MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Rund um BIOS, VBIOS und EFI => Thema gestartet von: GeneralDekker am 10. September 2008, 11:06:13

Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 10. September 2008, 11:06:13
Hi,

vorweg erstmal mein System:

Coolermaster Cosmos S
Tagan Piperock TG1300-BZ
MSI K9N2 Diamond
AMD Phenom X4 9950 BE
Thermalright IFX-14 + 2x AC Ryan 120mm Lüfter UV
2x Corsair Twin2X PC8500 Dominator DDR2-1066
2x MSI N280GTX Super OC
Creative X-Fi Titanium Champion Series
Hitachi Deskstar Deskstar 7K250 250GB SATA
Plextor PX-755A DVD-Brenner
Prähistorisches Disketten-Laufwerk
NZXT Sentry LX + 6 Primecooler 120mm Alu-Frame Lüfter rot

Alles davon (bis auf die HDDs, den Brenner, und das Floppy-Laufwerk) ist jetzt seit knapp einer Woche in meinem Besitz. Einer der beiden AC-Ryan hängt am Board um ein Tacho-signal zu kriegen. Die Frontpanel-Anschlüsse des Towers sind alle an das Board angeschlossen.

Vorgestern habe ich ein BIOS-Update meines K9N2 Diamond gemacht (von v2.0 auf v2.1), da ich öfters Probleme beim Booten hatte, er hat die Grafikkarten nicht initialisiert.

Das BIOS-Update habe ich mit dem MSIHQ: USB Flashing Tool v1.17c gemacht, das verlief auch alles super und ohne irgendwelche Probleme.

Benutzt habe ich Version 2.1 von dieser Seite:

http://www.msi-computer.de/index.php?func=downloaddetail&type=bios&maincat_no=1&prod_no=1438

Nachdem das Update vollzogen war, habe ich den Rechner neugestartet, ab dem Moment läuft nichts mehr, kein POST, kein Boot-Logo, kein Cusror...nix, alles was ich zu Gesicht bekomme ist ein schwarzer Bildschirm.

Laut Status-LEDs auf dem Board bleibt er etwa in 50% der Boot-Vorgänge bei der Speicher-Initialisierung und bei den anderen 50% bei der Prozessor-Initialisierung stecken.
Gelegentlich gibt das Board einen Piepton-Fehlercode aus (wenn er es bis zur Prozessor-Inititialisierung geschafft hat). Es ertönen sich kontinuierlich wiederholende kurze Beeps, was auf eine BIOS-Rettung hinzuweisen scheint.

Diese habe ich jetzt auch schon in allen erdenklichen Varianten versucht.
Ich habe das BIOS-Image A7375NMS.210 genommen und in AMIBIOS.ROM und Super.ROM umbennant und die Datei(n) dann auf eine MS-DOS-Boot-Diskette, einen boot-fähigen USB-Stick und auf eine boot-fähige CD gepackt.
Resultat: nichts, weiterhin nur ein schwarzer Bildschirm, egal ob ich mit Strg+Pos1 gedrückt boote oder nicht.

Weiterhin habe ich beide SATA-Platten, den Brenner, Front-Panel-USBs, Firewire, Grafikkarten, Soundkarte etc. ausgebaut und versucht nur Board mit Speicher und CPU zu booten, ebenfalls nix. Wenn ich die Speicher-Riegel ausbaue reagiert er darauf und gibt mir die typischen AMIBIOS-Piepser aus.

Jetzt weiß ich nicht mehr, was ich noch so an Möglichkeiten habe (außer das Board zu MSI zu schicken).

Der BIOS-Chip ist fest verlötet, also kann ich diesen nicht so ohne weiteres auswechseln.

Hat vielleicht noch einer von euch eine Idee was ich noch versuchen könnte?

LG
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: warlock-666 am 10. September 2008, 11:11:18
CMOS Reset mit gezogenem Netzstecker gemacht?
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 10. September 2008, 11:22:50
Selbstverständlich, ich hatte sogar schon die Batterie über Nacht draußen (mit gezogenem Netzstecker) man weiß ja nie, manchmal hat sowas total banale Ursachen.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 10. September 2008, 12:10:33
Mir ist grade eben etwas eingefallen, der Anschluss des CPU-Lüfters auf dem Board ist ein 4-Pin-PWM-Anschluss, der Lüfter der momentan dran hängt ist allerdings nur ein Lüfter mit 3-Pin-Anschluss (12V, 0V, Tacho).

Wurde in v.2.1 das CPU Fan Target evtl. wieder enabled? In v.2.0 war es standartmäßig disabled.

Könnte es vlt. damit zusammenhängen, dass der Rechner nicht mehr bootet?

edit: bin leider jetzt nicht zuhause um das austesten zu können
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: warlock-666 am 10. September 2008, 13:16:23
Ich denke nicht, da bei einem 4 PIN PWM Stecker, der dritte mit Tachobelegt ist, analog einem normalen 3 PIN Stecker ohne PWM. Testen kannst Du es ja, kostet nix und schließt einen evtl Fehler aus. Aber ich erwarte irgendwie keine Besserung :(
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 10. September 2008, 15:05:47
Ich auch nciht so wirklich, aber die Hoffnung stirbt zuletzt  =)
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 10. September 2008, 15:34:05
Hallo

Du hast zwei Speicheriegel verbaut, richtig? Versuche bitte als erstes das Board mit nur einem Speicherriegel im ersten DIMM in Betrieb zu nehmen. Das BIOS in seiner Version 2.1 hat mit diversen Riegeln ein Problem wenn sie im Doppel- bzw. im Viererpack auftreten.

Wenn das nicht hilft wird wohl allen Anschein nach ein Recovery-Flash nötig sein.

