MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Rund um BIOS, VBIOS und EFI => Thema gestartet von: MurdoK am 10. September 2005, 08:07:38

Titel: How-to´s für AWARD & AMI Winflash
Beitrag von: MurdoK am 10. September 2005, 08:07:38
Alle kennen LiveUpdate und fluchen, daß nur das letzte BIOS geupdatet werden kann. LiveUpdate installiert uns zwei starke Werkzeuge auf der Festplatte. Zu finden im Verzeichnis \\Live Update 3\\FlashUty\\Award bzw. AMI. Es sind die Winflasher für AWARD- und AMI-BIOS-Versionen.

Hier gilt wie bei jedem Flashen:

Never change a running system
und
Das System nur in einem absolut stabilen Zustand flashen
Hier eine Anleitung, wie die Programme zu nutzen sind:

1. Alle anderen Programme beenden.Virenscanner, Firewall,..... Es darf nur noch die Uhr und das Lautsprechersymbol in der Taskleiste zu sehen sein.

2. Programm Winflash starten - Links oben sieht man die Bedienfelder - man kann zuerst ein Backup erstellen indem man auf das Diskettensymbol klickt muss man aber nicht.

(http://msi-ftp.de/MurdoK/WinFlash/AwardFlash2%20Howto.png)

3. Man lädt das Bios, indem man auf das Ordnersymbol klickt und danach das neue .BIN File auswählt

4. Man aktiviert diese Häckchen:
-BOOTBLOCK
-DMI AREA
-UPDATE ALL
-CLEAR CMOS

5. Nun klickt man oben links auf die \"blaue Gießkanne\" worauf ein neues Fenster mit den Optionen \"Update\" & \"Quit\" erscheint. Sollte hier anstatt die Meldung kommen:
\".... do you want to load Bios again\" kommen, diese verneinen.
Ansonsten jetzt auf \"Update\" klicken

6. Nach dem Update fragt Winflash \"Do you want to reboot\", sagt \"no\" !

Sollte beim flashen irgendetwas schiefgelaufen sein, PC keinesfalls runterfahren !
Solange der PC nicht runtergefahren wurde, hat man noch die Möglichkeit ihn zu retten. Einfach solange mit Winflash flashen, bis der Vorgang erfolgreich ist. Mit der Windows-Taste kommt man auch wieder in die Taskleiste, um nochmal zu überprüfen ob nicht irgendein Programm den Vorgang stört...
(Danke an Keule011 für diesen wichtigen Hinweis - Not macht erfinderisch... :])

Fahre Windows herunter und ziehe danach den Netztstecker(Stromkabel) von deinem PC.
Nun sollte man den Power-On Knopf solange drücken und gedrückt halten bis die LED´s am PC kurz aufleuchten.

7. Stromkabel wieder rein und starten, ins Bios und die CMOS Defaults laden. Speichern - Neustarten - wieder ins Bios und Einstellungen vornehmen. FERTIG!!

Viel Erfolg beim Flashen

Gruß MurdoK
Titel: Flashen mit AMI WinFlash Utility
Beitrag von: MurdoK am 21. September 2005, 12:34:56
Für  das Flashen von AMI-Biossen unter Window gelten prinzipiell die gleichen Regeln wie für AWARD-Winflash, nur die Optionen sind anders benannt.

1. Alle Programme beenden: Firewall, Virenscanner, Explorer, Monitoring-Tools......einfach jedes Programm ! (Nur Lautsprecher und Uhrzeit in der Taskleiste)
Überprüfen kann man das vor dem flashen mit druck auf STRG-ALT-ENTF wodurch der Windows Task-Manager geöffnet wird. Dort sollte unter Anwendungen kein Programm mehr aktiv sein. Unter Prozesse sollten nur die Windows-Prozesse aktiv sein, die mit SYSTEM, NETZWERKDIENST & LOKALER DIENST gekennzeichnet sind. Alle anderen, wo der Username angezeigt wird, müssen geschlossen werden ! Zum Schluss auch den Taskmanager schliessen.

2. Nun das WINSFI Flash Tool starten,
(http://msi-ftp.de/MurdoK/WinFlash/AMIWinFlashHowto.png)
mit Klick auf das Diskettensymbol kann man ein Backup seines Bios anfertigen, dies ist aber nicht unbedingt erforderlich. Beim Saven des Bios zeigt das Programm auch die Typenbezeichnung des Bios-Chips an.
Aber nur beim Backup des Bios, ansonsten müsste man selbst nachschauen für den Fall das man sich einen zweiten Bios Chip bestellen möchte (Brand Type).
(http://msi-ftp.de/MurdoK/WinFlash/AMI-Flash1.png)

3. Durch Klick auf das Ordnersymbol wählt man das Bios aus, und gibt den Laufwerkspfad zu diesem an.

4. Dann aktiviert man folgende Häckchen:
-BootBlock Programming
-NVRam Programming
-Check Bios ID
-LOAD CMOS Default
Bei Reboot-System sollte man KEIN Häckchen machen, sollte der Rechner den Flashvorgang nicht richtig beenden, kann man in diesem Falle erneut flashen. Aber nur wenn der Rechner NICHT NEU GESTARTET WURDE !

