MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Grafikkarten => Thema gestartet von: Xela am 14. Oktober 2004, 17:09:51

Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: Xela am 14. Oktober 2004, 17:09:51
MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware


Seit einigen Tagen lassen enttäuschte Kunden im Support-Forum (http://msi.designlab.info/thread.php?threadid=11410) des Hardware-Produzenten MSI ihrem Frust freien Lauf: Etliche Käufer der MSI-Grafikkarte RX9800Pro-TD128 haben festgestellt, dass ihre Karte statt mit den für einen ATI Radeon 9800 Pro standardmäßigen 380/340 MHz für Chip und Speicher nur mit den 325/300 MHz einer Radeon-9800-Karte läuft, obwohl der mitgelieferte MSI-Treiber eine Pro-Version anzeigt. ATIs aktuelle Treiber sowie gängige Hardware-Tools erkennen solche Platinen allerdings nur als Non-Pro-Version.

    

Anscheinend hat MSI auf Anfragen der sich getäuscht fühlenden Kunden beim Support noch nicht reagiert. Auch sollen Umtauschversuche von einigen Händlern mit dem Hinweis auf die vermeintlich korrekte MSI-Treibermeldung abgewiesen worden sein. Viele dürften die Untertaktung ihrer Karte noch gar nicht bemerkt haben.

Die Presseabteilung der deutschen Vertretung wurde jedenfalls erst durch c\'t auf den Sturm in ihrem Supportforum aufmerksam und stellte daraufhin Nachforschungen an. Schuld an dem Problem sei eine falsche Firmware, die einem Teil der aktuellen Kartenrevision 1.2 irrtümlich aufgespielt worden sei. Man wolle in Kürze die richtige Software zum Download bereitstellen, teilte Presssprecher Dirk Neuneiner mit.

Bei kostenbewussten Spiele-Fans sind Grafikkarten mit dem ehemaligen Highend-Chip Radeon 9800 Pro derzeit sehr beliebt; zu Preisen um 200 Euro bekommt man 3D-Leistung, die auch noch für aktuelle Spiele wie Doom 3 oder FarCry reicht. Zudem sitzt auf den meisten Platinen (so auch bei MSI) bereits die R360-Variante. Die hat ATI ursprünglich als Radeon 9800 XT mit 412/365 MHz in Umlauf gebracht, was geradezu zur Übertaktung einlädt. ATI wird den Chip noch eine Weile als AGP-Mittelklasse im Programm behalten, da die neuen, bisher kaum im Handel zu findenden X700-ChipsX700-Chips (http://www.heise.de/newsticker/meldung/51311) nur mit PCI-Express-Interface hergestellt werden.


Quelle:heise.de (http://www.heise.de/newsticker/meldung/52151)


Was sagt man dazu, Nun schon bei Heise....???mich wundert nur, das MSI bis jetzt nicht\'s darüber gesagt hatt.

Anm.New\'sFuzzi


@Flosse7 Danke für die Info... :]
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: uli_brue am 15. Oktober 2004, 10:22:55
Hallo,

seit gestern habe ich die o. g. Grafikkarte (die mit dem roten Board -> Vers. 2 (?)) in meinem Rechner eingebaut und bin jetzt nach dem Studium jeder Menge von Forenbeiträgen zu dem Thema \"PRO oder Nicht-PRO\" doch etwas ins Grübeln gekommen. Habe ich denn nun eine PRO- oder lediglich eine Non-PRO-Variante erwischt.

Irgendwie werde ich aus der Masse von Beiträgen nicht ganz schlau. Auch der ct-Beitrag hilft mir nicht richtig weiter. Und einen im Forum abgegebenen Hinweis auf eine Stellungnahme von MSI zu der Problematik habe ich im NewS-Forum auch nicht gefunden. Deshalb meine Frage: Wie kann ich denn nun definitiv feststellen, ob meine Karte auch tatsächlich, so wie auf der Verpackung angegeben, eine PRO ist?

Für eine schnelle und hilfreiche Antwort  bedanke ich mich im Voraus, da ich noch Gelegenheit hätte, die Karte ggf. umzutauschen.

Grüsse vom

Uli
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: hufi am 15. Oktober 2004, 10:42:13
Hallo Uli

Entweder installierts du den neusten Catalyst Treiber, der erkennt dann ne Pro oder nur 9800.  Kannst aber auch z.B. mit dem 3D Mark 03 deine Performance testen.
Im Info-Feld zu deinem System des 3D Mark kannst du dann alle technischen Daten deines Systems einsehen. Wenn dort die Taktrequenz deiner Karte bei 300/325 sind, dann hast du ne NON-PRO... Geh mir übrigens auch so... hab auch ne Pro, die keine ist....
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: XtremCobb am 15. Oktober 2004, 12:17:57
Ja, hab das selbe Problem. Ich hab mir die Karte gestern bei Pro Markt gekauft und als ich sie eingebaut habe, stand bei 3d Mark 2003 und 2005, sowie in der Systemsteuerung eine Radeon 9800 (non Pro). Weiß jemand wann die neue Firmware kommt? Ich bräuchte die eigentlich an diesem Wochenende.
Titel: Hier die Lösung:
Beitrag von: boq am 15. Oktober 2004, 17:36:52
Hallo,

im Newsticker bei Heise wird beschrieben wie man das Problem lösen kann.
Hier der Link:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/52209

Viel Erfolg!
Titel: Servicewüste Deutschland
Beitrag von: Ferret am 15. Oktober 2004, 17:44:21
Für mich kommt die Meldung knapp 2 Wochen zu spät.Trotz Anruf beim Customer Service blieb mir Fahrerei, finanzieller Verlust,ein versautes Wochenende und Stress mit dem \'seriösen\' Händler nicht erspart!

Danke MSI...
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: sebiZell am 15. Oktober 2004, 18:33:30
Zitat
MSI nimmt Grafikkarten mit falscher Firmware auch zurück

Was für ein Zufall, dass MSI jetzt urplötzlich die Karten ohne zu Murren einfach so umtauscht...  ich bin mir  ziemlich  sicher, dass wenn diese Sache nicht über heise.de public gemacht worden wäre, die Kunden noch eine Weile auf ihre Karten warten hätten müssen!
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: Voodoo Kid am 15. Oktober 2004, 18:49:48
lol solche Entscheidungen werden in Taiwan getroffen und denen sind deutsche Internetseiten reichlich 88. Die Karten werden ja auch in Taiwan produziert. Genauso hat der deutsche Support und insgesamt die deutsche Serviceniederlassung das zu machen was von der Zentrale kommt.
Kauf doch ein deutsches Produkt, dann kannst du auch die deutschen Tugenden erwarten. Aber ihr wollt ja immer billig.

