohl gleich eine SB-Version von Windows 7 kaufen müssen und hoffen, dass es wirklich so gut ist, wie überall geschrieben wird. Dann habe ich Eure Hilfe aber auch umsonst bemüht.

Und für die Kritiker: Eine RC- bzw. Beta-Version von Windows 7 zum Testen kam bisher mangels DSL bzw. Kreditkarte nicht in Betracht und aufgrund der Verfügbarkeit ab Ende Oktober nun auch nicht mehr. Außerdem möchte ich nicht alle paar Wochen mein System neu aufsetzen müssen.

Nochmals vielen Dank und Gruß.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 11. Oktober 2009, 19:01:24
Zitat
Eine Kleinigkeit der Änderungen habt Ihr gerade unterschlagen, die aber der Notnagel gleich zu Anfang erwähnt hat: OEM Activation 2.1 for Windows 7.

Das war bereits Bestandteil der 10M-Version. NN ist da wahrscheinlich in der Zeile verrutscht.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: JTR2006 am 11. Oktober 2009, 20:20:05
Ich widerspreche nur ungern, aber ich habe gestern mein BIOS auf 10M geflasht und als SLIC noch immer 2.0 mit mehreren Tools ausgelesen.
Aber Du stößt mich gerade auf einen möglichen Fehler. Ich habe nach dem Flashen vergessen das CMOS zu löschen, da MEDION in der Beschreibung auch nichts davon erwähnt hat.
Vielen Dank für den Hinweis.

Das CMOS-Löschen werde ich erst noch nachholen. Sollte dann immer noch SLIC 2.0 erscheinen, werde ich auf 10Q flashen. Das alles aber erst nächstes Wochenende.

Also nochmals vielen Dank.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: JTR2006 am 17. Oktober 2009, 23:33:43
Hallo Jack t.N.,

also der Notnagel war nicht in der Zeile verrutscht.

Nach Flash auf 10M und Löschen von CMOS war immer noch SLIC 2.0 vorhanden.
Mit 10Q-Flash und Löschen von CMOS ist nun endlich SLIC 2.1 in meinem BIOS integriert und einem Upgrade auf Windows 7 steht nichts mehr im Wege.

In diesem Sinne vielen Dank für die schnelle Hilfe an Dich und wollex.

Gruß JTR2006.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 17. Oktober 2009, 23:39:55
Zitat
also der Notnagel war nicht in der Zeile verrutscht.

Doch, aber vielleicht hat der, der die Zeile geschrieben hat, einen Fehler gemacht.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: JTR2006 am 18. Oktober 2009, 00:25:42
Irgendwie verstehe ich Deine Aussage nicht. Inhaltlich war meines Erachtens in der Angabe von der Notnagel kein Fehler.
10M = SLIC 2.0 = OEM nur für Windows Vista
10Q = SLIC 2.1 = OEM für Windows Vista und Windows 7

Was meinst Du mit Deiner Aussage? Klär mich bitte auf.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 18. Oktober 2009, 00:36:21
Es gibt ein offizielles Changelog für die BIOS-Releases (auf das hat sich NN bezogen und auf das beziehe ich mich auch).  Dort ist die SLIC 2.1-Geschichte eineindeutig als Änderung für v1.0M gelistet.  Das meine ich, wenn ich sage, dass NN vermutlich in der Zeile verrutscht ist.  Deine Ergebnisse deuten nun darauf hin, dass wahrscheinlich derjenige, der das Changelog geschrieben hat, einen Fehler gemacht hat. Damit hat NN recht, obwohl er laut Changelog in der Zeile verrutscht ist.  Ist letztendlich auch egal.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: JTR2006 am 18. Oktober 2009, 00:59:32
Danke für die Klarstellung. Das konnte ich nicht ahnen, dass der Notnagel \"fehlerhaft\" von einem \"fehlerhaften\" Changelog zitiert hat. So erklären sich für mich die Ungereimtheiten wenigstens.
Zitat von: \'Jack t.N.\',index.php?page=Thread&postID=721838#post721838
Ist letztendlich auch egal.
Da hast Du absolut Recht.

Danke für die Hilfe insgesamt und Gute Nacht.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: qwertz1 am 24. Oktober 2009, 17:27:30
Zitat von: \'wollex\',index.php?page=Thread&postID=720866#post720866
Hallo

Zitat
Kann mir auch jemand den Unterschied der beiden erwähnten BIOSe erklären, da sie ja offensichtlich für das gleiche Board sind (W7502IM7.10Q bzw. W7502MLN.10Q).
Wie es aussieht gibt es keine. Alle Änderungen die man in der Version IM7 getätigt hat, wurden auch parallel in die Version mit Kennung MLN übernommen. Beide Versionen sind also meines Erachtens komplett identisch.

Ich weiss zwar nicht welche Version du im Moment benutzt und welche Vorteile du dir von deinem \"Wunsch-BIOS\" versprichst, aber wie in den vorangegangen Beiträgen zu entnehmen ist, reduzieren sich die Veränderungen gegenüber älterer Versionen auf ein Minimum.

Falls du trotzdem die Version W7502MLN.10Q testen möchtest, sei sie dir hier angehangen:

Kann jemand bitte auch die W7502IM7.10Q uploaden?
Oder kann ich, wenn beide Versionen komplett identisch sind auch die MLN Version flashen obwohl ich zur Zeit die IM Version habe?
Aber irgend ein Unterschied muss ja fast sein, denn sonst wären ja die Namen nicht unterschiedlich. Oder?
Zur Zeit habe ich die Version W7502IM7 V1.0F.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 24. Oktober 2009, 19:04:48
Zitat
Oder kann ich, wenn beide Versionen komplett identisch sind auch die MLN Version flashen obwohl ich zur Zeit die IM Version habe?
Davon kann man ausgehen; ich denke das es da keinerlei Probleme geben würde. Wenn du doch auf Nummer sicher gehen möchtest, hier die W7502IM7.10Q

Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: hatingdead am 01. November 2009, 16:38:54
Ich hänge mich hier einfach mal rein, weil ich eben das \"Q-Bios\" , welches hier an einem Beitrag hängt, draufgebügelt habe und nun im Bios Einstellmöglichkeiten vermisse.

Wenn ich z.B. die Bootreihenfolge auf Removeable als first boot device einstelle, musste (konnte) ich bei der Ursprungsversion des Bios von 2007 zwischen Diskettenlaufwerk und USB-Anschluss wählen.
Jetzt wird nur noch das Diskettenlaufwerk als Möglichkeit angezeigt.

Das Update habe ich übrigens durchgeführt, weil ich mit dem Umstieg auf Windows 7 auf Probleme mit diversen Bluescreens gestoßen bin und mir erhoffte, dass das Update vielleicht sinnvoll wäre.

Gruß,
hatingdead
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 01. November 2009, 18:29:47
Was genau ist jetzt Deine Frage?

Hat das Update Deine BSOD-Probleme gelöst?

Tauchen angeschlossenen USB-Geräte im BIOS-Boot-Menü auf? (<- Wenn das überhaupt noch existiert, weil im Changelog steht: \"Cancel F11 Mode\".

Welches BIOS hast Du vorher verwendet?
------------------------

Zitat
und nun im Bios Einstellmöglichkeiten vermisse.

Für den Funktionsumfang des BIOS ist allein Medion verantwortlich.  MSI setzt hier im Grunde nur Anweisungen um.  Insofern können i.d.R. weder wir noch MSI hinsichtlich beschnittener BIOS-Versionen was tun.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: hatingdead am 01. November 2009, 19:03:43
:-D Ja, was ist meine Frage.

Nachdem ich meinen Beitrag durchgelesen habe... verstehe zumindest deine Frage.

Die Frage hat sich ja mit deiner Antwort eigentlich schon erledigt.
Die USB-Geschichte wurde wohl rausgenommen und ein USB-booten somit wohl unterbunden (warum auch immer).
Das erste Bios war von 2007, damit gabs aber Probleme mit der Erkennung externer USB-Festplatten und ich habe auf der Medionseite letztes Jahr ein neues gefunden (es war so gegen März). Jetzt gibt es es eines aus März 2009 auf der Medionseite (W7502MLN.10A) und hier habe ich eben das (W7502MLN.10Q) gefunden.

Die BSOD-Geschichte ist damit aber leider nicht vom Tisch.
Es fing mit dem Fehler Nummer 7b an, ging über 8e und wechselt sich jetzt mit 0a und 018 ab.

Bei Festplattenchecks und Ramtests wurden keine Fehler gefunden.

Allerdings kommt der Bluescreen nur beim Start des Rechners und auch nur wenn er längere Zeit ausgeschaltet war (ab ca. 20 Minuten).
Startet man einfach aus dem Betrieb heraus neu, läuft alles wie geschmiert.

Es ist schon manchmal komisch...
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: mightyEx am 03. November 2009, 20:18:57
Habe den MD8833 mit dem MS7502-Board und habe auch das 1.0Q-BIOS (W7502MLN.10Q) geflasht. Bei mir läuft bislang alles problemlos - auch unter Windows 7.

@hatingdead:
Die BIOS-Version vom März 09 ist V1.0M (derzeit immer noch von den Medion-Treiber-Seiten downloadbar) ;) . Ich kann das mit dem Booten vom USB übrigends nicht nachvollziehen. Ich finde da sind jetzt sogar mehr Einstellungen möglich.
Kleiner Hinweis: grundsätzlich sollte man nach einem BIOS-Flash die Setup defaults laden.

Hier mal die diversen Einstellungsmöglichkeiten, die ich da im BIOS V1.0Q gefunden habe:

Standart CMOS Features
- Drive A - Wert steht auf \"none\", ist blau unterlegt und nicht änderbar (evtl. abhängig von den Einstellungen unter Integrated Peripherals -> Super IO Device -> Onboard FDC Controller -> Floppy (steht defaultmäßig auf disabled)

Advanced BIOS Features

- Boot Sequence
- first / second / third (jeweils 1 Menü)
- Removable
- Hard Disc
- SATA CDROM IDE
- Network
- < hier erscheint das erkannte optische Laufwerk>
- disabled
- other (enabled / disabled)
- Removable Device Priority
- Floppy Disks
- < hier taucht bei mir meine angeschlossene USB-Festplatte auf >
- Hard Disc Boot Priority
- < hier taucht meine interne SATA-Platte auf >
- Bootable add in Cards
- Network Boot Priority (Das Menü ist standartmäßig leer, evtl. abhängig vom Punkt Integrated Peripherals -> Onboard Lan Boot ROM -> standartmäßig auf disabled)

Integrated Peripherals
- Super IO Device
- Onboard FDC Controller (standartmäßig disabled) -> das ist der Floppy disc controller, der bei einer angeschlossenen Floppy aktiviert sein sollte
- Onboard Lan Boot ROM (standartmäßig disabled) -> muss dann auf enabled stehen, wenn über das Netzwerk gebootet werden soll; Stichwort: PXE (preboot execution environment)
- USB Device Setting
- ***USB Mass Storage Device***
- < hier taucht mal wieder meine USB-Platte auf >
- FDD Mode (das Medium als Floppy-Medium booten)
- HDD Mode (das Medium als Festplatte booten)

So, hoffe da mal ein wenig Licht ins Dunkel gebracht zu haben. Es hängt also nicht nur von einer einzigen Einstellung ab, ob und wie ein angeschlossenes USB-Medium (Stick od. Platte) gefunden und gebootet wird.
Das Boot-Menü während des POST\'s erreicht man übrigends mit der Taste F8. Wer ein wenig mehr von seinem POST als nur das Intel-Logo sehen will, der drücke einfach mal die Tabulator-Taste (evtl. mehrmals wiederholen, bis der POST angezeigt wird) ;) .

Edit: die Formatierungen (hatte ne kleine Menü-Struktur) wurden leider nicht übernommen, so dass das optisch leider etwas daneben aussieht. Aber wenn Du die Menüpunkte mal durchgehst, solltest Du die entsprechenden Einstellungen finden.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Drazix am 03. November 2009, 20:46:28
Today I flashed W7502MLN.10Q (with SLIC 2.1) on my MD8833, and after reboot my Windows 7 Ultimate RTM is fully activated? Is this normal? This BIOS update saved me 100 euro :) I did not even have to change the certificates or product id\'s, etc??
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: red2k am 03. November 2009, 20:52:02
Zitat von: \'Drazix\',index.php?page=Thread&postID=724129#post724129
Today I flashed W7502MLN.10Q (with SLIC 2.1) on my MD8833, and after reboot my Windows 7 Ultimate RTM is fully activated? Is this normal? This BIOS update saved me 100 euro :) I did not even have to change the certificates or product id\'s, etc??

this method to activate windows vista/7 is illegal and doesn\'t provides in this forum!
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Drazix am 03. November 2009, 21:02:52
Ich habe nurr ein neuer BIOS geflashed, is dass illegal?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: hatingdead am 03. November 2009, 21:11:16
Aktivierung per Bios-Update?