Zitat
Ich habe das BIOS-Image A7375NMS.210 genommen und in AMIBIOS.ROM und Super.ROM umbennant und die Datei(n) dann auf eine MS-DOS-Boot-Diskette, einen boot-fähigen USB-Stick und auf eine boot-fähige CD gepackt.
Bitte nichts von alledem machen, sondern nur die BIOS-Datei, umbenannt in amiboot.rom auf eine leere, am besten neue Diskette packen. Diese ins FLW einlegen und nach einem CMOS-Reset den Rechner einschalten und hoffen.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 10. September 2008, 15:50:15
Insgesamt habe ich 4 Riegel verbaut, zusammen ergeben das 8GB XD (es ist großes geplant :))

Ich habe auch bereits versucht mit nur einem Riegel zu booten, immernoch dasselbe Problem.

Zitat
Bitte nichts von alledem machen, sondern nur die BIOS-Datei, umbenannt in amiboot.rom auf eine leere, am besten neue Diskette packen. Diese ins FLW einlegen und nach einem CMOS-Reset den Rechner einschalten und hoffen.

Das war mein erster Versuch das BIOS zu retten, allerdings hat das auch nichts gebracht, also versuchte ich es mit diversen Boot-Disks. Sorry hatte ich nicht wirklich klar formuliert. :)
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 10. September 2008, 15:57:47
Zitat
Ich habe auch bereits versucht mit nur einem Riegel zu booten, immernoch dasselbe Problem.
Hast du noch einen anderen als den oben angegebenen zur Hand? Wenn ja, bitte diesen auch noch mal testen.

---------

Zitat
Prähistorisches Disketten-Laufwerk
Sicher das dies funktioniert und korrekt angeschlossen ist? Wir hatten hier im Forum vor kurzem einen User bei dem funktionierte auch erst das dritte Laufwerk.
Also bitte die ganze Sache noch mal überprüfen ung ggf. ein anderes FLW testen.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 10. September 2008, 16:09:58
Zitat
Original von wollex
Zitat
Ich habe auch bereits versucht mit nur einem Riegel zu booten, immernoch dasselbe Problem.
Hast du noch einen anderen als den oben angegebenen zur Hand? Wenn ja, bitte diesen auch noch mal testen.

Leider habe ich sonst nur noch DDRI-Riegel zur Hand. :(



Zitat
Zitat
Prähistorisches Disketten-Laufwerk
Sicher das dies funktioniert und korrekt angeschlossen ist? Wir hatten hier im Forum vor kurzem einen User bei dem funktionierte auch erst das dritte Laufwerk.
Also bitte die ganze Sache noch mal überprüfen ung ggf. ein anderes FLW testen.

Das könnte durchaus sein, wirklich vorher getestet habe ich das Laufwerk nicht, ich setze das gleich auf meine \'Zu erledigen-Liste\' für heute abend, wenn ich wieder zuhause bin.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 10. September 2008, 19:09:25
Also...

ich habe einen PWM-Lüfter angesteckt, keine Änderung

ich habe das Diskettenlaufwerk gecheckt, eine neue Diskette genommen und auf diese das BIOS als amibios.rom kopiert, und (oh wunder) keine Änderung

So wie das FDD angeschlossen ist, ist es korrekt.

Habt ihr vielleicht noch andere Ideen/Vorschläge? Anscheinend ist das BIOS extrem zerschossen  ;(
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 11. September 2008, 09:56:10
Wenn das BIOS beim booten keinen fehlerhaften Bootblock findet bzw. das BIOS in Ordnung ist, ist eine \'BIOS-Rettung\' über Strg+Pos1 dann trotzdem möglich?
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 11. September 2008, 15:20:32
Zitat
ist eine \'BIOS-Rettung\' über Strg+Pos1 dann trotzdem möglich?
Meines Wissens nach ja; mit Strg+Pos1 erzwingst du praktisch einen Recovery-Flash wenn der Bootblock das Floppy nicht automatisch anspricht. Bei meinem Diamond brauchte ich bis jetzt allerdings nie diese Tastenkombination betätigen.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 11. September 2008, 15:32:35
Hmmm...wenn das so ist, drängt sich in mir langsam der Verdacht auf, dass das BIOS seit dem Update entweder mit Speicher oder CPU nicht zurecht kommt.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 11. September 2008, 20:29:55
Ich denke eher das da ein Problem mit dem Bootblock die Ursache ist, denn wenn dem nicht so wäre, würde sich in Bezug auf ein Recovery-Flash etwas tun. Zumindest dann wenn alle Faktoren, intaktes Floppy, korrekter Anschluss desselben und ordnungsgemäss erstellte Diskette, stimmen.

Den Verdacht mit dem Speicher, den ich Eingangs äusserte, hatte ich da bei mir ähnliches passiert. Nach einem BIOS-Flash bzw. CMOS-Reset musste ich die Speicherriegel aus den jeweils zweiten Slots (DIMM2&4) entfernen. Nur so konnte ich das System starten und im BIOS auf den \"Ganged Mode\" wechseln. Danach war der Betrieb mit vier meiner Riegel möglich.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 11. September 2008, 21:37:57
Sicher, dass er bis zu diesem Punkt springen würde, wenn er CPU oder Speicher nicht erkennt?

Das große Rätselraten um mein Board.  =) Da hat man schon zig Boards in seinem Leben gehabt und schon 1000 mal ein BIOS-Update gemacht und beim 1001ten geht irgendwas schief.  ?(

Die Antwort was mit meinem Board ist, kann mir wohl nur noch der MSI-Support sagen, auf dessen Antwort ich immernoch vergebens warte.  ;(

edit: Ich würde es ja direkt über JSPI1 flashen (ich habe auf Arbeit einen Segger JTAG zum flashen von Mikrocontrollern), aber ich kann nirgends irgendwelche Spezifikationen oder PIN-Belegungen diesbezüglich finden.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 12. September 2008, 20:28:39
Zitat
Sicher, dass er bis zu diesem Punkt springen würde, wenn er CPU oder Speicher nicht erkennt?
Da beide Komponenten vorher auf dem Board gelaufen sind, bin ich mir ziemlich sicher das bei unzerstörtem Bootblock ein Recovery-Flash eingeleitet werden würde. Ob das BIOS diese erkennt, ist eher uninteressant, denn das BIOS ist im ungünstigsten Fall zerstört und nicht funktionstüchtig.
Genau in diesem Fall springt der Bootblock ein und startet sozusagen in Eigenregie einen \"Notfallplan\" der sich durch das Ansprechen des Floppys und energischer Suche nach einer passenden BIOS-Datei auf der Diskette, äussert.

