MSI Endanwender-Forum

Modding und Overclocking => Overclocking Corner => Thema gestartet von: Epstein am 08. Oktober 2008, 15:41:34

Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 15:41:34
BIOS Version 1.6:
(Keine Gewähr für die Richtigkeit der Einstellungen)

Ausgehend von den Optimzed Default Settings:

1.) Advanced BIOS Features:
 - Unter CPU Features mit F4 Profi Modus freischalten
 - dann C1E Support -> disabled

2.) HW Monitor:
 - CPU Smart Fan -> disabled, damit er die volle Leistung bringt
 - alte BIOS Versionen zeigen hier falsche Temps

3.) Cell Menu: F4 drücken
 - Multi Step OC Booster -> Mode 1, stellt sicher, dass man auch bei falschen OC Einstellungen noch ins Bios kommt, weil die Änderungen erst mit Windows geladen werden
 - DOT Control -> disabled, da völlig instabil und nutzlos
 - EIST -> disabled
 - C-State -> disabled, hatte Abstürze wenn es an war
 - Advanced DRAM Config -> wenn man CL5 RAM hat, für die Werte \"CL, tRCD,tRP,tRAS\" jeweils 5,5,5,15 eintragen und die RAM Timings nicht durch den höheren FSB zu verfälschen
 - FSB/DRAM Ratio -> vermutlich wird 1:1 immer eine gute Einstellung sein
 - Clock Gen Tuner -> auf Auto, ist für Profis
 - PCI Frequency -> default, PCIe Frequency fehlt und muss in diesem BIOS nicht beachtet werden

Zum Thema Voltage:
CPU: Processor Core Supply Voltage
DRAM: Memory Supply Voltage
MCH: MCH Core Supply Voltage (Northbridge)
VTT: simply the voltage the fsb is running on
ICH: Supply for Logic and I/O (Southbridge - Internal Logic and I/O Buffer Voltage)

Erstmal den FSB anheben, bis es einen Fehler in Prime gibt oder der PC hängt, dann könnt ihr die CPU Spannung durch Drücken von \"+\" um 0,25 Voltleicht anheben (1.31Volt)
 
 - Spread Spectrum: disabled, darf beim OC nicht an sein, bei mir gabs aber auch mit keine Probleme

Vorgehen zum Übertakten:
 - den Ram Teiler entsprechend anpassen, das BIOS nimmt uns ja sogar das Rechner ab !
 - CPU Voltage wird vermutlich leicht erhöht werden müssen
 
Ansonsten gibts hier nicht viel zu tun denke ich...
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: red2k am 08. Oktober 2008, 15:55:11
also die idee finde ich sehr gut.

nur:

- V2.61 ist nicht die bios version! die steht beim post-screen im oberen linken bereich
- und du solltest es nicht auf das P45-neo beschränken, denn es ist kein OC board und in spätestens 3 monaten für viele nicht mehr aktuell.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 16:00:53
Hab ich geändert.

Ja ist noch recht viel zu tun, kann ich auch nicht alles selber, weil ich Anfänger bin.

Aber so kompliziert ist das Übertakten ja auch nicht, vlt 10-15 Einstellungen die man beachten muss.

Vor allem wüsste ich gerne endlich, wie man den FSB usw. im BIOS entsperrt ? Würde gerne mal etwas weiter gehen als 400MHZ...
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: red2k am 08. Oktober 2008, 16:05:39
Zitat
Original von Epstein
Vor allem wüsste ich gerne endlich, wie man den FSB usw. im BIOS entsperrt ? Würde gerne mal etwas weiter gehen als 400MHZ...
ich würde sagen hier zeigen sich die grenzen eines \"Neo\" boards. deshalb ist die platine auch rot, nicht schwarz.

mehr wirst du nicht erreichen können
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 16:09:02
Naja 420 MHZ, so betreiben die meisten ihren E8500...

bei 400 MHZ treten ja noch garkeine Probleme auf.

Wie entsperrt man die Einstellungen im BIOS ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 16:12:21
Was für Einstellungen willst du entperren bzw. welche Einstellungen sind Deiner Meinung nach gesperrt?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: red2k am 08. Oktober 2008, 16:12:42
was meinst du mit \"entsperren\"?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 16:19:30
Man muss doch den FSB im BIOS einstellen können ? Genauso wie die Spannung ?
Die sind aber grau hinterlegt und nicht veränderbar...
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 16:20:01
+/- Tasten des Ziffernblocks benutzen.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: red2k am 08. Oktober 2008, 16:20:22
wir wäre es mit den + und - tasten am ziffernblock?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 16:24:42
OMG und ich dachte man müsse erst in das Menu rein mit Enter... Mein altes BIOS hatte da sonne Sicherheitsoption.

Naja back 2 topic:
Wenn es bei 410, 415 oder so unstabil wird, muss ich NUR die VPU Spannung um WIEVIEL anheben ?

Was ist der ClockGEN Tuner ?

Und dann noch die rot markierten Fragen in meinem ersten Post ^^ ?

*edit*
Welches ist denn das aktuellste BIOS für das p45 Neo-f ?

*edit*
Nach vielen Erfahrungsberichten, ist mit 3.8GHZ ja schon die Grenze erreicht, vor allem weil mein Board und mein Kühler nicht so hochwertig sind.
Ausserdem wird die CPU jetzt schon 55°C heiß.

Kann ich mich ja eigentlich verabschieden von weiteren OC Plänen.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 16:49:25
Heb einfach mal den FSB-Takt um 5 MHz an, und schau was passiert.

Wenn alles glatt läuft pack nochmal 5 MHz drauf, und schau, was passiert.

Die jeweils letzten stabilen Einstellungen kannst Du als Profil unter \"USER PROFILES\" im BIOS speichern.  Die Einstellungsdaten bleiben auch nach einem CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker erhalten.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 16:55:40
Ja werd ich auf jeden Fall, auch um zu sehen wieviel Reserve mir bleibt usw.

http://www.msi-technology.de/index.php?func=downloaddetail&type=bios&maincat_no=1&prod_no=1482

Ist das P45 Neo gleich dem P45 Neo-F ?
Das neueste BIOS wäre demenstprechend  die Vers. 1.6, richtig ?

Ich muss auch nochmal fragen, ob es weitere Einstellung wie C1E gibt, vlt. auch versteckte Einstellungen, die beim IC beachtet werden müssen ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: dalex am 08. Oktober 2008, 17:19:17
Zitat
Ist das P45 Neo gleich dem P45 Neo-F ?
Ja.
Zitat
Das neueste BIOS wäre demenstprechend die Vers. 1.6, richtig ?
Ja.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 17:28:02
Beim flashen muss ich das alte BIOS auf Default stellen und unbedingt die OC Jumper wieder normal stecken, wäre sonst noch was zu beachten ?

Mein Neo-F hat bestimmt kein zweites BIOS oder ? USB Stick sollte aber kein Problem sein...

*edit*

Das System scheint auch mit 4GHZ stabil zu laufen, habe einige Zeit Prime und Crysis getestet.
Die Temperaturen sind weiterhin 55°C unter Last.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 17:31:02
Zitat
Mein Neo-F hat bestimmt kein zweites BIOS oder ?

