MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Rund um BIOS, VBIOS und EFI => Thema gestartet von: GTI am 09. September 2008, 03:49:26

Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 09. September 2008, 03:49:26
Hallo,

bin auf diese Seite gestoßen weil ich ursprünglich über den Hersteller meines Motherboards an die Information heran kommen wollte \"WIE LÖSCHE ICH DAS BIOS PW\".

Die Suchfunktion genutzt, Googgle ca. 10 Stunden durchforstet ;) Aber mein Bios veräppelt mich immernoch.

Ich kann nicht ins Bios, da immer ein Passwort verlangt wird! Dann habe ich eine Liste mit Wörtern ausprobiert die ich im Netzt gefunden habe (spezielle Passwörter zu Phoenix/ Award Bios)

Dann habe ich eine ganze nacht lang Bios-Batterie entfernt und zusätlich Netzstecker gezogen.

Den \"Jumper-Trick\" habe ich auch schon gemacht.

ALLES ERFOLGSLOS...
(Bei der Batterie und der Jumper Aktion ist nacher in Windos die Uhr wieder auf 00:00 zurückgesprungen, wie gesagt PW blieb aber erfolgslos)


Ich hoffe hier kann jemand Helfen... Achja, die Sache mit einem Programm auf ner Diskette kannich leider nicht ausprobierne da ich kein Diskettenlaufwerk habe.

Daten: MSI RX480- SB400 Board mit Phoenix Award Bios v6.00PG
(mit SIW ausgelesen)

Danke euch für Antworten
Titel: RE: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: Jack am 09. September 2008, 14:17:17
Hallo und Willkommen im Forum!

Wenn ein CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker mit ausgebauter BIOS-Batterie das Passwort nicht löscht, könntest Du z.B. einfach mal versuchen, das BIOS neu zu flashen.  

Ansonsten nochmal hier gucken:

http://www.biosflash.com/bios-passwoerter.htm
http://www.wolfgangbuening.de/www.wolfgangbuening.de/page.php?content=tipps/uebersicht.xml&subcontent=tipps/tipp3.xml
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 09. September 2008, 15:37:08
Danke für die Antwort!

Beim ersten Link hab ich das dort gepriesenen Programm  \"ctbios15.zip\" geloaded und laufen lassen. Ein Passwort hat es mir aber nicht auslesen können. Ich hab zumindest nix gesehn davon.
Die beschriebene Sache mit der Diskette funst wie gesagt nicht, da ich kein Diskettenlaufwerk habe.

Der andere Link war auch sehr aufschlussreich, jedoch benutze ich Windows XP mit SP2 und ich hab keine Ahnung wie ich ins Dos komme oder ob ich  die angegebenen zwei Befehlszeilen auch irgend wo vom WindowsXP einigeben kann?!

Eigentlich bin ich garnicht so ein PC Nob, aber diese Sache bringt mich echt an meine Grenzen :D:D


Grüße
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: wollex am 09. September 2008, 15:43:49
Hallo

Zitat
Die beschriebene Sache mit der Diskette funst wie gesagt nicht, da ich kein Diskettenlaufwerk habe.
Du kannst dafür ebensogut einen USB-Stick nutzen; um davon zu booten musst du ihn bootfähig machen. Wie das geht steht hier --> USB-Stick bootbar machen (http://www.msi-forum.de/thread.php?postid=74337#post74337)
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 09. September 2008, 19:20:52
Ok, dass mit dem USB-Stick ist ne überlegung wert! Aber mir kam da noch eine Idee... Wie siht das aus wenn ich mein Bios einfach update?! ist dann das PW auch mit weg?!

Ich hab auf der MSI Seite diesen online Check gemacht, welche Treiber updates es gibt. Da stand aber leider, dass es kein update für mein Bios gibt, bzw. es die neueste Version ist.

Gibt es vielleicht ein Master PW speziell zu diesem Board von MSI?! Diese Liste hab ich ja schon runtergerattert.....
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: Jack am 09. September 2008, 19:23:28
Zitat
Ok, dass mit dem USB-Stick ist ne überlegung wert! Aber mir kam da noch eine Idee... Wie siht das aus wenn ich mein Bios einfach update?! ist dann das PW auch mit weg?!

Was meinst Du wohl, warum ich das hier geschrieben habe:  :D

Zitat
Wenn ein CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker mit ausgebauter BIOS-Batterie das Passwort nicht löscht, könntest Du z.B. einfach mal versuchen, das BIOS neu zu flashen.

Ein BIOS-Update ist ein BIOS-Flash.  Nur solltest Du so eine Prozedur, um das Risiko eines Fehlflashs so gering wie möglich zu halten, nicht unter Windows ausführen, sondern unter DOS, mit einem USB-Stick.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: Percy am 09. September 2008, 23:53:20
Das MSI RX480- SB400 wurde gerne in Medion OEM Rechner verkauft vllt. hast du so eines!

Schau mal auf den Bootscreen was da geschrieben steht und poste das bitte!
(http://msi-ftp.de/Notnagel/BIOS/sProb1.jpg)
Titel: RE: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 10. September 2008, 01:34:13
Zitat
Original von GTI

Daten: MSI RX480- SB400 Board mit Phoenix Award Bios v6.00PG
(mit SIW ausgelesen)

Danke euch für Antworten


Hoffe du meintest das!! Weil beim Hochfahren sehe ich nur einmal kurz nen blauen HP Hintergrund. Der Rechner ist ein HP  Pavilion k737.

Morgen muss ich für ein paar Tage außer Haus, dann lass ich den Rechner mal ohne Bios Bat. hier stehen. Auf den Links die Jack the Newbie gepostet hat, habe ich gelsen das es auch mehrere Tage (bis zu Jahren) dauern kann. Als ich das letztens probiert habe, wars nur über Nacht.