Zitat
Ich würde es ja direkt über JSPI1 flashen ... aber ich kann nirgends irgendwelche Spezifikationen oder PIN-Belegungen diesbezüglich finden.
Wir haben seinerzeit schon oft hier im Forum darüber diskutiert; MSI hält sich bezüglich des Anschlusses bedeckt.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: red2k am 12. September 2008, 20:44:35
Zitat
Original von GeneralDekker
 amibios.rom
ich frage mich die ganze zeit, wieso du immer wieder von amibios.rom sprichst

es muss amiboot.rom heissen
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 12. September 2008, 20:45:45
Zitat
Genau in diesem Fall springt der Bootblock ein und startet sozusagen in Eigenregie einen \"Notfallplan\" der sich durch das Ansprechen des Floppys und energischer Suche nach einer passenden BIOS-Datei auf der Diskette, äussert.

Und da dies nicht geschieht kann ich also davon ausgehen, dass der Bootblock meines BIOS beschädigt ist.  ?(

P.S. Heute ist übrigens endlich mein neues schwarzes FDD angekommen, ich habe es natürlich gleich angesteckt und überprüft ob es Änderungen gibt, die gibt es natürlich nicht.

Schon ärgerlich, da steht ein neuer Rechner im Zimmer, der eine beachtlich Stange Geld gekostet hat und dann kriegt man den nicht zum laufen, weil ein BIOS-Update fehlgeschlagen ist. *ein bisschen abreagier*
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 12. September 2008, 20:59:36
Zitat
Original von red2k
Zitat
Original von GeneralDekker
 amibios.rom
ich frage mich die ganze zeit, wieso du immer wieder von amibios.rom sprichst

es muss amiboot.rom heissen

oh....ääääh...das ist mir jetzt ein bisschen peinlich  :rolleyes: das kommt davon, wenn der Rechner einem den Schlaf raubt.  :]
Aber dass alle anderen das bisher auch noch nicht bemerkt haben beruhigt mich etwas.  8)

Aber mal abgesehen davon, hat das auch nichts gebracht.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 12. September 2008, 21:04:00
Zitat
Aber dass alle anderen das bisher auch noch nicht bemerkt haben beruhigt mich etwas.
Stimmt nicht ganz ... siehe oben

Zitat
Original von wollex
Bitte nichts von alledem machen, sondern nur die BIOS-Datei, umbenannt in amiboot.rom auf eine leere, am besten neue Diskette packen. Diese ins FLW einlegen und nach einem CMOS-Reset den Rechner einschalten und hoffen.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 12. September 2008, 21:16:28
Ja, OK hast ja recht...man man man ist mir das peinlich
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 12. September 2008, 21:33:45
Das muss dir nicht peinlich sein; es wäre schön wenn es jetzt wenigstens geklappt hätte. Anscheinend ist der Bootblock wohl doch im Eimer.

Ganz glauben kann ich das denoch irgendwie nicht; ich habe dieses Board mit selbiger Methode schon zweimal aus dem \"Tiefschlaf\" holen müssen, nachdem ich einige \"Manipulationen\" am BIOS per Editor vorgenommen hatte. Meine Updates bzw. die Vorbereitungen dazu, mache ich immer (ebenso wie du es getan hast) mit dem MSIHQ Tool. Irgendetwas muss also bei dir schiefgelaufen sein.

Auf jeden Fall würde ich noch etwas umherprobieren. Bei einigen Usern hat der Recovery-Flash auch erst nach mehreren Anläufen funktioniert.
Wenn alle Stränge reissen und du keine Ergebnisse erzielen kannst, wirst du ums Einschicken wohl leider nicht herum kommen  ?(
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 12. September 2008, 21:49:16
Ich glaube auch nicht so recht, dass der Bootblock derartig hinüber ist, sonst würde das Board ja nicht so zuverlässig auf ein fehlendes FDD oder fehlende RAM-Riegel reagiern.

Tatsächlich hatte ich grade eben ein kleinen Lichtblick, ich habe amiboot.rom auf eine CD gebrannt und ließ ihn einige Minuten nebenbei laufen, al ich keine Reaktion bemerkt habe, als ich ihn ausgeschaltet habe ging das über einen kurzen Druck auf die Power-Taste, sosnt ging er nur durch gedrückt halten aus. Als ich ihn anschließend wieder eingeschaltet habe blitzen kurz alle Status-LEDs grün auf, bevor sie wieder rot wurden.

 :irre Sehr merkwürdig, das mit LEDs könnte aber eventuell etwas mit den Ladungen der Elkos zutun haben.

Ich versuche das ganze jetzt nochmal nachzustellen und lasse ihn noch länger laufen.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 14. September 2008, 11:28:01
Also, ich habs jetzt tausend mal versucht einen BIOS Recovery-Flash durchzuführen und es tat sich nichts, jedes mal wieder dasselbe.

Wie und wohin kann/muss ich das Board denn zu MSI schicken? Muss ich außer Porto noch irgendwas bezahlen? Der Support scheint sich ja nie zu melden. Theoretisch ist das ja ein Garantiefall, das Board ist ja grade mal 2 Wochen alt, ich frage mich ohnehin warum nicht schon die aktuellste BIOS-Version drauf war. *langsam etwas sauer werd*
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: der Tobi am 14. September 2008, 11:30:52
Hier in dieser LISTE (http://www.msi-forum.de/thread.php?postid=132109#post132109) findest Du Adressen, wo Du Dein Board zum flashen hinschicken kannst.