Nein, kein zweites BIOS.

Zitat
Beim flashen muss ich das alte BIOS auf Default stellen und unbedingt die OC Jumper wieder normal stecken

Ja, unbedingt.

MSIHQ: USB Flashing Tool v1.17c - BIOS Flash leicht gemacht (http://msi-forum.de/thread.php?threadid=34023)
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 17:42:23
Schon erstaunlich, dass ich bei meinem System 4 GHZ laufen lassen kann. Und das einfach so durch einen höheren FSB.

Sollte ich jetzt immer weiter gehen und schauen wo Schluss ist ? Könnten die 4 GHZ eine stabile Lösung für die Dauer sein ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 17:48:20
Erst mal gucken, ob das auch wirklich stabil ist:

How To - Stabilitätstests mit Prime95 (http://msi-forum.de/thread.php?threadid=38062)
Titel: RE: [How To] P45 Boards Bios Build 06/11/2008 : vollständige BIOS Anleitung zum OC
Beitrag von: jabberwoky am 08. Oktober 2008, 17:49:10
Zitat
Original von Epstein
Wie man übertaktet brauch man hier sicher nicht noch einmal erklären!
.
.
.
.
.
Zum Thema Voltage: hier mal dreist geklaut aus einem anderen Forum:
CPU: Processor Core Supply Voltage
DRAM: Memory Supply Voltage
MCH: MCH Core Supply Voltage (Northbridge)
VTT: simply the voltage the fsb is running on
ICH: Supply for Logic and I/O (Southbridge - Internal Logic and I/O Buffer Voltage)

Die Einstellungsmöglichkeiten hier sind ja schlicht unendlich, was davon ist denn überhaupt wichtig ? Reicht es die CPU Voltage zu erhöhen ? Mein Ziel von 800MHZ kann man vermutlich ohne kaum realisieren...

ich denke schon das da auch bei dir noch die eine oder andere grundlage fehlt.  ;)

ansonsten bechreibt der thread, sofern er irgendwan mal fertig wird, nur das übertakten deines prozzessors, deines rams und deines mobos. nicht umsonst sind übertaktungsanleitung immer etwas allgemein gehalten. es gibt nicht die ultimative anleitung zu clocken, die für jedes sys gilt. schon ein anderer ram schmeisst dein thread schon aus dem gleichgewicht, oder die unterschiedlichen kühlsysteme von standard-lukö bis kokü, usw, usw.

wichtiger wäre es eine bedienungsanleitung zu verfassen, wo ich ich welche einstellungen im bios finde, welches das aktuelle bios ist, eine linksammlung auf evtl. ausserhalb des forums vorhandender mod-biosse, mods  usw. wenn du das alles beschreiben und aktuell halten willst ist inzwischen das board dann eol und es interessiert keinen mehr.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 17:55:50
Eigentlich wollte ich nur einmal alle Einstellungen des BIOS die OC relevant sind in einem Thread haben. In den anderen Threads ist das immer so ein zusammenpuzzeln...

Mh und zu den Grundlagen, die wenigstens wissen, was diese ganzen Werte bedeuten.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 18:12:09
Unterstützt dieses Flashing Tool denn überhaupt das P45 Neo-F ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: dalex am 08. Oktober 2008, 18:13:14
Ja.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: jabberwoky am 08. Oktober 2008, 18:16:17
Zitat
Original von Epstein
Eigentlich wollte ich nur einmal alle Einstellungen des BIOS die OC relevant sind in einem Thread haben. In den anderen Threads ist das immer so ein zusammenpuzzeln...

vereinfacht gesagt alle einstellungen die zu einem stabilen ergebniss im übertaktungsfall beitragen können. welche das sind und in welche richtung die verschoben werden müssen hängt wieder an jedem einzelnen sys und vor allem am gesetzten ziel.

ich glaube du würdest den usern (und dir beim ausarbeiten des threads) ein grossen gefallen tun wenn die grundfunktionen des p45-bios mal beschreibst. zb. wo und wie finde ich die  C1E-Einstellung und wie kann ich diese abstellen.  wo finde ich die ram-latenzen und wie kann ich diese verstellen, usw, usw.

....... bloss das alles gibt es schon, allerdings nicht komprimiert in einem thread. die frage ist nur muss ich das alles komprimiert in einem thread darstelle oder reicht es nicht aus den user die suchfunktion ans herz zu legen.

ich finde deinen eifer und dein engagement fürs p45 herrvorragend und es freut mich, dass da mal wieder einer mit herz und seele am clocken ist, nur kanalisiere deine energie in die richtige richtung und du wirst spass am clocken haben, versprochen  :]
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 18:22:20
Wargh! Warum steht bei meinem Bios Update:

Sector not found writing drive A
Abort, Retry, Ignore, Fail ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 18:23:47
Während des Flash-Vorgangs?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 18:25:13
Mh denke mal.

Dort steht AMI FIRMWARE Update Utility
Saving current BIOS
Reading flash 0X00....   (6%)

Sector not found writing Drive A
Abort, Retry...

Tastatur reagiert auch net....

Muahaha
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: jabberwoky am 08. Oktober 2008, 18:25:43
schreibschutz der disette deaktiviert?

ansonsten diskette defekt oder
laufwerk defekt oder
lw-label defekt oder
controller defekt oder

einfach mal diskette rausnehmen und scheibe ein stückchen drehen und nochmal probieren.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 18:26:39
Ist ja ein USB Stick.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 18:27:49
Naja, da hast Du ja nochmal Glück, dass das beim Sichern des alten BIOS passiert und nicht beim Flashen des neuen.

Starte Dein System mal neu und lass mal Memtest86+ durchlaufen. Teste weiterhin den USB-Stick auf Fehler.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: dalex am 08. Oktober 2008, 18:28:36
Wie lautet die Befehlszeile, die du verwendest?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 18:28:52
Uii glück gehabt...

Offensichtlich ist es noch nicht zum Schreiben gekommen.

Der Fehler wurde bemerkt, als die BIOS Datei geprüft wurde.

Far Cry 2 kommt in einigen Tagen, da darf nix schiefgehen!!


Wie ist das eigentlich, ein BIOS reparieren lassen kostet ja kaum 10€, aber kann man es auch einfach so abziehen und wieder draufstecken. Oder muss man echt das ganze Mobo dahinschicken ?

Memtest hat bisher nix gefunden, denke ma der USB Stick war kaputt.
Werde jetzt mal ne Compact Flash Karte im Kartenlesen versuchen.

Achja wo ist der BIOS Chip überhaupt ?

http://www.msi-technology.de/uploads/prod_c860c42bfdea7318c910315ed8c90a86.jpg
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 19:11:44
Unten rechts auf dem Bild siehst Du vier Pin-Header, genau unter den Elkos, am unteren Rand des Board.  Links neben dem ganz linken dieser 4 Pin-Header ist der BIOS-Chip.