5. Nun startet man den Flashvorgang indem man unter File auf Flash geht. Ist er erfolgreich kann man nun den Rechner herunterfahren.

6. Netzstecker vom PC abmachen, und nun Power-On solange drücken bis die LED´s kurz aufflakern. Danach den Netzstecker wieder einstecken.

7. System starten ins Bios und die Defaults laden, danach speichern und neustarten. Wieder ins Bios und seine Einstellungen vornehmen, wieder speicher und neustarten.
Titel: How-to´s für AWARD & AMI Winflash
Beitrag von: Wavedancer am 13. Juli 2009, 19:02:58
Hi,

ich gehe davon aus, dass die Tools Firmenunabhängig voneinander laufen, aber ich frage trotzdem vorsichtshalber. Kann ich mit dem Winflashtool für AMI BIOS auch BIOS-Updates anderer Boardhersteller wie z.B. Asrock nutzen oder muss ich da doch etwas beachten?
Titel: How-to´s für AWARD & AMI Winflash
Beitrag von: wollex am 13. Juli 2009, 19:19:50
Hallo

Zitat
Kann ich mit dem Winflashtool für AMI BIOS auch BIOS-Updates anderer Boardhersteller wie z.B. Asrock nutzen oder muss ich da doch etwas beachten?
Kannst du sicherlich; weitere Flashtools findest du u.a. bei AMI (http://\'http://ami.com/support/downloadagreement.cfm?DLFile=support/downloads/amiflash.zip&InpDrvID=90\') selbst. Sei dir aber bitte bewusst, das ein Flash unter laufendem Betriebssystem erhöhte Risiken mit sich bringt! Ich rate von daher zu BIOS-Update unter DOS vorzugsweise mit USB-Stick. Eine Anleitung findest du in unserem Forum beispielsweise hier ---> BIOS-Update mit USB-Stick (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=390585#post390585\')


Titel: How-to´s für AWARD & AMI Winflash
Beitrag von: Wavedancer am 13. Juli 2009, 20:01:47
Danke für den Hinweis auf die Risiken. Bleibt es sich nicht gleich, ob ein Flashupdate unter Windows oder DOS in die Hose geht?
Aber ich mache es doch lieber auf einem USB-Stick, \'ne Floppy hat der Bekannte nicht und sein System läuft so wackelig, dass es unter Windows vielleicht doch zu riskant wäre :) Danke nochmals für die Tipps und danke auch für die Tutorials :)
Titel: How-to´s für AWARD & AMI Winflash
Beitrag von: wollex am 13. Juli 2009, 20:07:56
Zitat
Bleibt es sich nicht gleich, ob ein Flashupdate unter Windows oder DOS in die Hose geht?
Wenn ein BIOS-Update in die Hose geht, dann ist es Wurst ob unter DOS oder unter Windows geflasht wurde. Fakt ist aber, das die Chance eines korrekten Updates unter DOS sehr viel höher ist. Man bedenke die laufenden Prozesse im geladenen Betriebssystem. Vergisst man beispielsweise irgendetwas zu deaktivieren war es das mit dem Update!


Titel: How-to´s für AWARD & AMI Winflash
Beitrag von: Wavedancer am 14. Juli 2009, 17:13:47
Naja, also das Update ist nicht in die Hose gegangen. Kurioserweise sagt mir das Flashtool, dass das bereits \"eingebrannte\" BIOS nicht updatefähig ist. Egal ob mit dem AMI Winflashtool oder dem DOS-Flashtool oder dem originalen Flashtool von Asrock. Hab auch schon den Support von Asrock angeschrieben, ich hoffe, das ist noch was zu machen. Das soll wohl kein MSI-Problem sein (bei meinem MSI-Board gabs da nie Probleme beim Flashen :-D
Trotzdem mal danke noch für die Hinweise, ist bestimmt auch fr den einen oder anderen User sinnvoll :)
Titel: How-to´s für AWARD & AMI Winflash
Beitrag von: vikkiv am 23. Februar 2011, 19:13:41
Hallo:-)

Kann mir eventuel jemand sagen welche datei beim ami win flash angegeben werden muss?
habe mir das 7577v1G für mein 790FX-GD70 Board gezogen und hätte es gerne über den win ami flash tool (die anderen flash anleitungen: sprich usb und dos, sind mir zu kompl.) geflasht,
nun welche datei soll ich denn jetzt auswählen die AFUD4310 die als exe angegeben ist oder die A7577AMS.1G0 ???
danke für hilfe
VikkiV
Titel: How-to´s für AWARD & AMI Winflash
Beitrag von: wollex am 23. Februar 2011, 19:38:44
Zitat von: \'vikkiv\',\'index.php?page=Thread&postID=773490#post773490\'
sprich usb und dos, sind mir zu kompl.
Dafür aber risikoärmer als ein Flash unter laufendem Windows! Hast du dir den entsprechenden Beitrag (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=390585#post390585\') zum vorbereiten eines USB-Sticks durchgelesen oder dir die Alternative (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=78156\') zu Gemüte geführt? Was ist daran kompliziert?

Titel: How-to´s für AWARD & AMI Winflash
Beitrag von: der Notnagel am 23. Februar 2011, 20:11:15
AFUD4310 ist ein Flashprogramm für den DOS-Modus.
A7577AMS.1G0 ist ein BIOS-Image.