MSI Adresse und Vorgehensweise (http://217.110.206.55/support/idx_fua_view.php?FUA_id=3)


EDIT: Ein BIOS Flash ist kein Garantiefall, das dies auf eigene Gefahr hin gemacht wird.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 14. September 2008, 11:59:30
Zitat
ich frage mich ohnehin warum nicht schon die aktuellste BIOS-Version drauf war.
Man weiss letztendlich nie wielange das Board seit seiner Herstellung unterwegs war, bzw. wie lange es beim Händler gelegen hat. Als ich meins bekam war noch nicht mal das erste Final-BIOS fertig.  8o

Zitat
*langsam etwas sauer werd*
Ich kann deinen Ärger verstehen; wer weiss was beim Flash schiefgelaufen ist.

Noch eine Frage rein interessenhalber:

Zitat
ich habe amiboot.rom auf eine CD gebrannt
Ist das LW in welchem sich die CD befindet ein SATA-LW? Hast du dort auch mal neben dem \"einfach laufenlassen\" versucht einen Recovery-Flash mittels STRG+POS1 zu erzwingen?
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 14. September 2008, 17:42:33
Zitat
MSI Adresse und Vorgehensweise (http://217.110.206.55/support/idx_fua_view.php?FUA_id=3)

EDIT: Ein BIOS Flash ist kein Garantiefall, das dies auf eigene Gefahr hin gemacht wird.


THX  :D Ich weiß, dass das kein Garantiefall, das ist ja aufgrund meines eigenen Verschuldens so, aber eigentlich dürfte ich doch erwarten, dass wenn ich ein Board kaufe, dass dort auch die neueste BIOS-Version drauf ist  ;) *klugscheiß*

Zitat
Ist das LW in welchem sich die CD befindet ein SATA-LW? Hast du dort auch mal neben dem \"einfach laufenlassen\" versucht einen Recovery-Flash mittels STRG+POS1 zu erzwingen?

Das Laufwerk ist ein IDE-LW, ich habe sowohl versucht es nur laufen zu lassen, als auch einen Recovery-Flash mit Strg+Pos1 zu erzwingen, macht beides keinen Unterschied.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 14. September 2008, 17:50:39
Zitat
Das Laufwerk ist ein IDE-LW
Nun, in den Bootblocks diverser P45 Boards gibt es einen String ein Recovery-Flash u.a. auch von einem SATA-LW auszuführen ... denkbar wäre auch selbiges bei den K9N2 Boards. Deswegen meine Frage ....
Ich kann es im Moment leider nicht ausprobieren da ich hier keins zur Hand habe.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 15. September 2008, 10:03:36
Zitat
denkbar wäre auch selbiges bei den K9N2 Boards. Deswegen meine Frage ....
Ich kann es im Moment leider nicht ausprobieren da ich hier keins zur Hand habe.

Daran hatte ich auch schon gedacht, aber ich habe leider auch keins zur Hand, ich würde was die Laufwerke angeht auch gerne bei IDE bleiben, da ich mir in naher Zukunft noch zwei weitere Festplatten zulegen möchte und dann habe ich ohnehin keinen SATA-Anschluss mehr frei (über einem ist eine N280GTX und an dem anderen hängt der eSATA-Anshcluss des Front Panels.

Ich habe gestern abend das Paket fertig gemacht um das Board zu MSI zu schicken, ist es denn wirklich möglich, das einfach so ohne eine RMA-Nummer zu erfragen o.ä. dorthin zu schicken? Die Seite ist ja nun doch schon ein paar Jährchen alt.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 15. September 2008, 10:24:53
Zitat
ist es denn wirklich möglich, das einfach so ohne eine RMA-Nummer zu erfragen o.ä. dorthin zu schicken?
Wichtig ist der Vermerk BIOS Update in der Adresszeile, sonst geht das Ding postwendend zurück. Bewährt hat sich der Versand mit Hermes ...
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 15. September 2008, 10:41:47
Zitat
Wichtig ist der Vermerk BIOS Update in der Adresszeile

Danke :) und wie lange dauert das in der Regel?
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 15. September 2008, 12:28:54
Weiss nicht wie lange sowas dauert; einige User hier aus dem Forum hatten ihr Board bereits nach einer guten Woche zurück, andere hingegen waren leider gezwungen etwas länger zu warten.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 25. September 2008, 11:16:42
Soeben ist mein Mainboard wieder zurückgekommen. :)

Leider bin ich jetzt noch auf Arbeit, also werde ich erst heute abend berichten können ob das Board jetzt wieder bootet.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 25. September 2008, 20:44:47
So, ich habe es soeben zusammengebaut und nebenbei am laufen und...

!!!ES GIBT KEINE ÄNDERUNG!!!

Es ist alles noch genauso wie vorher...unfassbar  :wall
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 25. September 2008, 20:51:26
Das ist nicht gerade DIE Mitteilung auf die wir gehofft hatten  :(

Wenn das BIOS wieder korrekt implementiert wurde (wovon ich mal stark ausgehe) wird es dir etwas anderes \"zerrissen\" haben; wobei ich dieses nach dem Vorgang \"BIOS-Update\" eigentlich nicht so recht glauben möchte.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 25. September 2008, 21:06:31
Ich glaube eher, dass das Board vor Ausgang nciht getestet wurde. Ich kann keinerlei Spuren an dem Board erkennen, vorallem nicht an der Halterung des CPU Kühlers, wenn man dort wirklich einen Lüfter aufgesetzt hätte würde man sicherlich Kratzer erkennen können, das Ding ist ja nur aus Plastik.


edit: zudem habe ich genaustens aufgeschrieben welche Komponenten ich nutze mit der Bitte darum die passendste Version zu flashen.
MSI sollten doch die grade die jenigen sein die wissen, welche Komponenten mit welcher Firmware einwandfrei laufen.