Wie Du siehst, ist der Chip gelötet.  Das heißt im Ernstfall, wenn ein Recovery-Flash per Diskettenlaufwerk auch nicht mehr funktioniert, dann wirst Du das ganze Board einschicken müssen (kostet übrigens nicht 10, sondern 20 Euro bei MSI.)
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 19:25:27
Mh das ist ja ärgerlich, die teureren Boards haben wahrscheinlich eins zum rausnehmen denke ich...

Naja ma gucken obs jetzt funktioniert...
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 19:37:54
Zitat
Mh das ist ja ärgerlich, die teureren Boards haben wahrscheinlich eins zum rausnehmen denke ich...

Nein, bei den neueren Boards sind die BIOS-Chips gelötet.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 20:25:44
Kann ich C1E eigentlich auch anlassen, wenn das System ansonsten stabil läuft ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 20:32:55
Ja, natürlich.  C1E und/oder EIST funktionieren in der Regel auch bei übertaktetem System und sogar bei erhöhter Core-Spannung (zumindest bis zu einem bestimmten Punkt).  Das ist nicht bei allen Board-Herstellern so.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 20:47:50
So BIOS update ist drauf und einige neue Optionen dazugekommen. Ausserdem ist die CPU Temperatur Anzeige nun korrekt. Denke es lohnt sich wenn ich schon 4 Updates zurücklag und jedesmal grundlegendes verbessert wurde.

Laut Core Temp erhalte ich eine Max. Temperatur von 60°C. Das Bios Update hat echt geholfen, weil mir immer eine Temp1 angezeigt wurde (nicht Core Temp) die offensichtlich viel zu hoch war.

Kann ich meinen Coolermaster irgendwie dazu bringen schneller zu laufen ? Vlt. ma n Elektriker oder so fragen ?

*edit*
Hab endlich bei 430MHZ FSB einen Freeze erhalten, jetzt habe ich 1.31 Volt draufgegeben und es läuft weiter ^^

Echt unglaublich...
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 21:07:03
Pass auf den Speicher auf.  Freezes sind nicht selten ein Indikator für überlasteten Speicher. Lass mal Memtest drüber laufen (mehrere Stunden).
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 21:35:46
Achwat, das ganze ist doch schon total an seinen Grenzen. Auch temperaturmäßig denke ich!

Habe kein einziges Beispiel gefunden, wo jemand mit nem 600€ Budget PC solche OC Ergebnisse verzeichnen konnte. Selbst auf nem p5q pro ist bei 4.2 GHZ Ende....


2 Fragen hätte ich noch:

Wenn sich jetzt 3.9 GHZ als vollkommen stabil herausstellen, warum ist es dann am besten die Spannung so niedrig wie möglich zu halten ? In dem Fall also sogar die Standardspannung ?

Warum ist es gut hohe Taktraten mit knapper Spannung zu erreichen ? Würgt man die CPU damit nicht irgendwie ab ?

UND:

Warum geht der Multi nichtmehr runter im Idle, obwohl ich C1E an und EIST aus habe ?

Ach und nochwas:
Was ist denn besser ? 411MHZ FSB für 3.9GHZ oder etwas mehr und dafür den Multi auf 9.0 runterstellen ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 21:45:11
Zitat
Achwat, das ganze ist doch schon total an seinen Grenzen. Auch temperaturmäßig denke ich!

Habe kein einziges Beispiel gefunden, wo jemand mit nem 600€ Budget PC solche OC Ergebnisse verzeichnen konnte. Selbst auf nem p5q pro ist bei 4.2 GHZ Ende....

Na Du bist mir einer, hast gerade mal ein wenig am Takt geschraubt und sprichst schon von Grenzen.

Zitat
Warum ist es gut hohe Taktraten mit knapper Spannung zu erreichen ? Würgt man die CPU damit nicht irgendwie ab ?

Niemand sprach davon, die Spannung soweit abzusenken, dass das System instabil wird.  Geringe Spannungen wirken sich positiv auf Temperatur und Stromverbrauch.  Ich verstehe übrigens Deine Frage nicht.  Warum sollte es nicht gut sein, mit den niedrigst möglichen Spannungen zu arbeiten?

Zitat
Warum geht der Multi nichtmehr runter im Idle, obwohl ich C1E an und EIST aus habe ?

Sind C1E UND EIST wirklich, wirklich aus?  Beide Optionen, C1E Support und EIST auf DIsabled im BIOS?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 22:13:37
kA ich stelle mir unter Spannung sowas wie Schmierstoff vor. Sind hohe Spannungen gut oder böse ?

C1E und EIST sind aus ? Wenn ich C-State anmache startet Windows garnicht erst.

Aber der Multi ist immer 9.5 !?!?!
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 22:24:20
Zitat
C1E und EIST sind aus ? Wenn ich C-State anmache startet Windows garnicht erst.

Ist die Option mit dem Namen \"EIST\" im Cell Menu an oder ausgeschaltet?

Zitat
Aber der Multi ist immer 9.5 !?!?!

Was meinst Du damit?  Bitte genauer beschreiben, nicht einfach so \"raushauen\".  Dann weiß niemand, was Du meinst.

Zitat
Sind hohe Spannungen gut oder böse ?

Ich weigere mich, diese Frage zu beantworten.  Wenn eine Komponente für eine bestimmte Betriebsspannung konzipiert wurde, wie wahrscheinlich ist es dann, dass erhöhte Betriebsspannungen (jenseits der Spezifikationen) vorteilhaft für diese Komponente ist?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 22:30:42
Intel EIST Disabled
C-State Tech Disabled
C1E Disabled

Ok Spannung sind also böse...

Mit Multi meine ich den Multiplikator, der nichtmehr automatisch herabgesetzt wird.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 22:38:08
Zitat
Mit Multi meine ich den Multiplikator, der nichtmehr automatisch herabgesetzt wird.

Nachdem Du was gemacht hast?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 22:39:40
Öhm den FSB auf 411 erhöht habe... Achja und den OC Booster auf Mode 1 gestellt habe. Und fixe Ram Timings gewählt habe.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 22:45:11
Warum schreibst Du dann:

Zitat
Warum geht der Multi nichtmehr runter im Idle, obwohl ich C1E an und EIST aus habe ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 22:51:00
Ich poste hier besser mal meine gesamten Settings:

Alles auf Standard, ausser:

C1E disabled

Multi Step OC Booser Mode 1

DOT aus

EIST aus

C-State aus

FSB 411

RAM TIMINGS manuell auf CL5

Spread Spectrum aus

-----------
-----------

Aber der Multiplikator geht auch nicht runter, wenn ich C1E aus und EIST an habe, sowie ungekehrt....

Er geht eigentlich garnicht runter, wenn der FSB angehoben wird.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 22:53:46
Ich kann mich nur wiederholen:

Zitat
Warum schreibst Du dann:

Zitat
Warum geht der Multi nichtmehr runter im Idle, obwohl ich C1E an und EIST aus habe ?

 :rolleyes:

--------------------------
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 22:58:31
Weil der Multi nichtmehr runter geht. Weil ich dumm bin ? Was meinst du ?