Wusste nicht, dass sowas geht.... :kratz

Ich habe mittlerweile Windows 7 von meinem Rechner verbannt und bin auf XP-Pro umgesattelt.
Das läuft bisher stabil.

Danke für deine ausführliche Antwort mighty :-)
Ich klicke mich die Tage mal durchs Bios und schaue nach, was so ans Tageslicht kommt.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: mightyEx am 03. November 2009, 21:34:47
Zitat von: \'Drazix\',index.php?page=Thread&postID=724131#post724131
Ich habe nurr ein neuer BIOS geflashed, is dass illegal?
@Drazix: flashing the BIOS isn\'t illegal but activating Windows 7 without a proper license.

@hatingdead: Eine Aktivierung nur per BIOS-update halte ich eigentlich für nicht möglich. Dazu muss noch etwas mehr passieren, was hier aber nicht näher beleuchtet wird.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Drazix am 03. November 2009, 21:35:38
Zitat von: \'hatingdead\',index.php?page=Thread&postID=724132#post724132
Aktivierung per Bios-Update? Wusste nicht, dass sowas
geht.... :kratz .
Ich habe das auch nicht gewusst :) Ich hatte immer WGA berichten das ich aktivieren musste (30 tagen vorbei), aber jetzt nicht mehr.!
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Drazix am 03. November 2009, 21:37:04
@mightyEx: I had a trial version of Win7, and after the flash+reboot, a full version of Win7. I did not change anything..
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: hatingdead am 03. November 2009, 21:47:20
Soll mir auch egal sein - ich kriege meine Windowsversionen ja kostenlos und legal über die Fachhochschule :-D
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Drazix am 04. November 2009, 15:59:01
Also sinds the upgrade, the MAC address of the networkcard in the MD8833 has changed to 88:88:88:88:87:88 ??
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: hatingdead am 05. November 2009, 18:22:35
Heute hat mir Windows 7, welches ich nochmal auf einer externen Platte installiert habe, nach Bluescreen und Neustart einen Lösungsvorschlag für das Problem unterbreitet....

Ich soll ein Biosupdate machen :lach

Windows 7 und ich werden wohl keine Freunde mehr werden :D

----------
edit.

Ich will euch den Originaltext natürlich nicht vorenthalten.

Zitat
Consider BIOS upgrade
Microsoft is unable to determine the exact cause of this error. However, this problem was most likely caused by an error in your computer’s random access memory (RAM). RAM is the main internal storage area the computer uses to run programs and store data.

During the crash analysis, we noticed the basic input/output system (BIOS) version on this computer does not match the specifications for the central processing unit (CPU), also known as a processor, that is installed on your computer. This can occur when a newer processor is installed on an older system board or older BIOS. Using a BIOS that does not support the installed processor can result in Windows system crashes. Contact your computer manufacturer or motherboard manufacturer for an updated version of BIOS for your computer\'s processor.

How do I find my computer manufacturer?

Click the Start button , type msinfo32 in the search box, and then press Enter. Your computer manufacturer is listed as the System Manufacturer in the right pane of the System Information window.

Click to go online to see contact information for most computer manufacturers
Notes

Upgrading the BIOS version may require moderate to advanced troubleshooting skills. If you are uncomfortable with performing these steps, you might want to consider consulting with paid technical support.

If your computer contains an Intel desktop board, click the following link to go online for more information:

http://www.intel.com/support/motherboard...b/CS-022312.htm (http://\'http://www.intel.com/support/motherboards/desktop/sb/CS-022312.htm\')
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: T_h_a_n_a_t_o_s am 24. November 2009, 22:22:10
@ hatingdead


ich habe das gleiche Problem wie Du.
Der Rechner kommt bei einem Kaltstart nicht in die Gänge, bleibt vor der Bios-Anzeige stehen oder stürzt während dem Bootvorgang ab.. das gleiche nach einem längerem Standby.
Hast Du ein Heilmittel gegen diese Krankheit?

@all

mit welchem Tool kann ich das Bios flashen?

Win 7 Home Premium
BIOS Typ Phoenix- Award v6.00PG 02/27/08 W7502IM7 V1.0E
Motherboard Name MSI MS-7502 (Medion OEM)
Grafikkarte NVIDIA GeForce 9600 GT (512 MB)
Motherboard Chipsatz Intel Bearlake G33
CPU Typ QuadCore Intel Core 2 Quad Q9300, 2500 MHz (7.5 x 333)
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 24. November 2009, 22:32:00
Flashtools für DOS (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=649356#post649356\')
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: T_h_a_n_a_t_o_s am 25. November 2009, 00:51:17
@ jack.. danke, war zu voreilig mit meiner Frage nach Tools, habe ich dann auch in diesem forum gefunden.

 

Ich habe mir das Bios geladen > http://forum-de.msi.com/index.php?page=Attachment&attachmentID=14613&h=bc8bab786f9a776286393ea619c5c4c5e6f95114

 

leider sagt mir das flashtool das die Dateigrösse nicht stimmt.

Laut Dateiinfo stimmt die Grösse aufs Byte genau, was geht hier falsch?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 25. November 2009, 00:53:20
Zitat
leider sagt mir das flashtool das die Dateigrösse nicht stimmt.

Wie lautet die genaue/exakte Fehlermeldung?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: T_h_a_n_a_t_o_s am 25. November 2009, 01:07:50
Hallo Jack,

Du bist aber schnell und spät dabei.
Die Meldung lautet:

\"File Size does not match with Onboard BIOS!\"

 

Habe das Dos-Tool und Winflash probiert, es ist nicht mein erstes Bios-Update (mit diesem versch...´Rechner aber schon).

Ich habe mir bis jetzt meine Rechner immer selber geschraubt und dabei anständiges Material verwendet, mit dem es auch beim flashen nie Probleme gab... nie wieder so einen \"Dreck\" mit OEM- Boards usw.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 25. November 2009, 01:13:24
Wie lautet der genaue Flash-Befehl, den Du eingegeben hast?

Arbeitest Du mit einem USB-Stick?  Wenn ja, dann gib mal folgenden Befehl ein:

AWFL865 /pn /sy backup.bin

Das sollte das momentane BIOS in eine Datei schreiben.

Dann vergleich nochmal zur Sicherheit die Dateigröße.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: T_h_a_n_a_t_o_s am 25. November 2009, 01:55:15
Backup mit Winflash und Vergleich habe ich gemacht, beide Dateien sind exakt gleich groß.

Ich boote von einer Bart-Cd nur Dos mit VC-Commander... Bios wird dann von einer Fat32 Partition geladen (oder in meinem Fall eben nicht)

Befehl:
awfl865 W7502IM7.10Q /sn /py /cc /cd


Wobei in obigen Parametern kein Backup gemacht wird (/sn) .. weil schon mit Winflash gemacht.

danach kommt Programmier Bios (/py), ClearCmos (/cc) und CmosDefault (/cd)
dann die Meldung wie beschrieben \"Size does not.....\" usw.
Ich möchte das Bios nur deshalb updaten, weil die Kiste mir neuerdings immer nach dem einschalten (aus dem Kalten) Stress macht.. aber ich befürchte ja fast das es an defekter Hardware liegt und nicht am Bios. Ich tippe mal Netzteil, Elko patscht durch oder soetwas in der Richtung.
Habe schon mal bei einem anderen Rechner einen defekten Elko im Netzteil gewechselt, der Rechner reagierte aber garnicht.. was manchmal besser ist.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 25. November 2009, 02:21:35
Zitat
Bios wird dann von einer Fat32 Partition geladen (oder in meinem Fall eben nicht)

Also was nun?

---------------------

Mach Dir mal wie hier beschreiben einen USB-Stick bootfähig:

BIOS-Update im Detail (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=390585#post390585\')

... und nimm auch die dort angegebenen DOS-Dateien.

Zitat
Ich möchte das Bios nur deshalb updaten, weil die Kiste mir neuerdings immer nach dem einschalten (aus dem Kalten) Stress macht.. aber ich befürchte ja fast das es an defekter Hardware liegt und nicht am Bios.

Das würde ich aber auch sagen.  Ein BIOS wird unmöglich von heute auf morgen \"schlecht\" oder braucht auf einmal ein Update.  Dem BIOS ist es prinzipiell auch egal, aus welchem Betriebszustand das System eingeschaltet wird. Letztendlich laufen hier immer die exakt gleichen Routinen ab.  Wenn also \"neuerding\" was nicht mehr funktioniert, dann liegt die Ursache mit großer Sicherheit woanders.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: T_h_a_n_a_t_o_s am 25. November 2009, 12:25:51
Erstmal vielen Dank für Deine Bemühungen Jack.
Das habe ich alles vor meinem ersten Posting schon getan... und noch viel mehr.
Ich verbringe seit 20 Jahren den ganzen Tag mit Computern, aber diesmal...?!?
Ich hatte mir eigentlich erhofft das hatingdead dazu was sagt, da er ja die gleichen Probleme hat.

Ich schaue mir das noch eine Weile mit an befor ich dann der Kiste die Tonne von innen zeige, manchmal ist es effizienter Dinge zu entsorgen als damit sein Leben zu vergeuden.

nochmals vielen Dank Jack
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 25. November 2009, 12:49:22
Zitat
aber diesmal...?!?

Wenn Du das Start-Problem meinst:  Das kann momentan an so gut wie allem liegen und ich bezweifle erstmal, dass es irgendwas mit der Tatsache zu tun hat, dass Du Probleme mit dem BIOS-Update hast.

Was das BIOS-Update betrifft, so haben wir hier immernoch eine offene Frage:

Zitat
Zitat
Bios wird dann von einer Fat32 Partition geladen (oder in meinem Fall eben nicht)

Also was nun?

... und die noch zu versuchende Fail-Safe-Alternative:


Zitat
Mach Dir mal wie hier beschreiben einen USB-Stick bootfähig:

BIOS-Update im Detail (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=390585#post390585\')

... und nimm auch die dort angegebenen DOS-Dateien.

Mal unabhängig davon, dass ich nicht verstanden habe, über welches Dateisystem das Medium letzendlich verfügt, auf dem sich das BIOS-File befindet, wäre eine weitere Frage, mit welcher DOS-Variante Du hier arbeitest.  Nicht wenige der Free-DOS, Caldera-DOS (oder wie sie alle heißen) - Varianten sind extrem verbuggt.  Manchmal sind die Kommandozeileninterpreter nicht in der Lage Leerzeichen korrekt auseinanderzuhalten und in manchen Fällen ist es in diesen DOS-Implementationen nicht möglich unter allen Bedingungen fehlerfrei auf Daten von eigentlich standartisierten Dateisystemen zuzugreifen.  Ein einziges falsch gemeldetes Bit durch das Dateisystem bzw. eine falsche Interpretation der über das Dateisystem gemeldeten Daten durch die DOS-Implementierung und Du bekommst so eine Fehlermeldung.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: hatingdead am 25. November 2009, 18:01:50
Bei mir liegt es scheinbar am defekten Arbeitsspeicher.

Ich habe mal drei von den vier Riegeln entfernt und seitdem keine Bluescreens gehabt.

Nachdem nun ein Techniker von Medion hergeschickt wurde und der (leider) nur einen Riegel ausgetauscht hat, ist das alte Problem beim Kaltstart wieder da und zusätzlich schmiert die Kiste jetzt auch im Betrieb öfter ab.

Techniker ist wieder bestellt...

-------

Unter DOS konnte ich übrigens überhaupt kein Biosupdate durchführen, sondern nur mit Winflash, da im Dos immer die Meldung kam, dass ich nicht updaten könne... oder auch, dass die Datei nicht gefunden werden kann...

Zitat
You can\'t update this Image file
Zitat
Die Datei AWFL865.EXE kann nicht gefunden werden
Ich bin gespannt, ob ein Austauschen des kompletten Speichers eine Lösung hervorbringt...

Sorry, dass ich keine wirkliche Hilfe sein konnte.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: mightyEx am 28. November 2009, 22:13:25
Booten vom USB-Stick - I hob\'s durchschaut und es läuft ;) :

Aaaalso, wie schon in meinem 1. Post geschrieben gibt es verschiedene Abhängigkeiten. Dabei gibt\'s folgendes zu beachten:

1. es gibt eine \"general boot order\"
2. es gibt eine Geräte-bezogene boot order
3. man kann den USB-Stick als bootbare Floppy-Disk (FDD) booten
4. man kann den USB-Stick als bootbare Festplatte (HDD) booten

Ich habe gerade einen erfolgreichen Test mit der Hiren\'s Boot CD auf dem USB-Stick gemacht. Neben den Hinweisen auf der Homepage (http://\'http://www.hiren.info/pages/bootcd-on-usb-disk\') , gibt es dann im BIOS folgendes zu beachten:

Menü advanced BIOS features:
- boot sequence -> die \"general boot order\"

Hier kann man die Boot-Reihenfolge für 3 Geräte bzw. Geräte-Gruppen festlegen. Wählt man removable oder hard disc aus, wird die Reihenfolge der in diesen Menü\'s hinterlegten Reihenfolge verwendet. Sieht dann also so aus:

1st, 2nd, 3rd -> jeweiliges Menü

removable verwendet die Reihenfolge, so wie sie im Menüpunkt \"removable device priority\" erscheint. Z.B. 1. Floppy Disk, 2. USB-Festplatte

Wenn also im Menüpunkt removable

1. Floppy Disk
2. USB-Festplatte

steht, sieht die Boot-Reihenfolge so aus:

Boot sequence:

1. Gerät/Gerätegruppe (removable -> 1. Floppy Disk, 2. USB-Festplatte)
2. Gerät/Gerätegruppe (Hard Disc -> 1. SCSI...WD..., 2. Bootable add in cards)
3. Gerät/Gerätegruppe

Dann sieht die globale Reihenfolge so aus:

1. Floppy Disk (Teilmenü von removable)
2. USB-Festplatte (Teilmenü von removable)
3. SCSI...WD... (Teilmenü von hard disc)
4. Bootable add in cards (Teilmenü von hard disc)
5.