Also ich für meinen Teil bin stinksauer.  X(
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 25. September 2008, 21:22:31
Das du sauer bist kann ich nachvollziehen (wenn es denn wirklich, wie wir vermutet haben und auch alle Symptome auf ein zerflashtes BIOS hindeuteten, am BIOS lag).

Die Gepflogenheiten nach einem BIOS-Programming seitens MSI kenne ich leider nicht, weiss also auch nicht was da geprüft wird und was nicht.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 25. September 2008, 21:43:43
Ich hab jetzt eine (etwas saftiger formulierte) E-mail an den support geschrieben, mit allen erdnklichen Informationen die für die Identifikation des Boards hilfreich sein könnten.

Mal sehen wie die Antwort ausfällt.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: red2k am 25. September 2008, 22:01:03
deutschland oder taiwan?
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 26. September 2008, 09:15:57
Deutschland
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 26. September 2008, 20:39:49
Ich habe heute morgen ein Antwort vom Support erhalten in der mir gerasten wurde einen CMOS-Reset anhand des Entfernens der JBAT durchzuführen, leider blieb auch das ohne Erfolg.

Beim ersten Versuch blieben die Status-LEDs bei der Speicher-Initialisierung (r-g-g-r) stehen und das Board ließ einen Piepser von sich verlauten, der Bildschirm bleib weiterhin schwarz udn auch sonst hat sich nichts getan.

Das Verhalten die restlichen male danach entspricht genau dem wie vor dem Einschicken.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: dalex am 26. September 2008, 20:45:23
Den Cmos Reset hast aber ohne angeschlossenen Stromstecker durchgeführt?
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 26. September 2008, 20:54:33
Ja das habe ich

also mein Vorgehen sah so aus:
- Netzstecker raus
- gewartet bis das Board entladen war
- JBAT raus
- Power Taster mehrere male gedrückt
- CMOS Taster mehrere Sekunden lang gedrückt gehalten
- JBAT wieder rein
- Netzstecker rein
- eingeschaltet
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 28. September 2008, 22:18:14
Wie verhält sich das Board, wenn keine oder eine defeke CPU installiert ist?
Wie reagiert das Board bei defektem Speicher?
Wenn das Verhalten bei einem der beiden Fälle genauso ist wie das meines Boards, dann weiß ich was los ist. :(
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 29. September 2008, 08:03:45
Zitat
Wie verhält sich das Board, wenn keine oder eine defeke CPU installiert ist?
Wie reagiert das Board bei defektem Speicher?
Ich würde sagen, genauso wie du es Eingangs dieses Themas schon beschrieben hast:

Zitat
kein POST, kein Boot-Logo, kein Cusror...nix, alles was ich zu Gesicht bekomme ist ein schwarzer Bildschirm.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 29. September 2008, 09:14:09
OK, dann warte ich bis ich diesen Monat mein Geld bekomme und besorge mir erstmal irgendeinen kleinen DDR2-Speicherriegel, wenn es dann nicht läuft wird es wohl oder übel die CPU sein.  ?(

edit: Könnt ihr mir vielleicht irgendeinen RAM empfehlen, der definitiv mit dem Board inkl. BIOS v2.1 kompatibel ist?
Titel: Ich habe Angst das mir das zum 3ten mal passiert !!!!
Beitrag von: xenocracy_2001 am 29. September 2008, 18:19:25
Guten Tag von Xenocracy_2001

An dieses Wunderbare Forum und seiner Mitglieder

Habe das selbe Problem Wie Herr GeneralDekker gehabt
Mainboard gekauft vor 2 Wochen Bios Update von 2.0 auf 2.1

Mit Bootdiskette von Windows XP Nur io.sys, msdos.sys, command.com
Ich stamme noch aus der Dos 6.22 Zeit ich kenne mich dort noch aus.

AFUD4234.exe  A7375NMS.210

dannach meldet FlashProgramm alles in Ordnung. PC Neugestartet und
Black Screen. Mainboard eingeschickt,wieder  bekommen alles OK
nochmals als Selbstversuch Bios V2.1 drauf. Wieder das gleiche

Board eingeschickt, zurück kommt es dann noch diese Woche
So werde dann natürlich kein Versuch 3 starten :-) soviel Geld habe ich auch
wieder nicht. jetzt 50 Euro futsch

Frage ist es sicherer bei zukünftigen Updates einen FlashProgrammSchalter
zu benutzen vieleicht:  /P  oder /K ??

vielen Dank an Euch hier kommen weitere Fragen vieleicht weis einer Rat ?
-----------**************-------------------$$$$$$$$$$$$$$$------------------
Frage 1: Im Bios von diesen Mainboard steht folgendes:

HD Audio Controller Auswahl: Standart: Intern
weitere Möglichkeiten: Extern, Aus, Intern und Extern

Was ist wohl die richtige Einstellung
Onboard Soundkarte ist ja nicht vorhanden aber eine
Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio PCI Express

Frage 2:  Kann man den eingelöteten Bios mit 1MB Speicher kaufen wo ?

Frage 3:

Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio PCI Express wie ist die Pinbelegung der Soundkarte oben 3 Pin + 10 Pin. Das steht nicht im Handbuch, nicht auf der Homepage und bei Creative Labs
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 29. September 2008, 18:43:23
Hallo, willkommen im Forum

Mmh ... sehr merkwürdige Vorgänge  :rolleyes:

Ich habe komischerweise keine Probleme, obwohl ich schon x-mal zwischen diversen BIOS-Versionen hin und her gewechselt habe. Benutzt wurde entweder das MSIHQ-Tool (http://msi-forum.de/thread.php?threadid=34023) oder ein selbst vorbereiteter USB-Stick mit den üblichen Parametern (/P /B /N /C) ...