VK
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: sebiZell am 15. Oktober 2004, 19:43:48
ich bezweifle, dass msi deutschland/international solche news auf einer der größten computer-news-seite egal sind...
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: al_bundy666 am 15. Oktober 2004, 19:59:59
Jetzt hab ich mir eigentlich \'ne MSI gekauft, weil ich auch eigentlich keine \'Bastelkarte\' wollte!!!! und dann sowas.
Demnächst halt wieder zu ASUS etc. wechseln, vielleicht kapiert\'s MSI dann.
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: asta am 15. Oktober 2004, 20:12:52
Du mußt nicht Basteln kannst sie einfach umtauschen.

Mögen Dir nie Fehler unterlaufen. ;)
Titel: RE: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: bookooone am 16. Oktober 2004, 13:25:55
Hi Leute,

iss geil das flash, meine graka geht jetz voll ab.


greeetz bookoone
Titel: Vorsicht Update
Beitrag von: al_bundy666 am 17. Oktober 2004, 19:09:53
Wollte das Update, dass auf Heise.de  für meine 9800Pro genannt wurde, aufspielen und HIN isse jetzt.  Habe versucht unter Windoof zu flashen.
Da ich vorher noch die aktuellsten Treiber von ATI geladen hatte, bin ich mir nicht ganz sicher, ob der Fehler bei Windooof, ATI oder MSI liegt.
Jaja, der Fehler lag natürlich bei mir, ich weiß Bud!!!

Allerdings für alle, die auch mit dem Gedanken spielen die Karte zu flashen, vielleicht aus Sicherheitsgründen wirklich bei MSI einreichen oder unter DOS versuchen die Firmware aufzuspielen. Ich jedenfalls bin stocksauer, ich weiß nur noch nicht genau auf WEN.

Gruss
AL
Titel: RE: Vorsicht Update
Beitrag von: chriss_msi am 17. Oktober 2004, 19:30:55
Zitat
Original von al_bundy666
Wollte das Update, dass auf Heise.de  für meine 9800Pro genannt wurde, aufspielen und HIN isse jetzt.  Habe versucht unter Windoof zu flashen.
Da ich vorher noch die aktuellsten Treiber von ATI geladen hatte, bin ich mir nicht ganz sicher, ob der Fehler bei Windooof, ATI oder MSI liegt.
Jaja, der Fehler lag natürlich bei mir, ich weiß Bud!!!

Allerdings für alle, die auch mit dem Gedanken spielen die Karte zu flashen, vielleicht aus Sicherheitsgründen wirklich bei MSI einreichen oder unter DOS versuchen die Firmware aufzuspielen. Ich jedenfalls bin stocksauer, ich weiß nur noch nicht genau auf WEN.

Gruss
AL


Tja, so schnell kanns gehen, wenn man sich nicht an die Flash-Spielregeln hält. Da wäre z.B. die, dass man NIE unter Windows flashen sollte. Das ist so, wie man den Motor eines Autos im Betrieb austauschen würde. Wenn du das Original BIOS gesichert hast und eine PCI-Karte zur Verfügung hast, kannst du das BIOS zurückflashen. Wenn du kein BIOS gesichert hast, hast du ca. 200€ zum Fenster rausgeworfen, da die Händler zu 90% die Karte nicht zurücknehmen werden -> Userfehler.
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: aki04 am 17. Oktober 2004, 21:28:50
AL,

wende Dich an MSI. Laut der Nachricht auf heise.de wird MSI die Karte austauschen, wenn es Probleme beim Firmwareupgrade gab:

\"Kunden, die sich ein BIOS-Update nicht zutrauen oder Probleme beim Aufspielen des Updates haben, verspricht MSI einen \"unbürokratischen\" Austausch der Grafikkarte. In diesen Fällen soll man zunächst eine Anfrage bei rma@msi-computer.de stellen. Ein Support-Mitarbeiter werde dann die weitere Vorgehensweise für den Austausch erläutern.\"

aki
Titel: @Chris_msi
Beitrag von: al_bundy666 am 18. Oktober 2004, 11:36:42
Wenn es unter Windows zu Problemen beim Flashen kommen sollte, und Windows damit quasi das Problem ist, dann dürfte ein solches Tool (Winflash) niemals Teil des Auslieferungspaketes von MSI sein! Soviel dazu!
Übrigens, gab es nicht nur bei mir \'nen schwarzen Bildschirm. Kenne mindestens eine Person im Bekanntenkreis, der am Wochenende Gleiches passierte. Ich denke mal, dass das Update von MSI einen mächtigen Schuss hat.

Mal schauen, wie sich MSI bei zerschossenen Grafikkarten mit der Gewährleistung anstellt. Ich hoffe, Sie stellen sich nicht auf den hart juristischen Standpunkt, der für Alle, deren Karten jetzt dunkel sind, bedeutet, dass Sie keinerlei Gewährleistungsansprüche gegen MSI geltend machen können (Siehe deren AGB für\'s Flashen!!!!). Anderseits, kein schlechter Schachzug. Liefer ein Flash-Tool mit
Macken aus und Du bist 80% der Gewährleistungsansprüche los. So einfach ist Das!

An dieser Stelle sei nochmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ich MSI soetwas niemals unterstellen würde, MSI hat sicherlich nicht vorsätzlich fahrlässig gehandelt, allerdings unbestreitbar ist, dass der Garantieanspruch der User mit dem Flashen der Grafikkarte wirklich erloschen ist.

Gruss

Al
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: der Notnagel am 18. Oktober 2004, 12:22:24
Wie sieht es mit einer PCI-Grafikkarte aus? \" Karten in den Rechner, mit der PCI im BIOS booten (als first ...) und dann noch einmal Flashen.
Überall wird vor dem Flashen unter Windoofs gewarnt. Die User wollen das Flashtool unter Windoofs und MSI liefert es. So nach dem Motto, no risc no fun.

Wenn ich, wie bei der Grafikkarte eindeutig fehlerhafte Ware bekommen habe, würde ich es immer bei meinem Händler oder bei MSI flashen lassen (über den Händler). Dann behalte ich in jedem Fall die Garantie!!
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: unentschlossen am 18. Oktober 2004, 13:02:23
Hallo,

auf der Firmware-Update-Seite steht: \"Dieses Update nur durchführen wenn Ihre RX9800Pro nur als RX6800 erkannt wird\". Ist das jetzt ein Druckfehler oder werden die Karten wirklich als RX6800 Erkannt? Also bei mir steht halt RX9800... Hat diese neue Firmware bei jemanden zum gewünschten Ergebnis einer Pro geführt:

http://www.msi-computer.de/produkte/graf_idx_view.php?Prod_id=366&Seite=Firmware:

Ich habe ja eigentlich keine Lust, meine Karte gleich wieder wegzuschicken, nachdem ich sie endlich in den Händen halte!