Möchte man die Hiren\'s Boot CD vom USB-Stick starten, muss der Stick als HDD angesprochen werden (zumindest in Version 10.1). Dazu wird im Menü integrated peripherals -> USB device setting der erkannte USB Stick in den HDD mode gesetzt. Damit taucht der USB-Stick dann im hard disc boot priority Menü auf. Damit der Stick aber vor der Platte gestartet wird, muss er mit der Bild auf- und Bild ab-Taste vor die Platte im hard disc menü gesetzt werden. Muss dann also so aussehen:

hard disc boot priority:

1. USB-Stick
2. Festplatte
...

Die \"general boot order\" sollte dann so aussehen:

1. (nicht SATA CDROM IDE) -> wenn Floppy angeschlossen, dann removable 1. Gerät und das erkannte opt. Laufwerk auf Platz 2
2. hard disc

Die reale Boot-Reihenfolge sieht dann so aus:

1. opt. Laufwerk (DVD-ROM bzw. DVD-Brenner)
2. USB-Stick
3. Festplatte

Da sich die Bootreihenfolge in Abhängigkeit des USB-Sticks ändert, ist es sinnvoll das BIOS-eigene Boot-Menü zu verwenden. Das Boot-Menü erreicht man mit der Taste F8 während des Selbsttests (POST). Einfach die Taste F8 drücken, wenn das Intel-Logo erscheint. Das dauert dann ein paar Sekunden, aber bevor Windows gestartet wird, sollte das Menü erscheinen. Man sollte den Stick aber davor schon zugewiesen haben, ob er als FDD oder HDD angesprochen werden soll. Heißt also, man muss schon mindestens vorher einmal im BIOS diese Einstellung vorgenommen haben. Vergisst man dies, kann es sein, dass der Stick im Boot-Menü nicht im Bereich hard disc auftaucht.

OK, hoffe ihr könnt was mit anfangen, aber wer das Prinzip verstanden hat, sollte da keine Probs haben.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: hatingdead am 11. Dezember 2009, 19:35:50
Heute war Medionmän da und das Board getauscht - es sah recht übel aus (teilweiser austritt von dem Elektrolytzeugs).

Ich schätze, dass damit jetzt auch die Bluescreens vorerst ausbleiben werden.

Das neue Board hat jetzt laut Everest das Bios drauf : \"W7502IM7 V1.0K 10/30/2008 TEST\".

Das hat beim ersten Überfliegen nur ein paar mehr Auswahlmöglichkeiten als die aktuelle Q-Variante.

Momentan funktioniert alles und ich bin zufrieden :-)

---------
btw.

Auf dem Board sind ja sechs SATA-Ports, wobei vier rot sind und zwei lila.
Die vier roten sind alle besetzt - kann ich z.B. eine weitere Festplatte an einen der lilafarbenen Ports anschließen oder sind die für etwas anderes gedacht?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 11. Dezember 2009, 20:51:07
Zitat
kann ich z.B. eine weitere Festplatte an einen der lilafarbenen Ports anschließen oder sind die für etwas anderes gedacht?
Kannst du anschliessen; alle sechs SATA-Ports hängen an ein und dem selben Controller. Die unterschiedlichen Farben spielen in diesem Fall keine Rolle.


Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: T_h_a_n_a_t_o_s am 09. Januar 2010, 03:31:04
Hallo,

 

meine Antwort kommt spät aber sie kommt :)

 

Der Rechner bzw. das Board war defekt, also ähnlich wie bei hatingdead. Ich habe den Rechner zum Mediamarkt geschleppt und dort hat man dann das Motherboard und die Grafikkarte getauscht. Jetzt läuft das Teil wieder wie geschmiert.

 

Vielen Dank an alle, besonders an Jack für die bemühungen.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: mightyEx am 25. Januar 2010, 21:16:24
Moins, auf der Medion HP ist ja immer noch die Version 1.0m aktuell, während es längst die 1.0q gibt. Gibbet denn versionstechnisch was neues an der MS-7502 BIOS-Front ?! Ansonsten kann ich die V1.0q bislang bedenkenlos weiterempfehlen :thumb . Bei mir läuft sie seit geraumer Zeit ohne zu mucken.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 25. Januar 2010, 21:32:16
Zitat
Gibbet denn versionstechnisch was neues an der MS-7502 BIOS-Front ?!
Gibt es:

10Q ---> 10R

Zitat
- Change item \'Wake-Up By PCI card\' to gray color, show only, Default setting is Enabled

Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: mightyEx am 26. Januar 2010, 18:09:19
Zitat von: \'wollex\',index.php?page=Thread&postID=736170#post736170
Zitat
Gibbet denn versionstechnisch was neues an der MS-7502 BIOS-Front ?!
Gibt es:

Danke, wird nachher getestet.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: mightyEx am 26. Januar 2010, 22:00:22
So, hab\'s geflasht. Ging wie immer problemlos (ich mach das immer unter DOS) und fühlt sich sogar etwas schneller an, wobei das aber auch subjektiv sein kann ;) . Die Version ist ja lt. BIOS-Datum (13.01.2010) brandaktuell. Läuft bislang erst mal sehr gut. Wenn\'s Prob\'s gibt, werde ich berichten.
Titel: neues Bios
Beitrag von: teletel am 27. Januar 2010, 16:47:54
Herzlichen Dank für den Bioslink an Wollex, das Board läuft jetzt fehlerfrei. :thumbsup:
Titel: Bios unter Win flashen
Beitrag von: Peter0961 am 07. Februar 2010, 20:34:39
Hallo,

gibt es keine Möglichkeit unter Windows zu flashen wie bei anderen Herstellern ?



:?: :-) :?:
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: der Tobi am 07. Februar 2010, 20:36:28
Selbst wenn es die Möglichkeit gäbe, würde daraus ein erhöhtes Risiko resultieren.

Hier können Programme wie, Virenscanner, Firewall, sonstige Software aber auch Windows Dienste einen erfolgreichen Flash verhindern.

Die sicherste Variante ist mit einem USB Stcik und dann unter DOS.

Anleitungen dazu findest Du ja hier im Forum.
Titel: RE: Bios unter Win flashen
Beitrag von: Peter0961 am 12. Februar 2010, 22:20:19
Zitat von: \'Peter0961\',index.php?page=Thread&postID=737953#post737953
Hallo,

gibt es keine Möglichkeit unter Windows zu flashen wie bei anderen Herstellern ?



:?: :-) :?:

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:



So habe es mit Winflash geflasht.

Hat erstklassig funktioniert !!

Keine Probleme gehabt.


Gruß Peter
Titel: RE: RE: Bios unter Win flashen
Beitrag von: wiesel201 am 12. Februar 2010, 22:39:33
Zitat von: \'Peter0961\',index.php?page=Thread&postID=738414#post738414
So habe es mit Winflash geflasht.

Hat erstklassig funktioniert !!

Keine Probleme gehabt.

Beim Russischen Roulette geht auch nur jeder sechste Versuch in die Hose, dann aber richtig...  :rolleyes:
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: lfb am 26. Februar 2010, 16:54:58
Nur zur Info:

Medion PC System 4607.02 (DE) = Medion Akoya MD 8396 erfolgreich mit w7502im7.10r geflasht. Musste allerdings awfl884a.exe verwenden, awfl865 hat nicht funktioniert (Checksum error, gesichertes Bios 128kB)
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: mightyEx am 27. Februar 2010, 09:41:29
Zitat von: \'lfb\',index.php?page=Thread&postID=739859#post739859
Nur zur Info:

Medion PC System 4607.02 (DE) = Medion Akoya MD 8396 erfolgreich mit w7502im7.10r geflasht. Musste allerdings awfl884a.exe verwenden, awfl865 hat nicht funktioniert (Checksum error, gesichertes Bios 128kB)
Mag evtl. daran liegen, dass das Flashtool V8.84a etwas neuerer ist als V8.65. Die alte Version kommt da evtl. nicht mit dem BIOS zurecht. Ansonsten kann ich bestätigen, dass das Flashen mit V8.84a problemlos geht.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: kaotix am 12. März 2010, 19:54:35
Vielen Dank für diese Links! :thumbsup: :thumbup:

Nachdem ich vor ner Weile meinen MD 8828 auf 6GB RAM aufgerüstet hatte, habe ich die 1.0M geflasht, die das Problem mit der Speichererkennung schonmal behoben hat.
Nun spiele ich seit einiger Zeit viel mit VirtualBox und 64-Bit Gastsystemen rum und da gab es das Problem, dass das BIOS nach dem Auswachen aus dem ACPI S3 anscheinend \"vergessen\" hat, VT-X wieder zu aktivieren, wodurch VBox nur noch eine 32-Bit CPU virtualisiert hat :-(
Nun habe ich nach ewiger Suche nach einer aktuelleren Version endlich diesen Thread gefunden und das System heute auf 1.0R gebracht und endlich ist auch dieses Problem behoben!
:party und nochmal Danke an Wollex!

Zum besseren Verständnis: weiß jemand, warum Medion dieses Update nicht anbietet? Gibt es so etwas wie eine ChangeLog und wenn ja, wird dort das VT-X-Problem erwähnt oder habe ich \"zufällig\" Glück gehabt, dass das jetzt sauber arbeitet?

kao
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 12. März 2010, 20:11:21
Hallo

Zitat
Gibt es so etwas wie eine ChangeLog und wenn ja, wird dort das VT-X-Problem erwähnt oder habe ich \"zufällig\" Glück gehabt,
Ein Changelog gibt es, aber in den letzten Aufzeichnung ist nichts bezgl. VT erwähnt. Ich schätze, da hast du einfach nur Glück gehabt.  ;)

Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Hakki am 26. März 2010, 21:21:35
Hallo Freunde,

bitte um Hilfe. Wie kriege ich bei meinem md 8833 unter MS-Dos das neue Bios drauf? Bin absoluter Rookie, wenns geht bitte in verständlicher Sprache und falls Softw. benötigt wird kurz uppl.

Habe es mit der Appl. und Supp. Disc probiert, komme aber nicht auf die MS-Dos Eingabeaufforderung, kann lediglich Syst. wiederherstellen. Möchte auch endlich Win 7 (64 bit) drauf haben :-( . Danke für eure Hilfe.

Grüsse
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Percy am 26. März 2010, 23:09:42
Hallo Hakki und willkommen im Forum,

diesen Anleitung sollte dir helfen > Flashen mit USB-Stick (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=390585#post390585\')
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Hakki am 26. März 2010, 23:31:01
Hallo Percy,

danke für deine Hilfe. Denke aber, das dass doch nichts für mich ist. Dachte ,dass es auch für Anfänger möglich ist und es eine einfachere Möglichkeit gibt...

Werde mal schauen, ob ich einen Freund fragen kann.

L G

Hakki
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Percy am 27. März 2010, 00:28:49
Hallo,

sieht schwerer aus als es ist!   ;-)
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: hatingdead am 29. März 2010, 08:44:55
Mein letztes 7502 war ja defekt - deshalb klappte das mit dem Flashen ja nicht wie gewohnt... dachte ich jedenfalls.

Nicht, dass ich jetzt unbedingt ein Biosupdate machen möchte, aber ich würde gerne ausprobieren, ob es denn jetzt klappen könnte, wie man es hier so nachlesen kann.

Ich habe den USB-Stick entsprechend formatiert und auch das aktuelle R-Bios sowie die awfl884a draufkopiert.

Starte ich den Rechner mit dem Stick bleibt er mit \"verifying dmi pool data\" und einem schnell blinkenden Cursor stehen.

Bastle ich mir eine CD mit DOS klappt zwar das Starten, aber das DVD-Laufwerk wird danach nicht mehr erkannt und man kann nicht auf die Flashdateien zugreifen.

Ist doch merkwürdig. Weiß jemand was da zu machen ist?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 29. März 2010, 14:59:51
Zitat
Ich habe den USB-Stick entsprechend formatiert
Was meinst du mit \"formatiert\"? Der Stick muss bootfähig sein und darf nicht nur formatiert werden.