Das einzige Problem was ich mit dem BIOS V2.1, sowie auch mit der Version 2.2x habe, ist mein RAM. Das System bootet nur mit einem Riegel im ersten Slot und dann muss ich im BIOS den Ganged-Mode aktivieren. Erst dann kann ich die restlichen Riegel wieder einbauen. Mit einer kleinen BIOS-Modifikation hab ich das allerdings inzwischen geändert.

Zitat
HD Audio Controller Auswahl: Standart: Intern
weitere Möglichkeiten: Extern, Aus, Intern und Extern
Wenn du deine Xifi benutzt kannst du den ausschalten ... der ist wahrscheinlich für HDMI/DVI ... hab mich damit aber noch nicht weiter beschäftigt.

Zitat
Kann man den eingelöteten Bios mit 1MB Speicher kaufen wo ?
Wenn du dich ans \"selberlöten\" wagen möchtest, schau mal hier (http://www.msi-forum.de/thread.php?postid=132109#post132109); evtl. wirst du da ja fündig ...
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 01. Oktober 2008, 14:07:42
@Xenocrazy_2001

Hattest du das Problem schonmal dem Support berichtet?

Welches System nutzt du?
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: xenocracy_2001 am 01. Oktober 2008, 14:12:26
Dos von Windows XP
Nein habe immer Mainboard eingeschickt

habe auch einen Treat aufgemacht im Hauptverzeichniss
wegen der Bios Schalter
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 01. Oktober 2008, 15:12:25
Habe ich schon gesehen :)

Eigentlich meinte ich mit System welche Komponenten du verbaut hast, sorry war nciht eindeutig genug formuliert. :) Vielleicht hast du ja in etwa dasselbe verbaut wie ich und das ist ein spezifisches Problem dieser Kombination. :)
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: Jack am 01. Oktober 2008, 15:22:23
Er hat selbst gemoddete BIOS-Versionen geflasht.  Insofern sind diese Probleme nicht unbedingt vergleichbar,  ;)
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: xenocracy_2001 am 01. Oktober 2008, 15:36:15
Habe einen Amd Athlon 64 X2 6000+

je 2x Dual Channle 1gb corsair xms2 ddr2 800mhz


Also Bios Rettung ala STRG + POS1 geht nicht 100% getestet
Bios Mainboard TOT !!! wollte ja im Bios was ändern

Habe mit MSI gesprochen diese Tasten gehen nur bei älteren
Mainboards dieses nicht. es soll ist aber immer noch im Bios vorhanden......

gruss Xenocracy_2001
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: Jack am 01. Oktober 2008, 17:25:37
@xenocracy_2001:

Eine Bitte um Eindeutigkeit. Du schreibst hier:

Zitat
Mainboard eingeschickt,wieder bekommen alles OK
nochmals als Selbstversuch Bios V2.1 drauf. Wieder das gleiche

...dann in Deinem anderen Thread (http://msi-forum.de/thread.php?threadid=42325):

Zitat
habe bis jetzt 2x Dieses Mainboard bei MSI Frankfurt zur
Reparatur (Bios Neuflashen) wollte etwas am Bios ändern
mit einen Bios Editor. Naja klappte nicht so ganz

und im gleichen Beitrag:

Zitat
So habe heute nochmals das Bios zum Test von V2.1 auf V2.1 geflasht
Mainboard lebt noch.

Was gehört hier nun wohin?  Wann hast du ein gemoddetes BIOS geflasht und wann das Original.  Ist Dein Board nun schon wieder funktionsunfähig, oder ist alles Okay (\"mainboard lebt noch\")?
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: xenocracy_2001 am 01. Oktober 2008, 17:34:52
Enschuldigung

Für die Verwirrung   ;( Immer Mod Bios
1x Heute Bios Original geFlasht das ging.

Warum aber Msi kein Dual Bios (2x) eingebaut hat bleibt ein Rätsel

Jetzt 17.33 Uhr ist das Mainboard zum letzten mal -> Msi Frankfurt unterwegs
Bios Reparatur. Werde dann wohl auf Mods verzichten müssen leider.

Bei meinen alten Gigabyte, Asrock ging das noch

Gruss Xenocracy_2001
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: Jack am 01. Oktober 2008, 17:49:17
Zitat
Immer Mod Bios

Okay.

Zitat
1x Heute Bios Original geFlasht das ging.

Wenn das Flashen mit dem Original-BIOS funktioniert hat und Dir Dein MOD-BIOS bereits zweimal das Board zerschossen hat, dann stimmt mit Deinem MOD-BIOS ganz offensichtlich was nicht.  Hast Du das gleiche MOD-BIOS anschließend nochmal versucht zu flashen?

Zitat
Jetzt 17.33 Uhr ist das Mainboard zum letzten mal -> Msi Frankfurt unterwegs

---------------------

Zitat
Bei meinen alten Gigabyte, Asrock ging das noch

Wie alt waren diese Boards? Waren es auch AMI/Core 8-BIOS-Versionen?

Zitat
Habe mit MSI gesprochen diese Tasten gehen nur bei älteren

Das BIOS für Dein Board verwendet einen AMI-Core 8.  Hier sind die Standard-Tastenkombinationen für AMI-BIOS-Core 8:

http://www.ami.com/support/doc/AMIBIOS8_Keystrokes_PUB.pdf

D.h. standardgemäß gelten diese Tastenkombinationen quasi von Haus aus und es obliegt quasi dem Boardhersteller die Tastenbefehle zu ändern oder zu deaktivieren. Insofern frage ich mich ernsthaft, ob der Aussage (\"nur bei älteren Boards\") zu trauen ist.