So wie ich das sehe ist doch EIST, C1E und C-State irgendwie für das Stromsparen verantwortlich.
3 Einstellung ergibt 9 Möglichkeiten. Welche davon erlaubt das automatische Stromsparen ?

Eist aus, C1E an, C-State aus ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 23:00:59
Du hast geschrieben, der Multiplikator wird abgesenkt, obwohl C1E und EIST abgeschaltet sind und dann hast Du geschrieben, dass der Multiplikator nun doch nicht mehr abgesenkt wird.  Ich kann Dir nicht folgen, sorry.

--------------------

Zitat
- Multi Step OC Booster -> Mode 1, so kommt man immer ins BIOS

Das ist auch keine besonders gute Erklärung dessen, was diese Option eigentlich bedeutet:

P45-Boards: Neue BIOS-Features (http://msi-forum.de/thread.php?threadid=40188)
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 23:04:03
Mh da hab ich mich irgendwo verschrieben denke ich.

Also ich möchte ja dass der Multiplikator wieder automatisch in Idle runterregelt, das sind ja immerhin 6°C Temperaturunterschied.

Allerdings tut er das nicht.

Übrigens hab ich einen BUG im Bios gefunden. Wenn EIST an ist, wenn man ins Menu kommt zeigt es die falsche CPU Frequenz an. Erst wenn man EIST einmal aus und wieder an schaltet stimmt die Anzeige.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. Oktober 2008, 23:25:27
Habs jetzt raus.

Also sobald ich den FSB auch nur im 1 MHZ erhöhe (über die Werte des OC Jumpers) funktioniert das automatische Verkleinern des Multiplikators nichtmehr.

Sehr strange -_-
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 08. Oktober 2008, 23:49:20
Schalt mal EIST im BIOS ein und wähle dann unter Windows ein Energiesparprofil.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 09. Oktober 2008, 00:00:45
Macht keinen Unterschied. Dort werden anscheinend nur Festplatten usw. nach ner Zeit ausgeschaltet.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 09. Oktober 2008, 00:06:23
Was genau hast Du eingestellt?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 09. Oktober 2008, 00:09:07
Unter Win Vista den Energiesparmodus !

Nacht und Danke nochma. Ein bißchen Potential scheint ja durchaus noch drin zu sein.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 09. Oktober 2008, 13:21:35
Öhm, wie ist das jetzt mit dem automatischen Multiplikator ?

Warum ist der aus, wenn ich selbst bei Standard BIOS Settings, den FSB auch nur um 1 MHZ erhöhe ?

Wenn man den Strap (OC Jumper) anhebt funktioniert alles normal.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 09. Oktober 2008, 13:23:00
Keine Ahnung.  Hast Du an irgendeinem Punkt nach dem Entfernen der Jumper und spätestens nach dem BIOS-Update einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker gemacht?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 09. Oktober 2008, 18:36:39
Ja mindestens einmal. Du hast doch auch den FSB erhöht und er spart trotzdem Strom oder ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 09. Oktober 2008, 18:45:56
Zitat
Ja mindestens einmal.

Wenn Du nach dem BIOS Update keinen CMOS-Reset vorgenommen hast, dann unbedingt nachholen, bei gezogenem Netzstecker.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 09. Oktober 2008, 20:42:57
Hab ich definitiv gemacht.

*edit*

Ist ja acuh egal jetzt. Mit dem OC Jumper funzt es mit dem Stromsparen und zwischen 3.8 und 4.2 GHZ hab ich im 3DMark und Crysis keinen spürbaren Unterschied festellen können (Flaschenhals ??). Ich glaube aber, dass auch  4.5 GHZ problemlos laufen würden (zumindest für einen kurzen Benchmark). Allerdings nicht mit meinem Lüfter.

Ergebnis bei 4 GHZ: 13345 Punkte, bei 3.8GHZ 13300 Punkte. Ab FSB 430 waren 1,31 Volt nötig. Bei 400MHZ läuft alles bei Standardwerten. Und der RAM ist nicht übertaktet.

Werde mich jetzt wieder der HD4850 zuwenden und vlt. einen Twin Turbo Kühler montieren. Dann kann man die von 665 auf 750 MHZ übertackten.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 10. Oktober 2008, 14:35:16
Könnte ein Mod mal bei meinem ersten Post C1E auf enabled setzen. Ist irgendwie quatsch das auszumachen.

und dann vlt. noch dieses neue Tool anmerken, welches ein CPU in 10 Minuten auf Stabilität prüft. Bei 32BIT Systemem aber nur auf 1/2 Settings oder manuell 2 GB stellen!!

Inter Stress Test:

http://www.xtremesystems.org/Forums/showthread.php?t=197835
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 10. Oktober 2008, 19:02:50
Nochmal ne Frage. Es war bei mir ja nicht nötig Spannungen einzustellen.

Wenn die Werte VCORE etc. jetzt auf AUTO sind, bedeutet dass dann definitiv KEINE Spannungserhöhung oder bedeutet das, das BOARD erhöht die Spannung automatisch.

*edit*
Habe mir die Frage selbst beantwortet. Auto bedeutet, dass das Board fröhlich Spannung dazugibt.
1.3 Volt hab ich in CPU-Z.

Wo kann ich erfahren wieviel Volt ok sind ?

Was versteht das Board unter safe Settings ? Safe im Sinne von, dein Board wird nicht in Flammen aufgehen oder safe im Sinne von wirklich sicher ?

Achja:
Ich weiß immernoch nicht warum die Stromsparfunktion nichtmehr funktioniert sobald ich FSB manuell erhöhe.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 11. Oktober 2008, 15:28:36
Und noch eine Frage:

Wie kann ich rausfinden welche CPU und DRAM Voltage richtig sind ? Nur Trial und Error ? Gefährliche Werte meldet das BIOS ja von alleine...

Muss ich auch die Werte CPU GTL, MCH und VTT verändern ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: jabberwoky am 13. Oktober 2008, 10:25:32
Zitat
Original von Epstein
Wo kann ich erfahren wieviel Volt ok sind ?
an der temp unter last. mehr wie 70 grad sollten die einzelnen kerne nicht haben. es gibt clocker die bis 1.5v gehen, dass muß aber jeder selber für sich entscheiden wie hoch er da gehen möchte.

beim ram ist es auch deine entscheidung. auch hier gilt wieder die temp als bremse. allerdings steht dir hier kein sensor zur verfügung. einfach bei last kurz auf die rams fassen. verbrennst du dir die finger ist es zuviel vdimm. lüfter vor die rams stellen hat sich immer bewährt.

Zitat
Original von Epstein
Was versteht das Board unter safe Settings ? Safe im Sinne von, dein Board wird nicht in Flammen aufgehen oder safe im Sinne von wirklich sicher ?
das bedeutet, dass das board mit diesen einstellungen sicher bootet.

Zitat
Original von Epstein
und dann vlt. noch dieses neue Tool anmerken, welches ein CPU in 10 Minuten auf Stabilität prüft. Bei 32BIT Systemem aber nur auf 1/2 Settings oder manuell 2 GB stellen!!
belastet die cpu halt aufs maximum. ähnlich wie prime95 unter 8k. 10 min. stresstest, egal mit welchem tool bedeutet nur, dass der rechner 10 min. stabil gelaufen ist. von einer stabilitätsaussage sind wir da noch meilenweit entfernt.