Zitat
Bastle ich mir eine CD mit DOS klappt zwar das Starten, aber das DVD-Laufwerk wird danach nicht mehr erkannt
Dann wird wohl der DOS-Treiber für dieses LW fehlen. Wie hast du die CD vorbereitet? Hast du es mal mit \"drdosmin\" nach dieser Anleitung (http://\'http://www.bios-chips.com/bios-boot-cd.htm\') versucht?


Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: hatingdead am 31. März 2010, 06:32:01
Bei der CD habe ich genau die genannte Anleitung genommen, ja.

Beim USB-Stick habe ich diese Anleitung (http://\'http://forum-de.msi.com/index.php?page=Thread&postID=390585#post390585\') verwendet.

Habe jetzt mal andere Sticks ausprobiert - alle bleiben mit der gleichen Meldung stehen.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: der Notnagel am 31. März 2010, 07:32:48
mach mal bitte einen Screen mit dem Inhaltsverzeichnis vom Stick.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 31. März 2010, 13:09:32
Zitat von: \'wollex\',index.php?page=Thread&postID=736170#post736170
Gibbet denn versionstechnisch was neues an der MS-7502 BIOS-Front ?!

Gibt es:
2 Biosversionen
W7502MLN.10R und W7502IM7.10R
Und welche der beiden Versionen sollte ich nun bei meinem MD8828 (MS7502) bevorzugt verwenden (bitte wenn möglich die Begründung mitposten)?
Gruß,

Volker :-)
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: hatingdead am 31. März 2010, 13:31:14
Fünf Dateien sind auf dem Stick - drei versteckte, das Flashtool und das neue Bios.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 31. März 2010, 14:49:28
Zitat von: \'VHau\',index.php?page=Thread&postID=743104#post743104
Und welche der beiden Versionen sollte ich nun bei meinem MD8828 (MS7502) bevorzugt verwenden (bitte wenn möglich die Begründung mitposten)?
Kommt darauf an welche Version du derzeit drauf hast. Wichtig sind hier die Buchstaben nach der Mainboard-ID:

W7502[span]MLN[/span].10R oder W7502[span]IM7[/span].10R

Je nach dem, ob MLN oder IM7 würde ich dann die entsprechende Version bevorzugen. Möglicherweise werden sich beide auch problemlos tauschen lassen, nur das es zwei unterschiedliche Versionen gibt wird seinen Grund haben; ich würde es also nicht unbedingt darauf ankommen lassen.


Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 01. April 2010, 11:41:00
Zitat von: \'kaotix\',index.php?page=Thread&postID=741245#post741245
...nun spiele ich seit einiger Zeit viel mit VirtualBox und 64-Bit Gastsystemen rum und da gab es das Problem, dass das BIOS nach dem Auswachen aus dem ACPI S3 anscheinend \"vergessen\" hat, VT-X wieder zu aktivieren, wodurch VBox nur noch eine 32-Bit CPU virtualisiert hat :-(
Nun habe ich nach ewiger Suche nach einer aktuelleren Version endlich diesen Thread gefunden und das System heute auf 1.0R gebracht und endlich ist auch dieses Problem behoben...
Kann ich -->nicht<-- bestätigen. Ich habe beide Versionen (W7502IM7.10R & W7502MLN.10R) nacheinander geflasht und bei beiden war VT-x nach dem Aufwachen aus S3 \"deaktiviert\" (Test mit havdetectiontool.exe von Microsoft durchgeführt). Ich war nämlich auch scharf auf die Beseitigung dieses Bugs. Bin dann wieder zurück auf die W7502MLN.10M, da kann ich wenigstens mit dem F11-Mode leicht übertakten.
Abgesehen davon war das Flashen unter DOS aus verschiedenen Gründen nicht möglich. Ein bootfähiger USB-Stick (ich habe zwei Sticks ausprobiert) wurde vom ( W7502MLN.10M) BIOS zwar erkannt, aber egal welche Bootoptionen im BIOS eingestellt wurden (auch mit F8-Methode) partout nicht gebootet (und ich habe auch alle Ports durchprobiert und das Board gestrippt). Das Booten von USB-Stick hatte bei mir nur mit dem Original-BIOS (Auslieferungszustand) funktioniert. Und ich vermute auch einen direkten Zusammenhang zu der Tatsache, dass Bitlocker mit einem \"USB-Schlüssel\" nicht funktioniert. Dann habe ich Hirens Boot-CD angepasst und die AWFL884A.EXE und beide 10R-Versionen darauf gespeichert. Das Booten hat dann zwar funktioniert aber ich bekam bei beiden BIOS-Versionen die schon bekannte \"The File Size does not match\" Meldung. Trotz erhöhtem Risiko habe ich dann eine BartWinPE(XP)-DVD gebootet und mit Winflash1.92 erfolgreich geflasht und dies sogar dreimal, also befand sich die Patrone wohl in den restlichen drei Kammern des Revolvers  ;-).
Gruß,

Volker
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 01. April 2010, 14:09:57
Zitat
Ich habe beide Versionen (W7502IM7.10R & W7502MLN.10R) nacheinander geflasht
Nur mal zur persönlichen Info; du hattest die *.MLN drauf und hast beide Versionen, also auch die *.IM7 versucht? Konntest du überhaupt irgendwelche Unterschiede zwischen beiden Versionen feststellen?


Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 02. April 2010, 09:02:25
Zitat von: \'wollex\',index.php?page=Thread&postID=743180#post743180
Nur mal zur persönlichen Info; du hattest die *.MLN drauf und hast beide Versionen, also auch die *.IM7 versucht? Konntest du überhaupt irgendwelche Unterschiede zwischen beiden Versionen feststellen?
Hallo \"wollex\",
ich habe mich hauptsächlich auf den \"VT-x wird beim Wiederaufwachen aus S3 deaktiviert\"  Bug konzentriert. Bei den BIOS Einstellmöglichkeiten fiel mir nichts direkt ins Auge. Das möchte ich aber nicht als verbindlich bezeichnen, da ich diese nicht wirklich genau auf Unterschiede untersucht habe...
Gruß,
Volker
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 02. April 2010, 09:16:48
Dank dir trotzdem.

Mich beschäftigte eigentlich die Frage warum offensichtlich gleiche BIOS-Versionen als zwei Verschiedene von Medion herausgegeben werden. Wenn du nun Unterschiede bemerkt hättest, würde ich das ja verstehen, aber so .... naja, letzendlich auch egal.


Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 03. April 2010, 11:06:08
Zitat von: \'wollex\',index.php?page=Thread&postID=743276#post743276
...mich beschäftigte eigentlich die Frage warum offensichtlich gleiche BIOS-Versionen als zwei Verschiedene von Medion herausgegeben werden...
Es gab doch hier im  Thread einen User der davon berichtete, dass sein (Tryout) Windows7 nach dem BIOS-Flash auf eine neuere Version aktiviert war. Eventuell unterscheiden sich nur die dafür notwendigen BIOS-Strings in den beiden Versionen und es gibt die zwei Versionen für Boards mit vorinstallierten Vista oder halt vorinstalliertem Windows7 je nach Kaufdatum des Rechners?
Gruß,

Volker
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 03. April 2010, 17:17:21
Zitat
Eventuell unterscheiden sich nur die dafür notwendigen BIOS-Strings in den beiden Versionen und es gibt die zwei Versionen für Boards mit vorinstallierten Vista oder halt vorinstalliertem Windows7 je nach Kaufdatum des Rechners?
Nee, das Spielchen betreibt Medion schon viel länger. Zu diesen Zeiten gabs noch kein Vista, geschweige denn Windows 7.


Titel: Windows7 - Bios nicht kompatibel - Medion 8833
Beitrag von: gunterhaus am 18. April 2010, 16:30:12
Hallo,

ich kämpfe schon einige Zeit mit Windows7 und meinem 8833 mit zeitweiligen Hängern. Die Microsoft Supportline schickt mir als Analyse immer zusätzlich die Meldung:

\"
Sie sollten das BIOS aktualisieren.
Microsoft kann den genauen Grund für diesen Fehler nicht ermitteln. Das Problem wurde jedoch wahrscheinlich durch einen Fehler im Arbeitsspeicher (RAM) Ihres Computers erzeugt. RAM ist der interne Hauptspeicherbereich zum Ausführen von Programmen und zum Speichern von Daten.
Bei der Absturzanalyse haben wir festgestellt, dass die BIOS-Version dieses Computers nicht den Spezifikationen für die in Ihrem Computer installierte CPU (Central Processing Unit), auch Prozessor genannt, entspricht. Das kann vorkommen, wenn ein neuerer Prozessor auf einer älteren Hauptplatine oder in Verbindung mit einem älteren BIOS installiert wırd. Die Verwendung eines BIOS, das den installierten Prozessor nicht unterstützt, kann zu Windows-Systemabstürzen führen. Wenden Sie sich an den Hersteller des Computers oder der Hauptplatine, um eine für den Prozessor Ihres Computers aktualisierte BIOS-Version zu erhalten.
\"
meine aktuelle Bios-Version ist mit dem letzten, auf der Medion Support-Seite verfügbaren update \"W7502MLN.10M\" erstellt worden.
Meine Frage ist nun: ist mit der 10R-Version des BIOS, das hier im Forum angeboten wird dieses Problem behoben, bzw. hat jemand die o.a. Meldung auch (und schon behoben) ?

Wie gelange ich zu dem \"W7502MLN.10R\" File?

Gruss
Gunter
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: mightyEx am 18. April 2010, 22:19:08
Naja, ich sag mal solange Dein PC vernünftig läuft, kannste die Meldung getrost in den Papierkorb werfen. Windows weist Dich lediglich darauf hin, dass es zu Problemen kommen kann, wenn Du Dich außerhalb der MS-Spezifikation bewegst. Diese Meldung erhältst Du auch mit dem 1.0R-BIOS. Ich habe sie bei mir im Wartungscenter einfach gelöscht.

Das BIOS an sich findest Du hier im Thread - einfach mal durchblättern. Du solltest das BIOS aber im DOS-Modus flashen.
Titel: RE: Windows7 - Bios nicht kompatibel - Medion 8833
Beitrag von: hatingdead am 22. April 2010, 06:33:26
Zitat von: \'gunterhaus\',index.php?page=Thread&postID=744357#post744357
Wie gelange ich zu dem \"W7502MLN.10R\" File?

Die R-Variante hat wollex hier gepostet (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=736170#post736170\') .



Da ich es ums verrecken nicht hinbekommen habe, den Rechner im DOS-Modus zu starten, habe ich Windows auf den Diagnosestart begrenzt und unter dieser Oberfläche mit Winflash geflasht.
Das ging ohne Probleme *toitoitoi*
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: gunterhaus am 26. April 2010, 19:07:39
Hallo,

habe inzwischen das 1R Bios auf dem Rechner.
Habe die \"ultimate Boot CD 4.1.1\" genommen. Ein ISO Immage befindet sich auf
http://www.chip.de/downloads/Ultimate-Boot-CD-4.1.1_13010773.html
Das ISO-Immage auf CD brennen (z.B. mit Nero) und dann direkt von der CD booten.
In den Funktionen gibt es BIOS Programme, mit deren Hilfe man in\'s DOS kommt (habe ein bischen rumprobiert).
Dieses hat Treiber für SATA-Platten, sodass man die Update-Programme und die Files für BIOS von der PC-Platte starten kann.
Habe mir inzwischen ein neues Netzteil (be quiet!-530W) und eine Grafikkarte (5770 Hawk von MSI) in den Medion 8833 eingebaut - funktioniert beides wunderbar und hat auf Anhieb gepasst. Bringt es im Windows7 Performance-Index in beiden Wertungen auf 7,4 Punkte .

:thumbsup:

Gruss
Gunter
Titel: Frage zum bios Flashen
Beitrag von: Hitman2 am 05. Juni 2010, 19:14:29
ich hab vor 2 tagen auf das bios W7502MLN.10M geflasht aber manchmal wen ich pc neustarte dan hängt der und sehe nur das intel icon muss dan pc ausschalten und voll lange warten

hab den MEDION AKOYA P7300 D ( MD 8838 ) A-DE N - MSN 10012016

Board MS-7502

inder autoexec.bat stand awfl884a w7502mln.10m /cc /cd /sn /py
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: der Tobi am 05. Juni 2010, 19:46:20
Hast Du nach dem flashen einen CMOS Clear mit gezogenem Netzstecker gemacht?

Wenn nicht, dann bitte unbedingt nachholen.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Hitman2 am 05. Juni 2010, 19:50:49
ich habe nachdem sich es aufgehangen hat erst auf den ein/aus taster gedückt bis pc aus ging netzstecker gezogen netzschalter hinten ausgemacht pc auf geschraubt baterie rausgezogen aber hat nix gebracht dan nochmal geflasht dan aber auch solange aufen ein/austaster gedückt bis pc ausging und auch wieder netzstecker gezogen und eingeschalted um die rest energie ausen pc zu kriegen dan wieder eingesteckt eingeschalted . solte ich auf das neue bios mal flashen W7502MLN.10R ?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Hitman2 am 05. Juni 2010, 20:24:29
hab gerade den jumper umgesteckt für 20 sec und dan wieder zurück aber den fehler habe ich immer noch und immer wen ich ins bios will bleibt der pc stehen :-(
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 05. Juni 2010, 21:04:32
Zitat von: \'Hitman2\',\'index.php?page=Thread&postID=748289#post748289\'
ich hab vor 2 tagen auf das bios W7502MLN.10M geflasht
Welche BIOS-Version hattest du denn vorher drauf (komplette Zeile)?

Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Hitman2 am 05. Juni 2010, 21:51:36
das weiß ich ja leider nicht mehr hab mir es nicht aufgeschrieben hab den pc am 28.11.2008 gekauft und bis vor par tagen hab ich den bios geflasht aber ich hab nochmal den cmos resetted mit dem jumper und hab jetzt denke ich mal keine probs mehr hängt sich nimmer auf so weilt ich das gemerkt habe :-) solte ich den noch das neuste update W7502MLN.10R draufpacken zursicherheit ?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 05. Juni 2010, 22:35:32
Zitat
das weiß ich ja leider nicht mehr
Das ist nicht so gut, denn wenn man ein BIOS flasht, sollte man vorher schauen ob es wirklich zum Board passt. Gerade bei OEM-Boards ist diese Sache unbedingt zu beachten, denn u.U. treten genau die Probleme auf die du derzeit hast.

Versuch mal den BIOS-Chip zu finden und schau mal was da drauf steht. Zur Hilfe: Woran erkenne ich, welches Board ich habe (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=643918#post643918\')

Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Hitman2 am 05. Juni 2010, 23:08:23
also aufen bios ic steht auf den aufkleber W7502 IM710J
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 06. Juni 2010, 09:16:25
Probiere mal die Version W7502IM7.10R (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=736170#post736170\')

Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Hitman2 am 06. Juni 2010, 13:36:49
hab geflasht und hatte wen ich pc an mache stand bild ka wieso aber jetzt ises weg aber stand bild is immer wen ich flashe is das normal ?
hab dan par mal cmos resettet mit dem jumper baterie raus dan kam ich ihrgend wan weiter so das ich ins bios konnte und die default einstellugen laden konnte und jetzt is wieder alles ok denke ich (http://msi-forum.de/wcf/images/smilies/thumbsup.png) was war den der unterschied zwischen meiner version W7502 IM710J , W7502MLN.10M , W7502MLN.10Q , W7502IM7.10Q und der neuen W7502IM7.10R , W7502MLN.10R ???
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 06. Juni 2010, 15:55:03
Zitat
was war den der unterschied zwischen meiner version W7502 IM710J , W7502MLN.10M , W7502MLN.10Q , W7502IM7.10Q und der neuen W7502IM7.10R , W7502MLN.10R ???
MSI bastelt für Medion oftmals zwei parallele, identische Versionen (IM7, MLN). Normalerweise funktioniert ein MLN-BIOS auch auf einem Board mit IM7-BIOS als Ausgangspunkt (und umgekehrt). Was nun genau die Unterschiede zwischen beiden Versionen sind, kann ich dir leider nicht sagen; laut Changelogs sind beide identisch.
Hauptsache deine Kiste läuft wieder vernünftig und für die Zukunft dran denken: Nicht irgendein gefundenes BIOS raufnageln ohne zu schauen welches überhaupt drauf war. Sowas kann auch mal ganz schnell in die Hose gehen.

Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Hitman2 am 07. Juni 2010, 06:31:12
jup merke ich mir ^^ danke nochmal :) :thumbsup:
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: heinzl am 08. Juni 2010, 21:32:14
Sind eigentlich verschiedene Revisionen des Boards bekannt oder ist ein MS-7502 immer ein MS-7502?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 09. Juni 2010, 01:01:31
Zitat
ist ein MS-7502 immer ein MS-7502?

Im Grunde ja.  Bei den MS-7502-Boards, die nach Mitte 2008 produziert wurden, hat man einen anderen Clock-Generator-Chip verwendet (ICS9LPRS908 statt ICS9LPRS906, allerdings sind alle neueren BIOS-Versionen außer v1.0J und v1.0K abwärtskompatibel.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: heinzl am 09. Juni 2010, 21:18:21
Danke, dann werde ich mich mal heran wagen. 8-)
Woher stammen eigentlich die hier angebotenen BIOS-Versionen? Heißer Draht zu MSI? ;-)
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 10. Juni 2010, 10:32:11
Zitat
Woher stammen eigentlich die hier angebotenen BIOS-Versionen? Heißer Draht zu MSI?

Sozusagen. Sie sind nicht irgendwo zusammengesammelt, sondern stammen aus vertraulicher, offizieller Quelle.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: heinzl am 14. Juni 2010, 21:07:37
Leider hat das Board die Flashprozedur nicht überlebt. Kurz vor Ende 3x gepiept und der automatische Neustart war das letzte Lebenszeichen ;(
Friede seiner Asche, jetzt tut es ein MS-7366 mit nForce-Chipsatz :thumb
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 14. Juni 2010, 21:17:26
Wie hast du denn geflasht?

CMOS-Reset (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=390790#post390790\') mit gezogenem Netzstecker wurde durchgeführt?

Ansonsten das mal versuchen: Hilfe, es ist etwas schiefgegangen (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=391309#post391309\')

Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: heinzl am 15. Juni 2010, 19:59:34
Geflasht habe ich unter DOS von einer Ultimate BootCD mit awfl884a die Version w7502im7.10R. Vorher war die 10F drauf.
BIOS-Batterie raus und Netzteil stromlos die ganze Nacht, trotzdem war danach Ruhe. Lüfter lief beim Einschalten kurz an und dann schaltete sich der Rechner ohne Beep wieder ab.
Aber das ist nun sowieso Geschichte, da das Board ausgeweidet wurde und die Komponenten eine neue Heimat gefunden haben. :-D
Warum wollte ich flashen? Um folgende Mängel zu beseitigen:
- es war kein booten von USB-Sticks möglich, die auf anderen Rechnern problemlos booten
- Intel VT war unkontrolliert deaktiviert, obwohl es dafür gar keine manuelle BIOS-Einstellung gab
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Camera am 21. Juni 2010, 16:17:06
Zitat von: \'wollex\',\'index.php?page=Thread&postID=749002#post749002\'
Ansonsten das mal versuchen: Hilfe, es ist etwas schiefgegangen

Hallo Wollex, hallo Tobi,

mich würde nur aus reiner Neugierde interessieren ob zwingend ein Laufwerk (a:\\) benötigt wird? Ginge das auch mit einem USB - Stick?

Ansonsten Lob and Dich Tobi. Gut und verständlich verfasst.

Gruß

Camera
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 21. Juni 2010, 21:51:20
Zitat
mich würde nur aus reiner Neugierde interessieren ob zwingend ein Laufwerk (a:\\) benötigt wird? Ginge das auch mit einem USB - Stick?

Bei einem AWARD-Recovery-Flash wird im Grunde vor dem eigentlich Flash ganz normal DOS (also ein Betriebssystem) von der Diskette gebootet.  Der eigentliche Flash erfolgt dann von DOS aus ganz normal wie sonst auch unter DOS.  Ob DOS nun von einer Diskette oder einem USB-Stick gebootet wird, ist im Grunde egal.  Die Frage ist, ob in der jeweiligen Version des AWARD Boot Block BIOS, das für die Recovery-Routine aktiv wird, das Booten von USB-Geräten unterstützt wird oder nicht.  Wird es unterstützt, funktioniert die Routine ebenso gut mithilfe eines USB-Sticks.  

Ob diese Unterstützung vorliegt oder nicht ist allerdings nirgends dokumentiert.  Insofern müsste man das in jedem Einzelfall einfach durch einen Testversuch herausfinden. Hier (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=670060#post670060\') scheint das geklappt zu haben. Der USB-Stick müsste natürlich bootfähig sein (DOS-bootfähig).
Titel: 7502 Medion HILFE keine Bild nach BIOS flash
Beitrag von: gkemmner am 30. Juni 2010, 10:40:50
Medion Akoya 7300 D Mainboard MS 7502 Ver 1.2
BIOS Version W7502MLN.10M


Hatte hatte mit der Bios Version W7502MLN.10M auch immer folgende Probleme:
1. Nach dem ersten einschalten blieb der PC immer bei dem intel Logo in der BIOS Meldung stehen.
- erst nach einem Warmstart (Strg + Alt + Entfenen) startete er.
2. Probleme bei dem Booten von USB Stick wurde oft nicht erkannt.
- es war kein booten von USB-Sticks möglich, die auf anderen Rechnern problemlos booten.

Da habe ich in diesem Forum gelesen, dass es die neuere Versionen W7502IM7.10R und W7502MLN.10R gibt.
und die Probleme damit beseitigt wären.
Ich habe mit der Ulimate Boot CD unter DOS gebootet und mit AWFL884A.EXE wie folgt von Festplatte geflasht:
awfl884a w7502mln.10R /cc /cd /sn /py

Der Flash- Vorgang wurde beendet und nach dem Neustart war nur noch ein schwarzer Bildschirm
!

Dann wie hier \"Hilfe, es ist etwas schiefgegangen (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=391309#post391309\')\" beschrieben ein internes 3,5\" Diskettenlaufwerk angeschlossen.
Und eine DOS Boot Diskette erstellt.
Jedoch greift der Rechner nicht mehr auf das Diskettenlaufwerk zu.
(wie könnte ich dann eine 2MB Datei von einer 1,44MB Diskette flashen ?)

Der PC schaltet sich im 5 Sekunden Takt ein und aus (boot versuch ?)
Lüfter laufen an CPU Grafikkarte

Was kann ich jetzt nuch tun ?
im Voraus vielen Dank für die Hilfe.

MfG, G. Kemmner




Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Percy am 30. Juni 2010, 10:58:59
Hallo gkemmner,

hast du nach dem Flashen ein CMOS Reset gemacht? (Link in meiner Signatur)
Titel: Hallo Percy
Beitrag von: gkemmner am 30. Juni 2010, 22:48:49
Danke für die Rückmeldung.
Musste kein Reset machen, als das BIOS fertig geflasht war, hat es nach Eingabe von (glaube ?)
von allein neu gestartet (bzw wollte) aber dann war alles dunkel.
(ob nach dem flashen eine Fehlermeldung kam, weiss ich leider nicht mehr. )
Das Mainbord hat kein CMOS clear jumper. Habe die Lithium Zelle raus genommen und den Netzstecker gezogen.



Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Percy am 30. Juni 2010, 22:58:52
Hi,

ein CMOS Reset kann das Board nicht selbständig machen da muss man schon nachhelfen, den Link in meiner Sigi angeschaut?

Wenn dein Board kein Jumper oder Button zum Reset hat was ich mir nicht vorstellen kann dann ziehe einfach den Netzstecker und drücke 3-4 mal den Startknopf am Rechner um Restströme zu entladen danach entfernst du für 10 Minuten die Batterie von Board.... Batterie wieder rein.... Strom aufs Netzteil und versuch dann zu starten.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: gkemmner am 30. Juni 2010, 23:34:07
Hallo Percy
Danke für die schnelle Anwort !
Ja habe ich schon gelesen, aber ist nicht, leider.
War früher auch lange in der Hardware Branche.
Da war das BIOS immer gesockelt ! Man konnte mit einem anderen \"funktionsfähigen\" BIOS booten
dann während des Betriebes das BIOS tauschen und neu programmieren !
Aber ist ja leider heute nicht mehr !? da wird an ein paar cent am Sockel gespart !?
Denke das Problem ist das selbe wie hier

ms7502 nach Bios Update ständiger Reboot (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=722041#post722041\')

ES PASST HALT NICHT

Muss das Board entweder einschicken (was mir sehr stinkt !)
oder eine andere Bastel Lösung ?

Trotzdem vielen DANK
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: mightyEx am 21. Juli 2010, 21:57:36
Um mal den Thread wieder zu beleben - gibt\'s da eigentlich BIOS-technisch was neues zum 7502 oder ist die 1.0R noch aktuell ?!
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: headseeker am 28. August 2010, 17:21:35
Ich habe mi vor kurzem nun auch ein Bios von diesem Thread geholt und geflasht. Da ich es einfach nicht geschafft habe das DOS von meinem USB Stick zu booten habe ich das BIOS mit Winflash geflasht. Es funktioniert alles super nur ist mir aufgefallen dass seit neuem meine LAN Karte eine neue MAC Adresse hat und zwar: 88:88:88:88:87:88. Weiß jemand villeicht was diese MAC Adresse verursacht hat und wie man das eventuell wieder beheben kann?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 28. August 2010, 18:55:04
Schau Dir mal >>dieses Tool (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=663076#post663076\')<< an.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: nrrlh am 11. September 2010, 16:08:20
Hallo, ich bin neu hier und suche das richtige Update für mein MS7502.
Welche der Versionen passen zu welchem Bios??

Ich hab schon viel hier durchgelesen komme aber nicht weiter.
herunter geladen hab ich.

