MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Mainboards für Intel CPUs => Thema gestartet von: mrboone am 16. September 2010, 18:23:41

Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 16. September 2010, 18:23:41
hallo zusammen,

ich habe mir frisch ein p55 gd80 angeschafft, darauf ein i5 760 mit extra-cpu-kühler. das ganze steckt in einem raven2 gehäuse und als netzteil dient ein corsair 850hx.
nach dem ich alles angeschlossen habe (den länglichen und auch den kleinen über der cpu) und auch alle lüfter entsprechend gesteckt wurden, hab ich versucht den rechner zu starten. sowohl mit dem bordknopf als auch den vom gehäuse. ein lüfter (wie alle am board) und der der grka geht ganz kurz an an dann wars das. das einzige was leuchtet ist der standby (orange) und der startbutton auf dem board, wenn ich drücke. aber es tut sich einfach nichts. nicht einmal die debuganzeige geht an...
wo kann ich jetzt ansetzen, woran könnte es liegen?
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: Jack am 16. September 2010, 18:39:57
Wenn Du Dir absolut sicher bist, dass alle Stromanschlüsse (auch die für GraKa und CPU) korrekt angeschlossen sind, dann lautet die nächstmögliche Antwort, die Dich am allermeisten erfreuen würde, wahrscheinlich:  \"Es liegt möglicherweise ein Kurzschlussproblem innerhalb des Gehäuses vor.\"  Aus diesem Grund das Board am Besten mal komplett aus dem Gehäuse nehmen und auf einer nicht-leitenden Unterlage in Minimalkonfiguration testen (nur CPU, ein RAM-Modul, GraKa und Stromanschlüsse, sowie Tastatur und Monitor, anschließen (sonst nichts) --> ALLE Verbindungskabel zum Gehäuse komplett abziehen, so dass hier keinerlei Kontakte mehr vorliegen).  Dann nach einem CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker nochmal testen.

Hilft das nichts, ist wahrscheinlich eine der Komponenten hin.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 16. September 2010, 18:53:59
na das klingt ja mal prickelnd... dann werd ich es mal ausbauen und so testen. danke für den tipp.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: der Tobi am 16. September 2010, 19:38:17
Welches BIOS ist auf dem Board?

Schaue mal auf einen kleinen grünen Aufkleber auf einem IC.
A7581IMS.XXX

Könnte auch sein, das Deine CPU noch nicht unterstützt wird.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: der Notnagel am 16. September 2010, 19:56:49
Speicher richtig gesteckt? Schau mal im Handbuch nach.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 16. September 2010, 19:59:15
a7581ims.140
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: der Tobi am 16. September 2010, 20:00:15
Dann könnte es daran liegen.

Die i5-760er CPU setzt das BIOS 1.9 voraus.
Hier musst Du Dir eine passende CPU zum flashen besorgen oder das Board zum flashen an MSI senden.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 16. September 2010, 20:03:40
echt jetzt, ist das amtlich? das board is doch och gar nicht alt und den 750er kann er doch auch... müsste da sonst 190 stehen statt 140?



wie mach ich das denn mit dem einschicken?
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: der Tobi am 16. September 2010, 20:06:38
Ja das ist amtlich.

Der i5-760 kam nach dem Board raus.

Siehe CPU Tabelle (http://\'http://www.msi-computer.de/index.php?func=prodcpu2&prod_no=1844&maincat_no=1&cat2_no=&cat3_no=#menu\')

Zum einschicken folge dem Beitrag -> http://www.msi-shop.de/service/bios-update/bios-update-fur-msi-mainboard-591.html?___store=de
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: der Notnagel am 16. September 2010, 20:11:50
wenn das Board neu ist, würde ich es beim Händler reklamieren und dort neu flashen lassen oder gegen eins mit aktuellem BIOS tauschen lassen. Die Flashkosten müssen nicht sein. Fragt sich nur, wie qualifiziert der Händler ist.

