MSI Endanwender-Forum

Modding und Overclocking => Overclocking Corner => Thema gestartet von: vry am 24. April 2010, 13:18:01

Titel: P45 Platinum & GPC (Green Power Center)
Beitrag von: vry am 24. April 2010, 13:18:01
hej,

vorerst mal will ich gleich mal anmerken ich hab mich schon durchs Netz gewühlt aber leider konnte ich nicht so wirklich finden was ich gesucht habe (auch hier im Forum nicht).

Mein vorhaben:\" Möglichst wenig Verbrauch( Watt) des PCs Idle/Last\"

Dazu habe ich mir mal DCC (DualCoreCenter) inkl.GPC (Green Power Center) besorgt. Installiert und gegen meine Annahme tatsächlich einen \"Mehrwert\" (besser gesagt geringeren Verbrauch) meines Systems fesstellen können aber einiges an Fragen stelle ich mir immer noch.
Nämlich sollte ich wenn ich GPC verwende unter Windows (7 64bit) in den Energieverbrauch wirklich auf \"Energiesparmodus\" laufen lassen? Oder behindern sich da irgendwelche Mechanismen gegenseitig?.
Weiters verwende ich das GPC auf \"Max Saving\" habe aber zur gleichen Zeit die CPU im Bios leicht undervolted (von auto auf 1,0675, CPU e8500 C0). Funktioniert im Idle auch gut aber wenn ich prime anwerfe bekomme ich nach einiger Zeit einen Bluescreen. Sollte ich hier besser die CPU auf Auto laufen lassen oder ist die Vcore einfach nur zugering (ohne GPC lief prime bis zum Abbruch durch mich ohne Probleme mit der selben Vcore).
Dann noch eine Frage zum GPC Genie. Man muss sich das \"Modul\" beim Platinum ja extra kaufen nur fand ich bei ebay nichts. Das Ding muss doch irgendwo zu bekommen sen aber wie nennt sich denn sowas eigentlich, also wonach müsste ich denn da suchen (mit dem Begriff GPC Genie konnte mir Google nicht viel liefern, außer berichte über die Funktion usw selbst).

Wieder einmal viele Fragen von mir, ich hoffe ich konnte meine Anliegen verständlich schildern so dass ich hilfreiche Tips von euch bekomme,
danke und mfg

EDIT: Eist und CE1 usw ist alles an im BIOS
diesen Artikel hab ich gelesen Ausprobiert: MSI P45 Platinum (http://\'http://msi-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=84564#h-8\')

EDIT 2: muss GPC immer gestartet werden um zu arbeiten oder reicht es wenn es im Bios aktiviert ist?

EDIT3: Jack sch
reibt in senem Test Artikel beim Absatz zu GPC und Max Saving:\"D[font=\'times new roman\']er Multiplikator ist in diesem Zustand natürlich auf x6 gesenkt und bleibt hier auch, wenn der Prozessor mit Prime95 auf Volllast gebracht wird.\"
Wenn ich jedoch prime anwerfe wird die CPU unter CPUZ schon auf 3,16 GHz angezeigt obwohl ich Max Saving im GPC an habe. Ist das ein Auslese Fehler oder aber funktzioniert es mit dieser V des GPC einfach schon?