W7502IM7.10Q
W7502IM7.10R
W7502MLN.10Q
W7502MLN.10R

Gruß
Norbert
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 11. September 2010, 17:21:24
Deine momentane BIOS-Version ist welche?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: nrrlh am 11. September 2010, 18:17:55
Zitat
Deine momentane BIOS-Version ist welche?
Beim Booten wird nichts angezeigt

Gruß
Norbert


Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 11. September 2010, 18:20:41
Auch kein Boot-Logo (irgendein Bild)?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: nrrlh am 11. September 2010, 18:29:52
Nur das Intel Logo,

ich hab auf dem BIOS-Chip nachgeschaut

dort steht

W7502
IM7106

Gruß
Norbert
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 11. September 2010, 18:33:49
Naja, ich würde mal behaupten, dass das einfach das Boot-Logo ist.  Du kannst es mit der TAB-Taste zum Verschwinden bringen und möglicherweise im BIOS sogar deaktivieren.  Dann wird auch was angezeigt.

Zitat
W7502
IM7106

In dem Fall nimm halt am Besten auch wieder eine M7-Version.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: nrrlh am 13. September 2010, 17:29:59
So das Update ist durch,

beim Booten wird aber immer noch

AHCI Option Rom BIOS Revision 01.05.00 Date 05-27-2007

angezeigt

ist das so richtig.

Der Rechner stürzt immer noch ab.

Gruß
Norbert
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 13. September 2010, 17:40:23
Zitat
Der Rechner stürzt immer noch ab.

Warum hast Du das nicht vorher erwähnt?  Du kannst von Glück reden, dass das nicht während des Updates passiert ist, denn dann würde Dein System erstmal gar nicht mehr anspringen.

Zitat
So das Update ist durch,

Welche Version hast Du jetzt genau geflasht und wie bist Du dabei vorgegangen?

Zitat
AHCI Option Rom BIOS Revision 01.05.00 Date 05-27-2007

Das hat mit der BIOS-Version erstmal nicht direkt was zu tun.  Bei zwei verschiedenen BIOS-Versionen kann die AHCI-Option-ROM-Firmware durchaus die gleiche sein.

Zitat
Der Rechner stürzt immer noch ab.

Am Besten einen seperaten Thread zu Deinem Absturzproblem eröffnen, darin vollständige und detaillierte Informationen zur Systemkonfiguration angeben und am Besten nochmal genau beschrieben, wie und in welchen Zusammenhängen sich die Abstürze bemerkbar machen.  Das gehört nicht so richtig in diesen Thread.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Hitman2 am 26. Dezember 2010, 20:20:55
wie schauts bios technisch den aus gibts schon eine neue bios version wo mehr einstellungen freigeschalted werden ? =)
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 26. Dezember 2010, 20:27:14
Vllt. interessiert dich dieses Thema?

---> MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775) (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=97753\')

Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Hitman2 am 26. Dezember 2010, 20:36:17
danke schaue ich mir mal an
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: realtwinny am 22. Januar 2011, 03:36:13
Hallo,

seit meinem Update auf die 10R habe ich Probleme mit dem Board.

ich bin am überlegen, ob mir ein Rückschritt auf die M-Version mein Problem mit dem 7502 beseitigen könnte. Mein Akoya 8838 ist inzwischen mit einer Vertex2 SSD, einem Q9650 und einer 1GBit Netzwerkkarte TEL9901G V2.0 versehen. Das Bios hat seit der neuen CPU die Version W7502MLN.10R.

Zum Problem. Seit dem Bios/CPU Update habe ich zwei Probleme:
1. Der PC ließ sich nicht mehr herunterfahren. (Ausschalten) Stattdessen fährt er runter und sofort wieder hoch. Energiesparmodus usw. geht aber einwandfrei. Ich habe testweise die Netzwerkkarte entfernt und ohne die Karte funktionert das herunterfahren (ausschalten) Das Problem ist also im Kontext zur Netzwerkkarte zu sehen, das aber vorher nicht existierte.

2. Mit der 9600GT kratzt jetzt der Siound und ruckelt das Bild wenn ein Video im Vollbild Modus abgespielt wird. Alternativ habe ich eine GT430 getestet. (Mit Win7 Neuinstallation) -> Zwar kein ruckeln mehr und das kratzen fast nicht hörbar, aber noch vorhanden.

Die Probleme sind wie gesagt erst mit dem Biso/CPU wechsel aufgetreten.

Gibt es Änderungen im Bios, die nach der 10M diese Fehler verursachen könnten, bzw. wird ein Rückschritt auf 10M das Problem beseitigen oder nehme ich mit damit die Q9650 Kompatibilität ?

Btw: der Aero Leistungsindex der 430GT mit 1GB und wesentlich höheren taktfrequenzen ist grauenvoll. (max. 4,8 ) Mit der 9600GT sind es 6,8. Deshalb möchte ich lieber wieder die 9600GT einsetzen.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 23. Januar 2011, 16:56:37
Zitat von: \'realtwinny\',\'index.php?page=Thread&postID=770277#post770277\'
...seit meinem Update auf die 10R habe ich Probleme mit dem Board...
...ich bin am überlegen, ob mir ein Rückschritt auf die M-Version mein Problem mit dem 7502 beseitigen könnte.Mein Akoya 8838 ist inzwischen mit einer Vertex2 SSD, einem Q9650 und einer 1GBit Netzwerkkarte TEL9901G V2.0 versehen. Das Bios hat seit der neuen CPU die Version W7502MLN.10R...

...seit dem Bios/CPU Update habe ich zwei Probleme:
1. Der PC ließ sich nicht mehr herunterfahren. (Ausschalten) Stattdessen fährt er runter und sofort wieder hoch. Energiesparmodus usw. geht aber einwandfrei. Ich habe testweise die Netzwerkkarte entfernt und ohne die Karte funktionert das herunterfahren (ausschalten) Das Problem ist also im Kontext zur Netzwerkkarte zu sehen, das aber vorher nicht existierte...
Hallo \"realtwinny\",
zuallererst die Standardfrage:

Hast Du nach dem Flash einen CMOS-Reset durchgeführt (Rechner stromlos gemacht, Netzteil durch Drücken des Einschaltknopfs entladen, und/oder die CMOS-Batterie für mindestens 5 Minuten entfernt bzw. den \"Clear CMOS\" Jumper umgesteckt, danach im BIOS \"Load optimized Defaults\" ausgewählt? Falls nicht bitte unbedingt nachholen...

Das mit der Netzwerkkarte scheint (vermutlich) ein Treiberproblem zu sein. Ist zwar eher ungewöhnlich, denn häufiger ist doch der umgekehrte Fall, nämlich das Ausschalten funktioniert einwandfrei, aber \"Suspend to Ram\" (Du hattest nicht angegeben welchen Ruhezustand du nutzst, Suspend to Ram, Suspend to Disk oder der \"hybride\"?!) ist aufgrund fehlerhafter ACPI Programmierung nicht mehr mögliich. Benötigst Du auch den Onboard 100 MBit LAN Anschluss? Falls nicht, vielleicht mal im BIOS deaktivieren und testen ob der Rechner dann sauber runterfährt.
 
Zitat von: \'realtwinny\',\'index.php?page=Thread&postID=770277#post770277\'
...2. Mit der 9600GT kratzt jetzt der Sound und ruckelt das Bild wenn ein Video im Vollbild Modus abgespielt wird. Alternativ habe ich eine GT430 getestet. (Mit Win7 Neuinstallation) -> Zwar kein ruckeln mehr und das kratzen fast nicht hörbar, aber noch vorhanden.

Die Probleme sind wie gesagt erst mit dem Bios/CPU wechsel aufgetreten.

Gibt es Änderungen im Bios, die nach der 10M diese Fehler verursachen könnten, bzw. wird ein Rückschritt auf 10M das Problem beseitigen oder nehme ich mit damit die Q9650 Kompatibilität ?

Btw: der Aero Leistungsindex der 430GT mit 1GB und wesentlich höheren taktfrequenzen ist grauenvoll. (max. 4,8 ) Mit der 9600GT sind es 6,8. Deshalb möchte ich lieber wieder die 9600GT einsetzen.
Die Geschichte mit der Grafikkarte klingt seltsam. Welche NVIDIA Treiberversion läuft bei Dir? Nutzt Du auf der GT430 HDMI als Soundausgang? Bei der 9600er läuft der Sound ja wohl über die Onboard Ausgänge. Dann wäre eventuell ein Versuch mit der neuesten Version des passenden Realtek Treiber für den ALC888 Chip sinnvoll. Aber auch eine --->wirklich saubere Neuinstallation<--- des aktuellsten NVIDIA Treiber könnte man mal andenken. Bei Interesse kann ich Dir über PM eine Anleitung zukommen lassen, melde Dich einfach. Auch könnte man mal mit einem Tool wie z. B. \"Latency Checker\" (dpclat.exe) auf Timingprobleme überprüfen.

Was die Kompatibilität zum Q9650 angeht musst Du Dir keine Sorgen machen, der wird schon vor der M-Version unterstützt. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass eine GT430 so lahm ist, da stimmt wohl was nicht.

Die ganzen Probleme erscheinen mir nicht (ursächlich) hervorgerufen durch die BIOS-Version, wenn dann sind es entweder beim Flashen oder durch korruptes CMOS oder durch Treiber der Netzwerk-, Sound oder Grafikkarte (oder andere Amok laufende Treiber bzw. Dienste) hervorgerufene Symptome.
Gruß,

Volker
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: mbathen am 24. Januar 2011, 03:42:21
Zitat von: \'VHau\',\'index.php?page=Thread&postID=770421#post770421\'
Aber auch eine --->wirklich saubere Neuinstallation<--- des aktuellsten NVIDIA Treiber könnte man mal andenken. Bei Interesse kann ich Dir über PM eine Anleitung zukommen lassen, melde Dich einfach.
Warum PM? Ist doch von allgemeinem Interesse. Stell die Anleitung ins Board.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 24. Januar 2011, 08:06:08
Zitat von: \'mbathen\',\'index.php?page=Thread&postID=770463#post770463\'
...warum PM? Ist doch von allgemeinem Interesse. Stell die Anleitung ins Board...
Grüß Dich Manni  :-),

es ist ja nicht so, dass ich hier \"Geheimwissen\" per PM verbreiten will. Ich bin halt unschlüssig ob es sinnvoll ist, bzw. den Boardregeln entspricht, einen Thread der eine eindeutige Thematik besitzt durch Beratung eines einzelnen Users mit einem (meiner Meinung nach) unspezifischen Problem (eventuell!?) unübersichtlicher zu machen. Immerhin steht eine Anleitung für eine saubere NVIDIA (De-) Installation nicht wirklich im Zusammenhang mit  \"Rund um BIOS...\" oder \"MS7502 ... auf anderes BIOS flashen\".

Und wenn man dann anfängt einzelnen Usern Support für (nicht BIOS spezifische?!) Probleme zu geben (könnte in diesem Fall eine grössere Baustelle werden...), kann das einen Thread womöglich zerreissen. Ich bin mir halt nicht sicher wo man da die Grenze ziehen sollte!

Vielleicht kann sich ja mal ein Mod oder Admin dazu äussern, ob ich das zu konservativ sehe, dann bin ich sofort dabei...
Gruß,

Volker


EDIT: Unabhängig davon wie die Antwort auch lauten wird, habe ich mich daran gemacht die Anleitung vom Englischen ins Deutsche zu übersetzen. Dauert aber länger als 5 Minuten...  ;-)

Wenn ich damit fertig bin stelle ich sie als .txt & .pdf Datei zum Download zur Verfügung.

FERTIG:
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: mbathen am 24. Januar 2011, 20:18:40
Zitat von: \'VHau\',\'index.php?page=Thread&postID=770472#post770472\'
Wenn ich damit fertig bin stelle ich sie als .txt & .pdf Datei zum Download zur Verfügung.
@Volker
Saubere Arbeit. Dem heiklen Thema sauber angepasst.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 24. Januar 2011, 20:28:05
Danke Manni,
positives Feedback kann ich gut gebrauchen. Da stecken ein paar Stunden Arbeit drin (incl. Recherche...).
Gruß,

Volker  :-)
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 24. Januar 2011, 21:00:29
Zitat von: \'VHau\',\'index.php?page=Thread&postID=770472#post770472\'
... kann das einen Thread womöglich zerreissen ... Unabhängig davon wie die Antwort auch lauten wird ...
Das passt schon; ggf. kann der Thementitel an den weiteren Verlauf dieses Threads etwas angepasst werden. Übrigens: Danke für deine Mühe!  :thumb

Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 24. Januar 2011, 21:12:03
Zitat von: \'wollex\',\'index.php?page=Thread&postID=770551#post770551\'
Das passt schon; ggf. kann der Thementitel an den weiteren Verlauf dieses Threads etwas angepasst werden. Übrigens: Danke für deine Mühe!  :thumb
Gern geschehen, immerhin haben die Teilnehmer dieses Forums ja auch schon genug für mich getan...