Ist aber auch echt ne nervige sache mit diesem sch*** PW da!!
Titel: RE: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: Jack am 10. September 2008, 10:04:16
Zitat
Der Rechner ist ein HP Pavilion k737.

Wenn Du einen HP Pavilion k737 hast, dann ist mit größter Wahrscheinlichkeit ein OEM-Board in Deinem System verbaut.  Solltest Du also in Betracht ziehen, dass BIOS flashen/updaten zu wollen, dann solltest Du zwei Dinge auf jeden Fall vermeiden:

- MSI Live Update verwenden (es wird Dir ein falsches BIOS auswählen)
- ein BIOS von der Retail-Version des Boards von einer MSI-Seite verwenden

In der Regel unterscheiden sich die OEM-BIOS-Versionen gravierend von den Retail-Versionen und ein falsches BIOS könnte Dein Board erstmal nutzlos machen.  Also unbedingt größte Vorsicht in dieser Sache.

Zitat
Daten: MSI RX480- SB400 Board mit Phoenix Award Bios v6.00PG

Das hat leider mit der BIOS-Version nicht viel zu tun.  Wonach Du suchen musst, ist eine Zeichenkette der folgenden Form:

Wxxxx Vy.z


Bitte wirf auch mal einen Blick auf das Board selbst. Das hilft bei der Identifizierung:

Woran erkenne ich, welches Board ich habe (http://msi-forum.de/thread.php?threadid=23207)

Schreib Dir mal Modellnummer und PCB-Version auf.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 13. September 2008, 13:17:18
Hallo,

sory das ich mich erst jetzt wieder melde aber ich war wie erwähnt ein paar Tage nicht zu Hause. Die Batterie war dann jetzt 3Tage ausgebaut, hat nichts gebracht :)

Danke für die weiteren Antworten!
Das mit dem MSI Update habe ich vorher aber schoneinmal versucht, da sagte es mir auch dass es keine neuere Version von meinem Bios gibt. Folglich habe ich da auch nix gemacht.

Ich wollte sowieso einen neuen passiven Kühler verbauen (Sonic Tower von Thermaltake) da habe ich dann geleich Bilder vom Board gemacht und alles aufgeschieben was ich so finden konnte ;)

Ich glaube Ich hab auch das Bios \"gefunden\" ... da klebt ein silberner Zettel drauf, darauf steht:

Phoenix Bios
D686 Bios
Phoenix 1998
221791120



Hinten auf dem Board war folgender Aufkleber:

Article No 20025337
MS-7124B0410007130



Zwischen den PCI-Slots steht

MS-7124 Ver: 1.0



p.S: Habe noch zwei Bilder hochgeladen, hoffe das funktioniert
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: Jack am 14. September 2008, 13:05:34
Schau mal nach der momentanen BIOS-Version und zwar so wie sie auf dem POST-Screen erscheint (siehe Screenshot von Percy) und poste die vollständige Information:

W7124??? V?.??
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 19. September 2008, 15:06:59
Hallo,

ersteinmal sory, dass ich mir immer so viel Zeit lasse beim Antworten obwohl ich ja der bin, der geholfen bekommen will....
Aber ich bin nuneinmal zeitlich  ziemlich eingespannt momentan.

Und danke wirklich für die Hilfen, ist echt nett!

Folgendes: Mein Monitor (Samsung Syncmaster 223BW) erstellt bei jedem Start des PC´s so ein kleines Status-Fesnter oben links. Ärgerlicherweise genau da, wo die Angaben über das Bios etc. stehen.  

Jetzt habe ich mir einen alten Röhrenmonitor vom Bekannten geliehen! Und endlich konnte ich die angesprochene Bios-Nummer erkennen!!

Ich habe ein Bild davon Hochgeladen.

Bin Dankbar über Tipp´s wie ich nun weiter vorgehen soll!
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 19. September 2008, 15:09:00
Achso, ich wollte nochetwas fragen;

Kann mir jemand genau sagen wass die anderen angaben bedeuten?!?! sieht irgendwie so aus als ob die angaben der grafikkarte da noch mit drinne stecken?!?!
 aber warum so ungeordnet?!
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: Jack am 19. September 2008, 15:37:42
Dein Bild enthält nicht die Informationen, die wir brauchen.  Zu erkennen ist die BIOS-Version der GraKa.  Wir bräuchten eine Info zur BIOS-Version des Boards.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 19. September 2008, 18:48:01
Hallo,

Beim Starten kommt nur einmal kurz für ne sekunde das bild was ich gepostet habe! sonst kommt nichts!!! nach diesem bild, was ca. ne sekunde da ist kommt direkt der schon beschriebene blaue HP Hintergrund! Und dann direkt WIndows

Wass kannich denn jetzt noch machen?!?! *kopfkratz
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: wollex am 19. September 2008, 19:51:34
Zitat
Wass kannich denn jetzt noch machen?!?!
Das Programm cpuz (http://www.cpu-z.de/) herunterladen und dort unter \"Mainboard\" nach der BIOS-Version schauen.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 19. September 2008, 20:06:41
Hi, das gibt leider auch keien neuen Erkenntnisse mit dem CPU-Z Prog.

hier mal ein screenshot
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: wollex am 19. September 2008, 20:14:40
Zitat
kommt direkt der schon beschriebene blaue HP Hintergrund
Was passiert wenn du bei Erscheinen des besagten HP-Screens die Taste betätigst?
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 19. September 2008, 21:50:46
Habe ich eben ausprobiert, tut sich aber leider nichts!! habe auch mal ein paar andere Tasten ausprobiert (Esc, F1, Dell etc) tut sich aber nichts!

Einmal kam ein \"Bootmenü\" da konnte man aber auch nur das LAufwerk festlegen von dem gebootet wird, sonst nichts....