Was macht die Antwort auf meine 1. Frage weiter oben?
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 16. September 2010, 20:16:40
das is mal richtig ärgerlich....wenn ich sowas vorher gewusst hätte...als laie rechnet man nicht damit, dass ein so teures board nicht cpus für den entsprechenden sockel unterstützt und mich das wohl nochmal 25 euro plus porto etc. kostet. wartezeit wahrscheinlich auch nochmal 4 wochen bis es endlich da ist. was is mit flashen genau gemeitn? bios-update? da brauch ich mir ja dann nur die version downloaden oder muss ich dafür auch 25 euro zahlen?
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: der Tobi am 16. September 2010, 20:18:33
Nein fürs Downloaden zahlst Du nichts.

Allerdings brauchst Du dann eine CPU, die ab 1.4 unterstützt wird, damit Du flashen kannst.

Um der Notnagels Frage nochmal aufzugreifen.

Hast Du den 2ten Slot gesehen von der CPU belegt?
Der muss zwingend belegt sein, damit das Board startet.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 16. September 2010, 20:18:44
nachtrag: welche cpu kann er denn mit meinem jetztigen bios auf jeden fall lesen? die billigste davon hol ich mir dann
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 16. September 2010, 20:20:18
ja speicher steckt im schwarzen dimm 1, wie im handbuch beschrieben.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: der Tobi am 16. September 2010, 20:20:20
Laut CPU Liste keiner.

Aber der i5-750 und der i7-860 liefen ab BIOS 1.0
So war es bei meinem Board und meiner CPU.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 16. September 2010, 20:25:18
heisst das, das board kann mit meinem bios überhaupt keine cpu lesen?

 

welche biosversion hab ich denn nun genau? für welche version steht meine 140?
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: Percy am 16. September 2010, 22:12:28
Zitat von: \'der Tobi\',\'index.php?page=Thread&postID=758356#post758356\'
Aber der i5-750 und der i7-860 liefen ab BIOS 1.0
Zitat
heisst das, das board kann mit meinem bios überhaupt keine cpu lesen?
Eine von diesen läuft auf alle Fälle die gingen wie Tobi schon beschrieben hat ab Version 1.0

Zitat
für welche version steht meine 140?
140 steht für 1.4.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: der Notnagel am 16. September 2010, 22:28:14
Sag mal Tobi, wieso soll er sich mit BIOS-Update und so verbiegen! Er hat ein neues Board mit veraltetem BIOS verkauft bekommen und hat Anspruch, daß der Händler das BIOS in jedem Fall kostenlos nachbessert weil sonst das Board nicht funktioniert!
 
Punkt Ende!!
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: der Tobi am 16. September 2010, 22:45:45
Ich bin mir nicht sicher, ob der Händler dazu verpflichtet ist.
Wenn das Board schon länger bei Ihm liegt, wird er auch Probleme bekommen, dieses beim Großhändler zu reklamieren.

Mein Tip mit dem kostenpflichtigen Flash diente zur Zeitoptimierung.

Als Händler bin ich sicher nicht in der Pflicht, ein BIOS zu aktualisieren.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: Jack am 17. September 2010, 01:43:54
Diese Art von Problem hier:

Zitat
owohl mit dem bordknopf als auch den vom gehäuse. ein lüfter (wie alle am board) und der der grka geht ganz kurz an an dann wars das. das einzige was leuchtet ist der standby (orange) und der startbutton auf dem board, wenn ich drücke. aber es tut sich einfach nichts. nicht einmal die debuganzeige geht an...

... deutet meiner Meinung nach erstmal nicht auf ein zu altes BIOS, sondern ein Problem mit der Stromversorgung (entweder ist da ein Kurzschluss, das Netzteil ist nicht in Ordnung oder das Board hat einen Defekt).  Selbt bei einem zu alten BIOS würde da mehr passieren --> wenn ansonsten alles in Ordnung ist, müsste zumindest die Debug-Anzeige was ausspucken (und sei es nur FF).

----------

@mrboone: Wurde das Board bereits außerhalb des Gehäuses auf einer nicht-leitenden Unterlage getestet?  CPU-Sockel-Pins hast Du auf verbogene oder abgebrochene Pins geprüft?  