Aber wie müsste ich das eigentlich machen. Also wohin geht das Paket und vor allem, bezahle ich das Porto oder wie. Hat jemand da Erfahrung???
Titel: @der.Notnagel
Beitrag von: al_bundy666 am 18. Oktober 2004, 13:03:35
Im Grunde gebe ich dir Recht, allerdings habe ich jetzt schon so oft ohne Probleme unter Windoof (CD-ROM, DVD) geflasht, nie ging\'s schief, allerdings hatte ich, dass muß ich gestehen,  noch keine Erfahrung mit einem Grafikkartenflash. Naja, von der beschriebenen Prozedur glich er allerdings haargenau dem Verfahren der anderen Flashprozeduren.
Trotzdem bleib ich allerdings dabei, dass das Ausliefern der Tools für Windows  jedem User suggeriert, dass diese Tools massenhaft getestet wurden und funktionieren, also sprich --> Sicherheit. Was hält MSI denn ab nur die DOS-Tools auszuliefern, wenn\'s sicherer wäre?? Nichts, oder???


Demnächst werde ich auch vorsichtiger mit Grafikkartenflash\'s umgehen und nur im Notfall flashen (wenn schwere Bugs bemerkbar sind).


Übrigens habe ich leider seit einigen Jahren  keine PCI Karte mehr. Ich muß mich mal im Freundeskreis umhören, vielleicht hat der Ein oder Andere noch so\'ne Karte in der Schublade.

Gruss
Al
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: der Notnagel am 18. Oktober 2004, 14:00:10
@unentschlossen

Nach Vertragsrecht ist dein Händler deine erste Adresse. (Mit ihm hast du einen Kaufvertrag, nicht mit MSI) Wenn du es dem Händler gibst, muß er das Porto bezahlen. Wenn du dir vom Händler eine RMA-Nummer geben läßt, wirst du das Porto bezahlen müssen: RMA Regeln (http://www.msi-computer.de/kontakt/rmainfo.php)
Wird aber schneller gehen.

Danke, was den \"Druckfehler\" betrifft. Da habe ich den Webmaster von MSI per Mail gebeten, das zu überprüfen. [EDIT] ... und schon behoben  :D

@al_bundy666
ich habe Grafikkarten bisher immer unter Windoofs geflasht und noch keine Probleme gehabt. Es gibt inzwischen genügend \"SaveTools\" unter Windoofs, die ein ordentliches Arbeiten verhindern können. Das können solche Programmierer glaube ich, nicht alles berücksichtigen.
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: boq am 18. Oktober 2004, 14:12:48
Hallo,

wird die Karte denn jetzt auch (mit neuer Firmware 1.1) von Live Update 3.63 erkannt?
Kann jemand dies mal testen?

Danke!
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: unentschlossen am 18. Oktober 2004, 14:25:30
Hallo dr. Notnagel,

also beim Händler (funcomputer) muss ich auf jeden Fall Porto bezahlen, bei Rückgabe. Sie erstatten es, aber ich wills erstmal mit der Firmware unter DOS versuchen. Warum sollte das nicht klappen und was anderes machen die bei MSI ja am Ende dann auch nicht. Fehlerhaft verbaute Hardware scheint es ja nicht zu sein. Und DOS-Flash ist ja dabei. Also losgehts!
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: uli_brue am 18. Oktober 2004, 15:40:12
Hallo der.Notnagel,

habe mich auch schon nach der aktuellen Firmware erkundigt. Der Schreibfehler, auf den @unentschlossen hingewiesen hat, wurde aber bis 15.30 Uhr noch nicht korrigiert! Und da soll ich mich auf ein Firmware-Update mit all seinen Risiken einlassen, wo ich noch nicht einmal sicher sein kann, dass ich die richtigen Dateien erhalte?

Gruß
Uli
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: Wirzbowski am 18. Oktober 2004, 15:52:21
Also das flashen über Windows war schonmal n totaler Griff ins Klo. Da hat sich überhaupt nix getan. Ich versuchs mal über MS-DOS. Wie habt ihr es gemacht damit es funktioniert?
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: unentschlossen am 18. Oktober 2004, 16:25:13
aus Angst, dass alles im Arsch ist, noch gar nichts. Nehme jetzt erstmal Kontakt mit dem Hersteller auf, weil der Händler meint, er sei nicht zuständig. Ich könne die Ware höchstens widerrufen. Defekte würde eh über den Hersteller laufen und dieser Defekt sei im Service vom Hersteller selbst übernommen worden. So, sitze ich jetzt erstmal hier.... und warte auf die Ergebnisse von Wirzbowski unter DOS... Wenn das auch n Griff ins Kloh ist, dann muss ich die Karte einsenden. Das ist doch echt. WEiß jemand, ob da vielleicht der falsche Chip verbaut wurde. Ich meine, hat jemand mal den Lüfter abgeschraubt? Dann könnten wir ja flashen bis der Arzt kommt.
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: Wirzbowski am 18. Oktober 2004, 16:34:46
Nein, es wurde kein falscher Chip verbaut.

Es ist definitiv!!! der Radeon 9800 Pro Chipsatz mit der Taktung 340/380 MHZ. Nur wenn man das falsche Bios drüber spielt, daß dem Chip sagt, daß er nur mit 325/290 MHZ laufen soll/darf ist das Müll und die Karte untertaktet.

Das ist in etwa so, wie wenn du ein Porsche fahren willst mit 380 km/h, aber der bei 340 km/h abgeregelt ist und du dich ärgerst. Der Motor ist aber trotzdem n 8 Zylinder mit 340 PS ...
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: unentschlossen am 18. Oktober 2004, 16:45:08
und hat es geklappt?
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: Wirzbowski am 18. Oktober 2004, 16:50:07
kann ich dir in ner halben stunde sagen ich bin nicht an dem pc
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: der Notnagel am 18. Oktober 2004, 18:39:27
Zitat
Original von uli_brue
Der Schreibfehler, auf den @unentschlossen hingewiesen hat, wurde aber bis 15.30 Uhr noch nicht korrigiert!
Um 14:10 habe ich den Fehler dem Admin gemailt. 14:31 kam die Mail , daß der Fehler behoben ist. Ich habe es sofort nachgeprüft und der Fehler war behoben. Hättest die Seite mal aktuallisieren sollen oder so. Ich glaube nicht, das es für uns zwei Seiten gibt und ich habe nichts davon, dir was vorzulügen. Im Gegenteil...
Titel: Meine Erfahrung mit dem flashen!
Beitrag von: Wirzbowski am 19. Oktober 2004, 09:59:54
Guten Morgen Leute,

also ich hab es gestern riskiert und habe das Bios der Karte geflashed.