ps: kann man der Temp.anzeige von GPC vertrauen? Denn Coretemp sagt mir immer 39C als
minimum GPC jedoch geht hier weiter nach unten bis 22C.
[/font]
Titel: P45 Platinum & GPC (Green Power Center)
Beitrag von: vry am 25. April 2010, 12:36:04
vielleicht hat ja doch noch jemand nen tip ...
Titel: P45 Platinum & GPC (Green Power Center)
Beitrag von: Plati45 am 25. April 2010, 18:21:14
Zitat von: \'vry\',index.php?page=Thread&postID=744847#post744847
vielleicht hat ja doch noch jemand nen tip ...
Wenn Du \"green Power Genie\" einsetzt solltest Du die Finger von zusätzlichem \"Undervolting\" lassen - das macht das \"Genie\" nämlich von sich aus. Gemäß alter Elektriker-Weisheit ist das \"Aushungern\" der CPU nämlich weitaus gefährlicher als das Übertakten - wenn bei gleichbleibendem Energieverbrauch in Watt zuwenig Volt anliegen, dann muß mehr Strom (Ampère) fließen. Kein Wunder also, daß Dein spannungsmäßig ausgehungertes System schon beim Booten zickt, und bei Prime95 die Grätsche macht. Laß\' es also besser.  
Die Windows-Einstellungen kannst Du hingegen bedenkenlos auf maximales Energiesparen setzen, das ist problemlos.
Das \"Green Power Genie\" wird m.W. über das Bios im gleichnamigen Abschnitt aktiviert und eingestellt (beste Einstellung: \"Auto\".   Im Cell-Menu sollte \"Intel C-Tech\" aktiviert sein, um die korrekte Ausführung des C3 \"Sleep Mode\" zu ermöglichen. Irgedwelchen \"Dual Core Center\" und anderen Software-Unfug braucht man nicht - es sei denn, man will ständig an den Einstelungen herumspielen, was i.d.R. mehr schadet als nützt.  
Wenn EIST und C1E aktiviert sind, fährt der Rechner kurz nach dem Booten den/die CPU-Kerne im Leerlauf herunter auf den geringstmöglichen Takt (per Multiplikator-Senkung). Das passiert aber nicht unmittelbar nach dem Booten, sondern erst, wenn die Energieparmaßnahmen im Betrieb schrittweise greifen. Nach knapp 1 Minute sollte das der Fall sein. Natürlich nicht, wenn Du gleich \"Prime95\" startest und Vollast erzeugst.  
Die von der CPU ausgegebenen Kerntemperaturen sind extrem ungenau - egal, womit man sie ausliest.  Sie liegen bei Luftkühlung im besten (!) Falle bei 10-15°C über der Raumtemperatur, bei Wasserkühlung liegt diese Differenz im besten (!) Falle 50% niedriger als bei Luftkühlung. Meist liegen sie aber etwas höher.
Titel: P45 Platinum & GPC (Green Power Center)
Beitrag von: vry am 25. April 2010, 18:38:30
hej,

alles klar und danke für die Antwort.
Werde mal alle Einstellungen übernehmen und dann sollt\' s hinhaun.

Wenn jetzt nur noch jemand weiß wo ich das GreenPower Genie herbekomme wär\'s perfekt.


EDIT:

noch eine Frage zu den Bios EInstellungen tut sich gerade auf ...

im Menü \"Power Management Setup\" habe ich die Möglichkeit \"ACPI Standby State\" zwischen S1 und S3 zu wählen.
Ich habe S3 genommen und Frage mich nun ob das die besser Wahl ist/war.

ebenfalls im \"Power Management Setup\" unter \"Wake up Event Setup\" der erste Eintrag \"WAke up Event by\" bios oder os?
alle die anderen wie resume from s3 by uswusw habe ich mal auf def gelassen da ich nicht wirklich weiß was da so passiert.
Titel: P45 Platinum & GPC (Green Power Center)
Beitrag von: Plati45 am 26. April 2010, 00:43:53
Zitat von: \'vry\',index.php?page=Thread&postID=744881#post744881
hej,

alles klar und danke für die Antwort.
Werde mal alle Einstellungen übernehmen und dann sollt\' s hinhaun.

Wenn jetzt nur noch jemand weiß wo ich das GreenPower Genie herbekomme wär\'s perfekt.
Ohne das \"Green Power Genie\" (ein Hardware-Steckmodul das in den ATX-Netzteilanschluss des Boards gesteckt wird) ist das \"Green Power Center\" ziemlich sinnlos. Das steuert nämlich das \"Genie\".  M.W. wird das Ding aber nicht mehr produziert.

Zitat von: \'vry\',index.php?page=Thread&postID=744881#post744881
EDIT: noch eine Frage zu den Bios EInstellungen tut sich gerade auf ...
im Menü \"Power Management Setup\" habe ich die Möglichkeit \"ACPI Standby State\" zwischen S1 und S3 zu wählen.
Ich habe S3 genommen und Frage mich nun ob das die besser Wahl ist/war.  

S3 ist (fast) der \"Standby Tiefschlaf\" - damit wird nur noch 1 CPU-Kern und der RAM minimalst stromversorgt, damit die  letzte Windows-Sitzung sofort wieder beim \"Wake-Up\" zur Verfügung steht. Laptops gehen da noch weiter, die speichern das auf Festplatte (\"hyberfil.sys\") und legen sich dann schlafen.      

Zitat von: \'vry\',index.php?page=Thread&postID=744881#post744881
ebenfalls im \"Power Management Setup\" unter \"Wake up Event Setup\" der erste Eintrag \"WAke up Event by\" bios oder os?
alle die anderen wie resume from s3 by uswusw habe ich mal auf def gelassen da ich nicht wirklich weiß was da so passiert.
Wenn Du Deinen PC per Tastaur oder Maus oder Remote über\'s Netz \"erwecken\" willst, ist \"BIOS\" ausreichend. Soll aber ein im Windows-Taskplaner eingegebenes Ereignis (z.B. Aufnahme einer Sendung via TV-Karte) erfolgen, ist \"OS\" (Betriebssystem) richtig.