:(
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: Jack am 19. September 2008, 21:55:31
Was sagt Everest? (aktuellste Version (TRIAL reicht)):

(http://i240.photobucket.com/albums/ff102/jackthenewbie/BIOS-Info.png)
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 20. September 2008, 11:49:06
Hi,

das mit Everest war ein guter Tipp!! glaube die Nummer ist da zu sehen.
Hier mal wieder ein screenshot:
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: Jack am 20. September 2008, 12:00:04
Ja, sehr schön.  Dein momentanes BIOS heißt W7124AM7.113, im Grunde ein Medion-OEM-BIOS.  Mal schauen, ob wir so ein BIOS-File auftreiben können, dass Du versuchsweise drüber flashen kannst, um das Passwort loszuwerden.

[Sollte das Passwort allerdings sozusagen fest und standardgemäß Bestandteil des BIOS-Codes sein (die Möglichkeit bestünde zumindest), dann stehst Du hinterher vor dem gleichen Problem.]
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: anDrasch am 20. September 2008, 12:06:18
Bios Update MS 7124
04.04.2005      -     Version: 1.17--> http://www1.medion.de/downloads/?op=search&lang=de&type=TEXT¶m=7124
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 20. September 2008, 14:33:09
Hallo,

Also die Datei habe ich gedownloaded. Wie genau mach cih dass jetzt?! In der beschriebung hierzu soll ich eine Medion Support-CD verwenden.... die hab eich natürlich nicht?!
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: wollex am 20. September 2008, 14:40:21
Hallo

Zitat
In der beschriebung hierzu soll ich eine Medion Support-CD verwenden.... die hab eich natürlich nicht?!
Brauchst du auch nicht ... die heruntergeladene *.exe ausführen und einen Ordner deiner Wahl angeben in die die Files entpackt werden sollen.

Dann entweder eine Diskette (http://www.msi-forum.de/thread.php?postid=74333#post74333) oder einen USB-Stick (http://www.msi-forum.de/thread.php?postid=74337#post74337) bootfähig machen und die drei entpackten Datein mit dazu kopieren.

Alternativ geht das Ganze auch per Boot-CD (http://www.bios-chips.com/bios-boot-cd.htm)
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: der Notnagel am 20. September 2008, 17:37:44
hier mal ein aktuelleres BIOS

Zitat
Fixed system hang on C1 when Timing Mode selected to Manual.
Fix DDR400 memory run DDR333 speed when use CPU ADA3200DKA4CG & ADA3500DKA4CG.
Remove MSI_FSB_DDR_Multiplier support.
Remove MTRR mapping item.
Fixed wrong memory size when plug in 4G bytes memory.   
Add System Resource & Available Memory item.
Build Multi BIOS for Medion.
Set default value of Boot Seq according to Medion\'request.
Fix Cardreader Boot Fail.
Fix raid bood fail .
1.Add AC_BB for AGESA1.2 support
2.Update 939-Pin Get_MaxLdFreqAMDRef by B.K.D.G
3.Change mctGet_CPUrev for AGESA1.2 support   
Add tiny_mct_support       
K8 CPU DualCore Support.   
Support AMD MP P-State feautre(DualCore MP Cool n Quiet)  and NUMA(SRAT).
Fixed Memory Frequence show 333 when plug 400Mhz.
Change F11 password string to \"Press ESC to continue\".
Added HDD security freeze lock support.(DOS)
Added HDD security freeze lock support.(Windows)
Show 4G memory Physical size.
Update Rev E code support.

Da ist alles von W7124AM7.118 bis W7124AM7.11C drin.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 25. September 2008, 14:53:15
Hallo,

da bin dann mal wieder:)
Irgendwie bin ich noch nicht wieder. Ich hab noch ein bisschen auf den geposteten Seiten gelesen. Ich hab irgendwie angst was \"kputt\" zu machen wenn ich da mit meinem Nichtwissen das komplette Bios Lösch/ neu aufspiel.
Weil immer in dieser DOS umgebung, da kenn ich mich ja nun garnicht aus.

Gibt es denn wirklich kein porgramm wass mir einfach dieses Sch*** PW auslesen kann?! und dass unter windows?!  
Oder wie sieht es da mit HPO aus?! können die mir nicht einfach sagen welches PW bei dem 737er Pavilion verwendet wurde?!?!

ist echt zum kotzen :(
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: Jack am 25. September 2008, 15:00:13
Zitat
Weil immer in dieser DOS umgebung, da kenn ich mich ja nun garnicht aus.

Lies Dir die entsprechenden Hinweise hier im Forum durch (BIOS Update im Detail) um der Sache mit Nichtwissen ein wenig nachzuhelfen.  So schwer ist das nun auch wieder nicht.

Zitat
Oder wie sieht es da mit HPO aus?!

HPO?

Zitat
können die mir nicht einfach sagen welches PW bei dem 737er Pavilion verwendet wurde?!?!

Wen oder was auch immer Du mit HPO meinst, frag die.  Wie sollen wir das beantworten?

Zitat
ist echt zum ******

Nunja, wenn das Passwort so einfach zu beseitigen wäre, dann würde es seinen Sinn nicht voll erfüllen.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: warlock-666 am 25. September 2008, 15:02:39
HP HewlettPackard wahrscheinlich. Dicke Finger.

HP baut doch die Pavilions
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: Jack am 25. September 2008, 15:04:42
Sicherlich, nur macht das \"O\" dahinter daraus etwas anderes und bevor es mehr als ein Tippfehler ist, frag ich lieber.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 25. September 2008, 16:24:31
Jo :D HP meinte ich .....sory!
Ich vertipp mich desöfteren, hoffe man kann es dennoch entziffern.


Ich werds wohl dann nocheinmal in angriff nehmen! Nervt trotzdem, dieses PW Geschichte!
Und ich muss unbedingt ins BIOS.

Damit ihr mal wisst worum es überhaupt geht;
Ich will die Einstellung (wake on, wake on LAN etc) einstellen, damit mein PC angeht sobald ich den Kippschalter der Steckdose umlege. (Ich hab alles an dieses Steckdosen)...