Wenn sich außerhalb des Gehäuses und auch mit einem anderen Netzteil nichts an den beschriebenen Symptomen ändert, würde ich das Board als DOA-Fall zurückschicken.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 17. September 2010, 07:13:52
noch hab ichs nicht probiert... gegenfrage: sollte alles andere richtig und in ordnung sein, ausser der tatsache mit dem veraltetem bios und dass er den chip nicht lesen kann: wie würde das ganze ausschauen nach dem knöpfchendrücken.. müsste dann wirklich was angehen oder bleibt nach dem check der cpu wenns nicht passt alles gleich aus?
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: Jack am 17. September 2010, 11:54:23
Zitat
noch hab ichs nicht probiert...

Dann bitte auf jeden Fall, bevor irgendwelche sonstigen Annahmen zur Problemursache gemacht werden, nachholen!  Dieser Schritte sollte beim Zusammenbau eines neuen Systems eigentlich immer zu allererst vorgenommen werden, also vor dem festen Einbau sämtlicher Komponenten ins Gehäuse.

Zitat
müsste dann wirklich was angehen

Ja und es sollte zumindest irgendeine P.O.S.T.-Code über die Debug-LEDs ausgegeben werden (z.B. dass ein Problem bei der Prozessorinitialisierung auftritt, wenn die BIOS-Version nicht passt).
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: der Notnagel am 17. September 2010, 12:02:21
mit einem alten BIOS wird die CPU an sich laufen aber nicht alle Funktionen der CPU werden richtig unterstützt. Deshalb sehe ich die Ursache auch weniger im BIOS. Das würde ein Händler spätestens beim Flashen sehen.

Ich sage oft genug: vor dem Einbau ins Gehäuse einen \"Trocken\"-Test machen. Dann weiß man definitiv, ob es an der Hardware oder dem Zusammenbau liegt. Durch die onboard-Taster wird das durch MSI noch erleichtert: CPU mit Kühler, RAM, Graka, Festplatte und eventuell DVD-LW, Tastatur und Maus. Da siehst du schneller, wo was klemmt.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 17. September 2010, 12:55:42
da ich ja eh die neueste biosversion drauf haben sollte, muss ich es eh machen lassen. bei uns in münchen macht das der schwanthaler wohl. wenn das bei denen klappt mit dem update, kann ich ja zumindest schon mal das board ausschliessen. dann werd ich den rest vor dem einbau mal auf der pappe testen.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: Jack am 17. September 2010, 12:59:31
Zitat
da ich ja eh die neueste biosversion drauf haben sollte, muss ich es eh machen lassen

Was Du wirklich zuallererst machen solltest, ist das Board vor allen anderen Überlegungen außerhalb des Gehäuses auf einer nicht-leitenden Unterlage testen.  Wenn Du das nicht machst, und da ist wirklich ein Kurzschluss innerhalb des Gehäuses, dann kann Dir sowas Deine Systemkomponenten zerstören.  Es macht wirklich keinen Sinn, sich um ein BIOS-Update zu kümmern, wenn sich die Symptome nicht ändern.  Und es macht auch keinen Sinn, einen anderen Prozessor einzusetzen, solange der Verdacht eines Kurzschlusses oder einens prinzipiellen Problems mit der Stromversorgung oder -zuführung besteht.  Da geht mitunter dann noch was kaputt, was jetzt vielleicht noch funktioniert.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: DH3AAK am 17. September 2010, 13:01:04
München - Eine Metropole mit bestimmt 1000en Usern :-)
Meld dich mal im Forumdeluxx an http://www.hardwareluxx.de/community/ .
Erstell dort einen Suchthread - Du brauchst nur jemanden mit einer I5-750 CPU. Das neuste Biosfile 1A0 nimmste auf einem USB-Stick mit.
Flashen,fertig. .
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: Jack am 17. September 2010, 13:03:16
Wenn jemand ihm bei dieser Symptomlage mit Kurzschlussverdacht einen Prozessor zum Flashen zur Verfügung stellt, dann wäre das fast ein bisschen fahrlässig ...
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: DH3AAK am 17. September 2010, 13:44:51
Zitat
Wenn jemand ihm bei dieser Symptomlage mit Kurzschlussverdacht einen Prozessor zum Flashen zur Verfügung stellt, dann wäre das fast ein bisschen fahrlässig ...
War schon weiter :) . Natürlich nur dann, wenn die Kurzschlusssymptome ausgeschlossen(siehe dein posting) sind und es wirklich nur an dem alten Biosfile liegt.