Kleiner Hinweis an  »realtwinny«, ich bin für ca. eine Woche ab morgen im Krankenhaus. Aber so eilig hattest Du es ja auch nicht, immerhin ist seit meiner Antwort schon ein Tag verstrichen. Aber falls Du nächste Woche noch Hilfe brauchen solltest melde Dich!

Gruß,

Volker
Titel: USB Bootprobleme mit Medion Akoya MD8393
Beitrag von: ritchi59 am 31. Januar 2011, 23:46:22
Hallo,
mein Medion MD8393 mit MS-7502 Board, Bios Version \"W7502MLN.10M\" bootet nicht von einem USB Stick
oder einer USB Harddisk. Ich sehe die Geräte zwar im Boot Menu, bei der Anwahl wird jedoch immer von der
eingebauten Harddisk gebootet. Ist es sinnvoll eine neuere BIOS Version z.B. \"W7502MLN.10Q\" zu flashen?
Bitte um Hilfe.
Mit freundlichen Grüßen,
Ritchi59
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 01. Februar 2011, 08:18:51
Zitat von: \'ritchi59\',\'index.php?page=Thread&postID=771272#post771272\'
...mein Medion MD8393 mit MS-7502 Board, Bios Version \"W7502MLN.10M\" bootet nicht von einem USB Stick oder einer USB Harddisk. ..
...ist es sinnvoll eine neuere BIOS Version z.B. \"W7502MLN.10Q\" zu flashen
Hallo »Ritchi59«,

das Problem habe ich bei meinem MD8828 auch schon ewig. Nur mit der im Auslieferzustand vorhandenen BIOS Version (von der ich nicht mehr die Versionsbezeichnung kenne...) konnte ich vom USB Stick booten. Mit allen neueren klappt das nicht mehr, das BIOS hängt mit gestecktem Stick sogar beim Intel Bootlogo fest. In diesem Thread:

MS 7502 bootet nicht von removeable [gelöst] (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=764494#post764494\')

wurde eine Lösung propagiert, die bei mir nicht funktionierte (eventuell mal ausprobieren?!).

Was das Booten von USB Festplatten angeht, es ist aus mehreren Gründen nicht trivial eine vollwertige Windows Installation auf eine USB Festplatte durchzuführen und erfolgreich zu booten. Oder handelt es sich dabei um eine PE Installation (oder was ähnliches)? Aber prinzipiell ist das Booten von USB auf dem MS-7502 \"problematisch\". Die Alternative lautet eindeutig vom optischen LW booten oder sich ein Diskettenlaufwerk (mit Standardanschluss) zu besorgen und zu nutzen. Ich habe zwar noch eine Sicherungsversion meines initialen BIOS, aber das hat einige Bugs (vor allem was  Probleme bei der Nutzung von USB Laufwerken angeht, aber mehr als 4 GB RAM werden damit auch nicht unterstützt), es ist für mich keine wirkliche Alternative.

Also experimentiere mal mit der \"Anleitung\" die unter dem von mir eingefügten Link verfügbar ist, aber wenn es so auch nicht funktioniert wird Dir auch das flashen einer neueren BIOS Version mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht weiterhelfen...
Gruß,

Volker  :-)
Titel: USB Bootprobleme mit Medion Akoya MD8393 (cont.)
Beitrag von: ritchi59 am 02. Februar 2011, 20:25:08
Hallo Volker,
herzlichen Dank für deinen Hinweis. Hat mir sehr geholfen. Habe mir den Thread durchgelesen und nach erfolglosen
Versuchen mit den verschiedensten Bootprioritätseinstellungen mich entschlossen das Bios auf eine neuere Version
(W7502MNL.10Q) zu flashen. Funktioniert bestens, ich sehe jetzt meine USB Disk und den USB Stick als HDD
im Bootmenü und kann von beiden Geräten einwandfrei Linux, Hiren BootCD, WinPE etc. booten
Ein Dankeschön auch an Jack und Notnagel für ihre Tipps und Ratschläge in diesem Forum.
Liebe Grüße,
Ritchi59
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: herbk am 04. April 2011, 01:50:29
hallo wollex,

hab den ganzen thread durchgeackert. Die Frage, die sich mir dabei stellte, wurde leider nicht beantwortet.

Was ist denn der Unterschied vom 10r-Bios zum alten 10m ??

Gruß
Herbert

Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 04. April 2011, 09:03:49
Zitat
hab den ganzen thread durchgeackert. Die Frage, die sich mir dabei stellte, wurde leider nicht beantwortet.
Was ist denn der Unterschied vom 10r-Bios zum alten 10m ??

Bitte nochmal die Beiträge Nr. 6 (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=714126#post714126\'), Nr. 10 (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=720863#post720863\') und Nr. 52 (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=736170#post736170\') lesen.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: herbk am 05. April 2011, 17:28:13
......... doch nicht gründlich genug durchgeackert

Jack, herzlichen Dank !!

Gestatte mir aber noch eine Frage. Ist dieses ab und zu genannte \"changelog\" ne geheime Sache?
Oder könnte dieses ins Netz gestellt werden, bzw. der Teil davon, der sich auf das jeweils neueste Bios-Update bezieht?

Gruß
Herbert
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 05. April 2011, 17:48:43
Zitat
Oder könnte dieses ins Netz gestellt werden, bzw. der Teil davon, der sich auf das jeweils neueste Bios-Update bezieht?

Das wäre, wenn, Aufgabe von Medion in diesem Fall.  Und die tun es halt nicht (könnten es aber tun).
Titel: Bios Cd
Beitrag von: andruha am 06. April 2011, 07:17:21
Hllo zusammen, hab ein problem ich kann mir kein bootfähigen USB Stick erstellen. Wenn ich mein USB Stick mit HP USB Disk Storage Format Tool 2.2.3 formatiere wie in der Anleitung beschrieben ist. Aber nach der Formation ist der USB stick leer. Was muss ich jezt draufkopieren ?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: der Notnagel am 06. April 2011, 08:29:35
hast du Creating DOS Startup Disk markieren und ein Verzeichnis angegeben, wo die DOS-Dateien liegen?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: andruha am 06. April 2011, 20:44:41
ja habe ich, ich habe auf dem Desktop neuen ordner gemacht und da die DOC-Datei entpackt. Danach habe ich auf den USB Stick formatiert den pfad für die DOC-Dateien eingegeben. Danach die datei W7502MLN.10Q auf den USB Stick kopiert. (auf dem usb Stick ist nur W7502MLN.10Q drauf). PC ausgemacht und versucht zu booten tutes aber nicht O.o. Was mache ich falsch ?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: der Notnagel am 06. April 2011, 20:48:47
es fehlt noch das Flashprogramm.
Hast du mal probiert vom Stick zu booten? Beim Rechnerstart F11 drücken und dann kommt das Bootmenü. Dort muß der USB-Stick angezeigt werden. Kommst du soweit?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: wollex am 06. April 2011, 21:11:04
Zitat von: \'andruha\',\'index.php?page=Thread&postID=776536#post776536\'
und versucht zu booten tutes aber nicht O.o. Was mache ich falsch ?
Vllt. machst du garnichts falsch, das Board bzw. dessen BIOS sind nur sehr wiederspenstig was das Booten von USB-Sticks angeht.

Einige Beispiele aus selbigem Thema hier:

Zitat von: \'VHau\',\'index.php?page=Thread&postID=771283#post771283\'
das Problem habe ich bei meinem MD8828 auch schon ewig. Nur mit der im Auslieferzustand vorhandenen BIOS Version (von der ich nicht mehr die Versionsbezeichnung kenne...) konnte ich vom USB Stick booten. Mit allen neueren klappt das nicht mehr, das BIOS hängt mit gestecktem Stick sogar beim Intel Bootlogo fest.
Zitat von: \'VHau\',\'index.php?page=Thread&postID=771283#post771283\'
Aber prinzipiell ist das Booten von USB auf dem MS-7502 \"problematisch\"
Zitat von: \'dk9jh\',\'index.php?page=Thread&postID=764494#post764494\'
[align=left] Ich kann nicht von \"removeable\" booten , weder von der nachinstallierten FD oder einen bootfähigen USB-Stick. Ich habe schon diverse Einstellungen ausprobiert.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: andruha am 06. April 2011, 21:37:48
Zitat von: \'der Notnagel\',\'index.php?page=Thread&postID=776538#post776538\'
es fehlt noch das Flashprogramm.
Hast du mal probiert vom Stick zu booten? Beim Rechnerstart F11 drücken und dann kommt das Bootmenü. Dort muß der USB-Stick angezeigt werden. Kommst du soweit?
ja, wen ich dann auf mein USB klicke startet er gasnz normal O:o
wie kann ich sonst mein Mainbort bzw BIOS Updaten ? Wenn es von USB Stick nicht geht ?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 06. April 2011, 23:07:26
Probier es mit dem Booten vom USB-Stick mal bitte >>so (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=764586#post764586\')<<.

Ansonsten:  externes (USB)-Diskettenlaufwerk benutzen, eine CD für einen BIOS-Flash vorbereiten (http://\'http://www.biosflash.com/bios-boot-cd.htm\') oder eben in den sauren Apfel beißen und den etwas riskanteren Weg wählen: BIOS-Update unter Windows mit AWARD-Winflash.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: andruha am 06. April 2011, 23:30:56
ist es den richtig das nachdem Formatieren auf dem USB nicht ist ? müssen da nicht die dataen von DOS erscheinen ?
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 06. April 2011, 23:34:49
Zitat
ist es den richtig das nachdem Formatieren auf dem USB nicht ist ? müssen da nicht die dataen von DOS erscheinen ?

Wenn Du den Stick nur formatiert hast, dann ist da selbstverständlich nichts drauf.  Wenn Du ihn formatiert und bootfähig gemacht hast und dabei korrekt vorgegangen bist, dann müsste etwas drauf sein.  Da es sich aber um Systemdateien handelt, muss sicher gestellt werden, dass bei den Ordneroptionen das Ausblenden von Systemdateien deaktiviert und das Einblenden von versteckten Dateien aktiviert ist.  Sonst sieht man die DOS-Systemdateien nicht.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: andruha am 07. April 2011, 06:59:10
bei mir sind die Ordneroptionen aktiv aber die DOS Dateien sehe ich nicht O.o
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Jack am 07. April 2011, 09:58:40
Zitat
Wenn Du den Stick nur formatiert hast, dann ist da selbstverständlich nichts drauf.
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: andruha am 07. April 2011, 18:22:22
ich formatiere den über das Programm HP USB Disk Storage Format Tool 2.2.3 auch mit (Creat a DOS startup disk , ich gib auch den ort an wo die Dateien MSDOS.SYS, COMMAND.COM und IO.SYS liegen aber trozbe auf dem USB stick kommt nix. Kann es vlt am -USB Stick liegen ich hab eine micro SD mit USB adapter?
Titel: Ich habs geschafft ;)
Beitrag von: XSchneepfoteX am 17. November 2014, 17:26:39
Ich habe gerade Erfolgreich mein MS7502 oem board Übertaktet :thumbup:
Titel: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: XSchneepfoteX am 22. Februar 2015, 14:09:17
Nach tweaken und probieren ist das MS7502 an seinen grenzen 8-) (siehe screens)
das board mit intel core2quad q8300 läuft bei 3,2 Ghz stabil und überholt sogar knapp
einen i5 bei Cinebench (http://\'http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&uact=8&ved=0CCwQFjAB&url=http%3A%2F%2Fwww.chip.de%2Fdownloads%2FCinebench_27257217.html&ei=3dLpVPX_Jsi3PIGkgKgM&usg=AFQjCNHnta1HusoVKKMwa9mtrNZHg3o8Cw&bvm=bv.86475890,d.ZWU\')
Das bei max 57°C
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Bimmler am 07. November 2016, 14:22:59
Hallo XSchneepfoteX (oder auch andere die wissen wie),

kannst du mir sagen wie du das OEM Board übertaktet bekommen hast?

Da ich auf der neusten Bios Version bin, müsste ich erst mal auf ein älteres Bios zurück das die F11 Funktion hat, richtig?

Frage 1: Welches Bios wäre das (nutze Win 7 Home 64Bit)

Frage 2: Wie gehts es weiter nach dem F11 wieder funktioniert?

Farge 3: Gilt dies auch für MS-7502 in der Version 1.2 ?

Meine CPU: Intel Core 2 Quad Q8300 @ 2.50GHz
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: der Notnagel am 07. November 2016, 14:30:56
Hast immer noch das MS-7502? XSchneepfoteX war schon länger nicht mehr hier. Versuch es mal mit eine Email an ihn.
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Bimmler am 07. November 2016, 17:25:16
Ja das Board habe ich noch.
Ein letztes Aufrüsten ist angesagt. Ersetze gerade 4GB DDR2-667 Speicher durch 8GB DDR2-800, schmeiss meine alte Geforce GT230 mit 512MB VRAM raus und ersetze sie durche eine Geforce GTX mit 4GB VRAM.