Und ich kann mit keinem Lüftersteuerungsprogramm auf die Lüfter zugreifen, auch hier geh ich davon aus, dass die entsprechende Option im Bios deaktiviert ist.

Grüße euch
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: der Notnagel am 25. September 2008, 18:55:31
komisch, HP Rechner mit Medion-BIOS.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 25. September 2008, 19:51:24
Hmm... Kann ich auch nichts für :):)
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 25. September 2008, 20:17:20
...

Ich hab da eben nochetwas gelesen, kann dass was bringen, wenn ich den BIOS Baustein mal ausbaue?! Und für nen paar stunden ohne strom lasss?!

Ich les auch ständig was davon, dass man alle Einstellungen notieren soll auch was den FSB angeht. Aber wie will ich mir da was noteiren, wenn ich nichmal ins bios komme......
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: Jack am 25. September 2008, 20:22:29
Zitat
Ich les auch ständig was davon, dass man alle Einstellungen notieren soll auch was den FSB angeht. Aber wie will ich mir da was noteiren, wenn ich nichmal ins bios komme......

Wenn Du nicht ins BIOS kommst, dann geht das halt nicht.  Ist auch nicht wirklich ein Problem, würde ich sagen.

Zitat
Ich hab da eben nochetwas gelesen, kann dass was bringen, wenn ich den BIOS Baustein mal ausbaue?! Und für nen paar stunden ohne strom lasss?!

Kannst Du gerne machen, allerdings sollte das Stromlos-Machen des Systems das gleiche bewirken.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 25. September 2008, 21:17:46
Ok,

das mit dem USB-Stick habe ich grade probiert, habe ich nicht hinbekommen.
Jetzt habe ich mir nen Diskettenlaufwerk organisiert :D:D

Folgendes, ob ich dass jetzt soweit alles richtig vertsanden habe.

1) Unter Windows eine Startdiskette erstellen (easy going ;) )
2) Neues Bios besorgen, dazu nehme ich  dann doch mal das was \"der Notnagel\" gepostet hat ?!

---> Das ist aber nur eine Datei wenn Sie entpackt ist. Laut der Beschreibung aus Notnagles Signatur brauche ich aber noch ein Flashtool?!

Wo bekomm ich dass genau her?! Wenn ich dass in der Beschreibung richtig vertsanden habe sollte das Flashtool doch schon in der zip Datei der Biosversion mit enthalten sein?!

3) Bios und Flashtool auf Diskette schmeißen und dann ganz normal Booten (also von DIskette)

4) ?!? ..> Passiert dann alles automatsich?! oder muss man irgendwelche Befehle eingeben

5) AM Ende ist da jetzt ncoheinmal ein entfernen der Batterie erforderlich oder nicht?!



Schöne Grüße  :rolleyes:
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: Jack am 25. September 2008, 21:52:54
Zitat
Wo bekomm ich dass genau her?!

Ich lade es Dir hier hoch.

Zitat
3) Bios und Flashtool auf Diskette schmeißen und dann ganz normal Booten (also von DIskette)

Genau.

Zitat
4) ?!? ..> Passiert dann alles automatsich?! oder muss man irgendwelche Befehle eingeben

DOS wird automatisch gebootet und Du landest dann quasi in der Eingabeaufforderung und müsstest den Flash-Befehl eingeben.  Ich habe Dir allerdings eine Datei namens FLASH.BAT mit in das Archiv gepackt.  Wenn Du die auch noch mit auf die Diskette kopierst, musst Du in der Eingabeaufforderung nur FLASH eingeben und der Flash-Befehl wird dann aus der Datei gelesen (ich habe ihn für Dich eingetragen).

Zitat
5) AM Ende ist da jetzt ncoheinmal ein entfernen der Batterie erforderlich oder nicht?!

CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker machen, genau (JBAT1 Jumper auch kurz umsetzen, zur Sicherheit).
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 25. September 2008, 23:47:52
So.... Ich bin immernoch am werkeln!

2 alte Diskettenlaufwerke habe ich mir jetzt schon kurzerhand ausgeliehen aber irgendwie laufen die bei mir nicht :wall :wall ... Nunja, dann habe ich mich eben wieder an die sache mit dem USB-Stick gemacht ....
Ich hoffe das ich das jetzt hinbekommen habe!

Vielen vielen dank für die bereitgestellten Dateien! Ich werde dass jetzt ausprobieren..........

Ich hoffe man sieht sich wieder  :winke (nicht dass ich mir jetzt mein PC ganz zerleg :D )
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 26. September 2008, 00:43:13
Jupie :)

Hat geklappt!!! Ich sag natürlich direkt mal vorweg DANKESCHÖN!!!
Wirklich nett, wie Ihr mir hier geholfen habt.

Zum neuen Bios hab ich noch ein paar Fragen, hoffe das ist okay an deises Stelle.

1) Das Hochfahren (und irgendwie auch das runterfahren) dauert nun länger. Beim Hochfahren werden ein paar Tests durchlaufen,  Memorytest, IDEtest etc.    Kann man diese irgendwie abstellen?!?! oder sollte man daruf nicht verzichten?! Weil schneller booten gefällt mir besser :)

2) Beim Hochfahren werden die 4 Ram Bänke angezeigt, jedoch steht bei 2Bänken \"Non\" obwohl icheigentlich auf allen Bänken je 512Ram habe.

3) Und das ist wohl das \"schlimmste\" Problem... Im Biosmenü funktioniert meine Grafik nicht einwandfrei! (weis nicht wie ich dass beschreiben soll, deswegen habe ich ein bild hochgeladen.


