MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Rund um BIOS, VBIOS und EFI => Thema gestartet von: DRosi am 15. Februar 2008, 12:25:54

Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 15. Februar 2008, 12:25:54
Hallo,

ich bin noch anfänger, was rechnerzusammenbau angeht, nun habe ich gelesen, dass man RAM im Bios einstellen muss...

alles gut und schön, aber wo ich war mal im \"cell menu\" da gibt es schon ne menge einstellungen, aber welche muss ich aktivieren, dass mein RAM erkannt wird??

Daten zu meinem RAM:

2GB GeIL Dual Channel Kit Ultra Series 4-4-4-12, PC 6400; 800MHZ

Latency: CAS4

Danke für Eure Hilfe!
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: wollex am 15. Februar 2008, 12:29:43
Hallo und willkommen im Forum

Zitat
nun habe ich gelesen, dass man RAM im Bios einstellen muss...
Muss man nicht, man sollte jedoch die vom Hersteller vorgegebenen Werte eintragen.

Läuft dein System nicht oder nicht richtig mit diesem/deinem Speicher?
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 15. Februar 2008, 12:36:09
Das System läuft, ich möchte halt nur, dass es optimal läuft!
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: wollex am 15. Februar 2008, 16:57:32
Zitat
ich möchte halt nur, dass es optimal läuft!
Eine Frage dazu; was hast du für eine CPU verbaut?

Ansonsten brauchst eigentlich nichts bezüglich der Speicher einstellen. Du kannst aber, wie oben erwähnt, im Cell Menü unter \"Memory Voltage\" die vom Hersteller vorgegebene RAM-Spannung einstellen  und unter \"Advance DRAM Configuration\" die vorgegebenen Latenzen.
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: AdrianG am 15. Februar 2008, 18:20:33
gleiche Frage habe ich mir auch gestellt Anfang der Woche, nachdem meine neuen Komponenten verbaut waren:

MB: K9A2-CF (msi-7388.; beta-BIOS Version V1.3B2 vom 25.01.2008
MEM: 2xG-Skill F2-6400CL4-1GBPK;
CPU: x2 5200+; 13.5 x 200; Brisbane - Stepping BH-G2

problem war, dass cpu-z sowie alle anderen AusleseTools 385 MHz anzeigten. dachte schon an einen Defekt. Deute früh bin ich jedoch in einem anderen Fachforum auf dieses gestossen:

Zitat
...gehen wir die 3 Gleichungen mal mit den bekannten Werten durch:
1) 200 * 13,5 = 2.700
2) 2700 / 400 = 6,75 -> wird auf 7 aufgerundet
3) 2700 / 7 = 385 MHz = DDR2-770


mit EVEREST v4.20.1285 (die einzige beta-version welche die sensoren richtig auslesen kann) kommen nachfolgende Ergebnisse zustande:

CPU Takt Chipsatz Speicher CL-RCD-RP-RAS
2700 MHz AMD790X Dual DDR2-771 4-4-4-10 CR1

Speicher Lesedurchsatz: 8324 MB/s
Speicher Schreibdurchsatz: 7627 MB/s
Speicher Kopierdurchsatz: 8060 MB/s
Speicherverzögerung: 48.4 ns
CPU Queen: 9432
CPU PhotoWorxx: 23918
CPU ZLib: 30763 KB/s
CPU AES: 6984
FPU Julia: 4577
FPU Mandel: 2581
FPU SinJulia: 7172


Selbstverständlich kann man den Speicher besser ausreizen, lt memtest v1.7 im dos-modus läuft mein Speicher stabil mit folgenden settings:
450MHz (DDR900) mit 4-4-4-10 CR 1T bei 2.0v

da man bei meinem Board (oder hängt es mit der BETA-BIOS-Version zusammen?) den Speichertakt nicht anheben kann, muss es über den RAM/Teiler
nachfolgend gehen:


Zitat
1. 200 * 13 = 2.600
2. 2.600 / 333 = 7,8 -> wird auf 8 aufgerundet
3. 2.800 (216 * 13) / 8 = 400 bzw. DDR2-800

in wieweit sich das allerdings auf die Leistung auswirkt werde ich am Sonntag ausgiebig testen.
Titel: RE: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 15. Februar 2008, 19:19:13
Prozessor ist ein
AMD X2 4000+

Powercolor X1950PRO AC 512MB (demnächt 2Stück davon)
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: wollex am 15. Februar 2008, 20:38:18
Zitat
AMD X2 4000+
Welchen genau? Bei einem 4000er mit Windsor-Kern liefe dein Speicher mit normal dafür vorgesehenem Takt; wäre es ein X2 4000+ mit Brisbane-Kern würde der Speicher nur als DDR700 durchgehen. Dies müsstest du dann im BIOS korrigieren. Deswegen fragte ich nach deiner CPU.
Nutze einmal cpuz (http://filecache.org/1202521737/cpu-z-144.zip) und schau dir dort alle Standardtakte (CPU, RAM) an ...
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 15. Februar 2008, 22:32:27
AMD Athlon64 X2 4000+ 65nm boxed AM2 2x 2.10GHz  
   
 Merkmale:  
 Anwendungsplatform: Desktop  
 Prozessorfamilie: Athlon 64 X2  
 CPU: Athlon 64 X2 4000  
 Kern-Kodename: Brisbane  
 Technologie: 64 Bit  
 Sockel: Socket AM2  
 Anzahl Kerne: 2  
 Kern-Version: G1  
 Taktfrequenz: 2100 MHz  
 Cache L1: 2x128 KB  
 Cache L2: 2x512 KB  
 Front Side Bus: 1000 MHz  
 Voltage: 1.35 V 1.25 V  
 Package: OPGA  
 Fertigungs-Prozess: 65 nm  
 TDP: 65 W  
 Maximale Temperatur: 72 C
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: Trigger am 16. Februar 2008, 01:43:43
der multiplikator von der cpu is 10.5 und somit ungerade dadurch ist der ramm quasie untertaktet durch eine übertaktung via Front side buss auf 213 sollte der ramm auf 800 MHZ laufen allerdings kommt mir deine cpu ziemlich warm vor mein 4200 lief auf idel 28 C° last 45 C°
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: wiesel201 am 16. Februar 2008, 08:55:31
Zitat
Original von Trigger
der multiplikator von der cpu is 10.5 und somit ungerade dadurch ist der ramm quasie untertaktet
Das hat nichts mit einem geraden,  ungeraden, ganzzahligen oder gebrochenen Multiplikator zu tun, sondern mit dem CPU-Takt, dem möglichen Speichertakt und dem ganzzahligen Speicherteiler.
Die CPU müßte auf 2.400 MHz übertaktet werden, dann ergibt sich Ein Speichertakt von 2.400/6=400 MHz! ;)
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: Trigger am 16. Februar 2008, 16:25:52
ich will dir ja nich wiedersprechen ok nach dem ich mir das hier mal durchgelesen habe war ich etwas schlauer http://nforce2and3base-by-polli.info/Forum/viewtopic.php?t=682 (http://nforce2and3base-by-polli.info/Forum/viewtopic.php?t=682)
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: wiesel201 am 16. Februar 2008, 17:34:46
Passt zu dem was ich geschrieben habe...  ;)
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 16. Februar 2008, 19:23:37
ok ich werd die daten mal mit cpuz auslesen, werde mich dann am montag wieder melden!
Titel: RE: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 18. Februar 2008, 13:34:15
hab jetzt cpuz installiert, welche informationen braucht ihr denn?
Titel: RE: RAM Einstellen
Beitrag von: jabberwoky am 18. Februar 2008, 13:39:53
mach nen printscreen vom reiter memory und reiter spd, dann haben sie alle werte die sie brauchen :]
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 18. Februar 2008, 13:51:55
wie mach ich einen bildschirmausdruck?
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: der Tobi am 18. Februar 2008, 14:08:11
Mit STRG+Druck oder auch nur Druck.