Zitat
Original von Epstein
Wie kann ich rausfinden welche CPU und DRAM Voltage richtig sind ? Nur Trial und Error ? Gefährliche Werte meldet das BIOS ja von alleine...
jedes sys ist anders, eine generelle allgemein gültige einstellung gibt es nicht. durch versuche mit deinem sys sind die besten werte zu finden.

Zitat
Original von Epstein
Muss ich auch die Werte CPU GTL, MCH und VTT verändern ?
müssen musst du gar nix. das entscheidet jeder für sich selber. allerdings wurden durch anpassen dieser werte höhere clocker-ergebnisse erzielt.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 14. Oktober 2008, 18:00:28
Hier nochmal einige wichtige Erkenntnisse meinerseits:

DER OC JUMPER IST MIST! Es führt zu höheren Temperaturen/ Spannungen als nötig.

Das ganze System läuft auf zu hoher Spannung. Besser übertakten per FSB, dann kann man  problemlos undervolten. Die Standard Settings für Voltage erhält man durch drücken der + Taste. Der angezeigte Wert ist der Standard Wert.

Die Werte GTL Ref lässt man am besten auf AUTO, ICH kann man auch auf AUTO lassen, hat mit OC nix zu tun.

Intel Burn Test findet innerhalb von 10 Minuten Fehler, die bei Prime95 erst nach Stunden auftreten können. Das wurde vielfach bestätigt. Wenn man wenig Zeit hat ist das Tool sicher besser als kein Stabilitätstest.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 14. Oktober 2008, 18:13:39
Zitat
DER OC JUMPER IST MIST! Es führt zu höheren Temperaturen/ Spannungen als nötig.

Wie schon mehrmals gesagt, nichts und niemand hindert Dich daran, die Spannungen abzusenken.... :rolleyes: (trotz OC Jumper-Entfernung)

Zitat
Das ganze System läuft auf zu hoher Spannung. Besser übertakten per FSB, dann kann man problemlos undervolten. Die Standard Settings für Voltage erhält man durch drücken der + Taste. Der angezeigte Wert ist der Standard Wert.

Den Wert, den man durch das Drücken der +-Taste erhält, ist nicht notwendigerweise der Standardwert.

Zitat
Die Werte GTL Ref lässt man am besten auf AUTO

Wenn man sich nicht mit diesen Spannungswerten auskennt, dann sollte man das sicherlich tun.  Ansonsten sind die GTL-Referanzspannungen der richtige Schlüssel zu stabilen Übertaktungsergebnissen, bei niedrigeren Spannungen.

Zitat
ICH kann man auch auf AUTO lassen, hat mit OC nix zu tun.

Das würde ich auch nicht verallgemeinern.  Höhere Taktraten für NB/MCH und CPU haben auch Einfluss auf die Southbridge und ab einem gewissen Punkt kann das erhöhen der Southbridge-Spannung durchaus nützlich und nötig sein.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 14. Oktober 2008, 20:09:55
Ne diesmal liegst du echt falsch.

Wenn ich die OC Jumper nutze, ist bei KEINEM Wert auch nur die geringste Spannungsreduktion möglich.

Das ganze lief dann bei 1.29 Volt. Mit meiner Methode sind es noch 1.9 Volt. Und VTT, MCH, DRAM sind auf dem Standardwert (0% erhöht).

Noch ne Frage:

Bei GTL Ref steht \"Default Settings\" und bei anderen Spannungen (z.B. MCH) steht \"default OR sage settings\".

Bedeutet das nun, dass der anscheinend nicht ungefährliche Wert GTL Ref auch ganz sicher nicht verändert wird vom BIOS und auf den Intel Vorgaben bleibt, wenn ich ihn auf AUTO lasse ?

THX
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Kingnemesis am 14. Oktober 2008, 20:21:56
Willst du hier einen Rekord für den länsten Beitrag aufstellen.
67 Antworten in 6 Tagen, nicht schlecht :emot:
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 14. Oktober 2008, 20:24:33
Ich hab gerade Ferien, das führt immer zu extremen Dingen^^
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Kingnemesis am 14. Oktober 2008, 20:32:18
Zitat
Ich hab gerade Ferien, das führt immer zu extremen Dingen^^
aber bitte keine Sauereien ;)
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 14. Oktober 2008, 23:10:33
Kann jmd. bestätigen, dass das BIOS bei AUTO Settings für GTL Ref die Spannung wirklich nicht erhöht ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 14. Oktober 2008, 23:16:01
Zitat
Kann jmd. bestätigen, dass das BIOS bei AUTO Settings für GTL Ref die Spannung wirklich nicht erhöht ?

Die GTL-Referenzspannungen ergeben ihren Sinn und ihre Bedeutung in Bezug auf die FSB VTT Spannung.  Wenn Du die also im BIOS erhöhst, dann wird das BIOS in der Regel, diese GTL-Referenzspannung entsprechend anheben.

Zitat
Ne diesmal liegst du echt falsch.

Nö, vielleicht in Bezug auf Dein spezifisches System und Deine sonstigen BIOS-Einstellungen, aber nicht grundsätzlich.

Zitat
Das ganze lief dann bei 1.29 Volt. Mit meiner Methode sind es noch 1.9 Volt. Und VTT, MCH, DRAM sind auf dem Standardwert (0% erhöht).

Kannst Du die Spannungswert noch mal etikettieren und gegebenenfalls berichtigen (1.29 vs. 1.9V, und die wichtigste Frage: 1.29 vs. 1.9V für was?)?

Zitat
Bedeutet das nun, dass der anscheinend nicht ungefährliche Wert GTL Ref auch ganz sicher nicht verändert wird vom BIOS und auf den Intel Vorgaben bleibt, wenn ich ihn auf AUTO lasse ?

Die Intel-Vorgaben für die GTL-Referenz-Spannungen beschreiben keine absoluten Werte, denn wie gesagt, die optimalen bzw. Standard-GTL-Referenzspannungen ergeben sich in Relation zur FSB VTT-Spannung.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 14. Oktober 2008, 23:57:41
Ich mein natürlich 1,19 Volt. Und bei nem Freund mit demselben Board nur die etwas teurere Variante und nem 8600 tritt bei den OC Jumpern exakt das gleiche Problem auf.

Fast 1,3 Volt bei AUTO Settings und gezogenem OC Jumper (Spannung kann nicht ansatzweise reduziert werden) vs 1,19 Volt bei manuellem OC.

Das BIOS ist bei den GTL REF Werten uneindeutig. Ich versteh nich was das für Werte sein sollen, und will sie auch nicht manuell einstellen. Ausserdem liegt der erste Wert über Auto schon bei 0.7x oder so, was laut diverser Foren viel zu hoch wäre.

Aber dort steht ja eindeutig default values. Kann mir nicht vorstellen, dass man mit default values seine CPU rösten kann.