Grüße euch alle...
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: eagle16 am 26. September 2008, 07:56:28
hmm...

das mit dem Bios sieht für mich nach nem Speicherfehler aus.
zieh dem Rechner mal alle bis auf einen RAM Riegel und probiers nochmal.

wenn die Graka Defekt währe hättest du das unter Windows bemerkt ;)
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 26. September 2008, 08:43:52
Da fällt mir noch ein, dass ich vergessen habe, wie empfohlen bei dem flashen alle RAM Riegel bis auf einen zu ziehen...


soll ich evtl nocheinmal neu flashen (jetzt kann ich´s ja :D )
oder kann ich irgendwie nachschauen ob irgendwas fehlerhaft ist jetzt?!


Ich habe eben probiert nur einen RAM drin zu haben, die Grafikprobleme sind aber noch die gleichen!! Da ist mir auch aufgefallen, dass ich mich verguckt habe!! Da wo ich dachte, dass die 4RAM Bänke angezeigt werden, werden die IDE-Plätze angezeigt, und da ich nur 2 DVD laufwerke habe, stimmt das schon :) .

Die RAM und die GRKA habe ich erst vor kurzem in ebay gekauft. Kann/sollte ich unter windows mal die grafikkarte checken?!? wennja wie  :)


grüße
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: warlock-666 am 26. September 2008, 09:19:19
Den RAM testest Du am Besten mit Memtest86+ (http://www.computerbase.de/downloads/software/systemueberwachung/memtest86/), jeden Riegel einzeln!!! Die Graka kannst Du hervorragend mit Furmark (http://www.ozone3d.net/benchmarks/fur/) testen.

Memtest86+ läuft im Loop, d.h. es läuft bis Du es abbrichst. Du solltest pro Riegel drei Loops laufen lassen. Es darf kein Fehler auftreten!!!
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: Jack am 26. September 2008, 11:53:42
CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker hast Du nach dem Flashen gemacht?
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 26. September 2008, 12:44:19
Ja, habe ich gemacht.... Mit diesem Jumper!

PC aus, Netzstecker raus, Jumper umgesteckt, 10min gewartet, jumper wieder auf ursprüngliche Pos. gesetzt , Stecker ein und ab ging die Post :)

Mit diesem Programm zum GraKA testen, wie gehe ich da vor?!
Ich hab das einfach mit der normalen einstellung laufen lassen (screenshot) dann lief dieser \"Ring\" ca. ne minute auf dem Bildschirm und dann kam folgendes ergebnis (screnshoot) ...

Auf stability test habe ich sie auch mal 5minuten laufen lassen ..... dann habe ich abgebrochen.

Wie soll ich jetzt bewerten ob was nicht stimmt mit der GraKA!??! .... Das Bild läuft zwar stockend ab..... aber ich gaube das ist bei meiner alten grafikkarte doch normal oder?!?! schließlich sind solche test doch für neu high-end karten gedacht?! und nich für so ne olle 7600GS?!

-Sollte ich evtl nocheinmal neu FLASHEN?! wie gesagt, ich hatte beim flashen alle 4 rams drin!!

-Noch was, vielleicht hilft das was; Ich hatte schon vor der ganzen aktion ab und zu grafikprobleme unswar dass beim hochfahren auf deisem baluen HP hintergrund (der vor dem Windows kommt) ab und zu rote stiche zu sehen waren. Alleridngs hatte ich in windows noch nei probleme, bin allerdings auch kein zcoker d.h. die karte wird eigentlich nie an die grenzen getrieben.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: warlock-666 am 26. September 2008, 14:20:17
Mit dem Stability Test kannst Du sehen ob Deine Graka im 3d Modus Probleme hat. Dieser Test endet erst, wenn Du es sagst. Er belastet die Graka zu 100% und eignet sich zu dem, die Temperaturen unter Last zu messen.

Lass den mal 30 Min. laufen. Wenn irgendwo Pixelfehler auftreten, weßt Du, dass Deine Graka ein problem hat.

Was ist mit Memtest86+???
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 26. September 2008, 14:47:01
zu Memtest : Bei der beschreibung zu dem Programm stand dass man es möglichst übernacht alufen lassen sollte?! .... Wennich dass bei jedem einzeln mache, bin ich ne weile damit beschäftigt.

Zu der GraKa; Dass sich diese \"Ring\" bei mir eher stockend dreht ist also normal?!? .
Ich lass dann mal das Prog ne halbe Stunde laufen jetzt..... Aber dann muss ich wohl die Temp. im Auge halten?! Weil das ist ne passivgekühlte GRAKA.

Aber unter DOS / BIos?! da sind doch die beanspruchungen nicht so hoch! wieso sollte sie grade da fehler haben und unter windows nicht?1
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: warlock-666 am 26. September 2008, 16:03:13
Memtest testet den freien Arbeitsspeicher, in dem es Lese un dSchreibzugriffe auf den RAM ausführt. Einen größtmöglichen freien RAM erziehlst Du aber nur, wenn Du das Ding in einer Minimal DOS Umgebung startest.

Einfach das ISO runterladen und auf CD brennen. Einen RAM Riegel  verbauen und von CD booten. Der Rest passier von alleine. Bei 512MB dürfte ein Loop nicht allzulange dauern. Alle 4 Riegel solltest Du an einem Tag schaffen, wenn Du zu Hause bist und der rechner nebenher läuft.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 26. September 2008, 18:44:46
so, ich hab jetzt mal nen paar Tests gemacht;

1) Furmark ne halbe stunde laufen lassen.... wie erwähnt stockt das bild schon sehr (ca 5 Frames / pro sekunde)  aber ich denek doch mal dass ist halt wegen der \"schelchten\" bzw alten grafikkarte?!?! ....

Pixelfehler oder sonstetwas konnte ich aber nicht beobachten....

2) Dann wollte ich mal ein bisschen testen ob mein system stabil läuft... dazu habe ich noch einen zusätzlichen Furmark aufgemacht, Prime95 laufen lassen, Memtest3.5 (das auch unter Windows läuft) laufenlassen, Musikgehört mit Winamp, ICQ angehabt, und so ein Temperaturüberwachungsprogramm.....