Dann mit STRG+V in Paint einfügen.

Speichern und als Anhang an den Beitrag anhängen.
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 18. Februar 2008, 14:47:36
hier die bilder
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: der Tobi am 18. Februar 2008, 14:50:53
Also deine CPU läuft ja völlig untertaktet.

Der läuft ja nur auf 1000Mhz.

Ich würde mal ins Bios gehen und dort den Multiplikator auf 10 bzw. 12 erhöhen.

Deine CPU hat den Standarttakt 2,4 Ghz.

Sobald Du dies gemacht hast, sollten auch Deine RAMS mit dem richtigen Speed laufen.
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 18. Februar 2008, 14:56:12
ich hab c`n`c eingeschaltet, deshalb läuft das ding so niedrig
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: der Tobi am 18. Februar 2008, 14:59:06
Ok.

Dann solltest Du das mal ausschalten, nochmal CPU-Z starten und die neuen Screenshots rein setzen.
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 18. Februar 2008, 15:00:28
ok mach ich mal, aber erst morgen, da ich jetzt noch zu nem kunden muss
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: Himura am 20. Februar 2008, 08:28:48
Moin zusammen!
Ich habe wohl das selbe Problem, durch Umstieg von einem PII 400 ist mir das aber bisher noch nicht aufgefallen.^^ Ich war eigentlich der Meinung, dass das Board automatisch die Einstellungen auswählt...

Der Multiplikator steht bei mir laut CPU-Z auf 5.0 (siehe Profile), reicht es den einfach auf 12 zu ändern? Oder muss man da sonst noch etwas beachten?
Will ja nix kaputtmachen...  :baby:

Eigentlich wollte ich ja noch fragen, wie ich meinen Speicher auf korrekte Spannung setzen kann, um Ontopic zu bleiben. ^^
Der braucht eigentlich 2.1V. Die Einstellmöglichkeit im Bios ist aber nicht wählbar.?
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: Trigger am 20. Februar 2008, 16:58:17
einfach mal minimalen energieverbrauch auschalten in energieoption im windows und dann noch mal schauen

Himura  dazu müsste ich wissen was du fürn board und was du fürn Arbeitspeicher hast außerdem wenns stabil auf auto läuft brauchst die spannung nicht erhöhen
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: wollex am 20. Februar 2008, 17:40:58
Zitat
Der Multiplikator steht bei mir laut CPU-Z auf 5.0
Cool & Quiet setzt den Multiplikator bei Nichtbelastung der CPU herunter. Zur Überprüfung kannst du C&Q im BIOS testweise deaktivieren -> Cell Menu
Ebenfalls funktioniert:

Zitat
Original von trigger
einfach mal minimalen energieverbrauch auschalten in energieoption im windows und dann noch mal schauen
----------

Zitat
...wie ich meinen Speicher auf korrekte Spannung setzen kann ...
Die Einstellmöglichkeit im Bios ist aber nicht wählbar.?
Ebenfalls im Cell Menu unter \"Memory Voltage\" ... zum ändern des Wertes die Plus und Minus Tasten des Zahlenblocks verwenden ...
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: Himura am 21. Februar 2008, 13:28:17
Jo, sauber. Hat alles geklappt. Ich war nur der Meinung, C&Q erst nach der CPU-Z Messung aktiviert zu haben.   :O
Der Speicher läuft nun auch mit 2,1V, nun muss ich nur noch sehen, wie ich da die richtigen Werte einstellen kann.