Zitat
es soll ist aber immer noch im Bios vorhanden......

Dass STRG + POS1 nur für ältere BIOS-Versionen gilt, stimmt generell nicht.  Denkbar ist nur -> Funktion abschalten oder Tastenkombination ändern.  Das macht aber nicht AMI, sondern wenn, dann MSI.  Da würde ich nochmal nachhaken, denn wenn die Funktion immer noch da sein soll, dann wurde die Tastenkombination durch im Besten Fall geändert und man sollte dann auch in der Lage sein, darüber Auskunft zu geben, wie die angeblich neue bzw. andere Tastenkombination lautet.


Zitat
Also Bios Rettung ala STRG + POS1 geht nicht 100% getestet

Hast Du auch mit einem intaktem BIOS getestet oder wieder mit dem problematischen MOD-BIOS?
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: xenocracy_2001 am 01. Oktober 2008, 18:32:30
Nochmal habe ich das Mod Bios (also 2x hintereinander) nicht geflasht.
was sollte das bringen. Aber 1x unter Dos, 1x unter Windows
Auch habe ich zwei verschiedene Mod Versionen benutzt

Das Arock hat die Bezeichnung AM2NF3-VSTA kann auch Athlon 6000+ X2
DDR2 800Mhz ist halt ein AGP Board habe ich noch. (Ami Bios) 512kb
(c) 2007

Das andere Gigabyte 7NNXP mit Dual Bios Athlon 3200+ (Nur 32Bit) Prozessor
Award Bios da habe ich auch einen Bios Editor (512kb) Bios ~ (c) 2004

Den link zur Modder Seite per PM wenn gewünscht.

STRG+POS1 habe ich auch mit intakten Bios getestet
PC startet Tasten Drücken dann unendlich Loop Black Screen
auch aus ein Schalten bringt nichts. Cmos Clear und dann gehts wieder weiter.

Telefonnummer \"eine normale\" auch auf Anfrage per PN weis nicht ob ich das darf
(haben mich aufs Handy angerufen).....
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: Jack am 01. Oktober 2008, 19:16:48
Zitat
Nochmal habe ich das Mod Bios (also 2x hintereinander) nicht geflasht.
was sollte das bringen. Aber 1x unter Dos, 1x unter Windows

Ich glaube, ich hab das immer noch nicht ganz verstanden: \"aber 1x unter DOS, 1x unter Windows\" heißt in beiden (allen drei?) Fällen zwei verschiedene MODs, weil Du gerade geschrieben hast:

Zitat
Immer Mod Bios

--------------------

Zitat
STRG+POS1 habe ich auch mit intakten Bios getestet
PC startet Tasten Drücken dann unendlich Loop Black Screen

Ich habe ein P45 Platinum hier, ebenfalls mit einem Core-8-AMI-BIOS. Die Recovery-Routine wird auch hier wie üblich per STRG + POS1 erzwungen, allerdings gerät das System ebenfalls in eine AN/AUS-Schleife (nach dem Drücken von STRG + POS1), wenn ich nicht direkt vorher einen CMOS-Reset durchführe.  

Direkt nach einem CMOS-Reset funktioniert die Recovery-Routine (bei intaktem und nicht-korrupten Bootblock) problemlos (habe es Xmal reproduziert).  Deshalb die Frage: hast Du es an irgendeinem Punkt direkt nach einem CMOS-Reset getestet (mit einem intaktem BIOS)? (Dass das System in eine AN/AUS-Schleife schaltet nach dem Drücken von STRG + POS1 bedeutet immerhin, dass das BIOS auf diesen Befehl reagiert.)
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: xenocracy_2001 am 01. Oktober 2008, 19:45:18
Ja bei allen 3 [bisher :-) buuu} Bios Mod Updates

Update 1 Modbios Version 1 +Special von mir - mit Dos  -> Bios Defekt
Update 2 Modbios Version  1 ohne Special von mir mit Dos -> Bios Defekt
Update 3 Original Heute Dos + Windows alles ok
Update 4 Modbios Version 2 unter Windows -> Bios Defekt

Modbios = Slic (wer das kennt weis was ich meine)

STRG+POS1  mit Cmos Löschen ja habe ich soweit ich weis gemacht
zumindest einmal .... Testen kann ich frühest wieder nächste Woche bis Dienstag
Werde gerne Berichten also abwarten.

Dann habe ich mein Mainboard repariert zurück. Und dann kein ModBios mehr.

Möchte jetzt doch langsam mal Spielen..... oder kennt einer da Drausen
den Trick.

Gruss Xenocracy_2001
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: red2k am 01. Oktober 2008, 19:51:04
hättest du mal kein mod bios verwendet, nur um dein illegales vista zu aktivieren. :rolleyes:

klarer fall von selbst schuld
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 01. Oktober 2008, 20:53:48
Hi, ich habe mal wieder ein paar Neuerungen zu berichten, ich habe mir einen günstigen OCZ PC6400 1GB Riegel besorgt und diesen mal eingesteckt. Leider hat das keine Abhilfe geschaffen.

Anschließend habe ich das Tagan TG480U aus meinem alten Rechner an das Board angeschlossen und versucht zu booten. Es hat sich nichts verändert.