Nach weiteren 3stunden habe ich dass jetzt auch abgebrochen. Bin sehr zufrieden!! klar wurde mein system extrem langsamer, aber es ist nicht abgestürzt, keine Grafikfehler und die Temps (CPU 50°, GPU 72°, HDD 45°) waren denke ich in ordnung, vorallem dafür das ich nur einen einzigen Lüfter im rechner habe ->vom Netzteil.
sonst ist nämlich alles passiv:)

3) Der Memtest der auch die 3stunden mit durchgelaufen ist hat keinen fehler entdeckt. Aber Ich werde dass dann wie von Warlock-666 beschrieben mit der anderen Version von Memtest unter DOS nocheinmal testen  -morgen oder so.


sonst noch wer ne ganz andere idee woher diese grafikfehler im bios kommen?!

grüß euch
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: Percy am 26. September 2008, 21:23:49
Zitat
sonst noch wer ne ganz andere idee woher diese grafikfehler im bios kommen?!
Ja, Fehler im Bios das du geflasht hast oder ein kleiner Fehler beim flashen der nicht gemeldet wurde!  :rolleyes:

Versuche das Bios nochmal zu flashen.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 27. September 2008, 11:11:06
Hallo, neues Problem :

Wollte nocheinmal neu Flashen. Nur ging das diesmal nicht.
Wenn vom Stick gebootet wird, kommt die Frage nach \"System Time\" und \"System Date\",wenn ich dass eingegeben habe, kann ich aber plötzlich garnichtmehr die Tastatur benutzen.... folglich kann ich dann auch nicht den FLASH befehl eingeben.

Habe abwechselnd  alle RAM Steine einzeln ausprobiert, keine Veränderung.

Den Test mit Memtest werde ich heute abend einmal probieren.


Grüße
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 27. September 2008, 19:47:49
Alle 4 Ram´s jeweils einzeln getestet mit Memtest86+
3 Loops laufen lassen, aber es wurde bei keinem ein Fehler entdeckt.

Was kannich jetzt noch machen?!
Jemand nen Tipp was dass ein könnte dass ich aufeinmal nichtmehr neu flashen kann?!?

Stimmt da vielleicht was nicht mit den Daten die ihr mir zur verfügung gestellt habt?! sind die evtl doch ungeeignet für mein system.... !?
Ich frag ja nur :) -irgendwo muss der fehler schließlich liegen


grüß euch
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: masteroez am 27. September 2008, 23:41:10
GTI, habe mir den ganzen Thread mal jetzt durchgelesen.

Du hast ein System das vielleicht 70.-Euro wert ist.

Nimm nen Hammer - steck bitte vorher den Stromstecker aus, oder gleich deine Schaltleiste, die alles aufeinmal einschalten soll (darum gings ursprünglich)
 - und klopf das Ding kaputt. Danach entsorgen.
---
edit: Alternativ kannst du es einem Fachmann bringen.
---
Für 200.- Euro holst dir dann einen fertig zusammengebauten vom PC Händler der funktioniert und gut isses...

MOMENT, aber trotzdem hut ab, das du soviel Energie und Zeit in die Sache steckst.
Da ist richtig Potential dahinter und mit der Zeit wird auch deine Erfahrung wachsen.

Hoffentlich spreche ich jetzt einigen von der Seele.

>> never touch a running system <<
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 28. September 2008, 02:57:19
Hi,

ich resignier doch nicht vor dem Ding :D .....
1) Du hast recht, ich hab ne Menge Zeit investiert bis jetzt.... Mir wärs natürlich lieber gewesen es hätte /es würde einmal \"KLICK\" machen und alles läuft wie am Schnürchen ... tuts aber leider nunmal nicht. Du hast völlig recht, dass man sich am Ende so einer Sache denkt \"wars das jetzt wirklich wert?! Der ganze Aufwand, die Zeit, die Fragerei?!  Hey, aber so ist das nunmal! Schonmal irgendwas selber gebastelt?! Nen Gehäuse für den PC, irgednwas am Auto oder weis der Geier was....
Wenn du dich dann \"selber\" bezahlen müsstest pro Stunde, würds doppelt und dreifach so teuer sein wie krach neu und aus´m Laden......

2) Ich kann ebensogut verstehen, dass es andere hier im Forum nervt mir zu helfen, und immer neue Fragen und Problemlösungen zu beantworten. Und natürlich ist es auch nicht selbstverständlich für jemand anderes, ein Stückchen seiner Freizeit zu investieren um mir zu helfen... Aber es muss ja niemand Antworten, wer nicht will solls halt sein lassen, ist völlig ok.

Trotzdem sehe ich, dass ein paar Leute hier im Forum immer wieder versuchen zu helfen und das finde ich nett.  Sind wohl auch Leute die richtig Ahnung davon haben -respekt.

3) Auch wenn der PC schon etwas älter ist und man für 200€ nen doppelt so guten in nigel nagel neu bekommt, langt mir der hier trotzdem vollkommen!!
Wenn so ein System stabil läuft kann man damit auch ne ganze Menge machen.
Klar sind die neuesten Games nicht drin, aber ich brauch den PC hauptsächlich als Office PC und zum Zeichnen. Und wenn ich mal ein Spiel in die Finger bekomm was nicht läuft, dann spiel ich es halt nich! So einfach....... Wegen sowas kauf ich mir doch nicht alle 3Monate nen neuen PC :D

4)Wenn ich mir ein neuen PC kaufe, wer sagt mir dann, dass hier nicht auch so ein passwortgeschütztes Bios drauf ist?! ... Ich stünde evtl. vor dem gleichen Prob.