Dann wollte ich noch die schnellste CPU verbauen die es für den 755 Sockel gibt, den Intel Q9650 (momentan Q8300). Doch dieser kostet gebraucht noch über 60€.
Irgendwo hört bei dem alten Board (2009) der Spass auf. Und nach dem ich jetzt hier gelesen habe das OV doch möglich ist, würd ich gern wissen wie.

Werde ihn per Mail anschreiben, doch glaube kaum das da noch was kommt. Daher hoffe ich das einer von euch mir dies sagen könnte.

Schritt eins wäre ja das alte Bios wieder zu flashen, nur weiß ich nicht welches das war.
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 08. November 2016, 09:53:15
Hallo "Bimmler"

zu Deiner Frage, "XSchneepfoteX" hat das Board mit dem Tool "SetFSB" übertaktet,

Dies läuft unter Windows und wird sinnvollerweise über die bordeigene "Aufgabenplanung" automatisiert eingesetzt.

Allerdings wird dadurch nur die FSB-Frequenz angehoben und eben kein Overvolting durchgeführt.

Soll heißen, du hast nur wenig Spielraum bis das System instabil wird (ist abhängig von Prozessor- bzw RAM-Eigenschaften)!

Der F-11 Modus wird bis einschließlich der .10M Version unterstützt, allerdings ist auch damit nur eine einzige Option anwählbar (~3% Übertaktung) und da werden auch keine OV-Einstellungen unterstützt...

Gruß,

Volker
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: der Notnagel am 08. November 2016, 10:22:38
VHau, das BIOS für Medion gab es als W7502IM7 und W7502MLN. Hast du dich mal mit den Unterschieden befaßt?
1.Fixed the problem that SATA5 & SATA6 can't detect HDD in IDE mode.
When the SATA port been set to IDE mode, SATA5 & SATA6 will be set to AHCI mode.

2.Fixed the problem that the system hang up at 50 when it plug a Microsoft blue tooth mouse(through a similar USB HUB).
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 08. November 2016, 12:17:19
...VHau, das BIOS für Medion gab es als W7502IM7 und W7502MLN. Hast du dich mal mit den Unterschieden befaßt?

Wirklich ausgetestet (oder den BIOS-Code analysiert) habe ich es nicht...

Allerdings ist mir bis jetzt noch kein funktionaler Unterschied zwischen den IM7 & den MLN Versionen zu Ohren gekommen.

Es könnte mit OEM-Strings zur Windows Aktivierung zu tun haben (ist aber nur eine Vermutung), ursprünglich wurden die Rechner mit diesem Board ja mit einem "generisch" aktivierten Vista ausgeliefert.
In einem Thread (frag mich jetzt nicht wo...) hatte jemand mal berichtet, dass sein Windows 7 nach Flash und Neuinstallation auch generisch freigeschaltet war!
Gruß,

Volker :-)
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Bimmler am 08. November 2016, 14:57:38
Hallo. Ich würde dann gerne mal probieren auf die M wieder zu flashen, den F11 Modus wieder zu erhalten und die 3% rauskitzeln, doch ich finde hier als Anhang nur die Q und die R. Könnte mir jemand die M Version zukommen lassen?

Davon jetzt mal ab, eventuell würd ich mir doch auch die Q9650 CPU gönnen. Ich habe ein stärkeres Netzteil drin, weiß jemand ob dieses Board diese CPU die ja heißer wird und mehr Strom verbraucht, unterstützt? Das Board wird nirgends mit einer Brauchbaren CPU-Liste gelistet.
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: der Notnagel am 08. November 2016, 15:14:53
guck mal hier rein https://forum-de.msi.com/index.php?topic=97046.0
Mehr wie dort steht, habe ich auch nicht.
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Bimmler am 08. November 2016, 18:30:39
Okay okay....vielleicht meldet sich VHau noch mal, er hat den anderen Thread ja erstellet. Vielleicht weiß er mittlerweile mehr.

Und kannst du mir bei der Bios Version M weiterhelfen?
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: der Notnagel am 08. November 2016, 18:38:20
was soll ich bei der M noch machen? In meinem letzten Beitrag ist sie zum DL dran.
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 08. November 2016, 18:53:33
...könnte mir jemand die M Version zukommen lassen?

...weiß jemand ob dieses Board diese CPU die ja heißer wird und mehr Strom verbraucht, unterstützt?

Ja, das Board unterstützt den Q9650! Da ja ein besseres Netzteil verbaut ist, sollte das kein Problem sein. Der originale Kühler packt es auch, wird halt bei Dauervolllast eventuell lauter...

Wenn Du eh die M-Version flashen willst, dann nimm doch die Mod-Version. So kannst Du dann problemlos eine SSD einbauen und auch der F11-Modus funktioniert.
Findest Du hier:

https://forum-de.msi.com/index.php/topic,97753.msg769741.html#msg769741 (http://forum-de.msi.com/index.php/topic,97753.msg769741.html#msg769741)

Dort findest Du ganz unten als Anhang die BIOS-Version "W7502MOD_02.10M.rar" zum Downloaden...

Gruß,

Volker  :-)
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Bimmler am 09. November 2016, 08:29:03
Hallo Notnagel, ich hab deinen Anhang völlig übersehen :-)
Jetzt hab ich erfreuliche Antworten erhalten, mein BIOS was wieder F11 ermöglicht... Danke an VHau und Notnagel für die BIOS Versionen. 

Und super.....jetzt juckt es in den Fingern doch die Q9650 zu ordern.

Danke
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Bimmler am 10. November 2016, 21:12:01
Hi. Ich hab mir jetzt vorab mal das Tool SETFSB geladen und angeschaut. 

Ich gehe mal davon aus das ich den gleichen Clockgenerator habe wie Schneepfote  (siehe sein Bild) oder muss ich bei mir was beachten den auf meinem Board steht Version 1.2 ?

Und ich habe mir das so vorgestellt, das ich ganz langsam den FSB erhöhe. Nur wann merke ich das es zu spät ist? Geht der PC nur kurz aus oder liegt direkt ein defekt dann an?

Noch ist die alte CPU sowie der alte RAM drinn. Wäre also nicht ganz so tragisch....Wollte quasi einen Testlauf durchführen.
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 11. November 2016, 09:15:56
...ich gehe mal davon aus das ich den gleichen Clockgenerator habe wie Schneepfote  (siehe sein Bild) oder muss ich bei mir was beachten...

In SetFSB stellst Du Clock Gen -> ICS 9LPRS906CGLF ein.

Zitat
...und ich habe mir das so vorgestellt, das ich ganz langsam den FSB erhöhe. Nur wann merke ich das es zu spät ist? Geht der PC nur kurz aus oder liegt direkt ein defekt dann an?

FSB-Frequenz langsam erhöhen und für längere Zeit Last auf den Prozessor / die RAM-Module geben, z. B. mit Prime95.
Auch mal mit (zusätzlich) Last auf der Grafikkarte testen, z. B. mit GPU-Z.

Wenn dann irgendwann der Rechner stehenbleibt, den Takt wieder um ca. 10 % niedriger einstellen um eine Sicherheitsreserve zu haben.

Wenn Du so vorsichtig vorgehst, geht auch bestimmt nichts kaputt!

Allerdings erhöhst Du mit Übertakten die (thermische) Belastung für Mainboard, CPU & RAM!
Das zieht eine kürzere Lebensdauer nach sich, aber um wie viel lässt sich schwer quantifizieren...
Gruß,

Volker :-)
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Bimmler am 11. November 2016, 20:39:34
Danke für die Tipps.

Hab jetzt erfolgreich die MOD Version deines Bios installiert und nachdem ich via F11 als Passwort am8888egh eingegeben habe, landete ich wieder im Bios und habe nicht eine Funktion gesehen die hinzu kam. Muss ich noch was anderes beachten?

edit: Jetzt gesehen....bin da falsch rangeganen (hab den Link fürs erweiterte Bihos gefunden), jedoch kann man  nur den Lüfter ändern und nichts an der CPU oder Takt?
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 11. November 2016, 20:57:55
So rufst Du das erweiterte BIOS auf:

Bebilderte Anleitung (http://forum-de.msi.com/index.php/topic,92820.msg819237.html#msg819237)

Gruß,

Volker
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Bimmler am 11. November 2016, 21:03:24
Bin drinn. Aber ausser Lüfter Funktionen finde ich nichts brauchbares?

Sorry :-) Jetzt hab ich es gefunden, gab noch ne zweiten neuen Menüpunkt.

Sollte ich nur dies mit den 3% aktivieren?
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 11. November 2016, 21:17:48
Hatte ich ja schon geschrieben, es lässt sich nur pauschal 3-4 % übertakten.

Aber falls ein anderer Lüfter verbaut wird (wie bei mir), ist die Möglichkeit der Lüfterregelung schon praktisch.

Auch beim Übertakten kann man die Temperaturen beobachten (z. B. mit HWMonitor) und passend nachregeln...
Gruß,

Volker ;-)
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Bimmler am 12. November 2016, 09:46:36
Da ich nun Ausschau halte nach einer neuen gebrauchten CPU, habe ich noch eine Frage bezüglich TDP. Bis wieviel Watt kann ich nach einer CPU suchen. 95w, 120w oder auch 150w? Besseres Netzteil habe ich und ein besserer Kühler könnte auch kommen.

Da OC nahezu unmöglich ist, würde ich gern eine CPU mit 1300FSB nehmen die von Haus aus über 3 GHz hat.
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 12. November 2016, 10:36:12
Da ich nun Ausschau halte nach einer neuen gebrauchten CPU, habe ich noch eine Frage bezüglich TDP. Bis wieviel Watt kann ich nach einer CPU suchen. 95w, 120w oder auch 150w? Besseres Netzteil habe ich und ein besserer Kühler könnte auch kommen.

Da OC nahezu unmöglich ist, würde ich gern eine CPU mit 1300FSB nehmen die von Haus aus über 3 GHz hat.

Meines Wissens nach ist der Q9650 (TDP ist 95 Watt) die leistungsfähigste (Sockel LGA 775) CPU, die gesichert von diesem Board unterstützt wird.

Der "stärkste" Sockel LGA 775 Prozessor, Core 2 Extreme QX9770 mit 3,2 GHz hat eine TDP von 136 Watt, soviel kann der Sockel in diesem Board gar nicht liefern,
da braucht es schon mindestens ein X38 Board (besser X48) Board.

Ein QX9650 hätte einen "offenen" Multiplikator, man müsste also den FSB nicht anheben (man kann ihn ohne Spannungsanhebung auf3,33 GHz übertakten,
Multiplikator von 9 auf 10), aber ich kann Dir nicht sagen ob er von diesem Board unterstützt wird (und er ist bestimmt nicht einfach zu bekommen)...

Mein Tipp wäre, besorg Dir günstig einen Q9650 und stell im "erweiterten" BIOS die 3 % Übertaktung ein.

Das Board ist meiner Meinung nach keine geeignete Basis für (darüber hinaus gehendes) Overclocking.
Brauchst Du mehr Leistung investiere besser in moderne Hardware.
Gruß,

Volker ;-)
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Bimmler am 12. November 2016, 12:02:13
Danke für deine Antwort. Ich hätte vielleicht dazu schreiben sollen das ich nach 771 CPUS Ausschau halte. 
Die Xeon Reihe. Dort gibt es einige von 95w über 120 bis 150w. 

Dann werde ich vielleicht einen mit 95w bzw 120w nehmen. Okay. Gut zu wissen das 150w nicht klappt. 

Ja möchte halt meine alte Hardware so gut es geht ausreizen. Und die 771 CPUs sind bei gleicher oder mehr Leistung günstiger als die 775 CPUs. 

So komm ich billiger weg. Die neue Grafikkarte wird schon teuer genug.
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: VHau am 12. November 2016, 15:17:19
Dir muss man aber auch alles wie Würmer aus der Nase ziehen... ;-)

Wenn Du eine 771 CPU (XEON) auf diesem Board nutzen möchtest,
brauchst Du eine spezielle (mit den XEON-Microcodes) gepatchte BIOS-Version.
In diesem Thread kannst Du Dich dazu einlesen und diese Version runterladen:

Thread zur W7502MODX.10M BIOS-Version mit XEON Microcodes (http://forum-de.msi.com/index.php/topic,105814.msg849119.html#msg849119)

Zusätzlich benötigst Du einen "Sticker" für den Sockel.

Mir würde der Gedanke mehr als 100 Watt aus dem Sockel zu ziehen Bauchschmerzen bereiten!
Gruß,

Volker
Titel: Re: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
Beitrag von: Bimmler am 12. November 2016, 17:01:14
Ja ich weiß, Entschuldigung VHau :-D

Ja ich kenne den Aufkleber und die Sache mit den Nasen am Sockel.

Aber eins noch VHau, momentan ist die Q8300 drinn, original Medion, der hat schon TDP 95W, wären also 25W mehr bei gewünschten 120W.

Mache jetzt hier Schluss und in deinem verlinkten Beitrag weiter, der passt besser zu meinem Vorhaben.

Danke