Da bleibt jetzt nur noch eine einzige Möglichkeit übrig, was ich schon die ganze Zeit ein bisschen vermutet hatte....die CPU.  ;(

Ich hoffe ich werde jetzt nicht ignoriert.  =)
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: dalex am 01. Oktober 2008, 21:38:19
Ignoriert wirst du nicht. Aber was sollen wir tun als das zur Kenntnisszu nehmen und unser Beileid auszudrücken? Mir fällt nichts ein.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 02. Oktober 2008, 09:16:40
Da hast du Recht. :)

Ich habe mal ein wenig nachgeforscht und einige Artikel vom Dezember letzten Jahres gefunden in denen berichtet wird, dass einige Phenom Prozessoren arge Probleme hatten, nachdem die User ein BIOS-Update gemacht haben, da der Microcode des Prozessors auch mit geupdatet wurde.
Meint ihr das könnte die Ursacche sein?
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: dalex am 02. Oktober 2008, 17:17:49
Ein neueres Bios als das 2.1 habe ich für dein Board auch nicht gefunden.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 02. Oktober 2008, 18:08:34
Zitat
Ein neueres Bios
...gibt es zwar --> K9N2 Diamond MS-7375 ERP:02S (http://msi-forum.de/thread.php?postid=354255#post354255) , nur wird @GeneralDekker leider nichts damit anfangen koennen, da er i.M. kein BIOS flashen kann  :(
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: masteroez am 02. Oktober 2008, 23:17:29
AMD processoren haben viele Probleme...

die gehen unter die Gürtellinie!!

http://www.amd.com/us-en/assets/content_type/white_papers_and_tech_docs/41322.PDF (http://www.amd.com/us-en/assets/content_type/white_papers_and_tech_docs/41322.PDF)

Aber MSI Produkte sind nicht besser. Ich denke das Problem liegt im nahen Osten...

Die verarschen uns europäer, vorallem Deutsche mit ihren unausgereiften, gewinnorientierten Projektprodukten - die nicht getestet werden und einfach auf den Markt geschmissen werden, um ja der erste zu sein der Innovationen bringt.
auch wenn diese nicht funktionieren...

Nur noch billig kaufen... nur noch...
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 08. Oktober 2008, 23:28:04
Er läuft! Er läuft!

Ich habe eine neue CPU...und er bootet.  :) :) :) :)
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: masteroez am 09. Oktober 2008, 00:34:30
super!

und was bringt jetzt dein custom bios?

mach mal kurzes briefing dekker! :)

thnx
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 09. Oktober 2008, 05:35:28
Zitat
Original von GeneralDekker
Er läuft! Er läuft!
Was lange währt, wird gut.  ;)

Welche CPU hast du denn jetzt eingebaut?
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 09. Oktober 2008, 11:02:52
Zitat
Original von masteroez
und was bringt jetzt dein custom bios?

Ich habe kein Custom-BIOS benutzt ;) Wie eingangs im Thread geschrieben habe ich vor einigen Wochen einfach nur ein BIOS-Update auf die offizielle Version 2.1 gemacht und danach ging nichts mehr.

Zitat
Original von wollex
Welche CPU hast du denn jetzt eingebaut?

Ich habe jetzt einen Phenom X4 9950 Black Edition in der 125Watt Variante drin. Die alte werde ich versuchen zurückzuschicken und umzutauschen. Was ich mit der dann aber mache weiß noch nicht, vielleicht baue ich mir einen kleinen Zweit-Rechner bzw. Fünft-Rechner zusammen mit einem günstigen Board.


Meine Vermutung ist, dass mit dem BIOS-Update auch der Microcode innerhalb des Prozessors geupdatet wurde und sie daher ihren Dienst versagte.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 09. Oktober 2008, 15:39:13
Zitat
Meine Vermutung ist, dass mit dem BIOS-Update auch der Microcode innerhalb des Prozessors geupdatet wurde und sie daher ihren Dienst versagte.
Mmh ... das kann ich mir nur sehr schwer vorstellen. Da wird meines Wissens nach nichts \"geupdatet\". Was letzendlich für das Nichtfunktionieren der CPU nach deinem BIOS-Update verantwortlich war, kann ich dir allerdings auch nicht sagen. Ich habe für ein derartiges Mysterium keine Erklärung.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 10. Oktober 2008, 11:05:52
Das konnte ich mir anfangs auch nicht vorstellen. Aber mein Vater hatte mich bei einer Unterhaltung darüber mal darauf aufmerksam gemacht, also habe ich nachgeforscht und herausgefunden dass der TLB-Bug der Ende letzten Jahres aufgetaucht ist mit einem BIOS-Update behoben werden konnte. Ich habe mal ein paar News zu diesem Thema herausgesucht.

tweakPC (http://www.tweakpc.de/news/12967/phenom-bug-fix-per-bios-und-microcode/)

pc games hardware (http://www.pcgameshardware.de/?article_id=623350)

Das Problem liegt jetzt zwar schon einige Zeit zurück und ab dem Phenom X4 9600 BE trat dieses Problem nicht mehr auf, aber ich halte es für möglich dass dieser Bugfix auch in dem BIOS-Update auf v2.1 enthalten ist.
Vielleicht ist beim flashen des BIOS etwas schief gegangen und dieser Bugfix für die älteren Phenoms wurde auf meinen Phenom X4 9950 geflasht. Und nach diesem Downgrade hat die CPU den Dienst versagt.

Das ist aber nur eine Vermutung. Wir werden wohl nie erfahren was mit der CPU wirilich passiert ist.
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: wollex am 10. Oktober 2008, 15:32:25
Zitat
Vielleicht ist beim flashen des BIOS etwas schief gegangen und dieser Bugfix für die älteren Phenoms wurde auf meinen Phenom X4 9950 geflasht.
Nein, in die CPU wird da nichts geflasht, der Bug den die ersten Phenoms hatten, wurde mittels BIOS-Update \"gemildert\" (oder auch nicht).
Titel: MSI K9N2 Diamond bootet nicht mehr nach BIOS-Update
Beitrag von: GeneralDekker am 10. Oktober 2008, 15:53:07
Zitat
Original von wollex
Nein, in die CPU wird da nichts geflasht, der Bug den die ersten Phenoms hatten, wurde mittels BIOS-Update \"gemildert\" (oder auch nicht).


Achso... das kommt davon wenn man längere Zeit nicht am Ball bleibt. :)
Dann habe ich auch keine Ahnung mehr wieso die CPU die Füße hochgerissen hat.