Sieht bei dir zu Hause sicher lustig aus, wenn du alles was Probleme macht gleich mit dem Hammer kaputt klopfst ;) Nur´n Joke *grins
Hey, aber danke für dein Statement und die 10minuten fürs durchlesen ;) Ich lass ma nen netten Gruß da.....

Bye :winke
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: dalex am 28. September 2008, 06:58:56
Du hast deinen USB Stick mit Dos bootbar gemacht? Dann kannst du eine Test-Datei mit dem Flash Befehl schreiben und diese als Autoexec.bat auf dem USB-Stick abspeicherm. Diese Datei wird beim booten dann automatisch ausgeführt.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 28. September 2008, 11:23:30
Hmmm ja und was bringt mir das dann?! :rolleyes: -das mit dieser Testdatei?!

Ich hab gestern enn guten Tip bekommen, was das sein könnte mit der Tastatur. Nämlich, dass USB Tastaturen nicht funsen.
Hab mal ne alte vom Speicher geholt (so eine mit rundem Anschluss) und siehe da; konnte wieder FLASHEN (komisch nur das es beim ersten mal auch mit der USB tastatur geklappt hat) ......

nunja, die beschrieben Probleme sind aber nach erneutem Flashen immer noch nicht weg.........

Wo kann ich jetzt noch auf die Fehlersuche gehen?! -Ist das BIOS evtl nicht geeignet? oder so für mein System?!


Greezt
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: der Tobi am 28. September 2008, 11:28:06
Das heisst,Du hast das BIOS neu geflasht und das Passwort ist weiterhin vorhanden?

Dann wird es unmöglich, denn dann wird das im Bootblock oder Bootloader stecken. Diesen kannst Du aber nur über eine serielle Schnittstelle auf dem Board oder mit einem EEPROM Brenner neu machen.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: wollex am 28. September 2008, 11:45:24
Zitat
Original von der Tobi
Das heisst,Du hast das BIOS neu geflasht und das Passwort ist weiterhin vorhanden?
Die Passwortgeschichte ist längst erledigt.

Zitat
Original von GTI
nunja, die beschrieben Probleme sind aber nach erneutem Flashen immer noch nicht weg.........
Wo kann ich jetzt noch auf die Fehlersuche gehen?! -Ist das BIOS evtl nicht geeignet? oder so für mein System?!
Welches BIOS hast du nun überhaupt geflasht? Die von NN gepostete Version W7124AM7.11C?

Wenn ja, kannst du ja auch mal eine etwas ältere Version probieren:
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: der Tobi am 28. September 2008, 11:49:15
Oh....
da habe ich wohl doch nicht alles gelesen.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 28. September 2008, 11:55:17
Werde das jetzt sofort mal ausprobieren, mit der anderen BIOS version. Ja, hatte die von Notnagel.

Ich hab noch ein bisschen gegoogelt, hier war oft die Rede von zu schwachen Netzteilen... Ich weis nicht ob dass bei mir der Fall ist?! Hab ein 350W FSP Group Netzteil. Und eigentlich Bis auf die HDD und die GRKA keine Verbraucher (keine Lüfter oder sonst was) ......
Werd gleich noch mit nem anderen Netzteil probieren....

bis gelich :)


edit:

Wollex, habe das jetzt mal mit deiner Version ausprobiert. Probleme waren genau die gleichen UND: Ich sollte wieder ein Passwort eingeben *kopfkratz
-Aber da selbst diese Meldung mit Grafikfehlern übersäht war habe ich direkt wieder neu geflasht mit der Version von Notnagel und dem Tool was mir Jack hochgeladen hat.
-Jetzt komm ich zwar wieder ins Bios, die Grafikfehler sind aber noch da.

Das mit dem anderen Netzteil hat sich erledigt, das hat nämlich noch weniger (300Watt) .... Und auserdem habe ich bei diesem Biosflashen sogar immer die Festpaltte abgekelmmt. Also sollte der PC Strom mehr als genug zur verfügung haben :)
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: wollex am 28. September 2008, 13:07:58
Zitat
UND: Ich sollte wieder ein Passwort eingeben
Dann hat Medion das Passwort in den BIOS-Code implementiert; naja, ein Versuch war es wert ...

Die Grafikfehler kann ich mir nicht so recht erklären, da du ja unter Windows anscheinend keine hast. Besteht die Möglichkeit evtl. eine andere Graka auszuprobieren? Das gleiche gilt auch für das Netzteil ...
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 28. September 2008, 13:53:55
Ich habe es mit dem 300W Netzteil probiert, war aber das selbe Prob.
Ne andere GRKA habe ich leider nicht. nur noch ne alte AGP, aber die nützt ja nichts

:(
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 28. September 2008, 18:28:59
hat vielelicht jemnd das gleiche bios?! Und kann mich in etwa dahin lotzen wo die von mir gesuchten Funktionen sind?!

So ein bisschen kann ich ja noch entziffern
unter der \"Power On\" Funktion ist es schoeinmal nicht, dass habe ich jetzt ausprobiert.
Man kann auch ein paar einstellungen zu PCIe machen glaube ich, evtl liegts daran?!

wie gesagt, wäre mir schon hilfreich wenn mir einfach jemand sagen kann wie ich an die stelle komm, wo ich einstellen kann dass der PC hochfährt wenn Strom aufs Netzteil kommt.
Achja; und wo man diesen Memory Test abschalten kann, der beim Hochfahren läuft.... dauert mir zu lange :D

grüße euch
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: wollex am 28. September 2008, 18:43:02
Zitat
unter der \"Power On\" Funktion ist es schoeinmal nicht, dass habe ich jetzt ausprobiert.
Ich hab eben mal das BIOS geöffnet, sollte eigentlich dort zu finden sein:

Power Management -> Power On After Power Fail -> On

Zitat
wo man diesen Memory Test abschalten kann
Advanced BIOS Features -> Quick Power On Self Test -> Enabled
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 28. September 2008, 19:35:28
Ich hab eben mal das BIOS geöffnet, sollte eigentlich dort zu finden sein:

Power Management -> Power On After Power Fail -> On

Danke Wollex! Volltreffer;) hat funktioniert



Advanced BIOS Features -> Quick Power On Self Test -> Enabled[/quote]

Das habe ich schon auf Enabled stehen, trotzdem wir beim Hochfahren ein kurzer Memory Test gemacht.... dauert ca. 5-10Sekunden...
wäre schön wenn man den auch noch abschalten könnte.... oder ist der unbendigt von nöten?! hatte ich ja vorher auch nicht.