@Trigger: ich hab mein Sysprofile in der Sig, da steht alles drin. :)
Jetzt auch mit korrekten Werten^^. Der Multi geht allerdings nur bis 10,5, schade eigentlich.
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 11. März 2008, 09:21:25
Hier ein foto meines CPU´s
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: Harmeggido am 12. März 2008, 17:24:40
Hallo,
ich habe folgendes Problem :

Bis vor kurzem hatte ich folgenden Speicher eingebaut :

2x TWIN2X2048-6400C4
http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=193557

Also insgesammt 4 Bausteine. Die liefen am Anfang wenn ich sie auf \"Auto\" einstellungen im Bios hatte auf ner Cl von 5. Nach dem Bios Update auf 1.6 liefen sie dann auf Cl4 ( so wie es sein soll ). Beim Vista Windows-Leistungsindex sprang er dann von 5,6 auf 5,9 hoch.

Nun zum Problem:

Ich habe mir jetzt neuen Speicher zugelegt:
 2 x TWIN2X4096-6400C4DHX
http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=247985

Auch 2 mal das ganze , also 4 Riegel , 8GB Speicher.
 Aber jetzt habe ich hier das Problem das ich am Anfang hatte. Stell ich es auf Auto bekomm ich nur ne CL 5. bios Update hat nix gebracht.


Windows Benchmark liefert jetzt auch nur nen Wert von 5,6 ... ich will da aber wieder 5,9  :P

CPUz Bild :
(http://img409.imageshack.us/img409/4539/aufzeichnen1bi2.jpg)
(http://img254.imageshack.us/img254/4118/aufzeichnen2hw4.jpg)
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: red2k am 12. März 2008, 17:30:37
Zitat
Original von Harmeggido
Windows Benchmark liefert jetzt auch nur nen Wert von 5,6 ... ich will da aber wieder 5,9
was soll das bringen? :rolleyes:

laut CPU-Z machen die speicher die timings von 4 nur bei 270MHz
corsair schreibt 2.1V vor für deine timings, sind die eingestellt?


ps:
verlinke in zukunft bitte zu den produkwebseiten des herstellers.
was diverse shops schrieben ist nicht immer richtig

http://www.corsair.com/_datasheets/TWIN2X4096-6400C4DHX.pdf
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: Harmeggido am 12. März 2008, 17:39:23
Also die Spannung steht normal bei mir au Auto. Wenn ich da manuell 2,1 Volt einstelle, zeigt CPU Z mir das selbe wie oben an.

Sorry wegen den Links :)
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: red2k am 12. März 2008, 17:45:32
du musst du latenzen und die spannung schon von hand im bios eintragen.
hast du das getan?
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: Harmeggido am 12. März 2008, 17:55:15
Gut okay. Beim alten Speicher hat er das halt so gemacht. Wollte das eigentlich wieder so haben.


Sind da nur die ersten vier interessant ?
also
Frequenzy :4
CAS Latency: 4
RAS to CAS: 4
RAS Precharge :12

? kann ich die andenr Werte im Bios so lassen ?
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: red2k am 12. März 2008, 17:57:13
ja es geht nur um die ersten vier
das andere sind sub-timings, spielen im normalfall keine große rolle
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: Jack am 12. März 2008, 18:00:28
Zitat
zeigt CPU Z mir das selbe wie oben an.

Das ist normal.  1.8V ist die Standardspannung für die in den SPD-Chips einprogrammierten Timings von 5-5-5-18 (JEDEC Standard).  Es handelt sich hier nicht um die im BIOS eingestellte Spannung.

Zitat
Beim alten Speicher hat er das halt so gemacht.

Wenn die SPD-Chips des alten Speichers entsprechend programmiert waren, dann ist das gut möglich. Bei Deinen jetzigen Modulen ist es jedenfalls definitiv nicht so.

Zitat
? kann ich die andenr Werte im Bios so lassen ?

Ja.
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: Harmeggido am 12. März 2008, 18:06:27
Okay danke. Dann ist ja alles bestens.