Vlt. weißt du ja was für Werte ich für GTL Ref einsetzen muss (so grob). Ansonsten ziehe ich die Auto Settings vor. Ablesen kann man die Werte ja noch nichtmal mit Everest Ultimate.
 
Echt doof. Vor dem BIOS Flash gabs diese Einstellung noch nichtmal. Aber MSI wird wohl kaum son Schund anbieten, der bei leichtem OC die CPU beschädigt und falsche GTL Ref setzt. Habe nur CPU, DRAM, MCH und VTT auf ideale Werte fixiert. Rest ist AUTO.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 15. Oktober 2008, 00:15:37
Zitat
Das BIOS ist bei den GTL REF Werten uneindeutig. Ich versteh nich was das für Werte sein sollen, und will sie auch nicht manuell einstellen. Ausserdem liegt der erste Wert über Auto schon bei 0.7x oder so, was laut diverser Foren viel zu hoch wäre.

Wenn Du die Einstellungen nicht verstehst, dann lass sie in Ruhe. So einfach ist das.  

Zitat
Ausserdem liegt der erste Wert über Auto schon bei 0.7x oder so, was laut diverser Foren viel zu hoch wäre.

Es ist komplett unmöglich zu behaupten, 0.7xxxV (viel zu ungenauer Wert übrigens) sei zu hoch, wenn die GTL-Spannungen nicht ins Verhältnis zu FSB VTT-Spannung gesetzt werden.   Belies Dich mal hier:

http://www.edgeofstability.com/articles/Article.html

und hier:

http://www.thetechrepository.com/showthread.php?t=87

...dann weißt Du, was ich meine.  Der BIOS-Standard-Wert ist auf meinem P45 Platinum in Verbindung mit einem E6600 ziemlich genau 0.6345 x FSB VTT-Spannung, siehe hier, z.B.:

http://i240.photobucket.com/albums/ff102/jackthenewbie/gpc1-1.png

Zitat
 Und bei nem Freund mit demselben Board nur die etwas teurere Variante und
nem 8600 tritt bei den OC Jumpern exakt das gleiche Problem auf.

Was heißt teurere Variante?  Mit einem P45 Platinum und einem E6600 ist das kein Problem.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 15. Oktober 2008, 00:21:58
Ja ich rühr es einfach nicht. An die andern Werte sind ja top.  Und bisher hab ich schon knapp 3 Stunden Prime laufen.

Der \"Freund\" hat einen E8600 und auch ein P45 Board, genaue Bezeichnung weiß ich nich....
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Roman441 am 20. Oktober 2008, 19:45:11
So ich habe mich nun auch mal einwenig an OC gewagt hier mal mein System:

MSI P45 Neo-F, Intel P45, ATX
Intel Core 2 Duo E8400 Box 6144Kb, LGA775, 64bit Stepping E0
4096MB DDR2 Corsair Twin2X CL 5, PC6400/800
ATX-Netzteil OCZ StealthXStream 500W
MSI RX3870-T2D512E-OC, 512MB, PCI-Express
Samsung HD322HJ, 320GB, 16MB
LG GH20N bare schwarz
Microsoft Windows Vista Home Premium 64bit SB-Version

ich habe die Bios auf Version 1.6 mit MSI Live Update geflasht (was wunderbar funktionierte)

ich habe die Bios einstellungen wie hier im 1. Post beschrieben mal eingestellt und nur den FSB wert von 333MHZ auf 350 MHZ erhöht.
Nun stellen sich für mich die ersten Fragen:

1. muß ich dieses CMOS- Reset auch machen, nachdem das Biosupdate über MSI Live erfolgte? (wenn ja wie?)

2. Den OC Jumper habe ich auf Default stecken gelassen ist das Richtig so?

3. nachdem ich die FSB/Dram Ratio auf 1:1.00 gestellt habe bekomme ich nur noch 700 MHZ angezeigt ich habe doch aber 800MHZ Riegel verbaut?

4. mit welchem Programm kann ich am sichersten die CPU Temperatur unter Vista auslesen oder muß ich dazu immer ins Bios zurückkehren.(welche Temp. Grenze gibt es für den E8400?)

5. Gibt es dieses Prime95 auch in einer Vista X64 version ich habe bisher nur mal einen Test mit 3DMark06 gemacht der war Problemlos

Das OC ist absolutes neuland für mich deshalb sorry für die ein oder andere (Blöde) Frage an euch Profis von mir

Besten Dank im voraus für eure Tipps und Tricks
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: der Tobi am 20. Oktober 2008, 20:09:02
Zitat
Original von Roman441
So ich habe mich nun auch mal einwenig an OC gewagt hier mal mein System:

MSI P45 Neo-F, Intel P45, ATX
Intel Core 2 Duo E8400 Box 6144Kb, LGA775, 64bit Stepping E0
4096MB DDR2 Corsair Twin2X CL 5, PC6400/800
ATX-Netzteil OCZ StealthXStream 500W
MSI RX3870-T2D512E-OC, 512MB, PCI-Express
Samsung HD322HJ, 320GB, 16MB
LG GH20N bare schwarz
Microsoft Windows Vista Home Premium 64bit SB-Version

ich habe die Bios auf Version 1.6 mit MSI Live Update geflasht (was wunderbar funktionierte)

ich habe die Bios einstellungen wie hier im 1. Post beschrieben mal eingestellt und nur den FSB wert von 333MHZ auf 350 MHZ erhöht.
Nun stellen sich für mich die ersten Fragen:
Zitat

1. muß ich dieses CMOS- Reset auch machen, nachdem das Biosupdate über MSI Live erfolgte? (wenn ja wie?)

Ja musst Du. Das CMOS kannst Du resetten in dem Du den Netzstecker ziehst und den JBAT1 Jumper/Button umsteckst/drückst. Danach wieder Strom geben.

Zitat
2. Den OC Jumper habe ich auf Default stecken gelassen ist das Richtig so?

Den kannst Du so stehen lassen
Zitat
3. nachdem ich die FSB/Dram Ratio auf 1:1.00 gestellt habe bekomme ich nur noch 700 MHZ angezeigt ich habe doch aber 800MHZ Riegel verbaut?

Wenn Du einen FSB von 350Mhz hast,dann das mal 2(Teiler 1:1) dann hast Du die 700. Setze den FSB auf 400 und Du hast die 800

Zitat
4. mit welchem Programm kann ich am sichersten die CPU Temperatur unter Vista auslesen oder muß ich dazu immer ins Bios zurückkehren.(welche Temp. Grenze gibt es für den E8400?)

Everest, Core Temp, Real Temp. Du musst dafür nicht jedesmal in BIOS
Zitat
5. Gibt es dieses Prime95 auch in einer Vista X64 version ich habe bisher nur mal einen Test mit 3DMark06 gemacht der war Problemlos

Ja Prime gibt es auch als 64BIT Version nennt sich:heisst auch einfach Prime 95

Gibt es HIER (http://www.google.de/search?hl=de&sa=X&oi=spell&resnum=0&ct=result&cd=1&q=prime95+64+bit&spell=1) zum Download
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: dalex am 20. Oktober 2008, 20:13:45
Alles kann ich nicht beantworten.