Und eines sage ich euch. Seid vorsichtig mit dem Kack! Ich habe alles so ordnungsgemaeß installiert wie es in der Information zum Update beschrieben ist. Nur, daß zum Schluss, nach dem flashen im WIndows (unter Dos ging es nicht) kein \"ok\" da stand, sondern ein schwarzer Bildschirm. Ich also den Rechner neu gebootet und selbst beim Booten im Dos Modus Grafikfehler ohne Ende und stellt euch vor in Windows genau so. Dasselbe nach 2 weiteren Versuchen. Nur im VGA Modus war alles normal. Ich war natürlich rotzesauer und hab den PC ausgemacht. 30 Minuten später PC hochgefahren. Alles läuft einwandfrei, Die Karte läuft mit 340/380 MHZ und mit den aktuellen Catalyst Treiber (4.1) läuft alles bestens. Spiele laufen, 3D Mark 2005 läuft, generell ist anzunehmen, daß alle Direct3D und OpenGL Anwendungen jetzt laufen. Nach 3 Stunden hab ich nochmal neu gebootet (aber ohne Einstellungen an der Karte vorzunehmen) und dann kam in Windows wieder so ein Fehler. Ausgemacht, angemacht, wieder alles normal. Also im Moment weiß ich echt nicht was ich davon halten soll ...Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht??? Und denkt Ihr meine Grafikkarte läuft jetzt oder ist die Schrott??
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: unentschlossen am 19. Oktober 2004, 13:41:55
ich denke, msi ist schrott! nicht weil sie mal einen fehler gemacht haben, sondern weil der support so beschissen ist. wenn es schon über liveupdate oder flash nicht richtig funktioniert, sollten sie wenigstens darauf hinweisen. und in so einem fall, wäre eine >rückrufaktion< alle ehre wert! wir haben als kunden ja schließlich auch bezahlt und nicht nur taschentücher auf den ladentisch gelegt! aber nein, geld ist in der kasse und der rest interessiert nicht. ey leute, die haben uns ne 9800 für ne 9800pro verkauft. was soll das schweigen? das ist ein schwerwiegender fehler!
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: Wirzbowski am 19. Oktober 2004, 13:55:49
Zitat
ey leute, die haben uns ne 9800 für ne 9800pro verkauft. was soll das schweigen? das ist ein schwerwiegender fehler!

Ach was! Das stimmt doch kein Stück!!!

Meine Karte läuft ja jetzt mit 340/380 MHZ!!!

Ich hab damals noch mit dem falschen BIOS den 3D Mark 2005 drüber laufen lassen und hatte knapp 1.800 Punkte und jetzt hab ich mit dem neuen BIOS 2.200 Punkte. Und die Karte überhitzt kein bißchen. Na merkste was???

Desweiteren werden schon die neuen BIOSversionen für den Grafikchip hier auf msi-computer.de zum Download bereit gestellt. Und jetzt frage ich dich. Wird MSI

a) versuchen, den fehler mit Hilfe der Flashfile zu beheben um Kunden zu behalten oder

b) versuchen, mit nem falschen BIOS alle 9800 Karten zum überhitzen und zum schrotten bringen? Muss ja sicherlich ein mächtig guter EIndruck hinterlassen. Aber bei unserer momentanen Wirtschaftslage ist das ja MSI scheiss egal würde ich jetzt mal deiner Verschwörungstheorie entnehmen!
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: der Notnagel am 19. Oktober 2004, 14:08:25
MSI ATI 9800 Pro Statement!!!!!!!! (http://msi.designlab.info/thread.php?threadid=11854)
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: hoffe am 27. Oktober 2004, 17:51:56
Hallo
Ich wollte mir eigentlich ne 9800 pro kaufen.Kennt einer nen Händler wo ich ne RICHTIGE Pro bekomme?
Danke und Gruss
Hoffe
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: der Notnagel am 27. Oktober 2004, 18:09:36
kauf dir doch eine und wenn es eine \"falsche\" ist, tausche die gleich bei MSI.
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: hoffe am 27. Oktober 2004, 18:26:18
Hallo
Und dann steh ich etliche Tage ohne PC da  :( :(
Nee ist mir zu riskant.
War eigentlich mit MSI sehr zufrieden(Mobo) aber wenn ich nicht sicher weis was ich für ca 400 DM bekomme dann muss halt ne Sapphire her.

Wäre schön gewesen wenn MSI mal bekannt geben würde was für 9800PRO in den Händlerregalen liegt.
Es müssen doch auch Produktionsnummern oder Chargen bekannt sein wo die Firmware falsch ist.


 :irre :irre

Gruss
Hoffe
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: unentschlossen am 27. Oktober 2004, 18:36:09
Also ich bin von der Karte eh schwerstens enttäuscht. Was habe ich nicht die zahlreichen Berichte über diese ach so tolle Karte mit viel Software gelesen. Sie sei besser gekühlt, schneller als andere, weil ziemlich sicher der R360 drauf wäre etc.

Und, gestern VGA-Silencer draufgemacht, aber was sich, beim lösen des MSI-Kühlers??? Es ist ein R350... Ich denke nicht, dass ich da kein Sondermodell erhalten habe, sondern einfach standardmäßig bei der zweiten Rev. der R350 wieder verbaut wird, weil der R360 schon lange nicht mehr hergestellt wird. Und wie find ich das? :kotz So habe ich eine Karte, die niedriger getaktet ist als andere 9800 Pro, nicht die richtige Firmware drauf hat und obendrein nur den R350. Da sach mir einer, ich soll nich meckern!
Naja, also das nächste Mal wieder Hercules oder Asus oder Sapphire, wenns die noch geben sollte...
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: 11001111 am 27. Oktober 2004, 19:02:17
Gruß,

Zitat
weil ziemlich sicher der R360 drauf wäre

recht schwammige Formulierung, findest du nicht?

Zitat
Es ist ein R350
was ist? du hast bekommen, wofuer du gezahlt hast: eine Radeon 9800Pro

Zitat
Und wie find ich das? :kotz

meckerst du auch ueber den Prozessorhersteller, wenn der Prozessor XYZ, der lt. Berichten (die mit Sicherheit nicht von dem Hersteller stammen) auf 4GHz uebertaktbar ist, bei dir nicht mit 4GHz laeuft?

Zitat
So habe ich eine Karte, die niedriger getaktet ist als andere 9800 Pro, nicht die richtige Firmware drauf hat

das du darueber meckerst sehe ich ein

Zitat
und obendrein nur den R350.

aber das du hierueber meckerst nicht.

cu, Computerfreak
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: unentschlossen am 27. Oktober 2004, 19:11:45
Zitat
Original von Computerfreak
Gruß,

Zitat
recht schwammige Formulierung, findest du nicht?

nein finde ich nicht...





welchen sinn macht es eigentlich beständig der die das liebe msi zu verteidigen und von jeglicher kritik frei zuhalten. kanns ja nachvollziehen, wenn leute da arbeiten, dass sie aber auch in ihrer freizeit nichts auf den chef kommen lassen wollen....

diesem inoffiziellen fanclub ist es erst zu verdanken gewesen, dass auf jeder seite zu dieser karte behauptet wird, r360 inside [bla]
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: 11001111 am 27. Oktober 2004, 19:25:59
Zitat
Original von unentschlossen
nein finde ich nicht...

warum? mit \"ziemlich sicher\" wird ja schließlich nichts ausgeschlossen, sondern nur eine Tendenz angegeben

\"ziemlich sicher ist der R360 drauf\"

heißt fuer mich nur, dass (viel) mehr R360 als R350 Chips verbaut werden...