Vieleicht liegt der Perfomance einbruch beim Vista Benchmark auch nur an der Größe ... bei 4 gb war er noch auf 5,9 :)
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 16. März 2008, 08:00:39
Ist mein RAM richtig eingestellt? Die Bilder der Auswertung findet ihr weiter oben...
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 24. März 2008, 11:45:59
warum antwortet mir denn niemand??
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: dalex am 24. März 2008, 15:38:38
Welches Board?
Welche CPU?

Ohne Informationen deines Systems kann niemand viel damit anfangen.
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 24. März 2008, 18:57:53
hier cpu-z auswertung
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: dalex am 24. März 2008, 19:03:21
Das sagt mir aber nicht, welches Board du hast und welche CPU verbaut ist noch welcher Arbeitsspeicher und von welchem Hersteller.

Das muß ich wissen um helfen zu können.
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 24. März 2008, 19:04:34
AMD X2 4000+
2gb GEIL PC2-6400 DDR2-800MHz // CAS 4-4-4-12
MSI K9A Platinum
x1950PRO AC 512MB Powercolor
AeroCool Engine 2
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: dalex am 24. März 2008, 19:08:22
Nun, dein Speicher läuft auf alle Fälle zu langsam.

Jetzt mit 5-5-5-18

Sollte mit 4-4-4-12

Spannung des Rams dabei auf 2,1 Volt erhöhen.

(http://www.cdrinfo.com/Sections/Articles/Sources/GEIL_DDR2_800/Images/4.jpg)
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 24. März 2008, 19:18:21
ok. ich muss den dann im BIOS einstellen, oder?
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: dalex am 24. März 2008, 19:19:50
Richtig.

Wo kann ich dir aber nicht sagen, da ich dein Bios nicht kenne.

Des weiteren:
Wo hast du den Ramm den gesteckt? Dein System läuft im Singel-Channel modus. sollte aber im Dual-Channel laufen. Damit verschenkst du nochmals Leistung.
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 24. März 2008, 19:21:51
das wird wohl in den \"advanced settings\" drinstehn!

hab ja mal überlegt ein biosupdate zumachen, aber ich befürchte, dass das schief geht, also ich mir das system \"zerschieße\" oder geht das mit dem LIVE UPDATE ohne probleme`???
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: dalex am 24. März 2008, 19:22:34
Hast du ein Cell Menu? Dann wirst du es eher dort finden.
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 24. März 2008, 19:23:53
ja ein CELL MENU hab ich, dann schau ich da mal, wie ich den ram einstelle, aber ein bios update muss ich nicht machen?
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: dalex am 24. März 2008, 19:24:52
Nein. Nur das Bios richtig einstellen. Nimm dein Handbuch zur Hilfe.

Unter Adjust DDR Menory Frequency wirst du fündig bei den timings.

Unter Memory Voltage erhöhst du die Spannung mit den + / - Tasten des Ziffernblocks.
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 24. März 2008, 19:29:08
danke, werd ich morgen früh mal ausprobieren, da das mein bürorechner ist ;-)
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 25. März 2008, 11:20:36
hab nun was eingestellt, jetzt startet mein rechner nicht mehr, ich komm auch nicht ins bios mehr...???!??!?!?!
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 25. März 2008, 11:49:36
Also RAM ist umgesteckt!

aber mit dem bios kann ich nix anfangen, hab zwar auf 2,1Volt hochgedreht, aber es ändert sich nix, der mann von der MSI hotline war zwar nett, konnte aber nicht weiterhelfen!
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: wollex am 25. März 2008, 15:29:34
Zitat
Also RAM ist umgesteckt!
D.h. die Module stecken jetzt in 1+3 oder 2+4, also in farblich verschiedenen Slots?

Laufen die Speicher denn jetzt im DC-Mode?

Zitat
hab zwar auf 2,1Volt hochgedreht, aber es ändert sich nix,
Was erwartest du denn an Änderungen? Läuft dein System instabiel?
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 25. März 2008, 15:32:59
Zitat
Original von wollex
Zitat
Also RAM ist umgesteckt!
D.h. die Module stecken jetzt in 1+3 oder 2+4, also in farblich verschiedenen Slots?