Übrigens habe ich eben mal einen alten 17\"Röhrenmonitor drangehangen. Dachte evtl. die Grafikprobs wären wegen dem 22\"TFT, dass der unter Bios irgendwie spinnt oder so..... aber war genau das selbe Problem... naja ein Versuch war´s wert
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: wollex am 28. September 2008, 20:06:41
Zitat
Volltreffer;) hat funktioniert
Na wenigstens etwas ...

Was die andere Geschichte betrifft; mehr geht da nicht. Du wirst mit der Zählerei meines Wissens nach leben müssen.

Und zu den Grafikfehlern; versuche, wenn du irgendwann die Möglichkeit hast, eine andere Karte zu testen. Vllt. liegt es ja wirklich daran ...
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: felixp am 29. September 2008, 14:46:57
Hi,

das schnellere Hochfahren könnte man zum Beispiel mit Einschalten einer \"Quick-Booting\"-Funktion oder deaktivieren aller nicht benötigen, bootbaren Laufwerke erreichen (CD, 2., 3. Festplatte, USB-Stifte- und Kartenleser). Vielleicht hilft es auch was die Windows-Festplatte zu defragmentieren, aber bei einem neuen Windows ...

edit1: habe gar nicht seite 3 und 4 gelesen  :rolleyes:

edit2: beim memory-test, da zählt er bis auf 2048 mb hoch oder nicht? Ich glaube bei meinem MSI-Board ist das nicht mehr, ist aber auch neuer.
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 30. September 2008, 17:27:10
Zitat
Original von felixp
oder deaktivieren aller nicht benötigen, bootbaren Laufwerke erreichen (CD, 2., 3. Festplatte, USB-Stifte- und Kartenleser).
.

heisst das deaktivieren?! weil ich bräuchte die ja schon :)

ich habe noch eine frage, die gehört glaube ich nicht hier rein! aber ich wollte nicht unbendig ein neues thema aufmachen.
Ich möchte den PC formatieren. Welche treiber (speziell fürs board meine ich)
könnt ihr mir da empfehlen?! (also nach der neu installation)
Im Bezug auf´s Bios wurde ja von dem LiveUpdate abgeraten, wie ist das bei anderen Treibern?!

Beim Liveupdate wird mir unter \"Treiber für die Hauptplatine\"
neben Lan Treiber und Audiotreiber
ein AMD Away Treiber
und ein ATI SystemDriver angezeigt.  

Für was genau ist der AMD Away Treiber?! brauch ich den?!
Was ist mit dem SystemDriver?! Gibts ne bessere Version? und was amcht der überhaupt

wenn dass hier an der falschen stelle ist, dann sory
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: wollex am 30. September 2008, 23:22:43
Zitat
heisst das deaktivieren?! weil ich bräuchte die ja schon
Damit ist nicht gemeint das du die Laufwerke komplett deaktivieren sollst, sondern könntest sie lediglich aus der Bootliste (Bootreihenfolge) entfernen. Meinetwegen steht dann eben nur noch die System-HDD an erster Stelle ... alles andere ist \"Disabled\". Wenn du dann trotzdem das ein oder andere mal davon booten musst/willst, versuche beim Startvorgang mittels der Taste F11 die Bootliste anzeigen zu lassen. Falls das bei deinem Board nicht funktioniert, musst du die gewünschten Laufwerke dann im BIOS wieder in die Bootliste eintragen.

Zitat
Im Bezug auf´s Bios wurde ja von dem LiveUpdate abgeraten, wie ist das bei anderen Treibern?!
Bei den Treibern ist das eigentlich egal, bis auf die Tatsache das sie vllt. nicht mehr ganz aktuell sind. Dein Board schrottest du damit nicht wenn es die falschen sind oder sie nicht funktionieren. Was mich wundert ist, das LU überhaupt etwas für dein Brett anzeigt, obwohl es sich um ein OEM-Board handelt.

Du kannst die dir angezeigten Treiber prüfen und vergleichen. Auf deinem Board sind verbaut:

Mehr brauchst du normalerweise nicht. Stimmen die von LiveUpdate gefundenen Treiber nicht mit den oben angegebenen Geräten überein, musst du sie dir direkt beim Hersteller downloaden (ohnehin zu empfehlen). Gibts dabei Probleme, bitte noch mal melden.

Zitat
Für was genau ist der AMD Away Treiber?! brauch ich den?!
Nein, nicht unbedingt ...
Titel: Bios Passwort löschen HILFE
Beitrag von: GTI am 01. Oktober 2008, 23:26:46
Hallo,

Ich muss mich jetzt nocheinmal melden...


Irgendwie hab ich so das Gefühl dass mein Rechner in den letzten Tagen viel langsamer geworden ist. Gerade im Internet merke ich das, da brauch er viel länger um Bilder usw. aufzu bauen. Beim Hochfahren belibt er auch manschmal hängen, kurz vor dem MemoryTest.
Hochfahren dauert jetzt insgesammt ca. 2 Minuten....

Was ist nur los mit dem Ding?! Hat das evtl was mit dem Bios zu tun?!

Gibt es irgend ein Programm, was Testet ob mein Bios gut läuft?!

P.S: Virenscan usw. schon alles gemacht (AVG Virenprog. und Zonealarm FW)

grüße Euch