Zitat
1. muß ich dieses CMOS- Reset auch machen, nachdem das Biosupdate über MSI Live erfolgte? (wenn ja wie?)

Keine Ahnung. Aber schaden tut es nicht. Das sollte in deinem handbuch beschrieben sein. Netzstecker raus, Jumper unsetzen warten und wieder zurück oder einen Knopf hinten am I/O-Shield drücken. Es gibt aber noch die Möglichkeit eines Knopfes auf dem Mainboard. Wie gesagt. schau ins Handbuch.

Zitat
2. Den OC Jumper habe ich auf Default stecken gelassen ist das Richtig so?

Muß ich passen.

Zitat
3. nachdem ich die FSB/Dram Ratio auf 1:1.00 gestellt habe bekomme ich nur noch 700 MHZ angezeigt ich habe doch aber 800MHZ Riegel verbaut?  

Das ist klar. Du hast deinen FSB auf 350 erhöht und den Ramteiler gesenkt. Dadurch ergibt sich folgende Rechnung:

(350*1)*2=700

Auf diesen Wert hast du deinen Ram jetzt eingestellt und der wird dir angezeigt.

Zitat
4. mit welchem Programm kann ich am sichersten die CPU Temperatur unter Vista auslesen oder muß ich dazu immer ins Bios zurückkehren.(welche Temp. Grenze gibt es für den E8400?)

Ich empfehle Everest. Temperaturen bis 60 Grad sollten unkritisch sein.

Zitat
5. Gibt es dieses Prime95 auch in einer Vista X64 version ich habe bisher nur mal einen Test mit 3DMark06 gemacht der war Problemlos

Nein gibt es meines Wissens nach nicht. Aber Prime läuft auch unter Vista64. Benutze ich selber unter gleichen BS.

//Edit:
Mist. Tobi war schneller.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Roman441 am 20. Oktober 2008, 20:55:39
Zitat
Original von der Tobi

Ja musst Du. Das CMOS kannst Du resetten in dem Du den Netzstecker ziehst und den JBAT1 Jumper/Button umsteckst/drückst. Danach wieder Strom geben.
ok das habe ich mal gemacht PC vom Strom genommen Jumper auf Clear Data gesetzt 1 min gewartet und wieder auf Keep Data gesetzt.Strom wieder an PC hochfahren
Danach sollte ich im bios die zeit und Datu wieder einstellen
War das richtig so?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Roman441 am 20. Oktober 2008, 21:01:49
Zitat
Original von der Tobi

Zitat
4. mit welchem Programm kann ich am sichersten die CPU Temperatur unter Vista auslesen oder muß ich dazu immer ins Bios zurückkehren.(welche Temp. Grenze gibt es für den E8400?)

Everest, Core Temp, Real Temp. Du musst dafür nicht jedesmal in BIOS
Zitat


Everest gibt es für Vista X64 nur in einer Shareware version deshalb habe ich mich für Core Temp mal entschieden hier bekomme ich die Temperatur von beiden Kernen getrennt angezeigt derzeit 30 und 32° kann das sein?
wie hoch darf sie gehen die Temperatur bei meinem CPU E8400 wenn ich ihn nicht verheizen will?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: der Tobi am 20. Oktober 2008, 21:19:08
Also ich habe Everst. Und habe dazu eine Lizenz gekauft.

Everest gibt es generell, egal ob 32 oder 64 BIT nur als Shareware (Trial Version)

Core Temp und Real Temp sind aber genauso gut.

Zitat
Original von Roman441
Zitat
Original von der Tobi

Ja musst Du. Das CMOS kannst Du resetten in dem Du den Netzstecker ziehst und den JBAT1 Jumper/Button umsteckst/drückst. Danach wieder Strom geben.
ok das habe ich mal gemacht PC vom Strom genommen Jumper auf Clear Data gesetzt 1 min gewartet und wieder auf Keep Data gesetzt.Strom wieder an PC hochfahren
Danach sollte ich im bios die zeit und Datu wieder einstellen
War das richtig so?

Genauso musst Du verfahren.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Roman441 am 20. Oktober 2008, 21:29:28
Boar eh habe den FSB nun auf 400MHZ gesetzt und habe direkt 46-50° CPU Temperatur im Leerlauf ist das normal muß ich schon angst um meinen CPU haben?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: der Tobi am 20. Oktober 2008, 21:34:59
Was für einen CPU Kühler nutzt Du?

Mein Quad hat im Idle 45 Grad auf den Kernen. Also eigentlich ganz OK.

Mache mal mit Prime den 8K Test, und schaue, dass die Temperatur unter 65 Grad bleibt.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Roman441 am 20. Oktober 2008, 21:42:36
Hehe habe Prime95 mal den 8k Test gemacht hatte nach kürzester zeit direkt 80° tendenz nach oben da habe ich sofort abgebrochen
Solange ich nur meinen Box Kühler habe sollte ich das mit OC besser lassen so wie ich das sehe
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: der Tobi am 20. Oktober 2008, 21:45:02
Absolut.

Der Boxed Kühler ist da nicht für ausgelegt.

Zu Empfehlen:

Nirvana NV120 Premium
Themalright IF-X14
Noctua NH-U 12 P

und gute Arctic Silver 5 Wärmeleitpaste
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: dalex am 20. Oktober 2008, 21:45:38
Da kann ich dir diesen empfehlen. Hält schön kühl.

http://www.scythe-eu.com/produkte/cpu-kuehler/andy-samurai-master.html
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: alexausmdorf am 22. Oktober 2008, 00:33:59
Hallo an alle.  :)

Danke erstmal für den informativen Thread.

Hab das P45 Platinum und nen E8400, habs zuerst mit allen Einstellungen probiert und bin bis zu einem CPU Takt von 4000 Mhz gekommen.
Hab dann Eist, C1E, wieder eingeschalten, musste jedoch die CPU Voltage von Auto auf 1.4 stellen, Vram auf 2.1.
Sonst rennt alles auch auf Auto.


Kann ich die restlichen Voltages auf Auto lassen, also die Southbridge usw, oder hat das irgendwelche Nachteile?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: dalex am 22. Oktober 2008, 17:25:10
Wenn alles läuft, hast du keine Nachteile und kannst es so lassen.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: alexausmdorf am 22. Oktober 2008, 20:59:11
Super, danke.


Es läuft soweit alles stabil. Sollte passen  :)
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Roman441 am 26. Oktober 2008, 10:22:18
Zitat
Original von dalex
Da kann ich dir diesen empfehlen. Hält schön kühl.

http://www.scythe-eu.com/produkte/cpu-kuehler/andy-samurai-master.html

Ok habe mir soeben den Andy Samurai von scythe bestellt gibt es aus deinen erfahrungen was beim einbau zu beachten?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: dalex am 26. Oktober 2008, 17:17:20
Ja, die Heatpipes sollten auf keinen Fall nach oben zeigen. In den meisten Fällen läßt sich der Kühler mit den Heatpipes nach rechts montieren. Heatpipes nach unten wäre das beste, ist aber meistens nicht möglich.