Zitat
welchen sinn macht es eigentlich beständig der die das liebe msi zu verteidigen und von jeglicher kritik frei zuhalten.

ich haette sogar bei Intel ( ;) ), einen aehnlichen Kommentar abgegeben - hat jetzt also nichts mit MSI zu tun

Zitat
diesem inoffiziellen fanclub ist es erst zu verdanken gewesen, dass auf jeder seite zu dieser karte behauptet wird, r360 inside [bla]

Hast du einen Link zu einem Beitrag in diesem Forum, wo von einem aus dem Moderatorenteam behauptet wird, dass MSI nur R360 Chips verbaut? (die Betonungen liegen auf \"Moderatorenteam\" und \"nur\")
Titel: flashen
Beitrag von: outliver1 am 01. November 2004, 15:22:30
ich hab meine 9800Pro td128 geflasht und jetzt geht die nicht mehr bildschrim bleibt schwarz...... kann mir jemand seine firmware zu schicken eine originale 1.0 nicht die von der hersteller seite?????




outliver1@web.de



danke für jede hilfe
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: lowgoods am 01. November 2004, 16:16:59
Hi Leute,
leider hab ich auch so ne Karte erwischt (RX9800Pro-TD128SP) und deshalb versucht das neue BIOS aufzuspielen (unter DOS). Funktioniert aber nicht, weil angeblich die DeviceID vom BIOS ( 0x4E48 ) nicht mit der vom ASIC ( 0x4E49 ) übereinstimmt. Es hätte dann noch die Option gegeben mit der \'force\'-Option zu flashen, das hab ich mich dann aber nicht getraut. Kann man das wagen oder was könnte sonst das Problem sein??
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: lowgoods am 05. November 2004, 20:05:07
Um meine Frage selbst zu beantworten, da vom MSI-\"Support\"-Team sich ja offenbar niemand dazu genötigt fühlt:

Ja, man darf das force-Flag setzen, dann funktioniert\'s (hatte mir vorab noch eine PCI GraKa besorgen müssen, um das notfalls rückgängig  machen zu können). Anders als in der Anleitung beschrieben ist das Kommando zum Flashen demnach:

atiflash -f -p 0 bios.rom

Die Mail an rma@msi-computer.de kann man sich übrigens sparen, hat sich bei mir bis heute noch keiner drauf gemeldet.
Titel: RE: flashen
Beitrag von: Arcturus am 06. November 2004, 14:40:59
Zitat
Original von outliver1
ich hab meine 9800Pro td128 geflasht und jetzt geht die nicht mehr bildschrim bleibt schwarz...... kann mir jemand seine firmware zu schicken eine originale 1.0 nicht die von der hersteller seite?????




outliver1@web.de



danke für jede hilfe


hmm wenn das nochwer hat, mir bitte auchzuschicken: FabderFehler@web.de

würde mich wie outliver sehr drüber freuen, wenn meine graka dann wieder richtig laufen würde :)

btw: seid dem flashen kann ich keine spiele mit 3d grafik mehr spielen, da der bildschirm sofort mit strichen und grafikfehlern überflutet wird.
Titel: RE: flashen
Beitrag von: Arcturus am 06. November 2004, 14:42:27
Zitat
Original von outliver1
ich hab meine 9800Pro td128 geflasht und jetzt geht die nicht mehr bildschrim bleibt schwarz...... kann mir jemand seine firmware zu schicken eine originale 1.0 nicht die von der hersteller seite?????




outliver1@web.de



danke für jede hilfe


hmm wenn das nochwer hat, mir bitte auchzuschicken: FabderFehler@web.de (FabderFehler@web.de)

würde mich wie outliver sehr drüber freuen, wenn meine graka dann wieder richtig laufen würde :)

btw: seid dem flashen kann ich keine spiele mit 3d grafik mehr spielen, da der bildschirm sofort mit strichen und grafikfehlern überflutet wird.


Edit: sorry für doppelpost
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: uli_brue am 16. November 2004, 13:58:17
Hallo Grafikkarten-mit-falschem-BIOS-Besitzer,

aufgrund der verschiedentlich geschilderten Flash-Probleme und auch weil mir der Verlust der Garantie für meine neue Karte zu riskant war, hatte ich meine MSI RX9800PRO zum Aufspielen des korrekten BIOS\' direkt an MSI gesandt (zuvor hatte ich von dort die notwendige RMA Nr. angefordert und auch erhalten). Das war am 20.10.04. Bis heute habe ich meine Grafikkarte nicht wieder zurück bekommen. Meinen PC konnte ich seitdem nicht mehr benutzen.

Bei allem Verständnis, Fehler können passieren, aber, liebe Fa. MSI, dann sollten solche Fehler rasch und unbürokratisch behoben werden!

Für die MSI-Grafikkarte hatte ich mich entschieden, da in verschieden Tests immer wieder die sprichwörtliche Qualität und der Kundenservice von MSI - gegenüber anderen Produkten - hervorgehoben wurde. Aber so langsam kommen mir da doch Zweifel ... Verstärkt werden diese dann auch noch, wenn ich den einen oder anderen Kommentar der Support-Mitarbeiter von MSI hier im Forum auf berechtigte Reklamationen von MSI-Kunden zu dieser Thematik lese! Wir sind keine Bittsteller, sondern haben für eine einwandfreie Ware nicht wenig Geld bezahlt! Darüber sollte sich die Fa. MSI auch bewusst sein, oder ist sie auf Folgeverkäufe nicht angewiesen?

Auch wenn\'s vermutlich nichts bringt, musste ich das jetzt einfach mal schreiben.

Grüße an die Forumsmitglieder

Uli
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: der Notnagel am 16. November 2004, 14:06:48
Du kannst mit deiner RMA-Nr. dort mal anrufen und fragen wie lange es noch dauert (Tel. Nr. gibt es hier schon im Forum). Du wirst nicht der einzige sein, der seine Karte hingeschickt hat :(
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: Arcturus am 20. November 2004, 13:18:41
ich hab meine rx9800 pro geflasht (wegen der falschen firmware), und seitdem  hat sie grafikfehler bei spielen mit 3d unterstützung. auch nach \"rückflashen\" auf den stand von vorher tat sich nichts. hab ne detaillierte mail an msi geschrieben, damit mir gesagt wird was zu tun ist,  und warte jetzt seid fast 2 wochen auf antwort, hoffnungen machich mir keine mehr.  was sollte ich eurer meinung nach jetzt tun? nochne mail schreiben? bei heise.de wurde ja drauf hingewiesen, dass ein support mitarbeiter dann detaillierte anweisungen gibt, wie das mit dem \"unbürokratischen\" austausch dann abläuft.
hoffe ihr wisst rat

gruß
arc
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: uli_brue am 25. November 2004, 10:38:59
Und wieder ein Hallo,

der letzte Stand in Sachen BIOS-Flash für meine Grafikkarte zur Info an andere Betroffene:

- Nach 3 Wochen wurde mir die Grafikkarte zurück gesandt. Nun hoffentlich mit dem richtigen BIOS, was ich bis jetzt noch nicht überprüfen konnte.
- Beim Auspacken der Rücksendung musste ich allerdings feststellen, dass es definitiv gar nicht meine Grafikkarte war, die ich zum Flashen des BIOS\' an MSI gesandt hatte! Auch fehlte bei dieser Karte sowohl der Originalkarton und das Stromkabel. Beides war bei der Sendung an MSI dabei. Im Lieferschein von MSI fand sich kein Hinweis auf diesen Sachverhalt!
-  Erst durch einen Anruf bei MSI konnte ich in Erfahrung bringen, dass das Flashen bei meiner ursprünglichen Karte auch bei MSI fehlgeschlagen (!!!) ist und deshalb die Karte ausgetauscht wurde. Das von mir reklamierte Stromkabel wird für diese Karte angeblich nunmehr gar nicht mehr benötigt!? Auch hierzu auf dem Lieferschein keinerlei Hinweis! Der Verbleib des Originalverpackungskartons ließ sich nicht mehr klären. Mir wurde aber zugesagt, dass ich einen neuen erhalten werde. Da bin ich mal gespannt, ob das funktionieren wird (Die Karte sollte ein Weihnachtsgeschenk werden und ohne Originalkarton schaut das ja wohl nicht so toll aus!!!)
- Übrigens: Die Frachtkosten für die Einsendung an MSI werden, entgegen einer Mitteilung hier im Forum, nicht von MSI übernommen! Nicht nur dass der Kunde sich hier mit einem fehlerhaften Produkt ärgern muss, nein, das ganze ist auch noch mit zusätzlichen Kosten für den Kunden verbunden. Auch eine Entschuldigung o. ä. für den produzierten Fehler scheint MSI nicht nötig zu haben. Bravo MSI, so stelle ich mir einen Kundenservice vor!

Alles in allem, für mich steht auf alle Fälle fest: Um MSI-Produkte werde ich künftig einen großen Bogen machen!

Verständnisvolle Grüße
an alle anderen Betroffenen
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: Tiger2135 am 03. Dezember 2004, 22:12:29
Hi,
Rrrrrrichtig, MSI nein danke. Warte auch schon 2 Wochen auf meine Karte MSI NX6800Ultra. Habe mich auch wie wohl jeder hier für MSI entschieden weil die Karte Leistungsmäßig Stark ist, was man vom Support nicht sagen kann. Und das Live update so Kundenfreundlich ist.

Trotzalledem andere Hersteller haben auch gute Karten die auch noch billiger sind.
100Euro mehr bezahlen für die Karte nur weil dort Spiele mit bei sind. Wenn ich die entsprechenden Spiele haben möchte gehe ich in ein Laden und kauf Sie mir.

Alles Traurig.

MFG
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: Pantaloon am 09. Dezember 2004, 07:46:57
Hi.
Bin zufällig auf diesem Beitrag gestoßen und habe gleich mal bei meiner Karte nachgeschaut.
Habe diesen 3DMark03 test gemacht. Es wird 337.5 MHz/378.0 MHz angezeigt.Der Name der Karte lautet aber: RADEON 9800 XT.
Nun bin ich ein wenig verunsichert.Ist das nun eine Pro oder nicht?
Ich habe den neuesten Catalyst 4.11 drauf.
Ach ja.Noch was.Die Karte ist Grün und mit Medion beschriftet.
Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

Gruß
Pantaloon
Titel: RMA
Beitrag von: Schräubchen am 09. Dezember 2004, 10:27:56
Juhu, vorgestern ist meine Grafikkarte von MSI zurückgekommen. Und zwar nicht nur mit meinem Originalkarton, sondern auch in dem Karton, in dem ich sie verschickt hatte  :D.
Und das Stromkabel war auch noch dran.

Gestern konnte ich sie dann endlich einbauen und bis jetzt läuft alles wunderbar.

An dieser Stelle ein freundliches Dankeschön an Herrn Möwis von MSI.

Schräubchen
Titel: RE: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: Bombjack am 12. Dezember 2004, 21:17:41
ein hallo an alle geplagten rx9800 besitzer,

vielen dürfte es so wir mir gegangen sein, ich habe eine rx9800 pro bestellt und eine rx9800 bekommen. auf der schachtel stand auch nix von pro. hä, was soll das sein !?

ich dachte erst ich bin zu blöd eine karte reinzubauen und einen treiber zu installieren. aber der fehler lag nicht bei mir, sondern bei msi. ich muss ehrlich sagen, das hat mich echt genervt. denn genau deswegen habe ich mir keine \"billige\" karte gekauft. grrr ....

so was kann man da jetzt machen, außer das ding zurückzubringen? schließlich wollte ich ja die leistung der pro haben. ich habe mir meine karte angesehen und festgestellt, dass ich das neue rote platinenlayout habe. und dabei ist mir eingefallen, dass da ja ein hinweistext auf der homepage zu dieser karte stand.

siehe hier: http://www.msi-computer.de/produkte/graf_idx_view.php?Prod_id=366&Seite=Firmware

also habe ich mir gedacht, da es von msi nur pro karten geben sollte (und im forum das auch so bestätigt wurde), wird meine auch eine pro sein. unter dem diagnosetool everest stand zwar das gegenteil (kein pro weit und breit), aber ich habe mich mal nicht abschrecken lassen.

schaut dazu mal in den anhang. in der zip datei sind zwei bilder davon, sowie die richtige batchdatei und das alte bios meiner karte. so für den notfall.

ich habe mir also eine startdiskette erstellt und die dateien aus dem firmwarearchiv dort abgespeichert. flashen unter windows taugt wirklich nix, auch wenn es angeboten wird.  ich rate davon ab. zur vereinfachung habe ich mir noch die kleine batchdatei erstellt, die im ahang zu finden ist. die habe ich mir auch dort hinkopiert.

wichtig ist, dass in der originalbeschreibung ein fehler ist. ihr müßt unbedingt die option \" -f\" nehmen. sonst verweigert das tool das update. es müßte dann also so ausehen: \"a:\\atiflash -f -p 0 bios.rom\". ohne \"-f\" wird der vorgang abgebrochen mit dem hinweis, dass die geräte id nicht übereinstimmt. stimmt ja auch, die pro hat 4e48 und meine non-pro hat 4e49. gebt mal \"atiflash -i\", dann seht ihr es auch nochmal.

das programm wird feststellen, dass die geräte id nicht übereinstimmt. aber das störte mich jetzt einfach mal nicht.

das update ging sehr schnell, man merkt davon eigentlich nichts. das ding schreibt und das wars.  52 kb dauern eben nicht lang :)

nach dem neustart hat windows xp erstmal gemeint, dass keine grafikkarte installiert ist. im gerätemanager standen zwei gelbe ausrufezeichen. also habe ich den ati treiber nochmal neu eingespielt. und siehe da, nach dem neustart hatte ich eine rx9800 pro. juhuu. in everest war auch der richtige speichertakt zu finden. siehe anhang.