Laufen die Speicher denn jetzt im DC-Mode?

Zitat
hab zwar auf 2,1Volt hochgedreht, aber es ändert sich nix,
Was erwartest du denn an Änderungen? Läuft dein System instabiel?

also sie laufen in 1+3 im dc modus!

aber ich konnte halt die timings nicht einstellen bzw. ich hab da was umgestellt, aber der typ von MSI hatte da auch nicht so die ahnung davon, jedenfalls laufen sie jetzt immernoch nicht 4-4-4-12 modus...

im bios menü stand da was mit einstellunge von NS (nano sekunden) der msi berater meinte \"auf auto\" lassen...
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: wollex am 25. März 2008, 15:46:31
Die Zahlen auf deinen Speicherriegeln beschreiben folgende Reihenfolge:

4-4-4-12

Tcl-Trcd-Trp-Tras


Diese Einstellungen findest du in deinem BIOS unter \"Advanced Chipset Features\". Dort stellst du die Timings ein. Vorher, wenn nicht bereits geschehen, hebst du die VDIMM im \"Cell Menu\" unter \"Memory Voltage\" auf 2,1V an.

Startet dein PC nicht mehr, hilft nur noch ein Reset des CMOS.

Um ehrlich zu sein würde ich die Werte so lassen wie sie sind. Du düftest kaum einen spürbaren Unterschied bezüglich der Performance registrieren.
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 25. März 2008, 15:49:46
ist das kein großer unterschied??

...weil der schock, dass heute der rechner nicht mehr hochgefahren ist, war nicht so doll, mir kam dann der spruch \"never change a running system\" in den sinn... bevor ich mein ram oder board abschieße...
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: wollex am 25. März 2008, 15:56:33
Zitat
ist das kein großer unterschied??
Keinen den du merken wirst ...  ;)

Mit veränderten Timings schiesst du deinen Speicher und dein Brett nicht ab. Waren die Einstellungen zu \"straff\" ist nach einem CMOS-Reset wieder alles so wie es vorher war. Mit einer zu hohen VDimm, also RAM-Spannung kann man schon etwas mehr Schaden anrichten.

Läuft dein Rechner zu deiner Zufriedenheit und ohne Probleme lass alles wie es ist. Erst wenn Fehler auftauchen, solltest du über ein BIOS-Update, bzw. Änderungen von Einstellungen nachdenken.
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 25. März 2008, 16:01:31
ach, dann stell ich das alles auf \"auto\" zurück und lass das ding laufen...
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: Spencman am 26. März 2008, 13:35:56
Zitat
Original von Harmeggido
Okay danke. Dann ist ja alles bestens.

Vieleicht liegt der Perfomance einbruch beim Vista Benchmark auch nur an der Größe ... bei 4 gb war er noch auf 5,9 :)

Nein, das liegt an Vista. Ich weiss ja nicht ob du die 64Bit Version installiert hast, aber nachdem was du so schreibst und dem Performance daten wohl eher die 32Bit Version und die adressiert nicht mehr wie 3,1GB RAM, alles drüber ist völlig unnötig.
Würde also erklären warum du mit jetzt 8GB RAM aber leicht schlechteren timings nicht mehr auf 5,9 kommst...
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: Spencman am 26. März 2008, 13:38:34
Zitat
Original von DRosi
ach, dann stell ich das alles auf \"auto\" zurück und lass das ding laufen...

ja, mach mal lieber. Bin eh nicht so ganz sicher ob \"geil\" die timings überhaupt hin kriegt. Ein freund von mir hat auch den tollen, schnellen geil RAM und seit dem stürtzt die Kiste nur noch ab...
Titel: RAM Einstellen
Beitrag von: DRosi am 26. März 2008, 15:05:21
so habs mal eingestellt und ausprobiert, system läuft -noch jedesfalls... :-)