Das steht aber nochmal in der Einbauanleitung. Ansonsten Pushpin´s. Ausbau des Boards also nicht unbedingt nötig, aber zu empfehlen.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Roman441 am 26. Oktober 2008, 18:42:25
Zitat
Original von dalex
Ja, die Heatpipes sollten auf keinen Fall nach oben zeigen. In den meisten Fällen läßt sich der Kühler mit den Heatpipes nach rechts montieren. Heatpipes nach unten wäre das beste, ist aber meistens nicht möglich.

Das steht aber nochmal in der Einbauanleitung. Ansonsten Pushpin´s. Ausbau des Boards also nicht unbedingt nötig, aber zu empfehlen.

OK danke erstmal
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Roman441 am 01. November 2008, 16:25:14
So mein Andy Samurai Master Kühler ist heute mit der Post gekommen, habe ihn auch direkt verbaut und alle einstellungen so wie im 1. Post vorgenommen.
Dann habe ich FSB auf 400 erhöht CPU Core auf 1.30V gefixt sowie die Ram Volt auf 1,8 V.
PC ist ohne Probleme hochgefahren Temperaturen waren bei 31 bzw. 27 ° ich denke das geht in Ordnung. Genauso habe ich nun auch eine Lizenz für Everest Ultimate erworben um genauere informationen zu meinem System zu erhalten.
Nun mache ich gerade einen Short Run mit Prime95 dieser Läuft nun 15 min und die Temperaturen sind 47 bzw 45° ich denke das ist in Ordnung so oder was meint ihr?
Eine Frage auch noch zu Everest und CPU-Z dort schwanken in beiden Programmen die CPU Voltage zw  1,29 und 1,30 Volt obwohl ich diese doch im Bios auf 1,3 Volt gefixt habe ist das Normal ?
nun werde ich mal einen Mittel Run mit Prime95 für 4 Std. Starten mal sehen was der so sagt.
Für meine 1. ten OC versuche kann ich ja mal zufrieden sein oder was meint ihr ? habe ich einen Fehler gemacht?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: dalex am 01. November 2008, 16:39:47
Die Temperaturen sind in etwa so, wie bei mir. Also alles im grünen Bereich.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Roman441 am 02. November 2008, 09:40:46
Hallo ich brauche nochmals eure hilfe

meine der zeitigen einstellungen sind FSB 400, Core Speed 3600MHZ, CPU Voltage 1,2975V
DRAM:FSB Verhältnis 1:1, DRAM Voltage 1,8V somit laufen die Ram mit den Standartmäßigen 400 Mhz. Prime95 Short Run und einen 4 Stunden Middle Run hat alles bestanden Temperaturen im Idle 31/27°  unter Last 46/45°.
So nun habe ich mir gedacht ich erhöhe den FSB mal noch weiter um auch die Ram etwas mit ins OC einzubeziehen. Habe den FSB auf 420 erhöht. Als Vista dann hochgelaufen ist hatte ich bei der ersten anwendung die ich geöffnet habe auch direkt einen Blue Screen.
OK dachte ich und habe die CPU Voltage wieder auch 1.31V erhöht.
Nun konnte ich auch Prime95 Starten doch nach kurzer Zeit hatte ich einnen Freeze (Schwarzer bildschirm mit Mauszeiger konnte aber nichts bewegen) mußte Reset am gehäuse machen.
Ich glaube ich muß nun auch die DRAM Voltage erhöhen nur um wieviel ? abwann kann es für die DRAM kritisch werden ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: dalex am 02. November 2008, 09:43:41
Dram Voltage bis 2,1 Volt sind eigentlich unproblematisch.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 08. November 2008, 18:55:01
Weiß jemand wie man beim P45 Board den \"An Aus An Bug\" umgeht ?

Also dass der PC beim Kaltstart direkt startet und nicht erst ausgeht ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Kingnemesis am 08. November 2008, 19:22:26
Dachte das sei nur beim P35er und nicht beim P45er.
Ich denke nicht dass dies normal ist.
Meiner macht das auf jeden Fall nicht.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: dalex am 08. November 2008, 19:52:05
Ist mir nicht bekannt, daß dieses Verhalten beim P45 Chipsatz nicht mehr aktuell ist.

@Kingnemesis
Das liegt bei deinem Board mit Sicherheit an den manuell vorgenommenen Bios Einstellungen. besonders im cell Menu.

Beim P35 konnte man bis zu einem Takt von 333MHz dieses Verhalten auch umgehen.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Kingnemesis am 08. November 2008, 19:55:32
@Dalex
Ja klar aber soweit ich weiss macht der P35 das troz manueller Einstellung.
@Epstein
Welche Ram hast du?
Dies geschieht meistens so wie Dalex gesagt hat wenn diese nicht manuell eingestellt sind.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 10. November 2008, 18:58:05
Habe DDR 800 und der ist manuell eingestellt und läuft auch bei 800mhz...

Also das kann es nicht sein!
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Kingnemesis am 10. November 2008, 19:19:21
Zitat
Habe DDR 800 und der ist manuell eingestellt und läuft auch bei 800mhz...
Du hast den Teiler also fix so eingestellt das die Ram bei 800Mhz laufen. Es geht hauptsächlich um den Teiler wenn der nicht fix ist dann reagiert das Board gerne mit einem zweiten Bootvorgang.
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 11. November 2008, 21:54:04
Also das ist es nicht, steht auf 1:1....
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 11. November 2008, 23:46:25
Wenn alles auf Standardtakt läuft (CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker vornehmen und \"Optimized Defaults\" laden im BIOS), wie sieht es dann aus?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Epstein am 12. November 2008, 21:04:44
Nadann läuft alles normal, es hat schon was mit dem OC zu tun.

Aber ich weiß nicht an welcher Einstellung genau....

Die Festplatten usw. werden ja auch garnicht gestartet, denke mal das dieses An/Aus Dingen dem PC daher nicht schadet. Alle OC Einstellungen werden auch übernommen. Und der PC läuft stabil.

Ich denke es ist irgendwie einfach ein BUG...
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Kingnemesis am 12. November 2008, 22:20:43
Hast du beim Uebertakten Eist, CE1 und Spread spectrum abgeschaltet ?
Titel: [How To] P45 BIOS Settings fürs Übertakten
Beitrag von: Jack am 13. November 2008, 01:45:57
Zitat
Ich denke es ist irgendwie einfach ein BUG...

Hier ist die inoffizielle Auskunft eines Intel-BIOS-Engineers zu so einem Doppel-Boot-Verhalten:

http://forum.msi.com.tw/index.php?topic=117852.msg888602#msg888602

Zitat
so i\'ll let you know as a BIOS engineer, BIOS resets can happen more than once during a power up depending on clock setting and clock ratios.  when there are multiple clocks in a system that have a certain relationship, sometimes a CPU reset needs to occur for the new settings to take place.  The system will boot up in a standard configuration and after the desired user settings are read and  programmed into clock configuration registers, the BIOS will issue a reset for the new settings to take place.  a very common practice.  by changing your clock ratios you may have put the system into a spot where the reset is not necessary anymore.

-----------------------------