der benchmarkvergleich mit 3dmark 2003 hat folgendes gezeigt:

rx9800 - 4822 punkte vorher
rx9800 pro - 5827 punkte nachher

das sind über 1000 punkte mehr! mein system ist ein p4 2,6 ghz ht mit 1 gb infineon ram im dual channel modus, gigabyte 8knxp mainboard, so als anhaltspunkt.

ihr solltet aber noch eins machen. kauft euch einen anständigen lüfter. das seriending ist nicht so der hit. ich habe mir einen arctic cooling vga silencer rev. 3 besorgt. aber es gibt genug andere, die mehr als die serienschleuder bringen. schaut euch um und investiert ca 15 euro. das bringt was für die lebensdauer der karte und für die ohren.

beim entfernen des kühlers habe ich entdeckt, dass dort ein r360 chip verbaut ist. das nenne ich mal ne schöne überraschung! da geht bestimmt noch was ....

* Update für R360 Chip *

nachdem ich festgestellt habe, dass auf meiner rx9800 ein r360 chip verbaut ist, habe ich mich 5 tage lang durch foren gelesen. es gibt die möglichkeit, diese karte auf eine xt zu flashen. dazu benötigt man unbedingt das richtige bios. ich habe nach einiger suche eine seite gefunden (http://www.techpowerup.com/), die ein bios für diese karte angeboten hat.

die spezifikationen die wir brauchen lauten wie folgt: ram 128 mb, memory bus typ 256 bit, hynix 2.8 ns speicher (eure karte muss diesen speicher haben), r360 chip. und genau diese karte gibt es von gecube. der name des bios lautet: \"GeCube.9800XT.128.Hynix.bin\" eine besonderheit die es zu erwähnen gilt ist, dass die 128 mb variante mit einem anderen speicher- und gpu-takt läuft als eine normale xt-karte. sie läuft mit 398 mhz gpu-takt und mit 351 mhz speicher-takt. eine 256 mb xt-karte läuft mit 412 mhz gpu-takt und 365 mhz speicher-takt. ich würde auch keine höheren einstellung nehmen, da der hynix-speicher \"nur\" theoretische 357 mhz schafft. ein bild vom speicher und von der gpu ist im anhang. diese bilder habe ich im internet gefunden.

zur vereinfachung habe ich das bios umbenannt. außerdem mag das atiflashtool keine besonders langen namen. also der dateiname \"9800xt.rom\" tut es für mich. der flashvorgang geht ganau so wie oben beschrieben. falls man der sache nicht traut, sollte man sich eine alte pci grafikkarte zurecht legen. die benötigt man, wenn beim flashen etwas schief geht. nur so kann man das alte bios zurück flashen. bitte im mainboardbios die initialisierungsreihenfolge der grafikkarte auf \"pci/agp\" stellen. sonst wird die pci grafikkarte im fall der fälle nicht laufen.

nach dem flashvorgang muß wieder der ati-treiber installiert werden. windows erkennt dann beim start eine xt-karte. oh wie schön! beim windows-start kann es vorkommen, dass der bildschirm für ein paar sekunden schwarz wird. also nicht erschrecken.

spätestens jetzt ist es wichtig, eine anständige kühlung zu haben. die bausteine werden heiß und müssen gut gekühlt werden. ich habe zwar in einigen forenbeiträgen gelesen, dass die serienkühlung auch dafür ausreicht, aber sicher ist sicher. deshalb habe ich mir auch passivkühler auf die ram-speicher geklebt.

es gibt einige user, die die meinung vertreten, dass man eine pro-karte mit softwareübertakteung (ati-tool) genauso schnell machen kann, wie eine xt-karte. ich habe es ausprobiert. der 3dmark03 bringt mir mit der oben genannten xt-taktung beim pro-bios ein ergebnis von 6045 punkten. die gleiche karte mit xt-bios und gleicher taktung bringt 6270 punkte. ein schöner zuwachs finde ich.

ich habe im anhang die everest-screenshots mit beigefügt. dort könnt ihr die verwandlung der karte einsehen.

noch zur info: es gibt noch zwei nette tools, mit denen man das grafikkarten-bios einsehen und verändern kann. die archive heißen \"RaBiT-1.7.rar\" und \"radedit11d-bin.zip\". aber wer damit was verstellt und flasht braucht hinterher nicht rumjammern, wenn nix mehr geht.

bei mir hat das flashen wunderbar funktioniert. ich kann nur wünschen, dass bei euch das ebenfalls so einfach geht.

* Update ende *

nach rund 5 monaten (mai 2005) konnte ich keine beeinträchtigungen oder abstürtze feststellen. die karte läuft ohne probleme als xt. mit dem atitool (http://www.techpowerup.com/atitool/) habe ich mir jetzt ein profil erstellt, welches die karte im windows-modus mit 200 mhz gpu und speichertakt ansteuert. das reicht für den 2d-betrieb völlig aus. wenn ein spiel die leistung abfragt, schaltet das tool meine karte auf normale xt-taktung um. eine prima sache. so kann ich die wärmeentwicklung eindämmen. probiert es mal aus.

ich hoffe, ich konnte euch helfen. so wie es auch viele andere hier tun.

ich freue mich jetzt über die neue karte und spiele erstmal ne runde.

gruß an alle schrauber

Bombjack  :winke
Titel: RE: RMA
Beitrag von: uli_brue am 13. Dezember 2004, 13:50:06
Hallo,

Schräubchen hatte da offensichtlich mehr Glück gehabt als ich.

Inzwischen habe ich nämlich meine ausgetauschte Grafikkarte, zu der ich von MSI das ursprünglich beiliegende Stromkabel nicht mehr zurück erhalten habe und welches lt. Herrn Möwis angeblich auch nicht mehr notwendig sei, ausprobieren können.

Um es kurz zu machen: Ohne den separaten Stromanschluss lässt sich die Karte (zumindest auf meinem ziemlich aktuellen Mainboard) nicht verwenden!!! Nachdem ich dann die Karte provisorisch ans Netzteil angeschlossen habe, oh Wunder, funktionierte die Karte. Warum ich hierzu vom Support (Herrn Möwis)  eine falsche Antwort erhalten habe ist mir schleierhaft. Wollte der sich nur den Aufwand für die Nachsendung des bei MSI verschluderten Kabels sparen?

Jetzt habe ich eben das Kabel nochmals reklamiert. Beim Karton hats bis jetzt noch nicht funktioniert. Bin mal gespannt, ob ich dann wenigstens mein Kabel zurück bekomme, das ich schließlich auch gezahlt habe. Inzwischen bin ich mehr als verärgert über das, was ich mit dieser Grafikkarte, deren Fehlfunktion von MSI zu vertreten ist, erleben durfte!