@ Threadersteller: Gib alles, irgendwie wird die Mühle am WE schon laufen :-) .
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: der Notnagel am 17. September 2010, 15:11:14
DH3AAK, ich gehe eigentlich davon aus, daß er mit dem eigenen Prozessor umflashen kann. Wir müssen die Ursache finden, warum das System überhaupt nicht startet. Dein Vorschlag ist etwas zu früh, sonst kommt er total durcheinander, nachdem er das Board schon fast an MSI eingeschickt hatte.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 17. September 2010, 15:17:47
ich stell das teil morgen (sofern ich dazu komme, es ist ja oktoberfest :) auf die pappe und teste es nackig.

wenns dann nicht anspringt, kann ja schon alles mögliche sein. eben auch das mb. dann gehts halt mit dem mb zum fachhändler zum flash. wenns dort auch nicht läuft ist es das board. wenn es dort läuft dann update und zuhause nochmal nackig auf die pappe und solange komponenten tauschen bis ich drauf komme.

 wenns nackig läuft dann das größte problem: wie zum henker soll ich feststellen, wo in meinem gesamtkonzept der kurze entsteht?
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: Jack am 17. September 2010, 15:24:15
Zitat
wenns nackig läuft dann das größte problem: wie zum henker soll ich feststellen, wo in meinem gesamtkonzept der kurze entsteht?

In der Regel sind es die Abstandhalter, manchmal einfach nur eine eingeklemmte Schraube.  Wenn das Board außerhalb des Gehäuses läuft, dann leg es einfach erstmal ins Gehäuse rein, ohne die Schrauben anzuziehen oder die I/O Blende dranzutun und teste Dich halt über die Blende und jede einzelne Schraube voran.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 17. September 2010, 15:36:49
was kann ich denn machen, wenns die abstandshalter sind? zudem: das board hat von haus aus hinten schon viele schwarze schräubchen. die kann ich schlecht rausdrehen um kurze zu vermeiden. vieleicht sind die abstandshalter nicht lang genug



das raven 2 hat abstandshalter mitgeliefert, die teile gefallen mir aber auch nicht so wirklich. ich will da auch nicht zu fest die dinger gegeneinanderdrehen, wenn das mb dazwischen hängt, nicht dass es knackt ...
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: Jack am 17. September 2010, 15:46:22
Zitat
was kann ich denn machen, wenns die abstandshalter sind?

Meistens geht es um falsch platzierte Abstandhalter bzw. mehr angebrachte Abstandhalter, als das Board Schraub-Löcher hat.  

Mach Dir mal nicht soviele Sorgen darum, wenn es wirklich ein Kurzuschlussproblem im Gehäuse ist, dann wirst Du das schon hinkriegen, ansonsten wärst Du der erste User, den ich treffe, der das nicht irgendwie unter Kontrolle bekommen hat (und derartige Probleme gibt es häufiger, als Du denkst).

Kümmere Dich erstmal um den Test außerhalb des Gehäuses.  Um alles andere kannst Du Dir dann Sorgen machen, wenn es soweit ist.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 18. September 2010, 14:49:11
update:

 der test im freien ergab das gleiche. also bin ich erstmal zum händler und hab das mb checken lassen. mb läuft und bios ist jetzt malauf dem neuesten stand. hab dann zu hause wieder im freinen aufgebaut. das gleiche.

 da ich das board ausschliessen kann, bleibt noch das nt, ram, cpu. mehr hab ich ja nicht dran. gut, die graka vielleicht. aber nachdem ja nicht einmal der cpulüfter und alles andere anspringt, tippe ich auf cpu oder nt. was meint ihr?

 leider hab ich nichts zum testen da. und in der stadt kostet sowas. hab hier leider nur noch ein uralt nt rumliegen, was nicht mal über die entsprechenden anschlussleisten verfügt.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: Jack am 18. September 2010, 15:05:58
Ich tippe ebenfalls auf\'s Netzteil, wie ganz oben schon gesagt:

Zitat
... deutet meiner Meinung nach erstmal nicht auf ein zu altes BIOS, sondern ein Problem mit der Stromversorgung (entweder ist da ein Kurzschluss, das Netzteil ist nicht in Ordnung oder das Board hat einen Defekt). Selbt bei einem zu alten BIOS würde da mehr passieren --> wenn ansonsten alles in Ordnung ist, müsste zumindest die Debug-Anzeige was ausspucken (und sei es nur FF).