Uli
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: uli_brue am 16. Dezember 2004, 08:38:58
Hallo,  :winke

ich habe ja fast nicht mehr daran geglaubt, aber gestern habe ich dann doch noch die von mir reklamierten Teile zu meiner Grafikkarte gekommen.

Hier aber von einer unbürokratischen Umtauschaktion, so wie vom Pressesprecher von MSI verlautet, zu reden, ist dann schon mehr als überheblich und eigentlich als Frechheit zu bezeichnen. Gründe:

1. Die Versandkosten an MSI trägt der Geschädigte selbst!
2. Bis ich die ausgetauschte Grafikkarte wieder zurück bekommen habe, vergingen beinahe 4 Wochen!
3. Nachdem das Flashen meiner ursprünglichen Karte nicht funktionierte, erhielt ich ohne irgendeine weitere Mitteilung eine andere Karte zurück.
4. Die Rücksendung der o. g., ausgetauschten Karte war unvollständig!
5. Die fehlenden Teile mussten mehrfach reklamiert werden, bis mir diese dann auch noch zugesandt wurden!

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass bei MSI Kundenservice und damit verbundene -zufriedenheit keinen hohen Stellenwert genießt. Und wenn ich andere Beiträge hier im Forum lese, bestätigt sich mein Eindruck von MSI. Was nutzen dann hervorragende Testergebnisse, wenn\'s am Support hinten und vorne fehlt?

Ich hoffe nur, dass für mich nun wenigstens der Fall erledigt ist und nicht noch weitere Probleme mit der Karte auftauchen!

Grüße an die Forumsmitglieder
Uli
Titel: Support
Beitrag von: Morlon am 18. Dezember 2004, 11:29:33
Hallo erstmal

nachdem bei mir das flashen fehlgeschlagen ist.....und siehe da..... 3 Tage später steht da ein zusätzlicher Vermerk: Nur für die mit der roten Platine.

Naja, zu spät. Hab ich die Karte halt nach Zürich zu Digitec (Lieferant) geschickt.
Kostenpunkt 5 Fr. sprich 3.25 Euro.

Ging dann etwa 5 Wochen bis ich die Karte zurückbekommen habe. Auf meine Reklamationen hat Digitec geantwortet, dass MSI Lieferschwierigkeiten hat und wir in der Schweiz sowieso längere Lieferzeiten haben...was auch tatsächlich stimmte.

Nun habe ich ein NEUE Grafikkarte bekommen mit allem drumherum. Also mit Kabel, Software, Games...
(habs jetzt einfach doppelt, aber egal)

Jetzt hab ich den neusten Ati Treiber installiert ( ist ja unterdessen schon wieder 2 Versionen weiter ;)

Hoffe jetzt das es keine Probleme mehr gibt.

Kurze Frage hab ich noch:
Ist es normal das der Bildschirm nach dem aufstarten von Windows kurz schwarz wird? Bei der alten Grafikkarte macht es das nicht.


Grüessli aus der Schweiz
Titel: Schwarzer Bildschirm
Beitrag von: uli_brue am 20. Dezember 2004, 08:36:18
Hallo Morlon,

auch bei mir wird beim Start der Bildschirm kurz schwarz bzw. die Bildschirmanzeige verdunkelt sich während der Anzeige der Windows-Anmeldung. Die Desktop-Anzeige ist dann aber wieder ganz normal. Habe derzeit den Catalyst 4.12b installiert.

Gruß
Uli
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: Morlon am 20. Dezember 2004, 13:24:53
Ok Danke uli_brue

Aber warum funtioniert die RX 9800 nur mit AGP 4fach, und mit fast write aus, stabil?
Hat das irgendwelche Performance Nachteile? Ich hoffe doch schwer das das irgendwann durch ein Treiberupdate gefixt wird.

Hab mich zuerst immer gewundert warum der Bildschirm schwarz wird nach einiger Zeit. Standartmässig bei Installation des Catalysts ist es ja auf 8x und fast write ist auch aktiviert.

Erst durch Lesen dieses Forums bin ich diesem Fehler auf die Schliche gekommen.

Was ist den nun dran Schuld? Windows SP 2? Oder sonst irgendein Konflikt. Bin ja zum Glück nicht der einzige mit dieser Problem-Grafikkarte.


Grüessli Morlon
Titel: RE: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: CS9mm am 12. März 2005, 00:32:38
Hi Bombjack,

vielen Dank für den wirklich gelungenen Eintrag zur RX 9800 --> RX 9800 pro

Fachlich fundiert und interessant geschrieben!

Anhand dieser Beschreibung konnte ich innerhalb von 12 min. meine RX 9800 in eine
 RX 9800 pro verwandeln...  :D

Nachdem ich mich über 3 Nächte vergeblich am Bios der Karte versucht hatte.

Auch das update zum flashen zur RX 9800 XT ist sehr gelungen!

Dieser Eintrag hat für mich persönlich GOLD STATUS :]

Und sollte unbedingt gefixt werden!!!

Gruss Marco
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: LlordP am 25. März 2006, 09:52:03
Hallo,

Sorry, dass ich diesen alten Thread nochmal bemühe, aber ich habe folgendes Problem:

Ich besitze die Radeon 9800 Pro von MSI.

DIe Karte wird auch als solche erkannt und läuft prinzipiell einwandfrei. Jedoch ist mir nun folgendes aufgefallen.

Die Karte wird falsch getaktet.

Der GPU-Takt liegt bei 351 MHz
und der Speichertalt liegt bei 324 MHz (bzw 648 MHz eff.)

Stellt sich jetzt die Frage, warum ist das so?

Ich habe alle Treiber aktualisiert, bis auf die Firmware 1.1. Da habe ich mich nicht dran getraut, da mein Problem ja nicht genau das selbe ist.

Anfrage beim Support ist schon gestellt. Aber noch keine ANtwort.

Was meint ihr? Woran kann es liegen?

Für Hilfe wäre ich dankbar.
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: Bombjack am 29. März 2006, 20:26:35
hi LlordP,

dein Problem klingt so nach bios. du könntest mir mal dein bios schicken und ich seh mir das an. um das bios zu speichern, brauchst du das tool RaBiT aus meinem beitrag.

welche karte hast du in deinem rechner, die rote oder die grüne? bitte schreibe mir auch, welcher hersteller auf den speicherchips steht.

ich denke wir kommen dem fehler auf die spur.

gruß Bombjack
Titel: RE: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: Bärchen am 04. September 2007, 08:50:28
Guten Morgen an alle
habe mir ein msi notb. erworben wolte eigend lich mit xp weiter arbeiten
kann aber die treiber für ati 1270 on bord nicht bekommen bitte um hilfe.



                                            Mit feundlichen Grüßen Bärchen
Titel: MSI-Grafikkarten mit falscher Firmware
Beitrag von: dalex am 04. September 2007, 16:55:45
Die Homepage von ATi heißt jetzt http://www.ati.amd.com

Dort solltest du deine Treiber finden.