CPU-Defekt ist zwar denkbar, aber unwahrscheinlicher als ein defektes Netzteil.  Deshalb würde ich bei letzterem anfangen.

Zitat
leider hab ich nichts zum testen da. und in der stadt kostet sowas. hab hier leider nur noch ein uralt nt rumliegen, was nicht mal über die entsprechenden anschlussleisten verfügt.

Heute ist Samstag.  Ruf alle Leute an, die Du kennst, irgendwer wird sicherlich willig sein, sein Netzteil mitzubringen (kauf Bier oder gib auf\'m O-Fest eins aus als Belohnung).  :thumb
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: der Notnagel am 18. September 2010, 16:55:32
Zitat von: \'Jack t.N.\',\'index.php?page=Thread&postID=758546#post758546\'
oder gib auf\'m O-Fest eins aus als Belohnung).  :thumb
Das kann teurer werden, wie ein neues Netzteil. O.K. dafür hatten beide zumindest Spaß.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 18. September 2010, 18:22:35
update:

es war das netzteil. durchgeprüft im fachhandel. schade, frisch gekauft und dann sowas. jetzt muss ich zu diesem unfreundlichen \"servicemenschen\" von schwanthaler. wer da einmal hin durfte, weiss was einem da an freundlichkeit, verständnis und hilfe entgegen kommt. hab aber vorgesorgt und um die ecke nen neuen laden gefunden. zumindest was servce und prüfsachen betrifft, kann ich den jetzt nur empfehlen. leider sind die hauswaren nicht billig. dafür kommt das nt schon montag und nicht wie beim anderen nach 1,5 wochen. auch wenns ne stange mehr kostet, fühl ich mich da besser aufgehoben. das reparierte werd ich dann irgendwann weiter veräußern.

 am mo oder die werd ich dann nen neuen versuch wagen. mal sehen, wie weit ich diesmal komme...

 

ich danke den fleissigen schreiberlingen die den ganzen vollpfosten wie meiner einer weiter helfen! wir wissen das alle zu schätzen. und montag / dienstag abend aber bitte wieder reinschauen..wer weiss, was es dann wieder gibt :)
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: mrboone am 21. September 2010, 07:36:39
so, das neue nt ist da und es funktioniert. windows 7 64bit konnte installiert werden. im normalbetrieb alles soweit erkannt und läuft stabil.

 

nun muss ich noch wegen einem klappernden gehäuselüfter direkt an silverstone ran (bis dahin klemm ich ihn nicht an, unter meiner ssd / dvd brauch ich den eh nicht).

 Weiss wer ob es für msi-boards auch eine softwarelösung zur einstellung der lüfter gibt oder bleibt mir nur das bios?

 dann noch ne frage zur ssd corsair force 120 gb. Habe weil ichs vor der install vepennt habe, nachträglich auf ahci in windows re umgestellt. in bios selbst find ich nur einen punkt wo ichs einstellen kann (da steht raid, ide, ahci zur auswahl) gibts noch einen anderen punkt wo man es einstellen kann? driver control sagt mir, dass die ssd unter ahci läuft, jedoch unter pcwizzard steht bei trim ein nein dahinter...

 auf meinem alten rechner hatte ich noch ein schönes bild in der geräteübersicht für meine logitech 518. jetzt nur so ein allgemeines, frag mich war. sw ist alles drauf. zudem zeigt er mir ps2mouse/tastaur an , obwohl da gar nichts angestöpselt ist. hab ich auch auf meinem bisherigen windows nicht gehabt...

 

so viele fragen, vielleicht gibts ja die ein oder andere antwort.. vielen dank schon mal im voraus.
Titel: p55 gd80 startet nicht - keine debuganzeige
Beitrag von: DH3AAK am 21. September 2010, 07:54:38
Zitat

Weiss wer ob es für msi-boards auch eine softwarelösung zur einstellung der lüfter gibt oder bleibt mir nur das bios?

Ja, Speedfan -> http://www.computerbase.de/downloads/system/speedfan/